6 Seiten ZX81 in der aktuellen Retro Gamer

ZX-Team Forum
Benutzeravatar
bbock
User
Beiträge: 345
Registriert: 01.10.2010, 22:06

Re: 6 Seiten ZX81 in der aktuellen Retro Gamer

Beitrag von bbock » 26.02.2017, 11:00

Ich finde, Karl hat Recht. :P

Grüße aus dem sonnigen Südhessen
Bernd

Benutzeravatar
Jens
User
Beiträge: 984
Registriert: 23.08.2005, 13:31
Wohnort: D-31582 Nienburg/Weser
Kontaktdaten:

Re: 6 Seiten ZX81 in der aktuellen Retro Gamer

Beitrag von Jens » 26.02.2017, 18:30

Ich kann sowieso immer nur eine Sache zur gleichen Zeit - auch, wenn ich im Moment ein Glas in der Hand halte, ohne dies bewusst zu tun. Multitasking ist für mich eine Illusion - das ist wie mit der Zeit - kaum ist man in der Gegenwart, ist sie schon vorbei. Aber die Zukunft hat sicher noch Dinge, die dann auf Gegenwart werden.

Ich kann auch immer nur an einem Zeddy arbeiten...

Gruß
Jens
Wenn du tot bist, dann merkst du das selber nicht. Es ist nur schwer für die anderen. Wenn du blöd bist, dann ist es genauso.
Und: uıɐbɐ ʎɐqǝ uo pɹɐoqʎǝʞ ɐ ʎnq ɹǝʌǝ ɹǝʌǝu ןןıʍ ı

Benutzeravatar
msch
User
Beiträge: 3083
Registriert: 05.02.2013, 15:42
Wohnort: Hessen, Rhein-Main-Gebiet

Re: 6 Seiten ZX81 in der aktuellen Retro Gamer

Beitrag von msch » 26.02.2017, 22:55

Also ich finde, es kommt im wesentlichen darauf an, wie man "Multitasking" definiert.
Einig sind wir uns, dass z.B. Multi-Programm-Betrieb (das regelt dann z.B. das zugrundeliegende OS) Multitasking darstellt.
Richtig parallel geht es eigentlich nur, wenn die Hardware (CPU) dafür geeignete Strukturen aufweist, hier kommen wir jedoch ganz schnell in den Bereich des Multiprocessing/Multithreading. Parallele oder simultane Ausführung ist aber keine Voraussetzung für Multitasking.
Kann man aber von quasi-parallelen Tasks innerhalb eines Programmes von Multitasking sprechen?
Mit einem NMI-Generator wird ja eine Interrupsteuerung möglich, womit man den *Eindruck* der Gleichzeitigkeit erzeugen kann, wenn in möglichst kurzen Abständen Tasks unterbrochen und umgeschaltet werden. Wenn man nun den Tasks Rechenzeit zuweist und umschaltet, * bevor die Tasks komplett abgearbeitet sind *, würde ich Multitasking annehmen. Dazu muss aber der Prozesskontext gespeichert werden können, um ihn später an der gleichen Stelle fortsetzen zu können. Kann das ein ZX81?
Kein Multitasking würde ich annehmen, wenn tasks sequenziell also nacheinander fertiggestellt / abgearbeitet werden (gosub/return).
P.S.: der QL mit QDOS kann (präemptives) Multitasking ;-)
manche meinen lechts und rinks kann man nicht velwechsern.
werch ein illtum! (Lichtung, Ernst Jandl)

Benutzeravatar
Paul
User
Beiträge: 2224
Registriert: 10.03.2010, 12:01
Wohnort: Germanys west end

Re: 6 Seiten ZX81 in der aktuellen Retro Gamer

Beitrag von Paul » 27.02.2017, 08:59

Wenn der ZX81 das Bild darstellt und ein Basicprogramm abarbeitet sind das zwei tasks die quasi parallel ablaufen.
Was wollen wir denn mehr für Multitasking. Zumal dies vom Betriebssystem bereitgestellt wird.
Wenn man für den ZX80 etwas flickerfree programmieren möchte sieht man sofort das es zwei tasks sind und welche Anstrengung dahinter steckt diese synchron laufen zu lassen mit exaktem Timing für den Screen.
Liebe Grüße Paul
Theoretisch ist zwischen Theorie und Praxis kein Unterschied.
Praktisch allerdings wohl.

