Bedarf an 32KB Speichererweiterungsplatinchen ?

ZX-Team Forum
Benutzeravatar
tokabln
User
Beiträge: 1407
Registriert: 10.11.2013, 00:24
Wohnort: D, Berlin (Mariendorf)

Bedarf an 32KB Speichererweiterungsplatinchen ?

Beitrag von tokabln » 31.03.2018, 13:58

Um den HRG WRX Thread nicht weiter zu kapern...

Es scheint wohl ein Interesse an der ZX81 - 32KB Erweiterung zu geben, aber von den von mir erstellten und kommende Woche zu erwartenden 10 Stück 32KB Erweiterungsplatinchen sind nun alle vorgemerkt. Daher die Frage ob hier weiteres Interesse besteht.

Es handelt sich dabei um die 32KB Erweiterung die ursprünglich wohl mal von Kai vorgeschlagen wurde (allerdings ohne Batteriepuffer). Update: Laut Kai ist er wohl doch nicht derjenige der diese Schaltung entwickelt hat.

Da ich die Freiflug Verdrahtung nicht mag, habe ich ein kleines Platinchen generiert, das dann nur noch mit 5 Litzen an den auf der Platine angegebenen Punkten angeschlossen werden muß.

Original HW Link:
http://www.zx81.de/hardware/_frame_d.htm

davon abgeleitet:
http://www.8bit-homecomputermuseum.at/r ... ntern.html

Die Platinen werden dann so aussehen:
TOP View.JPG
TOP View.JPG (52.91 KiB) 2031 mal betrachtet
BOT View.JPG
BOT View.JPG (55.64 KiB) 2031 mal betrachtet
Wenn da also weiteres Interesse bestehen sollte, dann bitte PN an mich.

Ich habe noch nicht prüfen können ob das ZX81 Gehäuse eventuell im Weg ist... das werde ich dann kommende Woche sehen :mrgreen:

Frohe Ostern
Zuletzt geändert von tokabln am 01.04.2018, 21:05, insgesamt 1-mal geändert.
Lieben Gruß Torsten
BMZ MFA, ZX80Core, AX81, ZX81, ZX81NU, Spectrum+, Harlequin, VG8010, Amstrad NC100, Cambridge Z88, C64, C128D, Amiga 500 & 1200, Atari Portfolio, HP200LX, IBM PC5155, TP755c, T41, PS/2 (Model 40SX), PS/2E, Accura 101, Apple //e

Benutzeravatar
msch
User
Beiträge: 3804
Registriert: 05.02.2013, 15:42
Wohnort: Hessen, Rhein-Main-Gebiet

Re: Bedarf an 32KB Speichererweiterungsplatinchen ?

Beitrag von msch » 31.03.2018, 16:45

Wenn nochmal nachbestellt wird, bin ich nochmal mit zwei Platinchen dabei.
manche meinen lechts und rinks kann man nicht velwechsern.
werch ein illtum! (lichtung, Ernst Jandl)

Benutzeravatar
Grautier
User
Beiträge: 449
Registriert: 18.11.2013, 18:44
Wohnort: Mühldorf

Re: Bedarf an 32KB Speichererweiterungsplatinchen ?

Beitrag von Grautier » 31.03.2018, 19:01

Ich dann auch bitte zwei :)

Kai
User
Beiträge: 424
Registriert: 19.04.2005, 20:46

Re: Bedarf an 32KB Speichererweiterungsplatinchen ?

Beitrag von Kai » 01.04.2018, 12:02

Die Schaltung ist nicht von mir, aber zwei Platinchen würde ich gern haben wollen.

Benutzeravatar
Joachim
User
Beiträge: 997
Registriert: 06.11.2004, 20:21

Re: Bedarf an 32KB Speichererweiterungsplatinchen ?

