ZXmore

ZX-Team Forum
Benutzeravatar
PokeMon
User
Beiträge: 4131
Registriert: 31.08.2011, 23:41

Re: ZXmore

Beitrag von PokeMon » 16.02.2016, 20:19

Ja aber das gilt doch nur für den tatsächlichen Abbruch.
Bei RST 08 mit $FF (= 0/0) wird ja nach Deinen Angaben das BASIC Programm fortgesetzt.
Schreibt der PRINT Befehl in dem Fall nichts und setzt trotzdem das Programm nach dem PRINT fort ?

Also bei mir kommt momentan im Kommando Modus oben links ein Zahl (195). :wink:
Wer seinen Computer ehrt, lebt nicht verkehrt.

Benutzeravatar
siggi
User
Beiträge: 1784
Registriert: 06.12.2005, 08:34
Wohnort: D, Hessen, Ranstadt-Dauernheim
Kontaktdaten:

Re: ZXmore

Beitrag von siggi » 16.02.2016, 20:35

PokeMon hat geschrieben:Ja aber das gilt doch nur für den tatsächlichen Abbruch.
Bei RST 08 mit $FF (= 0/0) wird ja nach Deinen Angaben das BASIC Programm fortgesetzt.
Schreibt der PRINT Befehl in dem Fall nichts und setzt trotzdem das Programm nach dem PRINT fort ?
Ja. Genau das habe ich ja schon immer geschrieben: das PRINT-Statement wird abgewürgt (sonst würde ja im MOVEALL-Programm, wo der Treiber tausende Male aufgerufen wird, der Screen komplett zerhaut werden und überlaufen) und im Kommando-Modus 0/0 ausgegeben und im Programm-Modus die nächste Zeile ausgeführt. Wenn Du es nicht glaubst: Mahlerts ....

Zu Deinen 195: poste doch mal Deinen Programmausstieg und Rückkehr zum BASIC

Gruß
Siggi
Mein ZX81-Web-Server: online seit 2007
http://zx81-siggi.endoftheinternet.org/index.html

Benutzeravatar
PokeMon
User
Beiträge: 4131
Registriert: 31.08.2011, 23:41

Re: ZXmore

Beitrag von PokeMon » 17.02.2016, 21:52

Das mit dem RST $08 funktioniert wie Du es beschrieben hast.
Ich hatte eine andere Rücksprungfunktion zu $020F.
Ich habe aber noch Implementierungsprobleme die mit der Umschaltung zwischen ZXmaster und Instanz zu tun haben.
Das wird wohl noch ein paar Tage dauern bis das im Griff ist, keine einfache Sache.

Manuell zurückschalten kann ich, beim automatischen Rückschaltung hängt sich die Instanz öfters auf.
Allerdings auch nur, wenn das BASIC Programm fortgesetzt wird.
Auf der Kommandozeile oder wenn es die einzige oder letzte Zeile in einem BASIC Programm ist, gibt es keine Probleme.
Wer seinen Computer ehrt, lebt nicht verkehrt.

Benutzeravatar
schombi
User
Beiträge: 1905
Registriert: 05.09.2012, 09:45
Wohnort: Kreis KA

Re: ZXmore

Beitrag von schombi » 19.02.2016, 19:43

Der Vollständigkeit halber, mit Karls Port Extender passt auch das ZON-X an den ZXMore; mit abgewinkeltem Cinchstecker sogar noch besser.
Extender.jpg
Extender.jpg (73.86 KiB) 4104 mal betrachtet

Benutzeravatar
schombi
User
Beiträge: 1905
Registriert: 05.09.2012, 09:45
Wohnort: Kreis KA

Re: ZXmore

Beitrag von schombi » 22.02.2016, 15:59

Der Zeddy-Noob braucht mal wieder Hilfe. Kann man ein ZON-X Soundinterface als reale Hardware am ZXMore betreiben? Das Interface passt ja nun dank Extender an den ZXMore. Aber egal ob ich Instanz 1, 5 oder 6 nehme und Pink Panther oder Dancing Demon von http://www.rwapsoftware.co.uk/zx81/zx81_software.html lade, da tut sich nichts. Pink Pather zeigt zwar das Bild, es gibt aber keinen Sound. Ebenfalls kein Sound bei Dancing Demon, das Bild ist aber teilweise kaputt. Das Testprogram (mit RND Tönen) aus dem ZON-X Handbuch (Seite 2) lässt sogar den ZXMore abschmieren und das Programm ist futsch. Habe ich was vergessen, mache ich einen Fehler oder geht das einfach nicht?

