ZX-Backplane

ZX-Team Forum
Benutzeravatar
tokabln
User
Beiträge: 1122
Registriert: 10.11.2013, 00:24
Wohnort: D, Berlin (Mariendorf)

Re: ZX-Backplane

Beitrag von tokabln » 06.05.2017, 19:44

Also... leider kann ich nicht mit Sicherheit sagen welche ULA bei meinen Issue3 Zeddy drin ist, da meine grossen ICs alle mit Kühkkörpern verklebt sind... aber:

wenn ich Dein CLOCK Signal (Joachim) mit meinen gemessenen Clock Signalen vergleiche, dann ist Dein ungepuffertes Signal um Längen schlechter als meins. Durch den mehr oder weniger gebogenen langsamen Anstieg der Clockflanke kann es aus meiner Sicht zu Schaltverzögerungen kommen, die sich auf dem BUS dann doch sehr negativ und in der von Dir beschriebenen Form auswirken können. Zum Vergleich mal mein an der Termination Card in SLOT #6 ohne zusätzliche Last gemessenes CLOCK Signal:

ungepufferte CLOCK m. Termination Card 640x480.jpg
ungepufferte CLOCK an Termination Card in Slot #6 ohne zusätzliche Last
ungepufferte CLOCK m. Termination Card 640x480.jpg (289.04 KiB) 1570 mal betrachtet

gepufferte CLOCK m. Termination Card 640x480.jpg
gepufferte CLOCK an Termination Card in Slot #6 ohne zusätzliche Last
gepufferte CLOCK m. Termination Card 640x480.jpg (296.7 KiB) 1570 mal betrachtet


Daher hilft bei Dir wirklich nur der Einsatz der gepufferten Clock... was ja auch die Idee zum Thema Bus Driver (gepufferte Clock) ist/war, um solchen Problemen dann aus dem Weg gehen zu können.
Lieben Gruß Torsten
BMZ MFA, ZX80Core, AX81, ZX81, ZX81NU, Spectrum+, Harlequin, Amstrad NC100, Cambridge Z88, C64, C128D, Amiga 500, Amiga 1200, Atari Portfolio, HP200LX, IBM PC 5155, TP755c, T41, PS/2 (Model 40SX), PS/2E, Accura 101, Apple //e

Benutzeravatar
siggi
User
Beiträge: 2161
Registriert: 06.12.2005, 08:34
Wohnort: D, Hessen, tiefste Werreraa
Kontaktdaten:

Re: ZX-Backplane

Beitrag von siggi » 06.05.2017, 19:52

tokabln hat geschrieben:
29.04.2017, 18:51
Es ist auch von Siggi zu testen, ob das in seinem 19" Rack soweit passt. Vom Prinzip her bin ich sicher, ich habe aber gerade kein Leerrack um das zu testen.
So, hier meine Testergebnisse zur Mechanik im Rack. Die Backplane habe ich dazu noch nicht voll bestückt, da die Backplane mit einem bestückten P1 (Anschluß Treiberplatine) nicht ins Rack passen würde. Tests zur Elektrik also später.

Hier erstmal ein Bild zu meiner bisherigen Backplane. Da kann man sehen, was man sich mit Torstens Backplane erspart, wenn man keine Standard-Backplane auf ZeddyBus umbauen muss, damit es passt.

P1120411_640x480.JPG
P1120411_640x480.JPG (139.43 KiB) 1564 mal betrachtet

Nun aber zu den Testergebnissen zu Torstens Backplane. Hier kommen erstmal die erfolgreich bestandenen Testfälle:

- Einbau ins Rack: die vorgesehen Löcher passen, die Backplane kann im Rack verschraubt werden. Beachtet werden muss, daß der Einbau isoliert erfolgt, da sonst mindestens P1 mit dem Rack Kontakt kriegen kann.

