Sprach-board mit SP0256

ZX-Team Forum
Benutzeravatar
tokabln
User
Beiträge: 1069
Registriert: 10.11.2013, 00:24
Wohnort: D, Berlin (Mariendorf)

Re: Sprach-board mit SP0256

Beitrag von tokabln » 07.08.2016, 14:50

Hallo Joachim,

bin gerade über die folgende Seite gestolpert.

http://www.hewittboys.com/jimboh/jim/sp ... obuild.htm

Have fun...
Lieben Gruß Torsten
BMZ MFA, ZX80Core, AX81, ZX81, ZX81NU, Spectrum+, Harlequin, Amstrad NC100, Cambridge Z88, C64, C128D, Amiga 500, Amiga 1200, Atari Portfolio, HP200LX, IBM PC 5155, TP755c, T41, PS/2 (Model 40SX), PS/2E, Accura 101, Apple //e

Benutzeravatar
Joachim
User
Beiträge: 865
Registriert: 06.11.2004, 20:21

Re: Sprach-board mit SP0256

Beitrag von Joachim » 07.08.2016, 16:18

Hallo Torsten,
nein, eine Versandnachricht gibt es nicht. Es hat knapp eine Woche gedauert. Ansonsten ein offensichtlich recht anständiger Laden. Ich hoffe, er hat noch genügend.
Viele Grüße!
Joachim


ZX80, ZX81, ZX-Spectrum, ZX96, ZX2000, ZXmore, ZX81NU, Blauer Engel, AX81

Benutzeravatar
Jens
User
Beiträge: 1036
Registriert: 23.08.2005, 13:31
Wohnort: D-31582 Nienburg/Weser
Kontaktdaten:

Re: Sprach-board mit SP0256

Beitrag von Jens » 07.08.2016, 20:17

Hallo Joachim!
Du als Musiker hast keinen funktionierenden MrX??? Wenn du willst, kannst du ihn mir zuschicken. Ich kann ja wenigstens mal die Komponenten tauschen und feststellen, was hinüber ist.
Tja, ich hatte das MrX schon am Laufen. Allerdings hat es sich anscheinend mit dem ZeddyNet-IF nicht vertragen, denn BEIDE funktionierten plötzlich nicht mehr (MrX machte nur noch chrrrchrrrr und das WIZ war kaputt).

Mein MrX ist nun bei Oliver und er checkt das mal durch. Danke für Dein Angebot. Ich habe noch das ZON-X und das funktioniert einwandfrei. Außerdem habe ich Sound am ZX-Pand.

Im Moment bin ich eher auf Piep-Signale=Morsen aus :-)

Gruß
Jens
Wenn du tot bist, dann merkst du das selber nicht. Es ist nur schwer für die anderen. Wenn du blöd bist, dann ist es genauso.
Und: uıɐbɐ ʎɐqǝ uo pɹɐoqʎǝʞ ɐ ʎnq ɹǝʌǝ ɹǝʌǝu ןןıʍ ı
Der ZX81 rechnet mit allem, nur nicht mit seinem Besitzer...

Benutzeravatar
Joachim
User
Beiträge: 865
Registriert: 06.11.2004, 20:21

Re: Sprach-board mit SP0256

Beitrag von Joachim » 07.08.2016, 20:28

Na dann hast du ja gleich eine Anwendung: Morsezeichen als Buchstaben oder Wörter sprechen lassen :)
Viele Grüße!
Joachim


ZX80, ZX81, ZX-Spectrum, ZX96, ZX2000, ZXmore, ZX81NU, Blauer Engel, AX81

Benutzeravatar
Jens
User
Beiträge: 1036
Registriert: 23.08.2005, 13:31
Wohnort: D-31582 Nienburg/Weser
Kontaktdaten:

Re: Sprach-board mit SP0256

Beitrag von Jens » 07.08.2016, 21:49

Es gibt ja schon ein Programm, welches Morsezeichen anzeigt - das muss dann nur noch die Buchstaben vorlesen... das wäre der Hammer!!
MorseReader.p
Der Morsereader
(8.62 KiB) 28-mal heruntergeladen
Wenn du tot bist, dann merkst du das selber nicht. Es ist nur schwer für die anderen. Wenn du blöd bist, dann ist es genauso.
Und: uıɐbɐ ʎɐqǝ uo pɹɐoqʎǝʞ ɐ ʎnq ɹǝʌǝ ɹǝʌǝu ןןıʍ ı
Der ZX81 rechnet mit allem, nur nicht mit seinem Besitzer...

