ZX81/ZX80 Keyboard mit SMD Tastern

ZX-Team Forum
Benutzeravatar
PokeMon
User
Beiträge: 4223
Registriert: 31.08.2011, 23:41

Re: ZX81/ZX80 Keyboard mit SMD Tastern

Beitrag von PokeMon » 19.06.2014, 16:31

So - wer das Ding haben möchte, ich kann ab sofort versenden (Anfragen bitte per PN).
Das Spiegelklebeband lege ich auf Anfrage kostenlos mit bei.

Platine ZX8-KDLX => EUR 8,00
Satz ALPS SMD Taster => EUR 8,00 (40 Stück)
ZX81 Tastatur Auflage => EUR 3,60
Versandkosten innerhalb Deutschlands => EUR 1,00

Die ZX80 Auflagen müssen erst noch gedruckt werden, ich wollte das Ergebnis des ersten Drucks (ZX81) abwarten, bevor ich das auch beauftrage.
Sie kommen dem Original recht nahe, wenngleich der Digitaldruck ein paar kleine Schwächen offenbart.
Dafür ist es aber günstiger als ein Siebdruck mit hohen Einrichtungskosten.

Also ZX80 Auflagen sollten Anfang Juli verfügbar sein.

Achja - falls jemand Lust auf ein besonderes Gimmick hat:
Die Auflagen wurden auf eine Folie vom Typ Backlight gedruckt. Die kann von hinten beleuchtet werden. :shock:
Sieht durchaus cool aus. Aber wohl Experimentalcharacter. 8)
Wer seinen Computer ehrt, lebt nicht verkehrt.

Benutzeravatar
tokabln
User
Beiträge: 963
Registriert: 10.11.2013, 00:24
Wohnort: D, Berlin (Mariendorf)

Re: ZX81/ZX80 Keyboard mit SMD Tastern

Beitrag von tokabln » 19.06.2014, 16:41

Super ... PN ist gesandt

LG Torsten
Lieben Gruß Torsten
BMZ MFA, ZX80Core, AX81, ZX81, ZX81NU, Spectrum+, Harlequin, Amstrad NC100, Cambridge Z88, C64, C128D, Amiga 500, Amiga 1200, Atari Portfolio, HP200LX, IBM PC 5155, TP755c, T41, PS/2 (Model 40SX), PS/2E, Accura 101, Apple //e

Benutzeravatar
PokeMon
User
Beiträge: 4223
Registriert: 31.08.2011, 23:41

Re: ZX81/ZX80 Keyboard mit SMD Tastern

Beitrag von PokeMon » 19.06.2014, 18:03

Ich traue es mich fast gar nicht zu schreiben. :mrgreen:
Braucht jemand die Auflagen mit 4 Löchern gebohrt ?

Die Auflagen sind jetzt ungebohrt.
Das hängt jetzt davon ab, wie das ganze befestigt wird.
Wenn die Platine geschraubt wird, kann man das entweder erst fest schrauben und dann aufkleben - sozusagen für immer fix.
Wenn man das Board lösen möchte, macht es Sinn eventuell gleich von oben zu schrauben.

Dann kann man sich auch fast das Spiegelklebeband sparen und nur über den Löchern Abstandshalter in Höhe der SMD Taster zu verwenden.
Oder man klebt das Spiegelklebeband nur einseitig auf, läßt also die rote Schutzfolie oben und schraubt die Platine dann einfach auf eine Grundplatte auf zusammen mit dem ZX81NU. So kann man die Auflage auch mal wechseln. Paul wird das sicherlich zu nervig sein und sich eine Magnethalterung ausdenken.

Langer Rede kurzer Sinn: Macht Euch bitte Gedanken, wie Ihr die Folie befestigen wollt. Die Bohrungen kann man fix mit einem 3,0mm Bohrer auch durch die Platine als Vorlage setzen (mit einem Untergrund aus einer alten Holzplatte, damit die Ränder nicht ausfransen). Wer nicht selbst bohren kann oder will, möge mir bitte eine kurze PN schreiben ob alle Löcher oder nur die unteren gebohrt werden sollen, dann mache ich das vor dem Versenden.