Beitrag von Joachim » 01.04.2018, 13:31

Nur mal so als Hinweis:
So wie ich das sehe, ist die Erweiterung für die Bereiche von 16-32 und von 48-64KB gedacht. Für mich genügt das bisherige Platinchen, weil ich damit zwei ZX81 wenigstens um 16KB aufrüsten will.
Nach meiner Erfahrung wäre der Bereich von 32-48 KB aber nützlicher, da dort auch MC laufen können und viele Tools oder Treiber dort laufen. Insgesamt wäre zu überdenken, ob das Ideal eine 56KB-Erweiterung (wie z.B. hier mit Aktualisierung viewtopic.php?f=2&t=479&p=6226&hilit=Willi+RAM#p6226) wäre. Da hätte man ausgesorgt und SRAMs (64KB bzw. 128KB) kosten ja nicht mehr viel. Den Schreibschutz und die Batteriestützung könnte man ja weglassen.
Viele Grüße!
Joachim


ZX80, ZX81, ZX-Spectrum, ZX96, ZX2000, ZXmore, ZX81NU, Blauer Engel, AX81

Benutzeravatar
ZX-Heinz
User
Beiträge: 1499
Registriert: 05.12.2011, 14:45

Re: Bedarf an 32KB Speichererweiterungsplatinchen ?

Beitrag von ZX-Heinz » 01.04.2018, 14:13

Joachim hat geschrieben:
01.04.2018, 13:31
Nach meiner Erfahrung wäre der Bereich von 32-48 KB aber nützlicher, da dort auch MC laufen können und viele Tools oder Treiber dort laufen. Insgesamt wäre zu überdenken, ob das Ideal eine 56KB-Erweiterung (wie z.B. hier mit Aktualisierung viewtopic.php?f=2&t=479&p=6226&hilit=Willi+RAM#p6226) wäre. Da hätte man ausgesorgt und SRAMs (64KB bzw. 128KB) kosten ja nicht mehr viel.
Genauso sehe ich das auch. Z.B. liegt HRG-64k dort. Und am besten wäre dann noch ein PCB-Material von 0.75mm, wie es sbetamax verwendet hat. Die Anschlussleitungen für das Keyboard werden dann weniger stark geknickt.

Benutzeravatar
tokabln
User
Beiträge: 1407
Registriert: 10.11.2013, 00:24
Wohnort: D, Berlin (Mariendorf)

Re: Bedarf an 32KB Speichererweiterungsplatinchen ?

Beitrag von tokabln » 01.04.2018, 15:08

Na Joachim, dann ran und das Ganze in Sprint umgesetzt :mrgreen:
Dann brauche ich eventuell keinen 2.Batch auflegen :mrgreen:

Das zieht dann aber gemäß dem letzten Post in dem von Dir verlinkten Thread noch irgendwie einen ULA Umbau nach sich, oder?

Bei der Platine von mir sind halt nur 5 Litzen zu legen. Aber das sollte dann natürlich jeder für sich überlegen.
Noch habe ich keinen 2.Batch in Auftrag gegeben.
Lieben Gruß Torsten
BMZ MFA, ZX80Core, AX81, ZX81, ZX81NU, Spectrum+, Harlequin, VG8010, Amstrad NC100, Cambridge Z88, C64, C128D, Amiga 500 & 1200, Atari Portfolio, HP200LX, IBM PC5155, TP755c, T41, PS/2 (Model 40SX), PS/2E, Accura 101, Apple //e

Benutzeravatar
Joachim
User
Beiträge: 997
Registriert: 06.11.2004, 20:21

Re: Bedarf an 32KB Speichererweiterungsplatinchen ?

Beitrag von Joachim » 01.04.2018, 20:18

Hallo Torsten!
Ich wollte dir auf keinen Fall das Angebot verhageln. Deine Schaltung ist sicherlich einfacher ein- und aufzubauen. Ich wollte nur darauf hinweisen, dass man heutzutage Dinge realisieren kann, die damals unmöglich waren. Und damals hätten wir uns mehr Speicher auf kleinstem Raum gewünscht. Das beste was wir rausholen konnten (an Mini-Platine) war eine Aufsteckplatine mit dem Willi-RAM in DIL-Technik.
Ich kann das Layout schon machen. Allerdings würde das dauern, weil ich noch mit Mathias des Tastaturprojekt zu Ende bringen möchte. Falls es sein soll, bräuchte ich einen Schaltplan dazu, der keinen ULA-Umbau bedingt, von 8 bis 64 KB RAM adressiert und das M1NOT-Problem löst. Ich selbst bin kein großer Elektroniker. Andere schütteln das sicher locker aus dem Ärmel.
Viele Grüße!
Joachim


