Plapperchip beim Chinamann in der Bucht.

ZX-Team Forum

Plapperchip beim Chinamann in der Bucht.

Beitragvon sbetamax » 05.05.2015, 20:52

Gruß Stephan
_______________
ZX80 (nachbau), ZX81, ZX 2000, ZX NU, IQ8300, ZX Spectrum, ZX Spectrum plus, ZX Spectrum 128, Harlequin, C64
Benutzeravatar
sbetamax
User
 
Beiträge: 373
Registriert: 04.03.2006, 22:01
Wohnort: Deutschland / Hessen / Nidda

Re: Plapperchip beim Chinamann in der Bucht.

Beitragvon Joachim » 06.05.2015, 18:07

Dass es die noch gibt. Ich verwende das Teil. Ist einfach anzusteuern. Habe ein Programm, das eine Wortbibliothek verwaltet und eingegebene Sätze nachspricht, sofern das Wort in der Bibliothek ist.
Viele Grüße!
Joachim
Viele Grüße!
Joachim
Benutzeravatar
Joachim
User
 
Beiträge: 691
Registriert: 06.11.2004, 20:21

Re: Plapperchip beim Chinamann in der Bucht.

Beitragvon Jens » 06.05.2015, 18:24

Hallo Joachim!

Hast Du mal ein Klangbeispiel?? Vielleicht kann der ja sagen: "Sie haben eine neue Nachricht". Das wäre dann für den Chat ;-)

Gruß
Jens
Wenn du tot bist, dann merkst du das selber nicht. Es ist nur schwer für die anderen. Wenn du blöd bist, dann ist es genauso.
Und: uıɐbɐ ʎɐqǝ uo pɹɐoqʎǝʞ ɐ ʎnq ɹǝʌǝ ɹǝʌǝu ןןıʍ ı
Benutzeravatar
Jens
User
 
Beiträge: 964
Registriert: 23.08.2005, 12:31
Wohnort: D-31582 Nienburg/Weser

Re: Plapperchip beim Chinamann in der Bucht.

Beitragvon Joachim » 06.05.2015, 19:59

Hallo Jens,
im Moment leider nicht. Ich habe meine Soundkarte, auf der der Plapperchip drauf ist, gegen Mr. X eingetauscht. Jetzt muss ich den Chip erst auf Mr. X pappen. Den Satz könnte man aber ausgeben lassen. Kein Problem. Klingt aber wie Roboterstimme. Mir gefällts.
Viele Grüße!
Joachim
Viele Grüße!
Joachim
Benutzeravatar
Joachim
User
 
Beiträge: 691
Registriert: 06.11.2004, 20:21

Re: Plapperchip beim Chinamann in der Bucht.

Beitragvon Jens » 06.05.2015, 20:13

Du meinst, das würde mit dem MrX gehen??
Wenn du tot bist, dann merkst du das selber nicht. Es ist nur schwer für die anderen. Wenn du blöd bist, dann ist es genauso.
Und: uıɐbɐ ʎɐqǝ uo pɹɐoqʎǝʞ ɐ ʎnq ɹǝʌǝ ɹǝʌǝu ןןıʍ ı
Benutzeravatar
Jens
User
 
Beiträge: 964
Registriert: 23.08.2005, 12:31
Wohnort: D-31582 Nienburg/Weser

Re: Plapperchip beim Chinamann in der Bucht.

Beitragvon Joachim » 06.05.2015, 20:16

Wenn ich mich recht entsinne, wurde für Mr. X der Soundchip verwendet, der zusätzlich noch eine PIO mit 8 Bit an Board hat. Damit kann man den Sprachchip ansteuern. So habe ich es auf meiner alten Soundkarte gemacht. Ich suche gerade im Forum nach dem Schaltplan von Mr. X. Gebe wieder bescheid.
Grüße!
Joachim
Viele Grüße!
Joachim
Benutzeravatar
Joachim
User
 
Beiträge: 691
Registriert: 06.11.2004, 20:21

Re: Plapperchip beim Chinamann in der Bucht.