Benutzeravatar
PokeMon
User
Beiträge: 4131
Registriert: 31.08.2011, 23:41

Re: ZXmore

Beitrag von PokeMon » 22.02.2016, 19:30

Ehrlich gesagt kann ich das so gar nicht beantworten, das müsste man mal in Mahlerts austesten.
Ist ja bald soweit. :wink:
Wer seinen Computer ehrt, lebt nicht verkehrt.

Benutzeravatar
schombi
User
Beiträge: 1905
Registriert: 05.09.2012, 09:45
Wohnort: Kreis KA

Re: ZXmore

Beitrag von schombi » 22.02.2016, 19:33

In Ordnung, dann bring ich das oben zu sehende Setup mit.

Benutzeravatar
PokeMon
User
Beiträge: 4131
Registriert: 31.08.2011, 23:41

Re: ZXmore

Beitrag von PokeMon » 14.04.2016, 15:32

PokeMon hat geschrieben:Mal eine ganz andere Frage.
Es haben ja schon einige auf Version 1.7 upgedatet.
Hat irgendjemand hier so ein Problem mit dem ZXmore mit dem Startbildschirm wie hier auf dem Link/Foto mit vertikalen dünnen Linien zwischen bestimmten Buchstaben (hauptsächlich Kleinbuchstaben, komischerweise nicht bei Leerzeichen und Ziffern und einigen Sonderzeichen) ?
Bild

Hier der Link zum Bild falls es nicht angezeigt wird:
http://sinclairzxworld.com/download/file.php?id=2751

So, ich komme nochmal auf dieses Problem zurück nachdem ich heute das gleiche Problem auf meinem SONY Broadcast TV hatte nach Inbetriebnahme eines neu bestückten ZXmore. Offenbar sind die Video Schieberegister 74HCT165 von Texas Instruments langsamer als in meinem Referenz ZXmore. Da ist aber auch einer von TI drin, offenbar nur älteren Datums. Die Verzögerung vom Load Signal zum Ausgang ist etwa 10-15ns mehr als bei meinem ZXmore. Genau erklären kann ich das auch nicht. Möglicherweise haben die in ihren Masken was geändert.

Es gibt einen Workaround: Ein zusätzlicher Kondensator 47pF von Pin 1 IC 21 (74AC86) zu GND (Pin 7, IC21) kann das Problem lösen oder zumindest entschärfen/verbessern. Damit wird das Invertierungssignal (D7-Latch) spürbar verzögert und trifft in etwa gleichzeitig mit dem Videopixel Signal an dem Ausgangstreiber an und vermeidet entsprechend sichtbare Spikes im Videosignal bei invertierten Zeichen. Das hat zumindest bei dem heute aufgebauten ZXmore geholfen. :wink:
Wer seinen Computer ehrt, lebt nicht verkehrt.

Benutzeravatar
PokeMon
User
Beiträge: 4131
Registriert: 31.08.2011, 23:41

Re: ZXmore

Beitrag von PokeMon » 13.06.2016, 21:44

siggi hat geschrieben: Edit: Nachtrag zu Einsprungadressen:
8192: für Aufruf im Kommandomodus, Fehlermeldungen in Klartext
8195: für Aufruf aus BASIC-Programm, keine Klartext-Fehlermeldungen, Errorcode in Systemvariablen
8198: für Aufruf aus MC (C), keine Klartext-Fehlermeldungen, Errorcode in Systemvariablen
Wird der Treiber auf anderen Adressen assembliert, gilt das entsprechend.
Im Kontext mit UFM ist erster Einsprung durch JUMP zu UFM ersetzt. Bei 8201 liegt dann der urspüngliche Einsprung.

Edit: Und noch ein Nachtrag zur Parameterübergabe:
Von BASIC aus sieht das z. B. so aus: PRINT USR 8192,"S BASIC.ROM 0 8192"
Statt des konstanten Strings kann man auch einen variablen Stringausdruck übergeben:
PRINT USR 8192, "S "+N$+".P"+chr$(11)
Der String muß unbedingt mit einem '"' enden, also muß der angehängt werden, wenn man mit Variablen arbeitet (unschön, aber so isses halt).
Bei Aufruf aus MC wird der Kommandostring im Druckerpuffer erwartet (auch mit '"' abgeschlossen).

