ZXblast

ZX-Team Forum
Benutzeravatar
PokeMon
User
Beiträge: 4568
Registriert: 31.08.2011, 23:41

Re: ZXblast

Beitrag von PokeMon » 14.08.2017, 13:26

Mit meiner Minimalausstattung (1 Slot=ZXblast) mit Driver und Minibackplane gibt es mit IPCONFIG keine Abstürze. Meldet halt, dass er die W5100 Register nicht beschreiben kann. Ich vermute mal, ja, dass die Probleme gelöst sind. Wenn da Unsinn in die internen Register des ZXblast geschrieben wird, was bei Timing Problemen durchaus möglich ist (falscher Wert von A15 gespeichert), dann kann das unterschiedliche Seiteneffekte haben. Da stimmt dann unter Umständen auch die Speicherkonfiguration nicht mehr. Bei mir hat sich das primär durch einen instabilen Betrieb geäußert.

Wie gesagt warten, nächste Woche kann ich dann die Backplane komplett testen.
20170814_131018k.jpg
20170814_131018k.jpg (230.66 KiB) 593 mal betrachtet
Wer seinen Computer ehrt, lebt nicht verkehrt.

Benutzeravatar
PokeMon
User
Beiträge: 4568
Registriert: 31.08.2011, 23:41

Re: ZXblast

Beitrag von PokeMon » 14.08.2017, 14:06

Apropos, durch frühere Tests mit dem Logic Analyzer weiß ich, dass die Z80 CPU keinen Schmitt Trigger am Reset Eingang hat. Wenn das Signal genau auf der Schwelle ist, wird die Initialisierungsroutine etliche Male durchlaufen, weil die CPU dauernd zwischen Betrieb und Reset wechselt. Da hatte ich mich schon bei früheren Traces gewundert, was dat soll. :mrgreen:

Und man sieht schön, wie die CPU immer ein Stückchen weiter kommt, Instruktion für Instruktion. Die Betriebsphasen werden länger und die Reset Phasen kürzer, das Spiel geht dann so gute 10-20 Mal glaube ich. Falls mal jemand einen Reset Zähler in seine Software/OS einbauen möchte, sollte man lange genug warten. Ist ganz witzig zu sehen, falls mal jemand Langeweile hat bei dem schönen Wetter.

Das CPLD hat Schmitt Trigger Eingänge (ist glaube ich auch konfigurierbar).
Wer seinen Computer ehrt, lebt nicht verkehrt.

Benutzeravatar
siggi
User
Beiträge: 2162
Registriert: 06.12.2005, 08:34
Wohnort: D, Hessen, tiefste Werreraa
Kontaktdaten:

Re: ZXblast

Beitrag von siggi » 14.08.2017, 14:24

PokeMon hat geschrieben:
14.08.2017, 13:26
Mit meiner Minimalausstattung (1 Slot=ZXblast) mit Driver und Minibackplane gibt es mit IPCONFIG keine Abstürze. Meldet halt, dass er die W5100 Register nicht beschreiben kann.
Das sagt noch nicht viel aus: hier hatte ich ja beschrieben, daß IPCONFIG bei mir auch ohne LAN-Karte abstürzt, wenn es nach AUTOSTART die Initialisiertung versucht (und dabei erst erkennt, daß keine LAN-Karte steckt):

viewtopic.php?f=2&t=1888&start=375#p30915
Mein ZX81-Web-Server: online seit 2007
http://zx81-siggi.endoftheinternet.org/index.html

Benutzeravatar
PokeMon
User
Beiträge: 4568
Registriert: 31.08.2011, 23:41

Re: ZXblast

Beitrag von PokeMon » 14.08.2017, 15:54

Ja das habe ich ja gemacht. Wie sonst sollte ich auf die Meldung kommen, dass die WIZ Register nicht beschrieben werden können. Programm geladen, gestartet, gewartet und nach ein paar Sekunden mit o.g. Fehlermeldung hat sich Dein Programm ordnungsgemäß beendet. Kein Absturz.
Wer seinen Computer ehrt, lebt nicht verkehrt.

Benutzeravatar
siggi
User
Beiträge: 2162
Registriert: 06.12.2005, 08:34
Wohnort: D, Hessen, tiefste Werreraa
Kontaktdaten:

Re: ZXblast

Beitrag von siggi » 14.08.2017, 16:00

Wie ich schon beschrieben habe (im oben verlinkten Posting): ich habe auch (ohne Karte) die aktuelle Konfiguration ausgelesen. Und das immer wieder und immer mal wieder mit Absturz. Und mit Absturz bei Automatischem Loslaufen ohne Tastendruck ...
Mein ZX81-Web-Server: online seit 2007
http://zx81-siggi.endoftheinternet.org/index.html

Benutzeravatar
PokeMon
User
Beiträge: 4568
Registriert: 31.08.2011, 23:41

Re: ZXblast

Beitrag von PokeMon » 23.08.2017, 12:42

So ich habe nun mal meinen Bus Driver umgebaut und den abgewinkelten Stecker oben entfernt und dafür einen geraden Stecker auf die andere Seite gesetzt (Lötseite) damit die Verkabelung mit dem Flachband funktioniert. Die Verbinder für das Flachband habe ich nur als Buchse gefunden und dafür ist es notwendig, die Anschlussreihen zu spiegeln weil das Flachband das mit zwei gleichen Steckern nicht tut. Das funktioniert sonst nur mit Stecker und Buchse.

Eigentlich wollte ich das bei dem anderen Bustreiber machen (der auf den Extender paßt) aber wie das so ist wenn man aus dem Urlaub kommt, erinnert man sich an sowas nicht unbedingt. Naja bei Gelegenheit kann ich den anderen auch noch umbauen.
20170823_123131k.jpg
20170823_123131k.jpg (178.78 KiB) 498 mal betrachtet

Nach meinen Tests läuft es, wenn ich die ZXblast Karte an das Flachband direkt anschließe (mit Bustreiber) ohne Probleme. Mit gebuttertem oder umgebuttertem Clock. :wink:
20170823_122514k.jpg
20170823_122514k.jpg (161.19 KiB) 498 mal betrachtet

Allerdings habe ich in der Tat Probleme, wenn die Busplatine dazwischen sitzt. Egal ob mit den Abschlusswiderständen (Terminator) oder ohne und egal ob mit Pufferclock oder ohne. Und egal ob NU oder echter Zeddy. Aber wenigstens startet die Karte. Probleme gibt es mit dem Auslesen des RTC Bausteins (Uhrzeit/Konfiguration) und wenn ich eine Instanz starte, hängt sie sich auch schon mal auf.
20170823_122540k.jpg
20170823_122540k.jpg (183.7 KiB) 498 mal betrachtet

Naja, dann kann ich das wenigstens reproduzieren und mal in Ruhe suchen, was die Ursache ist. Nur ein kleiner Zwischenstand.
Wer seinen Computer ehrt, lebt nicht verkehrt.

Benutzeravatar
PokeMon
User
Beiträge: 4568
Registriert: 31.08.2011, 23:41

Re: ZXblast

Beitrag von PokeMon » 23.08.2017, 13:01

Man muss übrigens aufpassen beim ZX81NU. Da ist /BUSRQ nicht rausgeführt (stört sicherlich wenig) aber auch /INT ist auf dem Stecker nicht belegt. Außerdem haben /WAIT und /NMI einen Widerstand drin (3k3). Das ist insofern mit dem Bus problematisch, weil das einerseits die Flanken verschleift auf der anderen Seite mit dem Abschlusswiderständen Probleme macht. /INT wird zwar nicht benutzt, /NMI ist aber ein wichtiges Signal und das alleine könnte schon Probleme machen mit dem NMI Detektor des ZXblast. Also auch das werde ich mir genauer anschauen.
Wer seinen Computer ehrt, lebt nicht verkehrt.

Benutzeravatar
mrtinb
User
Beiträge: 63
Registriert: 30.12.2016, 07:16
Wohnort: Kolding, Denmark
Kontaktdaten:

Re: ZXblast

Beitrag von mrtinb » 28.08.2017, 15:37

Hi :)

Some of the earlier post in this thread is about problems with memory area 8K-16K.

viewtopic.php?f=2&t=1888&start=300#p30238
viewtopic.php?f=2&t=1888&start=300#p30752
viewtopic.php?f=2&t=1888&start=325#p30797
viewtopic.php?f=2&t=1888&start=375#p30912
viewtopic.php?f=2&t=1888&start=375#p31106

I'm having problems with memory area 8K-16K in a thread on the English forum.

http://www.sinclairzxworld.com/viewtopi ... =10#p26823
http://www.sinclairzxworld.com/viewtopi ... =20#p26938

Is there a known bug in with 8K-16K memory area?
Martin
ZX81, Lambda 8300, Commodore 64, Mac G4 Cube

Benutzeravatar
tokabln
User
Beiträge: 1125
Registriert: 10.11.2013, 00:24
Wohnort: D, Berlin (Mariendorf)

Re: ZXblast

Beitrag von tokabln » 28.08.2017, 16:51

Ist schon interessant welche unterschiedlichen Anschlußweisen bei dem Backplane Projekt (neben den eigentlich angedachten) zur Anwendung kommen. Ich hab zwar noch nicht verstanden warum jetzt mit Flachbandkabel wie bei Karl, aber jeder wird schon seine Gründe haben. :mrgreen:
Lieben Gruß Torsten
BMZ MFA, ZX80Core, AX81, ZX81, ZX81NU, Spectrum+, Harlequin, Amstrad NC100, Cambridge Z88, C64, C128D, Amiga 500, Amiga 1200, Atari Portfolio, HP200LX, IBM PC 5155, TP755c, T41, PS/2 (Model 40SX), PS/2E, Accura 101, Apple //e

Benutzeravatar
PokeMon
User
Beiträge: 4568
Registriert: 31.08.2011, 23:41

Re: ZXblast

Beitrag von PokeMon » 28.08.2017, 22:27

mrtinb hat geschrieben:
28.08.2017, 15:37
Hi :)

Is there a known bug in with 8K-16K memory area?
Hi - I answered it on SinclairZXworld :wink:
Karl
Wer seinen Computer ehrt, lebt nicht verkehrt.

Benutzeravatar
PokeMon
User
Beiträge: 4568
Registriert: 31.08.2011, 23:41

Re: ZXblast

Beitrag von PokeMon » 28.08.2017, 22:28

tokabln hat geschrieben:
28.08.2017, 16:51
Ist schon interessant welche unterschiedlichen Anschlußweisen bei dem Backplane Projekt (neben den eigentlich angedachten) zur Anwendung kommen. Ich hab zwar noch nicht verstanden warum jetzt mit Flachbandkabel wie bei Karl, aber jeder wird schon seine Gründe haben. :mrgreen:
Aus Platzgründen weil mir das flach liegende Driverboard zu viel Platz auf dem Tisch wegnimmt. Und man ist generell flexibler - das ist ja auch der Sinn von Flachband. :mrgreen:
Wer seinen Computer ehrt, lebt nicht verkehrt.

Antworten