Benutzeravatar
ZX-Heinz
User
Beiträge: 1270
Registriert: 05.12.2011, 14:45

Re: Sprach-board mit SP0256

Beitrag von ZX-Heinz » 08.08.2016, 07:32

Hallo Joachim,
Falls Du auch eine Sammelbestellung der Quarze machst, ich bin mit 3x dabei.
GHeinz

Benutzeravatar
siggi
User
Beiträge: 2083
Registriert: 06.12.2005, 08:34
Wohnort: D, Hessen, tiefste Werreraa
Kontaktdaten:

Re: Sprach-board mit SP0256

Beitrag von siggi » 08.08.2016, 09:47

Jens hat geschrieben: Tja, ich hatte das MrX schon am Laufen. Allerdings hat es sich anscheinend mit dem ZeddyNet-IF nicht vertragen, denn BEIDE funktionierten plötzlich nicht mehr (MrX machte nur noch chrrrchrrrr und das WIZ war kaputt).
Hi Jens
ist wirklich das WIZ kaputt? Eingentlich ist das GAL eher ein Todeskandidat: eines auf meiner Prototypen ZeddyNet-Karte ist eine nach häufigem Umstecken beim Team-Meeting verstorben. Ein neues GAL (Neuprogrammierung des alten hat nichts genützt) hat das Problem behoben.
Vermutlich ist statische Elektrizität das Problem (Entladung auf die Stecker-Pins, wo das GAL direkt dran hängt, der WIZ selbst sitzt hinter Datenbustreibern und GAL) ...

Gruß
Siggi
Mein ZX81-Web-Server: online seit 2007
http://zx81-siggi.endoftheinternet.org/index.html

Benutzeravatar
Jens
User
Beiträge: 1036
Registriert: 23.08.2005, 13:31
Wohnort: D-31582 Nienburg/Weser
Kontaktdaten:

Re: Sprach-board mit SP0256

Beitrag von Jens » 08.08.2016, 19:58

Hey Siggi!

Ja, leider ist es tatsächlich das WIZ (ich habe inzwischen zwei defekte WIZ rumliegen). Das GAL war auch defekt, das hat Olli mir dann neu gebrutzelt, da ich gar keinen Brenner habe.

Ich meine mich zu erinnern, das noch jemand (Heinz?) Probleme mit dem NET-IF und dem MrX hatte. Die Harmonieren wohl nicht so gut. Aber mit dem ZON-X klappt das. Aber da ich kaum den Sound nutze, ist das nicht so wild, und wenn der Plapperchip erst plappert, dann lasse ich mir Abends immer etwas vorlesen!!

Gruß
Jens
Wenn du tot bist, dann merkst du das selber nicht. Es ist nur schwer für die anderen. Wenn du blöd bist, dann ist es genauso.
Und: uıɐbɐ ʎɐqǝ uo pɹɐoqʎǝʞ ɐ ʎnq ɹǝʌǝ ɹǝʌǝu ןןıʍ ı
Der ZX81 rechnet mit allem, nur nicht mit seinem Besitzer...

Benutzeravatar
siggi
User
Beiträge: 2083
Registriert: 06.12.2005, 08:34
Wohnort: D, Hessen, tiefste Werreraa
Kontaktdaten:

Re: Sprach-board mit SP0256

Beitrag von siggi » 09.08.2016, 12:32

Hallo Jens
Jens hat geschrieben: Ich meine mich zu erinnern, das noch jemand (Heinz?) Probleme mit dem NET-IF und dem MrX hatte. Die Harmonieren wohl nicht so gut.
Bei mir im Lego-Gehäuse wursteln seit Jahr und Tag Mr. X und ZeddyNet-Karte parallel und ohne Probleme. Allerdings stecke ich nicht 3 mal täglich die Karten um ...