Beitragvon sbetamax » 07.05.2015, 06:37

Hallo Jachiem,
an der Schaltung hätte ich auch interesse.

Irgend wo im INett hatte ich mal einen Emulator für das IC gefunden. Leuft unter Windows und zum probehören ganz net. Nur finde ich den auf die schnelle nbicht
Gruß Stephan
_______________
ZX80 (nachbau), ZX81, ZX 2000, ZX NU, IQ8300, ZX Spectrum, ZX Spectrum plus, ZX Spectrum 128, Harlequin, C64
Benutzeravatar
sbetamax
User
 
Beiträge: 373
Registriert: 04.03.2006, 22:01
Wohnort: Deutschland / Hessen / Nidda

Re: Plapperchip beim Chinamann in der Bucht.

Beitragvon tokabln » 07.05.2015, 08:26

Hallo Joachim,

an einem Schaltbild und/oder Platinenlayout zur Nutzung des CHIPs habe ich auch Interesse.

Vielen lieben Dank
Lieben Gruß Torsten
BMZ MFA, ZX80Core, AX81, ZX81, ZX81NU, Spectrum+, Harlequin, Amstrad NC100, Cambridge Z88, C64, C128D, Amiga 500, Amiga 1200, Atari Portfolio, HP200LX, IBM PC 5155, TP755c, T41, PS/2 (Model 40SX), PS/2E, Accura 101, Apple //e
Benutzeravatar
tokabln
User
 
Beiträge: 740
Registriert: 10.11.2013, 00:24
Wohnort: D, Berlin (Mariendorf)

Re: Plapperchip beim Chinamann in der Bucht.

Beitragvon Joachim » 07.05.2015, 21:20

Zum Thema Emulator: Der müßte chiptalksetup.exe heißen.
Für Lochmaster habe ich schon die Schaltung entwickelt und werde sie am WE mal aufbauen und wenn noch Zeit ist, ausprobieren.
Werde auf jeden Fall in der Bucht zuschlagen. So günstig bekommt man den Chip nicht nochmal, wenn überhaupt.
@Jens und Tokabln: welchen Mr X habt ihr? Den ersten großen (halbes Europaformat) oder den kleinen (ca. drittel Europaformat).
Viele Grüße!
Joachim
Viele Grüße!
Joachim
Benutzeravatar
Joachim
User
 
Beiträge: 691
Registriert: 06.11.2004, 20:21

Re: Plapperchip beim Chinamann in der Bucht.

Beitragvon sbetamax » 07.05.2015, 21:34

Hallo Joachim,
ich habs auch gerade gefunden:

http://www.speechchips.com/shop/item.aspx?itemid=13
Gruß Stephan
_______________
ZX80 (nachbau), ZX81, ZX 2000, ZX NU, IQ8300, ZX Spectrum, ZX Spectrum plus, ZX Spectrum 128, Harlequin, C64
Benutzeravatar
sbetamax
User
 
Beiträge: 373
Registriert: 04.03.2006, 22:01
Wohnort: Deutschland / Hessen / Nidda

Re: Plapperchip beim Chinamann in der Bucht.

Beitragvon tokabln » 08.05.2015, 11:43

Hallo Joachim,

braucht man MrX zwingend oder lässt sich der Chip auch anderweitig anschliessen und nutzen... zur Zeit bin ich nämlich noch auf der Suche nach MrX... ich habe nur das ZXPand mit ZXPand-AY
Lieben Gruß Torsten
BMZ MFA, ZX80Core, AX81, ZX81, ZX81NU, Spectrum+, Harlequin, Amstrad NC100, Cambridge Z88, C64, C128D, Amiga 500, Amiga 1200, Atari Portfolio, HP200LX, IBM PC 5155, TP755c, T41, PS/2 (Model 40SX), PS/2E, Accura 101, Apple //e
Benutzeravatar
tokabln
User
 
Beiträge: 740
Registriert: 10.11.2013, 00:24
Wohnort: D, Berlin (Mariendorf)

Re: Plapperchip beim Chinamann in der Bucht.