Ein Fehler wird wie in C durch "ERRNO" gemeldet (<>0 = FEHLER). Dazu wird die Systemvariable SEED (16434) mißbraucht.
Die Länge eines geladenen Files wird in COORDS (16438/9) abgelegt.

Zahlen (Adressen, Längen) sind dezimal mit variabler Länge (waren anfänglich mal 4-stellig und HEX).

Gruß
Siggi
Hallo siggi,

ich bin gerade in der Fertigstellung des nächsten SW Release für den ZXmore. Sollte vermutlich Mitte der Woche als Upload verfügbar sein, Release 1.9.

Dieses ist noch nicht der ganz große Wurf und enthält nur eine Teilimplementierung der VDRIVE Schnittstelle, erstmal nur LOAD und SAVE. Meine Anstrengungen in letzter Zeit konzentrierten sich hier mehr auf eine stabile Software und Schnittstelle weil das die Grundlage von weiteren Funktionalitäten ist. Der notwendige Treibercode für die VDRIVE Schnittstelle hat aktuell 134 Byte inklusive Fehlerbehandlung und unterstützt alle 3 Modi (Kommandozeile, BASIC Programm, Assembler Programm) auf den Adressen 8192,8195 und 8198. Der Treiber ist aber voll relozierbar und kann auch auf anderen Adressen arbeiten, wobei das momentan noch nicht in der Konfiguration unterstützt wird, denn der ZXmaster muss zumindest wissen, wo der Treiber geladen ist. Wird aber später (im Folgerelease) dann auch problemlos auf anderen Adressen laufen können.

Die folgenden Kommandos sind implementiert:

Code: Alles auswählen

          81E5     LOAD   "L DATEI.P"
          81F7     HALT           76
          81F8     BLOAD  "L DATEI.B,<ADR>
          8210     HALT           76
          8211     SAVE   "S DATEI.P"
          8223     HALT           76
          8224     BSAVE  "S DATEI.B,<ADR>
          823C     <LEN>"
Es gibt eine Unklarheit bei dem letzen Kommando, S DATEI.B,<ADR> <LEN>. Hier ist nicht ersichtlich, wir LEN von ADR separiert wird, also welches Trennzeichen da zum Einsatz kommt. Ich hätte vielleicht ein Komma genommen, hier sieht es nach einem weiteren Trennzeichen (Leerzeichen) aus, wenn die Zahleneingabe numerisch erfolgt. Kannst Du das bitte prüfen bzw. mir mitteilen ? Der VDRIVE Treiber unterstützt übrigens sowohl dezimale als auch hexadezimale Angaben (mit $-Zeichen vor der Adresse). Außerdem ist ihm die Dateiendung egal, ich gehe davon aus, dass das .B nur deklaratorischen Character hat und keine weitere Bedeutung. Wie auch immer kann man sich natürlich daran halten, muss man aus meiner Sicht aber nicht unbedingt.
Wer seinen Computer ehrt, lebt nicht verkehrt.

Benutzeravatar
siggi
User
Beiträge: 1784
Registriert: 06.12.2005, 08:34
Wohnort: D, Hessen, Ranstadt-Dauernheim
Kontaktdaten:

Re: ZXmore

Beitrag von siggi » 13.06.2016, 22:23

Hallo Karl
ja, die Extension .B dient nur als Beispiel für beliebige Binärdateien. Wenn man auf DOS-Konventionen geht, wäre wohl .BIN die bessere Lösung (.B-Dateien sind anderswo eigentlich DFILE-Inhalte, die mit MEFISDOS gespeichert wurden (command line parameter -B) und die danach ins DOS gewandert sind).

Und zu Trennzeichen: im Ur-TOM-USB-Treiber waren Zahlen HEX und Trennzeichen ','.
Da ich MEFISDOS gewohnt war, habe ich zusätzlich Leerzeichen als Trennzeichen implementiert und auf Dez. umgestellt (und Blocklänge statt Endadresse).
Also im letzten USB-Treiber V1.33: Trennzeichen ist ',' oder ' ', Zahlen sind dezimal. Und das gilt für alle Parameter (beim BSAVE also für Startadresse und Länge und deren Trennung)

Und zu Dateiendungen allgemein: dem Treiber sind die schnurz, nur auf UFM-Ebene werden da bestimmte Extensions automatisch unterstützt (beim SAVE eines BASIC-Programms wird ggf. ein .P angehängt).

