Über-ZX81

ZX-Team Forum
Benutzeravatar
Stefan
User
Beiträge: 62
Registriert: 22.04.2011, 10:26
Wohnort: 36396 Steinau
Kontaktdaten:

Re: Über-ZX81

Beitrag von Stefan » 21.02.2017, 09:41

Moin,
also die Platine ist geritzt, da lässt sich das gut abbrechen.
Ich stell nacher mal das Layout ein, da kann man das besser sehen.
Das "anhängsel" ist nur 18mm*30mm. Die VDrive Platine ist 45*30mm

Gruß
Stefan

Benutzeravatar
Stefan
User
Beiträge: 62
Registriert: 22.04.2011, 10:26
Wohnort: 36396 Steinau
Kontaktdaten:

Re: Über-ZX81

Beitrag von Stefan » 22.02.2017, 11:20

So, hier mal das fertige Layout.
ich hoffe man kann erkennen wo man
die Platinen auseinander brechen kann (zwischen JP1 und JP01)

Gruß
Stefan
VDRIVE35.pdf
VDRIVE Layout
(863.62 KiB) 44-mal heruntergeladen

Benutzeravatar
msch
User
Beiträge: 3270
Registriert: 05.02.2013, 15:42
Wohnort: Hessen, Rhein-Main-Gebiet

Re: Über-ZX81

Beitrag von msch » 22.02.2017, 11:44

Danke! Sieht stark aus:
vdrive35.png
vdrive35.png (492.31 KiB) 713 mal betrachtet
manche meinen lechts und rinks kann man nicht velwechsern.
werch ein illtum! (Lichtung, Ernst Jandl)

Benutzeravatar
ZX-Heinz
User
Beiträge: 1256
Registriert: 05.12.2011, 14:45

Re: Über-ZX81

Beitrag von ZX-Heinz » 22.02.2017, 11:52

Stefan hat geschrieben:So, hier mal das fertige Layout.
ich hoffe man kann erkennen wo man
die Platinen auseinander brechen kann (zwischen JP1 und JP01)

Gruß
Stefan
VDRIVE35.pdf
Hallo Stefan,
das board sieht super aus. Nur noch eine Bitte: Eine Pin-Beschriftung (wenigstens Pin1) an JP1 wäre hilfreich. Ebenso an JP2: GND
Gruß, Heinz

Benutzeravatar
msch
User
Beiträge: 3270
Registriert: 05.02.2013, 15:42
Wohnort: Hessen, Rhein-Main-Gebiet

Re: Über-ZX81

Beitrag von msch » 22.02.2017, 12:03

Die Lötfächen sind unterschiedlich. Ich vermute Pin 1 ist immer das fast quadratische pad (im Gegensatz zu den achteckigen pads).
Edit: bestückt kann man das aber vermutlich schwer erkennen. Von daher bin ich geneigt, Heinz zuzustimmen ;-)
Zuletzt geändert von msch am 22.02.2017, 12:17, insgesamt 1-mal geändert.
manche meinen lechts und rinks kann man nicht velwechsern.
werch ein illtum! (Lichtung, Ernst Jandl)

Benutzeravatar
Stefan
User
Beiträge: 62
Registriert: 22.04.2011, 10:26
Wohnort: 36396 Steinau
Kontaktdaten:

Re: Über-ZX81

Beitrag von Stefan » 22.02.2017, 12:10

Jipp so ist es, ich mach den PIN1 immer Quadratisch :D
Die daten gehen heute abend zum Leiterplattenhersteller,
damit die noch vor dem Treffen fertig sind.
Hier noch Schaltbild und Bestückungsdruck zur Orientierung.

Gruß
Stefan
Dateianhänge
VINCULUM_Project.pdf
(558.89 KiB) 43-mal heruntergeladen

Benutzeravatar
Paul
User
Beiträge: 2404
Registriert: 10.03.2010, 12:01
Wohnort: Germanys west end

Re: Über-ZX81

Beitrag von Paul » 22.02.2017, 13:10

Ist die vdrive Leiste in 2,54mm Raster?
Original ist 2mm.
Ist die Abweichung Absicht?
Ggf. Könnte man an der bruchleiste von 2mm auf 2,54mm gehen?
Dann hätte man beide Vorteile.
Liebe Grüße Paul
Theoretisch ist zwischen Theorie und Praxis kein Unterschied.
Praktisch allerdings wohl.

Benutzeravatar
Stefan
User
Beiträge: 62
Registriert: 22.04.2011, 10:26
Wohnort: 36396 Steinau
Kontaktdaten:

Re: Über-ZX81

Beitrag von Stefan » 22.02.2017, 14:11

Hi Paul,
also die leisten sind alle 2,54mm bis auf den Debug Port
den brauch ich zum Prg. Und ja ist absicht da ich
Lagermässig kaum 2mm habe, hingegen 2,54 in massen :-)
Nur die Debug muss 2mm sein da sonst mein Prg.
Adapter nicht passt.