ZX80, ZX81, ZX-Spectrum, ZX96, ZX2000, ZXmore, ZX81NU, Blauer Engel, AX81

Benutzeravatar
tokabln
User
Beiträge: 1407
Registriert: 10.11.2013, 00:24
Wohnort: D, Berlin (Mariendorf)

Re: Bedarf an 32KB Speichererweiterungsplatinchen ?

Beitrag von tokabln » 01.04.2018, 20:23

Hallo Joachim,

so war das nicht gemeint... wenn es etwas gibt, das auf Interesse stösst ist doch alles okay... :mrgreen:

Ich hatte das nur geschrieben, falls einer der Interessenten sagt, oh... ja, das gefällt mir noch besser. Ich will ja kein Geschäft machen, sondern wenn Interesse da ist dann gibt es noch ein paar Platinchen. In sofern ist alles okay... :D
Lieben Gruß Torsten
BMZ MFA, ZX80Core, AX81, ZX81, ZX81NU, Spectrum+, Harlequin, VG8010, Amstrad NC100, Cambridge Z88, C64, C128D, Amiga 500 & 1200, Atari Portfolio, HP200LX, IBM PC5155, TP755c, T41, PS/2 (Model 40SX), PS/2E, Accura 101, Apple //e

Benutzeravatar
siggi
User
Beiträge: 2381
Registriert: 06.12.2005, 08:34
Wohnort: D, Hessen, tiefste Werreraa
Kontaktdaten:

Re: Bedarf an 32KB Speichererweiterungsplatinchen ?

Beitrag von siggi » 05.04.2018, 09:24

Joachim hat geschrieben:
01.04.2018, 20:18
Hallo Torsten!
Ich wollte dir auf keinen Fall das Angebot verhageln. Deine Schaltung ist sicherlich einfacher ein- und aufzubauen. Ich wollte nur darauf hinweisen, dass man heutzutage Dinge realisieren kann, die damals unmöglich waren. Und damals hätten wir uns mehr Speicher auf kleinstem Raum gewünscht. Das beste was wir rausholen konnten (an Mini-Platine) war eine Aufsteckplatine mit dem Willi-RAM in DIL-Technik.
Ich kann das Layout schon machen. Allerdings würde das dauern, weil ich noch mit Mathias des Tastaturprojekt zu Ende bringen möchte. Falls es sein soll, bräuchte ich einen Schaltplan dazu, der keinen ULA-Umbau bedingt, von 8 bis 64 KB RAM adressiert und das M1NOT-Problem löst. Ich selbst bin kein großer Elektroniker. Andere schütteln das sicher locker aus dem Ärmel.
Hallo Joachim,
aus einem 64K-Ram-Schaltplan von Wilf könnte man das sicher machen. Kein Problem.
Aber will wirklich jemand die 64K mit Programmen/Daten, geladen vom Cassettenrecorder, füllen?

Wie Du geschrieben hattest: heute geht mehr, also denke ich einfach mal weiter:
wenn man die 64K heutzutage nicht mehr mit Tape füllen will, braucht man einen Massenspeicher. Dazu würde sich Ollis Minimal-VDRIVE-Interface anbieten (ggf. mit vollständiger Adressdecodierung). Dann braucht man aber noch einen Treiber dafür im ROM.

Also müste auch ein ROM (heutzutage ein EEPROM oder FLASH) in die Schaltung rein, damit man den Treiber immer parat hat.
Heutzutage würde man auch das BASIC-ROM patchen, damit LOAD und SAVE komfortabel aufs VDRIVE geht. Also muß im EEPROM/FLASH ca. 16K Platz sein (BASIC-ROM + Treiber).

Heutzutage macht man auch ZeddyNet und HIRES@8K. Also muß man das FLASH/EEPROM bei 8K ausblenden können, damit man wieder ans RAM dort dran kommt. Also braucht man auch eine kleine Bankswitch-Schaltung.