- Slotabstand: der Abstand der Slots entspricht genau dem Abstand bei meiner Standard-Backplane. Und so sieht es mit 3 Karten aus:

P1120412_640x480.JPG
P1120412_640x480.JPG (107.21 KiB) 1564 mal betrachtet

Nun zum nicht bestandenen Testfall:

- Teetassen-Standort: da in Zukunft auch eine Whiskey-Version in Planung ist, habe ich vorweg gleich damit getestet.
Leider zeigt sich, dass der rund gekennzeichnete Standort nicht standfest genug ist: das Whiskey-Glas verläßt reproduzierbar den Kreis in Richtung P1.
An diesem Testergebnis ist vermutlich Murphy ausnahmsweise nicht schuld. Vermutlich eher Newton.

Ich habe den Test mit verschiedenen Whiskey-Sorten wiederholt, aber immer das gleiche Ergebnis. Das scheint also ein systematisches Problem zu sein :(

Hier mein Testaufbau:
P1120413_640x480.JPG
P1120413_640x480.JPG (106.89 KiB) 1564 mal betrachtet
Vielleicht kann ja einer der Kaffeetrinker diesen Testfall mit Kaffee wiederholen und gucken, ob es da besser klappt.

Falls nicht: hier eine denkbare Lösung: man könnte Befestigungslöcher vorsehen, um an der Rückseite der Backplane ein kleines schwarzes Loch (in der Mitte des Kreises hinter der Backplane) zu montieren. Das schwarze Loch muß massereich genug sein, daß das Glas sicher im markierten Kreis gehalten wird. Aber nicht zu stark, sonst ist plötzlich die Backplane mitsamt aller Karten weg.
Bei Reichelt habe ich allerdings keines gefunden. Aber vielleicht kennt von Euch ja einer einen Lieferanten dafür.

Gruß
Siggi

:mrgreen:
Mein ZX81-Web-Server: online seit 2007
http://zx81-siggi.endoftheinternet.org/index.html

Benutzeravatar
tokabln
User
Beiträge: 1122
Registriert: 10.11.2013, 00:24
Wohnort: D, Berlin (Mariendorf)

Re: ZX-Backplane

Beitrag von tokabln » 06.05.2017, 20:00

Hallo siggi,

das mit dem Whiskey Glas ist ja echt blöd... der Rest freut mich sehr... dann habe ich mich

a) nicht allzu sehr vermessen
b) mich an die Schroff Vorgaben gehalten

Das mit dem isolierten Einbau war mir klar. Wer das also ins Rack einbaut (so wie Du) muß vorab alle Pins von P1 mit einem isolierenden Klebeband abdecken. Aber ich denke das ist keine wirkliche Hürde.

Danke für Deine Bilder...
Lieben Gruß Torsten
BMZ MFA, ZX80Core, AX81, ZX81, ZX81NU, Spectrum+, Harlequin, Amstrad NC100, Cambridge Z88, C64, C128D, Amiga 500, Amiga 1200, Atari Portfolio, HP200LX, IBM PC 5155, TP755c, T41, PS/2 (Model 40SX), PS/2E, Accura 101, Apple //e

Benutzeravatar
msch
User
Beiträge: 3454
Registriert: 05.02.2013, 15:42
Wohnort: Hessen, Rhein-Main-Gebiet

Re: ZX-Backplane

Beitrag von msch » 07.05.2017, 11:54

Grossartig - das zeigt eindrucksvoll, wir gut Torsten gearbeitet hat - Glückwunsch!

