ROM Cartridges am ZX81

ZX-Team Forum
Benutzeravatar
schombi
User
Beiträge: 1924
Registriert: 05.09.2012, 09:45
Wohnort: Kreis KA

ROM Cartridges am ZX81

Beitrag von schombi » 28.02.2016, 16:37

Für Euch als alte Zeddy Hasen vielleicht ein alter Hut, mir war die Existenz von ZX81 ROM Modulen aber völlig unbekannt.

Aus Frankreich habe ich neben diversen anderen Sachen (Joystick Interface und RAM Erweiterung etc. für den ZX81) auch ein Interface von VTR Informatique samt 3 Cartridges bekommen.
VTR1.jpg
VTR1.jpg (32.75 KiB) 3174 mal betrachtet
VTR2.jpg
VTR2.jpg (38.28 KiB) 3174 mal betrachtet
VTR3.jpg
VTR3.jpg (48.34 KiB) 3174 mal betrachtet
Im Netz fand ich zwar http://zx81.ordi5.free.fr/vtr/, aber irgendwie verstehe ich trotz Übersetzung nichts. Was genau kann/macht das Interface denn und wie spricht man die Module an? Ein Anstecken an einen normalen Zeddy beeindruckt diesen in keinster Form, es passiert gar nichts. Auch der 9-polige Anschluss rechts ist mir suspekt. Kennt jemand das Teil?

Benutzeravatar
PokeMon
User
Beiträge: 4220
Registriert: 31.08.2011, 23:41

Re: ROM Cartridges am ZX81

Beitrag von PokeMon » 28.02.2016, 17:13

Das ist offenbar ein Grafikmodul, welches die ULA Logik adaptiert um UDG (User defined graphics) zu ermöglichen.
Der 9 polige Anschluss ist für einen "Amstrad" Joystick wobei die Tastatur parallel funktionieren soll siehe unten:
Le connecteur mâle de la manette de jeu. (Coté à droite)
compatible joysticks Amstrad à micro-switchs.

La manette de jeu branchée sur les lignes d'adresse A8',A9,A11,A12 et A14'.
Les touches du clavier étaient donc directement activées en parallèle.
« 2 » manette vers le Haut. (A11)
« Z » manette vers le Bas.(A8')
« S » manette vers le Gauche.(A9)
« L » manette vers le Droite.(A14')
« 9 » bouton de tir de la manette.(A12)
Wie man die Cartridges startet habe ich auch nicht rausgefunden.
Ein Variante wäre RAND USR 8192 (einfach mal ausprobieren) - eine andere (eher unwahrscheinlichere) wäre mal LOAD "" einzugeben und warten was passiert.
Wenn nach 30 Sekunden Streifenmuster nix weiter passiert kannst Du mit SPACE das LOAD Kommando beenden.
Viel Glück !

Ansonsten fällt mir nur noch ein, dass Du mal XavSnap (ist im sinclairzxworld Forum registriert) anschreiben könntest. Der ist Franzose und kennt sich recht gut aus. Diese Module scheinen ja vermutlich vorwiegend in Frankreich auf den Markt gekommen zu sein (gibt ja fast ein Dutzend). Oder nimm es mit nach Mahlerts, da kann man mal rumtüfteln. :wink:
Wer seinen Computer ehrt, lebt nicht verkehrt.

tofro
User
Beiträge: 696
Registriert: 14.06.2012, 16:45

Re: ROM Cartridges am ZX81

Beitrag von tofro » 28.02.2016, 21:15

Hier http://zx81.ordi5.free.fr/vtr/download/ ... ECO%5D.pdf ist ein Schaltplan drin. Für mich sieht es nach der Beschreibung so aus, als ob die Cartridges ab Adresse 0 eingeblendet würden.

Tobias
"On two occasions I have been asked, 'Pray, Mr. Babbage, if you put into the machine wrong figures, will the right answers come out?' ... I am not able rightly to apprehend the kind of confusion of ideas that could provoke such a question."