Ich könnte mir eine zeitgemäßte Lösung so vorstellen: ROM/FLASH-Platine mit VDRIVE-Interface und Bankswitch unter der Tastatur untergebracht und über Flachhbandkabel im ROM-Sockel angeschlossen.
64K-Ramplatine im RAM-Sockel steckend. Beide durch Flachbandkabel verbunden (Bankswitch-Signale, Adressleitungen).
So könnte man die Schaltung vermutlich auch für beide Layout-Versionen des Zeddy-Boards einsetzen.

Und heutzutage könnte man noch mehr machen, das aber auch noch mehr erfordert: UDG (also zusätzlich RAM auf der ROM-Platine) oder Treiber im Shadow-RAM/ROM (also zusätzliche Bankswitchlogik bei 0K oder xxK). Ginge auch, aber ist etwas komplexer (siehe ZXNU).

Das alles wäre aber einen Schlag aufwändiger als bisher geplant. Aber zeitgemäßer ;-)

Gruß
Siggi
Mein ZX81-Web-Server: online seit 2007
http://zx81-siggi.endoftheinternet.org/index.html

Benutzeravatar
Paul
User
Beiträge: 2776
Registriert: 10.03.2010, 12:01
Wohnort: Germanys west end

Re: Bedarf an 32KB Speichererweiterungsplatinchen ?

Beitrag von Paul » 05.04.2018, 10:24

Ich bastel gerade an einer 64k Platine mit Stefans Vdrive und ROM Zum hinten anstecken für Leute die den zeddy oder den Lambda nicht öffnen möchten aber trotzdem alternative ROM und Lade Möglichkeit haben wollen.
Dabei ist per 8K wählbar ob ROM oder RAM da sein soll (oder beides nicht)
Liebe Grüße Paul
Theoretisch ist zwischen Theorie und Praxis kein Unterschied.
Praktisch allerdings wohl.

Benutzeravatar
msch
User
Beiträge: 3804
Registriert: 05.02.2013, 15:42
Wohnort: Hessen, Rhein-Main-Gebiet

Re: Bedarf an 32KB Speichererweiterungsplatinchen ?

Beitrag von msch » 05.04.2018, 10:37

also ich finde Siggis Vorschlag sehr gut, würde es aber begrüßen, wenn man das als Steckmodul (mit VG64 und ZX-Stecker) realisieren würde, wie von Paul beschrieben. Somit könnte der Zeddy unverbastelt bleiben. Davon würde ich zwei Module nehmen.
manche meinen lechts und rinks kann man nicht velwechsern.
werch ein illtum! (lichtung, Ernst Jandl)

Benutzeravatar
ZX-Heinz
User
Beiträge: 1499
Registriert: 05.12.2011, 14:45

Re: Bedarf an 32KB Speichererweiterungsplatinchen ?

Beitrag von ZX-Heinz » 05.04.2018, 15:42

Paul hat geschrieben:
05.04.2018, 10:24
Ich bastel gerade an einer 64k Platine mit Stefans Vdrive und ROM Zum hinten anstecken für Leute die den zeddy oder den Lambda nicht öffnen möchten aber trotzdem alternative ROM und Lade Möglichkeit haben wollen.
Dabei ist per 8K wählbar ob ROM oder RAM da sein soll (oder beides nicht)
Liebe Grüße Paul
Hallo Paul,
solche Karte wünsche ich mir schon lange, damit man, ohne den Zeddy aufschrauben zu müssen, unterschiedliche ROMs verwenden kann. Ich wäre dabei. Mit drei Karten. Gern helfe ich auch bei der Software-Mod. H4TH wird vermutlich mit den 64k nicht laufen, es zickt auf dem NU schon bei den 56k und verlangt 32k. MIt einer externen Karte könnte man das Problem aber genauer untersuchen.
Gruß, Heinz

Benutzeravatar
tokabln
User
Beiträge: 1407
Registriert: 10.11.2013, 00:24
Wohnort: D, Berlin (Mariendorf)

Re: Bedarf an 32KB Speichererweiterungsplatinchen ?