Ich wollte das Thema nur ansprechen.
Hier die gebohrte Folie als Muster:
IMG_7727k.JPG
IMG_7727k.JPG (232.26 KiB) 12243 mal betrachtet
Wer seinen Computer ehrt, lebt nicht verkehrt.

Benutzeravatar
tokabln
User
Beiträge: 963
Registriert: 10.11.2013, 00:24
Wohnort: D, Berlin (Mariendorf)

Re: ZX81/ZX80 Keyboard mit SMD Tastern

Beitrag von tokabln » 19.06.2014, 18:13

Hallo Karl,

meine per PM gesandte Bestellung bitte ohne Bohrungen.

Danke und LG Torsten
Lieben Gruß Torsten
BMZ MFA, ZX80Core, AX81, ZX81, ZX81NU, Spectrum+, Harlequin, Amstrad NC100, Cambridge Z88, C64, C128D, Amiga 500, Amiga 1200, Atari Portfolio, HP200LX, IBM PC 5155, TP755c, T41, PS/2 (Model 40SX), PS/2E, Accura 101, Apple //e

Benutzeravatar
ZX-Heinz
User
Beiträge: 1189
Registriert: 05.12.2011, 14:45

Re: ZX81/ZX80 Keyboard mit SMD Tastern

Beitrag von ZX-Heinz » 19.06.2014, 18:23

Hallo Karl,
Du hast eine PM.
Gruss, H.

Benutzeravatar
Paul
User
Beiträge: 2338
Registriert: 10.03.2010, 12:01
Wohnort: Germanys west end

Re: ZX81/ZX80 Keyboard mit SMD Tastern

Beitrag von Paul » 19.06.2014, 18:24

Hallo Karl,
Meine Bestellngen bitte auch nicht gebohrt.
Liebe Grüße
Paul
Theoretisch ist zwischen Theorie und Praxis kein Unterschied.
Praktisch allerdings wohl.

Benutzeravatar
PokeMon
User
Beiträge: 4223
Registriert: 31.08.2011, 23:41

Re: ZX81/ZX80 Keyboard mit SMD Tastern

Beitrag von PokeMon » 20.06.2014, 13:11

Paul hat geschrieben: bitte auch nicht gebohrt.
Ist ja fast wie beim Zahnarzt hier.
War ich früher auch froh wenn er nicht gebohrt hat. :mrgreen:
Wer seinen Computer ehrt, lebt nicht verkehrt.

Benutzeravatar
Paul
User
Beiträge: 2338
Registriert: 10.03.2010, 12:01
Wohnort: Germanys west end

Re: ZX81/ZX80 Keyboard mit SMD Tastern

Beitrag von Paul » 20.06.2014, 15:27

PokeMon hat geschrieben:Ist ja fast wie beim Zahnarzt hier.
War ich früher auch froh wenn er nicht gebohrt hat. :mrgreen:
Ich hatte bohren immer lieber als ziehen :wink:
Theoretisch ist zwischen Theorie und Praxis kein Unterschied.
Praktisch allerdings wohl.

tofro
User
Beiträge: 702
Registriert: 14.06.2012, 16:45

Re: ZX81/ZX80 Keyboard mit SMD Tastern

Beitrag von tofro » 20.06.2014, 16:24

Kann man heute alles Lasern :D
"On two occasions I have been asked, 'Pray, Mr. Babbage, if you put into the machine wrong figures, will the right answers come out?' ... I am not able rightly to apprehend the kind of confusion of ideas that could provoke such a question."

