Hallo an alle....

ZX-Team Forum
Benutzeravatar
ZX-Heinz
User
Beiträge: 1795
Registriert: 05.12.2011, 14:45

Re: Hallo an alle....

Beitrag von ZX-Heinz » 11.06.2019, 18:39

@tondose: Warte noch mit dem Auslöten von RAM/ROM und wiederhole mit gezogener CPU die von ingo vorgeschlagene Messung an D0,D1 und D2. Die ULA hängt ja auch an den Datenleitungen, so dass nicht klar war, ob die niedrigen Werte an D1/D2 von der CPU oder der ULA verursacht worden sind. Die Chancen waren 50/50. Also wiederhole jetzt die Messung. Auslöten kannst Du immer noch.

Für den ROM-Austausch habe ich nur Photos für Iss1. Für Iss3 sieht es wohl ein bisschen anders aus.
Dateianhänge
ROM-Austausch 27128_Iss3.jpg
ROM-Austausch 27128_Iss3.jpg (218.22 KiB) 2634 mal betrachtet
Trennen_board1.jpg
Trennen_board1.jpg (188.31 KiB) 2634 mal betrachtet
Zuletzt geändert von ZX-Heinz am 11.06.2019, 18:50, insgesamt 2-mal geändert.

Tondose
User
Beiträge: 98
Registriert: 05.06.2019, 13:27
Wohnort: Steina

Re: Hallo an alle....

Beitrag von Tondose » 11.06.2019, 18:44

ZX-Heinz hat geschrieben:
11.06.2019, 18:39
@tondose: Warte noch mit dem Auslöten von RAM/ROM und wiederhole mit gezogener CPU die von ingo vorgeschlagene Messung an D0,D1 und D2. Die ULA hängt ja auch an den Datenleitungen, so dass nicht klart war, ob die niedrigen Werte an D1/D2 von der CPU oder der ULA verursacht worden sind. Die Chancen waren 50/50. Also wiederhole jetzt die Messung. Auslöten kannst Du immer noch.
Werde ich machen.
Im Moment ist bei uns starkes Gewitter und Hagel :evil:
ZX80-Clone, ZX81, AX81b, NC100, MPF-1

ingo
User
Beiträge: 659
Registriert: 01.06.2012, 11:27

Re: Hallo an alle....

Beitrag von ingo » 11.06.2019, 20:20

Hallo Waldemar,

ich würde auch auf jeden Fall die Messung wiederholen, wobei Du die CPU ziehen kannst und dafür /BUSRQ nicht auf low setzen mußt. Wenn dann D1 und D2 immer noch <0,2V D1' und D2'aber deutlich mehr Spannung haben, können ROM und RAM nicht Schuld daran sein. Neben der ULA könnte natürlich auch ein Kurzschluß (Lötfehlero.ä.) auf beiden Leitungen gegen Masse Schuld sein.

Gruß Ingo.
Man darf die Menschen nicht mit ihren Engsten alleinlassen. (Zitat: Peter Glaser)
Solange es keine Künstliche Dummheit mit ihren jeder Vernunft unzugänglichen taktischen Vorteilen gibt, mache ich mir wegen KI keine Sorgen. (auch Peter Glaser)

Tondose
User
Beiträge: 98
Registriert: 05.06.2019, 13:27
Wohnort: Steina

Re: Hallo an alle....

Beitrag von Tondose » 11.06.2019, 20:26

Gewitter ist weitergezogen :)
Habe mal die Messung wiederholt, hier die Tabelle:
IMG_2425.JPG
IMG_2425.JPG (178.36 KiB) 2626 mal betrachtet
Übrigens, so sieht es am Pin 16 der ULA aus (ohne CPU!)
IMG_2422.JPG
IMG_2422.JPG (71.49 KiB) 2626 mal betrachtet
ZX80-Clone, ZX81, AX81b, NC100, MPF-1

ingo
User
Beiträge: 659
Registriert: 01.06.2012, 11:27

Re: Hallo an alle....