Benutzeravatar
msch
User
Beiträge: 3083
Registriert: 05.02.2013, 15:42
Wohnort: Hessen, Rhein-Main-Gebiet

Re: 6 Seiten ZX81 in der aktuellen Retro Gamer

Beitrag von msch » 27.02.2017, 09:17

... so gesehen kann der zx81 Multitasking.
manche meinen lechts und rinks kann man nicht velwechsern.
werch ein illtum! (Lichtung, Ernst Jandl)

Benutzeravatar
siggi
User
Beiträge: 1780
Registriert: 06.12.2005, 08:34
Wohnort: D, Hessen, Ranstadt-Dauernheim
Kontaktdaten:

Re: 6 Seiten ZX81 in der aktuellen Retro Gamer

Beitrag von siggi » 27.02.2017, 11:59

Jens hat geschrieben:Ich kann sowieso immer nur eine Sache zur gleichen Zeit - auch, wenn ich im Moment ein Glas in der Hand halte, ohne dies bewusst zu tun.
Ja eben: während Du tippst,läuft "parallel" der Regelalgorithmus, der Deine Hand stabil hält, damit Du die Tasse halten kannst ...
Multitasking ist für mich eine Illusion
Multitasking können nicht nur die Frauen, auch die Männer: gleichzeitig fernsehen und Bier trinken, gleichzeitig autofahren und in der Nase bohren, gleichzeitig auf dem Klo sitzen und Zeitung lesen , usw. usw. :mrgreen:
Ich kann auch immer nur an einem Zeddy arbeiten...
Aber gleichzeitg Mussig hören und entscheiden, ob die gut ist oder sich Deine Füße Richtung Radio aufmachen sollten, um das abzuschalten

Gruß
Siggi

PS: Zum Thema Diabetes und Blutzuckerregelung im Körper habe ich letzthin gelernt: der Blutzuckerspiegel im Blut wird vom Körper nicht kontinuierlich gemessen und nachgeregelt, sondern nur ca. 4000 mal pro Sekunde. Hatte eigenltich angenommen, das ginge wie bei einem Analogrechner kontinuierlich, sieht aber eher wie beim Digitalrechner aus, wo die Regeltask die Blutzuckersensoren pollt :wink:
Mein ZX81-Web-Server: online seit 2007
http://zx81-siggi.endoftheinternet.org/index.html

Benutzeravatar
PokeMon
User
Beiträge: 4125
Registriert: 31.08.2011, 23:41

Re: 6 Seiten ZX81 in der aktuellen Retro Gamer

Beitrag von PokeMon » 27.02.2017, 17:50

Hey das ist doch relativ einfach. Wenn ich als Anwender ein Multitasking System kaufe, erwarte ich, dass ich zwei Programme (quasi) gleichzeitig laufen lassen kann. Gekaufte Programme, nix selbst programmiertes. Wenn ich mit dem ZX81 zwei Programme von Kassette einlesen kann und ich zwischen beiden umschalten kann (Bildschirm/Tastatur) dann ist das Ding für mich Multitaskingfähig. Wie die Kiste ihr Bild anzeigt, die Tastatur abfragt und von mir aus noch die Uhrzeit und den Drucker ansteuert - das ist mir als Anwender doch schnuppe. Ich erwarte einfach, dass das funktioniert. Ob das der Prozessor macht (wie beim ZX81) oder eine Videologik eigenständig (wie beim ZX Spectrum) ist doch wirklich nicht relevant.

Wenn mein Kühlschrank gleichzeitig kühlt und das Licht anmacht wenn ich die Tür öffne, würde doch auch keiner behaupten der sei Multitasking-fähig. Da hätte Microsoft ja schon MSDOS 1.0 als Multitasking OS verkaufen können. Das konnte gleichzeitig ein Bild anzeigen, die Tastatur abfragen, im Hintergrund drucken und EIN (!) Anwendungsprogramm ausführen. Das ist doch der Kern, ob der Nutzer etwas davon hat. Ich habe auch ne Multitaskingfähige Wetterstation die gleichzeitig die Temperatur und den Luftdruck anzeigt. Alles mechanisch. Ich könnte diesen Quatsch hier weiterführen aber jeder weiß doch wohl was gemeint ist mit Multitasking. Der ANWENDER muss mehrere Aufgaben durchführen können mit der Kiste. Schreiben und Rechnen zum Beispiel. Oder Malen. Oder oder oder.