Gruß
Siggi
Mein ZX81-Web-Server: online seit 2007
http://zx81-siggi.endoftheinternet.org/index.html

Benutzeravatar
PokeMon
User
Beiträge: 4131
Registriert: 31.08.2011, 23:41

Re: ZXmore

Beitrag von PokeMon » 28.06.2016, 23:54

Hallo siggi,
nochmal eine weitere Frage zum Handling.

Gibt es irgendwo einen Screenshot, wie aktuell das Directory Listing aufgebaut ist ?
Kann man die Anzeige der Dateien eigentlich beliebig sortieren oder ist das ein festes Sortierkriterium bei VDRIVE ?
Alphabetisch oder auch nach Datum oder Dateigröße ? Oder Extension ? Sortierung aufwärts/abwärts einstellbar ?
Wer seinen Computer ehrt, lebt nicht verkehrt.

Benutzeravatar
siggi
User
Beiträge: 1784
Registriert: 06.12.2005, 08:34
Wohnort: D, Hessen, Ranstadt-Dauernheim
Kontaktdaten:

Re: ZXmore

Beitrag von siggi » 29.06.2016, 09:22

Hallo Karl
der USB-Treiber wirft die Dateinamen so auf den Schirm, wie sie in der Directory stehen. Für Sortierung wird weder Zeit noch Speicher verschwendet.

Zum Screenshot: habe im Moment wenig Zeit für Zeddy und verweise deshalb erstmal auf bestehende Infos. Da hatte ich was zum Bildschirmaufbau geschrieben:

http://forum.tlienhard.com/phpBB3/viewt ... 733#p19733

Und so sieht es nach dem Aufruf aus UFM aus, wenn der USB-Treiber wieder zum UFM zurückgesprungen ist: die erste Zeile (vom Treiber leer gelassen) wird durch Kopfzeile des UFM gefüllt. Die nachfolgenden Zeilen stammen aus dem Treiber: wenn sich der Treiber in einem Unterverzeichnis befindet, gibt er die Verzeichnisse "." und ".." aus, nicht aber im Root (wo sie nicht existieren).
Falls der erste Bildschirm nicht reichte, schreibt der Treiber "<CR>" unten hin und wartet auf ENTER. Dann wird der Bildschirm gelöscht und der nächste Bildschirm gezeigt, wieder mit leerer erster Zeile (da ist noch ein Bug in Ollis NU-Treiber drin). Wird der Treiber beendet oder abgebrochen, schreibt UFM dann wieder seine Titelzeile oben hin und überschreibt unten das möglicherweise noch stehende "<CR>" durch seine Fußzeilen:

http://forum.tlienhard.com/phpBB3/viewt ... t=25#p4279

Und zur Erinnerung nochmal der volle Kommandoumfang des Treibers (es fehlen noch mehr Kommandos, z. B. E,R,K,V)
http://forum.tlienhard.com/phpBB3/viewt ... =593#p4052

Gruß
Siggi
Mein ZX81-Web-Server: online seit 2007
http://zx81-siggi.endoftheinternet.org/index.html

Benutzeravatar
PokeMon
User
Beiträge: 4131
Registriert: 31.08.2011, 23:41

Re: ZXmore

Beitrag von PokeMon » 05.07.2016, 16:26

siggi hat geschrieben:Hallo Karl
der USB-Treiber wirft die Dateinamen so auf den Schirm, wie sie in der Directory stehen. Für Sortierung wird weder Zeit noch Speicher verschwendet.
Naja - das ist etwas zu kurz betrachtet, finde ich.
Wenn Du mehr Zeit für das manuelle Suchen von Dateien verwenden möchtest ganz ohne Sortierung, ist das natürlich Deine Entscheidung.
Für so wahnsinnig hilfreich halte ich den Ansatz nicht.
Kann das VDRIVE nicht sortiert ausgeben ?

Ich werde schon die Daten sortieren, zumindest die Option bieten.
Und so wahnsinnig lange wird das schon nicht dauern.
Speicher kostet es wohl, das ist richtig. Aber den braucht ja nicht die Instanz sondern das kann der ZXmaster in Instanz 0 sortieren.
Da benutze ich bislang lediglich 2kByte, da ist schon noch Platz zum Sortieren. :wink:

Was die anderen Kommandos angeht, das ist richtig, die fehlen noch.
Kommt in der nächsten Version, mir ging es primär um die generelle Implementierung der VDRIVE Schnittstelle.
Wer seinen Computer ehrt, lebt nicht verkehrt.