Benutzeravatar
PokeMon
User
Beiträge: 4223
Registriert: 31.08.2011, 23:41

Re: ZX81/ZX80 Keyboard mit SMD Tastern

Beitrag von PokeMon » 20.06.2014, 18:55

Kann man ja, wenn man einen hat.
Die Druckerei hat jedenfalls keinen Laser. :shock:
Wer seinen Computer ehrt, lebt nicht verkehrt.

Benutzeravatar
PokeMon
User
Beiträge: 4223
Registriert: 31.08.2011, 23:41

Re: ZX81/ZX80 Keyboard mit SMD Tastern

Beitrag von PokeMon » 14.10.2014, 22:47

Hmmm - ich weiß nicht ob jeder schon seine Tastaturen aufgebaut hat und alles einwandfrei funktioniert.
Zumindest habe ich keine negativen Rückmeldungen erhalten.

Heute bin ich beim Zusammenbau einer solchen Tastatur auf ein Problem gestoßen.
Durch das etwas geänderte Layout und konstruktionstechnischen Besonderheiten der ALPS Taster ergibt sich ein Problem, dass die Taster beim Einlöten das Signal dauer-kurzschließen können. Unterhalb der Taster befindet sich bei der Einbauorientierung rechts und links eine kleine Metallnase, die auf die darunterliegende Leiterbahn drücken kann.

Ein solcher Dauerkurzschluss äußert sich dann daran, dass die Tastatur nicht funktioniert, da die ROM Routine immer nur Änderungen an den Tasten übernimmt. Oder andersrum ausgedrückt, wird ein Tastendruck durch das Loslassen einer (ggf. aller) Tasten erzeugt. Also nicht beim Drücken sondern beim Loslassen. Solange eine Taste gedrückt bleibt, kann man auf den anderen wild rumklimpern, juckt den Zeddy aber nicht die Bohne. Einzige Ausnahme ist die SHIFT Taste, die besonders behandelt wird.
IMG_8014kk.jpg
IMG_8014kk.jpg (198.98 KiB) 11751 mal betrachtet
Hier im Bild sind bei der oberen Tastenreihe die kritischen Stellen schwarz markiert. Ich empfehle daher vor dem Einlöten der Taster die blau markierten Leiterbahnen (natürlich analog bei jedem Taster) zu isolieren. Am einfachsten und effektivsten ist das mit Sekundenkleber zu bewerkstelligen, der nur eine minimal dünne Isolationsschicht erzeugt und nicht in der Höhe großartig aufträgt. Man kann da einfach auch eine komplette durchgehende Linie ziehen bei jeder der 4 Tastenreihen, was recht schnell geht.

Sollten die Taster bereits eingelötet sein wie unten im Bild dargestellt, kann man das Problem auch dadurch lösen, dass man alle Taster mit einem Durchgangsprüfer testet und dabei zum Beispiel mit einer Pinzette auch vorsichtig den Taster etwas runterdrückt, also den Aussenrand des Tasters und nicht den Stößel in der Mitte. Sollte beim Runterdrücken oder auch ohne ein Kurzschluss da sein, kann man einfach eine der 4 Lötstellen erwärmen und mit einem sehr kleinen Schraubendreher eine Ecke minimal anheben und dann das Lötzinn abkühlen lassen. Dadurch entsteht ein kleiner (!) Abstand zur Leiterbahn drunter. Hier reicht 1/10 mm bereits aus.
IMG_8021kk.JPG
IMG_8021kk.JPG (141.24 KiB) 11751 mal betrachtet
Also wer die Tastatur noch nicht aufgebaut hat oder ggf. Probleme o.g. Art hat, sollte die Hinweise berücksichtigen. Ich empfehle nach dem Löten am Besten nochmal alle 40 Taster durchzumessen mit einem Durchgangsprüfer um einen solchen Kurzschluss frühzeitig zu entdecken. Mit aufgeklebter Membran ist das natürlich schwierig.

