Neue ZeddyNet Platinen

ZX-Team Forum
Benutzeravatar
PokeMon
User
Beiträge: 4568
Registriert: 31.08.2011, 23:41

Re: Neue ZeddyNet Platinen

Beitrag von PokeMon » 14.12.2015, 23:18

Identische IP Adressen gibt es nicht.
Die Zugänge sind überschaubar. :mrgreen:
1x PC (hat 192.168.0.10 über DHCP) und 1x Zeddy (192.168.0.9 manuell).
Und MAC Adressen denke ich mir gewöhnlich nicht aus. Das wirst Du schon ausgetüftelt haben.
Und by the way - hat das WIZNET Modul nicht eine vorgegebene Adresse ?

Jetzt kann es sein, dass die Karte am ZXmore nicht funktioniert oder meine Karte oder mein WIZNET Modul kaputt ist.
Oder Kabel Deutschland macht einen Strich durch die Rechnung mit einem unidentifizierten Netzobjekt.
Hast Du einen Eprommer für Flash ROM (SST39SF010 oder SST39SF040) ?
Dann kann ich Dir mal die Version zum Testen schicken - Du weißt ja wenigstens ob Dein Modul in Ordnung ist.
Oder wir lassen Joachim testen. :P
Wer seinen Computer ehrt, lebt nicht verkehrt.

Benutzeravatar
siggi
User
Beiträge: 2161
Registriert: 06.12.2005, 08:34
Wohnort: D, Hessen, tiefste Werreraa
Kontaktdaten:

Re: Neue ZeddyNet Platinen

Beitrag von siggi » 15.12.2015, 00:36

PokeMon hat geschrieben: Und by the way - hat das WIZNET Modul nicht eine vorgegebene Adresse ?
Das wurde schon vor einigen Jahren geklärt:
viewtopic.php?f=2&t=273&hilit=wiz+fest&start=75#p5125

Gruß
Siggi
Mein ZX81-Web-Server: online seit 2007
http://zx81-siggi.endoftheinternet.org/index.html

Benutzeravatar
Jungsi
User
Beiträge: 651
Registriert: 05.10.2012, 13:53
Wohnort: Simbach am Inn
Kontaktdaten:

Re: Neue ZeddyNet Platinen

Beitrag von Jungsi » 15.12.2015, 07:11

Mein Zeddynet funktioniert ohne Probleme am ZX81, macht am ZXmore aber auch so seltsame
Sachen wie von Karl beschrieben... -:)
Vieles rund um Sinclair und andere Retro-Computer:
http://www.jungsi.de

Benutzeravatar
Joachim
User
Beiträge: 900
Registriert: 06.11.2004, 20:21

Re: Neue ZeddyNet Platinen

Beitrag von Joachim » 15.12.2015, 10:40

Testen kann ich gerne, wenn ihr mir genau sagt, was ich tun soll. Von der Netzwerkerei habe ich Null Ahnung. Allerdings müßte ich zuerst IPCONFIG.p auf den ZXmore bringen. Dann könnte ich sofort testen, ob eine Verbindung zw. dem Server auf meinem PC und dem ZXmore hergestellt wird. Meine Zweit-ZeddyNet-Karte alter Bauart funktioniert auch nur am ZX81. Wenn es mit dem neuen Release klappt und die USB-Lade-Geschichte geht, dann könnte ich loslegen.
Viele Grüße!
Joachim


ZX80, ZX81, ZX-Spectrum, ZX96, ZX2000, ZXmore, ZX81NU, Blauer Engel, AX81

Benutzeravatar
msch
User
Beiträge: 3463
Registriert: 05.02.2013, 15:42
Wohnort: Hessen, Rhein-Main-Gebiet

Re: Neue ZeddyNet Platinen

Beitrag von msch » 15.12.2015, 12:48

PokeMon hat geschrieben:Wie kann man ...
Schau mal unter:

http://www.michaelweil.de/irc/befehle.htm

Siggi kann ja mal schreiben, welche Befehle der Zeddyclient unterstützt.
manche meinen lechts und rinks kann man nicht velwechsern.
werch ein illtum! (lichtung, Ernst Jandl)