Beitrag von ingo » 11.06.2019, 20:29

Entweder ist auf den Leitungen D1, D2 ein mechanischer Kurzschluß (Lötfehler, Layoutfehler) oder die ULA hat auf diesen beiden Leitungen Kurzschluß.

Gruß Ingo.
Man darf die Menschen nicht mit ihren Engsten alleinlassen. (Zitat: Peter Glaser)
Solange es keine Künstliche Dummheit mit ihren jeder Vernunft unzugänglichen taktischen Vorteilen gibt, mache ich mir wegen KI keine Sorgen. (auch Peter Glaser)

ingo
User
Beiträge: 659
Registriert: 01.06.2012, 11:27

Re: Hallo an alle....

Beitrag von ingo » 11.06.2019, 20:34

Miß doch mal im stromlosen Zustand den Widerstand von Pin 15 (D1) und Pin 12 (D2) der CPU-Fassung gegen Masse. Sind das nahezu 0 Ohm?
Man darf die Menschen nicht mit ihren Engsten alleinlassen. (Zitat: Peter Glaser)
Solange es keine Künstliche Dummheit mit ihren jeder Vernunft unzugänglichen taktischen Vorteilen gibt, mache ich mir wegen KI keine Sorgen. (auch Peter Glaser)

ingo
User
Beiträge: 659
Registriert: 01.06.2012, 11:27

Re: Hallo an alle....

Beitrag von ingo » 11.06.2019, 20:41

Hast Du mal am Erweiterungsbus auf die Stirnseite der Leiterplatte geschaut, daß dort nicht ein Kurzschluß von D1,2 nach 0V besteht?

Vergiß die Frage, dort sind ja D1' und D2' und nicht D1,2.
Man darf die Menschen nicht mit ihren Engsten alleinlassen. (Zitat: Peter Glaser)
Solange es keine Künstliche Dummheit mit ihren jeder Vernunft unzugänglichen taktischen Vorteilen gibt, mache ich mir wegen KI keine Sorgen. (auch Peter Glaser)

Tondose
User
Beiträge: 98
Registriert: 05.06.2019, 13:27
Wohnort: Steina

Re: Hallo an alle....

Beitrag von Tondose » 11.06.2019, 20:49

Hallo Ingo,

die Stirnseite und allgemein sieht der Anschluß sehr sauber aus.
Folgendes habe ich gemessen:
D0 = 7,34k
D1 = 5,26k
D2 = 7.42k
D3 = 7,34k
alles gegen Masse.

Jetzt mal was anderes :wink:
Was meinst Du zu folgendem, etwas brutalem, Vorschlag.
Ich trenne vorsichtig Pin 28 und 30 an der ULA :shock:
Damit könnte man doch genauer den Fehler orten, oder?
wenn es doch am Layout oder an den Widerständen liegen sollte, könnten die getrennten Pins wieder verlötet werden.
ZX80-Clone, ZX81, AX81b, NC100, MPF-1

ingo
User
Beiträge: 659
Registriert: 01.06.2012, 11:27

Re: Hallo an alle....

Beitrag von ingo » 11.06.2019, 21:08

Dann handelt es sich definitiv nicht um einen mechanischen Kurzschluss auf diesen Leitungen sondern wohl um einen ULA-Fehler, d.h. zwei Pins der ULA werden in der ULA dauerhaft auf low gezogen.
Man darf die Menschen nicht mit ihren Engsten alleinlassen. (Zitat: Peter Glaser)
Solange es keine Künstliche Dummheit mit ihren jeder Vernunft unzugänglichen taktischen Vorteilen gibt, mache ich mir wegen KI keine Sorgen. (auch Peter Glaser)

ingo
User
Beiträge: 659
Registriert: 01.06.2012, 11:27

Re: Hallo an alle....

