ZX81-Kompatibler aus Standardbauteilen: ZX81NU

ZX-Team Forum
Benutzeravatar
siggi
User
Beiträge: 2145
Registriert: 06.12.2005, 08:34
Wohnort: D, Hessen, tiefste Werreraa
Kontaktdaten:

Re: ZX81-Kompatibler aus Standardbauteilen: ZX81NU

Beitrag von siggi » 19.01.2017, 11:27

PokeMon hat geschrieben:Ich habe eine Idee, mit einem einzigen Widerstand. Werde ich mal austesten ... :wink:
http://images.gutefrage.net/media/frage ... /0_big.jpg

:wink:
Mein ZX81-Web-Server: online seit 2007
http://zx81-siggi.endoftheinternet.org/index.html

Benutzeravatar
Joachim
User
Beiträge: 889
Registriert: 06.11.2004, 20:21

Re: ZX81-Kompatibler aus Standardbauteilen: ZX81NU

Beitrag von Joachim » 19.01.2017, 11:55

Hallo Siggi,
wenn du willst, könnte ich davon 10 Platinen produzieren lassen. Wer will eine? ;)
Widerstand ist zwecklos.JPG
Widerstand ist zwecklos.JPG (13.4 KiB) 1637 mal betrachtet
Viele Grüße!
Joachim


ZX80, ZX81, ZX-Spectrum, ZX96, ZX2000, ZXmore, ZX81NU, Blauer Engel, AX81

Benutzeravatar
tofro
User
Beiträge: 833
Registriert: 14.06.2012, 16:45

Re: ZX81-Kompatibler aus Standardbauteilen: ZX81NU

Beitrag von tofro » 19.01.2017, 12:03

Schon beeindruckend, was Autorouter heutzutage so alles hinkriegen...

Wenn ich es von Hand layouted hätte, hätte ich allerdings die Kupferbahnen ein bisschen breiter gemacht, um die Störsicherheit zu erhöhen.

Tobias
"On two occasions I have been asked, 'Pray, Mr. Babbage, if you put into the machine wrong figures, will the right answers come out?' ... I am not able rightly to apprehend the kind of confusion of ideas that could provoke such a question."

Benutzeravatar
siggi
User
Beiträge: 2145
Registriert: 06.12.2005, 08:34
Wohnort: D, Hessen, tiefste Werreraa
Kontaktdaten:

Re: ZX81-Kompatibler aus Standardbauteilen: ZX81NU

Beitrag von siggi » 19.01.2017, 12:16

Vielleicht sollte man statt des Widerstandes ein Poti vorsehen, damit man den Widerstand auch exakt einstellen kann. Dann wäre das Platinchen noch universeller nutzbar :wink:
Mein ZX81-Web-Server: online seit 2007
http://zx81-siggi.endoftheinternet.org/index.html

Benutzeravatar
Paul
User
Beiträge: 2512
Registriert: 10.03.2010, 12:01
Wohnort: Germanys west end

Re: ZX81-Kompatibler aus Standardbauteilen: ZX81NU

Beitrag von Paul » 19.01.2017, 13:01

Also am besten ein 10 Gang Trimmer.
Wenn du mehr lötaugen vorsehen würdest könnte man es noch universeller einsetzen.
Theoretisch ist zwischen Theorie und Praxis kein Unterschied.
Praktisch allerdings wohl.

Benutzeravatar
PokeMon
User
Beiträge: 4503
Registriert: 31.08.2011, 23:41

Re: ZX81-Kompatibler aus Standardbauteilen: ZX81NU

Beitrag von PokeMon » 19.01.2017, 17:56

Naja wenns keiner wissen will ...
War schon ernst gemeint mit EINEM Widerstand.
Mehr braucht es oft nicht im Leben, um etwas zu bewirken. 8)
Wer seinen Computer ehrt, lebt nicht verkehrt.

Benutzeravatar
Joachim
User
Beiträge: 889
Registriert: 06.11.2004, 20:21

Re: ZX81-Kompatibler aus Standardbauteilen: ZX81NU

Beitrag von Joachim » 19.01.2017, 18:05

Das wird mir jetzt zu kompliziert. Da mache ich mich lieber über das Backplane, wenn ihr mich nicht hetzt. Ich bereite einen Vorschlag vor, den wir dann hier im Forum diskutieren können. Und jetzt geht es hier weiter: http://forum.tlienhard.com/phpBB3/viewt ... f=2&t=2141

Karl, der Spaß war nicht auf deinen Vorschlag bezogen!!!!! Natürlich wollen wir es wissen!
Viele Grüße!
Joachim


ZX80, ZX81, ZX-Spectrum, ZX96, ZX2000, ZXmore, ZX81NU, Blauer Engel, AX81

Benutzeravatar
PokeMon
User
Beiträge: 4503
Registriert: 31.08.2011, 23:41

Re: ZX81-Kompatibler aus Standardbauteilen: ZX81NU

Beitrag von PokeMon » 19.01.2017, 23:55

Wenn schon frotzeln, dann frotzel ich mit. :mrgreen:
Also man braucht einen Widerstand und einen Kondensator. That's it.
Bildschirmfoto 2017-01-19 um 23.42.44.png
Bildschirmfoto 2017-01-19 um 23.42.44.png (32.37 KiB) 1598 mal betrachtet
Das HALT Signal wird von Pin 2 (IC13) getrennt und statt dessen über einen kleinen Kondensator zugeführt. Zusätzlich wird ein Widerstand von Pin 3 zu Pin 2 (IC13) geführt. Damit wird aus dem AND Gate ein funktionales Latch, zumindest in diesem Kontext. Der Kondensator sorgt dafür, dass nur ein positive Flanke dieses Latch triggert und die entsteht nur wenn der NMI Puls während der HALT Instruktion erfolgt, was nur beim Sync NMI der Fall ist. Sozusagen der letzte NMI vor der Bildausgabe.

Unten mein erster Prototyp mit 2k2 Widerstand und 47pF Kondensator. Funktioniert, sieht aber nicht wirklich chic aus.
20170119_232224k.jpg
20170119_232224k.jpg (272.29 KiB) 1598 mal betrachtet
Hier die fertige und saubere Lösung mit einem SMD Widerstand von Pin 3 zu Pin 2 (7k5) und einem 15pF Kondensator von HALT zu Pin 2. Die Leiterbahn unter dem Kondensator habe ich einfach aufgetrennt auf der Unterseite und der Kondensator läßt sich gut zwischen Durchkontaktierung (HALT) zu Pin 2 löten. Der Schnitt ist mittig unter dem SMD Kondensator. Andere Werte gehen sicher auch, das hatte ich gerade zur Hand. :wink:
20170119_233011k.jpg
20170119_233011k.jpg (242.62 KiB) 1598 mal betrachtet
Wer seinen Computer ehrt, lebt nicht verkehrt.

Benutzeravatar
PokeMon
User
Beiträge: 4503
Registriert: 31.08.2011, 23:41

Re: ZX81-Kompatibler aus Standardbauteilen: ZX81NU

Beitrag von PokeMon » 19.01.2017, 23:59

Das Ergebnis vorher und nachher:
20170119_233634k.jpg
20170119_233634k.jpg (90.94 KiB) 1599 mal betrachtet
20170119_233437k.jpg
20170119_233437k.jpg (136.73 KiB) 1599 mal betrachtet
Das ist jetzt mit dem ZXblast, welches ein wenig Rechenzeit klaut. 97,6 statt 100%.
Mit der Änderung sind es 107% - also die prognostizierten 10% Rechenleistung mehr.
Das SG81 ROM habe ich nicht bzw. aktuell auch keinen programmierbaren Baustein dafür.
Dürfte da aber auch 10% mehr sein.

Man kann auch am Oszilloskop gut sehen, dass WAIT nur noch 2x innerhalb eines Frames (20ms) kommt.
Im Grunde könnte man das zweite HALT sich ebenfalls ersparen weil für den vertikalen Sync nicht notwendig, wäre aber im Kosten/Nutzenverhältnis nicht wirklich interessant.
Wer seinen Computer ehrt, lebt nicht verkehrt.

Benutzeravatar
Paul
User
Beiträge: 2512
Registriert: 10.03.2010, 12:01
Wohnort: Germanys west end

Re: ZX81-Kompatibler aus Standardbauteilen: ZX81NU

Beitrag von Paul » 20.01.2017, 09:35

Da bin ich Baff.
Respekt!
Theoretisch ist zwischen Theorie und Praxis kein Unterschied.
Praktisch allerdings wohl.

Benutzeravatar
siggi
User
Beiträge: 2145
Registriert: 06.12.2005, 08:34
Wohnort: D, Hessen, tiefste Werreraa
Kontaktdaten:

Re: ZX81-Kompatibler aus Standardbauteilen: ZX81NU

Beitrag von siggi » 20.01.2017, 11:28

Klasse!
Nun ist der NU endlich so schnell wie sein (getunter) Vorgänger aus den 80ern :D
Mein ZX81-Web-Server: online seit 2007
http://zx81-siggi.endoftheinternet.org/index.html

Benutzeravatar
Joachim
User
Beiträge: 889
Registriert: 06.11.2004, 20:21

Re: ZX81-Kompatibler aus Standardbauteilen: ZX81NU

Beitrag von Joachim » 20.01.2017, 12:43

Ich bin noch baffer. Absoluter Respekt!
Viele Grüße!
Joachim


ZX80, ZX81, ZX-Spectrum, ZX96, ZX2000, ZXmore, ZX81NU, Blauer Engel, AX81

Benutzeravatar
siggi
User
Beiträge: 2145
Registriert: 06.12.2005, 08:34
Wohnort: D, Hessen, tiefste Werreraa
Kontaktdaten:

Re: ZX81-Kompatibler aus Standardbauteilen: ZX81NU

Beitrag von siggi » 20.01.2017, 15:01

Meiner rennt nun mit 137,3% (mit 4K7 und 22pF):
P1110759_640x480.JPG
P1110759_640x480.JPG (90.44 KiB) 1558 mal betrachtet
Gruß
Siggi
Mein ZX81-Web-Server: online seit 2007
http://zx81-siggi.endoftheinternet.org/index.html

holmatic
User
Beiträge: 121
Registriert: 13.10.2009, 23:53
Wohnort: Bremen

Re: ZX81-Kompatibler aus Standardbauteilen: ZX81NU

Beitrag von holmatic » 25.01.2017, 23:55

Neue Version des ZX81NU ROM

Es gibt eine neue Version des ROMs für den ZX81NU vom 25 jan 2017. Änderungen sind
  • - Neu: Laden und Speichern von Binärdateien per MicroDisk oder VDrive
  • - Fix für einen MicroDisk-Fehler, der womöglich bei bestimmten Dateigrößen zu sporadischen Datenverlusten führte
  • - Kleine Änderungen auf der Hilfe-Seite
Syntax für Binär-Datei-Operationen

Code: Alles auswählen

SAVE "*:xyz:8192:1024"
Dieses BASIC-Kommando speichert einen 1KByte Block ab Adresse 8192 in die Datei xyz auf MicroDisk ab.
  • * steht dabei wie gewohnt als Kürzel für das Drive, also * für MicroDisk und + für VDrive; Ohne dieses Kürzel wird das aktuelle Default-Drive benutzt
  • Das erste : vor dem Namen ist die Erkennung für eine Binär-Datei-Operation
  • xyz ist der Name. Eventuelle Dateiendungen wie .bin müssen mit angegeben werden, sie werden nicht automatisch ergänzt
  • Das zweite : hinter dem Namen leitet die Start-Adresse im Speicher ein
  • Dann folgt die Start-Addresse in dezimal
  • Das dritte : trennt Adresse und Länge
  • Dann folgt die Speicherblock-Länge in dezimal
Entsprechend sieht es beim Laden aus. Dort wird keine Länge angegeben, sondern immer die komplette Datei geladen.

Code: Alles auswählen

LOAD "*:xyz:8192"
Zu beachten ist, dass die Adresse und Länge mit in den String hinein geschrieben wird. Möchte man diese Argumente rechnerisch ermitteln, so muss daher STR$ benutzt werden.

Den Bildschirminhalt speichert man dann wie folgt ab:

Code: Alles auswählen

SAVE "*:xyz:" + STR$(256*PEEK 16397+PEEK 16396) + ":792"
Das PEEKen berechnet dabei die aktuelle Bildschirmadresse aus der Systemvariable DFILE. Zum Laden entsprechend:

Code: Alles auswählen

LOAD "*:xyz:" + STR$(256*PEEK 16397+PEEK 16396)

Hier die Datei:
ZXNU_ROM_012017_bin.zip
Binärdatei für das EPROM IC3
(16.08 KiB) 35-mal heruntergeladen

Benutzeravatar
siggi
User
Beiträge: 2145
Registriert: 06.12.2005, 08:34
Wohnort: D, Hessen, tiefste Werreraa
Kontaktdaten:

Re: ZX81-Kompatibler aus Standardbauteilen: ZX81NU

Beitrag von siggi » 26.01.2017, 19:19

Hi Olli
das von mir für den NU (letztes ROM) gepachte SG81-D-ROM scheint für die neueste ROM-Version nicht mehr zu passen: es läuft zwar hoch, stürzt bei LOAD oder SAVE aber ab. Hat sich was am Patch der Name-Routine geändert, sodaß das nun nicht mehr klappt?

Die Sourcen waren ja nicht dabei, sonst hätte ich selbst geguckt.

Gruß
Siggi
Mein ZX81-Web-Server: online seit 2007
http://zx81-siggi.endoftheinternet.org/index.html

holmatic
User
Beiträge: 121
Registriert: 13.10.2009, 23:53
Wohnort: Bremen

Re: ZX81-Kompatibler aus Standardbauteilen: ZX81NU

Beitrag von holmatic » 26.01.2017, 20:14

siggi hat geschrieben:Hat sich was am Patch der Name-Routine geändert, sodaß das nun nicht mehr klappt?

Die Abfrage der Binärdatei-Parameter ist hinzugekommen.
siggi hat geschrieben:Sourcen waren ja nicht dabei
ZXNU_ROM_012017_drv_src.zip
Geänderte Quellcodedateien
(31.5 KiB) 31-mal heruntergeladen

Benutzeravatar
siggi
User
Beiträge: 2145
Registriert: 06.12.2005, 08:34
Wohnort: D, Hessen, tiefste Werreraa
Kontaktdaten:

Re: ZX81-Kompatibler aus Standardbauteilen: ZX81NU

Beitrag von siggi » 26.01.2017, 21:49

Am Patch selbst hat sich nix geändert, hatte nur beim Programmieren was falsch gemacht. Hier nun aktuelles NU-Image mit SG81-D-Rom:
NU012017-sg81d.zip
(16.28 KiB) 29-mal heruntergeladen
Gruß und vui Schbaß
Siggi
Mein ZX81-Web-Server: online seit 2007
http://zx81-siggi.endoftheinternet.org/index.html

Benutzeravatar
ZX-Heinz
User
Beiträge: 1315
Registriert: 05.12.2011, 14:45

Re: ZX81-Kompatibler aus Standardbauteilen: ZX81NU

Beitrag von ZX-Heinz » 26.01.2017, 23:57

Hallo holmatic,
das neue ROM zum Laden/Speichern von Binärdateien funktioniert nach ersten Tests sehr gut. Nun muss ich nicht mehr Toms VDRNU vorher zuladen. Besten Dank für die schöne Arbeit und auch für die Erweiterung der Hilfen.
Gruß, Heinz

Benutzeravatar
ZX-Heinz
User
Beiträge: 1315
Registriert: 05.12.2011, 14:45

Re: ZX81-Kompatibler aus Standardbauteilen: ZX81NU

Beitrag von ZX-Heinz » 27.01.2017, 12:49

Hallo holmatic,
heute habe ich ein wenig mehr getestet, z.B. mit dem TS-Player für 6-Kanal Musik. Die Musikfiles sind ja Binärdateien. Ein großer Vorteil gegenüber Toms Programm besteht auch darin, dass LOAD "+"+A$ mit A$=Stringvariable möglich ist. Toms Programm verlangt ja Konstanten, und eine Flexibilität innerhalb von Anwenderprogrammen konnte nur durch Poken in den Programmzeilen erzwungen werden.
Gruß, Heinz

Benutzeravatar
siggi
User
Beiträge: 2145
Registriert: 06.12.2005, 08:34
Wohnort: D, Hessen, tiefste Werreraa
Kontaktdaten:

Re: ZX81-Kompatibler aus Standardbauteilen: ZX81NU

Beitrag von siggi » 27.01.2017, 13:26

ZX-Heinz hat geschrieben:Ein großer Vorteil gegenüber Toms Programm besteht auch darin, dass LOAD "+"+A$ mit A$=Stringvariable möglich ist. Toms Programm verlangt ja Konstanten, und eine Flexibilität innerhalb von Anwenderprogrammen konnte nur durch Poken in den Programmzeilen erzwungen werden.
Gruß, Heinz
Hallo Heinz,
das hat Tom auch gedacht, ist aber nicht so! :mrgreen:

Man kann durchaus auch komplexe Stringvariablen/Ausdrücke an Toms Treiber (und seinen Nachfolgern) übergeben, muß nur beachten, daß Toms Treiber am Ende des Strings ein " erwartet. Wenn man an den String hinten also ein '"' (Chr$(11)) hinzufügt, klappt es auch bei Toms Treiber. Und so macht es ja auch der UFM, der "auf" Toms Treiber "draufsitzt" und der zum Zugriff auf den USB-Stick die Kommandos an Toms Treiber hinschickt.

Das wäre bei Toms Treiber z. B. so
PRINT USR 8195, "L "+N$+"tralala"+chr$(11)

Gruß
Siggi
Mein ZX81-Web-Server: online seit 2007
http://zx81-siggi.endoftheinternet.org/index.html

Benutzeravatar
ZX-Heinz
User
Beiträge: 1315
Registriert: 05.12.2011, 14:45

Re: ZX81-Kompatibler aus Standardbauteilen: ZX81NU

Beitrag von ZX-Heinz » 27.01.2017, 16:10

siggi hat geschrieben: Hallo Heinz,
das hat Tom auch gedacht, ist aber nicht so! :mrgreen:
Danke Siggi! Gut zu wissen! Als ich Thomas vor 1 Jahr diesbezüglich ansprach, kannte er diese Option offenbar wirklich noch nicht. Sein Vorschlag war dann das Poken in der Programmzeile. CHR(11) eröffnet neue Möglichkeiten für Thomas' Ladeprogramm, zumal Olivers Programmerweiterung noch einen Fehler enthält:

@holmatic: :shock: Die Programmzeile
LOAD "+:XYZ:25000"
soll das Binärprogramm XYZ auf 25000 laden.
Falls ein Programm XYZ aber gar nicht existiert, macht der NU ein RESET. :shock: Ein vorher geladenes BASIC-Pgm ist dann weg. Ob sogar RAMTOP zurückgesetzt wird, habe ich ncht probiert. Thomas' Pgm kehrt mit Fehlermeldung "A" zurück.

holmatic
User
Beiträge: 121
Registriert: 13.10.2009, 23:53
Wohnort: Bremen

Re: ZX81-Kompatibler aus Standardbauteilen: ZX81NU

Beitrag von holmatic » 27.01.2017, 19:21

ZX-Heinz hat geschrieben:Falls ein Programm XYZ aber gar nicht existiert, macht der NU ein RESET
Hallo Heinz,

au Mist. Ich hatte bei der Fehlerbehandlung den Stack nicht korrekt abgeräumt, daher ging der Treiber ins Nirvana. Sorry.

Die Version von heute mit (hoffentlich) gefixtem Bug:
ZXNU_ROM_27012017_bin.zip
(16.13 KiB) 41-mal heruntergeladen

Benutzeravatar
ZX-Heinz
User
Beiträge: 1315
Registriert: 05.12.2011, 14:45

Re: ZX81-Kompatibler aus Standardbauteilen: ZX81NU

Beitrag von ZX-Heinz » 27.01.2017, 20:30

Hallo holmatic,
das ging aber fix! Probiere ich morgen gleich aus.
Kann man eigentlich die Versionsnummer oder ein Datum des ROMs auslesen? Inzwischen gibt es ja mindestens drei Versionen.
Gruß, Heinz

Benutzeravatar
tokabln
User
Beiträge: 1105
Registriert: 10.11.2013, 00:24
Wohnort: D, Berlin (Mariendorf)

Re: ZX81-Kompatibler aus Standardbauteilen: ZX81NU

Beitrag von tokabln » 27.01.2017, 21:10

Hallo Heinz,

ich habe nur diesen Text im Binär File gefunden

ZX81NU
27jan2017 Designed by members of the ZX-TEAM
Personal Computer

32 8 KByte ROM
KByte RAM
128 KByte MicroDisk

0 ZX80

1 ZX81
Lieben Gruß Torsten
BMZ MFA, ZX80Core, AX81, ZX81, ZX81NU, Spectrum+, Harlequin, Amstrad NC100, Cambridge Z88, C64, C128D, Amiga 500, Amiga 1200, Atari Portfolio, HP200LX, IBM PC 5155, TP755c, T41, PS/2 (Model 40SX), PS/2E, Accura 101, Apple //e

Benutzeravatar
ZX-Heinz
User
Beiträge: 1315
Registriert: 05.12.2011, 14:45

Re: ZX81-Kompatibler aus Standardbauteilen: ZX81NU

Beitrag von ZX-Heinz » 27.01.2017, 21:43

Hallo Torsten,
das beantwortet meine Frage, falls Du noch mitteilst, ab welcher Adresse das Datum "27jan2017" zu finden ist.
Gruß, Heinz

Nachtrag: Hab's gefunden: Ab 2213dez = #08A5. Ich weiß aber nicht, ob diese Adresse für alle Versionen dieselbe ist. Werde gleich einmal probieren.
Nachtrag2: Diese ROM-Adr kann man mit PEEK nicht auslesen, dieser ROM-Teil ist wohl nicht eingeblendet. Daher bleibt die Frage an holmatic bestehen.
Zuletzt geändert von ZX-Heinz am 27.01.2017, 22:10, insgesamt 2-mal geändert.

Antworten