darf ich meiner ZX81+35 klon vorstellen?

ZX-Team Forum

darf ich meiner ZX81+35 klon vorstellen?

Beitragvon mahjongg » 31.01.2016, 16:52

darf ich auf dem 35. Jahrestag der ZX81 meiner ZX81+35 vorstellen?!

Wie bereits im Englisches ZX81 Forum http://www.sinclairzxworld.com zu lesen war, habe ich ein klon des ZX81 erstellt, genant ZX81+35.
Es wird so aussehen:
1000px-ZX81+35_revision_2.2_december_2015_front_preview.png
1000px-ZX81+35_revision_2.2_december_2015_front_preview.png (491.52 KiB) 3614-mal betrachtet


Die PCB ist fertig, und seht so aus.
PCBPreview%20ZX81%2B35%20rev%202.2%20top.png
PCBPreview%20ZX81%2B35%20rev%202.2%20top.png (545.13 KiB) 3614-mal betrachtet


es ist klein (10 x 10 cm) einfach und preiswert zum Nachbau. kommende zeit werde ich es aufbauen und ausprobieren.

vieles weiteres hier: https://revspace.nl/ZX81%2B34_ZX81_clone#Version_2.2_.28ZX81.2B35.29

An ein ZON-X81 kompatibler Musik Erweiterung werde ich ebenfalls arbeiten. :D

p.s. bitte verzeihe mein begrenzte Kenntnisse der deutschen Sprache.
Zuletzt geändert von mahjongg am 12.06.2016, 15:17, insgesamt 2-mal geändert.
mahjongg
User
 
Beiträge: 42
Registriert: 31.01.2016, 16:39

Re: darf ich meiner "ZX81 + 35" klon vorstellen?

Beitragvon PokeMon » 31.01.2016, 17:48

Herzlich willkommen im deutschen Sinclair Forum. :D
Und tolles Projekt, ich habe das ja schon im sinclairzxworld Forum verfolgt.

Gleich mal eine Frage zur Tastatur.
Üblicherweise verwendet der ZX81 ja eine 8x5 Matrix - Du hast mehr Zuleitungen auf dem Tastatur Board.
Ist das nur für die Spannungsversorgung/LEDs ?
Kann man auch eine Standard Folientastatur verwenden, also die entsprechenden Molex Stecker bestücken ?

Wäre schön, wenn man auch diese Tastatur anstecken könnte (kompatibel zum ZX81NU).
Liegen die Kontaktpins in der gleichen Reihenfolge wie beim Original ?
viewtopic.php?f=2&t=1029&start=125#p14800
Wer seinen Computer ehrt, lebt nicht verkehrt.
Benutzeravatar
PokeMon
User
 
Beiträge: 3864
Registriert: 31.08.2011, 22:41

Re: darf ich meiner "ZX81 + 35" klon vorstellen?

Beitragvon mahjongg » 31.01.2016, 18:23

wenn es gut ist soll man ein normales ZX81 Tastatur anstecken können, ich habe mich bemüht die Anschlüsse kompatibel zu machen. Extra kontactpins J7 und J1 an jede Seite sind fur Reset knöpfe und LED's (Turbo und power)
mahjongg
User
 
Beiträge: 42
Registriert: 31.01.2016, 16:39

Re: darf ich meiner "ZX81 + 35" klon vorstellen?

Beitragvon mahjongg » 31.01.2016, 18:38

ich habe mein eigenes Tastatur layout gefertigt, mit Löcher fur die Knöpfe auf ein 1/10" raster.
800px-Nieuw_keyboard_overlay.png
800px-Nieuw_keyboard_overlay.png (122.98 KiB) 3593-mal betrachtet

so kan man preiswert sein eigenes Tastatur basteln auf ein Eurokarte veroboard.
es hat Aufdruck fur ZX-PAND Funktionen.
Zuletzt geändert von mahjongg am 02.02.2016, 15:56, insgesamt 1-mal geändert.
mahjongg
User
 
Beiträge: 42
Registriert: 31.01.2016, 16:39

Re: darf ich meiner "ZX81 + 35" klon vorstellen?

Beitragvon Paul » 31.01.2016, 19:23

Die original molex Stecker passen nicht. Dazu fehlt ein Abstand zwischen J3 und J2
Den Fehler habe ich beim blauen Engel auch mal gehabt.
Man muss dann einen Stecker absägen damit es passt. Aber die Membrane machen das nicht gerne.
Liebe Grüße Paul
Theoretisch ist zwischen Theorie und Praxis kein Unterschied.
Praktisch allerdings wohl.
Benutzeravatar
Paul
User
 
Beiträge: 2143
Registriert: 10.03.2010, 12:01
Wohnort: Germanys west end

Re: darf ich meiner "ZX81 + 35" klon vorstellen?

