ZX-Backplane

ZX-Team Forum
Benutzeravatar
Paul
User
Beiträge: 2643
Registriert: 10.03.2010, 12:01
Wohnort: Germanys west end

Re: ZX-Backplane

Beitrag von Paul » 02.10.2017, 23:34

Doku 1.1
Liebe Grüße
Paul
Funktioniert das?
Theoretisch ist zwischen Theorie und Praxis kein Unterschied.
Praktisch allerdings wohl.

Benutzeravatar
msch
User
Beiträge: 3644
Registriert: 05.02.2013, 15:42
Wohnort: Hessen, Rhein-Main-Gebiet

Re: ZX-Backplane

Beitrag von msch » 03.10.2017, 06:43

ja, funktioniert - besten Dank!
manche meinen lechts und rinks kann man nicht velwechsern.
werch ein illtum! (lichtung, Ernst Jandl)

Benutzeravatar
mrtinb
User
Beiträge: 66
Registriert: 30.12.2016, 07:16
Wohnort: Kolding, Denmark
Kontaktdaten:

Re: ZX-Backplane

Beitrag von mrtinb » 03.10.2017, 06:47

That was a great read. It sums up this long thread in English. Very nice for the few of us abroad.
Martin
ZX81, Lambda 8300, Commodore 64, Mac G4 Cube

Benutzeravatar
siggi
User
Beiträge: 2183
Registriert: 06.12.2005, 08:34
Wohnort: D, Hessen, tiefste Werreraa
Kontaktdaten:

Re: ZX-Backplane: Variationen in MINI

Beitrag von siggi » 17.12.2017, 12:13

siggi hat geschrieben:
02.07.2017, 12:06
Hier aber noch eine etwas ungewöhnlichere Bestückung: da habe ich 2 Buchsenleisten in P2 und P3 bestückt und eine Buchsenleiste mit langen Pins in P1 (von der Rückseite her. Vorne links liegt so eine nochmal).

Bild

Damit hat man dann Anschluß für 2 Karten, die "nach vorne" weggehen, den Anschluß an den Zeddy über die langen Pins des P1. Und zudem einen Anschluß für eine weitere Karte "nach hinten" über P1 (also ingesamt 3 Karten):
viewtopic.php?f=2&t=2141&p=30908#p30908


Sodele, jetzt ist diese "Rückwärts-Minibackplane" auch verbaut: sie ist zusammen mit einer ZeddyNet-Karte und dem ZxMore in ein DK'Tronics-Gehäuse gewandert, das ich mal vor Jahren auf dem ZX-Team-Treffen an Land gezogen habe. Ein Steckplatz ist noch frei und der Anschluß nach draußen sowieso ...

ZxMore+Minibackplane.jpg
ZxMore+Minibackplane.jpg (101.78 KiB) 567 mal betrachtet

Und so wie der ZxMore eingebaut ist, beleuchtet seine Status-Led den Zehnerblock der Tastatur von unten. Sieht interessant aus :mrgreen:

Gruß und fröhliches Weihnachteln
Siggi
Mein ZX81-Web-Server: online seit 2007
http://zx81-siggi.endoftheinternet.org/index.html

Benutzeravatar
Joachim
User
Beiträge: 904
Registriert: 06.11.2004, 20:21

Re: ZX-Backplane

Beitrag von Joachim » 19.12.2017, 13:53

Siggi,
du bist der Meister des ZX81-Ikebana!
Viele Grüße!
Joachim


ZX80, ZX81, ZX-Spectrum, ZX96, ZX2000, ZXmore, ZX81NU, Blauer Engel, AX81

Benutzeravatar
msch
User
Beiträge: 3644
Registriert: 05.02.2013, 15:42
Wohnort: Hessen, Rhein-Main-Gebiet

Re: ZX-Backplane

Beitrag von msch » 19.12.2017, 15:27

.. oder ein Meister des Origami ;-)
Der Zeddy im oberen Bild hat eine schöne helle Platine. Ist das etwas besonderes?
manche meinen lechts und rinks kann man nicht velwechsern.
werch ein illtum! (lichtung, Ernst Jandl)

Benutzeravatar
siggi
User
Beiträge: 2183
Registriert: 06.12.2005, 08:34
Wohnort: D, Hessen, tiefste Werreraa
Kontaktdaten:

Re: ZX-Backplane

Beitrag von siggi » 19.12.2017, 18:43

msch hat geschrieben:
19.12.2017, 15:27
Der Zeddy im oberen Bild hat eine schöne helle Platine. Ist das etwas besonderes?
Ist eine ISS. ONE Platine. Die Unterseite ist grün, die scheint aber nicht durch (wie bei anderen grünen Platinen).
Mein ZX81-Web-Server: online seit 2007
http://zx81-siggi.endoftheinternet.org/index.html

Benutzeravatar
tokabln
User
Beiträge: 1200
Registriert: 10.11.2013, 00:24
Wohnort: D, Berlin (Mariendorf)

Re: ZX-Backplane

Beitrag von tokabln » 19.12.2017, 21:14

Freut mich das die Mini-Backplane oder überhaupt das Thema Backplane so angenommen wurde.

Ich habe vor kurzem im englischen Forum nachgefragt, aber da gab es nur von Sir Morris eine Rückantwort und kein Interesse. Schade aber es hat trotzdem Spaß gemacht und ich verspreche an dem VDrive Fehler in Verbindung mit der Bus-Driver Platine werde ich mich demnächst nochmal versuchen.
Lieben Gruß Torsten
BMZ MFA, ZX80Core, AX81, ZX81, ZX81NU, Spectrum+, Harlequin, Amstrad NC100, Cambridge Z88, C64, C128D, Amiga 500, Amiga 1200, Atari Portfolio, HP200LX, IBM PC 5155, TP755c, T41, PS/2 (Model 40SX), PS/2E, Accura 101, Apple //e

Benutzeravatar
Paul
User
Beiträge: 2643
Registriert: 10.03.2010, 12:01
Wohnort: Germanys west end

Re: ZX-Backplane

Beitrag von Paul » 19.12.2017, 21:20

Die Mini backplane hat es mir auch angetan. Wäre schön wenn man leichter mehrere kombinieren könnte.
Ich glaube da denke ich mir selbst was aus.
Theoretisch ist zwischen Theorie und Praxis kein Unterschied.
Praktisch allerdings wohl.

Benutzeravatar
tokabln
User
Beiträge: 1200
Registriert: 10.11.2013, 00:24
Wohnort: D, Berlin (Mariendorf)

Re: ZX-Backplane

Beitrag von tokabln » 19.12.2017, 21:42

Naja... das ist doch aber nicht wirklich gedacht gewesen... deshalb gibt es ja die Rackvariante bzw. die etwas grössere Backplane zum mehr oder weniger direkten Anschluß. Klar könnte man die Mini-Backplane dahingehend verändern, das mehrere Anschlüsse drauf sind und verlängern geht ja heute auch schon, nur finde ich es immer problematisch je mehr Stecker / Buchsen ins Spiel kommen.
Lieben Gruß Torsten
BMZ MFA, ZX80Core, AX81, ZX81, ZX81NU, Spectrum+, Harlequin, Amstrad NC100, Cambridge Z88, C64, C128D, Amiga 500, Amiga 1200, Atari Portfolio, HP200LX, IBM PC 5155, TP755c, T41, PS/2 (Model 40SX), PS/2E, Accura 101, Apple //e

Benutzeravatar
siggi
User
Beiträge: 2183
Registriert: 06.12.2005, 08:34
Wohnort: D, Hessen, tiefste Werreraa
Kontaktdaten:

Re: ZX-Backplane

Beitrag von siggi » 21.12.2017, 10:30

Paul hat geschrieben:
19.12.2017, 21:20
Die Mini backplane hat es mir auch angetan. Wäre schön wenn man leichter mehrere kombinieren könnte.
Ich glaube da denke ich mir selbst was aus.
Hallo Paul
wieviele Slots brauchst Du denn?
Mit der "Rückwärts"-Minibackplane, wie ich sie bestückt habe, hat man schon 3 Steckplätze (2 "rückwärts", 1 nach hinten). An den Stecker "nach hinten" könnte man ja auch eine weitere Mini-Backplane (mit 2 freien Steckern) anschießen, dann hätte man 4 Stecker frei.

Viel mehr würde ich eh nicht machen. Nicht weil die DIN-Stecker/Buchsen ein Problem wären (sind ja keine "Waggelstecker" wie im Original), aber die zunehmende kapazitive Last (Flankenverzerrung) und Unstetigkeiten in den Leiterbahnen (Signalrefexionen) nehmen dann ja auch zu und sind an einem ungepufferten und unabgeschlossenen Bus das eigentliche Problem. Komplexe Karten (ZxBlast, ZxPand) kommen dann wohl als erste ins Schleudern.

In meiner Laptop-Dockingstation habe ich eine kleine Backplane mit 4 Slots drin. Das läuft ungepuffert noch, aber erst, nachdem ich die /Clock-Leitung mit Abschlußwiderstand (Pullup) versehen hatte. Und da hängen nur "unkritische" Karten (Keyboard, ZeddyNet, Sound, Joystick, alle I/O-mapped!) dran.

Gruß
Siggi
Mein ZX81-Web-Server: online seit 2007
http://zx81-siggi.endoftheinternet.org/index.html

Antworten