Probleme mit Timex Sinclair 16K Ram Pack am ZX81

ZX-Team Forum
Antworten
lodger
User
Beiträge: 8
Registriert: 08.09.2004, 11:43
Wohnort: Düsseldorf / Germany
Kontaktdaten:

Probleme mit Timex Sinclair 16K Ram Pack am ZX81

Beitrag von lodger » 17.09.2008, 12:03

Hallo zusammen,

da die "Classic Computing 2008" in Moers bevorsteht und ich so langsam meine wenigen 8-bit Exponate für diese Show fit mache, habe ich gestern versucht meinen Zeddy ans Laufen zu bekommen. Das funktioniert auch soweit ganz gut: laden, speichern - alles kein Problem. Sobald ich jedoch versuche, den kleinen Rechenknecht mit zusätzlichem 16K Ram Pack zu starten, sehe ich auf dem Bildschirm entweder ein Muster von "Plot Punkten" oder "wirre" Linien, die von oben nach unten wandern. Habe dann mit einem trockenen Taschentuch die Kontakte an Rechner und Erweiterung gereinigt - leider ohne Erfolg. Ich gehe jetzt erstmal davon aus, das mein Ram Pack das Problem ist, die Frage ist aber: was könnte die o.g. Effekte verursachen? Lohnt es sich, ggf. im Ram Pack mal einen neuen Baustein einzusetzen? Was sagen die Kenner?

t0m
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 575
Registriert: 04.03.2004, 13:32
Wohnort: CH-5506 Mägenwil
Kontaktdaten:

Re: Probleme mit Timex Sinclair 16K Ram Pack am ZX81

Beitrag von t0m » 17.09.2008, 20:44

Hallo lodger,

hast Du mal rütteln und klopfen am RAM-Pack versucht. Vermutlich ist das nur ein Wackelkontakt. Ev. auch eine kalte Lötstelle beim Stecker auf dem Print des RAM-Packs. Manchmal hilft's, wenn man die Lötstellen einfach nachlötet.
t0m

There are 10 types of people in this world: those who understand binary and those who don't.

lodger
User
Beiträge: 8
Registriert: 08.09.2004, 11:43
Wohnort: Düsseldorf / Germany
Kontaktdaten:

Re: Probleme mit Timex Sinclair 16K Ram Pack am ZX81

Beitrag von lodger » 18.09.2008, 00:29

Hallo t0m,

ich habe das eben noch mal probiert: klopfen, schütteln, voodoo ... ;) da ist nichts zu machen. Ich würde aber mal den Fehler im Rampack vermuten, denn: nach langer, langer Suche in einer meiner etlichen "Kramkisten" habe ich dann tatsächlich noch ein 32K (!) Rampack von einem früheren ZX81 gefunden. Ich habe das Ding jetzt gut und gerne zwei Wochen gesucht (seitdem habe ich meinen "neuen", kleinen Wunderkasten), heute Abend habe ich es endlich gefunden! Um es kurz zu machen: das 32K Rampack tut's noch, das gute von Memotech. Damit bleibt aber noch offen, was ich mit dem 16K Pack mache, das ich zu dem aktuellen Zeddy dazubekommen habe. Kann man die Bausteine irgendwie prüfen, wo da das Problem liegt?

P.S.: habe heute erst gesehen, das hier auch ein Amiga Forum zu finden ist. Sehr angenehm! :)

Kai
User
Beiträge: 394
Registriert: 19.04.2005, 20:46

Re: Probleme mit Timex Sinclair 16K Ram Pack am ZX81

Beitrag von Kai » 13.10.2008, 17:27

Ich teste die Module mit einem Adapterstecker. Damit wird das Modul über 32k adressiert und stört den ZX nur noch bei ganz heftigen Fehlern. Die üblichen Macken wie defekte RAM-ICs kann man damit recht schnell und gezielt finden. Bastelanleitung steht im ZX-Team Magazin 2/2002, Seite 16.

Antworten