Benutzeravatar
siggi
User
Beiträge: 1784
Registriert: 06.12.2005, 08:34
Wohnort: D, Hessen, Ranstadt-Dauernheim
Kontaktdaten:

Re: ZXmore

Beitrag von siggi » 07.07.2016, 09:35

PokeMon hat geschrieben:
siggi hat geschrieben:Hallo Karl
der USB-Treiber wirft die Dateinamen so auf den Schirm, wie sie in der Directory stehen. Für Sortierung wird weder Zeit noch Speicher verschwendet.
Naja - das ist etwas zu kurz betrachtet, finde ich.
Wenn Du mehr Zeit für das manuelle Suchen von Dateien verwenden möchtest ganz ohne Sortierung, ist das natürlich Deine Entscheidung.
Für so wahnsinnig hilfreich halte ich den Ansatz nicht.
Kann das VDRIVE nicht sortiert ausgeben ?

Ich werde schon die Daten sortieren, zumindest die Option bieten.
Und so wahnsinnig lange wird das schon nicht dauern.
Speicher kostet es wohl, das ist richtig. Aber den braucht ja nicht die Instanz sondern das kann der ZXmaster in Instanz 0 sortieren.
Da benutze ich bislang lediglich 2kByte, da ist schon noch Platz zum Sortieren. :wink:
Nur zur Info: unter MEFISDOS habe ich im CMDS-Verzeichnis 156 Dateien und Unterverzeichnisse drin liegen. Ob dafür auch Dein Platz reichen würde zum Sortieren? ;-)

Siggi
Mein ZX81-Web-Server: online seit 2007
http://zx81-siggi.endoftheinternet.org/index.html

Benutzeravatar
PokeMon
User
Beiträge: 4131
Registriert: 31.08.2011, 23:41

Re: ZXmore

Beitrag von PokeMon » 07.07.2016, 12:42

156 Dateien sind vermutlich um die 5kByte (ca. 156 * 32 Bytes geschätzt).
32kByte hätte ich locker zur Sortierung im Zugriff.
Notfalls lasse ich es unsortiert wenn es zu groß ist.
Aber deswegen muss man ja nicht generell Sortierung als Option weglassen.

Gerade bei 156 unsortierten Einträgen hätte ich ehrlich gesagt keine Lust zu suchen.
Das dürften ja etwa 10 Bildschirmseiten sein. Im Schnitt müsstest Du immer 5 mal blättern - wie lange dauert das ?
Und wenn (wie ich vermute) neue Dateien immer am Ende angefügt werden, müsste man ja ggf. 10 mal blättern ?
Wer seinen Computer ehrt, lebt nicht verkehrt.

Benutzeravatar
siggi
User
Beiträge: 1784
Registriert: 06.12.2005, 08:34
Wohnort: D, Hessen, Ranstadt-Dauernheim
Kontaktdaten:

Re: ZXmore

Beitrag von siggi » 17.07.2016, 18:23

Hallo Karl
jetzt, wo mein ZxMore wieder vollständig läuft, habe ich nun funktionale Tests mit dem USB-Treiber und der 8192..-Schnittstelle gemacht. War aber nicht erfolgreich ..

Ich habe dazu Instanz 3 benutzt (6,5 MHz, CtrlOn), die RAM ab 16K hat. Dort habe ich vom Master aus ZXMVDRV.ROM auf $2000 (ins Flash) geladen, so daß ich ihn in der Instanz immer greifbar habe.

Habe dann mein Programm USBCLI ausprobiert, das ich mal mit dem bisherigen USB-Treiber benutzt hatte. Das benutzt die 8195-Schnittstelle und führt eingegebene Treiberkommandos aus. Fehler und Filegröße wird ausgegeben.
Mit Exit kommt man aus dem Programm raus, leere Eingabe schickt das letzte Kommando nochmal ab.
Die Zeilen >50 sind nicht relevant, die sind nur für den Autostart.
USBCLI.P
(1.24 KiB) 48-mal heruntergeladen
Mehr als konsequent Error 1 habe ich damit aber nicht erhalten :(
Bsp: "L USBCLI.P,32768"


