10 PRINT "ZX81 at 37" 20 GOTO 10

ZX-Team Forum
Antworten
Benutzeravatar
msch
User
Beiträge: 3793
Registriert: 05.02.2013, 15:42
Wohnort: Hessen, Rhein-Main-Gebiet

10 PRINT "ZX81 at 37" 20 GOTO 10

Beitrag von msch » 07.03.2018, 13:27

manche meinen lechts und rinks kann man nicht velwechsern.
werch ein illtum! (lichtung, Ernst Jandl)

Benutzeravatar
dhucke
User
Beiträge: 835
Registriert: 21.03.2009, 14:50
Wohnort: in der Nähe von Göttingen

Re: 10 PRINT "ZX81 at 37" 20 GOTO 10

Beitrag von dhucke » 07.03.2018, 18:48

Interessante Anmerkung in dem Artikel fand ich, daß die Verbreitung des ZX81 bis nach Amerika trotz der unterschiedlichen Fernsehnormen keine Probleme darstellte, weil das Schwarzweissbild auf beiden Normen NTSC und PAL korrekt angezeigt wird.

"The lack of colour did, however, have the benefit of simplifying distribution in the USA where colour differences between the UK PAL and US NTSC standards became a non-issue."
"Hardware nennt man die Teile eines Computers die man treten kann."
Jeff Pesis

Benutzeravatar
PokeMon
User
Beiträge: 4706
Registriert: 31.08.2011, 23:41

Re: 10 PRINT "ZX81 at 37" 20 GOTO 10

Beitrag von PokeMon » 19.03.2018, 23:10

Naja es gab ja auch keinen Unterschied bei monochromen Fernsehen. Quasi der Vorläufer von PAL und NTSC. Man könnte auch sagen es ist PAL oder NTSC ohne Farbe (Farbträger). Und genau genommen wurde das Signal ja so trickreich aufbereitet, dass das Farbfernsehen trotzdem auf alten SW Fernsehern einwandfrei zu sehen war, nur eben ohne Farbe. Nur wurde das Konzept der Farbanreicherung unterschiedlich in USA und Europa angegangen und selbst Frankreich und die Ostblockländer haben noch eine dritte Alternative SECAM ersonnen.

Der einzige Unterschied im Timing zwischen PAL und NTSC (50/60 Frames oder 625/525 Zeilen) liegt historisch in der unterschiedlichen Netzfrequenz begründet (50/60 Hz).
Wer seinen Computer ehrt, lebt nicht verkehrt.

Antworten