P.S.: Was den whiskey-Testfall angeht, gibt es eine geniale Lösung: Du musst nur für eine ausreichend große "künstliche" Gravitation in Richtung Glasboden sorgen, wie bei den rotierenden Raumstationen in Form eines Rades. Durch die Rotation entsteht eine Fliehkraft, die auf der Innenseite des Rades ähnlich wie die Schwerkraft wirkt. Da packst Du die Backplane rein und alles ist gut. Nur an das schottische Getränk kommst Du dann nicht mehr so einfach heran :mrgreen:
manche meinen lechts und rinks kann man nicht velwechsern.
werch ein illtum! (lichtung, Ernst Jandl)

Benutzeravatar
siggi
User
Beiträge: 2161
Registriert: 06.12.2005, 08:34
Wohnort: D, Hessen, tiefste Werreraa
Kontaktdaten:

Re: ZX-Backplane

Beitrag von siggi » 07.05.2017, 12:51

msch hat geschrieben:
07.05.2017, 11:54
Nur an das schottische Getränk kommst Du dann nicht mehr so einfach heran :mrgreen:
Davon lass ich sowieso die Finger :mrgreen:
Bushmills Whiskey wird zwar im britisch besetzten Teil Irlands gebrannt, aber das ist immer noch lange kein schottischer Whisky

Sláinte
Siggi
Mein ZX81-Web-Server: online seit 2007
http://zx81-siggi.endoftheinternet.org/index.html

Benutzeravatar
msch
User
Beiträge: 3454
Registriert: 05.02.2013, 15:42
Wohnort: Hessen, Rhein-Main-Gebiet

Re: ZX-Backplane

Beitrag von msch » 07.05.2017, 14:49

Ah, Du bevorzugst den irischen Whiskey (ich hatte die Glasaufschrift nicht gesehen) - der hat ja auch mehr Umdrehungen und die höhere Qualität ;-)
manche meinen lechts und rinks kann man nicht velwechsern.
werch ein illtum! (lichtung, Ernst Jandl)

Benutzeravatar
siggi
User
Beiträge: 2161
Registriert: 06.12.2005, 08:34
Wohnort: D, Hessen, tiefste Werreraa
Kontaktdaten:

Re: ZX-Backplane

Beitrag von siggi » 07.05.2017, 15:39

So, hier nun meine elektrischen Testergebnisse: alles funzt :-)

Habe bei mir die Backplane voll bestückt:
- Black Bush
- Mr.X
- Minimefisdos
- ZXBlast
- Turbo-Mr. X
- PIO-Platine
- ZeddyNet

danach noch eine Mini-Backplane mit Joy81
danach der Busabschluß:
P1120415.JPG
P1120415.JPG (232.74 KiB) 1517 mal betrachtet
Tischgröße ist nun das nächste Problem ;-)

Siggi
Mein ZX81-Web-Server: online seit 2007
http://zx81-siggi.endoftheinternet.org/index.html

Benutzeravatar
siggi
User
Beiträge: 2161
Registriert: 06.12.2005, 08:34
Wohnort: D, Hessen, tiefste Werreraa
Kontaktdaten:

Re: ZX-Backplane

Beitrag von siggi » 07.05.2017, 16:14

Nachtrag: funzt auch ohne Treiberplatine :mrgreen:
Der Z80 ist zäh. Mal sehen, wann sich der 7805 abmeldet ...
P1120416.JPG
P1120416.JPG (233.67 KiB) 1512 mal betrachtet
Siggi
Mein ZX81-Web-Server: online seit 2007
http://zx81-siggi.endoftheinternet.org/index.html

Benutzeravatar
tokabln
User
Beiträge: 1122
Registriert: 10.11.2013, 00:24
Wohnort: D, Berlin (Mariendorf)

Re: ZX-Backplane

Beitrag von tokabln » 07.05.2017, 17:00

Klasse, Danke Siggi das freut mich echt...

dann hat sich der zeitliche Aufwand und die vielen Ideen wohl gelohnt und ich kann dann wohl demnächst damit starten, das für Interessenten verfügbar zu machen.