Dann habe ich im Kommando-Modus probiert.
Ich habe USBCLI im Kommandosmodus mit
PRINT USR 8192,"S USB-NEU.P"
das aktuelle Programm neu abgespeichert. Aber in EO läuft es nicht (nur weißer Screen).
USB-NEU.P
(1.27 KiB) 48-mal heruntergeladen
Gruß
Siggi
Mein ZX81-Web-Server: online seit 2007
http://zx81-siggi.endoftheinternet.org/index.html

Benutzeravatar
PokeMon
User
Beiträge: 4131
Registriert: 31.08.2011, 23:41

Re: ZXmore

Beitrag von PokeMon » 17.07.2016, 19:01

Naja - im Emulator kann es ja auch nicht laufen, weil kein ZXmore im Hintergrund läuft, der das Programm aus der JR $FE Schleife befreit.
Da wartet das dann für immer. :wink:
Das andere muss ich mal ausprobieren.
Error 1 ist ja immerhin schon was, sieht nach Syntax Error aus.
Ich habe alle Kommandos manuell ausprobiert (auf der Kommandozeile).
Ich teste mal Dein Programm bei mir.
Wer seinen Computer ehrt, lebt nicht verkehrt.

Benutzeravatar
siggi
User
Beiträge: 1784
Registriert: 06.12.2005, 08:34
Wohnort: D, Hessen, Ranstadt-Dauernheim
Kontaktdaten:

Re: ZXmore

Beitrag von siggi » 17.07.2016, 19:27

Die Endlosschleife befindet sich im Treiber ab $2000, nicht im abgespeicherten P-File. Natürlich muß sich das auch auf jedem anderen Zeddy laden lassen, einschließlich den Emulatoren. Es soll ja ein Standard-P-File sein ...

Gruß
Siggi
Mein ZX81-Web-Server: online seit 2007
http://zx81-siggi.endoftheinternet.org/index.html

Benutzeravatar
PokeMon
User
Beiträge: 4131
Registriert: 31.08.2011, 23:41

Re: ZXmore

Beitrag von PokeMon » 17.07.2016, 19:44

Offenbar stört sich das Programm derzeit an der Variablendefinition.
Damit habe ich nicht getestet.
Du hast mir Dein Testprogramm leider auch nicht vorab zur Verfügung gestellt.
So habe ich mit Bordmitteln getestet und PRINT USR 8195,"L DATEI.P" funktioniert auch innerhalb eines Programms.
Nun muss ich erstmal wieder testen. :wink:
Wer seinen Computer ehrt, lebt nicht verkehrt.

Benutzeravatar
PokeMon
User
Beiträge: 4131
Registriert: 31.08.2011, 23:41

Re: ZXmore

Beitrag von PokeMon » 17.07.2016, 19:46

siggi hat geschrieben: Dann habe ich im Kommando-Modus probiert.
Ich habe USBCLI im Kommandosmodus mit
PRINT USR 8192,"S USB-NEU.P"
das aktuelle Programm neu abgespeichert. Aber in EO läuft es nicht (nur weißer Screen).
USB-NEU.P
Gruß
Siggi
Auch das muss ich mir angucken.
Läuft es denn auf dem ZXmore ?

*edit*
Ja auf dem ZXmore läuft es, auf dem EightyOne nicht.
Die Ursache habe ich gefunden, es ist lediglich ein Bit in CD_FLAG. Bit 7 ist gesetzt (Slow Mode eingeschaltet) während es wohl beim normalen Speichern nicht gesetzt ist (Fast Mode eingeschaltet beim Speichern). Das kann man recht leicht korrigieren. Dem ZXmore ist es wurscht, weil der das Programm eh nur im Slow Mode laden kann resp. nicht die ZX81 Fast Mode Routinen benutzt. Kann ich beim Speichern das Bit zurücksetzen, kein Problem.
Zuletzt geändert von PokeMon am 17.07.2016, 20:01, insgesamt 2-mal geändert.
Wer seinen Computer ehrt, lebt nicht verkehrt.