Die Probleme bei Heinz sind Kontaktprobleme gewesen:
http://forum.tlienhard.com/phpBB3/viewt ... 956#p23956

Und ich selbst habe anfängliche Probleme durch Abschlußwiderstand an der Clock-Leitung behoben:
http://forum.tlienhard.com/phpBB3/viewt ... %9F#p12355

Gruß
Siggi
Mein ZX81-Web-Server: online seit 2007
http://zx81-siggi.endoftheinternet.org/index.html

Benutzeravatar
ZX-Heinz
User
Beiträge: 1270
Registriert: 05.12.2011, 14:45

Re: Sprach-board mit SP0256

Beitrag von ZX-Heinz » 09.08.2016, 14:30

Zeddynet-board und MrX laufen bei mir problemlos zusammen. Aber von einem GAL-Ausstieg (elektrostat. Aufladung?) am MrX habe ich auch schon gehört.
Inzwischen sind die von mir vor 1 1/2 Monaten bestellten drei fakes angekommen: Zur Erinnerung
fake_chip.jpg
fake_chip.jpg (6.47 KiB) 2589 mal betrachtet
Von denen funktioniert einer als SP0256-012 (also für Zahlworte), die beiden anderen sind defekt. Bei einem geht BUSY nicht auf LOW, beim anderen kommen nur irgendwelche Geräusche, und BUSY kommt nach erstem Aktivieren auch nicht mehr auf LOW. Nun, wenigstens einer zum Ansagen von Lottozahlen.
Der originale SP0256-AL2 aus schombis Currah µSpeech läuft dagegen wunderbar und plappert Joachims Bibliothek von vorn bis hinten durch. Neben "Hallo Heinz" könnte ich ihm sogar "Hallo Jens" beibringen. 8)
Zuletzt geändert von ZX-Heinz am 10.08.2016, 21:33, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
ZX-Heinz
User
Beiträge: 1270
Registriert: 05.12.2011, 14:45

Re: Sprach-board mit SP0256

Beitrag von ZX-Heinz » 09.08.2016, 16:38

Joachim hat geschrieben: Das IC kostet 9,50 Pfund und 5 Pfund Versand.
Heute hat sciencestore.co.uk geantwortet: Dieselben Konditionen.

Benutzeravatar
Joachim
User
Beiträge: 865
Registriert: 06.11.2004, 20:21

Re: Sprach-board mit SP0256

Beitrag von Joachim » 09.08.2016, 19:55

Hier der erste Entwurf der Platine.
Die Leiterbahnen sind noch nicht getestet und die Leiterbahnführung noch nicht optimiert. Die Verbindungen zu den Audiobuchsen fehlen noch, weil ich die Pin-Belegungen noch nicht habe. Die Idee ist, die Platine von hinten in den Port K3 vom MrX zu stecken. Buchse JP2 oder JP3 dienen aber auch dazu, die Sprachplatine an eine PIO oder sonstigem Port anzuschließen. Neben den 8 Datenleitungen sind auch noch 5V- und GND-Anschlußpins dabei. Der Audioteil ist ein LM386 mit 200facher Verstärkung. Auch noch nicht berauschend, aber für daheim geht's. Über JP4 kann man steuern, ob man das Ausgangssignal über den LM386 verstärken oder direkt einen Aktivlautsprecher anschließen will. Dann kann die Elektronik um den LM386 entfallen.
Huckepack.jpg
Huckepack.jpg (136.71 KiB) 2568 mal betrachtet
Platinenentwurf.jpg
Platinenentwurf.jpg (87.26 KiB) 2568 mal betrachtet
Layoutentwurf.JPG
Layoutentwurf.JPG (108.5 KiB) 2568 mal betrachtet
@Heinz: Ich habe leider keine Bezugsquelle für einen 3,12 Mhz-Quarz gefunden. Wenn es eine gibt, dann sind die bestimmt sehr teuer. Gernot und ich verwenden einen 3,2768 Mhz. Der geht auch.
Viele Grüße!
Joachim


