H4TH EPROM Adapter für ZX81

ZX-Team Forum
Antworten
Benutzeravatar
tokabln
User
Beiträge: 1355
Registriert: 10.11.2013, 00:24
Wohnort: D, Berlin (Mariendorf)

H4TH EPROM Adapter für ZX81

Beitrag von tokabln » 19.04.2018, 18:20

Vorabinformation

Liebe Forenteilnehmer,

da ZX-Heinz in einem anderen Thread danach gefragt hat, hier nun eine Vorabinformation zu einem H4TH EPROM Adapter für den ZX81.

Ziel ist es H4TH FORTH etwas mehr unter das Volk zu bringen. Dazu wird es in ein paar Tagen die Möglichkeit über einen Adapter geben. Dieser Adapter wird anstelle des Zeddy ROMs eingesetzt und darauf wird dann ein H4TH EPROM gesteckt. Das geht natürlich nur, sofern ein Sockel im Zeddy vorhanden ist. Andernfalls muß leider vorher das ROM entlötet und ein Sockel eingesetzt werden.

Warum dieser Adapter... nun ich mochte die Freiflugverdrahtung in meinem Zeddy nicht um ein 2764 EPROM mit H4TH im Zeddy zur Funktion zu bringen. Ein solcher Adapter hat den Vorteil, das er schnell und ohne Drahtverhau entnommen werden kann und z.B. ein anderes EPROM mit einem anderen Adapter oder das Original ROM eingesetzt werden kann und das alles ohne zu löten (naja zumindest nicht bei jedem Wechsel, sondern wenn dann einmalig sofern ein Sockel auf das Zeddy Board gebracht werden muß).

Hier mal zwei Bilder des geplanten Sockels... ich habe es leider noch nicht geschafft den zu testen, daher diese Vorabinfo.

H4TH EPROM Adapter - Top View 640x480.jpg
H4TH EPROM Adapter - Top View 640x480.jpg (50.15 KiB) 440 mal betrachtet
H4TH EPROM Adapter - Side View 640x480.jpg
H4TH EPROM Adapter - Side View 640x480.jpg (39.51 KiB) 440 mal betrachtet

Also demnächst dann hoffentlich die Freigabe und damit die Verfügbarkeit dieses Sockels.

Have fun...
Lieben Gruß Torsten
BMZ MFA, ZX80Core, AX81, ZX81, ZX81NU, Spectrum+, Harlequin, VG8010, Amstrad NC100, Cambridge Z88, C64, C128D, Amiga 500 & 1200, Atari Portfolio, HP200LX, IBM PC5155, TP755c, T41, PS/2 (Model 40SX), PS/2E, Accura 101, Apple //e

Benutzeravatar
Joachim
User
Beiträge: 985
Registriert: 06.11.2004, 20:21

Re: H4TH EPROM Adapter für ZX81

Beitrag von Joachim » 19.04.2018, 20:05

... und schon bin ich mit einem Exemplar dabei.
Viele Grüße!
Joachim


ZX80, ZX81, ZX-Spectrum, ZX96, ZX2000, ZXmore, ZX81NU, Blauer Engel, AX81

Benutzeravatar
Paul
User
Beiträge: 2749
Registriert: 10.03.2010, 12:01
Wohnort: Germanys west end

Re: H4TH EPROM Adapter für ZX81

Beitrag von Paul » 19.04.2018, 21:16

Handelt es sich um einen 8k Adapter oder um einen 16k Adapter? Das Forth mit vdrive Unterstützung ist ja > 8K.
Theoretisch ist zwischen Theorie und Praxis kein Unterschied.
Praktisch allerdings wohl.

Benutzeravatar
tokabln
User
Beiträge: 1355
Registriert: 10.11.2013, 00:24
Wohnort: D, Berlin (Mariendorf)

Re: H4TH EPROM Adapter für ZX81

Beitrag von tokabln » 19.04.2018, 21:56

Hallo Paul,

das ist zunächst die 8K Variante... ich will erstmal sehen ob überhaupt Bedarf besteht.

Und man darf nicht vergessen... min RAM >= 2K und laut ZX-Heinz bis zu 16K.

Das will ich nicht verschweigen. Ich werde das wenn mit meiner 32KB Platine (gepatcht auf 16K) testen.

Wenn da Bedarf für die 16K Version (also inkl. der VDrive Implementierung von ZX-Heinz besteht) dann lässt sich das eventuell ebenfalls über solch einen Adapter realisieren, ich erinner mich aber, das ich galueb ich mehr Änderungen am Zeddy vornehmen musste, damit die VDrive Version läuft. Das müsste ich aber prüfen... da ich das nicht mehr auf dem Radar habe.
Lieben Gruß Torsten
BMZ MFA, ZX80Core, AX81, ZX81, ZX81NU, Spectrum+, Harlequin, VG8010, Amstrad NC100, Cambridge Z88, C64, C128D, Amiga 500 & 1200, Atari Portfolio, HP200LX, IBM PC5155, TP755c, T41, PS/2 (Model 40SX), PS/2E, Accura 101, Apple //e

Benutzeravatar
siggi
User
Beiträge: 2351
Registriert: 06.12.2005, 08:34
Wohnort: D, Hessen, tiefste Werreraa
Kontaktdaten:

Re: H4TH EPROM Adapter für ZX81

Beitrag von siggi » 19.04.2018, 22:28

Hallo Torsten
erstmal will ich auch meinen Bedarf ankündigen: 1-2 Stück sollten es für mich schon sein.

Und wenn Du an mehr denkst Richtung 16KB: vielleicht kannst Du dann ja auch an 2 Bausteine je 8KB nachdenken, die man vielleicht für 16 KB ROM oder 8 KB ROM + 8 KB RAM alternativ benutzen könnte?
Dann könnte man leicht im Zeddy UDG haben, wenn RAM ab 8K im ROM-Sockel adressiert werden kann. Das hatte ich vor vielen Jahren schon mal angedacht, aber mehr ist daraus nicht geworden (aber das könnte sich ja noch ändern :wink: )

Darum ging's (heutzutage allerdings ohne GAL):
viewtopic.php?f=2&t=585

Gruß
Siggi
Mein ZX81-Web-Server: online seit 2007
http://zx81-siggi.endoftheinternet.org/index.html

Benutzeravatar
tokabln
User
Beiträge: 1355
Registriert: 10.11.2013, 00:24
Wohnort: D, Berlin (Mariendorf)

Re: H4TH EPROM Adapter für ZX81

Beitrag von tokabln » 25.04.2018, 20:56

So liebe Gemeinde...

heute hatte ich etwas Zeit und habe das Zusammenspiel des 32K (16K) Platinchens mit dem H4TH Eprom Adapter ausprobiert und so wie es ausschaut funktioniert es. Mein Testsystem ist zwar gerade ohne Tastatur aber eine H4TH Meldung bekomme ich fein säuberlich auf meinem Monitor angezeigt.

Zur Zeit wird nur das Standard H4TH, auf ein 2764 EPROM gebrannt, von dem H4TH Adapter unterstützt.

Siggis Wunsch (siehe in diesem Thread) muß ich mal schauen ob ich mich da ran mache.

Die von mir angebotene 32K RAM (Peter) Platine kann leicht auch als 16K Platine verwandt werden, allerdings ist keine Umschaltung zwischen 32K / 16K vorgesehen. Das hatte Paul in einem anderen Thread moniert. Es geht leider nur 16K oder 32K. Sorry :(

Ich habe das für mich durch zwei Platinen, die ich über einen Stecker anschliessen / austauschen kann, gelöst (siehe Bild).

Hier nun ein Bild meines kleinen Testsystems mit beiden Platinen.

H4TH Adapter 640x480.jpg
H4TH Adapter 640x480.jpg (92.05 KiB) 323 mal betrachtet

Wer also Interesse hat(msch und siggi sind schon registriert) der kann sich gerne melden.
@msch... ich muß noch den kleinen Tape Amplifier testen, bevor ich Dir eine Gesamtsumme zusenden kann.

LG Torsten
Zuletzt geändert von tokabln am 25.04.2018, 21:16, insgesamt 2-mal geändert.
Lieben Gruß Torsten
BMZ MFA, ZX80Core, AX81, ZX81, ZX81NU, Spectrum+, Harlequin, VG8010, Amstrad NC100, Cambridge Z88, C64, C128D, Amiga 500 & 1200, Atari Portfolio, HP200LX, IBM PC5155, TP755c, T41, PS/2 (Model 40SX), PS/2E, Accura 101, Apple //e

Benutzeravatar
Joachim
User
Beiträge: 985
Registriert: 06.11.2004, 20:21

Re: H4TH EPROM Adapter für ZX81

Beitrag von Joachim » 25.04.2018, 21:04

Hallo Torsten,
für mich bitte zwei Platinchen.
Vielen Dank!!!!!
Viele Grüße!
Joachim


ZX80, ZX81, ZX-Spectrum, ZX96, ZX2000, ZXmore, ZX81NU, Blauer Engel, AX81

Benutzeravatar
tokabln
User
Beiträge: 1355
Registriert: 10.11.2013, 00:24
Wohnort: D, Berlin (Mariendorf)

Re: H4TH EPROM Adapter für ZX81

Beitrag von tokabln » 25.04.2018, 21:10

Hallo Joachim,

alles klar und notiert... es muß aber ein 28poliger Standard (oder gedrehter) Sockel an der Stelle des ROM vorhanden sein.

Wenn dann sende ich nur das Raw Board... 2x 14pol. Stiftleiste und/oder 28pol. IC Sockel sollte jeder selber beisteuern.

LG Torsten
Lieben Gruß Torsten
BMZ MFA, ZX80Core, AX81, ZX81, ZX81NU, Spectrum+, Harlequin, VG8010, Amstrad NC100, Cambridge Z88, C64, C128D, Amiga 500 & 1200, Atari Portfolio, HP200LX, IBM PC5155, TP755c, T41, PS/2 (Model 40SX), PS/2E, Accura 101, Apple //e

Antworten