ASCII/Unicode Texteditor für den ZX81

ZX-Team Forum
Benutzeravatar
siggi
User
Beiträge: 2450
Registriert: 06.12.2005, 08:34
Wohnort: D, Hessen, tiefste Werreraa
Kontaktdaten:

Re: ASCII/Unicode Texteditor für den ZX81

Beitrag von siggi » 10.08.2018, 14:09

Wahnsinn:
Stefano hat's getan: es gibt nun einen Druckertreiber für ZEDIT für den normalen Sinclair-Drucker (und kompatible):

https://www.sinclairzxworld.com/viewtop ... 642#p31640

:mrgreen:
Siggi
Mein ZX81-Web-Server: online seit 2007
http://zx81-siggi.endoftheinternet.org/index.html

Datenkraken bitte nicht füttern!

Benutzeravatar
siggi
User
Beiträge: 2450
Registriert: 06.12.2005, 08:34
Wohnort: D, Hessen, tiefste Werreraa
Kontaktdaten:

Re: ASCII/Unicode Texteditor für den ZX81

Beitrag von siggi » 11.08.2018, 11:17

Hier ein Ausdruck. Deutsche Sonderzeichen und Graphik gehen natürlich auch:

IMG_1737.JPG
IMG_1737.JPG (55.98 KiB) 517 mal betrachtet

Und gleich noch ein "Feature request" an Olli: dieser Printerdriver kann 50 Zeichen/Zeilen drucken. Es wäre schön, wenn man eine Zeilenlänge (hier also 50) konfigurieren könnte, wo dann automatisch ein Zeilenumbruch eingefügt wird.
Alternative, wenn das zu kompliziert wird: Anzeige der aktuellen Spaltenposition des Cursors, damit man manuell Zeilenumbrüche einfügen kann.

Oder geht das alles schon und ich hab's nur verpennt?

Gruß
Siggi

Nachtrag: habe mir gleich mal das Zedit-Manual ausgedruckt: Länge 75 cm :wink:
Mein ZX81-Web-Server: online seit 2007
http://zx81-siggi.endoftheinternet.org/index.html

Datenkraken bitte nicht füttern!

holmatic
User
Beiträge: 123
Registriert: 13.10.2009, 23:53
Wohnort: Bremen

Re: ASCII/Unicode Texteditor für den ZX81

Beitrag von holmatic » 14.08.2018, 22:14

siggi hat geschrieben:
11.08.2018, 11:17
Es wäre schön, wenn man eine Zeilenlänge (hier also 50) konfigurieren könnte, wo dann automatisch ein Zeilenumbruch eingefügt wird.
Es gibt eine Word-Wrap Funktion, bei der man den vorhandenen Text auf eine bestimmte Zeilenlänge trimmen kann. Der typische Arbeitsablauf wäre dann: Ggf. erst Line-Wrap ausführen um die vorhandenen Umbrüche aufzuheben, dann den Text editieren, und am Ende einmal Word Wrap ausführen, wobei die aktuelle Cursorposition als Umbruchgrenze genutzt wird. Der Cursor müsste also auf Spalte 50 stehen.

Der Grund hinter der Cursorposition-Logik liegt in der Speicherknappheit des 16K-Programms. Dialogfelder für Zeilenbreiten und derlei waren da erstmal nicht drin. Ich werde aber mal über die Anzeige der X-Position nachdenken. Ich möchte den Header/Footer allerdings auch nicht überladen.

Vielleicht kann man ja auch die obere gestrichelte Linie geschickt zum also Spaltenlineal/Ruler ummodeln. Mal schauen.

Benutzeravatar
siggi
User
Beiträge: 2450
Registriert: 06.12.2005, 08:34
Wohnort: D, Hessen, tiefste Werreraa
Kontaktdaten:

Re: ASCII/Unicode Texteditor für den ZX81

Beitrag von siggi » 17.08.2018, 12:10

holmatic hat geschrieben:
14.08.2018, 22:14
siggi hat geschrieben:
11.08.2018, 11:17
Es wäre schön, wenn man eine Zeilenlänge (hier also 50) konfigurieren könnte, wo dann automatisch ein Zeilenumbruch eingefügt wird.
Vielleicht kann man ja auch die obere gestrichelte Linie geschickt zum also Spaltenlineal/Ruler ummodeln. Mal schauen.
Das würde schon mal viel helfen.

Siggi
Mein ZX81-Web-Server: online seit 2007
http://zx81-siggi.endoftheinternet.org/index.html

Datenkraken bitte nicht füttern!

Antworten