Beitragvon mahjongg » 31.01.2016, 21:51

stimmt, habe gesucht nach FFC Steckverbinder aber fand nur http://nl.farnell.com/molex/22-02-3083/socket-ffc-8way/dp/1514199 die 8-faltigen, aber nicht die 4-faltigen. Habe mich auch nicht gedacht dass jemanden noch ein altes Original Tastatur anstecken wollte, aber mit ein bisschen basteln geht das doch.
vielleicht wenn es wirklich frag danach ist kann ich noch Anpassungen machen.
Aber zunächst denke ich dass mein eigenes Tastatur Lösung mit echte tasten die bessere losing ist, ohne alte Materialien zu benötigen. Diejenigen, die in, sagen wir, 10 Jahre nicht mehr verfügbar sind.
Zukunftssicherheit war ein meines Voraussetzungen.

was ist/war eigentlich ein "blaues engel"? ich weiss nur von Marlene Dietrich's film.
Zuletzt geändert von mahjongg am 31.01.2016, 22:16, insgesamt 1-mal geändert.
mahjongg
User
 
Beiträge: 42
Registriert: 31.01.2016, 16:39

Re: darf ich meiner "ZX81 + 35" klon vorstellen?

Beitragvon PokeMon » 31.01.2016, 22:15

Die ZX81 Membranen sind noch immer erhältlich als NOS (new old stock):
http://www.sellmyretro.com/offer/detail ... rd%29-2451

Es gibt aber auch von mir eine komplette Tastatur mit SMD tactile switches und der passenden Membrane und Anschlüssen:
http://www.sellmyretro.com/offer/details/3970

Der Vorteil ist, dass man auch für die Tastatur eine fertige Platine hat und nicht alle Schalter zu Fuss (oder von Hand :mrgreen: ) verdrahten muss. :wink:

Die identischen Steckverbinder gibt es statt von MOLEX (teuer) auch von CONNFLY für wenige Cent, sowohl 8polig als auch 5polig:
viewtopic.php?f=3&t=1360#p15257
Wer seinen Computer ehrt, lebt nicht verkehrt.
Benutzeravatar
PokeMon
User
 
Beiträge: 3864
Registriert: 31.08.2011, 22:41

Re: darf ich meiner "ZX81 + 35" klon vorstellen?

Beitragvon mahjongg » 31.01.2016, 22:31

ach nee... dass habe ich mir nicht gedacht. :) aber dein SMT Tastatur PCB hat lötbare Anschlüsse so ist doch noch brauchbar. :D
Beachten Sie bitte, auch dass ich mein Klon nicht entwickelte, um in der ursprünglichen ZX81 Umhüllung zu passen.
ich hatte meine eigene Verbesserung Ideen, es war nie mein Vorstellung ein einfaches Kopie zu machen, aber mehr sowas wie ein TS1000, ein "verbesserte klon".

ich bin neugierig ob dein Tastatur kompatibel ist mit meines, auf veroboard raster (1/10" matrix) basiertes overlay, mit 0.6" Intervall

800px-Perfboard_keyboard_preview.png
800px-Perfboard_keyboard_preview.png (280.73 KiB) 3550-mal betrachtet


mein Tastatur ist basiert auf tasten die durch das overlay hinein stecken.
Zuletzt geändert von mahjongg am 31.01.2016, 22:49, insgesamt 1-mal geändert.
mahjongg
User
 
Beiträge: 42
Registriert: 31.01.2016, 16:39

Re: darf ich meiner "ZX81 + 35" klon vorstellen?

Beitragvon PokeMon » 31.01.2016, 22:38

ja schon klar, aber man kann ja die Tastatur auch ohne Gehäuse oder in einem anderen Gehäuse benutzen
ist auch nur ein Hinweis - klar kannst Du auch eine eigene Tastaturplatine erstellen :wink:
Wer seinen Computer ehrt, lebt nicht verkehrt.
Benutzeravatar
PokeMon
User
 
Beiträge: 3864
Registriert: 31.08.2011, 22:41

Re: darf ich meiner "ZX81 + 35" klon vorstellen?

Beitragvon mahjongg » 31.01.2016, 22:53

hab ich auch gemacht, wie oben zu sehen ist, aber mein proto Tastatur hab ich einfach auf veroboard gebastelt wie ich dat mir vorgeschlagen hatte. auf einfachste und billigste weise.
mahjongg
User
 
Beiträge: 42
Registriert: 31.01.2016, 16:39

Re: darf ich meiner "ZX81 + 35" klon vorstellen?

