ZX-Backplane

ZX-Team Forum
Benutzeravatar
PokeMon
User
Beiträge: 4404
Registriert: 31.08.2011, 23:41

Re: ZX-Backplane

Beitrag von PokeMon » 11.07.2017, 19:36

tokabln hat geschrieben:
03.07.2017, 19:20
ich muß erstmal sehen wo ich einigermaßen kostengünstig SKS Hirschmann KLEPS 3ST Miniatur Greifklemmen herbekomme, da ich da 32 rote und 4 schwarze für meinen alten HP Logikanalyzer benötige. Wenn jemand eine Quelle kennt, die bei dieser Menge bei 3Euro oder weniger pro Stück liegt bitte Bescheid geben. Mit dem BusPirate V3.6 und seinen maximal 5 Signalen im Analyzer Mode ist das eine elende Fummelei und die Prüfklemmen sind leider nicht so schön wie die Hirschmann Teile. Naja.
Die hier müssten eigentlich auch passen - das sind übliche Logic Analyzer Klemmen. 60 Stück für 10 EUR inklusive Versand aus China.

http://www.ebay.de/itm/60Stk-6Farbe-SMD ... Swal5YFLrn
Wer seinen Computer ehrt, lebt nicht verkehrt.

Benutzeravatar
tokabln
User
Beiträge: 1069
Registriert: 10.11.2013, 00:24
Wohnort: D, Berlin (Mariendorf)

Re: ZX-Backplane

Beitrag von tokabln » 11.07.2017, 19:52

Hallo Karl,

Danke für den Hinweis... nun die KLEPS 3ST haben einen 0,64 mm Anschluß welcher auch als Buchse an den Anschlußleitungen meines alten HP Analyzers dran ist. Daher habe ich jetzt KLEPS Greifer bestellt. Ich habe eine Quelle gefunden wo ich die für 3,10Euro pro Stück bekommen habe. Ist immer noch viel Geld aber das waren rund 40Cent pro Klemme weniger als ich bisher gefunden hatte. Bei den von Dir geposteten müssten die Leitungen ja noch angelötet werden und das will ich nicht, da ich die Buchsen des HP Analyzers auch direkt auch Steckerleisten stecken kann wenn die vorhanden sind.

Agilent/HP 5061-1219 TEST LEAD

Agilent 5061-1219 Test Lead.jpg
Agilent / HP 5061-1219 Test Lead Beispiel
Agilent 5061-1219 Test Lead.jpg (187.07 KiB) 794 mal betrachtet

und die KLEPS sind zum abgreifen eines Bauelementeanschlusses her genial

Kleps 3ST.png
KLEPS 3ST
Kleps 3ST.png (31.9 KiB) 792 mal betrachtet
Lieben Gruß Torsten
BMZ MFA, ZX80Core, AX81, ZX81, ZX81NU, Spectrum+, Harlequin, Amstrad NC100, Cambridge Z88, C64, C128D, Amiga 500, Amiga 1200, Atari Portfolio, HP200LX, IBM PC 5155, TP755c, T41, PS/2 (Model 40SX), PS/2E, Accura 101, Apple //e

Benutzeravatar
PokeMon
User
Beiträge: 4404
Registriert: 31.08.2011, 23:41

Re: ZX-Backplane

Beitrag von PokeMon » 12.07.2017, 15:30

Also löten muss man da nicht. Die Klemmen haben in der Regel einen Stift und lassen sich mit Buchsenkabel ideal verbinden, wahrscheinlich auch ca. 0.65mm ähnlich wie Hirschmann und haben natürlich auch Klemmfüsse, sonst macht das ja keinen Sinn. Also löten muss man da nichts. Sie haben sicherlich nicht die Qualität wie Hirschmann, dafür bekommst Du preislich auch 20 Stück zum Preis einer einzigen Hirschmann Klemme. :wink:

Die Plastikspitzen leiern schon mal aus, dann muss man sie halt mal austauschen. Da fehlt so eine schöne Feder wie bei Hirschmann aber irgendwo kommen die Preisunterschiede natürlich auch her.

