Speichererweiterung mit EEPROM

Antworten
Werner
User
Beiträge: 33
Registriert: 14.09.2014, 21:29

Speichererweiterung mit EEPROM

Beitrag von Werner » 07.08.2019, 21:41

Auf der ZX80-Seite von Grant Searle finde ich folgende Info:

"ROM SELECT
The ROM select is active (low) when A14 is low, A12 is low and the MREQ signal from the CPU is also low. This partial decoding results in the 4K ROM being visible at 0000-0FFF, 2000-2FFF, 8000-8FFF and A000-AFFF. It is also enabled during the refresh cycle (as part of the display generation)."

Auch wenn beim Original-ZX80 das /ROMCS von außen nicht zugänglich ist, lässt mir das vorhandene Decoding doch zwei schöne 4K-Lücken im unteren Adressbereich, in denen das ROM nicht angesprochen wird. Die würde ich gerne mit einem 8K-EEPROM (AT28C64) für Speicherzwecke nutzen.

Geht das? Wurde es schon gemacht? Oder spricht etwas Grundsätzliches dagegen?

Gruß
Werner

Werner
User
Beiträge: 33
Registriert: 14.09.2014, 21:29

Re: Speichererweiterung mit EEPROM

Beitrag von Werner » 13.08.2019, 22:13

So, dann habe ich mir das EEPROM mal als Erweiterung meiner vorhandenen 16K-RAM-Karte (nach Grant Searle) mit zwei weiteren ICs "eingefädelt". - Funktioniert einwandfrei.
Zusätzliche 8K Permanentspeicher, die mir nun für Maschinenprogramme zur Verfügung stehen - welch ein Potential.
Gruss
Werner
Dateianhänge
ZX80-RAM-EEPROM.jpg
ZX80-RAM-EEPROM.jpg (76.07 KiB) 2682 mal betrachtet

Antworten