Der entscheidende Punkt ist doch, dass ich als Anwender mehrere Aufgaben mit einem Rechner gleichzeitig durchführen kann und nicht der Rechner sich im Hintergrund selbst beschäftigt mit was auch immer. Zefix ! :wink:
Wer seinen Computer ehrt, lebt nicht verkehrt.

Benutzeravatar
siggi
User
Beiträge: 1780
Registriert: 06.12.2005, 08:34
Wohnort: D, Hessen, Ranstadt-Dauernheim
Kontaktdaten:

Re: 6 Seiten ZX81 in der aktuellen Retro Gamer

Beitrag von siggi » 27.02.2017, 18:42

PokeMon hat geschrieben: Der entscheidende Punkt ist doch, dass ich als Anwender mehrere Aufgaben mit einem Rechner gleichzeitig durchführen kann und nicht der Rechner sich im Hintergrund selbst beschäftigt mit was auch immer. Zefix ! :wink:
Nee, das entscheidende ist, ob der Rechner "quasiparallel "Programme fahren kann, egal ob da jemand vor der Kiste sitzt oder nicht. Oder ist https://de.wikipedia.org/wiki/OS-9 in Deinen Augen kein Multitasking-System? OS-9 läuft aber meist in embedded Systemen (Druckern, Dialsysemaschinen, ..) und macht dort froh und munter Multitasking, ohne dass einer am Bildschirm davor hockt und "Ungültige Schmutzverletzung im Modul WIN.COM" wegklicken muss oder die Kiste nach einem Bluescreen neu booten muß (das embeded System muß das selbst hinkriegen). Sapperlot nochmal :wink:
Mein ZX81-Web-Server: online seit 2007
http://zx81-siggi.endoftheinternet.org/index.html

Benutzeravatar
Paul
User
Beiträge: 2224
Registriert: 10.03.2010, 12:01
Wohnort: Germanys west end

Re: 6 Seiten ZX81 in der aktuellen Retro Gamer

Beitrag von Paul » 27.02.2017, 19:01

Also wenn mein Windows Rechner bei 100% prozessorlast hängt und kein Anwenderprogramm läuft macht er kein Multitasking?
Womit sind dann die Acht Prozessorkerne beschäftigt?
Im übrigen ist ein nicht Multitasking (oder besser Duotasking?) ZX81 wohl ein ZX80.
Und mich interessiert es sehr wohl ob der ZX81 ein Bild darstellt und die Tastatur einliest.
Das macht mein Windows viel zu oft nämlich nicht. Der Zeddy aber sehr wohl
Ohne Grafikkarte und ohne Tastaturprozessor konnte ein DOS Rechner weder das eine noch das andere.
Theoretisch ist zwischen Theorie und Praxis kein Unterschied.
Praktisch allerdings wohl.

Benutzeravatar
msch
User
Beiträge: 3083
Registriert: 05.02.2013, 15:42
Wohnort: Hessen, Rhein-Main-Gebiet

Re: 6 Seiten ZX81 in der aktuellen Retro Gamer

Beitrag von msch » 27.02.2017, 19:43

windows ist definitiv ein Multitask-OS, auch wenn es oft primär (oft mit 99% cpu-Last) damit beschäftigt ist, die vielen svchost.exe Prozesse abzuarbeiten und die Anwendungen oft nicht reagieren und dann auch das App-Fenster nicht mehr aktualisiert wird :mrgreen:
manche meinen lechts und rinks kann man nicht velwechsern.
werch ein illtum! (Lichtung, Ernst Jandl)

Benutzeravatar
msch
User
Beiträge: 3083
Registriert: 05.02.2013, 15:42
Wohnort: Hessen, Rhein-Main-Gebiet

Re: 6 Seiten ZX81 in der aktuellen Retro Gamer

Beitrag von msch » 27.02.2017, 19:48

Nochmal zum zx81 Multitasking. "Multi als Erstglied zusammengesetzter Substantive drückt aus, dass das mit dem Zweitglied Bezeichnete von großer Zahl ist, vieles umfasst, oder viele Komponenten betrifft". Jetzt ist die Frage, wieviele tasks der ZX81 schafenn muss, um von Multi-Tasking zu sprechen :mrgreen:
manche meinen lechts und rinks kann man nicht velwechsern.
werch ein illtum! (Lichtung, Ernst Jandl)

Benutzeravatar
siggi
User
Beiträge: 1780
Registriert: 06.12.2005, 08:34
Wohnort: D, Hessen, Ranstadt-Dauernheim
Kontaktdaten:

Re: 6 Seiten ZX81 in der aktuellen Retro Gamer

Beitrag von siggi » 27.02.2017, 21:37

Also ich kenne nur die Begriffe:
- Singletasking/Multitasking
- Singleuser/Multiuser
Dazwischen gibt's aber keinen Single,5-User oder Single,5-Tasking ... :mrgreen:
Mein ZX81-Web-Server: online seit 2007
http://zx81-siggi.endoftheinternet.org/index.html

Benutzeravatar
PokeMon
User
Beiträge: 4125
Registriert: 31.08.2011, 23:41

Re: 6 Seiten ZX81 in der aktuellen Retro Gamer

Beitrag von PokeMon » 28.02.2017, 17:20

Wer meint, dass bereits im Hintergrund laufende Prozesse (die es beim ZX81 gar nicht gibt weil es keine Prozessteuerung gibt) ein Multitasking OS ausmachen, der muss dann folgerichtig auch bereit sein zu glauben, dass ein stinknormaler ("nichtprogrammierbarer") Taschenrechner bereits ein Computer ist.

Nach der Definition:
Ein Computer [kɔmˈpjuːtɐ] oder Rechner, auch elektronische Datenverarbeitungsanlage, ist ein Gerät, das mittels programmierbarer Rechenvorschriften Daten verarbeitet.
https://de.wikipedia.org/wiki/Computer

Der Taschenrechner wird programmiert, indem ich einfach eingebe 5x6= und er mir 30 ausspuckt. Die programmierbare Rechenvorschrift lautet 5x6 und wird vom Anwender eingegeben und das Ergebnis 30 ausgespuckt. Dann war demzufolge jede elektronische Taschenrechner, wahrscheinlich auch schon jede mechanische Rechenmaschine aus dem 19. Jahrhundert ein Computer weil er mit einer Aufgabe programmiert werden konnte. Wenn Erbsenzählen - dann auch gleich richtig. :roll:

In die gleiche unsägliche Deutungsschiene setze ich auch den Begriff Realtime oder RTOS als Realtime OS. Der Punkt ist, es gibt kein echtes Realtime OS weil es keine wirkliche Gleichzeitigkeit gibt. Weder im Wahrnehmungskontext von Menschen noch von Maschinen. Es gibt immer Verzögerungen - völlig egal ob wir von Sekunden, Millisekunden, Mikrosekunden oder Nanosekunden sprechen. Mein Lieblingserklärung zu Realtime finde ich sehr einleuchtend. Realtime ist die Zeitspanne, die ich brauche um von der Küche bis zur Haustür zu gelangen wenn es gerade klingelt. Diese Zeitspanne ist auch nicht immer gleich lang. Wenn ich gerade spüle, muss ich mir erst die Hände abtrocknen bevor ich zur Tür gehe. Oder einen anderen, gerade begonnen Vorgang zunächst (vorzeitig) beenden. Das ist dann auch die recht schwammige Definition von "sofort" oder "unverzüglich" der auch immer in Verbindung mit Realtime benutzt wird. Alles klar ?

So jetzt poste doch bestimmt einer, dass der ZX81 realtime-fähig ist. Und kann er nicht auch bügeln, staubsaugen und Kaffee kochen ? :wink:
Wer seinen Computer ehrt, lebt nicht verkehrt.

Benutzeravatar
bbock
User
Beiträge: 345
Registriert: 01.10.2010, 22:06

Re: 6 Seiten ZX81 in der aktuellen Retro Gamer

Beitrag von bbock » 28.02.2017, 19:28

PokeMon hat geschrieben:...
So jetzt poste doch bestimmt einer, dass der ZX81 realtime-fähig ist. Und kann er nicht auch bügeln, staubsaugen und Kaffee kochen ? :wink:
Nee, aber Türen stoppen! :lol:
Aber das wohl eher im Single-Task-Modus...

Gruß
Bernd

Benutzeravatar
siggi
User
Beiträge: 1780
Registriert: 06.12.2005, 08:34
Wohnort: D, Hessen, Ranstadt-Dauernheim
Kontaktdaten:

Re: 6 Seiten ZX81 in der aktuellen Retro Gamer

Beitrag von siggi » 28.02.2017, 20:04

PokeMon hat geschrieben:Wer meint, dass bereits im Hintergrund laufende Prozesse (die es beim ZX81 gar nicht gibt weil es keine Prozessteuerung gibt) ein Multitasking OS ausmachen, der muss dann folgerichtig auch bereit sein zu glauben, dass ein stinknormaler ("nichtprogrammierbarer") Taschenrechner bereits ein Computer ist.
Natürlich!
http://www.weller.to/his/h05-erste-computer.htm
http://www.planet-wissen.de/technik/com ... index.html

Oder beginnt Dein "Computer" erst mit dem Peh-Zeh?????
Mein ZX81-Web-Server: online seit 2007
http://zx81-siggi.endoftheinternet.org/index.html

Benutzeravatar
PokeMon
User
Beiträge: 4125
Registriert: 31.08.2011, 23:41

Re: 6 Seiten ZX81 in der aktuellen Retro Gamer

Beitrag von PokeMon » 01.03.2017, 10:53

Ach siggi mach doch mal eine Multitasking Kur, indem Du Dich selbst darauf beschränkst unter jedem Betriebssystem nur ein einzelnes Programm zu starten und sobald Du ein anderes benutzen willst, dieses erst zu beenden. Ganz gleich ob die WIN, OS X, Linux oder was auch immer benutzt. Hintergrund Tasks sind erlaubt (ist ja dann für Dich immer noch ein Multi Tasking OS) aber keine zwei Programme gleichzeitig zu starten. Als Programm zählt alles, was eine Ausgabe macht auf Bildschirm, Drucker oder Schnittstellen. Dann bin ich mal gespannt, wie weit Du kommst. Das gilt auch fürs Smartphone.

Dann sage ich nur viel Spass in DEINER Multitasking Welt. Das ist halt nicht das, was andere darunter verstehen würden. Letztlich kommt es bei Äußerungen immer auf den Kontext an und wenn Du nicht alleine dastehen willst solltest Du Deinen Kontext so ausrichten, dass die Mehrzahl Deiner Mitbürger Dir folgen. :wink:

Windows (und alle anderen üblichen modernen Multitasking OS) hätten wohl kaum einen solchen Erfolg gehabt, wenn die Fähigkeiten eines Multitasking ZX81 voll ausgereicht hätten.

Und das Entscheidende ist wohl: Man kann Multitasking offenbar erst dann schätzen, wenn man selbst multitasking-fähig ist, also in der Lage mehrere Aufgaben parallel auszuführen. Vielleicht liegt es ja auch daran. Dann muss ich mir mal Gedanken machen, warum wohl ein ZX81 hier als ideal und ausreichend angesehen wird. Vielleicht liegt es einfach an der mangelnden Fähigkeit, ein Multitasking System überhaupt auszunutzen. Dann ist man auch mit weniger zufrieden und glaubt, dass was man tagtäglich so macht, wäre schon Multitasking. :mrgreen:
Wer seinen Computer ehrt, lebt nicht verkehrt.

Benutzeravatar
msch
User
Beiträge: 3083
Registriert: 05.02.2013, 15:42
Wohnort: Hessen, Rhein-Main-Gebiet

Re: 6 Seiten ZX81 in der aktuellen Retro Gamer

Beitrag von msch » 01.03.2017, 11:56

Vielleicht liegt es aber auch in der Natur der Sache: Männer - vor allem ältere - sind eh nicht multitasking-fähig, junge Frauen schon eher:
http://www.faz.net/aktuell/beruf-chance ... 52170.html
:mrgreen:
manche meinen lechts und rinks kann man nicht velwechsern.
werch ein illtum! (Lichtung, Ernst Jandl)

Benutzeravatar
siggi
User
Beiträge: 1780
Registriert: 06.12.2005, 08:34
Wohnort: D, Hessen, Ranstadt-Dauernheim
Kontaktdaten:

