ZX81-Kompatibler aus Standardbauteilen: ZX81NU

ZX-Team Forum
Benutzeravatar
PokeMon
User
Beiträge: 4565
Registriert: 31.08.2011, 23:41

Re: ZX81-Kompatibler aus Standardbauteilen: ZX81NU

Beitrag von PokeMon » 01.01.2017, 19:52

Also diese EEPROMs lassen sich ziemlich leicht zerschiessen - vielleicht programmierst Du den nochmal neu ?
Ich habe übrigens für den NU einen 27C256 (OTP) programmiert und einfach 4x ZX81 ROM hintereinander uraufgebrannt.
Weiß nicht mehr genau wegen der Adressbelegung - das funktioniert auch wenn man mit 8k auskommt.
Habt nicht mehr im Kopf mit der Codierung ...
Wer seinen Computer ehrt, lebt nicht verkehrt.

Benutzeravatar
Joachim
User
Beiträge: 898
Registriert: 06.11.2004, 20:21

Re: ZX81-Kompatibler aus Standardbauteilen: ZX81NU

Beitrag von Joachim » 01.01.2017, 20:30

Hallo Siggi!
Das
flash-inhalt.zip
(19.13 KiB) 32-mal heruntergeladen
ist der Inhalt von meinem Flash. Du kannst ihn mit einem Programmer auf dein Microdrive brennen. Dann sollte es wieder funktionieren. Ich habe zwei ZX81NU. Einer davon hat kein VDRIVE. Damit ich zum Starten das Programm für das Mini-Mefisdos hatte, habe ich es im ZXNU mit VDRIVE auf das Microdrive kopiert, dann den Inhalt dieses Drives ausgelesen und in ein zweites Microdrive 'gebrannt'. Selbiges kam dann in den ZXNU ohne VDRIVE und die Programme ließen sich auf Anhieb vom Drive laden.
Viel Erfolg!
Viele Grüße!
Joachim


ZX80, ZX81, ZX-Spectrum, ZX96, ZX2000, ZXmore, ZX81NU, Blauer Engel, AX81

Benutzeravatar
siggi
User
Beiträge: 2161
Registriert: 06.12.2005, 08:34
Wohnort: D, Hessen, tiefste Werreraa
Kontaktdaten:

Re: ZX81-Kompatibler aus Standardbauteilen: ZX81NU

Beitrag von siggi » 01.01.2017, 20:43

Hab das Problem inzwischen beheben können: der NU hat wohl das Boot-Programm lesen wollen, das nicht da war und er hat sich da wohl verheddert. Durch Tastendruck beim Booten hat er das übergangen und ich bin ins Menü zum Löschen der Mircrodisk vorgedrungen. Nun ist sie wieder leer und alles OK.

Gruß
Siggi
Mein ZX81-Web-Server: online seit 2007
http://zx81-siggi.endoftheinternet.org/index.html

Benutzeravatar
ZX-Heinz
User
Beiträge: 1334
Registriert: 05.12.2011, 14:45

Re: ZX81-Kompatibler aus Standardbauteilen: ZX81NU

Beitrag von ZX-Heinz » 01.01.2017, 23:29

siggi hat geschrieben:Hmm, habe mir eben meinen NU zerschossen.
Vorgehensweise, falls es jemand nachstellen will :wink: :
Hatte auf Microdisk 3 Programme gespeichert. Das erste namens TEST wollte ich löschen: SAVE "*///test"
NU hat sich dann nicht wieder gemeldet (weißer Bildschirm). Habe ihn dann nach einiger Zeit resettet, aber nun bootet er nicht mehr. Auch nach Power-OFF und einigem Warten bootet er nicht mehr.
Also Gehäuse aufgeschraubt und Microdisk-IC entnommen. Dann bootet NU wieder. IC wieder gesteckt: NU bootet nicht mehr.
Anscheined hängt er sich beim Booten auf, wenn die Microdisk hinreichend verwüstet ist.
Man kommt dann aber auch nicht mehr an den Punkt, wo man sie löschen könnte ...

Hat jemand eine Idee, wie ich die Microdisk wieder ans Laufen kriege?