Benutzeravatar
PokeMon
User
Beiträge: 4568
Registriert: 31.08.2011, 23:41

Re: Neue ZeddyNet Platinen

Beitrag von PokeMon » 15.12.2015, 19:19

Joachim hat geschrieben:Testen kann ich gerne, wenn ihr mir genau sagt, was ich tun soll. Von der Netzwerkerei habe ich Null Ahnung.
Das erstaunt mich, steht doch Dein Name auf der ZeddyNet Karte. :wink:
Ist recht einfach, wenn es mit dem ZX81 oder ZX96 funktioniert dann solltest Du einfach mal IPCONFIG auf dem ZXmore starten und konfigurieren (genauso wie auf ZX81 oder ZX96) und anschließend IRCTEXT.P laden und Dich mal mit dem Zeddy Server verbinden und mal ein bischen rumtesten. Wenn Du das IRC Chat Programm nicht kennst, dann willkommen im Club und bei Fragen ggf. siggi anklingeln. :wink:

Einfach mal ein bischen rumklimpern ob Auffälligkeiten da sind. Na wenn Du es am ZX81 zum Laufen bringst und bedienen kannst, sollten hier zum ZXmore keine Unterschiede sein. Noch ein weiterer Hinweis: Bitte vorher auf langsam schalten mit DS-P (3.25 MHz). Das Programm (ZXmaster rev. 1.5) ist per Email unterwegs zu Dir.

Es gibt übrigens noch einen Hinweis allgemeiner Art zu den Erweiterungskarten. Sofern dies CLK benutzen, sollten sie nur mit 3.25 MHz betrieben werden. Auf den ZX Bus ist zwar schon das invertierte CLK Signal anliegend, jedoch nur mit 3.25 MHz Takt. Da habe ich einfach das Flipflop benutzt, dass aus den 6.5 MHz eben die 3.25 MHz macht und das hat 2 Ausgängen, einmal richtig und einmal invertiert. Wenn man 6.5 MHz laufen läßt haben wir 6.5 MHz CPU Clock und 3.25 MHz auf der Peripherie.

Witzig ist, dass es bei mir trotzdem mit 6.5 MHz funktioniert. :mrgreen:

Generell bleibt aber auch hier die Frage, ob das GAL so programmiert ist, dass es mit dem invertierten CLK richtig arbeitet.
Ich schaue mir gerade den Thread von siggi an und messe mal auf der Karte.

Gibt es am Bus einen Unterschied zwischen ZX81 und ZX96 betreffend des CLK Signals ?
Das ist für mich im Moment noch eine Unwägbarkeit siehe auch den PIO Thread, wo der invertierte CLK vom Stecker direkt und ohne Umschweife an den CLK Eingang der PIO geht (die aber eher einen nicht invertierten CLK braucht). Möglicherweise wird der CLK von der PIO aber auch nicht verwendet oder nur in ganz bestimmten Fällen (Interrupt Chain o.ä. vermute ich).

Im Übrigen ist die MAC mit 02 am Anfang vermutlich ungültig. Beim Versuche diese MAC explizit einer Zugriffsliste zuzuordnen (die aber derzeit nicht aktiviert ist) meckert der Kabelrouter, dass die MAC mit 02 ungültig ist. Wenn ich 00 nehme, dann schluckt er die zumindest für die Zugriffsliste. Das war eigentlich nur ein Test ob es ein generelles Problem mit der MAC Adresse gibt. Auf der anderen Seite meckert offenbar der WIZNET Chip, wenn ich hier eine MAC beginnend mit F8 programmieren will, die offenbar einem Hardwarehersteller gehört (damit fängt meine PC MAC nämlich an).

Also die richtige MAC zu wählen ist wohl keineswegs trivial.
Wer seinen Computer ehrt, lebt nicht verkehrt.

Benutzeravatar
PokeMon
User
Beiträge: 4568
Registriert: 31.08.2011, 23:41

Re: Neue ZeddyNet Platinen

Beitrag von PokeMon » 15.12.2015, 19:36

Ist das hier eigentlich aktuell ?

viewtopic.php?f=2&t=273&hilit=Zeddynet+ ... =100#p5217

Da finde ich die GAL Gleichung.
Zunächst ist der CLK zwar am GAL anliegend, wird in der Gleichung aber gar nicht benutzt ?

