HPGL-Files für den ZX81

ZX-Team Forum
Benutzeravatar
Joachim
User
Beiträge: 898
Registriert: 06.11.2004, 20:21

HPGL-Files für den ZX81

Beitrag von Joachim » 04.03.2017, 19:03

Hallo zusammen!
Ich habe meine Frässoftware für den Zeddy erweitert. Er kann nun neben dem Abarbeiten von Kommandos in BASIC auch Files mit Vektorpaaren einlesen, interpretieren und an die Stepperelectronic ausgeben. Damit kann ich nun bei der Restriktion von 16KB-RAM über 3000 Fräserfahrten in einem File verarbeiten (es gibt aber einen Batch-Modus, in dem Files automatisch nachgeladen werden).
Ein Vektorenfile ist so aufgebaut: Im Header stehen Anzahl der Vektorenpaare (X,Y), größter X-Wert, größter Y-Wert, Fileidentifier. Danach kommen die Vektorpaare mit dem Kommandobuchstaben H (Heben) oder S (Senken). Alle Werte sind in hex, so dass ich die maximale Speicherausbeute bekomme.
So ein File kann man natürlich auch einem HRG-Programm übergeben. Ich habe das mit dem HRG-Programm von D. Fürste, das damals HRG8 genannt wurde, gemacht. Durch die Maximalwerte kann skaliert werden. Und so sehen die HRG-Graphiken aus:
P1050308.jpg
P1050308.jpg (97.68 KiB) 1568 mal betrachtet
Teile des Layouts für die Mini-Backplane zum ZX81NU
P1050310.jpg
P1050310.jpg (72.56 KiB) 1568 mal betrachtet
Ein Skorpion

P1050311.jpg
P1050311.jpg (69.61 KiB) 1568 mal betrachtet
Eine Tankbeschriftung

Damit ich ein HPGL-File in einen passenden Hexdump mit Header wandeln kann, hat mir meine Tochter ein Programm geschrieben. Diesem wird das HPGL-File übergeben. Nach der Konvertierung wird es auf einem USB-Stick gespeichert. Der ZX lädt das File vom Stick in den Speicher ab Adr. 49152. Von dort wird es mit einem BASIC-Progamm ausgelesen und als Graphic angezeigt.

Wäre toll, wenn einer unserer HRG-Päpste das in MC realisieren könnte. Denn 3000 Vektorenpaare abarbeiten dauert doch ganz schön. Mit mehreren Minuten muss man schon rechnen. Das Programm könnte auch im EO laufen. Ich probier's mal aus und melde mich wieder.

Wenn ich es zeitlich noch schaffe, dann werde ich in Mahlerts die Bilder vom ZX81 auf einem selbstgebauten DIN A3-Plotter zeichnen lassen. Ich habe mir 1988 den Mondrian aus der Elektor nachgebaut und erst jetzt wieder aus der Versenkung geholt.

Ich kann nun eine Graphik oder ein Platinenlayout gravieren, ansehen und plotten. Fehlt nur noch das Malen auf ein Ei ;)

Es gibt nix was es nicht gibt, für den ZX81!
Viele Grüße!
Joachim


ZX80, ZX81, ZX-Spectrum, ZX96, ZX2000, ZXmore, ZX81NU, Blauer Engel, AX81

Benutzeravatar
siggi
User
Beiträge: 2161
Registriert: 06.12.2005, 08:34
Wohnort: D, Hessen, tiefste Werreraa
Kontaktdaten:

Re: HPGL-Files für den ZX81

Beitrag von siggi » 09.03.2017, 13:36

Joachim hat geschrieben: Wäre toll, wenn einer unserer HRG-Päpste das in MC realisieren könnte. Denn 3000 Vektorenpaare abarbeiten dauert doch ganz schön. Mit mehreren Minuten muss man schon rechnen. Das Programm könnte auch im EO laufen. Ich probier's mal aus und melde mich wieder.
Hallo Joachim
vielleicht könnte man Dein BASIC-Programm ja mit MCODER2 compilieren (wenn es nur integer Arithmetik braucht).

Gruß
Siggi
Mein ZX81-Web-Server: online seit 2007
http://zx81-siggi.endoftheinternet.org/index.html

Benutzeravatar
Joachim
User
Beiträge: 898
Registriert: 06.11.2004, 20:21

Re: HPGL-Files für den ZX81

Beitrag von Joachim » 09.03.2017, 14:37

Hallo Siggi,
das geht leider nicht, weil das HRG-MC ab 16514 steht und - soweit ich weiß - MCODER auch in dieser Gegend stehen muss.
Ich habe aber vor vielen Jahren das HRG8-MC zerlegt und daraus ZXCAD geschrieben. Diese Sourcen habe ich wieder gefunden und nun kann ich daraus ein HRG-MC schreiben, das genau für diese Thematik passt. Im Moment bereite ich mich aber auf das Treffen vor. Ich wußte garnicht, dass ein Jahr schon wieder rum ist und bin ganz erschrocken, als ich den Termin in Mahlerts gelesen habe ;)
Viele Grüße!
Joachim


ZX80, ZX81, ZX-Spectrum, ZX96, ZX2000, ZXmore, ZX81NU, Blauer Engel, AX81

Benutzeravatar
Joachim
User
Beiträge: 898
Registriert: 06.11.2004, 20:21

Re: HPGL-Files für den ZX81

Beitrag von Joachim » 12.03.2017, 21:53

Nun habe ich es doch noch geschafft, einen Plotter an den ZX81 anzuschließen und damit HPGL-Files zu plotten. Alles weitere kann man sich hier anschauen:
https://www.youtube.com/watch?v=-WudgMDa5kc

Viel Spaß damit!
Viele Grüße!
Joachim


ZX80, ZX81, ZX-Spectrum, ZX96, ZX2000, ZXmore, ZX81NU, Blauer Engel, AX81

Benutzeravatar
msch
User
Beiträge: 3444
Registriert: 05.02.2013, 15:42
Wohnort: Hessen, Rhein-Main-Gebiet

Re: HPGL-Files für den ZX81

Beitrag von msch » 12.03.2017, 23:52

Sensationell!
manche meinen lechts und rinks kann man nicht velwechsern.
werch ein illtum! (lichtung, Ernst Jandl)

Benutzeravatar
tofro
User
Beiträge: 855
Registriert: 14.06.2012, 16:45

Re: HPGL-Files für den ZX81

Beitrag von tofro » 13.03.2017, 00:47

Prima! - Ist das der "Elektor-Plotter" oder eigenes Design?

Tobias

EDIT: Wer lesen kann, ist klar im Vorteil - steht ja unterm Video
"On two occasions I have been asked, 'Pray, Mr. Babbage, if you put into the machine wrong figures, will the right answers come out?' ... I am not able rightly to apprehend the kind of confusion of ideas that could provoke such a question."

Benutzeravatar
siggi
User
Beiträge: 2161
Registriert: 06.12.2005, 08:34
Wohnort: D, Hessen, tiefste Werreraa
Kontaktdaten:

Re: HPGL-Files für den ZX81

Beitrag von siggi » 13.03.2017, 08:47

Hi Joachim
Einfach nur SAUSTARK!

Na was Du alles vorzuführen hast: da brauchst Du ja eine eigene Halle in Mahlerts :D

Bis denne dann
Siggi
Mein ZX81-Web-Server: online seit 2007
http://zx81-siggi.endoftheinternet.org/index.html

Benutzeravatar
msch
User
Beiträge: 3444
Registriert: 05.02.2013, 15:42
Wohnort: Hessen, Rhein-Main-Gebiet

Re: HPGL-Files für den ZX81

Beitrag von msch » 13.03.2017, 11:13

Auf diese Vorführung bin ich schon gespannt - ich glaube, ich habe mein Mahlerts Highlight 2017 schon vor Augen :-)
manche meinen lechts und rinks kann man nicht velwechsern.
werch ein illtum! (lichtung, Ernst Jandl)

