Wo gibt es 8 Byte die nicht zerstört werden ?

ZX-Team Forum
Antworten
funkheld
User
Beiträge: 154
Registriert: 16.11.2010, 18:20

Wo gibt es 8 Byte die nicht zerstört werden ?

Beitrag von funkheld » 09.11.2017, 00:04

Hallo, guten Tag.
Wo gibt es beim ZX81 8 Byte hintereinander die nicht zerstört werden oder anderweitig benutzt werden.....s

Danke.
Gruss
Zuletzt geändert von funkheld am 11.11.2017, 19:57, insgesamt 2-mal geändert.

Benutzeravatar
Paul
User
Beiträge: 2501
Registriert: 10.03.2010, 12:01
Wohnort: Germanys west end

Re: Wo gibt es 8 Byte die nicht zerstört werden ?

Beitrag von Paul » 09.11.2017, 06:29

Solange du nicht druckst sind im Printer buffer 32 ungenutzte Bytes frei.
Theoretisch ist zwischen Theorie und Praxis kein Unterschied.
Praktisch allerdings wohl.

Benutzeravatar
mrtinb
User
Beiträge: 60
Registriert: 30.12.2016, 07:16
Wohnort: Kolding, Denmark
Kontaktdaten:

Re: Wo gibt es 8 Byte die nicht zerstört werden ?

Beitrag von mrtinb » 09.11.2017, 06:51

Einige Programme verwenden es und andere nicht. TForth verwende es nicht, also ist es für dich da.
Martin
ZX81, Lambda 8300, Commodore 64, Mac G4 Cube

funkheld
User
Beiträge: 154
Registriert: 16.11.2010, 18:20

Re: Wo gibt es 8 Byte die nicht zerstört werden ?

Beitrag von funkheld » 09.11.2017, 08:19

Welche Adresse hat bitte der Printbuffer ?

Danke.
Gruss

Benutzeravatar
tokabln
User
Beiträge: 1103
Registriert: 10.11.2013, 00:24
Wohnort: D, Berlin (Mariendorf)

Re: Wo gibt es 8 Byte die nicht zerstört werden ?

Beitrag von tokabln » 09.11.2017, 09:44

Schau mal hier:

http://problemkaputt.de/zxdocs.htm#zx80 ... systemarea

Dort findest Du was Du suchst. Das Zauberwort heisst PRBUFF
Lieben Gruß Torsten
BMZ MFA, ZX80Core, AX81, ZX81, ZX81NU, Spectrum+, Harlequin, Amstrad NC100, Cambridge Z88, C64, C128D, Amiga 500, Amiga 1200, Atari Portfolio, HP200LX, IBM PC 5155, TP755c, T41, PS/2 (Model 40SX), PS/2E, Accura 101, Apple //e

Benutzeravatar
siggi
User
Beiträge: 2140
Registriert: 06.12.2005, 08:34
Wohnort: D, Hessen, tiefste Werreraa
Kontaktdaten:

Re: Wo gibt es 8 Byte die nicht zerstört werden ?

Beitrag von siggi » 09.11.2017, 16:28

Paul hat geschrieben:
09.11.2017, 06:29
Solange du nicht druckst sind im Printer buffer 32 ungenutzte Bytes frei.
Und so lange man kein neues Programm lädt!
Durch Lesen des Handbuchs wird man feststellen, daß der Druckerpuffer bem SAVE mit gespeichert wird und beim LOAD wieder hergestellt wird ...
Mein ZX81-Web-Server: online seit 2007
http://zx81-siggi.endoftheinternet.org/index.html

Benutzeravatar
Paul
User
Beiträge: 2501
Registriert: 10.03.2010, 12:01
Wohnort: Germanys west end

Re: Wo gibt es 8 Byte die nicht zerstört werden ?

Beitrag von Paul » 09.11.2017, 16:47

siggi hat geschrieben:
09.11.2017, 16:28
Paul hat geschrieben:
09.11.2017, 06:29
Solange du nicht druckst sind im Printer buffer 32 ungenutzte Bytes frei.
Und so lange man kein neues Programm lädt!
Durch Lesen des Handbuchs wird man feststellen, daß der Druckerpuffer bem SAVE mit gespeichert wird und beim LOAD wieder hergestellt wird ...
Na dann sind sie sicher auch nicht gegen NEW gesichert :wink:
Wenn man sich passende 8 Byte im ROM sucht bleiben sie auch nach dem Ausschalten gesichert :mrgreen:
Theoretisch ist zwischen Theorie und Praxis kein Unterschied.
Praktisch allerdings wohl.

Benutzeravatar
PokeMon
User
Beiträge: 4478
Registriert: 31.08.2011, 23:41

Re: Wo gibt es 8 Byte die nicht zerstört werden ?

Beitrag von PokeMon » 09.11.2017, 19:55

siggi hat geschrieben:
09.11.2017, 16:28
Und so lange man kein neues Programm lädt!
Durch Lesen des Handbuchs wird man feststellen, daß der Druckerpuffer bem SAVE mit gespeichert wird und beim LOAD wieder hergestellt wird ...
Ja aber das ist doch wohl logisch, weil die Systemvariablen ab $4009 gespeichert und bei LOAD wieder hergestellt werden. Der PRBUFF macht da keine Ausnahme. Das Load zerstört auch das Display File, den Variablenbereich und natürlich den Programmbereich.

Man kann aber die 8 Byte z.B. auch in einer REM Zeile speichern. :wink:
Oder als String Variable, dann muss man aber beim Zugriff ggf. die Adresse ermitteln, da diese variabel sein kann.
Wer seinen Computer ehrt, lebt nicht verkehrt.

Benutzeravatar
siggi
User
Beiträge: 2140
Registriert: 06.12.2005, 08:34
Wohnort: D, Hessen, tiefste Werreraa
Kontaktdaten:

Re: Wo gibt es 8 Byte die nicht zerstört werden ?

Beitrag von siggi » 09.11.2017, 20:23

Und weil Funkheld so gern mit EO arbeitet, ist es nur logisch, die 8 zerstörungsfreien Bytes auf der harten Scheibe des Peh-Zehs (oder wo immer EO läuft) abzulegen. Dann sind sie gegen NEW, CLEAR, LOAD, RESET und EO-Absturz gesichert. Und wenn Funkheld einen Emulator benutzt, der ZeddyNet emuliert, kann er über ZeddyNet locker vom emulierten Zeddy auf die Festpatte und die dortigen 8 Bytes zugreifen (wenn darauf auch ein TNFS-Server läuft) :mrgreen:

Duck und wech
Siggi
Mein ZX81-Web-Server: online seit 2007
http://zx81-siggi.endoftheinternet.org/index.html

bokje
User
Beiträge: 64
Registriert: 02.05.2015, 15:38

Re: Wo gibt es 8 Byte die nicht zerstört werden ?

Beitrag von bokje » 09.11.2017, 21:54

Komm bitte zurück um ZeddyCloud zu diskutieren :wink:

Benutzeravatar
siggi
User
Beiträge: 2140
Registriert: 06.12.2005, 08:34
Wohnort: D, Hessen, tiefste Werreraa
Kontaktdaten:

Re: Wo gibt es 8 Byte die nicht zerstört werden ?

Beitrag von siggi » 09.11.2017, 22:06

Oder die Zeddy-Dropbox? :mrgreen:

Siggi

PS: Allerdings nur, wenn der NSA die Zeddy-Dropbox-AGB unterschreibt, daß er alle Dateien von der MEFISDOS-MMC nicht abgreift und geheim hält :twisted: :evil: :mrgreen:
Mein ZX81-Web-Server: online seit 2007
http://zx81-siggi.endoftheinternet.org/index.html

funkheld
User
Beiträge: 154
Registriert: 16.11.2010, 18:20

Re: Wo gibt es 8 Byte die nicht zerstört werden ?

Beitrag von funkheld » 10.11.2017, 10:02

Hmmm..., auch ohne Load und Save ändern sich meine Werte wenn ich eine Routine aufgerufen habe.

Gruss

Benutzeravatar
PokeMon
User
Beiträge: 4478
Registriert: 31.08.2011, 23:41

Re: Wo gibt es 8 Byte die nicht zerstört werden ?

Beitrag von PokeMon » 10.11.2017, 20:15

Welche Routine ?
Einige nutzen den Printer Buffer.
Entweder verwendest Du die erste REM Zeile oder Du setzt RAMTOP runter und bringst da Deine 8 Byte unter.
Oder Du verwendest den Bereich >32k, auf den greift das BASIC normalerweise nicht zu (Einstellung 32k RAM statt 16k).
Wer seinen Computer ehrt, lebt nicht verkehrt.

Benutzeravatar
siggi
User
Beiträge: 2140
Registriert: 06.12.2005, 08:34
Wohnort: D, Hessen, tiefste Werreraa
Kontaktdaten:

Re: Wo gibt es 8 Byte die nicht zerstört werden ?