Benutzeravatar
schombi
User
Beiträge: 1924
Registriert: 05.09.2012, 09:45
Wohnort: Kreis KA

Re: ROM Cartridges am ZX81

Beitrag von schombi » 28.02.2016, 21:58

Was würde das beim ZX81 bedeuten, bzw. wie wird sowas gestartet? LOAD "" und RAND USR 8192 wollten beide nicht.

Bringt das Interface eigentlich eigenen Speicher mit? Ein ROM bei 1KB Speichergröße klingt irgendwie komisch oder sehe ich das falsch?

Benutzeravatar
PokeMon
User
Beiträge: 4220
Registriert: 31.08.2011, 23:41

Re: ROM Cartridges am ZX81

Beitrag von PokeMon » 28.02.2016, 22:51

tofro hat geschrieben:Hier http://zx81.ordi5.free.fr/vtr/download/ ... ECO%5D.pdf ist ein Schaltplan drin. Für mich sieht es nach der Beschreibung so aus, als ob die Cartridges ab Adresse 0 eingeblendet würden.

Tobias
Sieht nach der Beschreibung tatsächlich so aus, als wären die ROM Cartridges ein Ersatz für das ROM im ZX81. Über ROMCS kann man das abschalten von außen. Zusätzlich ist neben dem Joystick Port eine UDG Adaptierung gemacht worden. Dadurch kann man sagen wir mal eine recht gute Grafik im Text Modus kreieren die tatsächlich auf einem 1k ZX81 läuft und wenig Speicher braucht. Der vollständige Bildschirm braucht knapp 800 Byte - wenn man das geschickt programmiert kommt man auch mit wenig aus da die Zeilen nicht alle vollständig sein müssen. Ein leerer Bildschirm braucht nur 33 Byte. Im Spiel könnte man also auch irgendwas dazwischen nutzen. Extra Speicher ist keiner drauf und vermutlich brauchen die Cartridges den auch nicht. :wink:

Wahrscheinlich war das eine Art Kopierschutz in den 80ern weil die Spiele so nur auf den ROM Cartridges nutzbar sind.
Hast Du mal die anderen Cartridges probiert, schombi ?
Hast Du mal einen anderen ZX81 probiert ?
Vielleicht ist auch was kaputt.
Wenn das Standard ZX81 ROM kommt, wird dieses offensichtlich nicht durch das VTR Modul abgeschaltet.

Ansonsten bleibt m.E. nur noch der Weg über Xavsnap - vielleicht weiß er was dazu.
Wer seinen Computer ehrt, lebt nicht verkehrt.

Benutzeravatar
schombi
User
Beiträge: 1924
Registriert: 05.09.2012, 09:45
Wohnort: Kreis KA

Re: ROM Cartridges am ZX81

Beitrag von schombi » 29.02.2016, 07:17

Interessant.

Ja, die 3 ROMs hatte ich alle probiert. Verhielten sich alle gleich still. Einen zweiten Zeddy kann ich noch testen, mit dem ZXMore traue ich mich das nicht :)

Ich denke, ich werde die guten Stücke nach Mahlerts mitnehmen (samt ZXMore, Spectrum, evtl. SAM, evtl. QL und, und, und...) :D :D

Benutzeravatar
schombi
User
Beiträge: 1924
Registriert: 05.09.2012, 09:45
Wohnort: Kreis KA

Re: ROM Cartridges am ZX81

Beitrag von schombi » 04.03.2016, 19:07

Auch ein zweiter Zeddy verhält sich mit Interface und ROM Cartridge so, wie der erste - es passiert gar nichts :(

Benutzeravatar
schombi
User
Beiträge: 1924
Registriert: 05.09.2012, 09:45
Wohnort: Kreis KA

Re: ROM Cartridges am ZX81

Beitrag von schombi » 22.03.2016, 21:31

So, hier nun ein Update zur Situation. Sehr interessant das Ganze.

Zuerst tat sich ja mit ansteckter Cartridge überhaupt nichts. In Mahlerts nahmen sich aber ein paar Profis, vorrangig Karl und Siggi, die Hardware vor und nach einer Weile war mit

Code: Alles auswählen

RAND USR 10157
ein Befehl gefunden, der zumindest den Titelbildschirm zeigte. Mehr wollte die Cartridge zusammen mit dem ZXMore nicht zeigen.