Beitrag von tokabln » 05.04.2018, 21:33

Einen schönen guten Abend,

ich benötige mal eine kleine Hilfestellung. Die ersten 10 Platinen für die 32KB Erweiterung sind eingetroffen und ich habe eine davon bestückt und in mein Issue 3 Board eingebaut. Wenn ich nun das nachfolgende Kommando zur Ermittlung der Speichergröße eingebe:

PRINT PEEK 16389*255+PEEK 16388

dann wird mir als Wert 32640 anstatt 32768 bzw. 49152 ausgegeben.

Muß ich bei dem Issue 3 Board das IC 4b im ZX81 belassen? Ich bin gerade etwas verwirrt. Die Brücke L2 habe ich gesetzt. Gibt es da Unterschiede zwischen Issue 1 / 2 und 3 und wenn ja welche ?

Lieben Dank...
Lieben Gruß Torsten
BMZ MFA, ZX80Core, AX81, ZX81, ZX81NU, Spectrum+, Harlequin, VG8010, Amstrad NC100, Cambridge Z88, C64, C128D, Amiga 500 & 1200, Atari Portfolio, HP200LX, IBM PC5155, TP755c, T41, PS/2 (Model 40SX), PS/2E, Accura 101, Apple //e

Benutzeravatar
siggi
User
Beiträge: 2381
Registriert: 06.12.2005, 08:34
Wohnort: D, Hessen, tiefste Werreraa
Kontaktdaten:

Re: Bedarf an 32KB Speichererweiterungsplatinchen ?

Beitrag von siggi » 05.04.2018, 21:44

tokabln hat geschrieben:
05.04.2018, 21:33
PRINT PEEK 16389*255+PEEK 16388
Probier doch mal
PRINT PEEK 16388 + 256 * PEEK 16389

:wink:

Siggi
Mein ZX81-Web-Server: online seit 2007
http://zx81-siggi.endoftheinternet.org/index.html

Benutzeravatar
tokabln
User
Beiträge: 1407
Registriert: 10.11.2013, 00:24
Wohnort: D, Berlin (Mariendorf)

Re: Bedarf an 32KB Speichererweiterungsplatinchen ?

Beitrag von tokabln » 05.04.2018, 21:54

Hallo Siggi,

lieben Dank... da war ich nach meinem Post dann auch drauf gekommen... dann werden mir aber leider nur 16K angezeigt, statt der erwarteten 32K... da muß also noch etwas falsch sein.

Wahrscheinlich muß ich RAMTOP manuell setzen, oder?
Lieben Gruß Torsten
BMZ MFA, ZX80Core, AX81, ZX81, ZX81NU, Spectrum+, Harlequin, VG8010, Amstrad NC100, Cambridge Z88, C64, C128D, Amiga 500 & 1200, Atari Portfolio, HP200LX, IBM PC5155, TP755c, T41, PS/2 (Model 40SX), PS/2E, Accura 101, Apple //e

Georg
User
Beiträge: 38
Registriert: 03.04.2008, 22:37

Re: Bedarf an 32KB Speichererweiterungsplatinchen ?

Beitrag von Georg » 05.04.2018, 22:37

Hallo Torsten
der ZX81 testet nur bis 16K Ram also bis 32768. Wenn du speicher oberhalb 32k hast, setze Poke 16389,255 und NEW.
Dann wird das Ram über 32k getestet. Dann RAMTOP abfragen und dir wird vorhandener Ram-Speicher angezeigt.
Du kannst aber jederzeit etwas über 32k schreiben.
gruß Georg

PS das gilt nur für durchgehenden Speicher.
Zuletzt geändert von Georg am 06.04.2018, 23:36, insgesamt 2-mal geändert.

Benutzeravatar
Peter Liebert-Adelt
User
Beiträge: 525
Registriert: 13.03.2004, 23:07
Wohnort: D-31246 Ilsede-Oberg
Kontaktdaten:

Re: Bedarf an 32KB Speichererweiterungsplatinchen ?