Gruß
Siggi
Hallo siggi,
solche Probleme hatte ich früher auch schon. Mit "W" im Startbildschirm kann die µdisk komplett gelöscht werden. Dann ging das booten auch wieder.
Aber inzwischen hast Du ja auch eine Lösung gefunden.

Benutzeravatar
Paul
User
Beiträge: 2567
Registriert: 10.03.2010, 12:01
Wohnort: Germanys west end

Re: ZX81-Kompatibler aus Standardbauteilen: ZX81NU

Beitrag von Paul » 01.01.2017, 23:39

Das löschen von files auf der Disk dauert SEHR lange.
Bei mir mal 16 Minuten.
Ggf nicht vorzeitig aufgeben.
Theoretisch ist zwischen Theorie und Praxis kein Unterschied.
Praktisch allerdings wohl.

Benutzeravatar
siggi
User
Beiträge: 2161
Registriert: 06.12.2005, 08:34
Wohnort: D, Hessen, tiefste Werreraa
Kontaktdaten:

Re: ZX81-Kompatibler aus Standardbauteilen: ZX81NU

Beitrag von siggi » 02.01.2017, 10:49

Joachim hat geschrieben:Ich habe zwei ZX81NU. Einer davon hat kein VDRIVE. Damit ich zum Starten das Programm für das Mini-Mefisdos hatte, habe ich es im ZXNU mit VDRIVE auf das Microdrive kopiert, dann den Inhalt dieses Drives ausgelesen und in ein zweites Microdrive 'gebrannt'. Selbiges kam dann in den ZXNU ohne VDRIVE und die Programme ließen sich auf Anhieb vom Drive laden.
Viel Erfolg!
Hallo Joachim,
da kannst Du ja Deinen zweiten NU zur Network-Station machen: IPCONFIG.P und z. B. NFM-32K.P ins Microdrive speichern.
Von dort IPCONFIG (als Boot) automatisch starten lassen. Im BASIC-Teil von IPONFIG fügst Du zuvor noch ein
LOAD "NFM-32K" dazu, damit Du an den Server kommst. Nachdem Du den nach 32K "restored" hast, kannst Du auf dem Server weitermachen. So kommst Du gut ohne VDRIVE aus :mrgreen:

Gruß
Siggi
Mein ZX81-Web-Server: online seit 2007
http://zx81-siggi.endoftheinternet.org/index.html

Benutzeravatar
siggi
User
Beiträge: 2161
Registriert: 06.12.2005, 08:34
Wohnort: D, Hessen, tiefste Werreraa
Kontaktdaten:

Re: ZX81-Kompatibler aus Standardbauteilen: ZX81NU

Beitrag von siggi » 02.01.2017, 11:54

Gesagt, getan.
Hier die Programme dazu. BOOT (IPCONFIG) und NCLIAUTO.P (NCLI-32K.BIN) auf die Microdisk schreiben.
NETBOOT.P (hier IRC-Chat-Programm) ins Root-Verzeichnis des TNFS-Servers legen.
NCLIAUTO.P
(13.11 KiB) 32-mal heruntergeladen
BOOT.P
(11.01 KiB) 31-mal heruntergeladen
netboot.p
(14.77 KiB) 33-mal heruntergeladen
Einschränkung: NCLI-32K.BIN (von BOOT als NCLIAUTO.P geladen) muß noch mit "R" (Restore) manuell nach 32K restauriert werden. Das könnte mit einem anderen Loader aber auch automatisiert werden.

Gruß
Siggi
Mein ZX81-Web-Server: online seit 2007
http://zx81-siggi.endoftheinternet.org/index.html

Benutzeravatar
Joachim
User
Beiträge: 898
Registriert: 06.11.2004, 20:21

Re: ZX81-Kompatibler aus Standardbauteilen: ZX81NU

Beitrag von Joachim » 02.01.2017, 15:33

Danke :)
Viele Grüße!
Joachim


ZX80, ZX81, ZX-Spectrum, ZX96, ZX2000, ZXmore, ZX81NU, Blauer Engel, AX81

Benutzeravatar
siggi
User
Beiträge: 2161
Registriert: 06.12.2005, 08:34
Wohnort: D, Hessen, tiefste Werreraa
Kontaktdaten:

Re: ZX81-Kompatibler aus Standardbauteilen: ZX81NU

Beitrag von siggi » 02.01.2017, 16:53

Mein 2. NU läuft nun auch als "diskless Workstation" direkt im ZeddyNet :D

Siggi
Mein ZX81-Web-Server: online seit 2007
http://zx81-siggi.endoftheinternet.org/index.html

Benutzeravatar
siggi
User
Beiträge: 2161
Registriert: 06.12.2005, 08:34
Wohnort: D, Hessen, tiefste Werreraa
Kontaktdaten:

Re: ZX81-Kompatibler aus Standardbauteilen: ZX81NU mit SG81-

Beitrag von siggi » 12.01.2017, 12:07

Da ich nun recht einfach (ohne EPROM-Löscher) neue ROMs in den NU laden kann (habe ja EEPROM statt EPROM, siehe oben), wollte ich mir das neue, schnellere ZX81ROM (SG81 D, siehe http://www.sinclairzxworld.com/viewtopi ... 415#p22415 ) in den NU anstelle des Original ZX81 ROMs laden. Ich muß da wohl Bank1 im EEPROM überbügeln, richtig?

Da ich nicht das komplette NU-ROM (alle 4 Pages) neu machen wollte (habe auch nicht Ollis Entwicklungsumgebung mit TASM und Python), sondern nur das ZX81-ROM überbügeln will. müßte ich dann noch wissen, welche Patches (LOAD- und SAVE-Routine) ich noch manuell machen müßte, damit ich auch an VDRIVE und Microdrive wieder dran komme. Wer kann mir dabei weiterhelfen?

Gruß
Siggi

Edit:
Nachtrag:
Problem gelöst: einer meiner NUs rennt jetzt mit dem SG81 D Rom und mit 125,6% Zeddy-Speed :mrgreen:
Mein ZX81-Web-Server: online seit 2007
http://zx81-siggi.endoftheinternet.org/index.html

Kai
User
Beiträge: 386
Registriert: 19.04.2005, 20:46

Re: ZX81-Kompatibler aus Standardbauteilen: ZX81NU

Beitrag von Kai » 12.01.2017, 20:01

Schreibst Du mit einer festen Warteschleife in die EEPROMs? Das ging mir zu langsam. Ich habe deshalb eine Routine, die das EEPROM immer abfragt ob es "busy" ist und dann das nächste Byte nachschiebt. Geht erheblich schneller. Vielleicht ist ja deine Pause zu kurz und das EEPROM stolpert beim schreiben.

Benutzeravatar
siggi
User
Beiträge: 2161
Registriert: 06.12.2005, 08:34
Wohnort: D, Hessen, tiefste Werreraa
Kontaktdaten:

Re: ZX81-Kompatibler aus Standardbauteilen: ZX81NU

Beitrag von siggi » 12.01.2017, 20:32

Das EEPROM im NU habe ich nicht für Onboard-Programmierung vorgesehen, das wird im Programmer im PC gebrannt.
Im Laptop-Zeddy habe ich Onboard mit einem BASIC-Programm (in FAST) programmiert: mit POKE geschrieben und mit PEEK auf Busy geprüft. Mußte aber nie auf Nicht-mehr-Busy warten, denn BASIC ist langsam genug, daß die Zeit immer gereicht hat :mrgreen:

Siggi
Mein ZX81-Web-Server: online seit 2007
http://zx81-siggi.endoftheinternet.org/index.html

Benutzeravatar
siggi
User
Beiträge: 2161
Registriert: 06.12.2005, 08:34
Wohnort: D, Hessen, tiefste Werreraa
Kontaktdaten:

Re: ZX81-Kompatibler aus Standardbauteilen: ZX81NU

Beitrag von siggi » 14.01.2017, 15:04

Hallole
was ich im Onboard-USB-Treiber des NU schon immer vermisst habe: Speichern/Laden von beliebigen Speicherbereichen
ist anscheinend in dem NU-Rom schon drin. Zumindest habe in den Sourcen dieses Code-Stück gefunden:

Code: Alles auswählen

VDR_DRIVER:
	; No Tape - user driver
	LD  H,D	; addr into HL, BC has length
	LD  L,E
	DEC C	; chck for zero length
	JP M, VD_CAT ; LOAD "" = CAT command
	; check for binary bloack routines wit LOAD "+:MYCODE:32768" and SAVE "+:MYCODE:32768:4096"
	LD A, 0EH    ;":"
	CP (HL)
	JP Z, VDR_LS_BIN	; yes it is code loader
Also ist vorgesehen, daß man mit
SAVE "+:test.bin:32768:8192"
einen Speicherbereich ab 32K abspeichern kann.

Guckt man aber weiter (beim Label VDR_LS_BIN), dann kommt keine Freude auf:

Code: Alles auswählen

VDR_LS_BIN	; yes it is code loader
	INC HL
	DEC C
	JP M, GOBACKNOTFOUND
	CALL BIN_PARSEARG
	LD A, (ZXSH_BINFILE_POS_H)
	CALL PRINTHEX
	LD A, (ZXSH_BINFILE_POS_L)
	CALL PRINTHEX
	LD A, (ZXSH_BINFILE_LEN_H)
	CALL PRINTHEX
	LD A, (ZXSH_BINFILE_LEN_L)
	CALL PRINTHEX
	
	
	RET
	

	; Check LOAD OR SAVE
	LD A,L
	CP 043H	; from LOAD?
	 JR NZ, VCNOLOAD
	 ; LOAD function
	 CALL HW_NU_DISP_LED
	db		"V-LB"
	 JP VD_LOADBIN
VCNOLOAD:
	CP 0F9H	; from SAVE?
	JR NZ, VCNOSAVE
	CALL HW_NU_DISP_LED
	db		"V-SB"
	JP VD_SAVE
VCNOSAVE:	
Außer den eingelesenen Adress/Länge-Parametern auf Bildschirm auszugeben, passiert nichts mehr (wegen des RET mittendrin).

Weiß jemand (Olli? Paul?) warum dieser Code nicht aktiv ist? Ist er noch buggy?

Ich vermisse diese Funktionalität jedenfalls sehr....

Gruß
Siggi
Mein ZX81-Web-Server: online seit 2007
http://zx81-siggi.endoftheinternet.org/index.html

Benutzeravatar
Paul
User
Beiträge: 2567
Registriert: 10.03.2010, 12:01
Wohnort: Germanys west end

Re: ZX81-Kompatibler aus Standardbauteilen: ZX81NU

Beitrag von Paul » 14.01.2017, 16:05

Ich muss leider passen. Am besten eine PN an Ollie.
Theoretisch ist zwischen Theorie und Praxis kein Unterschied.
Praktisch allerdings wohl.

Benutzeravatar
ZX-Heinz
User
Beiträge: 1334
Registriert: 05.12.2011, 14:45

Re: ZX81-Kompatibler aus Standardbauteilen: ZX81NU

Beitrag von ZX-Heinz » 14.01.2017, 19:08

siggi hat geschrieben:Hallole
was ich im Onboard-USB-Treiber des NU schon immer vermisst habe: Speichern/Laden von beliebigen Speicherbereichen
ist anscheinend in dem NU-Rom schon drin. Zumindest habe in den Sourcen dieses Code-Stück gefunden:

Weiß jemand (Olli? Paul?) warum dieser Code nicht aktiv ist? Ist er noch buggy?

Ich vermisse diese Funktionalität jedenfalls sehr....

Gruß
Siggi
Ich auch und muss daher als Ersatz immer zuerst Toms TTLVDRNU.p laden. Vielleicht lässt sich da noch was machen?
Gruß, Heinz

holmatic
User
Beiträge: 121
Registriert: 13.10.2009, 23:53
Wohnort: Bremen

Re: ZX81-Kompatibler aus Standardbauteilen: ZX81NU

Beitrag von holmatic » 15.01.2017, 14:48

siggi hat geschrieben:Weiß jemand (Olli? Paul?) warum dieser Code nicht aktiv ist? Ist er noch buggy?

Ich vermisse diese Funktionalität jedenfalls sehr....
Hupps, ich hätte nicht erwartet dass jemand duch den Source Code durchsteigt und diese Entwicklungsansätze erkennt. Ich steig da ja meist selber kaum durch.

Ja, das ist eines dieser vor sich hindümpelnden Projekte mit dem Codeblock laden vom VDRIVE. Ich mach das gerne weiter, wenn es jemand gebrauchen kann. Das unschöne bei solchen Funktionalitäten ist ja immer, dass sie nicht so recht kompatibel sind und immer nur speziell für ein Gerät sind.

Aber für das VDRIVE ist das ja schon recht weit, ich schätze es braucht noch maximal zwei Schlechtwettertage (sollte hier in Norddeutschland also nicht mehr lange dauern :wink: ) Ich mach mich die Woche gerne mal wieder dran.

Gruß, Olli

Benutzeravatar
siggi
User
Beiträge: 2161
Registriert: 06.12.2005, 08:34
Wohnort: D, Hessen, tiefste Werreraa
Kontaktdaten:

Re: ZX81-Kompatibler aus Standardbauteilen: ZX81NU

Beitrag von siggi » 15.01.2017, 17:13

Hi Olli
eigentlich gibt's nicht viel zu tun, denn es ist ja alles schon im Treiber drin: Du kannst ein Binärfile variabler Länge Speichern und Laden. Du benutzt allerdings dies nur für P-Files mit fester Startadresse. Wenn man diese Startadresse flexibel hält, hat man ja alles.

Ich würde beim Scannen der Kommandozeile so vorgehen:
- Laufwerk merken (meist erstes Zeichen +,-,*,$,PFUND)
- Defaultwerte für BASIC-Programm setzen und im Speicher ablegen(Startadresse, ggf. Länge)
- Namen scannen und wegspeichern
- wenn danach nix kommt, ist es ein BASIC-Programm, dann muß nichts mehr gescannt werden.
- wenn danach ein , oder : kommt, ist es ein Binärprogramm: Adresse und ggf. Länge scannen und Defaultwerte im Speicher überschreiben

Das wäre dann unabhängig vom Drive und würde auch auf Microdisk so klappen (vermute ich)
Dann zur laufwerksspezifischen LOAD/SAVE-Routine hüpfen, die die notwendige Parameter (Startadresse, Länge) aus den Speichervariablen sich holt und macht (wobei für Drive $ bzw. PFUND die Länge irrelevant ist).

So kann man die Parameter-Scannerei einmal einheitlich für alle Drives erledigen. Und nutzt die gleiche SAVE/LOAD-Routine für binär- und P-Files (nur mit anderen Parametern).

Gruß
Siggi

PS: Wie nutzt man denn den Treiber im Ram? Wollte den vielleicht für LOAD/SAVE Richtung ZeddyNet oder MEFISDOS benutzen:

Code: Alles auswählen

	; Check for updated driver in RAM
	LD HL,ZXSH_DRVID
	LD A,(HL)
	CP 81
	JR NZ,NORAMDRV
	INC HL
	LD A,(HL)
	CP 111
	JR NZ,NORAMDRV
	INC HL
	LD A,(HL)
	CP 222
	JR NZ,NORAMDRV
	; We have a valid driver in RAM, go there
	INC HL
	INC HL
	PUSH HL
	PUSH BC
	CALL HW_NU_DISP_LED
	db		"RDRV"
	POP BC
	POP HL
	JP (HL)
Mein ZX81-Web-Server: online seit 2007
http://zx81-siggi.endoftheinternet.org/index.html

holmatic
User
Beiträge: 121
Registriert: 13.10.2009, 23:53
Wohnort: Bremen

Re: ZX81-Kompatibler aus Standardbauteilen: ZX81NU

Beitrag von holmatic » 15.01.2017, 18:25

siggi hat geschrieben:Wie nutzt man denn den Treiber im Ram?
Das Treiber-Rom bietet eine Funktionalität, im Speicher-Bereich zwischen 8K und 16K eine optionale Erweiterung zu laden, für ebensolche Zwecke.

Code: Alles auswählen

#define ZXSH_DRVID    		3200H	; Special identification for a driver extension (81,111,222,0,driverstart..)
Theoretisch sollte die obige spezielle Kennung ab 12800 reichen, dann verzweigt der Treiber nach 12804 (3204H) und dort müsste man den Treiber auf die gleiche Art fortführen wie die fest eingebauten NU Treiber auch.

Benutzeravatar
Joachim
User
Beiträge: 898
Registriert: 06.11.2004, 20:21

Re: ZX81-Kompatibler aus Standardbauteilen: ZX81NU mit SG81-

Beitrag von Joachim » 17.01.2017, 10:45

siggi hat geschrieben:.... wollte ich mir das neue, schnellere ZX81ROM (SG81 D, siehe http://www.sinclairzxworld.com/viewtopi ... 415#p22415 ) in den NU anstelle des Original ZX81 ROMs laden. ...
Problem gelöst: einer meiner NUs rennt jetzt mit dem SG81 D Rom und mit 125,6% Zeddy-Speed :mrgreen: [/color]
Hallo Siggi,
das würde ich auch gerne machen. Könntest du den Hexdump hier posten? Vielleicht sogar schon mit den Mefisdos-Patches .....
Viele Grüße!
Joachim


ZX80, ZX81, ZX-Spectrum, ZX96, ZX2000, ZXmore, ZX81NU, Blauer Engel, AX81

Benutzeravatar
siggi
User
Beiträge: 2161
Registriert: 06.12.2005, 08:34
Wohnort: D, Hessen, tiefste Werreraa
Kontaktdaten:

Re: ZX81-Kompatibler aus Standardbauteilen: ZX81NU mit SG81-

Beitrag von siggi » 17.01.2017, 11:48

Joachim hat geschrieben:
siggi hat geschrieben:.... wollte ich mir das neue, schnellere ZX81ROM (SG81 D, siehe http://www.sinclairzxworld.com/viewtopi ... 415#p22415 ) in den NU anstelle des Original ZX81 ROMs laden. ...
Problem gelöst: einer meiner NUs rennt jetzt mit dem SG81 D Rom und mit 125,6% Zeddy-Speed :mrgreen: [/color]
Hallo Siggi,
das würde ich auch gerne machen. Könntest du den Hexdump hier posten? Vielleicht sogar schon mit den Mefisdos-Patches .....
Hallo Joachim
ich habe das SG81-D-Rom mit "NU-Patches" am Laufen, sodaß ich mit diesem Rom (LOAD und SAVE) weiterhin die Onboard-Treiber für VDRIVE und Microdisk und Display benutzen kann. Das erscheint mir erstmal am sinnvollsten..
Aufruf von MEFISDOS im RAM dann nur über USR 819x

Über Patches von LOAD/SAVE auf MEFISDOS habe ich nachgedacht (habe ja auch ein solches ROM u. a. im Laptop drin), ist aber im NU nicht so einfach:
Wenn Rom für MEFISDOS gepatcht ist , springt LOAD/SAVE ins Mefisdos (bei 8-16K). Was aber, wenn das nicht im RAM geladen ist? -> Absturz.
Zudem müßte man dann Treiber als Interface zu Ollis Routinen in Page3 schreiben, die die Onboard-Treiber für Microdisk (ggf. auch VDRIVE) und Display ansteuern, wenn man die weiter benutzen will. Denn über LOAD/SAVE sind sie dann ja nicht mehr erreichbar.

Alternative wäre: MEFISDOS ins EEPROM brennen und mit Bankswitch-Latch das RAM bei 8-16K ausblenden und EEPROM (mit Mefisdos) einblenden. Dann müßte man aber den NU umbauen (EEPROM statt als 4 Pages bei 0-8K in 2 pages 0-16K (8K SG81-ROM + 8K MEFISDOS) umbauen. Ist leicht möglich, aber das kollidiert dann mit Ollis NU-Software und deren Page-Verwaltung. Wenn man darauf komplett verzichtet, könnte man in den beiden 16K pages SG81+Mefisdos und in der anderen z.B. Sponzy-ROM unterbringen. Mach ich vielleicht mal, aber dann muß man komplett neue Treiber schreiben für die restlichen NU-Drives.

Weitere denkbare Alternative (EEPROM mit 1*16K für SG81+MEFISDOS + 2*8K für NU-Boot und Ollis Treiber nutzen) erfodert aber mehr Hardware-Umbau und andere Page-Nutzung durch Ollis Software (z. B. NU-Boot in jetziger Page 0, Treiber in Page 1, SG81 in Page 2 + Mefisdos in Page 3).

Denkbar wäre auch, als "Treiber im Ram" (siehe oben) eine Erweiterung einzubringen, die prüft, ob MEFISDOS in der parallel liegenden RAM-Page (Treiber selbst liegt ja m. W. im Shadow-Ram parallel) geladen ist (und ggf. über weiteren Drive-Buchstaben selektiert ist) und dann dort hin hüpft (nach Kommandoanpassung an MEFISDOS-Syntax) bzw. alternativ zu Ollis Treibern hüpft. Das geht aber tief in Ollis NU-Software rein, wäre aber die Lösung ohne Hardware-Umbau ...

Gruß
Siggi

PS: heute Abend poste ich dann das für NU-LOAD/SAVE gepatchte SG81-ROM (zu programmieren auf aktuelle Page 1 ab $2000 im E(E)PROM)
Mein ZX81-Web-Server: online seit 2007
http://zx81-siggi.endoftheinternet.org/index.html

Benutzeravatar
Joachim
User
Beiträge: 898
Registriert: 06.11.2004, 20:21

Re: ZX81-Kompatibler aus Standardbauteilen: ZX81NU

Beitrag von Joachim » 17.01.2017, 13:13

Alles klar, Siggi. Die SG81-Sache ist ja auch schon was. Bin schon gespannt :)
Vielleicht kann man ja den ZXblast mit einbinden, dann wäre Mefisdos zusammen mit allen Bänken immer vorhanden.
Viele Grüße!
Joachim


ZX80, ZX81, ZX-Spectrum, ZX96, ZX2000, ZXmore, ZX81NU, Blauer Engel, AX81

Benutzeravatar
siggi
User
Beiträge: 2161
Registriert: 06.12.2005, 08:34
Wohnort: D, Hessen, tiefste Werreraa
Kontaktdaten:

Re: ZX81-Kompatibler aus Standardbauteilen: ZX81NU

Beitrag von siggi » 17.01.2017, 20:31

Hier isses:
SG81_D_NU.zip
(15.96 KiB) 34-mal heruntergeladen
Gruß und viel Spaß damit
Siggi
Mein ZX81-Web-Server: online seit 2007
http://zx81-siggi.endoftheinternet.org/index.html

Benutzeravatar
Joachim
User
Beiträge: 898
Registriert: 06.11.2004, 20:21

Re: ZX81-Kompatibler aus Standardbauteilen: ZX81NU

Beitrag von Joachim » 18.01.2017, 13:42

.... und läuft (125,6 % :) ). Danke!!!
Viele Grüße!
Joachim


ZX80, ZX81, ZX-Spectrum, ZX96, ZX2000, ZXmore, ZX81NU, Blauer Engel, AX81

Benutzeravatar
siggi
User
Beiträge: 2161
Registriert: 06.12.2005, 08:34
Wohnort: D, Hessen, tiefste Werreraa
Kontaktdaten:

Re: ZX81-Kompatibler aus Standardbauteilen: ZX81NU

Beitrag von siggi » 18.01.2017, 22:23

Jetzt müsste man nur noch wissen, wie man minimalistisch Wilfs NO-WAIT Schaltung in den NU bringt. Dann geht's noch mal 'nen Schlag schneller, und das nicht nur im BASIC ....
Mein ZX81-Web-Server: online seit 2007
http://zx81-siggi.endoftheinternet.org/index.html

Benutzeravatar
PokeMon
User
Beiträge: 4565
Registriert: 31.08.2011, 23:41

Re: ZX81-Kompatibler aus Standardbauteilen: ZX81NU

Beitrag von PokeMon » 19.01.2017, 10:49

Ich habe eine Idee, mit einem einzigen Widerstand. Werde ich mal austesten ... :wink:
Wer seinen Computer ehrt, lebt nicht verkehrt.

Antworten