Beitrag von siggi » 10.11.2017, 21:46

Auch die so abgelegten 8 Bytes können teils durch NEW, RESET, POWER-ON, Neustart von EO ober Neustart des PC, auf dem Funkhelds EO läuft, gelöscht werden.

Die Frage ist auch unscharf formuliert: wie lange sollen diese Bytes nicht zerstört werden?
Sollen sie z.B. während der Ausführung eines Maschinenbefehls nicht zerstört werden? Dann reicht vielleicht die Ablage im Zweitregistersatz des Z80.
Sollen sie z. B. für die Restlaufzeit den Universums nicht zerstört werden? Dann muß man sich was anderes einfallen lassen.

Solange die Frage nicht klar ist, kann die Antwort nur lauten:

42

:mrgreen:

PS: Diese Antwort hat nicht zig-tausend Jahre benötigt :wink:
Mein ZX81-Web-Server: online seit 2007
http://zx81-siggi.endoftheinternet.org/index.html

Benutzeravatar
tofro
User
Beiträge: 829
Registriert: 14.06.2012, 16:45

Re: Wo gibt es 8 Byte die nicht zerstört werden ?

Beitrag von tofro » 10.11.2017, 21:49

Ich hab' hier 8, die liegen schon seit 1984 hier rum.

Ich glaube, die sind unzerstörbar ;)
"On two occasions I have been asked, 'Pray, Mr. Babbage, if you put into the machine wrong figures, will the right answers come out?' ... I am not able rightly to apprehend the kind of confusion of ideas that could provoke such a question."

Benutzeravatar
PokeMon
User
Beiträge: 4478
Registriert: 31.08.2011, 23:41

Re: Wo gibt es 8 Byte die nicht zerstört werden ?

Beitrag von PokeMon » 10.11.2017, 22:28

Irgendwie driftet diese Diskussion ohne erkennbare Gründe ab obwohl die Frage vermutlich durchaus ernst gemeint war. Ich finde wir sollten auch Neueinsteiger wie funkheld unterstützen auch wenn Fragen nicht ganz präzise gestellt werden. Man darf auch nicht übertrieben hohe Anforderungen an die Formulierung von Fragen in einem Forum stellen sonst wird der Zweck des Forums m.E. verfehlt. :roll:
Wer seinen Computer ehrt, lebt nicht verkehrt.

Benutzeravatar
siggi
User
Beiträge: 2140
Registriert: 06.12.2005, 08:34
Wohnort: D, Hessen, tiefste Werreraa
Kontaktdaten:

Re: Wo gibt es 8 Byte die nicht zerstört werden ?

Beitrag von siggi » 10.11.2017, 23:18

PokeMon hat geschrieben:
10.11.2017, 22:28
Ich finde wir sollten auch Neueinsteiger wie funkheld unterstützen
Neueinsteiger????
funkheld.jpg
funkheld.jpg (8.53 KiB) 234 mal betrachtet
:shock:

Und mit 69 Lenzen sollte man schon sagen können, was man meint ...
Mein ZX81-Web-Server: online seit 2007
http://zx81-siggi.endoftheinternet.org/index.html

funkheld
User
Beiträge: 154
Registriert: 16.11.2010, 18:20

Re: Wo gibt es 8 Byte die nicht zerstört werden ?

Beitrag von funkheld » 11.11.2017, 19:57

...vom System.

...reicht das immer noch nicht Siggi ?
Ich motze ja hier auch nicht herum nach dem Motto : Das dein ZX81-Legosystem becheuert ist und so ein Kinderkram hier nicht reingehört in einem Erwachsenenforum , sondern Lego gehören in einem Kindergarten.

Gruss

Benutzeravatar
siggi
User
Beiträge: 2140
Registriert: 06.12.2005, 08:34
Wohnort: D, Hessen, tiefste Werreraa
Kontaktdaten:

Re: Wo gibt es 8 Byte die nicht zerstört werden ?

Beitrag von siggi » 11.11.2017, 23:10

funkheld hat geschrieben:
11.11.2017, 19:57
...vom System.

...reicht das immer noch nicht Siggi ?
Gruss
Ich weiß zwar nicht, auf was Du Dich mit diesem "hingerotztem" Stichwort meinst (die Existenz einer "Zitierfunktion" des Forums, anhand derer man den Kontext einer Antwort entnehmen könnte, ist Dir wohl in des letzten 7 Jahren entgangen), aber ich schreibe mal, was mir nicht reicht:

Welches System? Und was verstehst Du unter "System"? Der Windoofs-PC, auf dem Dein EO läuft? Oder nur die EO-Applikation? Oder den NU? Oder nur die Forth-Applikation auf NU oder EO?
Das reicht mir nicht für eine qualifizierte Antwort!

Du musst schon rauslassen, ob Du momentan mit EO oder NU schafftst (NU hat z. B. "Shadow-Ram", im dem man vortrefflich locker 8 Bytes unterbringen könnte, von dem EO und Forth und Z88DK aber nichts weiß).

Und welche "Routine" hat die Bytes im Druckerpufffer zerhauen? Karl (Pokemon) hatte da ja auch schon mal nachgefragt, aber Du hast heldenhaft Funkstille eingehalten:
PokeMon hat geschrieben:
10.11.2017, 20:15
Welche Routine ?
Einige nutzen den Printer Buffer.
Bei welcher "Routine" trat das Problem auf? Bei BASIC, bei einem M/C-Programm, bei einem C-Programm (Z88DK compiliert)? Davon habe ich Ahnung und könnte vielleicht was dazu sagen. Wenn es ein Forth-Problem ist, dann nicht.

OK, Du willst dazu nichts sagen. Dann mußt Du Dein Problem selbst lösen....

Ich habe auch ein Problem, das ich genauso nichtssagend beschreiben könnte:
"Hilfe: Bei meinem Zeddy geht die M1-NOT--Schaltung nicht. Was ist das Problem?"

Und ich verrate nicht, daß es sich um einen NU handelt, den ich fast gleich (nicht aber absolut gleich) für "großes MEFISDOS" umgebaut habe, wie einen anderen NU auch. Aber er verhält sich trotzdem anders, obwohl ich andere Bauteile mit anderer Logik verwendet habe, die sich aber gleich verhalten sollten (denke ich). Das behalte ich aber für mich, denn ich erwarte, daß andere mindestens Gedanken lesen können, besser noch diese Informationen mittels einer Kristallkugel (oder ähnlich) sich aus den Fingern saugen können ...

So, nun gute Nacht.

Ich denke nun über mein Problem nach, nicht mehr über Deins.

Gruß
Siggi
Mein ZX81-Web-Server: online seit 2007
http://zx81-siggi.endoftheinternet.org/index.html

Benutzeravatar
mrtinb
User
Beiträge: 60
Registriert: 30.12.2016, 07:16
Wohnort: Kolding, Denmark
Kontaktdaten:

Re: Wo gibt es 8 Byte die nicht zerstört werden ?

Beitrag von mrtinb » 12.11.2017, 08:59

Wenn Ihr Projekt mit TForth ist, kann ich sagen, dass TForth alles unter Kontrolle hat und nicht sehr kooperativ ist.
Martin
ZX81, Lambda 8300, Commodore 64, Mac G4 Cube

Benutzeravatar
ZX-Heinz
User
Beiträge: 1312
Registriert: 05.12.2011, 14:45

Re: Wo gibt es 8 Byte die nicht zerstört werden ?

Beitrag von ZX-Heinz » 12.11.2017, 12:04

@funkheld: Wähle auf dem EO die Option "ROM beschreibbar" und nimm die 8 Bytes vom Zeichen Pound ab #1E0B. Das brauchen eh nur #zxteam - ler. Wenn die auch nach dem Ausschalten unzerstörbar bleiben sollen, so speichere alles als neues ROM ab. :D

Benutzeravatar
PokeMon
User
Beiträge: 4478
Registriert: 31.08.2011, 23:41

Re: Wo gibt es 8 Byte die nicht zerstört werden ?

Beitrag von PokeMon » 12.11.2017, 19:26

Halte ich für keine gute Lösung, weil auf keine echtes System portierbar. Wenn man nur für den EO entwickelt, mag das funktionieren. Ich denke aber, dass funkheld ein paar generelle Programme entwickeln will und nicht nur was für sich selbst. Ich finde es gut, den Emulator für Entwicklung zu benutzen und da geht vieles schneller aber es macht glaube ich wenig Sinn, Programme zu entwickeln, die nur auf dem Emulator laufen können.

Insofern plädiere ich entweder für die RAMTOP Methode (8 Byte runtersetzen) oder gleich in die REM Zeile 8 Byte Puffer reservieren. Beides ist in der Programmierung kein Hexenwerk. Insbesondere in der REM Zeile 8 Byte frei halten ist locker machbar. Und da pfuscht keiner drin rum. Wenn es für TForth ist gibt es sicher andere Möglichkeiten Speicher zu nutzen. Man kann ja Variablen anlegen und das ist ja auch nichts anderes als Speicher.
Wer seinen Computer ehrt, lebt nicht verkehrt.

Antworten