Jetzt kam ich daheim dazu die 3 Cartridges mit diesem Befehl mal an einem normalen Zeddy zu testen.
cart2.jpg
cart2.jpg (34.37 KiB) 3043 mal betrachtet
cart3.jpg
cart3.jpg (34.04 KiB) 3043 mal betrachtet
Mineur scheint auch irgendwie spielbar zu sein, auch wenn ich es nicht kapiere. Das Männchen lässt sich bewegen, wird aber binnen kürzester Zeit von der "Schlange" erwischt. Wenn die Leben dann weg sind, findet man sich an der Eingabeaufforderung wieder.

Benutzeravatar
schombi
User
Beiträge: 1924
Registriert: 05.09.2012, 09:45
Wohnort: Kreis KA

Re: ROM Cartridges am ZX81

Beitrag von schombi » 22.03.2016, 21:35

Intercepteur 2 und Traverseur zeigen auch hübsche Startbildschirme, aber hier kommt man ausser zu einem Absturz oder zur Prompt nicht weiter. Wer weiss, vielleicht ist der richtige Start der Cartridge auch ein anderer als RAND USR 10157, aber ich habe mich sehr über das Engagement und die Hilfe in Mahlerts gefreut (danke auch für die Löthilfe am Interface). Vielleicht finden wir ja noch mehr raus. Wenn ich dazu komme, werde ich versuchen die ROMs mal mit meinem Eprommer auszulesen.
cart4.jpg
cart4.jpg (29.62 KiB) 3042 mal betrachtet
cart5.jpg
cart5.jpg (36.33 KiB) 3042 mal betrachtet

Benutzeravatar
PokeMon
User
Beiträge: 4220
Registriert: 31.08.2011, 23:41

Re: ROM Cartridges am ZX81

Beitrag von PokeMon » 22.03.2016, 22:03

Hast Du einen Standard ZX81 versucht ? Der hat ja nur 1k RAM. Vielleicht funktioniert Mineur damit aber die anderen beiden brauchen mehr Speicher. Möglich. Hast Du mal mit 16k RAM Erweiterung versucht ?
Wer seinen Computer ehrt, lebt nicht verkehrt.

Benutzeravatar
schombi
User
Beiträge: 1924
Registriert: 05.09.2012, 09:45
Wohnort: Kreis KA

Re: ROM Cartridges am ZX81

Beitrag von schombi » 23.03.2016, 07:10

Ja, war ein Standard 81er. Das mit der 16K Erweiterung ist eine gute Idee. Teste ich aus. Da siehst Du mal wie ein Speccyuser in der Zeddywelt umhertorkelt... :)

Benutzeravatar
schombi
User
Beiträge: 1924
Registriert: 05.09.2012, 09:45
Wohnort: Kreis KA

Re: ROM Cartridges am ZX81

Beitrag von schombi » 25.03.2016, 09:53

Karl lag (natürlich) richtig. Ein 16 KB RAM-Pack hinten am VTR Interface angesteckt und dann

Code: Alles auswählen

RAND USR 10157
und alle 3 Cartridges schnurren los. Mineur ist so eine Art "Schnapp die Schätze, aber lass Dich nicht von der Schlange erwischen" Spiel, Traverseur ein cooler Froggerklon und Intercepteur 2 eine Art Scramble.

Hier noch 2 Bilder (leider üble Qualität). Jetzt muss ich nur noch a) den Joystickport testen und b) die ROMs auslesen.
Trav.jpg
Trav.jpg (35.55 KiB) 2957 mal betrachtet
Interc.jpg
Interc.jpg (21.56 KiB) 2957 mal betrachtet

Benutzeravatar
tokabln
User
Beiträge: 962
Registriert: 10.11.2013, 00:24
Wohnort: D, Berlin (Mariendorf)

Re: ROM Cartridges am ZX81

Beitrag von tokabln » 25.03.2016, 11:50

Hallo,

mich würde ja mal interessieren, wie Ihr herausgefunden habt, das die RAM Packs mit

Code: Alles auswählen

RAND USR 10157
zu starten sind. Wie seid Ihr dabei vorgegangen?