Gruß
Stefan

Benutzeravatar
ZX-Heinz
User
Beiträge: 1256
Registriert: 05.12.2011, 14:45

Re: Über-ZX81

Beitrag von ZX-Heinz » 22.02.2017, 15:02

Stefan hat geschrieben:Hi Paul,
also die leisten sind alle 2,54mm bis auf den Debug Port
den brauch ich zum Prg. Und ja ist absicht da ich
Lagermässig kaum 2mm habe, hingegen 2,54 in massen :-)
Nur die Debug muss 2mm sein da sonst mein Prg.
Adapter nicht passt.

Gruß
Stefan
Hallo Stephan,
doch noch Fragen:
1. JP2 hat GND außen, am Vdrive ist GND innen. Kann das noch getauscht werden?
2. Gleiche Frage wie Paul: Der Einsatz Deines Vdrives in vorhandene Geräte wird schwierig, da die auf 2mm Abstände vorbereitet sind. Man brauchte also einen Adapter. Oder Neuverkabelung.
Gruß, Heinz

Benutzeravatar
Paul
User
Beiträge: 2404
Registriert: 10.03.2010, 12:01
Wohnort: Germanys west end

Re: Über-ZX81

Beitrag von Paul » 22.02.2017, 15:29

Stefan hat geschrieben:Hi Paul,
also die leisten sind alle 2,54mm bis auf den Debug Port
den brauch ich zum Prg. Und ja ist absicht da ich
Lagermässig kaum 2mm habe, hingegen 2,54 in massen :-)
Nur die Debug muss 2mm sein da sonst mein Prg.
Adapter nicht passt.

Gruß
Stefan
Die beiden Padleisten an der Bruchstelle wirst doch nicht bestücken, oder?
Das macht man doch selbst falls man die Platine abbricht.
Daher wäre dort der Übergang von rastermass 2mm auf 2,54 mm wünschenswert.
Liebe Grüße Paul
Theoretisch ist zwischen Theorie und Praxis kein Unterschied.
Praktisch allerdings wohl.

Benutzeravatar
Stefan
User
Beiträge: 62
Registriert: 22.04.2011, 10:26
Wohnort: 36396 Steinau
Kontaktdaten:

Re: Über-ZX81

Beitrag von Stefan » 22.02.2017, 15:37

Hi,
also die werden mitbestückt, da der kram ja nur rund 1,- kostet.
Und dann kann man das mit einfachen Jumpern Brücken.
Wer das IF nicht braucht kann es dann einfach abbrechen.
Und das ist ja auch alles RM2,54 !
RM2 ist nur das DEBUG IF (uns der OPTIONAL Stecker, der
allerdings unbestückt bleibt)


Gruß
Stefan

Benutzeravatar
Paul
User
Beiträge: 2404
Registriert: 10.03.2010, 12:01
Wohnort: Germanys west end

Re: Über-ZX81

Beitrag von Paul » 22.02.2017, 16:01

Sorry, da hatte ich einen Gedankenfehler.
Ich dachte die Pads seien mit Leiterbahnen verbunden. Dann wären die Leisten unnötig.
Dann muss ich leiste auslöten. Ich brauche sie 90 grad gewinkelt wie beim Vdrive.
Theoretisch ist zwischen Theorie und Praxis kein Unterschied.
Praktisch allerdings wohl.

Benutzeravatar
ZX-Heinz
User
Beiträge: 1256
Registriert: 05.12.2011, 14:45

Re: Über-ZX81

Beitrag von ZX-Heinz » 22.02.2017, 19:31

Paul hat geschrieben:Sorry, da hatte ich einen Gedankenfehler.
Ich dachte die Pads seien mit Leiterbahnen verbunden. Dann wären die Leisten unnötig.
Dann muss ich leiste auslöten. Ich brauche sie 90 grad gewinkelt wie beim Vdrive.
Also, da das orig. Vdrive-Kabel ohnehin nicht verwendbar ist, brauche ich keine gewinkelten Leisten. Vielmehr sind senkrecht stehende Stifte sogar besser, da die Platine dann in der Länge weniger Platz braucht. Paul müsste einfach einen kleinen Adapter verwenden.

Aber nochmal zur Beschriftung: Wenn dort eine Leiste eingesetzt wird, ist das quadratische GND-Pad nichzt mehr zu sehen. Daher doch bitte Pin1 mit Farbe beschriften. Und JP2 vielleicht mit SPI und UART?
Gruß, Heinz

Antworten