Benutzeravatar
Joachim
User
Beiträge: 898
Registriert: 06.11.2004, 20:21

Re: HPGL-Files für den ZX81

Beitrag von Joachim » 13.03.2017, 11:26

Abwarten! Ulrich und ich setzen noch eins drauf. Soll aber eine kleine Osterüberraschung sein.
Viele Grüße!
Joachim


ZX80, ZX81, ZX-Spectrum, ZX96, ZX2000, ZXmore, ZX81NU, Blauer Engel, AX81

Benutzeravatar
sbetamax
User
Beiträge: 451
Registriert: 04.03.2006, 22:01
Wohnort: Deutschland / Hessen / Nidda
Kontaktdaten:

Re: HPGL-Files für den ZX81

Beitrag von sbetamax » 13.03.2017, 12:43

Super Sache,
da bin ich aber gespannt was da noch drauf soll. :D
Gruß Stephan
_______________
ZX80 (nachbau), ZX81, ZX 2000, ZX NU, IQ8300, ZX Spectrum, ZX Spectrum plus, ZX Spectrum 128, Harlequin, C64

Benutzeravatar
PokeMon
User
Beiträge: 4561
Registriert: 31.08.2011, 23:41

Re: HPGL-Files für den ZX81

Beitrag von PokeMon » 14.03.2017, 13:11

Schick !
Wenngleich ich das Geräusch von der Fräse ganz gerne habe. :mrgreen:
Aber macht natürlich nicht so viel Dreck. :wink:
Wer seinen Computer ehrt, lebt nicht verkehrt.

Benutzeravatar
Frank Möller
User
Beiträge: 92
Registriert: 17.12.2006, 00:29
Wohnort: Nicht weit von Köln

Re: HPGL-Files für den ZX81

Beitrag von Frank Möller » 14.03.2017, 20:32

Klasse Joachim,
freue mich schon auf Mahlerts u. deine Demo.
Fräsen u. Plotten, das ist das was ich auch gern könnte.
Grüsse aus Köln
Frank

Benutzeravatar
Joachim
User
Beiträge: 898
Registriert: 06.11.2004, 20:21

Re: HPGL-Files für den ZX81

Beitrag von Joachim » 16.03.2017, 23:39

Nachdem mich bokje mit einer C-Version (Z88DK) meines BASIC-Programmes zur Anzeige von HPGL-Files in HRG überrascht hat, habe ich die ganze Geschichte im
ZX-TEAM-MAGAZIN als Artikel veröffentlicht: http://forum.tlienhard.com/phpBB3/viewt ... f=7&t=2222

P.S. 17.03.2017: HPGL2HRG.P im Zip-File wurde geändert. Bitte neu herunterladen.
Die Datei 'Terminal.plt' wurde hinzugefügt. Aus ihr wurde 'termvg' erzeugt. Es ist das Layout eines RS232-Terminals mit einem Atmel-Controller.
Viele Grüße!
Joachim