Ich als noch nicht so alt gedienter ZX User wüsste nicht wie man das ermittelt.

Wünsche allen Lesern ein schönes Osterfest.
Lieben Gruß Torsten
BMZ MFA, ZX80Core, AX81, ZX81, ZX81NU, Spectrum+, Harlequin, Amstrad NC100, Cambridge Z88, C64, C128D, Amiga 500, Amiga 1200, Atari Portfolio, HP200LX, IBM PC 5155, TP755c, T41, PS/2 (Model 40SX), PS/2E, Accura 101, Apple //e

Benutzeravatar
siggi
User
Beiträge: 1909
Registriert: 06.12.2005, 08:34
Wohnort: D, Hessen, Ranstadt-Dauernheim
Kontaktdaten:

Re: ROM Cartridges am ZX81

Beitrag von siggi » 25.03.2016, 13:19

tokabln hat geschrieben:Hallo,

mich würde ja mal interessieren, wie Ihr herausgefunden habt, das die RAM Packs mit

Code: Alles auswählen

RAND USR 10157
zu starten sind. Wie seid Ihr dabei vorgegangen?
Ich habe eine ASDIS-Version, die über32K läuft, auf den ZXMore mit den angesteckten Rom-Modulen geladen.
ASDIS ist einer der besten Assembler, der auf dem Zeddy läuft (Details siehe im Team Magazin). Der enthält auch einen Dissassembler, mit dem ich den Code ab 8192 disassembliert habe.

Der Anfang dieses Speicherbereiches war mit sinnlosen Befehlen gefüllt (also wohl Daten/Tabellen/Strings), danach kam ein Speicherbereich, der nach Bildschirm aussah (regelmässige HALTs=Zeilenende erkennbar).
Aber (bzw. um) 10157 sah der disassemblierte Code sinnvoll aus (enthielt z. B. Zugriff aufs D-File, in das dann der Startbildschirm kopiert wurde). Test hat dann ergeben, daß bei allen 3 Roms wohl die einheitliche Adresse 10157 funktioniert (zumindest war da der Startbildschirm zu sehn und ein Tastendruck hat ins Spiel umgeschaltet).

Gruß und frohe Ostereiersuche
Siggi
Mein ZX81-Web-Server: online seit 2007
http://zx81-siggi.endoftheinternet.org/index.html

Benutzeravatar
PokeMon
User
Beiträge: 4220
Registriert: 31.08.2011, 23:41

Re: ROM Cartridges am ZX81

Beitrag von PokeMon » 25.03.2016, 13:26

Ja genau, das war eigentlich siggi's Werk.
Ich habe nur die Start Adresse 8888 geraten, die bei Miniur tatsächlich funktioniert hatte.
Wahrscheinlich ist da zufällig ein Sprung auf die Adresse 10157 bzw. der Z80 gelangt dann auch auf Umwegen dahin.

Ich möchte nochmal betonen, dass dieses Hacking an eine ZXmore stattgefunden hat.
So schlecht ist er also nicht und ab und zu zu etwas zu gebrauchen. :mrgreen:
Wer seinen Computer ehrt, lebt nicht verkehrt.

Benutzeravatar
tokabln
User
Beiträge: 962
Registriert: 10.11.2013, 00:24
Wohnort: D, Berlin (Mariendorf)

Re: ROM Cartridges am ZX81

Beitrag von tokabln » 25.03.2016, 13:31

Siggi, Karl,

vielen lieben Dank für diese Informationen. Das werde ich mir mal merken und hoffentlich selber mal nutzen um ggf. selber auf solche Lösungen zu kommen. :)
Lieben Gruß Torsten
BMZ MFA, ZX80Core, AX81, ZX81, ZX81NU, Spectrum+, Harlequin, Amstrad NC100, Cambridge Z88, C64, C128D, Amiga 500, Amiga 1200, Atari Portfolio, HP200LX, IBM PC 5155, TP755c, T41, PS/2 (Model 40SX), PS/2E, Accura 101, Apple //e

Benutzeravatar
siggi
User
Beiträge: 1909
Registriert: 06.12.2005, 08:34
Wohnort: D, Hessen, Ranstadt-Dauernheim
Kontaktdaten:

Re: ROM Cartridges am ZX81

Beitrag von siggi » 25.03.2016, 13:35

schombi hat geschrieben:Jetzt muss ich nur noch a) den Joystickport testen und b) die ROMs auslesen.
Zu b) Speichere einfach den gesamten Bereich von 8-16K ab. Dann kann man diesen Bereich auf anderen Zeddies ins RAM ab 8K laden und dort ausprobieren. Auch wenn das ROM kleiner ist, die vollen 8K abspeichern (man weiß ja nicht, ob das Modul vielleicht auf gespiegelte Bereiche im ganzen 8K-Bereich zugreift).

Habe mal mein ASDIS-8K dazugepackt. Das P-File kannst Du zum Speichern/Wiederherstellen von beliebigen Speicherbereichen von max. 8 KB verwenden, und damit z. B. den 8-16K-Bereich "Saven" (= ins P-File kopieren) und dann das P-File abspeichern.
Später kann man das P-File wieder laden und mit "Restore" den gesavten Speicherbereich wiedherstellen (z. B. im RAM).
Speicherbereichsadresse, Länge und Name kann man einstellen (Backspace/Rubout funktioniert aber nicht bei dem Programm!).
Aktuell liegt da der ASDIS drin, aber den kannst Du ja mit dem Cartridge-Inhalt überbügeln und das P-File unter neuem Namen speichern.
asdis8k.p
(13.04 KiB) 48-mal heruntergeladen
Gruß
Siggi
Mein ZX81-Web-Server: online seit 2007
http://zx81-siggi.endoftheinternet.org/index.html

Benutzeravatar
schombi
User
Beiträge: 1924
Registriert: 05.09.2012, 09:45
Wohnort: Kreis KA

Re: ROM Cartridges am ZX81

Beitrag von schombi » 25.03.2016, 15:17

Uff, Siggi, ich glaube, da brauche ich mehr Informationen (=eine Step-by-Step-Anleitung-für-Doofe), sonst krieg ich das nicht hin.

Mein Vorhaben war, die (gesockelten) ROMs auszubauen und mit meinem China-Eprommer auszulesen. Diese Files sollte man doch als Custom ROM in einen ZX81 Emulator laden können oder geht das doch nicht so einfach?

Benutzeravatar
siggi
User
Beiträge: 1909
Registriert: 06.12.2005, 08:34
Wohnort: D, Hessen, Ranstadt-Dauernheim
Kontaktdaten:

Re: ROM Cartridges am ZX81

Beitrag von siggi » 25.03.2016, 15:25

Wozu der Aufwand, wenn Du mit dem Zeddy alles machen kannst? Und ohne das Rom auszubauen und zu zerstören ;-)

1) Lade ASDIS.P in den Zeddy, in dem das Cartridge steckt (per USB oder von Tape)
2) Starte das Programm und gib "S" (für SAVE) ein (die anderen Parameter passen: Adresse 8192, Länge 8192, nur der Name ist "ASDIS")
3) Beende das Programm mit "Q"
4) Speichere das Programm mit neuem Namen ab (per USB oder TAPE).

Hänge das abgespeicherte Programm dann hier ins Forum an einen Beitrag an, damit ich es downloaden und bei mir in einem Zeddy mit Ram ab 8K ausprobieren kann.

Gruß
Siggi

Edit: Nachtrag zur Klarstellung: "ASDIS8K.P" ist nur ein "Ladehilfsprogramm" zum Laden eines Speicherblccks von max 8K. In diesem Falle habe ich das Hilfsprogramm mit dem Code von ASDIS zwischen 8 und 16K geladen. Das ist aber nicht relevant und ASDIS selbst wird für das Abspeichern des ROMs nicht benötigt, nur das Ladehilfsprogramm selbst wird benutzt (das ich halt als "ASDIS8K.P" abgespeichert hatte).
Zuletzt geändert von siggi am 26.03.2016, 10:42, insgesamt 2-mal geändert.
Mein ZX81-Web-Server: online seit 2007
http://zx81-siggi.endoftheinternet.org/index.html

Benutzeravatar
PokeMon
User
Beiträge: 4220
Registriert: 31.08.2011, 23:41

Re: ROM Cartridges am ZX81

Beitrag von PokeMon » 25.03.2016, 15:31

Er könnte natürlich auch einfach das ROM rausnehmen, in einem EPROMMER auslesen und speichern. :wink:
Wer seinen Computer ehrt, lebt nicht verkehrt.

Benutzeravatar
Jens
User
Beiträge: 1004
Registriert: 23.08.2005, 13:31
Wohnort: D-31582 Nienburg/Weser
Kontaktdaten:

Re: ROM Cartridges am ZX81

Beitrag von Jens » 25.03.2016, 15:37

Und wenn jemand nun noch die ASDIS-Anleitung sucht, der schaut in die 8Bit-Wiki.

Damit die Eiersuche nicht zu kompliziert wird, der der Link ;-)

http://goo.gl/jYnge0

Viele Spaß und allen frohe Ostern!
Jens
Wenn du tot bist, dann merkst du das selber nicht. Es ist nur schwer für die anderen. Wenn du blöd bist, dann ist es genauso.
Und: uıɐbɐ ʎɐqǝ uo pɹɐoqʎǝʞ ɐ ʎnq ɹǝʌǝ ɹǝʌǝu ןןıʍ ı

Benutzeravatar
schombi
User
Beiträge: 1924
Registriert: 05.09.2012, 09:45
Wohnort: Kreis KA

Re: ROM Cartridges am ZX81

Beitrag von schombi » 25.03.2016, 15:45

Danke Euch. Ich schau mal was sich machen lässt.

Benutzeravatar
siggi
User
Beiträge: 1909
Registriert: 06.12.2005, 08:34
Wohnort: D, Hessen, Ranstadt-Dauernheim
Kontaktdaten:

Re: ROM Cartridges am ZX81

Beitrag von siggi » 25.03.2016, 16:38

PokeMon hat geschrieben:Er könnte natürlich auch einfach das ROM rausnehmen, in einem EPROMMER auslesen und speichern. :wink:
Dann hat man zwar den ROM-Inhalt, aber nicht "Spiegelungen" des ROMs abgespeichert. Und falls die relevant werden, kann man nur den Bereich der Spiegelungen, die der Zeddy in seinem Adressraum "sieht" mit abspeichern, wenn man direkt im Zeddy speichert. Falls Speigelungen nur im 8K Bereich wären, hätte man sie mit abgespeichert, wie ich es beschrieben habe.
Falls Spiegelungen des Roms oberhalb 32K (beim 16K Zeddy) genutzt werden, natürlich nicht.
Mindestens das Spiel ZXTRICATOR (oder so ähnlich) arbeitet mit solchen Tricks.

Gruß
Siggi
Mein ZX81-Web-Server: online seit 2007
http://zx81-siggi.endoftheinternet.org/index.html

Benutzeravatar
PokeMon
User
Beiträge: 4220
Registriert: 31.08.2011, 23:41

Re: ROM Cartridges am ZX81

Beitrag von PokeMon » 25.03.2016, 17:09

H4TH auch - grrrrr.
Von Tricks zu sprechen halte ich für eine euphemistische Übertreibung. :P
Wer seinen Computer ehrt, lebt nicht verkehrt.

didier
User
Beiträge: 28
Registriert: 18.07.2008, 13:31

Re: ROM Cartridges am ZX81

Beitrag von didier » 08.04.2016, 17:30

HELLO schombi

excuse for my english ... i m french ...and my english is very bad !

I have an interface vtr with 6 cartridges...

But I have never succeeded has to make start cartridges I thought that if we connected zx81, the interface vtr and a cartridge: games(sets) started automatically, unfortunately no!

How to make started a cartridge?

Thank you shombi

Didier

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste