ROM / RAM Frage ..... help !

ZX-Team Forum
Antworten
aurmel
User
Beiträge: 6
Registriert: 09.04.2017, 19:45

ROM / RAM Frage ..... help !

Beitrag von aurmel » 09.04.2017, 20:19

Hallo zusammen,

im Rahmen eines kleines Experiementes habe ich die interne 64K Speichererweiterung (internal 64k ram with rom patch -12/2005 wilf rigter) nachgebaut ... funktioniert soweit.

Wenn ich nun den Inhalt des Rom's ins Ram kopiere (0x000 - 0x1999), das Rom abschalte und dann einen Reset durchführe - kommt der Zeddy zwar zurück und funktioniert grundsätzlich ... allerdings erscheinen, jeweils in voller Höhes des Bildschirms vertikale Balken in unterschiedliche Breite und Abständen.

Was kann das sein ??

Gruss Achim
Dateianhänge
64Kintram.gif
64Kintram.gif (9.52 KiB) 1054 mal betrachtet

aurmel
User
Beiträge: 6
Registriert: 09.04.2017, 19:45

Re: ROM / RAM Frage ..... help !

Beitrag von aurmel » 09.04.2017, 20:39

Bilder sagen mehr als Worte .....
64k_rom_ram.jpg
64k_rom_ram.jpg (155.63 KiB) 1049 mal betrachtet

Benutzeravatar
tokabln
User
Beiträge: 1115
Registriert: 10.11.2013, 00:24
Wohnort: D, Berlin (Mariendorf)

Re: ROM / RAM Frage ..... help !

Beitrag von tokabln » 09.04.2017, 20:51

Hallo Achim,

ersteinmal herzlich willkommen im Forum.

Ich kenne und nutze die Scahltung selber nicht aber... da steht was von ROM Patch... hast Du einen solchen vorgenommen ? D.h. das Original ROM wird hier sicher nicht funktionieren.

Nachtrag: ich denke siggi kann hier sicher weiterhelfen
Lieben Gruß Torsten
BMZ MFA, ZX80Core, AX81, ZX81, ZX81NU, Spectrum+, Harlequin, Amstrad NC100, Cambridge Z88, C64, C128D, Amiga 500, Amiga 1200, Atari Portfolio, HP200LX, IBM PC 5155, TP755c, T41, PS/2 (Model 40SX), PS/2E, Accura 101, Apple //e

aurmel
User
Beiträge: 6
Registriert: 09.04.2017, 19:45

Re: ROM / RAM Frage ..... help !

Beitrag von aurmel » 09.04.2017, 21:02

HI Torsten,

noch habe ich keinen Patch vorgenommen .. d.h. als Ausgangspunkt habe ich eine Kopie vom Standard-Rom eingespielt - wahrscheinlich liegt hier der Denkfehler !

Helfe mir bitte auf die Sprünge : warum kann eine Kopie vom Standard-Rom im Ram nicht (richtig) laufen ?
(bis auf die Streifen funkioniert eigentlich alles)

Danke + Gruss Achim

Benutzeravatar
siggi
User
Beiträge: 2161
Registriert: 06.12.2005, 08:34
Wohnort: D, Hessen, tiefste Werreraa
Kontaktdaten:

Re: ROM / RAM Frage ..... help !

Beitrag von siggi » 09.04.2017, 23:39

Hi Achim
aurmel hat geschrieben:
09.04.2017, 20:19
Hallo zusammen,

im Rahmen eines kleines Experiementes habe ich die interne 64K Speichererweiterung (internal 64k ram with rom patch -12/2005 wilf rigter) nachgebaut ... funktioniert soweit.
Was heißt das konkret? Der Zeddy brennt nicht sofort beim Einschalten ab? Oder er rennt (im "Normalmodus" ohne Rompatch) auch nach 2 Tagen Dauerlauf und vielen Programmen noch immer fehlerlos und ohne Absturz?
Dies zu wissen wäre schon mal ein Hinweis :wink:
Wenn ich nun den Inhalt des Rom's ins Ram kopiere (0x000 - 0x1999), das Rom abschalte und dann einen Reset durchführe - kommt der Zeddy zwar zurück und funktioniert grundsätzlich ... allerdings erscheinen, jeweils in voller Höhes des Bildschirms vertikale Balken in unterschiedliche Breite und Abständen.

Was kann das sein ??
Ein Problem :wink:

Also erstmal: hast Du alles exakt so nachgebaut? Und auch 5,1 KOhm und 51 KOhm-Widerstände an die richtigen Stellen verteilt?
Der Schaltplan von Wilf ist erstmal OK: das ROM wird nur bei /RD und nicht beim /RFSH im Bereich 0-8K ausgeblendet, wodurch der Zeichengenerator im ROM ausgelesen werden kann. Es funzt auch, denn links unten ist ein "K" zu sehen.

Ich vermute also, daß (wie der erste Eindruck sein mag) nicht der Zugriff auf den Zeichengenerator nicht funzt, sondern keine Leerzeichen ins Ram geschrieben wurden beim Hochlauf.

Eine Designschwäche in Wilfs Schaltungen ist, daß er oft am RAM dessen /CE mit /OE zusammen schaltet. Da gibt bei schnellen Rams, die es in den 80ern noch nicht billig gab (aber heute) Ärger, weil Z80-CPU und RAM beim Schreiben ins RAM gegeneinander den Datenbus treiben (so lange bis /WR aktiv wird), wodurch die Daten erst spät stabil werden und so ggf. falsch im Ram landen.
Sauber ist: /OE der RAMs mit /RD zu füttern, wenn man HIRES aus dem RAM haben will auch noch "verändet" mit /RFSH (das widerspricht aber dem ROMPATCH, wo das RAM bei /RFSH still sein muß, weil das ROM dran ist).

Testweise kannst Du also das RAM an /OE mit /RD versorgen. Dann geht allerdings kein HRG im RAM, aber vielleicht der Rom-Patch (bzw. ein problemloses Schreiben der Leerzeichen ins Ram).

Gruß
Siggi
Mein ZX81-Web-Server: online seit 2007
http://zx81-siggi.endoftheinternet.org/index.html

Benutzeravatar
siggi
User
Beiträge: 2161
Registriert: 06.12.2005, 08:34
Wohnort: D, Hessen, tiefste Werreraa
Kontaktdaten:

Re: ROM / RAM Frage ..... help !

Beitrag von siggi » 10.04.2017, 09:35

Nachtrag:
da hatte ich zu dem Problem schon mal was geschrieben:

viewtopic.php?f=7&t=305#p1642

viewtopic.php?f=7&t=305#p1660
Mein ZX81-Web-Server: online seit 2007
http://zx81-siggi.endoftheinternet.org/index.html

aurmel
User
Beiträge: 6
Registriert: 09.04.2017, 19:45

Re: ROM / RAM Frage ..... help !

Beitrag von aurmel » 10.04.2017, 13:33

Hallo Siggi,

danke für die Hinweise !

Ich habe den Anschluss des 628128 geändert und den /OE direkt an /RD geführt ... keine Verbesserung.
(HRG ist für mich erstmal zweitrangig)

Hinsichtlich Deiner Frage wegen der Stabilität : mit der Speichererweiterung lief das Gerät mehr als eine Woche stabil und es wurden einige Programme getestet.

Grundsätzlich lief auch alles ..... bis auf die vertikalen Artefakte.
Ein naheliegender Gedanke war, dass die Videologik ein grundsätzliches Problem beim lesen der Character Matrix aus dem ROM Bereich hat - ist es aber nicht, weil die Zeichen dargestellt werden - eben nur mit Balken verunstaltet.

Gruss Achim

Benutzeravatar
siggi
User
Beiträge: 2161
Registriert: 06.12.2005, 08:34
Wohnort: D, Hessen, tiefste Werreraa
Kontaktdaten:

Re: ROM / RAM Frage ..... help !

Beitrag von siggi » 10.04.2017, 18:59

Hallo Achim
ich habe in meinem ZX81-Laptop im Prinzip die gleiche Schaltung benutzt , nur statt des RAMs ein EEPROM (im Ram-Sockel) bei /RD (über Schalter) mit einem gepatchten ROM eingeblendet (siehe PDF: IC2 und IC4). Hat prima funktioniert, also weiß ich nicht, warum es bei Dir nicht klappen sollte.
Da muß man sich vielleicht mal die Signale am 251 und RAM mit Oszi angucken (falls vorhanden).
Hast Du auch sicher Germanium- oder Schottky-Dioden verbaut? Mit "normalen" Dioden kommen die Logikpegel sonst wahrscheinlich nicht hin.

Gruß
Siggi
Speicher.pdf
Speicher im ZX81-Laptop
(11.94 KiB) 34-mal heruntergeladen
Mein ZX81-Web-Server: online seit 2007
http://zx81-siggi.endoftheinternet.org/index.html

Kai
User
Beiträge: 386
Registriert: 19.04.2005, 20:46

Re: ROM / RAM Frage ..... help !

Beitrag von Kai » 10.04.2017, 20:14

Ich würde auch testweise zuerst die Dioden und den Akku weglassen und GND des RAMs direkt auf Masse legen.

aurmel
User
Beiträge: 6
Registriert: 09.04.2017, 19:45

Re: ROM / RAM Frage ..... help !

Beitrag von aurmel » 11.04.2017, 14:36

Hallo zusammen,

wir kommen der Lösung langsam näher.
Ich habe die Dioden/Widerstand-Schaltung mit einem regulären 74HCT08 ersetzt ... und RD & WR über einen Schalter an D0 herangeführt.

Ich kann jetzt mit normalen ROM starten und z.B. einigen Basic Zeilen eingeben und wenn ich dann auf D0 'Shadow RAM' umschalte - läuft der Zeddy weiter (ROM war natürlich vorher ins RAM kopiert worden).

Der Haken an der Sache : im Shadow-RAM Betrieb werden keine (neuen) Zeichen dargestellt .. wenn ich wieder auf Normal-ROM zurückschalte - sehe ich die, zuvor (im Shadow-RAM Betrieb) eingegeben, Zeichen wieder und kann auch eine Befehlszeile normal absetzen.

(ich habe leider kein Ozi - deswegen gestaltet sich die Fehlersuche ein wenig schwierig)

Gruss Achim

aurmel
User
Beiträge: 6
Registriert: 09.04.2017, 19:45

Re: ROM / RAM Frage ..... help !

Beitrag von aurmel » 13.04.2017, 13:47

Entwarnung .... es war ein Kontaktfehler auf dem Breadboard :? :? / Gruss Achim

Antworten