CP/M-Thread (ZxMore u. ä...)

ZX-Team Forum
Antworten
Benutzeravatar
siggi
User
Beiträge: 1719
Registriert: 06.12.2005, 08:34
Wohnort: D, Hessen, Ranstadt-Dauernheim
Kontaktdaten:

CP/M-Thread (ZxMore u. ä...)

Beitrag von siggi » 03.08.2016, 17:38

Da mit dem ZxMore ja ein neuer CP/M-Rechner am Horizont erscheint, habe ich mir in der Bucht einen modularen CP/M-Rechner geangelt, mit dem ich meine CP/M-Kenntnisse aus den 80ern auffrischen wollte. Es handelt sich um einen MFA-Computer, der zu Ausbildungszwecken entwickelt wurde und auf dem auch CP/M V2.2 läuft:
https://de.wikipedia.org/wiki/Mikrocomp ... Ausbildung

Meiner sah mal so aus, hat aber inzwischen das Floppy-Laufwerk einbüßen müssen und läuft nun mit Lothareks Floppy-Emulator, der 2 Laufwerke emuliert:
19-Zoll-System-1_1024x452.JPG
19-Zoll-System-1_1024x452.JPG (123.38 KiB) 2230 mal betrachtet
Leider ist da (noch) kein Z80 drin, sondern ein 8085. Aber auch dafür gibt's ein paar CP/M-Programme. Ich habe mir nun mal ein Textverarbeitungsprogramm besorgt (Wordstar 3.0) und habe es für meinen Rechner hinkonfiguriert: es läuft nun zusammen mit einem auf einem PC emulierten DEC-VT100-Terminal. Nun kann ich auf dem MFA-Rechner Doku und Programme schreiben (einen C-Compiler habe ich auch dafür) :mrgreen:

Weiß ja nicht, was Karl mit seinem ZxMore plant. Aber wenn der ein VT-100-Terminal (mit mind. 64 Zeichen/Zeile) in der Console emulieren kann, könnte es dann auch so aussehen:
WS.jpg
WS.jpg (273.98 KiB) 2230 mal betrachtet
Im Wordstar-Manual lesen sich die Anforderungen wie folgt:
Wordstar 3.0 hat geschrieben: Once installed, WordStar's video editing function will operate on almost any
CRT terminal or video board 16 x 64 or larger that has a cursor positioning
function and that is accessible as a console device under CP/M (also Apple II
16 x 40). If the CRT has line insert and line delete functions, these will be
used for split screen update after changes in the text. If the CRT has a
highlighting method such as inverse video or bright/dim, the highlighting
method will be used to distinguish menus and other prompts from the text being
edited, as well as for distinguishing blocks of text "marked" in preparation
for block copy, move, or delete.
Gruß
Siggi

PS: Weiß nicht, ob der Thread ins ZX81-Forum passt. Aber immerhin kann ZxMore ja auch ZX81 ..

PIP A:=www.*[vo :mrgreen:
Mein ZX81-Web-Server: online seit 2007
http://zx81-siggi.endoftheinternet.org/index.html

Benutzeravatar
tokabln
User
Beiträge: 792
Registriert: 10.11.2013, 00:24
Wohnort: D, Berlin (Mariendorf)

Re: CP/M-Thread (ZxMore u. ä...)

Beitrag von tokabln » 03.08.2016, 20:37

Hallo Siggi,

der Thread wäre bei "Geplapper" wahrscheinlich besser aufgehoben. Aber egal.
Anbei mal mein MFA System... ohne CP/M Fähigkeit.

Auf Grund der neu erworbenen Floppy-Erweiterung werde ich wohl die Ein-/Ausgabe Karten auf die halbe Breite umbauen.
Die gab es später auch für halbe Breite später zu kaufen. Allerdings habe ich nur die volle Breite.
MFA System #3.JPG
MFA System (ohne Floppy)
MFA System #3.JPG (708.58 KiB) 2209 mal betrachtet
MFA System mit Floppy.JPG
MFA System (mit Floppy)
MFA System mit Floppy.JPG (660.62 KiB) 2209 mal betrachtet
MFA System BFZ Monitor Bild.JPG
MFA System (BFZ Monitor Programm)
MFA System BFZ Monitor Bild.JPG (649.05 KiB) 2209 mal betrachtet
Dazu habe ich einige kleine Erweiterungen um mit dem System zu lernen. Schrittmotor mit Zeiger, Ampelsteuerung...
Lieben Gruß Torsten
BMZ MFA, ZX80Core, AX81, ZX81, ZX81NU, Spectrum+, Harlequin, Amstrad NC100, Cambridge Z88, C64, C128D, Amiga 500, Amiga 1200, Atari Portfolio, HP200LX, IBM PC 5155, TP755c, T41, PS/2 (Model 40SX), PS/2E, Accura 101, Apple //e

Benutzeravatar
siggi
User
Beiträge: 1719
Registriert: 06.12.2005, 08:34
Wohnort: D, Hessen, Ranstadt-Dauernheim
Kontaktdaten:

Re: CP/M-Thread (ZxMore u. ä...)