Beitrag von Peter Liebert-Adelt » 05.04.2018, 22:40

tokabln hat geschrieben:
05.04.2018, 21:54
Wahrscheinlich muß ich RAMTOP manuell setzen, oder?
So ist es! 16K ist das Maximum, weil ohne Hardwareänderung A15 besonders genutzt wird.
Ich empfehle Dir die Lektüre aller Ausgaben des ZX-TEAM-MAGAZINs.

Peter

Benutzeravatar
tokabln
User
Beiträge: 1407
Registriert: 10.11.2013, 00:24
Wohnort: D, Berlin (Mariendorf)

Re: Bedarf an 32KB Speichererweiterungsplatinchen ?

Beitrag von tokabln » 06.04.2018, 10:14

Lieben Dank für die Erläuterung und dann werde ich mal die Magazine durchlesen.
Lieben Gruß Torsten
BMZ MFA, ZX80Core, AX81, ZX81, ZX81NU, Spectrum+, Harlequin, VG8010, Amstrad NC100, Cambridge Z88, C64, C128D, Amiga 500 & 1200, Atari Portfolio, HP200LX, IBM PC5155, TP755c, T41, PS/2 (Model 40SX), PS/2E, Accura 101, Apple //e

Benutzeravatar
tokabln
User
Beiträge: 1407
Registriert: 10.11.2013, 00:24
Wohnort: D, Berlin (Mariendorf)

Re: Bedarf an 32KB Speichererweiterungsplatinchen ?

Beitrag von tokabln » 06.04.2018, 12:31

So... der erste Entwurf für die 32kB Erweiterung scheint zu funktionieren aber,...

der Speicher liegt wohl in den Bereichen:

4000h - 7FFFh = 16K
C000h - FFFFh = 16K


ist also nicht zusammenhängend wie bei einer der Wilf Rigter Varianten.

Wenn ich <PRINT PEEK 16388 + 256 * PEEK 16389> ausführe werden mir immer nur die ersten 16K (Rückgabewert 32768) ausgegeben.
Daran ändert auch ein verschieben von RAMTOP (mit POKE 16389,255 bzw. POKE 16389,128 und NEW) nichts.

POKE ich einen Wert beginnend ab C000h in den Speicher, so steht dieser in der Speicherstelle auch drin, somit werden die 32K schon genutzt.

Jetzt sollte jeder der sich für ein Platinchen ausgesprochen hat, selbst beurteilen ob er das so haben möchte. Dann versende ich gerne die verbleibenden 6 Platinen. Ich bin allerdings am Überlegen, ob ich eine Schaltung von Wilf Rigter nehme (die 32K in den Bereich 8K-40K einblendet) und dafür eine Platine entwerfe.

Grundsätzlich geht die Platine mit direkt aufgelötetem RAM Baustein ins Gehäuse rein. Das sollte dann auch für die W.Rigter Schaltung zu realisieren sein.
Lieben Gruß Torsten
BMZ MFA, ZX80Core, AX81, ZX81, ZX81NU, Spectrum+, Harlequin, VG8010, Amstrad NC100, Cambridge Z88, C64, C128D, Amiga 500 & 1200, Atari Portfolio, HP200LX, IBM PC5155, TP755c, T41, PS/2 (Model 40SX), PS/2E, Accura 101, Apple //e

Benutzeravatar
tokabln
User
Beiträge: 1407
Registriert: 10.11.2013, 00:24
Wohnort: D, Berlin (Mariendorf)

Re: Bedarf an 32KB Speichererweiterungsplatinchen ?

Beitrag von tokabln » 06.04.2018, 15:51

Kleiner Nachtrag... für all jene die diese Platine haben wollen.

Damit nach einem Zusammenbau auch geschaut werden kann ob die RAM Erweiterung funktioniert, hier ein kleines nicht repräsentatives Test Progrämmchen:

Code: Alles auswählen

10 FOR N=16640 TO 32767 STEP 256
20 POKE N,0
30 IF PEEK N<>0 THEN GOTO 50
40 NEXT N
50 PRINT "MEMORY SIZE (4000-7FFF) ";(N/1024)-16;"K"
60 FOR N=49152 TO 65535 STEP 256
70 POKE N,0
80 IF PEEK N<>0 THEN GOTO 100
90 NEXT N
100 PRINT "MEMORY SIZE (C000-FFFF) ";(N/1024)-48;"K"
Am Ende des Programms muß dann für den jeweiligen Speicherbereich jeweils 16K ausgegeben werden. Dann funktioniert das Platinchen.

Ich schreibe dann jetzt alle Interessenten die sich gemeldet hatten per PN an, ob sie diese Platine wirklich haben wollen.
Zuletzt geändert von tokabln am 07.04.2018, 17:35, insgesamt 1-mal geändert.
Lieben Gruß Torsten
BMZ MFA, ZX80Core, AX81, ZX81, ZX81NU, Spectrum+, Harlequin, VG8010, Amstrad NC100, Cambridge Z88, C64, C128D, Amiga 500 & 1200, Atari Portfolio, HP200LX, IBM PC5155, TP755c, T41, PS/2 (Model 40SX), PS/2E, Accura 101, Apple //e

Benutzeravatar
tokabln
User
Beiträge: 1407
Registriert: 10.11.2013, 00:24
Wohnort: D, Berlin (Mariendorf)

Re: Bedarf an 32KB Speichererweiterungsplatinchen ?

Beitrag von tokabln » 06.04.2018, 20:58

Für alle Nachbauer...

hier findet Ihr die Dokumentation (Version 1.0)

viewtopic.php?f=7&t=2735


Viel Spaß damit. :mrgreen:
Lieben Gruß Torsten
BMZ MFA, ZX80Core, AX81, ZX81, ZX81NU, Spectrum+, Harlequin, VG8010, Amstrad NC100, Cambridge Z88, C64, C128D, Amiga 500 & 1200, Atari Portfolio, HP200LX, IBM PC5155, TP755c, T41, PS/2 (Model 40SX), PS/2E, Accura 101, Apple //e

Benutzeravatar
Joachim
User
Beiträge: 997
Registriert: 06.11.2004, 20:21

Re: Bedarf an 32KB Speichererweiterungsplatinchen ?

Beitrag von Joachim » 07.04.2018, 15:15

Hallo Paul!
Da wäre ich mit drei Platinen sofort mit dabei!

Hallo Siggi!
Deine Wünsche sind berechtigt, aber das alles bringe ich nicht auf eine Platine von der Größe eines 32KB-DIL-RAMs. Es sollte ja zum Einstecken in die Fassung im ZX81 sein.
Viele Grüße!
Joachim


ZX80, ZX81, ZX-Spectrum, ZX96, ZX2000, ZXmore, ZX81NU, Blauer Engel, AX81

Benutzeravatar
ZX-Heinz
User
Beiträge: 1499
Registriert: 05.12.2011, 14:45

Re: Bedarf an 32KB Speichererweiterungsplatinchen ?

Beitrag von ZX-Heinz » 07.04.2018, 16:14

tokabln hat geschrieben:
06.04.2018, 20:58
hier findet Ihr die Dokumentation (Version 1.0)
Hallo Torsten,
eine sehr schöne Doku. Du setzt hohe Standards!
Gruß, Heinz

Benutzeravatar
tokabln
User
Beiträge: 1407
Registriert: 10.11.2013, 00:24
Wohnort: D, Berlin (Mariendorf)

Re: Bedarf an 32KB Speichererweiterungsplatinchen ?

Beitrag von tokabln » 07.04.2018, 17:34

Hallo Heinz,

Danke für die Blümchen, da ist noch mein Ex-Ausbilder und Projektmanagement Gen aktiv :mrgreen:
Lieben Gruß Torsten
BMZ MFA, ZX80Core, AX81, ZX81, ZX81NU, Spectrum+, Harlequin, VG8010, Amstrad NC100, Cambridge Z88, C64, C128D, Amiga 500 & 1200, Atari Portfolio, HP200LX, IBM PC5155, TP755c, T41, PS/2 (Model 40SX), PS/2E, Accura 101, Apple //e

Antworten