In der Praxis scheitert es oft eh an der Speichertiefe. Wenn Du 32 Signale aufzeichnest und keinen vernünftigen Triggerpunkt hast. Wenn ich den CLK mitlaufen lasse und ein paar Adressleitungen, bekomme ich nicht mehr als ein paar Frames aufgezeichnet. Ob das für die Analyse ausreicht ist immer schwer einzuschätzen.
20170712_135513k.jpg
20170712_135513k.jpg (121.44 KiB) 775 mal betrachtet
20170712_135551k.jpg
20170712_135551k.jpg (77.97 KiB) 775 mal betrachtet
Zuletzt geändert von PokeMon am 12.07.2017, 15:43, insgesamt 1-mal geändert.
Wer seinen Computer ehrt, lebt nicht verkehrt.

Benutzeravatar
tokabln
User
Beiträge: 1069
Registriert: 10.11.2013, 00:24
Wohnort: D, Berlin (Mariendorf)

Re: ZX-Backplane

Beitrag von tokabln » 12.07.2017, 15:33

Hallo Karl,

Danke für die Info... dann werde ich sicher mal einen Satz davon ordern. Sehen ja soweit einigermassen aus.
Lieben Gruß Torsten
BMZ MFA, ZX80Core, AX81, ZX81, ZX81NU, Spectrum+, Harlequin, Amstrad NC100, Cambridge Z88, C64, C128D, Amiga 500, Amiga 1200, Atari Portfolio, HP200LX, IBM PC 5155, TP755c, T41, PS/2 (Model 40SX), PS/2E, Accura 101, Apple //e

Benutzeravatar
msch
User
Beiträge: 3309
Registriert: 05.02.2013, 15:42
Wohnort: Hessen, Rhein-Main-Gebiet

Re: ZX-Backplane

Beitrag von msch » 12.07.2017, 15:45

... die gibt es auch fertig konfektioniert mit Buchsenkabel - ich habe mit vor kurzem diese hier gekauft:
2017-07-12_15-43-11_050.jpeg
2017-07-12_15-43-11_050.jpeg (146.61 KiB) 772 mal betrachtet
manche meinen lechts und rinks kann man nicht velwechsern.
werch ein illtum! (Lichtung, Ernst Jandl)

Benutzeravatar
PokeMon
User
Beiträge: 4404
Registriert: 31.08.2011, 23:41

Re: ZX-Backplane

Beitrag von PokeMon » 12.07.2017, 15:47

Ich bestelle sowas mittlerweile eher über Aliexpress als über eBay - das ist ja sozusagen Chinabay. Ich würde erstmal ein paar zum Testen ordern so wie hier 12 Stück für USD 1.56 inklusive Versand.

https://de.aliexpress.com/item/12Pcs-Mi ... 76176.html?

Ich gehe davon aus, dass diese Klemmstifte haben wie auf dem Foto bei mir (beim Logic Analyzer mitgelieferte Kabel) und nur versenkt sind. Besser aber erstmal eine kleine Testbestellung ob sie brauchbar sind. Ich kann mir aber nicht vorstellen, dass da jemand das Löten anfängt ...

Ich habe für solche Zwecke übrigens eine Prepaid Kreditkarte, man weiß ja nie wo die Daten landen. :mrgreen:
Wer seinen Computer ehrt, lebt nicht verkehrt.

Benutzeravatar
ZX-Heinz
User
Beiträge: 1269
Registriert: 05.12.2011, 14:45

Re: ZX-Backplane

Beitrag von ZX-Heinz » 15.07.2017, 18:36

@msch: Hast Du noch einen Link dazu?

Benutzeravatar
tokabln
User
Beiträge: 1069
Registriert: 10.11.2013, 00:24
Wohnort: D, Berlin (Mariendorf)

Re: ZX-Backplane

Beitrag von tokabln » 15.07.2017, 21:43

Hallo Heinz,

ich nehme an das Du mich meintest und nicht Mathias.

Ich habe die Kleps 3ST hier bekommen... Beispiel in Schwarz

http://www.modellbau-und-mehr.de/Hirsch ... ST-Schwarz

Das ist die Firma Technikron in Berlin. Allerdings läuft dieser Link jetzt ins Leere... ich nehme an, die haben bemerkt das Sie zu günstig waren. Ich habe 39 Stück bestellt pro Stück 3,10 Euro. Eine rote Klemme hatte ich noch da, deshalb die krumme Summe.

Jedenfalls lassen die sich nicht mehr auf deren Intnetseite finden. Schade.
Lieben Gruß Torsten
BMZ MFA, ZX80Core, AX81, ZX81, ZX81NU, Spectrum+, Harlequin, Amstrad NC100, Cambridge Z88, C64, C128D, Amiga 500, Amiga 1200, Atari Portfolio, HP200LX, IBM PC 5155, TP755c, T41, PS/2 (Model 40SX), PS/2E, Accura 101, Apple //e

Benutzeravatar
ZX-Heinz
User
Beiträge: 1269
Registriert: 05.12.2011, 14:45

Re: ZX-Backplane

Beitrag von ZX-Heinz » 15.07.2017, 23:11

Halo Torsten,
danke für die Erklärung, aber ich meinte schon @msch.

Benutzeravatar
msch
User
Beiträge: 3309
Registriert: 05.02.2013, 15:42
Wohnort: Hessen, Rhein-Main-Gebiet

Re: ZX-Backplane

Beitrag von msch » 15.07.2017, 23:13

Müsste ich nachschauen - frühestens Montag. Ich meine aber über ebay aus Asien.
Edit: oder aus GB: http://www.ebay.de/itm/10-Test-Hook-Cli ... SwEeFU5wKq
Oder bei Ali: https://de.aliexpress.com/item/10pcs-5- ... 90308.html

Stichworte "test hook clips dupont"
manche meinen lechts und rinks kann man nicht velwechsern.
werch ein illtum! (Lichtung, Ernst Jandl)

Benutzeravatar
msch
User
Beiträge: 3309
Registriert: 05.02.2013, 15:42
Wohnort: Hessen, Rhein-Main-Gebiet

Re: ZX-Backplane

Beitrag von msch » 15.07.2017, 23:27

manche meinen lechts und rinks kann man nicht velwechsern.
werch ein illtum! (Lichtung, Ernst Jandl)

Benutzeravatar
schombi
User
Beiträge: 2070
Registriert: 05.09.2012, 09:45
Wohnort: Kreis KA

Re: ZX-Backplane

Beitrag von schombi » 16.07.2017, 06:45

Kabel von Agilent? Dann ists klar, weswegen die teuer sind :wink: (ich kenne den Laden ganz gut - arbeite dort seit mehr als 15 Jahren)

Sieht mir aber schwer nach der ehemaligen EMG Devision aus, von daher vermutlich mittlerweile Keysight und nicht mehr Agilent.

Benutzeravatar
tokabln
User
Beiträge: 1069
Registriert: 10.11.2013, 00:24
Wohnort: D, Berlin (Mariendorf)

Re: ZX-Backplane

Beitrag von tokabln » 16.07.2017, 09:32

Hallo Schombi,

ja dürfte mittlerweile Keysight sein. Die Käbelchen sind von einem sehr alten HP1615A Analyzer, während die Prüfklemmen von Hirschmann sind. Die passen aber genau auf die Buchsen die an den Käbelchen von HP dran sind.
Lieben Gruß Torsten
BMZ MFA, ZX80Core, AX81, ZX81, ZX81NU, Spectrum+, Harlequin, Amstrad NC100, Cambridge Z88, C64, C128D, Amiga 500, Amiga 1200, Atari Portfolio, HP200LX, IBM PC 5155, TP755c, T41, PS/2 (Model 40SX), PS/2E, Accura 101, Apple //e

Benutzeravatar
siggi
User
Beiträge: 2080
Registriert: 06.12.2005, 08:34
Wohnort: D, Hessen, tiefste Werreraa
Kontaktdaten:

Re: ZX-Backplane: Variante Busabschluss

Beitrag von siggi » 16.07.2017, 12:06

Hier noch eine alternative Bestückung der Busabschlußplatine: statt des VG64-Steckers habe ich auf der Rückseite eine VG64-Buchsenleiste bestückt. So kann ich den Busabschluss auf der Rückseite der Backplane bestücken (an einer Buchsenleiste mit langen Pins, die durch die Backplane durch gehen) und spare so einen "richtigen" Slot:

P1120602.JPG
P1120602.JPG (193.21 KiB) 672 mal betrachtet
Gruß
Siggi
Mein ZX81-Web-Server: online seit 2007
http://zx81-siggi.endoftheinternet.org/index.html

Benutzeravatar
PokeMon
User
Beiträge: 4404
Registriert: 31.08.2011, 23:41

Re: ZX-Backplane

Beitrag von PokeMon » 13.08.2017, 15:27

Nur ganz kurz, weiß nicht ob es schon thematisiert wurde. Auf der Busdriver Platine sind die Bezeichnungen von R2 und R3 vertauscht. Das macht dem Reset Taster vermutlich weniger was aus als den angeschlossenen Platinen, weil das BUSCS Signal dann ggf. über 100R auf +5V hängt. Kann auch sein, dass es bekannt ist. Ich bin erst jetzt zum Aufbau von Busdriver und Backplane gekommen.