Beitragvon PokeMon » 31.01.2016, 23:01

Okay - auf dem ersten Foto sah das so aus als ob nur eine Lochraster Platine benutzt werden sollte.
Wenn es auch eine Tastaturplatine passend gibt, umso besser.
Da fehlen aber noch die LED und Reset Taster ? :wink:
Wer seinen Computer ehrt, lebt nicht verkehrt.
Benutzeravatar
PokeMon
User
 
Beiträge: 3864
Registriert: 31.08.2011, 22:41

Re: darf ich meiner "ZX81 + 35" klon vorstellen?

Beitragvon Paul » 01.02.2016, 06:27

mahjongg hat geschrieben:was ist/war eigentlich ein "blaues engel"? ich weiss nur von Marlene Dietrich's film.


Der blaue Engel basiert auf http://searle.hostei.com/grant/Multicomp/index.html
Die Platine ist blau und er zieht uns in seinen Bann wie damals Marlene Dietrich :D
Er wurde hier viewtopic.php?f=2&t=1602
vorgestellt und wird von holmatic und mir weiter entwickelt. Nur leider langsamer als uns lieb ist.
Der ZX80, ZX81, Jupiter ACE und ZX81NU laufen bereits darauf.
Ich habe CP/M von Grant searle soweit am laufen und portiere es gerade so das wir es von Vdrive laden können.
In 2017 bin ich wieder in Mahlerts dabei (so Gott will) und dann sollte auch der Spectrum darauf laufen.
Ich biete Platine und Gehäuse an, Ist aber keine Pflicht. Es gibt auch diverse Mitbauer auf Lochrasterplatine.
Das Experimentierboard ist billig und dafür hervorragend geeignet. Weiteres bitte im Blauer Engel Thread damit wir beim Thema bleiben.
Liebe Grüße
Paul
Theoretisch ist zwischen Theorie und Praxis kein Unterschied.
Praktisch allerdings wohl.
Benutzeravatar
Paul
User
 
Beiträge: 2143
Registriert: 10.03.2010, 12:01
Wohnort: Germanys west end

Re: darf ich meiner "ZX81 + 35" klon vorstellen?

Beitragvon mahjongg » 01.02.2016, 17:06

PokeMon hat geschrieben:Okay - auf dem ersten Foto sah das so aus als ob nur eine Lochraster Platine benutzt werden sollte.
Wenn es auch eine Tastaturplatine passend gibt, umso besser.
Da fehlen aber noch die LED und Reset Taster ? :wink:

Ja das war nur ein Versuchen, hab nicht wirklich ein PCB probiert zu machen, nur so geguckt wie das ausseht.

Wenn ich mein Tastatur Anschluss kompatible mit dein Tastatur machen will, wie weit auseinander muss ich denn die Abstand zwischen J3 und J2 machen? kann ich vielleicht J7 dazwischen stellen?
Vielleicht mach ich später noch ein Tatstatur PCB dazu.
Zuletzt geändert von mahjongg am 02.02.2016, 00:45, insgesamt 1-mal geändert.
mahjongg
User
 
Beiträge: 42
Registriert: 31.01.2016, 16:39

Re: darf ich meiner "ZX81 + 35" klon vorstellen?

Beitragvon PokeMon » 01.02.2016, 17:20

Der Abstand zwischen den beiden äußeren Pins (von Mitte zu Mitte) von beiden Steckern ist 8.9mm oder 350 mil.
Dieser Abstand ist beim ZX81NU von holmatic so gewählt worden, damit beide Buchsen von Molex oder CONNFLY nebeneinander passen.
Bei der Folientastatur sind es nur 7.6mm bzw 300 mil aber das ist nicht schlimm da die beiden Folienstreifen flexibel verschiebbar sind.
Dann könnte man sozusagen alternativ beides mit Deinem +35 verwenden. :wink:

kbd01.jpg
kbd01.jpg (56.74 KiB) 3481-mal betrachtet
Zuletzt geändert von PokeMon am 01.02.2016, 17:28, insgesamt 1-mal geändert.
Wer seinen Computer ehrt, lebt nicht verkehrt.
Benutzeravatar
PokeMon
User
 
Beiträge: 3864
Registriert: 31.08.2011, 22:41

Re: darf ich meiner "ZX81 + 35" klon vorstellen?

Beitragvon Paul » 01.02.2016, 17:26

mahjongg hat geschrieben:Wenn ich mein Tastatur Anschluss kompatible mit dein Tastatur machen will, wie weit auseinander muss ich denn die Abstand zwischen J3 und J2 machen? kann ich vielleicht J7 dazwischen stellen?

Beim Original ZX81 (issue3) sind es drei mal 2,54mm Abstand also J1 könnte dazwischen für eine durchgehende Reihe.
Dann kann man die Lötpunkte zwischen J2 und J3 nur von unten verlöten weil die Plastikteile der Molex Verbinder diese verdecken.
Theoretisch ist zwischen Theorie und Praxis kein Unterschied.
Praktisch allerdings wohl.
Benutzeravatar
Paul
User
 
Beiträge: 2143
Registriert: 10.03.2010, 12:01
Wohnort: Germanys west end

Re: darf ich meiner "ZX81 + 35" klon vorstellen?

Beitragvon PokeMon » 01.02.2016, 17:33

Kann man so auch machen, dann muss man auf der Unterseite von meiner Platine dann ggf. die Stiftleisten nicht zentriert einlöten sondern etwas nach rechts und links versetzen (jede Seite 25 mil). Der Vorteil ist, dass man auf dem +35 dann eine durchgehende Büchsenleiste verwenden kann. Man muss dann ggf. aufpassen, dass man sie in die richtigen Pins steckt.

Achtung: Bei 300 mil (7.6mm) passen aber nicht 3 Pins dazwischen sondern nur zwei ! :!:
Wer seinen Computer ehrt, lebt nicht verkehrt.
Benutzeravatar
PokeMon
User
 
Beiträge: 3864
Registriert: 31.08.2011, 22:41

Re: darf ich meiner "ZX81 + 35" klon vorstellen?

Beitragvon Paul » 01.02.2016, 18:25

Siehe Foto
ZX81Iss3.JPG
ZX81Iss3.JPG (138.55 KiB) 3465-mal betrachtet
Theoretisch ist zwischen Theorie und Praxis kein Unterschied.
Praktisch allerdings wohl.
Benutzeravatar
Paul
User
 
Beiträge: 2143
Registriert: 10.03.2010, 12:01
Wohnort: Germanys west end

Re: darf ich meiner "ZX81 + 35" klon vorstellen?

Beitragvon PokeMon » 01.02.2016, 18:45

Ja aber das ist ja noch breiter als bei der Originalfolie.
Dein Abstand auf dem Foto (jeweils von Mitte Pin zu Mitte Pin) sind 400 mil resp. 10.1mm.
Die Folien haben 300 mil Abstand von Mitte "Leiterbahn" zu Mitte "Leiterbahn" (7.6mm).

PS: Habe gerade eine issue 1 Platine nachgemessen, da sind es tatsächlich 400 mil. Insofern liegt der ZX81NU 50 mil daneben und die Tastaturfolie von RWAP 100 mil.
Für meine Keyboard Platine ist das noch lösbar wenn man die Steckverbinder je 25 mil nach außen statt nach innen setzt.
Also dann hast Du Recht, dass ein 3 Pin Stecker noch dazwischen paßt. Ich war davon ausgegangen, dass die Tastaturfolien exakt angefertigt wurden von Sinclair resp. die MOLEX Buchsen genau platziert wurden.
Wer seinen Computer ehrt, lebt nicht verkehrt.
Benutzeravatar
PokeMon
User
 
Beiträge: 3864
Registriert: 31.08.2011, 22:41

Re: darf ich meiner "ZX81 + 35" klon vorstellen?

Beitragvon mahjongg » 02.02.2016, 00:56

Ich ware glücklich wenn dass ganze (J1, J2, J3 und J7) mit ein einziges 1/10" pinheader an zu schließen ist. Zo wie jetzt mit mein rev 1.0, sehe unter:

1000px-ZX81+34_bare_board.jpg
1000px-ZX81+34_bare_board.jpg (146.51 KiB) 3439-mal betrachtet


So ich glaube das beste ist es um J1 (3-pin) zwischen J3 und J2 zu platzieren, so J7, J3, J1, J2.

Ich werde morgen mal probieren wie das layout technisch geht.

p.s. erfinderische Verwendung eines Raspberry Pi Null :wink:
mahjongg
User
 
Beiträge: 42
Registriert: 31.01.2016, 16:39

Re: darf ich meiner "ZX81 + 35" klon vorstellen?

Beitragvon PokeMon » 02.02.2016, 10:40

Das wäre sicher optimal. :D
Wer seinen Computer ehrt, lebt nicht verkehrt.
Benutzeravatar
PokeMon
User
 
Beiträge: 3864
Registriert: 31.08.2011, 22:41

Re: darf ich meiner "ZX81 + 35" klon vorstellen?

Beitragvon mahjongg » 02.02.2016, 20:08

Nach ein genaue Blick auf die schematische Darstellung des ZX81, und seine PCB, glaube, ich das ich einen Fehler in der Tastaturanschluss von meinem Design entdeckt habe.

Da ich nicht die Absicht hatte die ursprüngliche Tastatur zu benutzen habe ich nicht ganz gut auf die Stiftanordnung aufgepasst.

Die Datenleitungen sind in Ordnung , von links nach rechts D4, D3, D2, D1 und D0.
Aber ich habe die Adressleitungen ausschließlich für A15 bis A8 strickt logisch angeordnet, aber genaues beobachten sagt mir das die Ordnung und auf einem echten ZX81 nicht logisch ist.
So scheint es zu auf ein echtes ZX81 zu sein, (von links nach rechts) A11, A10, A12, A9, A13 , A8, A14, A15

kann jemand diese Reihenfolge bestätigen?
Zuletzt geändert von mahjongg am 14.03.2016, 00:53, insgesamt 1-mal geändert.
mahjongg
User
 
Beiträge: 42
Registriert: 31.01.2016, 16:39

Re: darf ich meiner "ZX81 + 35" klon vorstellen?

Beitragvon PokeMon » 02.02.2016, 20:16

Ja, die komische Reihenfolge bei den Adressleitungen stimmt und ist übrigens beim ZX Spectrum genauso.
Die Spectrum Tastatur paßt nämlich auch an den ZX81. 8)
Wer seinen Computer ehrt, lebt nicht verkehrt.
Benutzeravatar
PokeMon
User
 
Beiträge: 3864
Registriert: 31.08.2011, 22:41

Re: darf ich meiner "ZX81 + 35" klon vorstellen?

Beitragvon mahjongg » 03.02.2016, 01:09

Layout angepasst!

Neues Schaltplan und Layout Bild finden Sie hier: https://revspace.nl/ZX81+34_ZX81_clone#2_February_2016
mahjongg
User
 
Beiträge: 42
Registriert: 31.01.2016, 16:39

Re: darf ich meiner "ZX81 + 35" klon vorstellen?

Beitragvon mahjongg » 12.02.2016, 14:42

Ich bin daran der PCB des ZX81+34 langsam an auf zu bauen, alle passiven Komponenten habe ich jetzt getan, glücklicherweise hilft es, dass wir jetzt eine Reflow-Ofen bei RevSpace haben

Ich überlege mich den Entwurf eines weiteren ZX81 Stil Computer zu machen, der Galaksija aus dem ehemaligen Jugoslawien

Leider sind verlässliche Informationen über die Galaksija sehr schwierig zu kriegen, stellt sich heraus.

Ich habe jemandes Universität Arbeit über die Galaksija von Slowenischen ins Englische übersetzt, etwa siebzig Seiten, nur um einige Punkte zu klären, aber das genügt nicht.

Bis jetzt habe ich nur Schemas von ein paar Halb Zusammenhangende ältere Systeme, einschließlich einer GAL-basierte Version, ohne die Beschreibung des GAL, ein YouTube-Video von einem Vortrag, und ein Viertel (1/4) Schema der Systeme eines modernen (CMOS) Umsetzung . Um dass volle Schema zu bekommen muss ich eine Linux-CAD-Programm installieren, um die .SCH Datei zu öffnen (hoffentlich die volle CMOS-schema) .
Das Originale (auf 74LS Logik-basierte) Schema ist leider nicht mehr kompatibel mit modernen Z80-Prozessoren.
mahjongg
User
 
Beiträge: 42
Registriert: 31.01.2016, 16:39

Re: darf ich meiner "ZX81 + 35" klon vorstellen?

Beitragvon msch » 12.02.2016, 15:35

Paul hat geschrieben:Siehe Foto
ZX81Iss3.JPG


Hey Paul, schreib mal was über Dein Pi Zero Projekt - sieht interessant aus! :D
manche meinen lechts und rinks kann man nicht velwechsern.
werch ein illtum! (Lichtung, Ernst Jandl)
Benutzeravatar
msch
User
 
Beiträge: 2872
Registriert: 05.02.2013, 15:42
Wohnort: Hessen, Rhein-Main-Gebiet

Nächste

Zurück zu Sinclair ZX81

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot], mrtinb, Yahoo [Bot] und 1 Gast