Beitrag von ingo » 11.06.2019, 21:15

Eine ULA gibt es zur Zeit bei Ebay https://www.ebay.de/itm/163711490672 für 39,33 Euro aus den USA. Die ULA - Nachbauten https://www.sellmyretro.com/offer/detai ... -ula-32319 bei Sellmyretro sind wohl erstmal ausverkauft.
Man darf die Menschen nicht mit ihren Engsten alleinlassen. (Zitat: Peter Glaser)
Solange es keine Künstliche Dummheit mit ihren jeder Vernunft unzugänglichen taktischen Vorteilen gibt, mache ich mir wegen KI keine Sorgen. (auch Peter Glaser)

Tondose
User
Beiträge: 98
Registriert: 05.06.2019, 13:27
Wohnort: Steina

Re: Hallo an alle....

Beitrag von Tondose » 11.06.2019, 21:18

Hallo Ingo,
leider ist die Ami-ULA wohl eine andere als meine und bei Sellmyretro steh ich auf der Warteliste für eine ULA.
ZX80-Clone, ZX81, AX81b, NC100, MPF-1

Benutzeravatar
Paul
User
Beiträge: 2946
Registriert: 10.03.2010, 12:01
Wohnort: Germanys west end

Re: Hallo an alle....

Beitrag von Paul » 11.06.2019, 21:44

Wenn du ein Video Interface von Pokémon verwendest spricht nichts gegen die Verwendung einer 2c184 ULA. Ihr fehlt nur die Schwarzschulter die Pokémons Interface hinzu fügt.
Davon kann ich dir eine für 5€ plus Versand abgeben. Von den Andy ULA habe ich auch noch eine auf Lager falls du die vorziehst.
Liebe Grüße Paul
Theoretisch ist zwischen Theorie und Praxis kein Unterschied.
Praktisch allerdings wohl.

Benutzeravatar
ZX-Heinz
User
Beiträge: 1795
Registriert: 05.12.2011, 14:45

Re: Hallo an alle....

Beitrag von ZX-Heinz » 12.06.2019, 10:10

Mit der Andy-ULA viewtopic.php?f=2&t=3040&start=25#p39761 sparst Du Pokemons Z81-CCB.
Zuletzt geändert von ZX-Heinz am 12.06.2019, 10:13, insgesamt 1-mal geändert.

Tondose
User
Beiträge: 98
Registriert: 05.06.2019, 13:27
Wohnort: Steina

Re: Hallo an alle....

Beitrag von Tondose » 12.06.2019, 10:12

ZX-Heinz hat geschrieben:
12.06.2019, 10:10
Mit der Andy-ULA sparst Du Pokemons Z81-CCB.
Ist den der Pin 16 gleichzeitig Video Out?
ZX80-Clone, ZX81, AX81b, NC100, MPF-1

Benutzeravatar
ZX-Heinz
User
Beiträge: 1795
Registriert: 05.12.2011, 14:45

Re: Hallo an alle....

Beitrag von ZX-Heinz » 12.06.2019, 10:16

Tondose hat geschrieben:
12.06.2019, 10:12
Ist den der Pin 16 gleichzeitig Video Out?
Ja, Video-Out (etwas kleinerer Pegel als heute üblich, Andys ULA bringt aber mehr) und Tape-Out. Hast Du einen Schaltplan des ZX81?

Tondose
User
Beiträge: 98
Registriert: 05.06.2019, 13:27
Wohnort: Steina

Re: Hallo an alle....

Beitrag von Tondose » 12.06.2019, 10:25

ZX-Heinz hat geschrieben:
12.06.2019, 10:16
Tondose hat geschrieben:
12.06.2019, 10:12
Ist den der Pin 16 gleichzeitig Video Out?
Ja, Video-Out (etwas kleinerer Pegel als heute üblich, Andys ULA bringt aber mehr) und Tape-Out. Hast Du einen Schaltplan des ZX81?
Ja, in der original Bauanleitung in Papierform und die gleiche Zeichnung habe ich auch im Netz gefunden (DRW No. SRC 049).
Meine Platine sieht leider etwas anders aus, ist ISSUE 3, komme aber soweit klar :wink:

Ach so, das lag der Bauanleitung auch bei :roll:
UP_ZX81.pdf
(601.42 KiB) 46-mal heruntergeladen
Zuletzt geändert von Tondose am 12.06.2019, 10:32, insgesamt 1-mal geändert.
ZX80-Clone, ZX81, AX81b, NC100, MPF-1

Benutzeravatar
ZX-Heinz
User
Beiträge: 1795
Registriert: 05.12.2011, 14:45

Re: Hallo an alle....