PS: Das betrifft NUR die ZX81/ZX80 Keyboards, bei den ZX Spectrum Keyboards tritt das Problem gar nicht auf. Da sind die Leiterbahnen anders geführt.
Wer seinen Computer ehrt, lebt nicht verkehrt.

Benutzeravatar
siggi
User
Beiträge: 1916
Registriert: 06.12.2005, 08:34
Wohnort: D, Hessen, Ranstadt-Dauernheim
Kontaktdaten:

Re: ZX81/ZX80 Keyboard mit SMD Tastern

Beitrag von siggi » 15.10.2014, 11:24

PokeMon hat geschrieben: Ein solcher Dauerkurzschluss äußert sich dann daran, dass die Tastatur nicht funktioniert, da die ROM Routine immer nur Änderungen an den Tasten übernimmt. Oder andersrum ausgedrückt, wird ein Tastendruck durch das Loslassen einer (ggf. aller) Tasten erzeugt. Also nicht beim Drücken sondern beim Loslassen. Solange eine Taste gedrückt bleibt, kann man auf den anderen wild rumklimpern, juckt den Zeddy aber nicht die Bohne.
Das ist nicht ganz korrekt: bei dauerndem Drücken einer einzelnen Taste kann natürlich die Basic-Inkey-Funktion diesen Dauerdruck auch ohne Loslassen der Taste erkennen. Ansonsten gäbe es ja kaum Spiele ;-)

Aber auch das gleichzeitige (kontinuierliche) Drücken mehrerer Tasten kann man erkennen. Diese erzeugen zwar kein Zeichen aus dem Zeddy-Zeichensatz, aber in der Systemvariable, die das letzte Bitmuster des Tastaturscannings beinhaltet, kann man das "sehen". Und so habe ich im letzten Jahrtausend mal ein Basic-Spielchen (Harrisburg) geschrieben, wo die gleichzeitigen Tastendrucke 'K' + '+' und 'K' + '-' bzw. 'P' + '+' und 'P' + '-' zur Steuerung eines wohlbekannten AKWs benutzt wurden.

Wenn also eine so "gestörte" Tastaur am Zeddy angeschlossen ist, kann man die "gedrückten" Tasten an den Scanning-Codes erkennen. Und wenn man ein Progrämmchen, das diese Scanningcodes auf den Bildschirm schreibt, an diesem Zeddy zum Laufen kriegt (nicht durch Eintippen ;) , sondern z. B. durch AUTOLOAD mittels ZXPAND), dann kann man sehen ob Tasten "gedrückt" sind (also Kurzschluß vorliegt) oder nicht "gedrückt" werden können (weil Kabelbruch vorliegt).

Gruß
Siggi
Mein ZX81-Web-Server: online seit 2007
http://zx81-siggi.endoftheinternet.org/index.html

Benutzeravatar
PokeMon
User
Beiträge: 4223
Registriert: 31.08.2011, 23:41

Re: ZX81/ZX80 Keyboard mit SMD Tastern

Beitrag von PokeMon » 15.10.2014, 16:31

Naja, Du sagst es ja schon selbst.
Man kann das zwar mit einer Assembler Routine oder vielleicht auch mit INKEY$ erkennen, da man aber nach dem Einschalten des Zeddy das Programm erst gar nicht starten kann (oder irgendwas laden mit LOAD "") ist diese Erkenntnis auch nicht so wahnsinnig hilfreich. Mein Hinweis bezieht sich hier auf die Standard Keyboard Routine im ROM. :wink:

ZXpand hat ja auch nicht jeder.
Wer seinen Computer ehrt, lebt nicht verkehrt.