Beitragvon PokeMon » 08.05.2015, 13:09

Ich wäre bereit mein Mr.X gegen ZXpand mit AY zu tauschen. :mrgreen:
*duck und wech*
Wer seinen Computer ehrt, lebt nicht verkehrt.
Benutzeravatar
PokeMon
User
 
Beiträge: 3896
Registriert: 31.08.2011, 22:41

Re: Plapperchip beim Chinamann in der Bucht.

Beitragvon tokabln » 08.05.2015, 15:28

Netter Versuch... aber nee nee nee :twisted:
Lieben Gruß Torsten
BMZ MFA, ZX80Core, AX81, ZX81, ZX81NU, Spectrum+, Harlequin, Amstrad NC100, Cambridge Z88, C64, C128D, Amiga 500, Amiga 1200, Atari Portfolio, HP200LX, IBM PC 5155, TP755c, T41, PS/2 (Model 40SX), PS/2E, Accura 101, Apple //e
Benutzeravatar
tokabln
User
 
Beiträge: 740
Registriert: 10.11.2013, 00:24
Wohnort: D, Berlin (Mariendorf)

Re: Plapperchip beim Chinamann in der Bucht.

Beitragvon Joachim » 08.05.2015, 16:14

Hallo tokabln!
M.E. müßte jede PIO gehen. Ich hätte aber auch noch einen MrX für dich übrig.
Viele Grüße!
Joachim
Viele Grüße!
Joachim
Benutzeravatar
Joachim
User
 
Beiträge: 691
Registriert: 06.11.2004, 20:21

Re: Plapperchip beim Chinamann in der Bucht.

Beitragvon ingo » 08.05.2015, 19:35

Hier gibt es Software zum Erzeugen von Phonemen: http://www.speechchips.com/shop/item.aspx?itemid=13

Hier ein Video mit Klangbeispielen: https://www.youtube.com/watch?v=2xMMgIUDB2A
noch eins: https://www.youtube.com/watch?v=RPMCmAh3vJE

Und wenn man es beherrscht kann es so ähnlich klingen (ab etwa 10:10 min): https://www.youtube.com/watch?v=zevosc2xzLE

Gruß Ingo.
Man darf die Menschen nicht mit ihren Engsten alleinlassen. (Zitat: Peter Glaser)
Solange es keine Künstliche Dummheit mit ihren jeder Vernunft unzugänglichen taktischen Vorteilen gibt, mache ich mir wegen KI keine Sorgen. (auch Peter Glaser)
ingo
User
 
Beiträge: 388
Registriert: 01.06.2012, 10:27

Re: Plapperchip beim Chinamann in der Bucht.

Beitragvon Jens » 08.05.2015, 21:01

Vielleicht können wir dem Zeddy ja auch so was beibringen:

https://www.youtube.com/watch?v=cG7v9eCq2u4

Ab 34:48 Min

Das Wäre dann ZeddyTalk :-)

Gruß
Jens
Wenn du tot bist, dann merkst du das selber nicht. Es ist nur schwer für die anderen. Wenn du blöd bist, dann ist es genauso.
Und: uıɐbɐ ʎɐqǝ uo pɹɐoqʎǝʞ ɐ ʎnq ɹǝʌǝ ɹǝʌǝu ןןıʍ ı
Benutzeravatar
Jens
User
 
Beiträge: 964
Registriert: 23.08.2005, 12:31
Wohnort: D-31582 Nienburg/Weser

Re: Plapperchip beim Chinamann in der Bucht.

Beitragvon sbetamax » 14.05.2015, 19:40

Hier mal ein Link zur Sondkarte mit den Beiträgen zum Plapperchip.
viewtopic.php?f=2&t=464&hilit=zon+x&start=50#p3210
In Heft 2 und 3 91 wird man fündig.

Ich hab mir überlget ein Adapterboard zu basteln was auf MR-X passt mit zwei Endstufen für Stereosound. Kann aber etwas dauern.
Gruß Stephan
_______________
ZX80 (nachbau), ZX81, ZX 2000, ZX NU, IQ8300, ZX Spectrum, ZX Spectrum plus, ZX Spectrum 128, Harlequin, C64
Benutzeravatar
sbetamax
User
 
Beiträge: 373
Registriert: 04.03.2006, 22:01
Wohnort: Deutschland / Hessen / Nidda

Re: Plapperchip beim Chinamann in der Bucht.

Beitragvon Jens » 28.02.2016, 20:27

Hallo User!

Hier ein Artikel auf Englisch, den ich gerade auf meiner Festplatte entdeckt habe...

ZX81talk.zip
(1.93 MiB) 137-mal heruntergeladen


Gruß
Jens
Wenn du tot bist, dann merkst du das selber nicht. Es ist nur schwer für die anderen. Wenn du blöd bist, dann ist es genauso.
Und: uıɐbɐ ʎɐqǝ uo pɹɐoqʎǝʞ ɐ ʎnq ɹǝʌǝ ɹǝʌǝu ןןıʍ ı
Benutzeravatar
Jens
User
 
Beiträge: 964
Registriert: 23.08.2005, 12:31
Wohnort: D-31582 Nienburg/Weser

Re: Plapperchip beim Chinamann in der Bucht.

Beitragvon sbetamax » 29.02.2016, 19:56

Hallo Jens,
das ist mal ne schicke Schaltung!
Clock vom Zeddy und ganz ohne PIO und IO. Zum testen nicht schlecht. Ich werde mal die Teile bestellen und versuchen das nach zu bauen. Vielleicht in Mahlerts.
Gruß Stephan
_______________
ZX80 (nachbau), ZX81, ZX 2000, ZX NU, IQ8300, ZX Spectrum, ZX Spectrum plus, ZX Spectrum 128, Harlequin, C64
Benutzeravatar
sbetamax
User
 
Beiträge: 373
Registriert: 04.03.2006, 22:01
Wohnort: Deutschland / Hessen / Nidda

Re: Plapperchip beim Chinamann in der Bucht.

Beitragvon Werner » 18.05.2016, 18:40

Joachim hat geschrieben:Dass es die noch gibt. Ich verwende das Teil. Ist einfach anzusteuern. Habe ein Programm, das eine Wortbibliothek verwaltet und eingegebene Sätze nachspricht, sofern das Wort in der Bibliothek ist.
Viele Grüße!
Joachim


Ist das angesprochene Programm der Phonem-Editor "PHEDI", wie im ZX-Magazin 3/92 veröffentlicht? - Wenn "ja", habe ich dazu eine Frage: In der Anleitung zur "Programmeingabe:" steht:
1. REM-Generator laden oder eintippen
2. zusätzliche 540 Zeichen erzeugen (REM-Zeile ist dann 600 Bytes lang)

Wo finde ich das Programm REM-Generator, das ja scheinbar 60 Bytes in der REM-Zeile belegt? Brauche ich das überhaupt, oder kann ich auch einfach nur den angegebenen Maschinencode ab Adresse 16514 in der REM-Zeile abspeichern? (das Listing im ZX-Magazin beginnt bei Adresse 16574, da ja wohl die ersten 60 Bytes durch diesen REM-Generator belegt werden)
Ich habe mir mit dem Chip eine kleine Sprachausgabeplatine nach dem ZX 81 TALK-BACK-Artikel by Dave Goodman (Maplin Magazine March 1983) zusammengelötet. Funktioniert sehr gut, aber ein Wort- und Satzverwaltungsprogramm wäre schon sehr hilfreich.
Viele Grüße
Werner
Werner
User
 
Beiträge: 15
Registriert: 14.09.2014, 20:29

Re: Plapperchip beim Chinamann in der Bucht.

Beitragvon tokabln » 18.05.2016, 19:51

Thema Talk-Back findet sich auch hier

http://k1.spdns.de/Vintage/Sinclair/80/ ... vzx81.html

Allerdings ist hier die in dem Stromlaufplan von Jens (siehe vorherige Posts) enthaltene Diode D1 zum negierten ROM CS nicht enthalten.
Lieben Gruß Torsten
BMZ MFA, ZX80Core, AX81, ZX81, ZX81NU, Spectrum+, Harlequin, Amstrad NC100, Cambridge Z88, C64, C128D, Amiga 500, Amiga 1200, Atari Portfolio, HP200LX, IBM PC 5155, TP755c, T41, PS/2 (Model 40SX), PS/2E, Accura 101, Apple //e
Benutzeravatar
tokabln
User
 
Beiträge: 740
Registriert: 10.11.2013, 00:24
Wohnort: D, Berlin (Mariendorf)

Re: Plapperchip beim Chinamann in der Bucht.

Beitragvon Joachim » 19.05.2016, 10:28

Hallo Werner!
Richtig, die ersten 60 Bytes sind für den REM-Generator. Würde ich heute so nicht mehr machen. Damals war es aber optimal, weil die abgelegten Wörter ja auch in der REM-Zeile gespeichert werden und die REM-Zeile schon lang war.
Das Programm ist für den IN-OUT-Port des Soundchips gedacht. Ich weiß nicht, ob deine Schaltung auch so aufgebaut ist. Du kannst das aber jederzeit umschreiben. Die 'Datenbank' bleibt ja gleich. Hier die Listings:

phedi.txt
(3.83 KiB) 81-mal heruntergeladen


phedi_2.asm
(15.21 KiB) 111-mal heruntergeladen
Viele Grüße!
Joachim
Benutzeravatar
Joachim
User
 
Beiträge: 691
Registriert: 06.11.2004, 20:21

Re: Plapperchip beim Chinamann in der Bucht.

Beitragvon dhucke » 19.05.2016, 12:02

http://www.google.de/url?q=http://bitsa ... k_276-1784)_-_Apr1984.pdf&sa=U&ved=0ahUKEwjtiqiZ_uXMAhXKJZoKHZlNAi4QFggUMAA&usg=AFQjCNFhV0ghAgJHVLEYOZuxp70GrdCq_g

und hier noch der Link zum PDF Datenblatt des "Soundchips"

Ist 15 MB, deshalb hab ich das nicht im Forum angehängt ....
"Hardware nennt man die Teile eines Computers die man treten kann."
Jeff Pesis
Benutzeravatar
dhucke
User
 
Beiträge: 657
Registriert: 21.03.2009, 14:50
Wohnort: D-51427 Bergisch Gladbach

Re: Plapperchip beim Chinamann in der Bucht.

Beitragvon tokabln » 19.05.2016, 12:44

Arrgs,

lieber Dieter... in Deinem Link sind leider Klammern in der URL und damit funktioniert der nicht... hier die korregierte URL...

http://bitsavers.trailing-edge.com/pdf/ ... pr1984.pdf
Lieben Gruß Torsten
BMZ MFA, ZX80Core, AX81, ZX81, ZX81NU, Spectrum+, Harlequin, Amstrad NC100, Cambridge Z88, C64, C128D, Amiga 500, Amiga 1200, Atari Portfolio, HP200LX, IBM PC 5155, TP755c, T41, PS/2 (Model 40SX), PS/2E, Accura 101, Apple //e
Benutzeravatar
tokabln
User
 
Beiträge: 740
Registriert: 10.11.2013, 00:24
Wohnort: D, Berlin (Mariendorf)

Re: Plapperchip beim Chinamann in der Bucht.

Beitragvon dhucke » 19.05.2016, 13:38

verd...... danke! Kam mir auch komisch vor, der Link :-)
"Hardware nennt man die Teile eines Computers die man treten kann."
Jeff Pesis
Benutzeravatar
dhucke
User
 
Beiträge: 657
Registriert: 21.03.2009, 14:50
Wohnort: D-51427 Bergisch Gladbach

Nächste

Zurück zu Sinclair ZX81

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot], Yahoo [Bot] und 1 Gast

cron