Re: 6 Seiten ZX81 in der aktuellen Retro Gamer

Beitrag von siggi » 01.03.2017, 14:42

PokeMon hat geschrieben:Als Programm zählt alles, was eine Ausgabe macht auf Bildschirm, Drucker oder Schnittstellen.
Nun hast Du aber eine neue Definition, was bei Dir ein "Programm" ist. Weiter oben war es noch nur ein P-File!
Dann zählen wir doch mal die "Programme" (nach Deiner aktuellen Definition), die beim Zeddy normalerweise laufen:
- das P-File, das ggf. Ausgaben auf Drucker macht und ins D-File schreibt (also Augabe auf "Drucker" ist erfüllt)
- die Display-Task, die D-File liest und diese auf Modulator- oder AV-Schnittstelle als Pixelstrom rausschiebt (also ist "Schnittstelle" erfüllt).
Also haben wir auch nach Deiner aktuellen Definiton immer noch 2 Programme auf dem ZX81 laufen. Nun bin ich gespannt, wie Deine nächste Defnition aussieht, die das wieder wegdiskutieren soll :wink:
Vielleicht liegt es einfach an der mangelnden Fähigkeit, ein Multitasking System überhaupt auszunutzen.
Beruflich habe ich Multitasking-Systeme schon sinnvoll ausgenutzt: habe 4 Tasks auf OS-51 laufen lassen, von denen
- eine mit einem PC über V24 kommuniziert hat
- eine die von einer Dialysemaschine über deren analogen Diagnosestecker Daten gezogen hat
- 2 Tasks, die jede mit je einem Einschub in der Dialysemaschine über V.24 kommuniziert haben
(also 4 Schnittstellen, nach Deiner Definition 4 Programme)

Oder in einen Datenkonzentrator, der mit OS-9/68000 eine Master-Task zur Kommunikation mit dem "darüber liegenen" Datenkonzentrator (oder PC) genutzt hat und für jede der 20 seriellen Schnittstellen je eine Slave-Task genutzt hat (20-fach instanziiert), die mit "darunter liegenden" Datenkonzentratoren oder Dialysemaschinen kommuniziert haben (also 20 Schnittstellen, nach Deiner Definition 20 Programme)

Und in einer Dialysemaschine, die von 1 PC (nix WIN!) und 2 Microcontrollern gesteuert wird, habe ich einen Microcontroller ("nackt" ohne OS nur in C programmiert) genutzt und im C-Programm einen Scheduler und (als "kooperativ" laufende "Tasks") diverse "parallel" laufende Regelungen (Heizungsregelung, 2 Pumpen-Drehzahl-Steuerungen, Ventilsteuerung und Pneumatik-Druck-Regelung) sowie Kommunikation zum PC realisiert.
Dann ist man auch mit weniger zufrieden und glaubt, dass was man tagtäglich so macht, wäre schon Multitasking. :mrgreen:
Ja, ich gehe fast jeden Tag mit Multitasking um, meist aber im embedded Bereich, ganz ohne Bildschirm, Tastatur ....

:mrgreen:

Siggi
Mein ZX81-Web-Server: online seit 2007
http://zx81-siggi.endoftheinternet.org/index.html

Benutzeravatar
siggi
User
Beiträge: 1780
Registriert: 06.12.2005, 08:34
Wohnort: D, Hessen, Ranstadt-Dauernheim
Kontaktdaten:

Re: 6 Seiten ZX81 in der aktuellen Retro Gamer

Beitrag von siggi » 01.03.2017, 19:00

msch hat geschrieben:Wenn man nun den Tasks Rechenzeit zuweist und umschaltet, * bevor die Tasks komplett abgearbeitet sind *, würde ich Multitasking annehmen.
Die Display-Task bekommt ja 50 bzw. 60 mal in der Sekunde Rechenzeit zum Display/Tastaturscan zugeteilt, während das P-File läuft. Das P-File ist da noch lange nicht abgearbeitet.
Und die Display-Tast ist nie abgearbeitet, weil sie so lange läuft, wie der Zeddy im SLOW-Mode ist und Strom hat :wink:
Dazu muss aber der Prozesskontext gespeichert werden können, um ihn später an der gleichen Stelle fortsetzen zu können. Kann das ein ZX81?
Ja. Wenn die Display-Task durch den NMI aktiviert wird, wurde zuvor der Kontext des P-Files (CPU-Register) auf Stack gespeichert. Daraus wird dann der alte Zustand der P-File-Task wieder hergestellt, wenn Display-Tast erstmal wieder fertig ist.
Die Display-Task speichert ihren Zustand am Ende (bzw. was beim nächsten Mal zu tun ist) im IX-Register, das vom P-File nicht angefasst werden darf (außer wenn .... :wink: )
Kein Multitasking würde ich annehmen, wenn tasks sequenziell also nacheinander fertiggestellt / abgearbeitet werden (gosub/return).
Das ist beim ZX80 der Fall: das Display kommt normalerweise erst am Ende des P-Files, also wenn das beendet wurde (bzw. wenn sonst nix zu tun ist)
Mein ZX81-Web-Server: online seit 2007
http://zx81-siggi.endoftheinternet.org/index.html