Leider habe ich keinen passenden geraden VG64 Stecker mehr da. Weil es die Flachbandverbinder nur als Buchse gibt, ist das Signal anschließend gedreht, insofern muss ich den oberen VG Stecker dann spiegelverkehrt (auf die Lötseite) setzen, damit das funktioniert. Bilder gibt es dann wenn es fertig ist.

Ich teste derzeit mit einem Adapter und dem ZXblast und in der Tat habe ich auch hier (am NU) Probleme wenn der Busdriver dazwischen sitzt. Genau konnte ich es noch nicht lokalisieren, wird wohl noch ein wenig dauern. :wink:
Wer seinen Computer ehrt, lebt nicht verkehrt.

Benutzeravatar
siggi
User
Beiträge: 2080
Registriert: 06.12.2005, 08:34
Wohnort: D, Hessen, tiefste Werreraa
Kontaktdaten:

Re: ZX-Backplane

Beitrag von siggi » 13.08.2017, 17:48

PokeMon hat geschrieben:
13.08.2017, 15:27
Ich teste derzeit mit einem Adapter und dem ZXblast und in der Tat habe ich auch hier (am NU) Probleme wenn der Busdriver dazwischen sitzt.
Zu Problemen des NU an einer Backplane (auch ohne Treiber) hatte ich ja schon mal was geschrieben (auch zu deren Lösung):

viewtopic.php?f=2&t=2148#p27727

Vielleicht hilft's hier auch.

Gruß
Siggi
Mein ZX81-Web-Server: online seit 2007
http://zx81-siggi.endoftheinternet.org/index.html

Benutzeravatar
PokeMon
User
Beiträge: 4404
Registriert: 31.08.2011, 23:41

Re: ZX-Backplane

Beitrag von PokeMon » 13.08.2017, 18:26

Ich schreibe mal im ZXblast Thread weiter, weil es nicht so viel mit dem Bustreiber zu tun hat. Irgendwie schon aber irgendwie auch nicht, so ist das mit Timing Problemen ...
Wer seinen Computer ehrt, lebt nicht verkehrt.

Benutzeravatar
msch
User
Beiträge: 3309
Registriert: 05.02.2013, 15:42
Wohnort: Hessen, Rhein-Main-Gebiet

Re: ZX-Backplane

Beitrag von msch » 14.08.2017, 15:35

PokeMon hat geschrieben:
13.08.2017, 15:27
Nur ganz kurz, weiß nicht ob es schon thematisiert wurde. Auf der Busdriver Platine sind die Bezeichnungen von R2 und R3 vertauscht.
Bei mir ist R2 mit 10K und R3 mit 100R bestückt. Ist das so korrekt oder müssen die Bauteile getauscht werden?
Oder meintest Du "nur" das Bild auf S. 11 in der Doku von Torsten? Hier ist tatsächlich bei Bauteil R3 der text von R2 und umgekehrt.
manche meinen lechts und rinks kann man nicht velwechsern.
werch ein illtum! (Lichtung, Ernst Jandl)

Benutzeravatar
PokeMon
User
Beiträge: 4404
Registriert: 31.08.2011, 23:41

Re: ZX-Backplane

Beitrag von PokeMon » 14.08.2017, 15:51

Ich habe versucht den letzten veröffentlichten Schaltplan ausfindig zu machen in diesem Thread und da ist für Rev. 1.1 (2017-04-07) angegeben, dass R2 100R und R3 10k hat. Mangels anderer Hinweise habe ich die Bestückung nach dem Schaltplan vorgenommen ... und natürlich gleich gemerkt, dass die eher vertauscht sind weil R3 am Reset Taster sitzt und R2 am 74HCT245.

Wenn es was Neueres gibt, dann bitte Hinweise. :wink:
Bildschirmfoto 2017-08-14 um 15.49.11.png
Bildschirmfoto 2017-08-14 um 15.49.11.png (31.78 KiB) 459 mal betrachtet
Wer seinen Computer ehrt, lebt nicht verkehrt.

Benutzeravatar
msch
User
Beiträge: 3309
Registriert: 05.02.2013, 15:42
Wohnort: Hessen, Rhein-Main-Gebiet

Re: ZX-Backplane

Beitrag von msch » 14.08.2017, 15:59

Habe nochmal nachgesehen:

Das steht in der BOM vom 30.06:
R2-R3-30-06-bom.png
R2-R3-30-06-bom.png (15.64 KiB) 455 mal betrachtet
Und das in der Description vom 10.06.:
R3-10-06-desc.png
R3-10-06-desc.png (3.36 KiB) 456 mal betrachtet
R2-10-06-desc.png
R2-10-06-desc.png (4.45 KiB) 456 mal betrachtet
manche meinen lechts und rinks kann man nicht velwechsern.
werch ein illtum! (Lichtung, Ernst Jandl)

Benutzeravatar
PokeMon
User
Beiträge: 4404
Registriert: 31.08.2011, 23:41

Re: ZX-Backplane

Beitrag von PokeMon » 14.08.2017, 16:59

Ja offenbar gab es dann noch mal eine andere Version vom 13.05.2017 (die ich hier nicht finden konnte).
Wer seinen Computer ehrt, lebt nicht verkehrt.

Benutzeravatar
msch
User
Beiträge: 3309
Registriert: 05.02.2013, 15:42
Wohnort: Hessen, Rhein-Main-Gebiet

Re: ZX-Backplane

Beitrag von msch » 14.08.2017, 17:05

Die letzte mir bekannte Doku ist hier:
viewtopic.php?f=2&t=2351
Und die Aufbauanleitung gab es offenbar nur per email am 10.06. (Dokumentendatum 09.06.).
manche meinen lechts und rinks kann man nicht velwechsern.
werch ein illtum! (Lichtung, Ernst Jandl)

Benutzeravatar
tokabln
User
Beiträge: 1069
Registriert: 10.11.2013, 00:24
Wohnort: D, Berlin (Mariendorf)

Re: ZX-Backplane

Beitrag von tokabln » 14.08.2017, 18:07

Ich habe mal an alle Besteller die letzte gültige Version der Doku (inkl. BOM & Stromlaufplan) eben auf die Reise geschickt. Die beinhaltet alle Karten die im Rahmen des Projektes bisher entstanden sind. Ich hoffe damit sind dann die Fragezeichen von Karl geklärt, wobei Mathias ja schon etwas dazu beigetragen hat. Danke dafür.

Die PDF (ZIP) Datei der Doku ist leider 11MB (6M) groß. Sollte sie nicht ankommen, so gebt bitte Bescheid. Mein PMail macht bei solchen Dateien öfter Fehler, warum auch immer. Dann versende ich das direkt via Web Browser.

Have fun...
Lieben Gruß Torsten
BMZ MFA, ZX80Core, AX81, ZX81, ZX81NU, Spectrum+, Harlequin, Amstrad NC100, Cambridge Z88, C64, C128D, Amiga 500, Amiga 1200, Atari Portfolio, HP200LX, IBM PC 5155, TP755c, T41, PS/2 (Model 40SX), PS/2E, Accura 101, Apple //e

Benutzeravatar
PokeMon
User
Beiträge: 4404
Registriert: 31.08.2011, 23:41

Re: ZX-Backplane

Beitrag von PokeMon » 14.08.2017, 20:09

Ja ich habe die letzte Version Dank Mathias nun auch.
Insofern ist das R2/R3 Problem geklärt. :wink:
Wer seinen Computer ehrt, lebt nicht verkehrt.

Benutzeravatar
tokabln
User
Beiträge: 1069
Registriert: 10.11.2013, 00:24
Wohnort: D, Berlin (Mariendorf)

Re: ZX-Backplane

Beitrag von tokabln » 14.08.2017, 22:19

Hallo Karl,

ich nehme an Mathias hat Dir die Version 1.0 gesandt. Ich habe heute V1.1 versandt.
Sind nur marginale Änderungen aber somit sollten alle Besteller jetzt die aktuelle Version haben.

Und Sorry, dass ich vergessen hatte Dir die vorherige Version zu senden. Mein Fehler :oops:

Bis denne
Lieben Gruß Torsten
BMZ MFA, ZX80Core, AX81, ZX81, ZX81NU, Spectrum+, Harlequin, Amstrad NC100, Cambridge Z88, C64, C128D, Amiga 500, Amiga 1200, Atari Portfolio, HP200LX, IBM PC 5155, TP755c, T41, PS/2 (Model 40SX), PS/2E, Accura 101, Apple //e

Antworten