Beitrag von ZX-Heinz » 12.06.2019, 10:31

Tondose hat geschrieben:
11.06.2019, 20:49
Was meinst Du zu folgendem, etwas brutalem, Vorschlag.
Ich trenne vorsichtig Pin 28 und 30 an der ULA :shock:
Damit könnte man doch genauer den Fehler orten, oder?
Du hast folgende Messwerte an D1/D2: Im stromlosen Zustand kOhm-Werte nach Masse (und nach +5V?). Falls auch zwischen D1 und D2 im stromlosen Zustand ein hoher Widerstand besteht, so scheidet ein Kurzschluss auf der Platine oder den Widerständen damit aus.
Im Betriebszustand hast Du nur 0.16V. Das alles deutet auf einen inneren Fehler in der ULA hin. Nimm Pauls Angebot an, beide ULAs sind für Dich zu gebrauchen.

Benutzeravatar
ZX-Heinz
User
Beiträge: 1795
Registriert: 05.12.2011, 14:45

Re: Hallo an alle....

Beitrag von ZX-Heinz » 12.06.2019, 10:40

Tondose hat geschrieben:
12.06.2019, 10:25
Ach so, das lag der Bauanleitung auch bei :roll:
UP_ZX81.pdf
Interessant und für RAM von #4000-#FFFF notwendig. Wenn Du mit RAM von #4000-#7FFF (16k zusätzlich) ztufrieden bist, dann geht es aber auch ohne zusätzliche Logik. Will man MC-Programme oberhalb #8000 laufen lassen, so sind weitere Hardwareveränderungen nötig. Daher reichen vorerst vielleicht die 16k. Das ist aber ein Thema für später.

Tondose
User
Beiträge: 98
Registriert: 05.06.2019, 13:27
Wohnort: Steina

Re: Hallo an alle....

Beitrag von Tondose » 12.06.2019, 13:17

Nun habe ich doch die ULA von den "Lastwiderständen" befreit
NoR.JPG
NoR.JPG (363.32 KiB) 2561 mal betrachtet
Jetzt ist es 100% das die ULA nicht mehr will :evil:

Alle Datenpins bis auf D1 haben einen Widerstand von etwa 15k gegen Masse, nur D1 hat 7,5k.
Als nächstes werde ich neue Widerstände einlöten und anschließend die ULA entfernen.
Ich freue mich schon auf die Sendung von Paul.
ZX80-Clone, ZX81, AX81b, NC100, MPF-1

Tondose
User
Beiträge: 98
Registriert: 05.06.2019, 13:27
Wohnort: Steina

Re: Hallo an alle....

Beitrag von Tondose » 12.06.2019, 20:01

Habe da mal 'ne Frage,
spricht etwas dagegen den 7805 gegen einen TSR 1-2450 auszuwechseln?
ZX80-Clone, ZX81, AX81b, NC100, MPF-1

Benutzeravatar
tokabln
User
Beiträge: 1637
Registriert: 10.11.2013, 00:24
Wohnort: D, Berlin (Mariendorf)

Re: Hallo an alle....

Beitrag von tokabln » 12.06.2019, 20:29

Nö... kann man machen, günstiger sind die von RECOM Serie R-78E5.0-1.0
Lieben Gruß Torsten
BFZ MFA, ZX80Core, AX81, ZX81, ZX81NU, Spectrum+, Harlequin, VG8010, Amstrad NC100, Cambridge Z88, C64, C128D, Amiga 500 & 1200, Atari Portfolio, HP200LX, IBM PC5155, TP755c, T41, PS/2 (Model 40SX), PS/2E, Accura 101, Apple //e

Benutzeravatar
Joachim
User
Beiträge: 1197
Registriert: 06.11.2004, 20:21

Re: Hallo an alle....

Beitrag von Joachim » 12.06.2019, 22:31

Ich schmeiße die Regler immer ganz raus und verbinde Pin 1 mit Pin 3. Danach verwende ich nur noch 5V-Schaltnetzteile.
Viele Grüße!
Joachim


ZX80, ZX81, ZX-Spectrum, ZX96, ZX2000, ZXmore, ZX81NU, Blauer Engel, AX81

Tondose
User
Beiträge: 98
Registriert: 05.06.2019, 13:27
Wohnort: Steina

Re: Hallo an alle....

Beitrag von Tondose » 12.06.2019, 22:42

Joachim hat geschrieben:
12.06.2019, 22:31
Ich schmeiße die Regler immer ganz raus und verbinde Pin 1 mit Pin 3. Danach verwende ich nur noch 5V-Schaltnetzteile.
Ich wollte meinen ersten ZX81 sehr nahe dem Original belassen :wink:
sonst ist Deine Variante schon optimal.
ZX80-Clone, ZX81, AX81b, NC100, MPF-1

ingo
User
Beiträge: 659
Registriert: 01.06.2012, 11:27

Re: Hallo an alle....

Beitrag von ingo » 13.06.2019, 05:59

Na so optimaql finde ich die Variante nicht. Hat man den Regler auf der Platine, dann sind immer wirklich 5V an den Chips. Der Übergangswiderstand an der Buchse spielt keine Rolle, es wird ja auf dem Board stabilisiert. Führt man die 5V über Stecker und Buchse zu (gerade über die nicht so gute Klinkenverbindung), dann hat man in Reihe zur 5V-Schiene den Übergangswiderstand an der Buchse und damit kann die 5V-Spannung in Abhängigkeit davon schwanken. Man braucht nur im Betrieb mal den Stromversorgungsstecker drehen und die 5V mit dem Oszi beobachten.
Das war einer der Gründe, warum ich beim MB02+ - Interface des ZX Spectrum statt der 5V jetzt 7 ... 12V zuführe und lieber auf dem Board stabilisiere.

Gruß Ingo.
Man darf die Menschen nicht mit ihren Engsten alleinlassen. (Zitat: Peter Glaser)
Solange es keine Künstliche Dummheit mit ihren jeder Vernunft unzugänglichen taktischen Vorteilen gibt, mache ich mir wegen KI keine Sorgen. (auch Peter Glaser)

Tondose
User
Beiträge: 98
Registriert: 05.06.2019, 13:27
Wohnort: Steina

Re: Hallo an alle....

Beitrag von Tondose » 13.06.2019, 14:18

ingo hat geschrieben:
13.06.2019, 05:59
Na so optimaql finde ich die Variante nicht. Hat man den Regler auf der Platine, dann sind immer wirklich 5V an den Chips. Der Übergangswiderstand an der Buchse spielt keine Rolle, es wird ja auf dem Board stabilisiert. Führt man die 5V über Stecker und Buchse zu (gerade über die nicht so gute Klinkenverbindung), dann hat man in Reihe zur 5V-Schiene den Übergangswiderstand an der Buchse und damit kann die 5V-Spannung in Abhängigkeit davon schwanken. Man braucht nur im Betrieb mal den Stromversorgungsstecker drehen und die 5V mit dem Oszi beobachten.
Das war einer der Gründe, warum ich beim MB02+ - Interface des ZX Spectrum statt der 5V jetzt 7 ... 12V zuführe und lieber auf dem Board stabilisiere.

Gruß Ingo.
Hallo Ingo,
ich muß sagen, Dein Argument ist nicht von der Hand zu weisen, ich bin begeistert :)
Den TSR 1-2450 habe ich eingebaut, jetzt gilt es zu warten, auf die Andy-ULA 8)
ZX80-Clone, ZX81, AX81b, NC100, MPF-1

Antworten