Ich hab schon ein paar Ideen für Folgeprojekte die mir so im Kopf rumspuken aber das will ich erst posten wenn ich das wirklich angehe, bzw. Ergebnisse vorweisen kann. Das hat mir nämlich Spaß gemacht und ich habe viel dazu gelernt.
Lieben Gruß Torsten
BMZ MFA, ZX80Core, AX81, ZX81, ZX81NU, Spectrum+, Harlequin, Amstrad NC100, Cambridge Z88, C64, C128D, Amiga 500, Amiga 1200, Atari Portfolio, HP200LX, IBM PC 5155, TP755c, T41, PS/2 (Model 40SX), PS/2E, Accura 101, Apple //e

Benutzeravatar
siggi
User
Beiträge: 2161
Registriert: 06.12.2005, 08:34
Wohnort: D, Hessen, tiefste Werreraa
Kontaktdaten:

Re: ZX-Backplane

Beitrag von siggi » 07.05.2017, 18:13

Ich habe noch ein bißchen rumgesteckt und eine Erkenntnis gewonnen: der Bustreiber ist so nicht als "aktive Kartenverlängerung" (also gesteckt an die Backplane anstelle der "zu untersuchenden Karte", die "zu untersuchende Karte", die dann aus dem Rack rausragt, dahinter gesteckt) verwendbar. Denn da sollte der "Verlängerungsbustreiber" ja nur aktiv werden, wenn ihre "zu untersuchende Karte" aktiv wird und ihr (lokales) /BUSCS low wird, nicht aber das (globale) /BUSCS an der Backplane (weil sie dann den anderen Datenverkehr auf der Backplane stört). Da müßte man den "lokalen" /BUSCS, der den "Verlängerungsbustreiber" durch die zu untersuchende Karte aktiviert, durch eine weitere Diode (Bat42) vom "globalen" /BUSCS auf der Backplane entkoppeln.
Das könnte von den Pegeln her knapp werden, aber probieren will ich es, wenn ich noch ein paar Bustreiberkarten mehr habe ...

Gruß
Siggi
Mein ZX81-Web-Server: online seit 2007
http://zx81-siggi.endoftheinternet.org/index.html

Benutzeravatar
siggi
User
Beiträge: 2161
Registriert: 06.12.2005, 08:34
Wohnort: D, Hessen, tiefste Werreraa
Kontaktdaten:

Re: ZX-Backplane

Beitrag von siggi » 07.05.2017, 19:20

Andererseits: vielleicht braucht man gar keine "aktive" Kartenverlängerung?
Ich habe mal testweise eine Mini-Backplane und eine andere Eigenbau-2-Slot-Backplane (als Verlängerung) zwischen ZxBlast und Backplane gehängt. An der AT-Keyboard-Karte mit voller Länge (links daneben) kann man ja sehen, daß ZxBlast so fast schon aus dem Rack (zum Debuggen) rausgucken würde. Und so läuft der Zeddy noch ....
P1120417.JPG
P1120417.JPG (241.03 KiB) 1495 mal betrachtet
Gruß
Siggi
Mein ZX81-Web-Server: online seit 2007
http://zx81-siggi.endoftheinternet.org/index.html

Benutzeravatar
ZX-Heinz
User
Beiträge: 1334
Registriert: 05.12.2011, 14:45

Re: ZX-Backplane

Beitrag von ZX-Heinz » 07.05.2017, 19:57

@Torsten: Hallo Torsten, es sieht so aus in Bild
viewtopic.php?f=2&t=2141&start=450#p29947
als würde da eine 20MHz Schwinguung auf Deinem CLK-Signal liegen. Wo kommt die her?
Gruß, Heinz

Benutzeravatar
tokabln
User
Beiträge: 1122
Registriert: 10.11.2013, 00:24
Wohnort: D, Berlin (Mariendorf)

Re: ZX-Backplane

Beitrag von tokabln » 07.05.2017, 20:14

Hallo Heinz,

das sind Reste vom DC/DC Wandler (Aimtec AMSR2-78Z) die ich noch nicht zur vollen Zufriedenheit weg bekommen habe. Ich muß bei der Schaltung low ESR Keramik Kondensatoren einsetzen und die hatte oder habe ich zur Zeit nicht da.

Ist aber auf der finalen Platine dann vorhanden...

Nachtrag: das Blöde daran ist, dass es 10uF bzw. 22uF Keramik Kondensatoren sein müssen... und die habe ich als THT Bauteil noch nicht bei den mir zugänglichen Lieferanten gesehen. Daher müssen da wohl leider vier 1206 SMD X7R Kondensatoren drauf... so leid mir das tut.

Nachtrag: Alternativ könnte ein Traco TSR2-0512 zum Einsatz kommen. Oder aber... es gibt doch hier im Forum einen anferen Schaltreglerersatz... ich weiß bloß gerade nicht von wem... Joachim... hast Du nicht so etwas im Einsatz und wenn ja wieviel Ampere liefert der denn?

Noch ein Nachtrag: bin gerade drauf gekommen, das Stefan die anbietet oder anbot. Ich hab Ihn mal angeschrieben was noch an Hühnerfutter bei seinem Regler mit drauf müsste und ob er die noch im Programm hat.
Lieben Gruß Torsten
BMZ MFA, ZX80Core, AX81, ZX81, ZX81NU, Spectrum+, Harlequin, Amstrad NC100, Cambridge Z88, C64, C128D, Amiga 500, Amiga 1200, Atari Portfolio, HP200LX, IBM PC 5155, TP755c, T41, PS/2 (Model 40SX), PS/2E, Accura 101, Apple //e

Benutzeravatar
tokabln
User
Beiträge: 1122
Registriert: 10.11.2013, 00:24
Wohnort: D, Berlin (Mariendorf)

Re: ZX-Backplane

Beitrag von tokabln » 08.05.2017, 11:42

Moin, Moin,

ich habe passende Kondensatoren in THT Ausführung (RM2,5) bei Digi-Key gefunden. Damit kann ich ohne SMDs bei meiner Schaltung bleiben.
Lieben Gruß Torsten
BMZ MFA, ZX80Core, AX81, ZX81, ZX81NU, Spectrum+, Harlequin, Amstrad NC100, Cambridge Z88, C64, C128D, Amiga 500, Amiga 1200, Atari Portfolio, HP200LX, IBM PC 5155, TP755c, T41, PS/2 (Model 40SX), PS/2E, Accura 101, Apple //e

Benutzeravatar
tokabln
User
Beiträge: 1122
Registriert: 10.11.2013, 00:24
Wohnort: D, Berlin (Mariendorf)

Re: ZX-Backplane

Beitrag von tokabln » 08.05.2017, 19:54

Ich habe gerade eine Rückmeldung von Stefan bekommen.

Da er noch einige Schaltreglerplatinchen übrig hat, werde ich versuchen die Bus Driver Platine soweit anzupassen, dass das Platinchen von Stefan eingesetzt werden kann oder aber der Aimtec Schaltregler (mit den dann noch notwendigen Keramikkondensatoren). Bei Stefan's Platinchen werden keine zusätzlichen Keramik Kondensatoren benötigt. Ich werde aber für beide Varianten noch einen 470uF/16V Pufferkondensator einfügen um plötzliche Stromanforderungen etwas abzumildern.

Stefan sagte mir auch noch, dass er noch 10 VDrive Platinchen hat... wenn da also bei dem einen oder anderen Bedarf besteht, wendet Euch bitte an Stefan.
Lieben Gruß Torsten
BMZ MFA, ZX80Core, AX81, ZX81, ZX81NU, Spectrum+, Harlequin, Amstrad NC100, Cambridge Z88, C64, C128D, Amiga 500, Amiga 1200, Atari Portfolio, HP200LX, IBM PC 5155, TP755c, T41, PS/2 (Model 40SX), PS/2E, Accura 101, Apple //e