Beitrag von siggi » 04.08.2016, 10:15

Hallo Torsten
ich hatte den Thread hier eröffnet, weil hier (mit ZxMore) der nächste CP/M-Rechner "in der Queue" ist (deshalb heißt er auch ja auch CP/M-Thread). Meinen CP/M-MFA-Rechner kann ich dann halt als Referenz nehmen ...

Falls über den MFA selbst zu diskutieren ist: das gehört dann sicher in ein anderes Sub-Forum.

Gruß
Siggi
Mein ZX81-Web-Server: online seit 2007
http://zx81-siggi.endoftheinternet.org/index.html

Benutzeravatar
PokeMon
User
Beiträge: 4032
Registriert: 31.08.2011, 23:41

Re: CP/M-Thread (ZxMore u. ä...)

Beitrag von PokeMon » 09.08.2016, 19:56

Schönes Maschinchen, siggi. 8)
Betreffend der Display Anzeige unter CP/M bin ich noch nicht ganz sicher, was machbar ist.
Maximal stehen 320 sichtbare Pixel zur Verfügung.
Bei 4 Pixel breiten Zeichen (plus 1 Pixelreihe Buchstabenabstand) könnte man auf 64 Zeichen pro Zeile kommen.
Ob man das gut lesen kann, weiß ich nicht.
40 Zeichen geht sicherlich gut.

Und über ein RS232 Terminal kann man ja auch ohne Probleme 80 Zeichen darstellen, die Einschränkung gilt ja nur für das "Video on board".
Wer seinen Computer ehrt, lebt nicht verkehrt.

tofro
User
Beiträge: 647
Registriert: 14.06.2012, 16:45

Re: CP/M-Thread (ZxMore u. ä...)

Beitrag von tofro » 09.08.2016, 20:09

PokeMon hat geschrieben:Bei 4 Pixel breiten Zeichen (plus 1 Pixelreihe Buchstabenabstand) könnte man auf 64 Zeichen pro Zeile kommen.
Der Spectrum +3 macht das unter CP/M genauso (bei den gleichen Ausgangsvoraussetzungen), wenn man nicht grade einen kruschtigen alten Fernseher am Modulator dranhängt, geht das auch ganz brauchbar. Er hat aber auch noch einen zweiten Modus, in dem er ein 40 (?)-Zeichen-Fenster auf einem virtuellen 80-Zeichen-Bildschirm herumschiebt - Das ist aber ziemlich nervig.

Gruß
Tobias
"On two occasions I have been asked, 'Pray, Mr. Babbage, if you put into the machine wrong figures, will the right answers come out?' ... I am not able rightly to apprehend the kind of confusion of ideas that could provoke such a question."

Benutzeravatar
PokeMon
User
Beiträge: 4032
Registriert: 31.08.2011, 23:41

Re: CP/M-Thread (ZxMore u. ä...)

Beitrag von PokeMon » 09.08.2016, 20:12

Eigentlich ist die Textauflösung unter CP/M variabel.
Die Frage ist halt, wieviele Entwickler sich dran gehalten haben.
Die ersten Terminals für CP/M waren aber sicherlich mehrheitlich 40 Zeichen Terminals.
Die 80 Zeichen Terminals kamen erst später (zumindest in Stückzahlen/Verbreitung).
Wer seinen Computer ehrt, lebt nicht verkehrt.

Benutzeravatar
siggi
User
Beiträge: 1719
Registriert: 06.12.2005, 08:34
Wohnort: D, Hessen, Ranstadt-Dauernheim
Kontaktdaten:

Re: CP/M-Thread (ZxMore u. ä...)

Beitrag von siggi » 09.08.2016, 20:26

Laut Wordstar-Doku gehen beim Ebbl-ÜÄ ja auch 40 Zeichen/Zeile.
Schau ma ma, was Turbopascal so haben will (das Z80-kompatible Board für MFA ist bestellt, da sollte auch TP drauf laufen).
M.W. unterstützt das ein ANSI-Terminal.
Und bei anderen Applikationen muß man halt extra gucken ...

Gruß
Siggi
Mein ZX81-Web-Server: online seit 2007
http://zx81-siggi.endoftheinternet.org/index.html

Benutzeravatar
siggi
User
Beiträge: 1719
Registriert: 06.12.2005, 08:34
Wohnort: D, Hessen, Ranstadt-Dauernheim
Kontaktdaten:

Re: CP/M-Thread (ZxMore u. ä...)

Beitrag von siggi » 09.08.2016, 20:43

Ach ja: Z88DK macht ja im ANSI-Modus auch 64 Zeichen/Zeile (siehe IRC-ANSI). Geht also schon:
http://www.z88dk.org/wiki/doku.php?id=platform:zx81&s

Siggi
Mein ZX81-Web-Server: online seit 2007
http://zx81-siggi.endoftheinternet.org/index.html

Benutzeravatar
tokabln
User
Beiträge: 792
Registriert: 10.11.2013, 00:24
Wohnort: D, Berlin (Mariendorf)

Re: CP/M-Thread (ZxMore u. ä...)

Beitrag von tokabln » 10.08.2016, 11:12

Hallo Siggi,

was hast Du denn für ein Z80 Board geordert und von wo?

LG Torsten
Lieben Gruß Torsten
BMZ MFA, ZX80Core, AX81, ZX81, ZX81NU, Spectrum+, Harlequin, Amstrad NC100, Cambridge Z88, C64, C128D, Amiga 500, Amiga 1200, Atari Portfolio, HP200LX, IBM PC 5155, TP755c, T41, PS/2 (Model 40SX), PS/2E, Accura 101, Apple //e

Benutzeravatar
siggi
User
Beiträge: 1719
Registriert: 06.12.2005, 08:34
Wohnort: D, Hessen, Ranstadt-Dauernheim
Kontaktdaten:

Re: CP/M-Thread (ZxMore u. ä...)

Beitrag von siggi » 10.08.2016, 11:48

In der Bucht:
http://www.ebay.de/itm/NSC800-Ausbaustu ... SwWZ9XoK1z

Hoffe, daß es demnächst geliefert wird.

Gruß
Siggi
Mein ZX81-Web-Server: online seit 2007
http://zx81-siggi.endoftheinternet.org/index.html

daybyter
User
Beiträge: 6
Registriert: 17.11.2016, 10:48

Re: CP/M-Thread (ZxMore u. ä...)

Beitrag von daybyter » 17.11.2016, 22:16

Namd!

Möchte den Thread nicht kapern, oder so, aber hat schonmal jemand hier versucht, cp/m Programme auf dem zx81 ans Laufen zu bringen? Wohl keine grossen Sachen, wie Wordstar, oder ähnliches, aber so ein hello-world sollte doch mit paar Kniffen machbar sein?

Benutzeravatar
Paul
User
Beiträge: 2189
Registriert: 10.03.2010, 12:01
Wohnort: Germanys west end

Re: CP/M-Thread (ZxMore u. ä...)

Beitrag von Paul » 17.11.2016, 22:29

Da die Rechner Architektur gänzlich unterschiedlich ist, wodurch ja auch das BIOS fehlt, ist das eher unwahrscheinlich.
Es gab mal ein CP/M für den ZX81,
aber was das war und wie es gemacht wurde ist mir gänzlich unbekannt.
Irgendwas in meinem Hinterkopf stellt eine Verbindung mit Frankreich her - das könnte aber genauso vom Rotwein kommen :lol:
Liebe Grüße Paul
Theoretisch ist zwischen Theorie und Praxis kein Unterschied.
Praktisch allerdings wohl.

daybyter
User
Beiträge: 6
Registriert: 17.11.2016, 10:48

Re: CP/M-Thread (ZxMore u. ä...)

Beitrag von daybyter » 18.11.2016, 03:54

In einem englischsprachigen Forum hat jemand was von einer Erweiterung erwähnt, die in diese Richtung ging.

Man muss halt z.B. RAM am Speicheranfang haben. Braucht man halt ein Erweiterungsmodul.

Benutzeravatar
siggi
User
Beiträge: 1719
Registriert: 06.12.2005, 08:34
Wohnort: D, Hessen, Ranstadt-Dauernheim
Kontaktdaten:

Re: CP/M-Thread (ZxMore u. ä...)

Beitrag von siggi » 18.11.2016, 09:14

daybyter hat geschrieben:Namd!

Möchte den Thread nicht kapern, oder so, aber hat schonmal jemand hier versucht, cp/m Programme auf dem zx81 ans Laufen zu bringen? Wohl keine grossen Sachen, wie Wordstar, oder ähnliches, aber so ein hello-world sollte doch mit paar Kniffen machbar sein?
Bei "normalem" CP/M würde das etwa so ablaufen: nach Einschalten des Rechners bootet der Z80 aus einem EPROM auf Adresse 0. Dieses lädt das Betriebssystem (CP/M) von reservierten Spuren auf der Floppy (ans obere Ende des Rams?). Dann blendet sich das EPROM selbst aus und blendet Ram ab Adresse 0 ein und springt ins CP/M.

Wenn CP/M das HelloWorld.com starten will, lädt es das Programm von Floppy auf die Adresse $100 und springt dann da hin, wodurch das Programm los läuft.

Das Programm macht dann ein "PRINT HELLO WORLD": normalerweise werden die einzelnen Zeichen dann ans BIOS (Basic Input Output System) des CP/M übergeben, das die Zeichen einzeln zur "Console" schickt. Oft ist das eine serielle Schnittstelle, die das Zeichen an ein externes Terminal sendet, das das Zeichen dann anzeigt.
Beim Zeddy müßte dieses Terminal dann z. B "emuliert" werden: das Zeichen wird nicht seriell ausgegeben, sondern in ein Pixelmuster gewandelt und in den Bildschirmspeicher geschrieben, wo es dann angezeigt wird.

Da ist also ganz schön viel notwendig, bis so ein CP/M-Hello World auf dem Zeddy erscheint. Eine kleine Speichererweiterung reicht da nicht :wink:

Gruß
Siggi
Mein ZX81-Web-Server: online seit 2007
http://zx81-siggi.endoftheinternet.org/index.html

daybyter
User
Beiträge: 6
Registriert: 17.11.2016, 10:48

Re: CP/M-Thread (ZxMore u. ä...)

Beitrag von daybyter » 19.11.2016, 04:43

Jo! Meine Idee geht etwa so: Speichererweiterung mit 64kb RAM, die sich ab Adresse 0 einblenden lässt. Gesteuert durch ein cpld. Außerdem ein 8 KB EPROM. Darin Software, um per SPI ein CP/m von SD Karte zu laden. SPI Interface im cpld.
Problem ist der Übergang von EPROM zu RAM, wenn der Rechner dann nur noch mit RAM laufen soll.
Sind noch so einige. Probleme zu untersuchen.

Benutzeravatar
siggi
User
Beiträge: 1719
Registriert: 06.12.2005, 08:34
Wohnort: D, Hessen, Ranstadt-Dauernheim
Kontaktdaten:

Re: CP/M-Thread (ZxMore u. ä...)

Beitrag von siggi » 20.11.2016, 22:22

daybyter hat geschrieben:Jo! Meine Idee geht etwa so: Speichererweiterung mit 64kb RAM, die sich ab Adresse 0 einblenden lässt.
Ist bereits Standardtechnologie: mein Zx81-Web-Server bootet aus Batterie-Ram@0K, mein Merker-Zeddy lädt gepatchtes ZX81-ROM auf 0K und rennt dann mit 64K-BASIC weiter.
Gesteuert durch ein cpld.
Ist Overkill, geht auch mit ein paar Adressdecodern und Latches mit 74xxx-Technologie
Außerdem ein 8 KB EPROM.
Eprom ist Steinzeittechnologie. EEPROM kann man wenigstens bei Bedarf onboard programmieren ...
Darin Software, um per SPI ein CP/m von SD Karte zu laden
Gibbet schon, seit TOM sein USB-Stick-Interface + Treiber gebastelt hat.
SPI Interface im cpld.
Overkill, denn paar 74xxx tun's auch (siehe Ollis SPI-Sparinterface oder mein schnelles MMC-Interface)
Problem ist der Übergang von EPROM zu RAM, wenn der Rechner dann nur noch mit RAM laufen soll.
Ist kein Problem bzw. schon lange gelöst (s. o.) :wink:
Sind noch so einige. Probleme zu untersuchen.
Nö, nur noch Arbeit zu erledigen:
- BIOS schreiben
- Terminal-Emulator schreiben
- CP/M-Treiber für SD- oder USB-Device schreiben.
- Boot-EEPROM schreiben
- Hardware entwickeln, die das alles unterstützt (mit oder ohne CPLD)

Kontaktiere am besten Karl, denn sein ZxMore ist ja der nächste Rechner, der neben ZX81 auch CP/M können soll....
Da kannst Du Dich dann austoben, auch ohne eigene neue Hardware zu entwickeln.

Gruß
Siggi
Mein ZX81-Web-Server: online seit 2007
http://zx81-siggi.endoftheinternet.org/index.html

Benutzeravatar
Paul
User
Beiträge: 2189
Registriert: 10.03.2010, 12:01
Wohnort: Germanys west end

Re: CP/M-Thread (ZxMore u. ä...)

Beitrag von Paul » 21.11.2016, 06:05

Oder den blauen Engel :mrgreen:
Theoretisch ist zwischen Theorie und Praxis kein Unterschied.
Praktisch allerdings wohl.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: siggi und 1 Gast