Benutzeravatar
siggi
User
Beiträge: 1784
Registriert: 06.12.2005, 08:34
Wohnort: D, Hessen, Ranstadt-Dauernheim
Kontaktdaten:

Re: ZXmore

Beitrag von siggi » 17.07.2016, 19:58

Ja, auf Zxmore kann ich es laden.
Mein ZX81-Web-Server: online seit 2007
http://zx81-siggi.endoftheinternet.org/index.html

Benutzeravatar
siggi
User
Beiträge: 1784
Registriert: 06.12.2005, 08:34
Wohnort: D, Hessen, Ranstadt-Dauernheim
Kontaktdaten:

Re: ZXmore

Beitrag von siggi » 17.07.2016, 20:29

Vorsicht!
Normalerweise kann LOAD und SAVe im FAST und SLOW-Mode erfolgen. Beim Laden sollte möglichst wieder der Originalzustand wie beim SAVE hergestellt werden (so macht es das ROM). Beim SAVE im ROM wird nur temporär in den FAST-Mode geschaltet (anderes Bit wie beim "normalen" FAST-Mode), danach wieder zurück in den Ursprungsmode.
Mein ZX81-Web-Server: online seit 2007
http://zx81-siggi.endoftheinternet.org/index.html

Benutzeravatar
PokeMon
User
Beiträge: 4131
Registriert: 31.08.2011, 23:41

Re: ZXmore

Beitrag von PokeMon » 17.07.2016, 21:59

Ja, schon klar, Ich kenne die Bedeutung von Bit 6 und 7.
Im Fast Mode kann man sowieso kein Programm laden oder speichern, weil der ZXmaster dann nicht aktiv ist.
Ich muss nochmal schauen, wie man ein im FAST Mode gespeichertes Programm dann ggf. lädt bzw. das mal überprüfen.
Wer seinen Computer ehrt, lebt nicht verkehrt.

Benutzeravatar
PokeMon
User
Beiträge: 4131
Registriert: 31.08.2011, 23:41

Re: ZXmore

Beitrag von PokeMon » 18.07.2016, 01:38

So - es gibt ein Bugfix Release betreffend der VDRIVE und LOAD/SAVE Schnittstelle.
Es ist Version 2.0a.
Das braucht man allerdings nur installieren, wenn man von den Bugs betroffen ist, ansonsten fließt das in das nächste offizielle Release ein.

Folgende Fehler wurden behoben:

Bei Programme Speichern (DS-L) wurde das Bit 7 im CDFLAG zurückgesetzt.
Damit wird über die normale LOAD Routine in einem ZX81 oder EightyOne Emulator der NMI Generator nach dem Laden eingeschaltet.
Bisher konnten mit dem ZXmore gespeicherte Programme nicht an einem anderen System geladen werden.
Ich bin halt nicht so der Hardcore oder Cross Tester.
Was auf dem ZXmore entwickelt wird, bleibt auf dem ZXmore. Zumindest bei mir. :wink:

Das betrifft vermutlich alle Entwickler auf dem ZX81.

Die VDRIVE Schnittstelle wurde angepaßt, damit auch Strings in Variablen übergeben werden können. Die sind im STK des ZX81 offenbar anders codiert und die Fehlerabfrage hier nach dem Datentyp war wohl etwas zu strikt. Außerdem wird ein optionales $0B am Ende des Strings ignoriert. Der ZXmaster braucht das nicht um den Dateinamen resp. String Ende zu ermitteln. Damit existierende Programme trotzdem laufen, ignoriert der Loader ein String-Ende Zeichen am Ende des Strings. Klingt komisch, ist aber wirklich nicht notwendig da die korrekte Länge auf dem STK des ZX81 übergeben wird.

Außerdem habe ich noch eingebaut, dass man Programme, die explizit im FAST Mode gespeichert wurden, fehlerfrei geladen werden können. Hier ist also der dauerhafte FAST Modus gemeint, nicht der temporäre der von der LOAD/SAVE Routine während laden/speichern aktiviert wird. Dennoch kann man im FAST Mode kein Programm auf dem ZXmore speichern, weil der ZXmaster nicht im Hintergrund läuft.
Der hängt in der NMI Routine und die einfache Regel lautet:
kein NMI=kein ZXmaster aktiv=keine USB Schnittstelle verfügbar
Wer seinen Computer ehrt, lebt nicht verkehrt.

Benutzeravatar
schombi
User
Beiträge: 1905
Registriert: 05.09.2012, 09:45
Wohnort: Kreis KA

Re: ZXmore

Beitrag von schombi » 19.07.2016, 11:31

Wenn man noch 1.8 hat, soll/kann man dann gleich auf 2.0A gehen oder erst mal 1.9?

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste