ZX81/ZX80 Keyboard mit SMD Tastern

ZX-Team Forum
Benutzeravatar
PokeMon
User
Beiträge: 4020
Registriert: 31.08.2011, 23:41

ZX81/ZX80 Keyboard mit SMD Tastern

Beitrag von PokeMon » 09.05.2014, 13:00

Ich mach mal hier weiter:
Paul hat geschrieben:Wenn ich so was passend für unsere Taster mache würde diese Auflage von sich ausliegen bleiben.
Wenn man die Taster dort einsetzt und mit Klebstoff versieht könnte man es auch als Lehre für das positionieren der Taster vor dem Löten verwenden. Dann sieht das auch schön aus.
Hmmm - darauf hält die Folie ? Von alleine ? :shock:
Ich schau mal ob man da nicht noch was anderes findet ...
Das hängt jetzt alles ein bischen von den Tastern ab, also die Höhe.
Beim ZX80CORE finde ich es eigentlich angenehm, dass man die Mitte der Taster erfühlen kann. Da ist also nichts in den Zwischenräumen.

Wenn man höhere Taster nimmt, kann so eine Ausgleichslage vielleicht hilfreich sein.
Aber beim Löten stört die mehr als die hilft, vergiß nicht, dass die SMD Taster von oben eingelötet werden (!).
Da verkokelst Du das schöne Plastik eher. :mrgreen:

Und runde Löcher helfen da beim Ausrichten nicht viel - ich würde sie auch nicht einkleben. Man kann sie immer noch verdrehen um ein paar Grad.
Eine von 4 Ecken anlöten, mit der Pinzette ggf. korrigieren und wenn sie schön gerade sitzen dann die restlichen Kontaktfahnen löten.
Soviel Augenmaß wird wohl jeder haben, wobei man das sowieso nicht sieht, wenn die Folie darüber ist.

Und bitte die Löcher auch nicht zu eng machen, ich sollte jetzt erstmal noch alternative Taster ausfindig machen. Nicht dass die nachher nicht in die Löcher von Deiner (oder Klaus-Dieters) Schablone passen.

PS: Vielleicht kann man die Folie magnetisch halten, kommt mir gerade in den Sinn. :D
Wer seinen Computer ehrt, lebt nicht verkehrt.

Benutzeravatar
PokeMon
User
Beiträge: 4020
Registriert: 31.08.2011, 23:41

Re: ZX81/ZX80 Keyboard mit SMD Tastern

Beitrag von PokeMon » 09.05.2014, 13:01

Bei der Folie ist auch noch die Frage matt oder hochglanz ?
Beim ZX81 ist die ja klassisch matt, beim ZX80 ist sie hochglanz.
Ich kann noch nicht sagen was teurer ist beim Druck aber ganz sicher ist es am teuersten wenn man beide Seiten verschieden macht. :wink:

Vielleicht könnt Ihr da ja mal ein "Meinungsbild" abgeben ...
Ich stell das mal zur Diskussion.
Wer seinen Computer ehrt, lebt nicht verkehrt.

Benutzeravatar
PokeMon
User
Beiträge: 4020
Registriert: 31.08.2011, 23:41

Re: ZX81/ZX80 Keyboard mit SMD Tastern

Beitrag von PokeMon » 09.05.2014, 13:06

Paul hat geschrieben:Ich habe für meine sieben Platinen schon Taster bei HBE-Shop bestellt, Nehme also die mit der Höhe 1,5mm.
Ich finde es angenehm das die Taster so leichtgängig und flach sind.
Danke für den Hinweis mit den Magneten.
Ich werde das nochmal im Herstellungsverfahren der Folien mit einbringen, vielleicht kann ja eine Metallschicht eingebracht werden.
Wenns nicht zu teuer wird. Dann könnte man kleine Neodym Magnete auf der Platine fixieren. Nur mal so als Idee.

Was für Taster hast Du denn konkret bestellt ?
Wer seinen Computer ehrt, lebt nicht verkehrt.

Benutzeravatar
Paul
User
Beiträge: 2189
Registriert: 10.03.2010, 12:01
Wohnort: Germanys west end

Re: ZX81/ZX80 Keyboard mit SMD Tastern

Beitrag von Paul » 09.05.2014, 13:13

Diese hier:
https://hbe-shop.de/Art-2056843-ALPS-SK ... 8N-52X52MM
aufgrund deines Vorschlags.
Theoretisch ist zwischen Theorie und Praxis kein Unterschied.
Praktisch allerdings wohl.

Benutzeravatar
Paul
User
Beiträge: 2189
Registriert: 10.03.2010, 12:01
Wohnort: Germanys west end

Re: ZX81/ZX80 Keyboard mit SMD Tastern

Beitrag von Paul » 09.05.2014, 13:27

PokeMon hat geschrieben:Bei der Folie ist auch noch die Frage matt oder hochglanz ?
Beim ZX81 ist die ja klassisch matt, beim ZX80 ist sie hochglanz.
Ich kann noch nicht sagen was teurer ist beim Druck aber ganz sicher ist es am teuersten wenn man beide Seiten verschieden macht. :wink:

Vielleicht könnt Ihr da ja mal ein "Meinungsbild" abgeben ...
Ich stell das mal zur Diskussion.
Bei meinem original ZX80 ist sie Matt! Und die von Rich sind nur deshalb glänzend weil er nicht wusste das es auch Matte Tastaturen beim ZX80 Original gab.
Deshalb hüte ich meinen ZX80 auch wie meinen Augapfel.
Glänzend ist so wie Klavierlackoptik, jeder billige Schrott wird auf KlavierLackOptik gebracht um wertiger auszusehen. Dadurch sieht alles glänzende jetzt billig aus :mrgreen:
Theoretisch ist zwischen Theorie und Praxis kein Unterschied.
Praktisch allerdings wohl.

Benutzeravatar
msch
User
Beiträge: 3031
Registriert: 05.02.2013, 15:42
Wohnort: Hessen, Rhein-Main-Gebiet

Re: ZX81/ZX80 Keyboard mit SMD Tastern

Beitrag von msch » 09.05.2014, 13:32

PokeMon hat geschrieben: Beim ZX81 ist die ja klassisch matt, beim ZX80 ist sie hochglanz.
Einspruch: bei meinem Original ZX80 ist die Folie matt!
manche meinen lechts und rinks kann man nicht velwechsern.
werch ein illtum! (Lichtung, Ernst Jandl)

Benutzeravatar
Paul
User
Beiträge: 2189
Registriert: 10.03.2010, 12:01
Wohnort: Germanys west end

Re: ZX81/ZX80 Keyboard mit SMD Tastern

Beitrag von Paul » 09.05.2014, 13:54

msch hat geschrieben:Einspruch: bei meinem Original ZX80 ist die Folie matt!
Mein ZX80 hat eine Schwester :mrgreen:
Theoretisch ist zwischen Theorie und Praxis kein Unterschied.
Praktisch allerdings wohl.

Benutzeravatar
msch
User
Beiträge: 3031
Registriert: 05.02.2013, 15:42
Wohnort: Hessen, Rhein-Main-Gebiet

Re: ZX81/ZX80 Keyboard mit SMD Tastern

Beitrag von msch » 09.05.2014, 13:55

was ist schöner, glänzend:
glanz.JPG
glanz.JPG (121.99 KiB) 14695 mal betrachtet
oder matt?
matt.JPG
matt.JPG (125.3 KiB) 14695 mal betrachtet
:mrgreen:
manche meinen lechts und rinks kann man nicht velwechsern.
werch ein illtum! (Lichtung, Ernst Jandl)

Benutzeravatar
Jens
User
Beiträge: 979
Registriert: 23.08.2005, 13:31
Wohnort: D-31582 Nienburg/Weser
Kontaktdaten:

Re: ZX81/ZX80 Keyboard mit SMD Tastern

Beitrag von Jens » 09.05.2014, 13:59

Ich bin für Matt
Wenn du tot bist, dann merkst du das selber nicht. Es ist nur schwer für die anderen. Wenn du blöd bist, dann ist es genauso.
Und: uıɐbɐ ʎɐqǝ uo pɹɐoqʎǝʞ ɐ ʎnq ɹǝʌǝ ɹǝʌǝu ןןıʍ ı

Benutzeravatar
Paul
User
Beiträge: 2189
Registriert: 10.03.2010, 12:01
Wohnort: Germanys west end

Re: ZX81/ZX80 Keyboard mit SMD Tastern

Beitrag von Paul » 09.05.2014, 14:22

Drei von drei sind 100% 8)
Ich denke die Abstimmung ist entschieden :mrgreen:
So geht Demokratie heute.
Theoretisch ist zwischen Theorie und Praxis kein Unterschied.
Praktisch allerdings wohl.

Benutzeravatar
siggi
User
Beiträge: 1706
Registriert: 06.12.2005, 08:34
Wohnort: D, Hessen, Ranstadt-Dauernheim
Kontaktdaten:

Re: ZX81/ZX80 Keyboard mit SMD Tastern

Beitrag von siggi » 09.05.2014, 15:29

Die FDP hatte mehr als 3 ist trotzdem rausgeflogen :D

Aber bei den Haltemagneten möchte ich zu bedenken geben: sie können einer Cassette das letzte Bit aushauchen.
Und Olli hat im ZXNU ja explizit die Verwendung von Cassetten beim LOAD vorgesehen, also sollte man auch die denken, die das tun und sich dann wundern, wenn die Cassetten unlesbar sind, sobald sie in die Nähe des magnetisierten Zeddy geraten :shock:

Siggi
Mein ZX81-Web-Server: online seit 2007
http://zx81-siggi.endoftheinternet.org/index.html

Benutzeravatar
tokabln
User
Beiträge: 790
Registriert: 10.11.2013, 00:24
Wohnort: D, Berlin (Mariendorf)

Re: ZX81/ZX80 Keyboard mit SMD Tastern

Beitrag von tokabln » 09.05.2014, 16:40

Da ich auch wenigsten eine Tastatur haben möchte mische ich mich mal ein...

ich bin für Matt.

Und die oben genannten Taster aus dem HBE Shop finde ich gut... die habe ich auch bei meinem ZX80Core verbaut... das ging ganz prima.

Have fun.
Lieben Gruß Torsten
BMZ MFA, ZX80Core, AX81, ZX81, ZX81NU, Spectrum+, Harlequin, Amstrad NC100, Cambridge Z88, C64, C128D, Amiga 500, Amiga 1200, Atari Portfolio, HP200LX, IBM PC 5155, TP755c, T41, PS/2 (Model 40SX), PS/2E, Accura 101, Apple //e

Benutzeravatar
Hanno
User
Beiträge: 58
Registriert: 22.03.2009, 22:56

Re: ZX81/ZX80 Keyboard mit SMD Tastern

Beitrag von Hanno » 09.05.2014, 18:08

Ich hab Interesse an zwei von den Keyboards! Eins für den ZX81NU und eins für den Harlequin... :D

Benutzeravatar
PokeMon
User
Beiträge: 4020
Registriert: 31.08.2011, 23:41

Re: ZX81/ZX80 Keyboard mit SMD Tastern

Beitrag von PokeMon » 09.05.2014, 19:05

Paul hat geschrieben:Diese hier:
https://hbe-shop.de/Art-2056843-ALPS-SK ... 8N-52X52MM
aufgrund deines Vorschlags.
Ja die sind gut - ich wollte noch nach einem preisgünstigeren Modell schauen. Ein Satz (40 Stück) sind ja dann gleich 12 EUR. :wink:
Wer seinen Computer ehrt, lebt nicht verkehrt.

Benutzeravatar
PokeMon
User
Beiträge: 4020
Registriert: 31.08.2011, 23:41

Re: ZX81/ZX80 Keyboard mit SMD Tastern

Beitrag von PokeMon » 09.05.2014, 19:19

msch hat geschrieben:
PokeMon hat geschrieben: Beim ZX81 ist die ja klassisch matt, beim ZX80 ist sie hochglanz.
Einspruch: bei meinem Original ZX80 ist die Folie matt!
Gut - das wußte ich nicht.
Ich habe ja keinen ZX80 und kenne nur die Folien von RWAP.
Von mir aus können die Folien auch matt werden, da bin ich schmerzfrei. :wink:
Wer seinen Computer ehrt, lebt nicht verkehrt.

Benutzeravatar
PokeMon
User
Beiträge: 4020
Registriert: 31.08.2011, 23:41

Re: ZX81/ZX80 Keyboard mit SMD Tastern

Beitrag von PokeMon » 09.05.2014, 19:20

siggi hat geschrieben:Die FDP hatte mehr als 3 ist trotzdem rausgeflogen :D

Aber bei den Haltemagneten möchte ich zu bedenken geben: sie können einer Cassette das letzte Bit aushauchen.
Und Olli hat im ZXNU ja explizit die Verwendung von Cassetten beim LOAD vorgesehen, also sollte man auch die denken, die das tun und sich dann wundern, wenn die Cassetten unlesbar sind, sobald sie in die Nähe des magnetisierten Zeddy geraten :shock:

Siggi
Was die Verwendung von Magneten angeht, eigentlich sollte das kein Problem sein. Kupfer ist diamagnetisch, wird also nicht durch die Magnete beeinflußt. Auf der anderen Seite erzeugt Kupfer automatisch ein Magnetfeld, wenn Strom durchfließt. Das ist vermutlich stärker als die Auswirkung eines solchen Miniatur Neodymmagneten, der ja nur ein statisches Magnetfeld besitzt. Und nur weil das Ding ein TAPE Anschluss hat, muss man ja nicht die Kassetten drauflegen, schon gar nicht auf die Tastatur. Das Magnetfeld nimmt ja auch im Übrigen im Quadrat zur Entfernung ab. Und 90 Grad zur Spur (wenn man die Kassette legt und nicht stellt) wird sich wahrscheinlich auch nicht großartig auswirken.

Wie auch immer, man muss ja auch keine Magnete verwenden. Das war ein Vorschlag für die Leute, die die Membrane unbedingt wechseln wollen.
Ich werde mich wahrscheinlich für die ZX81 Variante entscheiden und die Tastaturauflage trotzdem kleben und das ROM entsprechend patchen. Kann aber jeder halten wie er will, vielleicht finden wir auch noch andere Befestigungsvarianten.
Wer seinen Computer ehrt, lebt nicht verkehrt.

Benutzeravatar
PokeMon
User
Beiträge: 4020
Registriert: 31.08.2011, 23:41

Re: ZX81/ZX80 Keyboard mit SMD Tastern

Beitrag von PokeMon » 10.05.2014, 23:40

Also für den ZX81NU schlage ich folgende Steckverbinder vor:

SMD Stiftleiste, abgewinkelt
SMD_2_54.jpg
SMD_2_54.jpg (8.41 KiB) 14593 mal betrachtet
Die Stiftleiste ist leicht zu löten im 2,54 mm Raster, praktisch wie ein IC. Ich würde auf der Unterseite der Tastaturplatine nicht löten wollen, damit sie schön flach ist.

Das wäre dann das Gegenstück für den ZX81NU
buchsenleiste_gew.gif
buchsenleiste_gew.gif (41.03 KiB) 14593 mal betrachtet
Wer seinen Computer ehrt, lebt nicht verkehrt.

Benutzeravatar
PokeMon
User
Beiträge: 4020
Registriert: 31.08.2011, 23:41

Re: ZX81/ZX80 Keyboard mit SMD Tastern

Beitrag von PokeMon » 10.05.2014, 23:42

Die Tastatur ist dann auch mit FFC Steckverbindern und Kabeln einsetzbar und kann direkt anstelle der ZX81 Keyboardmembrane eingesetzt werden, paßt also in die Kunststoffaussparung des ZX81 bzw. das Flachkabel läßt sich einfach durchführen.
ffc_connector.jpg
ffc_connector.jpg (1.61 KiB) 14593 mal betrachtet
fcc_cable.gif
fcc_cable.gif (20.17 KiB) 14593 mal betrachtet
Wer seinen Computer ehrt, lebt nicht verkehrt.

Benutzeravatar
PokeMon
User
Beiträge: 4020
Registriert: 31.08.2011, 23:41

Re: ZX81/ZX80 Keyboard mit SMD Tastern

Beitrag von PokeMon » 11.05.2014, 01:35

Nach einigen Recherchen bin ich davon abgekommen, andere Taster als die ALPS SKQGAFE010 zu verwenden.
Die sind eigentlich ideal mit einer Gesamthöhe von 1,5mm und sehr leichtem Druck von 0,98N (etwa 100 Gramm).
Ich würde mich dann wenn es soweit ist um eine Sammelbestellung bemühen und den Satz Taster (40 Stück) für EUR 9,50 anbieten anstelle von etwa EUR 12,00 bei Einzelbeschaffung.

Es gibt zwar auch einige alternative Taster aber da hat man dann gleich 4,5mm Höhe (3-fache Höhe) und müsste neben den günstigen Tastern auch noch Distanzhalter für die Tastaturauflage anfertigen lassen. Die jetzige läßt sich ja prima mit dem Spiegelklebeband aufkleben - außer man will es wechseln wie der Paul. Aber auch dann kann man links und rechts selbst einen kleinen Metallstreifen aufkleben und die Magnete verwenden. Geeignet wären da z.B. auch Gewindestreifen, die man selbst kürzen und ggf. mit der Platine verkleben oder verschrauben kann oder ggf. auch einfach nur eine kleine Mutter (M2 oder M2.5) auf die Platine aufkleben. Dann kann man an die 4 Ecken so ein Minimagnet aufsetzen und die Tastaturfolie so fixieren.

Wenns soweit ist, werde ich nochmal nachfragen, wer denn ggf. so einen Tastersatz haben möchte.
Wer seinen Computer ehrt, lebt nicht verkehrt.

Benutzeravatar
sbetamax
User
Beiträge: 395
Registriert: 04.03.2006, 22:01
Wohnort: Deutschland / Hessen / Nidda
Kontaktdaten:

Re: ZX81/ZX80 Keyboard mit SMD Tastern

Beitrag von sbetamax » 11.05.2014, 14:35

Hi,
ZX intern verwende ich immer:
http://www.reichelt.de/PS-25-5W-BR/3/in ... 25%2F5w+br

http://www.reichelt.de/PS-25-8W-BR/3/in ... 25%2F8w+br


Diese löte ich von unten an die Zeddy Platine, passt auch beim nu. Von unten fand ich bei meiner ersten Tastaturreparatur vom Platz her besser und seit dem mache ich das so.

Für externe Tastaturen verwende ich eine 15 Polig Sub-D Verbindung.
Buchse am Zeddy Stifftleise an der Tastatur. Da beliebn noch 2 Pins über, auf denen hab ich GND und 5V liegen. Ich habe diese Art der Verbindung beim Treffen schon öffters gesehen. Ich denke das die Belegung nicht "genormt" ist. Kann aber bei bedarf meine Belegung mal posten.

Ich nehme auch eine Platine mit den Tastern.
Gruß Stephan
_______________
ZX80 (nachbau), ZX81, ZX 2000, ZX NU, IQ8300, ZX Spectrum, ZX Spectrum plus, ZX Spectrum 128, Harlequin, C64

Benutzeravatar
PokeMon
User
Beiträge: 4020
Registriert: 31.08.2011, 23:41

Re: ZX81/ZX80 Keyboard mit SMD Tastern

Beitrag von PokeMon » 11.05.2014, 18:47

Beim Original Zeddy (Reparatur) ist das wahrscheinlich einfacher, weil die Unterseite der Platine nach dem Öffnen des Gehäuses gleich zugänglich ist.
Da gibts natürlich verschiedene Varianten.
Buchse und Stiftleiste direkt (also ohne Kabel) halte ich wiederum für den NU für einfacher, aber das kann letztlich natürlich jeder individuell machen.
Wenn er in ein Acrylgehäuse eingepaßt wird, ist das natürlicher schicker als irgendwo eine Litze.
Auf der anderen Seite sieht man die auf der Unterseite natürlich nicht unbedingt.

Wenn Buchse und Stiftleiste paßt, paßt so ein Kabel natürlich auch.
Ich werde nach einigen Überlegungen auf eine SMD Variante bei den Buchsen und Steckerleisten verzichten und welche mit geraden Kontakten nehmen und lasse einfach in die Platine eine Aussparung fräsen. Dann ist das die minimalste Bauhöhe und die Kontakt liegen auf der Platine auf und 1/3 von der Steckerhöhe verschwindet "in" der Platine und die restliche Aufbauhöhe paßt zu den Tastern mit etwa 1,6mm. Dann liegt die Folie nachher schön plan auf.
Wer seinen Computer ehrt, lebt nicht verkehrt.

Benutzeravatar
Paul
User
Beiträge: 2189
Registriert: 10.03.2010, 12:01
Wohnort: Germanys west end

Re: ZX81/ZX80 Keyboard mit SMD Tastern

Beitrag von Paul » 16.05.2014, 14:26

Gibt es Neuigkeiten?
Ich möchte nicht drängeln, nur planen :oops:
Liebe Grüße
Paul
Theoretisch ist zwischen Theorie und Praxis kein Unterschied.
Praktisch allerdings wohl.

Benutzeravatar
Jens
User
Beiträge: 979
Registriert: 23.08.2005, 13:31
Wohnort: D-31582 Nienburg/Weser
Kontaktdaten:

Re: ZX81/ZX80 Keyboard mit SMD Tastern

Beitrag von Jens » 16.05.2014, 15:29

Die idee mit der SMD-Steckerleiste/-buchse finde ich gut, zumindest für den NU - ein Flachbandkabel sieht schick aus, aber nach spätesens 10 Jahren wird das brüchig :lol:

Bisher habe ich wie Stephan auch 15-Pol-SUB-Stecker benutzt und bin zufrieden, aber die SMD-Lösung sieht schon besser aus - und inzwischen isst das Auge mit - der NU ist einfach zu schön :wink:

Klaus hat den NU in der Zeddy-Unterschale und dann die Druckknopf-Tastatur davor angebracht - ich brauche auch kein Gehäuse, da meine Platinen immer offen sind und auf einem Brett liegen. Aber sollte in Gehäuse entworfen werden, würde ich auch eins nehmen...

Liebe Grüße
Jens
Wenn du tot bist, dann merkst du das selber nicht. Es ist nur schwer für die anderen. Wenn du blöd bist, dann ist es genauso.
Und: uıɐbɐ ʎɐqǝ uo pɹɐoqʎǝʞ ɐ ʎnq ɹǝʌǝ ɹǝʌǝu ןןıʍ ı

Benutzeravatar
PokeMon
User
Beiträge: 4020
Registriert: 31.08.2011, 23:41

Re: ZX81/ZX80 Keyboard mit SMD Tastern

Beitrag von PokeMon » 16.05.2014, 19:00

Ja ich werde am Wochenende das Board fertig routen und am Montag dann die Bestellung raushauen.
Sollte dann erfahrungsgemäß 3 Wochen dauern.
Ich werde die Platine wahrscheinlich doch etwas dicker machen als 0,6mm.
Ich habe mir noch eine Option ausgedacht, optional auf der Rückseite SMD Kontaktfedern positionsgenau zu platzieren.

Damit kann man dann eine Tastaturplatine auf einen Original ZX80 setzen und stellt den Kontakt zu den Leiterbahnen über diese Kontaktfedern her.
Ist voll rückbaufähig und beeinträchtigt dadurch nicht den Wert eines Originals. Die Platine wird mit den Federkontakten einfach nur aufgelegt und angeschraubt.
Wer es wieder original möchte, kann die Platine wieder abschrauben und die alte oder eine neue ZX80 Keyboardfolie aufkleben.

Ich werde das Ding übers Wochenende hier nochmal posten. :wink:

Was die Tastaturauflage angeht, da habe ich hier in einer Druckerei vorgesprochen und warte noch auf ein verbindliches Angebot. Die lassen sich genauso viel Zeit wie die Acrylproduzenten (ZX80 Gehäuse). Da ist aber wohl die Lieferung avisiert und sollte nächste Woche eintreffen. Allerdings muss man da auch öfters anfragen und anmahnen. Früher war mal "Kunde droht mit Auftrag" ein Running-Gag auf dem Flur, die Leute aus der Kunststoffbranche scheinen das mit Inbrust zu zelebrieren. Den ersten (günstigsten) Anbieter habe ich da wieder rausgekickt, weil der nicht mal innerhalb einer Woche eine Auftragsbestätigung per Email hin bekam. Auch darum hat sich das mit dem Gehäuse verzögert. Keine Ahnung wie die sonst ihr Geld verdienen.
Wer seinen Computer ehrt, lebt nicht verkehrt.

Benutzeravatar
PokeMon
User
Beiträge: 4020
Registriert: 31.08.2011, 23:41

Re: ZX81/ZX80 Keyboard mit SMD Tastern

Beitrag von PokeMon » 18.05.2014, 15:21

So hier ist mal der Entwurf, muss nur noch fertig geroutet werden.

Der Hauptaufwand ist erledigt mit exakter Spezifikation der Größe, Positionierung der Tasten, der Steckverbinder und der Flächen für ggf. Nutzung von SMD Kontaktfedern zum Auflegen der Tastatur auf einen Original ZX80. Die muss man nicht alle 80 einlöten, im Prinzip reichen 13 Stück aus (8+5) aber man muss mal ausprobieren wie sie am Besten verteilt werden können, um eine plane und sichere und stabile Auflage zu haben. Bei dem Projekt hier (ZX81NU) werden sie nicht benötigt, schaden aber auch nicht. Als Steckverbinder sollten idealerweise sehr kurze Buchsen- und Stiftleisten verwendet werden. Die muss ich noch organisieren. Standardverbinder haben 8,2mm plus 2,5mm Plastikhalter für die Stifte plus Biegung der Kontakte (abgewinkelt) - es gibt kurze mit 5,7mm und 1,7mm Plastikhalter, da spart man sich gut 3,5mm und dann kann die Tastatur fast an die ZX81NU Platine unten anschließen.

Es gibt 4 Bohrungen für die Befestigung der Platine, die Schrauben können dabei unter der Tastaturauflage verschwinden. Lediglich bei der ZX80 Folie sind unten 2 Löcher vorgesehen zur Befestigung der Hauptplatine mit dem Gehäuseunterteil. Bei einen klassischen Zeddy kann die Platine aufgeklebt werden und die FFC Kabel durch das Loch geführt werden. Das Board hat 63,0 x 155,5 mm.
Board02.jpg
Board02.jpg (65.71 KiB) 14385 mal betrachtet
Hier ein gezoomter Ausschnitt, die rote Seite ist die Vorderseite, die blaue Seite die Rückseite mit den zusätzlich Kontaktfederpositionen. Das FFC Kabel kann an den langgezogenen SMD Pads direkt flach angelötet werden und die andere Seite ist dann steckbar in die MOLEX Verbinder. Theoretisch könnte man auch abgewinkelte MOLEX Verbinder einlöten - wahrscheinlich tragen die aber zu dick auf. Ich gehe davon aus, dass ich die FFC Verbinder in der gewünschten Länge so oder so kundenspezifisch bestellen muss und da kann man die Form der Enden (steckbar oder lötbar) beliebig auswählen).
Board01.jpg
Board01.jpg (73.7 KiB) 14385 mal betrachtet
So jetzt muss ich dann nur noch die Verbindungen routen, aber das ist nun kinderleicht wenn erstmal alles am richtigen Platz ist. :D
Wer seinen Computer ehrt, lebt nicht verkehrt.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste