Ethernet LAN Schnittstelle am ZX81

ZX-Team Forum
Benutzeravatar
siggi
User
Beiträge: 2440
Registriert: 06.12.2005, 08:34
Wohnort: D, Hessen, tiefste Werreraa
Kontaktdaten:

Re: Ethernet LAN Schnittstelle am ZX81

Beitrag von siggi » 20.12.2011, 19:51

Heureka,
das bei mir immer mal wieder vorkommende Problem falscher Sende-/Emfangsdaten habe ich nun endlich auch gelöst: der WIZ ist anscheinend mit der Datenbuslast meiner Zeddies (die alle mehrere RAM- und EEPROM-Bausteine, MMC- und USB-Interface, teils auch PIO enthalten) überfordert. Und weil der Chip ja auch nur mit 3.3V Versorgung arbeitet, sind seine Datenpegel sowieso schon kleiner als üblich. Und so sind dann gelegentlich falsche Daten vom Z80 eingelesen worden.

Nun habe ich dem WIZ also einen Datenbustreiber (74LS245) spendiert, und schon sind die falschen Daten Vergangenheit :D

So sieht der Schaltplan nun aus:
ZeddyNet-V2.pdf
(65.25 KiB) 236-mal heruntergeladen
Für den Einsatz im ZX96 ist dies auch unbedingt zu empfehlen!

Das GAL hatte ich testweise auch geändert, da ich festgestellt hatte, daß in neueren WIZ-Datenblättern andere Timings beim Schreiben/Lesen als in älteren Versionen angegeben waren, wodurch das Timing nun weniger restriktiv ist. Jetzt werden /WR und /RD nur "durchgereicht".
Hier also auch noch die GAL-Gleichungen, die bei mir nun drin sind:
ZeddyNet-V2.txt
(393 Bytes) 185-mal heruntergeladen
Gruß und fröhliches Basteln

Siggi

Benutzeravatar
siggi
User
Beiträge: 2440
Registriert: 06.12.2005, 08:34
Wohnort: D, Hessen, tiefste Werreraa
Kontaktdaten:

Re: Ethernet LAN Schnittstelle am ZX81

Beitrag von siggi » 20.12.2011, 22:15

Und hier ein erstes Netzwerk-Progrämmchen: TELNET V 1.0 für den Zeddy:
telnet.P
(6.42 KiB) 184-mal heruntergeladen
Und der Source:
telnet.c
(3.24 KiB) 165-mal heruntergeladen
Gruß
Siggi

t0m
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 582
Registriert: 04.03.2004, 13:32
Wohnort: CH-5506 Mägenwil
Kontaktdaten:

Re: Ethernet LAN Schnittstelle am ZX81

Beitrag von t0m » 21.12.2011, 08:29

Hallo siggi,

cool, dass es nun klappt, offensichtlich hattest Du tatsächlich zuviel am Zeddy-Bus. Und ein wenig verschliffene 3,3V Pegel fallen gerne mal unter 2,4V (ab da ist's für TTL ja ein High-Pegel)... Dies scheint bei mir jedenfalls noch nicht nötig zu sein. Dein Telnet werde ich über die Festtage bestimmt auch mal ausprobieren.

Ich sehe schon, das nächste Treffen steht im Zeichen des Netzwerks...

t0m
t0m

There are 10 types of people in this world: those who understand binary and those who don't.

Benutzeravatar
Jens
User
Beiträge: 1147
Registriert: 23.08.2005, 13:31
Wohnort: D-31582 Nienburg/Weser

Re: Ethernet LAN Schnittstelle am ZX81

Beitrag von Jens » 21.12.2011, 10:47

Hallo Jungs!

Was für ein schönes Projekt!!!!

Ich habe auch gerade das Modul bestellt. Die alte Zeit (Mailbox) ist wieder da :-)

Gruss
Jens
Der ZX81 rechnet mit allem, nur nicht mit seinem Besitzer...
Neues aus der KI-Welt... Die Automate kann sich selbst essen.

Benutzeravatar
Joachim
User
Beiträge: 1024
Registriert: 06.11.2004, 20:21

Re: Ethernet LAN Schnittstelle am ZX81

Beitrag von Joachim » 21.12.2011, 13:10

Hallo Siggi,
ich habe noch einen Uralt-GAL-Assembler und für weitere Entwicklungen deinerseits wüßte ich gerne, welchen GAL-Assembler du verwendest.
Grüße
Joachim
Viele Grüße!
Joachim


ZX80, ZX81, ZX-Spectrum, ZX96, ZX2000, ZXmore, ZX81NU, Blauer Engel, AX81

Benutzeravatar
siggi
User
Beiträge: 2440
Registriert: 06.12.2005, 08:34
Wohnort: D, Hessen, tiefste Werreraa
Kontaktdaten:

Re: Ethernet LAN Schnittstelle am ZX81

Beitrag von siggi » 22.12.2011, 09:11

Hallo Joachim
ich verwende den PLAN2 (oder PLAN II, oder PLANii) als Assembler, den Tom bei seinem USB-Interface damals erwähnt hatte.
Falls Du ihn im Netz nicht findest, kann ich ihn Dir heute Abend zuschicken ...

Gruß
Siggi

t0m
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 582
Registriert: 04.03.2004, 13:32
Wohnort: CH-5506 Mägenwil
Kontaktdaten:

Re: Ethernet LAN Schnittstelle am ZX81

Beitrag von t0m » 24.12.2011, 16:04

Hallo Zeddy-Gemeinde,

habe mal ein wenig an einem Zeddy-Chat rumgefrickelt und dabei ist eine erste Version herausgekommen. Zum connecten mit dem Zeddy braucht Ihr neben dem LAN-Interface nach siggi (Parallel-Version) eine korrigierte Version von siggi's Telnet. Die wesentlichen Änderungen sind das Tastatur-Handling. Bei siggi's Version ist es praktisch unmöglich ein einzelnes Zeichen zu senden, wenn der Server ein Echo bringt. Dies habe ich dank dem Teil 19 vom C-Kurs hingekriegt (Grossen Dank an Bodo!!). Weiter habe ich das Handling der Return und der Backspace-Taste korrigiert. (Ein druck auf die Return-Taste sendet nun ein 0D0A und ein druck auf Shift-0 sendet nun ein Backspace-Zeichen). Zusätzlich habe ich eine Funktion eingefügt, welche es mir erlaubt, beliebige Zeichen zu senden. Diese gefällt mir zwar so noch nicht, es ist erst ein Hack: Dazu drückt man die Tasten-Kombination Shift-9, danach der ASCII-Code dezimal, also z.B. 64 für das @-Zeichen und anschliessend die Return-Taste. Muss es noch hinkriegen, dass die Zeichen nicht am Bildschirm ausgegeben werden...
telnet.c
Telnet Source Code
(3.68 KiB) 185-mal heruntergeladen
Eine compilierte Version, welche den HRG-Modus verwendet (+zx81ansi -startup=4) habe ich auch gleich angehängt:
telnet.P
Telnet Client
(8.58 KiB) 161-mal heruntergeladen
Um in den Chat zu connecten, könnt Ihr einfach den Telnet-Client starten (IPCONFIG.P nicht vergessen!), als Adresse gebt ihr ZX.7B2.NET ein und als Port 8181. Werde den Server die nächsten Tage sicher laufen lassen. Mal sehen, wen ich im Chat als ersten begrüssen kann.
t0m

There are 10 types of people in this world: those who understand binary and those who don't.

Benutzeravatar
siggi
User
Beiträge: 2440
Registriert: 06.12.2005, 08:34
Wohnort: D, Hessen, tiefste Werreraa
Kontaktdaten:

Re: Ethernet LAN Schnittstelle am ZX81

Beitrag von siggi » 24.12.2011, 23:13

Hallo Tom,
freut mich, daß Du mit der Telnet-Source was anfangen konntest und die Netzwerkelei mit ZeddyNet weitergeht :mrgreen:
Mein Telnet war eigentlich nur zu Testzwecken für Verbindung mit einem zweiten Zeddy (mit NONMUXSERVER) gedacht, denn die fehlende Keyrepeat-Bremse ist für normalen Gebrauch nicht sinnvoll. So habe ich auch gemerkt, daß die ANSI-Version des Programmes für schnellen Datenverkehr einfach zu langsam ist. Aber zum Chatten reicht es wohl, denn unsereiner "tippt" nicht so schnell wie ein ungebremster Zeddy im SLOW-Mode.

Zwischenzeitlich habe ich ein kleines SENDMAIL-Programm gebastelt, mit dem man über einen SMTP-Server (z. B. beim GMX) eine Mail vom Zeddy aus ins Internet versenden kann (Joachim war erstes Testopfer). Das Gegenstück (abholen von einem POP3-Mailserver) ist noch in Arbeit ...

Habe vorhin mal in Deinen Chat reingeschaut. Aber nach Tastendruck "SHIFT H" für "Hallo Tom" ging nix mehr....
Macht aber nix, denn Internet ging ja auch nicht sofort problemlos. Und ZeddNet ist ja erst am Anfang :mrgreen:

Gruß und fröhliches Basteln (samt Weihnachten)
Siggi

Benutzeravatar
Jens
User
Beiträge: 1147
Registriert: 23.08.2005, 13:31
Wohnort: D-31582 Nienburg/Weser

Re: Ethernet LAN Schnittstelle am ZX81

Beitrag von Jens » 24.12.2011, 23:23

Hi Jungs!

Wenn ich das richtig verstehe, kann ich beim Interface NUR die GAL-Version benutzen, oder?

Gruß
Jens
Der ZX81 rechnet mit allem, nur nicht mit seinem Besitzer...
Neues aus der KI-Welt... Die Automate kann sich selbst essen.

t0m
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 582
Registriert: 04.03.2004, 13:32
Wohnort: CH-5506 Mägenwil
Kontaktdaten:

Re: Ethernet LAN Schnittstelle am ZX81

Beitrag von t0m » 24.12.2011, 23:26

Hallo siggi,

habe gesehen, dass Du reingekommen bist, aber das 'H' habe ich nicht gesehen. Warum Shift-H? Tipp doch einfach drauf los. Das Zeddy Telnet sendet sowieso nur Grossbuchstaben... Kannst es ja nochmals probieren...

Ein eMail habe ich mir heute per Telnet auch gesendet. Habe einfach direkt meinen MX angegeben, und ein eMail geschrieben... Ist angekommen!
t0m

There are 10 types of people in this world: those who understand binary and those who don't.

t0m
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 582
Registriert: 04.03.2004, 13:32
Wohnort: CH-5506 Mägenwil
Kontaktdaten:

Re: Ethernet LAN Schnittstelle am ZX81

Beitrag von t0m » 24.12.2011, 23:29

Hallo Jens,

nun ein GAL brauchts eigentlich nicht zu sein, aber die serielle Version aus dem 1. Post funktioniert definitiv NICHT mit der aktuellen Software. Das WizNET ist parallel angeschlossen (Port 27, 2F, 37, 3F)!
t0m

There are 10 types of people in this world: those who understand binary and those who don't.

Benutzeravatar
siggi
User
Beiträge: 2440
Registriert: 06.12.2005, 08:34
Wohnort: D, Hessen, tiefste Werreraa
Kontaktdaten:

Re: Ethernet LAN Schnittstelle am ZX81

Beitrag von siggi » 24.12.2011, 23:37

t0m hat geschrieben:Hallo siggi,

habe gesehen, dass Du reingekommen bist, aber das 'H' habe ich nicht gesehen. Warum Shift-H? Tipp doch einfach drauf los. Das Zeddy Telnet sendet sowieso nur Grossbuchstaben... Kannst es ja nochmals probieren...
Da die Ansi-Version auch Kleinbuchstaben anzeigt, hatte ich vermutet, daß die Tastatur dann auch Klein/Grußbuchstaben liefern kann. Ist aber wohl nicht so einfach, da einige Zeichen ja nur über SHIFT zu erreichen sind (z. B. '*').

Gruß
Siggi

t0m
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 582
Registriert: 04.03.2004, 13:32
Wohnort: CH-5506 Mägenwil
Kontaktdaten:

Re: Ethernet LAN Schnittstelle am ZX81

Beitrag von t0m » 24.12.2011, 23:51

Die ansi-Version betrifft wohl primär das Display. Die Tastatur liefert Grossbuchstaben und mit Shift dann einige Sonderzeichen... :wink:
t0m

There are 10 types of people in this world: those who understand binary and those who don't.

Benutzeravatar
Jens
User
Beiträge: 1147
Registriert: 23.08.2005, 13:31
Wohnort: D-31582 Nienburg/Weser

Re: Ethernet LAN Schnittstelle am ZX81

Beitrag von Jens » 25.12.2011, 10:39

Hallo liebe Weihnachtsuser!

@tOm:
nun ein GAL brauchts eigentlich nicht zu sein, aber die serielle Version aus dem 1. Post funktioniert definitiv NICHT mit der aktuellen Software. Das WizNET ist parallel angeschlossen (Port 27, 2F, 37, 3F)!
Dann werde ich die GAL-Version bauen... habe aber keinen Brenner - könnte das evtl. jemand für mich erledigen?? Ich bezahle das natürlich (GAL, Versand, Mühe)!!

Liebe Grüße
Jens

P.S.: Baum verbrannt, Geschenk vergessen, die Gans ist auch schon aufgegessen ... und auf dem Tisch nur blöde Gaben, na denn ´nen schönen Heiligabend ;-)
Der ZX81 rechnet mit allem, nur nicht mit seinem Besitzer...
Neues aus der KI-Welt... Die Automate kann sich selbst essen.

t0m
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 582
Registriert: 04.03.2004, 13:32
Wohnort: CH-5506 Mägenwil
Kontaktdaten:

Re: Ethernet LAN Schnittstelle am ZX81

Beitrag von t0m » 25.12.2011, 10:52

Hallo Jens,

kein Problem, sag mir einfach, was Du im GAL haben willst... Es gibt ja schon wieder verschiedene Versionen... Wie immer...

Gruss und schönes Fest!
t0m
t0m

There are 10 types of people in this world: those who understand binary and those who don't.

Benutzeravatar
siggi
User
Beiträge: 2440
Registriert: 06.12.2005, 08:34
Wohnort: D, Hessen, tiefste Werreraa
Kontaktdaten:

Re: Ethernet LAN Schnittstelle am ZX81: Sendmail

Beitrag von siggi » 26.12.2011, 10:23

Hier ist mein Mini-Sendmail-Programm (SMAIL), mit dem man vom Zeddy E-Mail via einen SMTP-Server schicken kann.

Wenn das Programm startet, muß man erstmal die Konfiguration des E-Mail-Zugangs zum SMTP-Server eingeben. Nach Ende des SMAIL-Programmes speichert man es mit SAVE ab und hat damit die Server-Konfiguration beim nächsten Start wieder verfügbar und muß sie nicht neu eingeben.
(Im Programm habe ich die Daten meines Providers (GMX) als Beispiel hinterlegt (sie werden mit <RET> übernommen))

Es werden folgende Zugangsdaten benötigt:
Name des SMTP-Servers
Im Beispiel: "MAIL.GMX.DE"

Port des Servers für unverschlüsselte Daten
Üblicherweise: 25

Hostname, unter dem man beim Server bekannt ist. Das ist meist der Teil hinter dem "@" seiner E-Mail-Adresse
Im Beispiel: "GMX.DE"

Login-Name unter dem man beim Server bekannt ist. Das ist meist die volle E-Mail-Adresse
Im Beispiel: "SIGGI"
Wenn man da keine volle E-Mailadresse eingibt (Ersatzweise ein "*" statt des beim Zeddy nicht vorhandenen "@"), wird die E-Mailadresse aus Login-Name@Hostname automatisch erzeugt.

Password unter dem man sich beim Server einloggen kann.
Achtung: jeder Buchstabe des Passworts wird als Kleinbuchstabe gesendet, außer es wird ein ">" Zeichen davor gesetzt!
Im Beispiel für das Passwort "geHEim" lautet die Eingabe auf dem Zeddy also "GE>H>EIM"

Hier ein Beispiel:
smail.jpg
smail.jpg (77.95 KiB) 9525 mal betrachtet
Die Zugangsdaten vieler Server in D findet man hier:
http://www.patshaping.de/hilfen_ta/pop3_smtp.htm

Danach kann man "Subject" und Text der Mail eintippen. Die Textmessage wird mit einer leeren Zeile beendet.

Und dann kann es losgehen:
Die Verbingung zum SMTP-Server wird aufgebaut und der User eingeloggt. Wenn das alles geklappt hat, dann wird man zur Eingabe der E-Mailadresse(n) des Empfängers aufgefordert.
Wieder wird hier ein "@" durch ein "*" auf dem Zeddy ersetzt.
Mit leerer Eingabe wird die Abfrage der Empfänger beendet und die Mail gesendet ...

Wenn Fehler auftreten, kann man das auch wiederholen.
Wenn man mag, kann man die Message beim Beenden des Programmes nicht löschen. Sie bleibt dann vorhanden (und wird mit SAVE auch abgespeichert) und kann später wiederverwendet werden.

Hier das Programm:
smail.P
(12.69 KiB) 164-mal heruntergeladen
und hier der C-Source:
mini_sendmail.c
(14.3 KiB) 165-mal heruntergeladen
Fröhliches e-mail-lieren :mrgreen:

Siggi

Benutzeravatar
Paul
User
Beiträge: 2811
Registriert: 10.03.2010, 12:01
Wohnort: Germanys west end

Re: Ethernet LAN Schnittstelle am ZX81

Beitrag von Paul » 27.12.2011, 08:45

@Jens
Ich kann natürlich auch gerne ein GAL brennen wenn du mir sagst was du benötigst :wink:
Dann braucht t0m nicht aus der Schweiz zu schicken :D
Mache ich gerne, auch für andere
Wir können ja mal drüber skypen.
Gruß
Paul
Theoretisch ist zwischen Theorie und Praxis kein Unterschied.
Praktisch allerdings wohl.

Benutzeravatar
Jens
User
Beiträge: 1147
Registriert: 23.08.2005, 13:31
Wohnort: D-31582 Nienburg/Weser

Re: Ethernet LAN Schnittstelle am ZX81

Beitrag von Jens » 27.12.2011, 19:30

@Paul:
Danke für das Angebot - darauf komme ich gerne zurück.

@tOm:
Danke Dir auch - aber Paul ist näher dran und somit wird das einfacher...

Im Moment habe ich noch zwei andere Dinge zu Basteln - dann schau ich mal. Die Teile kann ich mir ja schon mal besorgen :-)

Gruß
Jens
Der ZX81 rechnet mit allem, nur nicht mit seinem Besitzer...
Neues aus der KI-Welt... Die Automate kann sich selbst essen.

Benutzeravatar
siggi
User
Beiträge: 2440
Registriert: 06.12.2005, 08:34
Wohnort: D, Hessen, tiefste Werreraa
Kontaktdaten:

Re: Ethernet LAN Schnittstelle am ZX81

Beitrag von siggi » 27.12.2011, 19:45

Hallo Jens,
nach dem letzten Datenblatt des W5100 muß der GAL nicht mehr ins WR/RD-Timing eingreifen. Somit ist die GAL-Gleichung einfacher geworden und der GAL ist nun nur noch ein Adreßdecoder. Wenn Du sowieso am Basteln bist, könntest Du auch statt des GALs einen anderen, einfachen Adreßdecoder basteln.

Ich habe noch vor, das VDRIVE2 auf einen meiner LAN-Platinen zu nageln. Und da brauche ich das GAL dann für die erweiterten Funktionen immer noch ...

Gruß
Siggi

Benutzeravatar
Jens
User
Beiträge: 1147
Registriert: 23.08.2005, 13:31
Wohnort: D-31582 Nienburg/Weser

Re: Ethernet LAN Schnittstelle am ZX81

Beitrag von Jens » 31.12.2011, 14:56

Hi Siggi!
Ich habe noch vor, das VDRIVE2 auf einen meiner LAN-Platinen zu nageln. Und da brauche ich das GAL dann für die erweiterten Funktionen immer noch ...
Diese Option möchte ich mir dann auch noch offenhalten :-)

Kannst Du mal (wenn Zeit ist) eine kurze Liste der benötigten Bauteile auflisten?? Das Ethernet-Modul habe ich schon... das wäre lieb!

Gruß
Jens
Der ZX81 rechnet mit allem, nur nicht mit seinem Besitzer...
Neues aus der KI-Welt... Die Automate kann sich selbst essen.

Benutzeravatar
Joachim
User
Beiträge: 1024
Registriert: 06.11.2004, 20:21

Re: Ethernet LAN Schnittstelle am ZX81

Beitrag von Joachim » 31.12.2011, 18:11

Hallo Siggi,
gibt es ein neue GAL-Gleichung? Bin gerade beim Nachbau.
Grüße
Joachim
Viele Grüße!
Joachim


ZX80, ZX81, ZX-Spectrum, ZX96, ZX2000, ZXmore, ZX81NU, Blauer Engel, AX81

Benutzeravatar
siggi
User
Beiträge: 2440
Registriert: 06.12.2005, 08:34
Wohnort: D, Hessen, tiefste Werreraa
Kontaktdaten:

Re: Ethernet LAN Schnittstelle am ZX81

Beitrag von siggi » 01.01.2012, 18:45

Hallo Joachim,
die letzte Gal-Gleichung gibt's weiter oben im Thread: "ZeddyNet-V2.txt".

@Jens: Welche Bauteile meinst Du denn?
Beim Lan-Interface ist's ja nur ein GAL 16V8 und ein 74LS245.
Und ich werde mir ein VDRIVE2, so wie in meinem Laptop, einbauen: mit PIO-kompatiblem Interface (damit ich dieselben Treiber benutzen kann). Der Schaltplan ist hier: download/file.php?id=142
Man braucht also einen weiteren 74LS245 als Eingangsport und einen 74LS273 als Ausgang (Adreßdecodierung auf $47 dann im GAL). Und für den Power-On-Reset noch einen Widerstand 10kOhm und einen Kondensator 100 nF. Das war's

Gruß und ein frohes neues Jahr
Siggi

t0m
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 582
Registriert: 04.03.2004, 13:32
Wohnort: CH-5506 Mägenwil
Kontaktdaten:

Re: Ethernet LAN Schnittstelle am ZX81

Beitrag von t0m » 08.01.2012, 15:58

Hallo zusammen,

habe da noch etwas am Telnet rumgebastelt. Dabei habe ich einige Features eingebaut, um einigen Problemen des ZX81 und der z88dk Bibliotheken auszuweichen. Das Programm muss mit +zx81ansi compiliert werden, da es VT-Steuerkommandos an die Bildschirmausgabe sendet. Dies ist nötig, um ein "echtes" Carriage Return zu erhalten. Die z88dk Bibliotheken machen bei einem \r und bei einem \n genau das gleiche, was aber doch etwas unschön ist. Deshalb habe ich bei dies korrigiert, indem ich ein 0x1b,0x5b,"1A\n" sende. Dabei wird der Cursor eine Zeile nach oben verschoben und das \n setzt ihn dann an die gewünschte Position am Anfang der aktuellen Zeile...
Weiter habe ich eingebaut, dass man Kleinbuchtaben senden kann. Und zwar setzt ein Shift-2 das Programm in den Kleinbuchstaben-Modus. Alle eingegebenen Buchstaben werden nun als Kleinbuchstaben gesendet. Ein Shift-3 bringt wieder den Default-Grossbuchstaben-Modus zurück. Ein Shift-1 sendet ein ESC-Zeichen (0x1b) und ein Shift-4 schliesst die Verbindung und beendet das Programm. Ein Shift-9 bringt einen kleinen Cursor in die obere rechte Ecke des Bildschirms. Hier wird nun eine dezimale Zahl erwartet, welche mit der Enter-Taste abgeschlossen wird. Diese Zahl wird als ASCII-Code interpretiert und als entsprechendes Zeichen gesendet. Damit lassen sich auch nicht auf der Tastatur vorhandene Zeichen senden. (z.B. ein 64 bringt das @-Zeichen)

anbei noch der Source-Code
telnet.c
Source-Code telnet.c
(4.53 KiB) 184-mal heruntergeladen
(basiert hauptsächlich auf der Version von siggi) und das compilierte Programm
telnet.P
Executable telnet.p
(8.92 KiB) 148-mal heruntergeladen
.
t0m

There are 10 types of people in this world: those who understand binary and those who don't.

Benutzeravatar
siggi
User
Beiträge: 2440
Registriert: 06.12.2005, 08:34
Wohnort: D, Hessen, tiefste Werreraa
Kontaktdaten:

Re: Ethernet LAN Schnittstelle am ZX81

Beitrag von siggi » 17.01.2012, 16:07

t0m hat geschrieben:Hallo siggi,

cool, dass es nun klappt, offensichtlich hattest Du tatsächlich zuviel am Zeddy-Bus. Und ein wenig verschliffene 3,3V Pegel fallen gerne mal unter 2,4V (ab da ist's für TTL ja ein High-Pegel)... Dies scheint bei mir jedenfalls noch nicht nötig zu sein.
Graf Oszi hat mir verraten, daß der WIZ5100 bei Versorgungsspannung 3,4V den High-Pegel nur auf ca. 2,6V hoch kriegt. Da bleibt nicht viel Luft und ein Treiberlein, das das wieder entspannter macht, ist sehr empfehlenswert ...

Siggi

t0m
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 582
Registriert: 04.03.2004, 13:32
Wohnort: CH-5506 Mägenwil
Kontaktdaten:

Re: Ethernet LAN Schnittstelle am ZX81

Beitrag von t0m » 19.02.2012, 11:32

Telnet 1.1:

Habe das Telnet noch etwas aufgehübscht. Nun zeigt es einem die Kommando-Tasten zum gross/klein schreiben und so weiter nach dem Start an, damit man auch nach ein paar Monaten noch weiss, was man drücken muss.

Das Telnet hat auch einen real-life Test bestanden. Ich konnte damit 2 Firewall und Routing-Rules in meinen Cisco Router konfigurieren. Damit ist die wesentliche Funktion wohl bewiesen... Nun braucht man wirklich keinen ausgewachsenen PC um Router zu konfigurieren. :wink:

Hier noch die aktuellste Version inkl. Source-Code (Die compilierte setzt IPCONFIG v4 voraus)
telnet11.zip
Telnet v1.1
(7.14 KiB) 165-mal heruntergeladen
Neuste Version 1.2 ist hier: viewtopic.php?f=2&t=2713&p=35773#p35773
t0m

There are 10 types of people in this world: those who understand binary and those who don't.

Antworten