Benutzeravatar
siggi
User
Beiträge: 2161
Registriert: 06.12.2005, 08:34
Wohnort: D, Hessen, tiefste Werreraa
Kontaktdaten:

Re: ZX-Backplane

Beitrag von siggi » 08.05.2017, 20:17

Also ich habe Stefans Spannungswandler einfach da hin gebabbt, wo Platz war, weil andere Bausteine bei mir nicht bestückt sind:
P1120419.JPG
P1120419.JPG (257.2 KiB) 1413 mal betrachtet
Gruß
Siggi
Mein ZX81-Web-Server: online seit 2007
http://zx81-siggi.endoftheinternet.org/index.html

Benutzeravatar
tokabln
User
Beiträge: 1122
Registriert: 10.11.2013, 00:24
Wohnort: D, Berlin (Mariendorf)

Re: ZX-Backplane

Beitrag von tokabln » 08.05.2017, 20:27

Danke siggi...

ich versuche Stefan's Platinchen da unter zu bekommen, wo der AIMTEC Wandler liegt... dann kann man ggf. auswählen, da Stefan im Moment nur eine begrenzte Anzahl hat.
Lieben Gruß Torsten
BMZ MFA, ZX80Core, AX81, ZX81, ZX81NU, Spectrum+, Harlequin, Amstrad NC100, Cambridge Z88, C64, C128D, Amiga 500, Amiga 1200, Atari Portfolio, HP200LX, IBM PC 5155, TP755c, T41, PS/2 (Model 40SX), PS/2E, Accura 101, Apple //e

Benutzeravatar
Stefan
User
Beiträge: 62
Registriert: 22.04.2011, 10:26
Wohnort: 36396 Steinau
Kontaktdaten:

Re: ZX-Backplane

Beitrag von Stefan » 09.05.2017, 08:32

Hi Torsten,
wegen der Stückzahl, nun leerplatinen hab ich noch genug. Wenn
Du brauchst kann ich schnell mal 500 stck. machen :mrgreen:
Also daran soll es nicht liegen.

Gruß
Stefan

Benutzeravatar
tokabln
User
Beiträge: 1122
Registriert: 10.11.2013, 00:24
Wohnort: D, Berlin (Mariendorf)

Re: ZX-Backplane

Beitrag von tokabln » 13.05.2017, 19:18

Sag mal Siggi...

was mich ein wenig verwirrt ist, das Bushmill Whiskey mit ey geschrieben wird. Im Englischen ist eigentlich Whisky richtig und in US Whiskey... was soll denn nun auf die Backplane...?

... "Irish" Whiskey glas (US Englisch)

oder

... "Irish" Whisky glas (GB English)
Lieben Gruß Torsten
BMZ MFA, ZX80Core, AX81, ZX81, ZX81NU, Spectrum+, Harlequin, Amstrad NC100, Cambridge Z88, C64, C128D, Amiga 500, Amiga 1200, Atari Portfolio, HP200LX, IBM PC 5155, TP755c, T41, PS/2 (Model 40SX), PS/2E, Accura 101, Apple //e

Benutzeravatar
siggi
User
Beiträge: 2161
Registriert: 06.12.2005, 08:34
Wohnort: D, Hessen, tiefste Werreraa
Kontaktdaten:

Re: ZX-Backplane

Beitrag von siggi » 13.05.2017, 19:37

Hi Torsten
ich kenne für irischen Whiskey nur die "ey"-Schreibweise (andere Länder nehmen wohl nur "y"):

P1120421.JPG
P1120421.JPG (115.94 KiB) 1308 mal betrachtet
Gruß
Siggi

Nachtrag: weitere Beispiele:
https://www.spirituosenworld.de/spiritu ... r-whiskey/
Mein ZX81-Web-Server: online seit 2007
http://zx81-siggi.endoftheinternet.org/index.html