Dann lese ich da eine Adresse von $27 als Basisadresse.
Das würde Probleme zumindest schon mal vermuten lassen, da der ZXmore (derzeit fix) explizit die Adressen $7C-$77 verwendet (also mit A7=0).
Warum wurde eine Adresse ausgesucht, bei der zwei Adressbits low sind (A7 und A6) ?
Das ist eigentlich im Rahmen der unvollständigen Adressdecodierung sagen wir mal Sinclair-untypisch.
Wer seinen Computer ehrt, lebt nicht verkehrt.

Benutzeravatar
ZX-Heinz
User
Beiträge: 1334
Registriert: 05.12.2011, 14:45

Re: Neue ZeddyNet Platinen

Beitrag von ZX-Heinz » 15.12.2015, 20:22

PokeMon hat geschrieben: Da finde ich die GAL Gleichung.
Zunächst ist der CLK zwar am GAL anliegend, wird in der Gleichung aber gar nicht benutzt ?
Die Gleichung
WR_WIZ := WR * IOADDR
wird bei jedem CLK aktiviert. Daher wird implizit CLK sehr wohl ausgewertet.
Das ist bei den Gleichungen
RD_WIZ = RD
CS_WIZ = IOADDR
CSO = IOADDR
anders. (Unterschied: = vs. :=)
Gruß, Heinz

Benutzeravatar
PokeMon
User
Beiträge: 4568
Registriert: 31.08.2011, 23:41

Re: Neue ZeddyNet Platinen

Beitrag von PokeMon » 15.12.2015, 20:23

Also das IRCTEXT.P läuft jetzt und DHCP geht auch einwandfrei wenn ich die Adressen $DC-$DF anstelle von $7C-$7F benutze (A5 statt A7).
Kann man aber derzeit noch nicht konfigurieren. Kommt dann in der nächsten Version.
Also Joachim, brauchst jetzt nichts mehr testen.

Probleme gibt es noch mit dem IRCANS32.P - da werden nur Pixelmuster dargestellt.
Ist aber eher ein Darstellungsproblem und hat mit dem RAM Mirror zu tun.
Muss ich mal sehen, wie ich das in den Griff kriege.
Wer seinen Computer ehrt, lebt nicht verkehrt.

Benutzeravatar
siggi
User
Beiträge: 2161
Registriert: 06.12.2005, 08:34
Wohnort: D, Hessen, tiefste Werreraa
Kontaktdaten:

Re: Neue ZeddyNet Platinen

Beitrag von siggi » 15.12.2015, 21:44

PokeMon hat geschrieben:Ist das hier eigentlich aktuell ?

viewtopic.php?f=2&t=273&hilit=Zeddynet+ ... =100#p5217
Ei sischee (wie man in Hessen so sagt)
Dann lese ich da eine Adresse von $27 als Basisadresse.
Das würde Probleme zumindest schon mal vermuten lassen, da der ZXmore (derzeit fix) explizit die Adressen $7C-$77 verwendet (also mit A7=0).
Warum wurde eine Adresse ausgesucht, bei der zwei Adressbits low sind (A7 und A6) ?
Das ist eigentlich im Rahmen der unvollständigen Adressdecodierung sagen wir mal Sinclair-untypisch.
Das ZX-Team wollte nicht so verschwenderisch wie Sinclair mit den wenigen I/O-Adressen umgehen und jedem weiteren Device/Chip/Karte eine ganze Adressleitung spendieren. Deshalb werden auf Karten des ZX-Team meist A0-A2 nicht angefaßt (müssen HIGH sein, damit sich Sinclair-Peripherie nicht angesprochen fühlt) und die höheren Adressleitungen werden voll genutzt und decodiert. Beispiel siehe Adressen der PIO-Karte, die sich beliebig einstellen lassen, wobei A0-A2=1 ist.
Und diese Randbedingungen erfüllt auch die ZeddyNet-Karte.

Gruß
Siggi
Mein ZX81-Web-Server: online seit 2007
http://zx81-siggi.endoftheinternet.org/index.html

Benutzeravatar
PokeMon
User
Beiträge: 4568
Registriert: 31.08.2011, 23:41

Re: Neue ZeddyNet Platinen

Beitrag von PokeMon » 15.12.2015, 22:06

siggi hat geschrieben:Beispiel siehe Adressen der PIO-Karte, die sich beliebig einstellen lassen, wobei A0-A2=1 ist.
Und diese Randbedingungen erfüllt auch die ZeddyNet-Karte.
Naja - wie mans nimmt.
I/O Adressen einstellen kann ich bei meiner ZeddyNet Karte nicht. :wink:
Wer seinen Computer ehrt, lebt nicht verkehrt.

Benutzeravatar
siggi
User
Beiträge: 2161
Registriert: 06.12.2005, 08:34
Wohnort: D, Hessen, tiefste Werreraa
Kontaktdaten:

Re: Neue ZeddyNet Platinen

Beitrag von siggi » 15.12.2015, 22:32

Doch, durch Umprogrammierung des GALs. Und sämtlicher ZeddyNet-Libs und ZeddyNet-Programme.
Viel Spaß
Siggi
Mein ZX81-Web-Server: online seit 2007
http://zx81-siggi.endoftheinternet.org/index.html

Benutzeravatar
msch
User
Beiträge: 3463
Registriert: 05.02.2013, 15:42
Wohnort: Hessen, Rhein-Main-Gebiet

Re: Neue ZeddyNet Platinen

Beitrag von msch » 15.12.2015, 23:09

wiznet MAC-Adressen beginnen mit 00:08:DC
http://www.base64online.com/mac_address.php?ven=Wiznet
Man sollte aber auch eine MAC-Adresse einer alten Netzwerkkarte nutzen können.
manche meinen lechts und rinks kann man nicht velwechsern.
werch ein illtum! (lichtung, Ernst Jandl)

Benutzeravatar
PokeMon
User
Beiträge: 4568
Registriert: 31.08.2011, 23:41

Re: Neue ZeddyNet Platinen

Beitrag von PokeMon » 15.12.2015, 23:14

siggi hat geschrieben:Doch, durch Umprogrammierung des GALs. Und sämtlicher ZeddyNet-Libs und ZeddyNet-Programme.
Viel Spaß
Siggi
Ich kann aber kein GAL programmieren. Und Deine Programme fasse ich auch nicht an. :mrgreen:
Daher bleibt die Aussage richtig wie oben beschrieben "anpassen kann die Adresse <ICH> nicht" - und vermutlich viele andere auch nicht.
Wer seinen Computer ehrt, lebt nicht verkehrt.

Benutzeravatar
siggi
User
Beiträge: 2161
Registriert: 06.12.2005, 08:34
Wohnort: D, Hessen, tiefste Werreraa
Kontaktdaten:

Re: Neue ZeddyNet Platinen

Beitrag von siggi » 16.12.2015, 09:20

Wie auch immer: mit den "Randbedingungen" hatte ich gemeint:
"Deshalb werden auf Karten des ZX-Team meist A0-A2 nicht angefaßt (müssen HIGH sein, damit sich Sinclair-Peripherie nicht angesprochen fühlt) und die höheren Adressleitungen werden voll genutzt und decodiert."

Die ZeddyNet-Karte verbrät also keine komplette Adressleitung für sich, sondern nur die benötigten I/O-Adressen, die voll ausdecodiert werden.

Gruß
Siggi
Mein ZX81-Web-Server: online seit 2007
http://zx81-siggi.endoftheinternet.org/index.html

Benutzeravatar
PokeMon
User
Beiträge: 4568
Registriert: 31.08.2011, 23:41

Re: Neue ZeddyNet Platinen

Beitrag von PokeMon » 16.12.2015, 13:22

Ja da hast Du Recht. Da ich an meinem CPLD nicht so viele Leitungen habe, steht dort nur neben A0 und A1 eine weitere Adressleitung zur Verfügung. Und diese funktioniert in Kombination mit A0 und A1, also sowohl wenn beide 0 sind als auch wenn beide 1 sind. Damit die NMI Logik und Tastatur nicht fälschlicherweise reagiert, darf die zusätzliche Adressleitung eben nicht 0 sein. Faktisch läuft es darauf hinaus, dass eine Adressleitung damit komplett belegt ist.

Momentan ist das A7 - also der ZXmore reagiert im Prinzip auf Adressen 0xxxxxxx. Läßt sich aber verschieben bis zu A3. Also folgende Konfigurationen sind dann in der neuen Version möglich:

Code: Alles auswählen

0xxxxx-- (A7)
x0xxxx-- (A6)
xx0xxx-- (A5)
xxx0xx-- (A4)
xxxx0x-- (A3)
--= A0/A1 wird in jedem System benötigt
A2 wird bei Druckeranschluss benötigt, daher habe ich dafür keine Auswahlmöglichkeit vorgesehen.

Die gute Nachricht - jetzt funktioniert es auch mit ZXmore und IRCANSI.P und IRCANSI32.P
Ich schreibe dazu aber später noch etwas mehr in dem ZXmore Thread.
Dazu ist nämlich ein Hardware Update (neu programmiertes CPLD) notwendig.
IRCTEXT.P läuft auch mit dem alten CPLD.
Wer seinen Computer ehrt, lebt nicht verkehrt.

Benutzeravatar
Joachim
User
Beiträge: 900
Registriert: 06.11.2004, 20:21

Re: Neue ZeddyNet Platinen

Beitrag von Joachim » 16.12.2015, 14:27

Auch wenn ihr mich schon auf's Abstellgleis geschoben habt ;), auch bei mir läuft jetzt die ZeddyNet-Platine auf dem ZXmore.
Auch konnte ich Siggis NFM laden und starten. Wie es scheint, aber nicht im Powermodus (DS+P). Da muss ich nochmal genauer schauen. Ich weiß nicht, wann ich tatsächlich in diesem Modus bin. Karl, schaltet der ZXmore immer nach dem Laden in den Powermodus?
Auch konnte ich mit NFM wunderbar in den Programmen auf dem PC stöbern. Allerdings ist es mir bisher nicht gelungen, ein Programm einzuladen.
Technisch scheint aber alles in Ordnung zu sein.

Edit: NFM startet auch im Powermodus! Allerdings kann man dann mit den Cursor-Tasten nur noch schwer positionieren.
Zuletzt geändert von Joachim am 16.12.2015, 14:40, insgesamt 2-mal geändert.
Viele Grüße!
Joachim


ZX80, ZX81, ZX-Spectrum, ZX96, ZX2000, ZXmore, ZX81NU, Blauer Engel, AX81

Benutzeravatar
siggi
User
Beiträge: 2161
Registriert: 06.12.2005, 08:34
Wohnort: D, Hessen, tiefste Werreraa
Kontaktdaten:

Re: Neue ZeddyNet Platinen

Beitrag von siggi » 16.12.2015, 14:35

Hallo Karl
Sascha hatte ja wegen freier I/O-Adressen für seine Mr. X Platinen zusammengestellt, welche Adressen durch Peripherie schon belegt sind:
viewtopic.php?f=2&t=696&p=5717#p5696

Vielleicht kannst Du ja für den ZXmore eine Adresse ausgucken, die nicht oder wenig Kollisionen mit anderer Hardware macht. Und für Leute (wie mich), die das brauchen würden, vielleicht durch eine hinzugelötete Dioden/Transi-Logik (oder wie auch immer) eine Decodierung aller fehlenden Adreßbits machen und dem CPLD das Erbebnis auf den einen Eingang geben.
Und wer das nicht braucht, könnte ohne diese Zusatzlogik mit einer (gut gewählten) Adressleitung zum CPLD auskommen, so daß die Software für alle passen würde.
Hältst Du das für machbar?

Gruß
Siggi
Mein ZX81-Web-Server: online seit 2007
http://zx81-siggi.endoftheinternet.org/index.html

Benutzeravatar
ZX-Heinz
User
Beiträge: 1334
Registriert: 05.12.2011, 14:45

Re: Neue ZeddyNet Platinen

Beitrag von ZX-Heinz » 16.12.2015, 16:22

@siggi: Wie wird das Programm
mini_sendmail-V2.3.c
genutzt?
Muss ich das als Code-Pgm (mit TOMs Vdrive-Erweiterung) laden? Welche Pgmme müssen vorher gestartet werden?
Gruß, Heinz

Benutzeravatar
siggi
User
Beiträge: 2161
Registriert: 06.12.2005, 08:34
Wohnort: D, Hessen, tiefste Werreraa
Kontaktdaten:

Re: Neue ZeddyNet Platinen

Beitrag von siggi » 16.12.2015, 16:34

Da es hier in dem Thread um ZeddyNet-Platinen geht und nicht irgendwelche ZeddyNet Anwendungsprogramme, bitte weiter in diesem Thread weitermachen, der dafür vorgesehen ist:
viewtopic.php?f=2&t=1582&p=18855#p18855
Mein ZX81-Web-Server: online seit 2007
http://zx81-siggi.endoftheinternet.org/index.html

Benutzeravatar
PokeMon
User
Beiträge: 4568
Registriert: 31.08.2011, 23:41

Re: Neue ZeddyNet Platinen

Beitrag von PokeMon » 16.12.2015, 18:48

siggi hat geschrieben:Hallo Karl
Sascha hatte ja wegen freier I/O-Adressen für seine Mr. X Platinen zusammengestellt, welche Adressen durch Peripherie schon belegt sind:
viewtopic.php?f=2&t=696&p=5717#p5696

Vielleicht kannst Du ja für den ZXmore eine Adresse ausgucken, die nicht oder wenig Kollisionen mit anderer Hardware macht. Und für Leute (wie mich), die das brauchen würden, vielleicht durch eine hinzugelötete Dioden/Transi-Logik (oder wie auch immer) eine Decodierung aller fehlenden Adreßbits machen und dem CPLD das Erbebnis auf den einen Eingang geben.
Und wer das nicht braucht, könnte ohne diese Zusatzlogik mit einer (gut gewählten) Adressleitung zum CPLD auskommen, so daß die Software für alle passen würde.
Hältst Du das für machbar?

Gruß
Siggi
Nur ganz kurz um nicht OT zu werden:
Ich benutze momentan A4 (also Adressen mit A4=0) und das ist in Sascha's Liste als "D" (don't care) markiert.
Ich würde sagen, wir prüfen mal was damit läuft, ZeddyNet auf jeden Fall.
Die PIO und Mr.X hänge ich nochmal testweise dran.

Man könnte ein kleines Platinchen machen, welches man auf die Jumperleiste stecken kann.
Da sind ja schon die Eingangsadressleitungen drauf und die Ausgangsleitung.
Dann kann man über Dioden einfach mehrere Adressleitungen zusammenfassen (OR) und einen Pulldown Widerstand unten auf dem ZXmore löten für den Eingang AX am CPLD. Dann müssen sozusagen mehrere Adressleitungen gleichzeitig low sein, was den blockierten Adressbereich deutlich einschränkt.

Im Zweifel wäre 00000xxx machbar, also nur IO Adressen $00 bis $07 belegt.
Im Grunde kannst Du auch nur eine doppelreihige Buchsenleiste nehmen und oben Dioden drauflöten als Stecker.
Wäre dann nur noch die Frage, wie der ZXmore dann die Adresse rausbekommt.
Ich kann das prinzipiell auslesen, was natürlich länger dauert wenn ich 64 Möglichkeiten habe als nur 5.

Ich habe aber im Moment sowieso schon einen Modus vorgesehen, in dem man gezielt einen Kaltstart herbeiführen kann mit gedrückter SHIFT Taste bei Power On - das könnte man ggf. auch um eine erweiterte IO Adress Suche ergänzen. Dann würde die IO Adresse nicht jedes Mal neu konfiguriert sondern nur bei Bedarf und könnte in einer zukünftigen Version auch in das Flash programmiert werden. Ja - ich mach mir mal Gedanken um das Thema aber nicht mit höchster Priorität. :wink:
Wer seinen Computer ehrt, lebt nicht verkehrt.