Benutzeravatar
Paul
User
Beiträge: 2338
Registriert: 10.03.2010, 12:01
Wohnort: Germanys west end

Re: ZX81/ZX80 Keyboard mit SMD Tastern

Beitrag von Paul » 15.10.2014, 17:01

msch hat geschrieben:Siggi meint Autoload mittels der Hardware-Erweirtung ZXPAND - da brauchst Du kein LOAD "" zu tippen -
Auch wenn die Nachricht inzwischen verschwunden ist :shock:
Das geht durchaus auch mit anderen Autoboot Systemen die Teammitglieder haben.
Z.B. mit dem Autoboot für MefisDos.
Das Programm (für ZXPAND zumindest) kann man ja auch im eightyone Emulator schreiben und auf SD kopieren,
oder mit jedem Emulator der ein .P erzeugt, oder mit konvertierprogrammen, oder ZX-IDE (fasm) von Pokémon.

Wie so oft beim ZX81 steht den Tests nichts im Wege (außer meiner eigenen Bequemlichkeit).
Und wenn jemand Probleme hat bin ich gerne bereit ein Autobootendes ZXPand mit Testprogramm zu verleihen oder alternativ kann man mir die Tastatur zusenden und ich repariere sie. :!:
Meine Tastaturen laufen übrigen auf Anhieb problemlos. :mrgreen:
Ob durch Zufall oder Vorsicht überlasse ich eurer Phantasie :wink:
Theoretisch ist zwischen Theorie und Praxis kein Unterschied.
Praktisch allerdings wohl.

Benutzeravatar
msch
User
Beiträge: 3145
Registriert: 05.02.2013, 15:42
Wohnort: Hessen, Rhein-Main-Gebiet

Re: ZX81/ZX80 Keyboard mit SMD Tastern

Beitrag von msch » 15.10.2014, 17:12

Paul hat geschrieben:
msch hat geschrieben:Siggi meint Autoload mittels der Hardware-Erweirtung ZXPAND - da brauchst Du kein LOAD "" zu tippen -
Auch wenn die Nachricht inzwischen verschwunden ist :shock:
Sorry, ich hatte meine Anmerkung wieder gelöscht, da ich überlesen hatte, dass Pokemon durchaus den Autoboot mittels ZXPAND realisiert hatte...
manche meinen lechts und rinks kann man nicht velwechsern.
werch ein illtum! (Lichtung, Ernst Jandl)

Benutzeravatar
PokeMon
User
Beiträge: 4223
Registriert: 31.08.2011, 23:41

Re: ZX81/ZX80 Keyboard mit SMD Tastern

Beitrag von PokeMon » 15.10.2014, 18:23

Ich denke mal, dass ein Check mit dem Multimeter schneller geht als die technischen Klimmzüge mit einem Programm inklusive Schreiben, Kompilieren, Kopieren, SD Karte einsetzen und und und. Für manche ist aber auch der Weg das Ziel. Wie auch immer viel Spaß beim Testen.
Wer seinen Computer ehrt, lebt nicht verkehrt.

Benutzeravatar
siggi
User
Beiträge: 1916
Registriert: 06.12.2005, 08:34
Wohnort: D, Hessen, Ranstadt-Dauernheim
Kontaktdaten:

Re: ZX81/ZX80 Keyboard mit SMD Tastern

Beitrag von siggi » 15.10.2014, 21:45

PokeMon hat geschrieben:Ein solcher Dauerkurzschluss äußert sich dann daran, dass die Tastatur nicht funktioniert, da die ROM Routine immer nur Änderungen an den Tasten übernimmt. Oder andersrum ausgedrückt, wird ein Tastendruck durch das Loslassen einer (ggf. aller) Tasten erzeugt. Also nicht beim Drücken sondern beim Loslassen.
Ähem, ich habe das gerade mal mit meinem realen Laptop-Zeddy mit interner und externer Memotech-Tastatur ausprobiert. Das Verhalten meines Zeddies ist ganz anders:
z. B. im Kommandomodus wird beim Drücken von P (und halten) sofort PRINT auf den Bildschirm geschrieben. Beim Loslassen passiert nichts mehr. Das widerspricht Deiner Beschreibung.