Benutzeravatar
msch
User
Beiträge: 3454
Registriert: 05.02.2013, 15:42
Wohnort: Hessen, Rhein-Main-Gebiet

Re: ZX-Backplane

Beitrag von msch » 13.05.2017, 20:38

Das ey ist eine Marotte der Iren, um sich von den Schotten abzugrenzen ;-)

Bis Anfang des 20. Jahrhunderts wurde das Destillat noch in allen produzierenden Ländern ohne „e“ geschrieben. Dann begannen einige Brennereien in Dublin ihre Produkte „Whiskey“ zu nennen, um sich damit von der schottischen Konkurrenz zu unterscheiden. In den USA sind bis heute beide Schreibweisen in Gebrauch.
manche meinen lechts und rinks kann man nicht velwechsern.
werch ein illtum! (lichtung, Ernst Jandl)

Benutzeravatar
Paul
User
Beiträge: 2572
Registriert: 10.03.2010, 12:01
Wohnort: Germanys west end

Re: ZX-Backplane

Beitrag von Paul » 13.05.2017, 20:41

Echter Whisky wird immer ohne e geschrieben. Das wissen die Amis und die Irren nicht.
Theoretisch ist zwischen Theorie und Praxis kein Unterschied.
Praktisch allerdings wohl.

Benutzeravatar
tokabln
User
Beiträge: 1122
Registriert: 10.11.2013, 00:24
Wohnort: D, Berlin (Mariendorf)

Re: ZX-Backplane

Beitrag von tokabln » 13.05.2017, 20:58

Danke für die vielen Antworten, wieder etwas gelernt. Aber was soll nun auf die Backplane...

nur "Whiskey glas" oder "Whisky glas" oder "Irish" Whiskey glas oder "Irish" Whisky glas oder... könnten die beiden Whisk(e)y Trinker sich bitte einigen? :mrgreen:

Der von Euch beiden der mehr Backplanes als der Andere ordert, liegt vorne und dessen Vorschlag wird genommen... dies ist im Moment Siggi :D
Lieben Gruß Torsten
BMZ MFA, ZX80Core, AX81, ZX81, ZX81NU, Spectrum+, Harlequin, Amstrad NC100, Cambridge Z88, C64, C128D, Amiga 500, Amiga 1200, Atari Portfolio, HP200LX, IBM PC 5155, TP755c, T41, PS/2 (Model 40SX), PS/2E, Accura 101, Apple //e

Benutzeravatar
Paul
User
Beiträge: 2572
Registriert: 10.03.2010, 12:01
Wohnort: Germanys west end

Re: ZX-Backplane

Beitrag von Paul » 13.05.2017, 22:27

Der Vorschlag kam von Siggi der irischen Whiskey bevorzugt. Von daher bitte das "Irish Whiskey Glas". Außerdem hat er mir Mahlerts einen Bushmills Whiskey spendiert wofür ich sehr dankbar bin. Das hatte mir den Abend gerettet. Ich bin mit tea cup mehr als zufrieden da ich null Promille an der Tastatur lebe.
Liebe Grüße Paul
Theoretisch ist zwischen Theorie und Praxis kein Unterschied.
Praktisch allerdings wohl.

Benutzeravatar
siggi
User
Beiträge: 2161
Registriert: 06.12.2005, 08:34
Wohnort: D, Hessen, tiefste Werreraa
Kontaktdaten:

Re: ZX-Backplane

Beitrag von siggi » 13.05.2017, 23:41

msch hat geschrieben:
13.05.2017, 20:38
Das ey ist eine Marotte der Iren, um sich von den Schotten abzugrenzen ;-)
Und um sich von den anderen Irren abzugrenzen, haben die Deutschen auch ein ''e' angehängt. Vorher hieß es
"Mad in Germany" :mrgreen:

Duck und wech ....
Mein ZX81-Web-Server: online seit 2007
http://zx81-siggi.endoftheinternet.org/index.html

Antworten