ZX80, ZX81, ZX-Spectrum, ZX96, ZX2000, ZXmore, ZX81NU, Blauer Engel, AX81

Benutzeravatar
ZX-Heinz
User
Beiträge: 1270
Registriert: 05.12.2011, 14:45

Re: Sprach-board mit SP0256

Beitrag von ZX-Heinz » 09.08.2016, 21:07

Hallo Joachim,
es geht ja flott voran! Das ist prima. Hier drei Kommentare von mir:
1. Dein früherer Entwurf, den Du mir einmal geschickt hattest, gefällt mir besser, da die Platine wesentlich schmaler ist und nicht über die MrX hinausragt. Zwar stören sich der Sprachchip und der K3-Konnektor ein wenig, wenn die Platine hinten aufgesetzt wird. Damit lässt sich aber durch kleine Modifikation an der MrX Platine gut leben. Vielleicht kannst Du diese Konstruktion doch wieder aufleben lassen. Warum gibt es übrigens soviele Audiobuchsen?
2. Zur Verstärkung des LM386: Ohne den 10µF von Pin 1 nach Pin8 bringt der laut Datenblatt 20dB=100fach, mit 10µF (wie bei Dir vorgesehen) hat er >40dB=10000fache Spannungsverstärkung. Das reicht für kleine Lautsprecher. Der SP0256 bringt ja >50mV nach dem Tiefpass.
3. Zum Quarz: Ich habe einen 3.68MHz eingebaut. Geht auch wunderbar. Mir kam es nicht auf den genauen Wert an, sondern eher um die Verringerung der Versandkosten. Ein Standardquarz 3.58MHz in HC49U-Bauform kostet bei R*** 23ct, die Versandkosten 6€.
Gruß, Heinz

Benutzeravatar
Joachim
User
Beiträge: 865
Registriert: 06.11.2004, 20:21

Re: Sprach-board mit SP0256

Beitrag von Joachim » 10.08.2016, 10:29

Zum Layout: Ich wollte es sovielen wie möglich recht machen: Die Audioklinkenbuchsen sollten, wie bei MrX in drei Richtungen zeigen, so dass jeder den idealen Platz für den Stecker und das Kabel in Bezug auf das jeweilige Setup selber auswählen kann. Gleichzeitig sollte die Klinkenbuchse auf dem MrX, die gegenüber der VG64-Leiste liegt, benutzbar bleiben (deshalb sind dort keine Bauteile). Der Trimmer und die Jumper zum Umstecken der Audiosignalausgabe sollten jederzeit erreichbar sein. Eine Modifizierung eines bestehenden MrX sollte nicht notwendig sein. Die Aufsteckplatine sollte auch in einem Bussystem (wie z.B. auf dem Bild) verwendbar sein.
P1010071_2.jpg
P1010071_2.jpg (127.75 KiB) 2528 mal betrachtet
Beim jetzigen Layout kann man die Platine mit nur wenigen Millimetern Abstand hinten an MrX anlöten. Damit würden beide Platinen noch in solch ein Bussystem passen. Ich selbst brauche diese Lösung, weil ich die Platinen in eines meiner beiden ZX81-Bussysteme einbauen werde. Die andere Alternative wäre gewesen, eine Aufsteckplatine zu entwerfen (mein erster Entwurf) die in die bauteilfreie Zone auf der Bestückungsseite von MrX (zwischen Soundchip und VG64-Stecker) paßt. Da hat mir ZX-Heinz aber aufgezeigt, dass damit das Anstecken von MrX an einen orignalen ZX81 mit Slotstecker als erstes Modul wegen der Gehäuseform des ZX81 nicht mehr möglich wäre. Allerdings könnte man dieses Layout auch von hinten anstecken.

Zum Verstärker: Ich habe den Verstärker nach dem Entwurf von ZX-Heinz (siehe Schaltplan) aufgebaut und an einen 8-Ohm-Lautsprecher mit 8 cm Durchmesser angeschlossen. Die Lautstärke war mäßig. Ich habe mich dann an den Vorschlag des LM386-Herstellers, Gernots Schaltplan und dem Schaltplan aus tokabln's Link gehalten (alle drei gleich) und aufgebaut. Damit erreiche ich eine 200fache Verstärkung, die aktzeptabel ist. Sie liegt etwas über Zimmerlautstärke und muss zurückgeregelt werden.

3,2768 Mhz-Quarze habe ich ausreichend hier (ist für den ZX ja eine gängige Größe). Auch alle anderen Bauteile habe ich soweit ausreichend, dass ich Bausätze anbieten könnte.

Ich halte mich natürlich an die Wünsche der Platinenbesteller (bisher 5), sofern Kommentare kommen. So könnte ich z.B. das Layout verkleinern, wenn nur eine Audiobuchse an der linke Seite reicht und sich nicht mit einem Klinkenstecker von MrX in die Quere kommt.
Die Platinenkosten bleiben gleich, sofern ich die Nutzengröße von 10 x 10 cm nicht überschreite. Ich könnte daher versuchen, noch ein zweites Layout (meinen ersten Entwurf) noch auf den Nutzen zu bringen. Dann kann man sich absägen, was man braucht. Allerdings werde ich die Elkos nicht liegend anbringen können.

Bitte daran denken: Sammelbestellannahmeschluß für die Soundchips ist Donnerstag diese Woche.
Bisherige Bestellungen:
2 x Paul
2 x Siggi
2 x ZX-Heinz
1 x Jens
1 x sbetamax
Viele Grüße!
Joachim


ZX80, ZX81, ZX-Spectrum, ZX96, ZX2000, ZXmore, ZX81NU, Blauer Engel, AX81

Benutzeravatar
ZX-Heinz
User
Beiträge: 1270
Registriert: 05.12.2011, 14:45

Re: Sprach-board mit SP0256

Beitrag von ZX-Heinz » 10.08.2016, 10:59

Hallo Joachim,
falls möglich, so hätte ich gern 2-3 Platinen nach Deinem früheren kleinen Entwurf zum Aufstecken von vorn (oder hinten nach Mod von MrX). Die jetzigen großen Entwürfe passen nicht in mein System. 2-3 der genannten Quarze nehme ich Dir gern ab, falls möglich in der kleinen Bauform, aber groß geht auch.
Die Beschaltung meines LM386 deckt sich bis auf den fehlenden 100n von Pin7 nach GND mit den von Dir genannten Schaltungen. Sollte das wirklich soviel in der Lautstärke ausmachen?
Besten Dank für Deine Mühe! Ich beschäftige mich gerade mit der Verwendung des Systems am ZX Spectrum (identische Hardware). Es gibt aber noch Probleme: Wenn ich mehr als ein Byte an den Sprachchip sende, macht der zu. Vielleicht ist der Speccy etwas zu schnell? Ich werde in der Software vor dem Abfragen des BUSY eine kleine Warteschleife einbauen.
Gruß Heinz

Benutzeravatar
tokabln
User
Beiträge: 1069
Registriert: 10.11.2013, 00:24
Wohnort: D, Berlin (Mariendorf)

Re: Sprach-board mit SP0256

Beitrag von tokabln » 10.08.2016, 11:08

Hallo Joachim,

wie ich es jetzt verstehe gibt es 1. Platine die zwei Anschlußmöglichkeiten hat... 1 mal direkt an MRx und einmal direkt an den Bus. Wenn das so ist möchte ich bitte 2 Platinen haben. Sollte es unterschiedliche Varianten geben, dann jeweils eine Platine. Quarz würde ich ggf. für beide Platinen abnehmen. Restliche Bauteile habe uch eventuell oder order die dann separat.

LG Torsten
Lieben Gruß Torsten
BMZ MFA, ZX80Core, AX81, ZX81, ZX81NU, Spectrum+, Harlequin, Amstrad NC100, Cambridge Z88, C64, C128D, Amiga 500, Amiga 1200, Atari Portfolio, HP200LX, IBM PC 5155, TP755c, T41, PS/2 (Model 40SX), PS/2E, Accura 101, Apple //e

Benutzeravatar
Joachim
User
Beiträge: 865
Registriert: 06.11.2004, 20:21

Re: Sprach-board mit SP0256

Beitrag von Joachim » 10.08.2016, 12:14

@tokabln: alles klar, Torsten.
@ZX-Heinz: Ich habe mich an den Schaltplan gehalten, den du mir gemailt hast. Ich habe diesen jetzt mit dem geposteten verglichen und die Unterschiede bemerkt. Vielleicht hätte ich mir da Lötarbeit sparen können. Im gemailten Schaltplan waren Pin 1 und 8 nicht belegt. Daher bei mir der Lautstärkeunterschied. Ich denke, ich kann aber das Layout jetzt so belassen (Fehler habe ich zwischenzeitlich schon ausgebessert), oder?
Auch hast du in der Busy-Leitung einen 4k7-Widerstand. Ich habe den nicht und es gibt auch keine Probleme. Soll ich ihn trotzdem mit einbauen. Dann hast du Strobe mit einem 10K-Pullup versorgt. Auch da gibt es in meiner Schaltung keine Probleme. Soll ich diesen Pullup auch ins Layout übernehmen?
Viele Grüße!
Joachim


ZX80, ZX81, ZX-Spectrum, ZX96, ZX2000, ZXmore, ZX81NU, Blauer Engel, AX81

Benutzeravatar
Joachim
User
Beiträge: 865
Registriert: 06.11.2004, 20:21

Re: Sprach-board mit SP0256

Beitrag von Joachim » 10.08.2016, 15:52

Ich habe jetzt auf den 10x10cm-Nutzen noch ein weiteres Layout draufgepackt. Im unteren Teil ist das Layout wie es ZX-Heinz braucht. Auch dieses Layout kann mit einer PIO benutzt werden. Am MrX wird es von hinten angesteckt. Die gesamte Platine würde ca. 3,50 Euro kosten, wenn die Versandkosten beim Seeedstudio geblieben sind. D.h.: Auf einer Platine sind zwei Schaltungen drauf. Man muss die Platine in zwei Teile sägen. Dann hat man eine Schaltung, die man an den MrX ansteckt und bei der die Bauteile dann drüber hinausschauen und eine schmälere Schaltung, die man hinter den MrX anlöten kann und die Bauteile schauen nicht drüber. Unabhängig davon kann man jede der beiden Schaltungen an eine PIO anschließen.
Damit es bei einer Bestellung keine Mißverständnisse gibt: Es gibt nur eine einzige Platine. Auf der sind zwei Schaltungen drauf. Jede dieser Schaltungen kann am MrX oder an einer PIO angeschlossen werden.

Hier Bilder dazu:
Layoutentwurf.JPG
Layoutentwurf.JPG (112.35 KiB) 2493 mal betrachtet
Fotoansicht_Bestückung.jpg
Fotoansicht_Bestückung.jpg (93.42 KiB) 2493 mal betrachtet
Fotoansicht_Lötseite.jpg
Fotoansicht_Lötseite.jpg (66.26 KiB) 2493 mal betrachtet
Ich muss dann noch warten, bis ich die Audiobuchsen habe, um die Pin-Belegung zu bekommen. Dann muss ich noch mit meiner Fräse die Löcher in eine Musterplatine bohren lassen, um feststellen zu können, ob alle Abstände für das Aufstecken passen.
Viele Grüße!
Joachim


ZX80, ZX81, ZX-Spectrum, ZX96, ZX2000, ZXmore, ZX81NU, Blauer Engel, AX81

Benutzeravatar
ZX-Heinz
User
Beiträge: 1270
Registriert: 05.12.2011, 14:45

Re: Sprach-board mit SP0256

Beitrag von ZX-Heinz » 10.08.2016, 18:42

Hallo Joachim,
diese Option gefällt mir sehr. Dann kann jeder machen, was er will. Ich habe aber noch kleine Veränderungswünsche:2x10 ist bei mir Standard, und es ist kein Problem, dies entsprechend zu verlängern.
Der Entkopplungswdst erscheint mir sehr wichtig, insbesondere, wenn man selbst programmieren will. Ohne Wdst (680Ohm-4k7) sehe ich folgendes Problem: Port A des AY ist meistens auf Output geschaltet und trägt meistens 0. BUSY ist auch ein Ausgang und trägt meistens auch 0, aber manchmal auch 1. Schon wirken beide gegeneinander. Falls das nur für Millisekunden ist, kann man damit leben. Falls durch Programmierfehler aber der Potentialunterschied für längere Zeit besteht, so kann das zur Zerstörung der chips führen. Der pullup von 10k kann wirklich entfallen.
Layoutentwurf1a.JPG
Layoutentwurf1a.JPG (67.85 KiB) 2462 mal betrachtet
Noch eine Bemerkung zum LM386: Ich hatte zunächst den 10µ zwischen Pins 1-8 nicht vorgesehen, dann ist es aber zu leise, wie Du auch geschrieben hast. Inzwischen ist der aber drin, ebenso wie in meinem Schaltbild zu Beginn dieses Threads.
Gruß, Heinz
Zuletzt geändert von ZX-Heinz am 10.08.2016, 21:50, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
ZX-Heinz
User
Beiträge: 1270
Registriert: 05.12.2011, 14:45

Re: Sprach-board mit SP0256 auf dem ZX Spectrum

Beitrag von ZX-Heinz » 10.08.2016, 18:52

Bekanntlich läuft MrX ja auch problemlos am ZX Spectrum. Daher ist das Sprachboard auch für Speccy-Freunde interessant und kann mit nahezu identischer Software (bis auf die Position im RAM) betrieben werden . Ein Problem hat sich aber herausgestellt: Während mein MC-pgm am Zeddy problemlos läuft, wird am Speccy das BUSY-Signal nicht richtig durchgereicht. Vielleicht ist der Speccy zu schnell gegenüber dem SP0256, so dass die Abfrage IN A,(223) zu früh kommt. Schaltfehler auf der MrX Platine können ausgeschlossen werden, dort läuft die Abfrage IN A,(223) in Dauerschelife problemlos. Ich habe mir zunächst so geholfen, dass eine Zählschleife eingebaut wurde. Eine Alternative wäre noch die Verwendung von Port B dauerhaft als Input, und Port A dauerhaft als Output. Das würde auch das permanente Umschalten ersparen. Der notwendige Pin (IOA7) sind auf Joachims Entwurf ja zugänglich.

PS: Tatsächlich wird durch Trennung: Port B = OUT, Port A = IN das Problem gelöst. Außerdem ist das Codepgm dadurch nur noch 62 Bytes lang.
PS2: Ich habe das Code-Pgm geändert, insb. BRK-Abfrage weggelassen, jetzt geht es auch mit Port B als IN/OUT wie ursprünglich.

Benutzeravatar
Joachim
User
Beiträge: 865
Registriert: 06.11.2004, 20:21

Re: Sprach-board mit SP0256

Beitrag von Joachim » 11.08.2016, 16:58

Die beiden Pins für K3 habe ich ergänzt, die Widerstände (4,7 K Busy entkoppeln und 10k pullup für Strobe) habe ich hinzugefügt. Zusätzlich habe ich noch einen Jumper eingebaut mit dem man entscheiden kann, ob man über Port B7 oder Port A7 das Busysignal abfragen will.
Die vermeintlichen Fehler mit den Anschlüssen oder Leiterbahnen ergeben sich aus der Darstellung. Teilweise sind die Leiterbahnen auf den Layern genau gegenüberliegend. Den genauen Verlauf kann man nicht erkennen. Es war alles in Ordnung. Trotzdem vielen Dank an Heinz für das Überprüfen der Verbindungen. Ich habe ja keinen Autorouter (und möchte auch keinen) und da kann es schon mal passieren, dass man etwas übersieht und das 'Bahnwärtersyndrom' ist ja auch bekannt.
Ich habe das SprintLayout-File angehängt und man kann es sich mit dem Viewer, den man hier http://abacom-online.de/html/updates.html runterladen kann, ansehen (bitte diese Seite nach unten scrollen, dann kann man ihn auswählen). Jetzt wird es ganz schön eng auf der Platine. Viele Features passen nicht mehr drauf. Ich denke aber, wir haben nun alles.
SP0256-Aufsteckplatine.zip
(61.56 KiB) 29-mal heruntergeladen
Viele Grüße!
Joachim