Und wenn man mehrere Tasten drückt, verhält er sich so: beim Drücken und Halten von I erscheint I auf dem Schirm. Wird zusätzlich A gedrückt passiert nichts. Hält man A weiter gedrückt und läßt I los, passiert auch nichts. Solange eine Taste gedrückt ist, kann meine eine andere drücke und loslassen, ohne daß was passiert, Und wenn man beide losläßt, passiert auch nichts. Das paßt auch nicht zu Deiner Beschreibung.

Zusammengefaßt: mein Zeddy spuckt im Kommandomodus immer nur Zeichen beim Drücken der Taste, nicht beim Loslassen aus.

Hast Du eine andere Hardware oder Software als im Standard-Zeddy drin? Oder wie kommst Du zu Deiner Beschreibung?

Gruß
Siggi
Mein ZX81-Web-Server: online seit 2007
http://zx81-siggi.endoftheinternet.org/index.html

Benutzeravatar
PokeMon
User
Beiträge: 4223
Registriert: 31.08.2011, 23:41

Re: ZX81/ZX80 Keyboard mit SMD Tastern

Beitrag von PokeMon » 16.10.2014, 01:18

Ja das war aus dem Kopf. Hätte ich geahnt was das hier für Reaktionen auslöst hätte ich am Besten gar nichts geschrieben.
Ich habe die Keyboard Routine im Rahmen meines Videodrivers mal genauer analysiert und weiß daher, dass keine neue Taste akzeptiert wird, solange noch eine Taste gedrückt ist. Ausnahme SHIFT Taste.

In der Tat reagiert der Zeddy bereits beim Drücken einer Taste. Wer jetzt aber glaubt, nach dem Einschalten hätte man bereits einen Tastendruck, der irrt. Ich habe aber insofern Recht, als das die Wirkungsweise beim Einschalten so ist, dass das Keyboard ganz blockiert ist wenn schon eine Taste gedrückt wird. Der Zeddy gibt dann auch keinen Hinweis darauf, welche Taste das sein könnte sondern reagiert einfach nicht auf einen Tastendruck. Thats it.

Es kommt übrigens demnächst ein Keyboard Driver und ich plane noch weiter in den Keyboard Mechanismus vorzudringen. Er ist sowieso zwingend Bestandteil der Videoroutine, wenn man eine eigene schreibt. Dann kommt eine Hotkey Implementierung und so Gott will auch sowas wie ein DOSKEY. Ich habe letzte Zeit mehr an einer neuen ZX-IDE Version gearbeitet, die in wenigen Tagen publiziert wird. Da unterstützt dann auch alle undokumentierten Z80 Instruktionen und hat einen Disassembler an Bord. Aber das ist jetzt wieder eine andere Baustelle. Nur mal so als Info. :wink:
Wer seinen Computer ehrt, lebt nicht verkehrt.

Benutzeravatar
PokeMon
User
Beiträge: 4223
Registriert: 31.08.2011, 23:41

Re: ZX81/ZX80 Keyboard mit SMD Tastern

Beitrag von PokeMon » 25.01.2016, 15:57

Nachdem die ZX81 Folien längere Zeit ausverkauft waren, habe ich nun neue bekommen und die Tastatur ZX8-KDLX in der Variante für den ZX81 ist wieder verfügbar (siehe sellmyretro).
Falls jemand nur die Folie braucht zum kann er die von mir auch für EUR 3.00 inklusive dem doppelseitigem schmalen Klebeband bekommen, welches nun in 1.5mm Höhe verfügbar ist (Spezialklebeband von 3M) also exakt so hoch wie die SMD Taster sind. Versandkosten innerhalb Deutschlands 1 EUR. Wer was braucht kann mir eine PN schicken, ich kann es alternativ auch nach Mahlerts mitbringen.

Die ZXpand Keywords sind mit aufgedruckt und ich habe die neue Folie etwas abgeändert, so dass der Tastenhintergrund nicht mehr grau sondern weiß ist. Ich halte das für eine Verbesserung, da kann man aber unterschiedlicher Meinung sein. Ist halt nicht ganz "original". Die Folien sind frisch laminiert und ziehen nach meiner Erfahrung mit den Spectrum Folien nach einigen Wochen bzw. Monaten noch nach, so dass kleinste Mikrobläschen im Laufe der Zeit auf natürliche Weise verschwinden. Diese sieht man auch nur wenn man gaaaaanz genau hinschaut und je nachdem wie das Licht auf die Folie fällt. Nicht dramatisch aber es gibt halt auch Puristen, denen sowas auffällt. :wink:

Meiner Meinung nach sind sie qualitativ besser als die alten ZX81 Folien aus der ersten Serie (die auf dem lichtdurchlässigen Backlit Film gedruckt wurden). Diese sind wie die Spectrum Folien auf Rollup Film gedruckt, haben also auf der Rückseite eine lichtundurchlässige Silberbeschichtung. Aber nix wertvolles, kein echtes Silber. :mrgreen: Auch kommt das schwarz besser raus (nicht so milchig wie bei der ersten Serie).
IMG_9025k.JPG
IMG_9025k.JPG (64.34 KiB) 10102 mal betrachtet
Wer seinen Computer ehrt, lebt nicht verkehrt.

Benutzeravatar
Paul
User
Beiträge: 2338
Registriert: 10.03.2010, 12:01
Wohnort: Germanys west end

Re: ZX81/ZX80 Keyboard mit SMD Tastern

Beitrag von Paul » 31.01.2016, 21:19

Ich habe heute das neue Klebeband verwendet. Das ist super.
Kann ich davon bei dir etwas mehr kaufen?
Liebe Grüße Paul
Theoretisch ist zwischen Theorie und Praxis kein Unterschied.
Praktisch allerdings wohl.

Benutzeravatar
PokeMon
User
Beiträge: 4223
Registriert: 31.08.2011, 23:41

Re: ZX81/ZX80 Keyboard mit SMD Tastern

Beitrag von PokeMon » 31.01.2016, 22:09

Ich habe Dir eine PN geschrieben.
Wer seinen Computer ehrt, lebt nicht verkehrt.

Benutzeravatar
PokeMon
User
Beiträge: 4223
Registriert: 31.08.2011, 23:41

Re: ZX81/ZX80 Keyboard mit SMD Tastern

Beitrag von PokeMon » 12.10.2016, 18:14

So es gibt wieder ZX8-KDLX Platinen und Keyboards auf sellmyretro in Kürze, voraussichtlich morgen.
Die Fehler von der letzten Platine (wo man Stellen isolieren musste unter den Schaltern) sind ausgemerzt.
Eher unabsichtlich durch eine Nachlässigkeit meinerseits sind sie nun weiß statt schwarz.
Sieht aber m.E. auch nicht schlecht aus und wenn die Folie drauf klebt, sieht man das eigentlich eh nicht.
Aber es ist jetzt so wie es ist.

Die Tastaturen kosten als Bausatz EUR 17.50 und fertig zum Einbau in einen ZX81 zum nur Einstecken EUR 22.00 - jeweils inklusive der Flachkabel für den Anschluss in die Molex Verbinder. Für Sonderlösungen wie andere Taster o.ä. gibt es noch die reine Platine für EUR 5.10

So sieht die Platine nun aus - für das Aussehen der fertigen Platine ändert sich eigentlich nichts.
Sie ist noch etwas dünner mit 0.6mm Stärke aber damit nicht weniger stabil als der Vorläufer mit 0.8mm.
Liegt dann schön plan auf.
IMG_9183k.jpg
IMG_9183k.jpg (134.07 KiB) 6289 mal betrachtet
IMG_9185k.jpg
IMG_9185k.jpg (85.65 KiB) 6289 mal betrachtet
Wer seinen Computer ehrt, lebt nicht verkehrt.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste