Seite 1 von 1

Disketten archivieren mit Kryoflux

Verfasst: 09.12.2018, 07:53
von schombi
Nachdem es z.B. beim Amiga kinderleicht ist Disketten mit Kryoflux zu archivieren (AmigaOS auswählen, Dateinamen eingeben), stellt mich der SAM schon vor größere Probleme. Soweit ich ergoogeln konnte, wäre prinzipiell das RAW Format korrekt. Nur, mit welchen Einstellungen im Kryflux UI? 85% der Namen dort sind (für mich) absolut unklar und führen auch nicht zum gewünschten Ergebnis. Und wenn ich dann ein passendes RAW hätte, muss ich das dann mit SAMdisk konvertieren, so dass ich es auf ein Trinity-Interface kopieren und von dort starten kann?

Re: Disketten archivieren mit Kryoflux

Verfasst: 31.12.2018, 21:52
von dhucke
Hallo Schombi,

der SAM ist von MGT, die hatten auch das PlusD entwickelt. Das Diskformat ist dasselbe.

Du fndest im Artikel weiter unten das Directory genau erklärt, mit jedem Byte :
https://faqwiki.zxnet.co.uk/wiki/MGT_filesystem


Man kann PlusD Disketten auf dem SAM allerdings trotzdem nicht immer einlesen. Das liegt einfach daran, daß zb das BASIC des ZX Spectrum komplett anders strukturiert ist als SAM Basic; deshalb kann man Programme nicht direkt übertragen (ausser jeweils über Emulator)

Viele Grüße von Dieter

Re: Disketten archivieren mit Kryoflux

Verfasst: 31.12.2018, 21:56
von dhucke
@ Schombi,
Nachtrag; du hattest geschrieben:
Und wenn ich dann ein passendes RAW hätte, muss ich das dann mit SAMdisk konvertieren, so dass ich es auf ein Trinity-Interface kopieren und von dort starten kann?
ich weiss es leider nicht, weil ich das Trinity nicht besitze. Aber nach allem, was ich so kenne, würde ich sagen: 100% ja .... :-)