ZX80, ZX81, ZX-Spectrum, ZX96, ZX2000, ZXmore, ZX81NU, Blauer Engel, AX81

Benutzeravatar
ZX-Heinz
User
Beiträge: 1270
Registriert: 05.12.2011, 14:45

Re: Sprach-board mit SP0256

Beitrag von ZX-Heinz » 11.08.2016, 19:35

Joachim hat geschrieben:Die beiden Pins für K3 habe ich ergänzt, die Widerstände (4,7 K Busy entkoppeln und 10k pullup für Strobe) habe ich hinzugefügt. Zusätzlich habe ich noch einen Jumper eingebaut mit dem man entscheiden kann, ob man über Port B7 oder Port A7 das Busysignal abfragen will.
Die vermeintlichen Fehler mit den Anschlüssen oder Leiterbahnen ergeben sich aus der Darstellung. Teilweise sind die Leiterbahnen auf den Layern genau gegenüberliegend. Den genauen Verlauf kann man nicht erkennen. Es war alles in Ordnung.
SP0256-Aufsteckplatine.zip
Danke für die Berücksichtigung der Wünsche und sogar der Option B7/A7. Inzwischen bin ich allerdings wieder zu B7 zurückgekehrt.
Den 10k pullup lass bitte weg, spart Platz. Nur der 4k7 ist mir wichtig.
Die sich kreuzenden Leitungen waren beide blau, daher mein Missverständnis. Nun werde ich einmal versuchen, Dein Layout zu entpacken. Falls es gelingt, so kontrolliere ich alle Verbindungen sorgfältig.
Gruß, Heinz

Benutzeravatar
ZX-Heinz
User
Beiträge: 1270
Registriert: 05.12.2011, 14:45

Re: Sprach-board mit SP0256

Beitrag von ZX-Heinz » 11.08.2016, 20:06

Hallo Joachim,
ich habe keine Fehler gefunden. Sieht alles großartig aus. Super! Nur eine Frage zum Layout: Die im oberen Platinenteil über dem SP0256 entlang laufende Masseleitung muss an drei Punkten (z.B. den 100nF Kondensatoren) durchkontaktiert werden (blaue/grüne Leitung). Muss dazu ein dicker Punkt gezeichnet werden, oder geschieht das automatisch?
Von der Orientierung her gehe ich davon aus, dass es sich um die Ansicht von der Bauelementeseite her handelt. Richtig?
Gruß, Heinz

PS. Ach ja, auf meinem board habe ich noch einen 300µF von Vdd nach GND eingebaut. Der ist aber für das board eigentlich nicht nötig (obwohl der Verstärker im Lautsprecherbetrieb viel Strom zieht), da der 100µF auf MrX die Glättung mit übernehmen kann. Ein 100nF direkt am SP0256 ist ja da.

Benutzeravatar
Joachim
User
Beiträge: 865
Registriert: 06.11.2004, 20:21

Re: Sprach-board mit SP0256

Beitrag von Joachim » 11.08.2016, 23:41

Die Bestellung der Plapperchips ist raus. Grautiers Bestellung ist auch dabei. So wie es aussieht, waren noch genügend vorhanden.
@Heinz: Ich weiß nicht ganz genau, welche Leiterbahn du meinst. Grundsätzlich gilt: alle Lötaugen sind durchkontaktiert. Egal ob erforderlich oder nicht. Beim Trimmer habe ich noch mittig eine 3mm-Bohrung vorgesehen, damit man auch bei montiertem MrZ von der Lötseite her mit einen Schraubendreher das Poti einstellen kann.
Viele Grüße!
Joachim


ZX80, ZX81, ZX-Spectrum, ZX96, ZX2000, ZXmore, ZX81NU, Blauer Engel, AX81

Benutzeravatar
ZX-Heinz
User
Beiträge: 1270
Registriert: 05.12.2011, 14:45

Re: Sprach-board mit SP0256

Beitrag von ZX-Heinz » 12.08.2016, 10:45

Joachim hat geschrieben: @Heinz: Ich weiß nicht ganz genau, welche Leiterbahn du meinst.
Ich meine die gelben Eintragungen
Layoutentwurf_a.JPG
Layoutentwurf_a.JPG (73.78 KiB) 2391 mal betrachtet
Demnächst will ich einmal mit unterschiedlichen Quarzen oder externer Takteinkopplung aus einem Generator 2-4MHz experimentieren. Vielleicht kann man dem Zeddy damit sogar singen beibringen.

Antworten