Vernünftiges Display für den ZX80

Benutzeravatar
Paul
User
Beiträge: 2758
Registriert: 10.03.2010, 12:01
Wohnort: Germanys west end

Re: Vernünftiges Display für den ZX80

Beitrag von Paul » 12.03.2017, 08:48

Ich habe auch jeweils eine Matte und eine glänzende Folie.
Im englischen Forum schrieb jemand USA ZX80 hätten den Aufkleber nicht. Der war Standard aufgeklebt. Sonst gäbe es Rechner wo die Gott weis wo kleben.
Theoretisch ist zwischen Theorie und Praxis kein Unterschied.
Praktisch allerdings wohl.

Benutzeravatar
msch
User
Beiträge: 3793
Registriert: 05.02.2013, 15:42
Wohnort: Hessen, Rhein-Main-Gebiet

Re: Vernünftiges Display für den ZX80

Beitrag von msch » 12.03.2017, 09:45

Hier die Rückseite meines ZX80 aus den USA:
IMG_1727.JPG
IMG_1727.JPG (68.87 KiB) 3360 mal betrachtet
manche meinen lechts und rinks kann man nicht velwechsern.
werch ein illtum! (lichtung, Ernst Jandl)

Benutzeravatar
PokeMon
User
Beiträge: 4706
Registriert: 31.08.2011, 23:41

Re: Vernünftiges Display für den ZX80

Beitrag von PokeMon » 14.03.2017, 16:38

bbock hat geschrieben: Hallo Paul,
ich kann ihn ja mal zum Treffen mitbringen; aber aufmachen ist nicht: das ist ein unverbastelter Mint-ZX80.
Das kann ich ehrlich gesagt nicht glauben. Dafür ist das Bild eindeutig zu gut, das kann doch nicht so aus dem Modulator kommen über RF / Kanal 36 ? Ich kanns mir definitiv nicht vorstellen weil so knackig scharfe Zahlen und Buchstaben sind über RF gar nicht möglich aufgrund der geringen Signalbandbreite ...

Bild
Wer seinen Computer ehrt, lebt nicht verkehrt.

Benutzeravatar
msch
User
Beiträge: 3793
Registriert: 05.02.2013, 15:42
Wohnort: Hessen, Rhein-Main-Gebiet

Re: Vernünftiges Display für den ZX80

Beitrag von msch » 14.03.2017, 21:51

Das liegt sicher an der inversen Darstellung. Wobei ich schon sehr guten RF-Output beim ZX80 gesehen habe. Meiner ist auch nicht so schlecht (im Vergleich zum ZX81) am Röhren-TV.
manche meinen lechts und rinks kann man nicht velwechsern.
werch ein illtum! (lichtung, Ernst Jandl)

Benutzeravatar
PokeMon
User
Beiträge: 4706
Registriert: 31.08.2011, 23:41

Re: Vernünftiges Display für den ZX80

Beitrag von PokeMon » 14.03.2017, 22:41

Ja aber so ganz mint kann er nicht sein mit dem inversen Bild ... :wink:
Schließlich ist das Videosignal fest verdrahtet auf dem Board.
Wenn man invertieren möchte, muss man die Verbindung A-C auftrennen und A-B herstellen (angedeutet im Layout, Lötseite).
Bildschirmfoto 2017-03-14 um 22.39.59.png
Bildschirmfoto 2017-03-14 um 22.39.59.png (31.88 KiB) 3305 mal betrachtet
Wer seinen Computer ehrt, lebt nicht verkehrt.

Benutzeravatar
msch
User
Beiträge: 3793
Registriert: 05.02.2013, 15:42
Wohnort: Hessen, Rhein-Main-Gebiet

Re: Vernünftiges Display für den ZX80

Beitrag von msch » 15.03.2017, 14:39

Hier mal ein Paar Fotos vom TV-Output meines ZX80 (Test mit verschiednene ROMs):
IMG_1823.JPG
IMG_1823.JPG (98.64 KiB) 3285 mal betrachtet
IMG_1822.JPG
IMG_1822.JPG (97.68 KiB) 3285 mal betrachtet
IMG_1821.JPG
IMG_1821.JPG (107.76 KiB) 3283 mal betrachtet
Die Unschärfe liegt am Fernseher, der im oberen Bildschirmbereich deutlich schärfer darstellt.

Wenn das invers wäre, würde die Qualität vermutlich der Ausgabe von bbock entsprechen.
Man beachte das provisorische Antennenkabel :mrgreen:
manche meinen lechts und rinks kann man nicht velwechsern.
werch ein illtum! (lichtung, Ernst Jandl)

Benutzeravatar
PokeMon
User
Beiträge: 4706
Registriert: 31.08.2011, 23:41

Re: Vernünftiges Display für den ZX80

Beitrag von PokeMon » 15.03.2017, 20:27

Ich kann das nur mit dem ZX81 Signal über den Modulator vergleichen.
Das ist echt leicht unscharf im Vergleich. Zumindest auf meinem 42 Zoll Plasma als Referenz.
Wer seinen Computer ehrt, lebt nicht verkehrt.

Benutzeravatar
bbock
User
Beiträge: 357
Registriert: 01.10.2010, 22:06

Re: Vernünftiges Display für den ZX80

Beitrag von bbock » 16.03.2017, 18:10

PokeMon hat geschrieben:Das kann ich ehrlich gesagt nicht glauben. Dafür ist das Bild eindeutig zu gut, das kann doch nicht so aus dem Modulator kommen über RF / Kanal 36 ? Ich kanns mir definitiv nicht vorstellen weil so knackig scharfe Zahlen und Buchstaben sind über RF gar nicht möglich aufgrund der geringen Signalbandbreite ...
Doch doch, das ist das Bild vom Modulator über den Antennenanschluss. Sollte eigentlich Kanal 36 sein, liegt bei mir aber auf Kanal 35 mit der Feineinstellung ziemlich weit oben (vmtl. so 35,8 oder 35,9). Der Fernseher ist ein billiger Tevion von Aldi, aber das ist ein klasse Gerät! Meine bzgl. Bildausgabe problematischen Homecomputer - Spectrum +2 (grau), ZX81, Colour Genie - liefern auf diesem Fernseher ein einwandfreies Bild. Und via SCART-Buchse beherrscht er sogar RGB! Da freut sich z.B. der Spectrum +2A (schwarz).

Viele Grüße
Bernd

Benutzeravatar
PokeMon
User
Beiträge: 4706
Registriert: 31.08.2011, 23:41

Re: Vernünftiges Display für den ZX80

Beitrag von PokeMon » 16.03.2017, 19:45

Auf jeden ist das invertierte Bild nicht normal.
Wenn Du ihn nie geöffnet hast, woher willst Du dann wissen, dass er in mint condition ist ? :wink:
Wer seinen Computer ehrt, lebt nicht verkehrt.

Benutzeravatar
tofro
User
Beiträge: 959
Registriert: 14.06.2012, 16:45

Re: Vernünftiges Display für den ZX80

Beitrag von tofro » 16.03.2017, 19:53

PokeMon hat geschrieben:Wenn Du ihn nie geöffnet hast, woher willst Du dann wissen, dass er in mint condition ist ? :wink:
Autsch. Schrödinger's ZX80.
“Computers, huh? I've heard it all boils down to just a bunch of ones and zeroes.... I don't know how that enables me to see naked women, but however it works, God bless you guys.” - King of Queens

Benutzeravatar
bbock
User
Beiträge: 357
Registriert: 01.10.2010, 22:06

Re: Vernünftiges Display für den ZX80

Beitrag von bbock » 16.03.2017, 21:23

Vielleicht ist er auch nicht "mint". Wie genau definiert man eigentlich "mint condition"? (Vermutlich nicht mit Pfefferminzgeschmack...)
Ist ja auch egal; jedenfalls hat er ein invertiertes Bild, und ich dachte, das wäre normal beim ZX80. Ist es aber anscheinend doch nicht. Auch gut.

Benutzeravatar
msch
User
Beiträge: 3793
Registriert: 05.02.2013, 15:42
Wohnort: Hessen, Rhein-Main-Gebiet

Re: Vernünftiges Display für den ZX80

Beitrag von msch » 17.03.2017, 07:04

Naja, "mint condition" bedeutet erstmal "wie neu". Wenn er modifiziert ist, also hier Leiterbahn durchtrennt und Brücke gelötet, würde ich das nicht mehr annehmen. Ich frage mich gerade, ob eine inverse Darstellung auch durch ein modifiziertes ROM machbar wäre, also ohne Modifikation der Leiterbahnen.
Unabhängig davon ist Dein ZX80 ein sehr schönes Gerät :D mit einem bemerkenswert guten Bild ;-)
manche meinen lechts und rinks kann man nicht velwechsern.
werch ein illtum! (lichtung, Ernst Jandl)

Benutzeravatar
PokeMon
User
Beiträge: 4706
Registriert: 31.08.2011, 23:41

Re: Vernünftiges Display für den ZX80

Beitrag von PokeMon » 17.03.2017, 18:19

msch hat geschrieben:Ich frage mich gerade, ob eine inverse Darstellung auch durch ein modifiziertes ROM machbar wäre, also ohne Modifikation der Leiterbahnen.
Definitiv nein. Man könnte zwar die Zeichensatztabelle invertieren, dann wäre aber nur der mittlere Bereich invertiert und der Rahmen wäre original (weißer Hintergrund). Das ist relativ einfach, da wird ein Schieberegister benutzt welches einen normalen und einen invertierten Ausgang hat (74LS165). Wenn das Schieberegister leer ist, wird automatisch immer ein leeres Bit hinterhergeschoben, was die Hintergrundfarbe definiert (also weiss). Wenn man den invertierten Ausgang nimmt, ist der Hintergrund schwarz und die Buchstaben invertiert.
Wer seinen Computer ehrt, lebt nicht verkehrt.

Benutzeravatar
schombi
User
Beiträge: 2467
Registriert: 05.09.2012, 09:45
Wohnort: Kreis KA

Re: Vernünftiges Display für den ZX80

Beitrag von schombi » 17.03.2017, 19:20

Es wurde ja schon mal angeregt: Eine ZX80 Subkategorie wäre fürs Forum vielleicht gar keine schlechte Idee. Tom, meinst Du das ginge?

Benutzeravatar
msch
User
Beiträge: 3793
Registriert: 05.02.2013, 15:42
Wohnort: Hessen, Rhein-Main-Gebiet

Re: Vernünftiges Display für den ZX80

Beitrag von msch » 17.03.2017, 21:14

Das hatte ich bereits angeregt, und t0m hat meinem Wunsch auch schon zugestimmt :D
Kommt also in Kürze...
manche meinen lechts und rinks kann man nicht velwechsern.
werch ein illtum! (lichtung, Ernst Jandl)

Benutzeravatar
schombi
User
Beiträge: 2467
Registriert: 05.09.2012, 09:45
Wohnort: Kreis KA

Re: Vernünftiges Display für den ZX80

Beitrag von schombi » 17.03.2017, 21:20

Supi! :D

Antworten