Benutzeravatar
msch
User
Beiträge: 3083
Registriert: 05.02.2013, 15:42
Wohnort: Hessen, Rhein-Main-Gebiet

Re: 6 Seiten ZX81 in der aktuellen Retro Gamer

Beitrag von msch » 01.03.2017, 19:28

Es ist doch immer wieder überraschend, was der kleine Zeddy so alles drauf hat :D
manche meinen lechts und rinks kann man nicht velwechsern.
werch ein illtum! (Lichtung, Ernst Jandl)

Benutzeravatar
Paul
User
Beiträge: 2224
Registriert: 10.03.2010, 12:01
Wohnort: Germanys west end

Re: 6 Seiten ZX81 in der aktuellen Retro Gamer

Beitrag von Paul » 01.03.2017, 21:16

Noch interessanter ist der Multi Glaubenskrieg.
Ich hatte gehofft Kreuzzüge seien Geschichte :mrgreen:
Theoretisch ist zwischen Theorie und Praxis kein Unterschied.
Praktisch allerdings wohl.

Benutzeravatar
PokeMon
User
Beiträge: 4125
Registriert: 31.08.2011, 23:41

Re: 6 Seiten ZX81 in der aktuellen Retro Gamer

Beitrag von PokeMon » 01.03.2017, 21:33

siggi hat geschrieben:
PokeMon hat geschrieben:Als Programm zählt alles, was eine Ausgabe macht auf Bildschirm, Drucker oder Schnittstellen.
Nun hast Du aber eine neue Definition, was bei Dir ein "Programm" ist. Weiter oben war es noch nur ein P-File!
Dann zählen wir doch mal die "Programme" (nach Deiner aktuellen Definition), die beim Zeddy normalerweise laufen:
- das P-File, das ggf. Ausgaben auf Drucker macht und ins D-File schreibt (also Augabe auf "Drucker" ist erfüllt)
- die Display-Task, die D-File liest und diese auf Modulator- oder AV-Schnittstelle als Pixelstrom rausschiebt (also ist "Schnittstelle" erfüllt).
Also haben wir auch nach Deiner aktuellen Definiton immer noch 2 Programme auf dem ZX81 laufen. Nun bin ich gespannt, wie Deine nächste Defnition aussieht, die das wieder wegdiskutieren soll :wink:
Siggi - es zählen doch nicht Betriebssystem Tasks. Das ist echt Quatsch. Manchmal glaube ich, Du denkst Dir sowas echt nur aus um andere Leute zu provozieren. Die Bildausgabe macht das P File (wenn es das Display nutzt). Du weißt ganz genau was ich meine, wenn Du auf WIN schon mal mit ALT-TAB zwischen zwei verschiedenen Programmen umgeschaltet hast. Oder unter Linux oder oder oder.

Oder andersrum formuliert: Multitasking heißt - mehrere Aufgaben lösen oder zumindest daran arbeiten. Das heißt der ANWENDER arbeitet an mehreren Aufgaben und nicht der Computer beschäftigt sich im Hintergrund selbst. Aber wahrscheinlich hat Mathias Recht und das kriegen heutzutage nur noch junge Frauen hin. Also leg Dich wieder hin, siggi. :mrgreen:
Wer seinen Computer ehrt, lebt nicht verkehrt.

Benutzeravatar
siggi
User
Beiträge: 1780
Registriert: 06.12.2005, 08:34
Wohnort: D, Hessen, Ranstadt-Dauernheim
Kontaktdaten:

Re: 6 Seiten ZX81 in der aktuellen Retro Gamer

Beitrag von siggi » 01.03.2017, 22:24

PokeMon hat geschrieben: Oder andersrum formuliert: Multitasking heißt - mehrere Aufgaben lösen oder zumindest daran arbeiten. Das heißt der ANWENDER arbeitet an mehreren Aufgaben und nicht der Computer beschäftigt sich im Hintergrund selbst.
Ach so, der ANWENDER muß Multitasking machen und mehrere Aufgaben zugleich machen. Das habe ich falsch verstanden. Ich dachte, es ging bei Multitasking um Computer, speziell den ZX81 ....
:mrgreen:

Na da leg ich mich doch gerne hin und lasse lieber den Compi möglichst viel im Vorder-, Mittel-, Hinter- und Untergrund machen(*). Das strengt nicht so an ..

Gute Nacht
Siggi

(*) Ich muß beim ZxMore und ZXBlast mit DS-L immer "händisch" Programme laden. Ich vermisse schon lange eine brauchbare Schnittstelle, daß der Compi ohne meine Hilfe neue P-Files laden und ausführen kann :mrgreen:
Sinclair's BASIC ROM, ZXNU, ZxPand, Mefisdos und Toms USB-Treiber (und Nachfolger) haben diese Programmschnittstelle schon seit Ewigkeiten .....
Mein ZX81-Web-Server: online seit 2007
http://zx81-siggi.endoftheinternet.org/index.html

Benutzeravatar
PokeMon
User
Beiträge: 4125
Registriert: 31.08.2011, 23:41

Re: 6 Seiten ZX81 in der aktuellen Retro Gamer

Beitrag von PokeMon » 02.03.2017, 11:00

siggi hat geschrieben: (*) Ich muß beim ZxMore und ZXBlast mit DS-L immer "händisch" Programme laden. Ich vermisse schon lange eine brauchbare Schnittstelle, daß der Compi ohne meine Hilfe neue P-Files laden und ausführen kann :mrgreen:
Sinclair's BASIC ROM, ZXNU, ZxPand, Mefisdos und Toms USB-Treiber (und Nachfolger) haben diese Programmschnittstelle schon seit Ewigkeiten .....
Naja - die Frage ist, für was es konkret gebraucht wird. Natürlich kann ich den LOAD im ROM umbiegen anstelle der manuellen Lademöglichkeiten. Dann existiert eben das normale LOAD nicht mehr. Wenn es darum geht, aufwändige Initialisierungen zu vereinfachen (den Treiber da hin laden, hier ein paar Bytes, da was umbiegen usw.) - da bietet ZXmore und ZXblast die Möglichkeit eine speziell (manuell) präparierte Instanz als .BAK File zu speichern resp. einzufrieren und beim nächsten Mal durch einen simplen LOAD Befehl wieder herzustellen.

Das geht sogar soweit, dass nach dem Einschalten ein einziger Tastendruck reicht ("L") um alle Instanzen herzustellen und man kann jedes Programm im laufenden Betrieb anhalten und später weiterlaufen lassen. Das können die von Dir genannten Systeme so nicht. Leider ist es immer so, dass Anwender gerne auf das Verweisen, was ein System nicht kann ohne die positiven Eigenschaften hervorzuheben, die ein neues System hat oder solche Features kreativ zu nutzen. Die anderen Systeme haben sagen wir mal auch etliche Restriktionen, die ein ZXmore oder ZXblast nicht hat. :wink:

Das Problem ist immer, man darf eigentlich nur etwas verändern, solange man den alten Rattenschwanz beibehält. Das macht Weiterentwicklung von Systemen wirklich schwierig. Das geht sogar soweit, dass sich Leute beschweren, wenn nach einem Update ein System nicht mehr an der gleichen Stelle abstürzt, weil sein Programm das so erwartet. :shock:
Wer seinen Computer ehrt, lebt nicht verkehrt.

Benutzeravatar
msch
User
Beiträge: 3083
Registriert: 05.02.2013, 15:42
Wohnort: Hessen, Rhein-Main-Gebiet

Re: 6 Seiten ZX81 in der aktuellen Retro Gamer

Beitrag von msch » 02.03.2017, 11:39

Schade, dass dieses Forum keine Polls erlaubt, dann könnten wir abstimmen, ob der ZX81 Multitasking kann oder nicht :mrgreen:
Zuletzt geändert von msch am 02.03.2017, 12:25, insgesamt 2-mal geändert.
manche meinen lechts und rinks kann man nicht velwechsern.
werch ein illtum! (Lichtung, Ernst Jandl)

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: siggi und 2 Gäste