Benutzeravatar
PokeMon
User
Beiträge: 4568
Registriert: 31.08.2011, 23:41

Re: Neue ZeddyNet Platinen

Beitrag von PokeMon » 16.12.2015, 22:43

Joachim hat geschrieben:Ich weiß nicht, wann ich tatsächlich in diesem Modus bin. Karl, schaltet der ZXmore immer nach dem Laden in den Powermodus?
Jau. Aber nicht nach dem Laden sondern nach dem Einschalten. Wenn Du einmal auf 3.25 MHz geschaltet hast, wird die Einstellung durch das Laden nicht verändert. Ich drücke einfach auf Enter und an der Zeitspanne wie schnell der Cursor wieder da ist, weiß ich wie schnell der Knabe unterwegs ist. Man bekommt mit der Zeit ein Gefühl für die Taktfrequenz. :mrgreen:

Man kann es natürlich auch irgendwie anzeigen oder noch besser in einer der nächsten Versionen konfigurieren (wie auch RAMTOP o.ä.).
Wer seinen Computer ehrt, lebt nicht verkehrt.

Benutzeravatar
Paul
User
Beiträge: 2573
Registriert: 10.03.2010, 12:01
Wohnort: Germanys west end

Re: Neue ZeddyNet Platinen

Beitrag von Paul » 26.12.2015, 07:40

Um mal wieder auf das Originalthema zurück zu kommen.
Ich hätte einen Design-Wunsch an Joachim:
Könntest du bitte auf die Platine eine dritte Reihe PADs setzen (Kopie der oberen Reihe) so das man alternativ statt mit der VG Leiste auch eine Zweireihige Stift/Buchsenleiste verwenden könnte? Natürlich sind dann nur die ZX81 relevanten Pins notwendig, für ZX96 kommt das ja so nicht in Frage.
Bei Pokemons Xtender ist das auch vorgesehen und es würde die Fehlerwahrscheinlichkeit im Selbstbau reduzieren.
Hauptfehlerquelle ist das Auflöten der VG Leiste auf den Xtender der ja dazu keine Orientierungshilfe liefert.
Liebe Grüße
Paul
Theoretisch ist zwischen Theorie und Praxis kein Unterschied.
Praktisch allerdings wohl.

Benutzeravatar
msch
User
Beiträge: 3463
Registriert: 05.02.2013, 15:42
Wohnort: Hessen, Rhein-Main-Gebiet

Re: Neue ZeddyNet Platinen

Beitrag von msch » 26.12.2015, 08:22

Joachim hatte auf der zweiten Platinenrevision auf meinen Wunsch hin Markierungen angebracht, welche die Position des ZX-Steckers verdeutlichen, damit user, die nicht die VG-Buchsen einsetzen, eine bessere Orientierung haben. Schon gesehen? Siehe
http://forum.tlienhard.com/phpBB3/viewt ... =50#p21314
manche meinen lechts und rinks kann man nicht velwechsern.
werch ein illtum! (lichtung, Ernst Jandl)

Benutzeravatar
Paul
User
Beiträge: 2573
Registriert: 10.03.2010, 12:01
Wohnort: Germanys west end

Re: Neue ZeddyNet Platinen

Beitrag von Paul » 26.12.2015, 08:31

Ja hab ich gesehen. Und ich bin sehr zufrieden mit den Zusatzinformationen im Bestückungsdruck.
Das Problem ist aber die Xtender Platine auf die eine VG Leiste angelötet werden muss.
Ich möchte nun zwischen die beiden Markierungen eine 90 Grad gewinkelte Stiftleiste löten. Die hat 2,54mm Reihenabstand, die VG-Leiste dagegen 5,08mm.
Und dazu fehlen mir die PADs mit den Bohrungen.
Liebe Grüße
Paul
Theoretisch ist zwischen Theorie und Praxis kein Unterschied.
Praktisch allerdings wohl.

Antworten