ZX80, ZX81, ZX-Spectrum, ZX96, ZX2000, ZXmore, ZX81NU, Blauer Engel, AX81

Benutzeravatar
Joachim
User
Beiträge: 898
Registriert: 06.11.2004, 20:21

Re: HPGL-Files für den ZX81

Beitrag von Joachim » 16.11.2017, 09:33

Hallo zusammen!
Ich schreibe auf dem ZX81 gerade an einem Konverter, der nicht nur wie bisher die HPGL- bzw. .plt-Files von Abacom-Produkten (Sprintlayout, Frontdesigner), sondern auch von Corel-Draw, Eagle und estlcam in eine Vektorenliste übersetzen kann (die Geschichte ist ja bekannt). Das Ganze soll dazu dienen, dass man Vektorgrafiken (auch Layouts und techn. Zeichnungen) auf dem ZX81 ansehen und mit dem ZX81 plotten bzw. fräsen kann. Auch habe ich die Software dahingehend erweitert, dass die Files vom PC via RS232 zum ZX81 übertragen werden können. Das funktioniert bisher prima mit einem Terminalprogramm wie z.B. TeraTerm und einen USBtoSerial-Adapter. Das Teil gaukelt dem PC einen COM4 vor. Allerdings ist es relativ umständlich und ich habe keine Ahnung, wie man derartige Terminalprogramme auf Batch-Betrieb umstellen kann. Meine Frage deshalb ans Team, nachdem ich mit gockeln wenig bis keinen Erfolg hatte: Kennt jemand ein Programm oder eine Möglichkeit, wie ich ohne Schnickschnack ein File unter Windows 10 über die Pseudo-RS232 zum ZX schicken kann? Entweder mit einer einfachen graphischen Oberfläche oder über ein Batchprogramm, das man aufruft und dann den Namen des zu sendenden Files eingeben kann. Für den Empfang habe ich so etwas (siehe Thread zu ZXserial), mit dem Senden hat das aber nicht funktioniert. Dazu kenn ich mich zuwenig (besser gesagt garnicht) mit DOS-Befehlen aus. Eine gute alte C-exe wäre auch super.
Viele Grüße!
Joachim


ZX80, ZX81, ZX-Spectrum, ZX96, ZX2000, ZXmore, ZX81NU, Blauer Engel, AX81

Benutzeravatar
tokabln
User
Beiträge: 1115
Registriert: 10.11.2013, 00:24
Wohnort: D, Berlin (Mariendorf)

Re: HPGL-Files für den ZX81

Beitrag von tokabln » 16.11.2017, 11:02

Wenn ich mich recht erinner könnte das mit PuTTY gehen. Einen Versuch wäre es wert.
Lieben Gruß Torsten
BMZ MFA, ZX80Core, AX81, ZX81, ZX81NU, Spectrum+, Harlequin, Amstrad NC100, Cambridge Z88, C64, C128D, Amiga 500, Amiga 1200, Atari Portfolio, HP200LX, IBM PC 5155, TP755c, T41, PS/2 (Model 40SX), PS/2E, Accura 101, Apple //e

Benutzeravatar
ZX-Heinz
User
Beiträge: 1334
Registriert: 05.12.2011, 14:45

Re: HPGL-Files für den ZX81

Beitrag von ZX-Heinz » 16.11.2017, 11:05

Hallo Joachim.
ich benutze Hyperterminal, das bei WindowsXP zum Zubehör gehörte, aber auch unter WIN10 läuft. Die Datenübertrragung geht dabei problemlos in beiden Richtungen.
Gruß, H.

Benutzeravatar
msch
User
Beiträge: 3444
Registriert: 05.02.2013, 15:42
Wohnort: Hessen, Rhein-Main-Gebiet

Re: HPGL-Files für den ZX81

Beitrag von msch » 16.11.2017, 11:15

Hallo Joachim, schaue mal hier:
https://itler.net/windows-7-hypertermin ... s-zurueck/

Ansonsten gab es hier noch eine interessante Diskussion:

viewtopic.php?f=2&t=555&hilit=Hyperterm
manche meinen lechts und rinks kann man nicht velwechsern.
werch ein illtum! (lichtung, Ernst Jandl)

Benutzeravatar
Joachim
User
Beiträge: 898
Registriert: 06.11.2004, 20:21

Re: HPGL-Files für den ZX81

Beitrag von Joachim » 16.11.2017, 12:21

Vielen dank für euere Unterstützung, aber die Terminalprogramme habe ich alle, sie tun auch das was sie sollen und ich kann mich einwandfrei mit dem ZX81 über ZXserial verbinden. Ich dachte eher an eine total einfache Lösung. Z.B. ein Batchprogramm, das nach dem Aufruf nach dem Filenamen fragt und dann mit voreingestellter Baudrate die Daten verschickt. Für den Empfang habe ich das, was ich im PDF zum ersten ZXserial geschrieben habe:
Als Terminalprogramme habe ich TeraTerm und HyperTerminal im Einsatz. Für Listings
habe ich cygwin64 installiert und dieses Batch-Programm:
mode com4:9600,N,8,1
setlocal
set PATH=C:\cygwin64\bin;%PATH%
set /p name=Dateiname:
c:\cygwin64\bin\bash.exe c:\temp\list.txt /cygdrive/d/listings/%name%
endlocal
exit
Ich habe keine Ahnung, was da abläuft. Die Zeilen habe ich mir aus dem Internet
zusammengestöpselt und es funktioniert. Das File list.txt muss diesen Inhalt haben:
tee </dev/ttyS3 $1
Wenn ich list.bat starte, kann ich den Speichernamen eingeben. Nach Return wartet das
Programm auf Daten am COM-Port (der eigentlich ein USB-Port ist). Nun sehe ich das
Listing. Sobald ich das Programm schließe, wird das Listing als Text abgespeichert. Das
geht wirklich ratzfatz und sehr einfach.
Wie gesagt: damit kann ich nur empfangen. Wenn man das anpassen könnte, dass es binär sendet, wäre ich höchstzufrieden.
Viele Grüße!
Joachim


ZX80, ZX81, ZX-Spectrum, ZX96, ZX2000, ZXmore, ZX81NU, Blauer Engel, AX81

Benutzeravatar
msch
User
Beiträge: 3444
Registriert: 05.02.2013, 15:42
Wohnort: Hessen, Rhein-Main-Gebiet

Re: HPGL-Files für den ZX81

Beitrag von msch » 16.11.2017, 12:51

Also wenn mich meine grauen Zellen nicht täuschen, kann man in der DOS-Shell doch eine Verbindung aufbauen und Daten senden:
Für den (virtuellen) COM-Port auf COM7:

Status anzeigen:

Code: Alles auswählen

MODE COM7:
Kommunikationsparameter setzen:

Code: Alles auswählen

MODE COM7: 57600,N,8,1
Datei binär übertragen:

Code: Alles auswählen

COPY FILE.EXT /B COM7:

Code: Alles auswählen

Serial port: 	MODE COMm[:] [BAUD=b] [PARITY=p] [DATA=d] [STOP=s] [RETRY=r]
Device Status: 	MODE [device] [/STATUS]

COPY [/D] [/V] [/N] [/Y | /-Y] [/Z] [/L] [/A | /B ] source [/A | /B] [+ source [/A | /B] [+ ...]] [destination [/A | /B]]
source 	Specifies the file or files to be copied.
/A 	Indicates an ASCII text file.
/B 	Indicates a binary file.
/D 	Allow the destination file to be created decrypted.
destination 	Specifies the directory or file name for the new file(s).
/V 	Verifies that new files are written correctly.
/N 	Uses short file name, if available, when copying a file with a non-8dot3 name.
/Y 	Suppresses prompting to confirm you want to overwrite an existing destination file.
/-Y 	Causes prompting to confirm you want to overwrite an existing destination file.
/Z 	Copies networked files in restartable mode.
/L 	If the source is a symbolic link, copy the link to the target instead of the actual file the source link points to.
Ach ja - empfangen in eine Datei sollte mit

Code: Alles auswählen

type com7: >> file.ext
klappen, wenn vorher com7 (mit mode) initialisiert wurde.

Umleitung beenden mit:

Code: Alles auswählen

type com7:
Und die Krönung: seriell empfangenen Daten am Bildschim (Konsole) ausgeben:

Code: Alles auswählen

type com7: >> con:
manche meinen lechts und rinks kann man nicht velwechsern.
werch ein illtum! (lichtung, Ernst Jandl)

Benutzeravatar
Joachim
User
Beiträge: 898
Registriert: 06.11.2004, 20:21

Re: HPGL-Files für den ZX81

Beitrag von Joachim » 16.11.2017, 13:58

Hallo Mathias!
Wenn ich dich richtig verstanden habe, dann müßte dieses Batchprogramm

MODE COM4: 9600,N,8,1
COPY eagle.plt /B COM4:

richtig sein. Wenn ich es starte, überträgt es jedesmal nur das 1. Byte des Files. Meine Empfangsroutine müßte aber ok sein, weil ich mit TeraTerm die Bytes richtig und komplett übertragen kann. Baudrate und Protokoll sind auch ok. MODE COM4 bringt dieses Ergebnis.
ModeCOM4.jpg
ModeCOM4.jpg (31.09 KiB) 240 mal betrachtet
Hast du eine Idee?
Viele Grüße!
Joachim


ZX80, ZX81, ZX-Spectrum, ZX96, ZX2000, ZXmore, ZX81NU, Blauer Engel, AX81

Benutzeravatar
Paul
User
Beiträge: 2565
Registriert: 10.03.2010, 12:01
Wohnort: Germanys west end

Re: HPGL-Files für den ZX81

Beitrag von Paul » 16.11.2017, 14:39

Probier mal mit

Code: Alles auswählen

Type eagle.plt >COM4:
Oder

Code: Alles auswählen

COPY /b eagle.plt COM4:
Theoretisch ist zwischen Theorie und Praxis kein Unterschied.
Praktisch allerdings wohl.

Benutzeravatar
msch
User
Beiträge: 3444
Registriert: 05.02.2013, 15:42
Wohnort: Hessen, Rhein-Main-Gebiet

Re: HPGL-Files für den ZX81

Beitrag von msch » 16.11.2017, 14:49

Probiere es mal mit kompletten Pfadangaben, also

Code: Alles auswählen

COPY C:\directory\eagle.plt /B COM4:
oder alternativ mit dem Schalter /A statt /B wenn es eine ASCII Datei sein sollte.

Und wechsele vorher mit
ins root-Verzeichnis.
manche meinen lechts und rinks kann man nicht velwechsern.
werch ein illtum! (lichtung, Ernst Jandl)

Benutzeravatar
msch
User
Beiträge: 3444
Registriert: 05.02.2013, 15:42
Wohnort: Hessen, Rhein-Main-Gebiet

Re: HPGL-Files für den ZX81

Beitrag von msch » 16.11.2017, 15:06

Auch wenn Dich das vermutlich nicht weiterbringt, unter Windows 7 klappt das bei mir:
Bildschirmfoto 2017-11-16 um 15.05.09.png
Bildschirmfoto 2017-11-16 um 15.05.09.png (11.16 KiB) 232 mal betrachtet
manche meinen lechts und rinks kann man nicht velwechsern.
werch ein illtum! (lichtung, Ernst Jandl)

Benutzeravatar
msch
User
Beiträge: 3444
Registriert: 05.02.2013, 15:42
Wohnort: Hessen, Rhein-Main-Gebiet

Re: HPGL-Files für den ZX81

Beitrag von msch » 16.11.2017, 15:44

...
Ich habe keine Ahnung, was da abläuft. Die Zeilen habe ich mir aus dem Internet
zusammengestöpselt und es funktioniert. Das File list.txt muss diesen Inhalt haben:
tee </dev/ttyS3 $1
Naja, Cygwin ist ein Unix/Posix-Wrapper für Windows und stellt Dir eine bash (Unix-Shell) auch unter Windows zur Verfügung. Dort kannst Du Dir dann einen schönen "tee" kochen ;-)

Mittels tee wird am serial port device gelauscht und in die datei %name% geschrieben (dieser Dateiname wird als Parameter $1 an tee übergeben.

https://de.wikipedia.org/wiki/Tee_(Unix)
manche meinen lechts und rinks kann man nicht velwechsern.
werch ein illtum! (lichtung, Ernst Jandl)

funkheld
User
Beiträge: 193
Registriert: 16.11.2010, 18:20

Re: HPGL-Files für den ZX81

Beitrag von funkheld » 16.11.2017, 16:37

Einen Plotter kannste auch mit einem Arduino-Mega steuern , der hat genug Speicher und eine vorzügliche RS232-Schnittstelle.
Damit setze ich meine Fräsdaten um.


Gruss

Antworten