PRINTER Support durch Z88DK

ZX-Team Forum
Antworten
Benutzeravatar
siggi
User
Beiträge: 2383
Registriert: 06.12.2005, 08:34
Wohnort: D, Hessen, tiefste Werreraa
Kontaktdaten:

PRINTER Support durch Z88DK

Beitrag von siggi » 23.07.2018, 09:36

Moin
Stefano (ein Z88DK-Entwickler) baut ja gerade Printer-Support in den Z88DK ein (für Lowres, UDG und Hires, also alles, was denkbar ist).
Auf meinen Timex- und Alphacom-Druckern sieht das schon mal sehr gut aus :mrgreen:

Frage dazu:
besteht Bedarf, einige meiner mit Z88DK erstellten Programm mit Lprint-Aufrufen zu versehen (sofern der Platz reicht)?
Denkbar wäre:
- UFM oder NFM: Text-Screencopy des aktuellen Verzeichnisses auf Stick oder TNFS-Server
- IPCONFIG: Screencopy der aktuellen Netzwerk-Einstellungen
- Netcopy: Ausdrucken von Fehlermeldungen beim Kopieren von Dateien auf den Server (ohne Programm abzubrechen)
- SMAIL/GMAIL: Text-Screencopy oder Ausdrucken einer E-Mail
- IRC-Chat: Screencopy

Oder sind so wenige Drucker im Einsatz (was macht eigentlich der "Schlüpfergummi"-Treibriemen :wink: ), daß das eh keiner braucht?

Gruß
Siggi
Mein ZX81-Web-Server: online seit 2007
http://zx81-siggi.endoftheinternet.org/index.html

Datenkraken bitte nicht füttern!

Benutzeravatar
Paul
User
Beiträge: 2776
Registriert: 10.03.2010, 12:01
Wohnort: Germanys west end

Re: PRINTER Support durch Z88DK

Beitrag von Paul » 23.07.2018, 09:44

Ich fände es toll wenn ich ausdrucken könnte.
Wobei ich hauptsächlich ipconfig (ohne geht schlecht) Chat und Mail verwende.
Das ausdrucken der IP config und der Mail fände ich super, beim Chat wahrscheinlich ein echo auf den Drucker an/aus schaltbar. Ich würde den Drucker dann wesentlich häufiger nutzen.
Von den Riemen weiß ich nichts neues.
Liebe Grüße Paul
Theoretisch ist zwischen Theorie und Praxis kein Unterschied.
Praktisch allerdings wohl.

Benutzeravatar
tokabln
User
Beiträge: 1407
Registriert: 10.11.2013, 00:24
Wohnort: D, Berlin (Mariendorf)

Re: PRINTER Support durch Z88DK

Beitrag von tokabln » 23.07.2018, 10:07

Hallo Siggi,

anbei mal meine Meinung zum Drucken aus Deinen Programmen:

- UFM oder NFM: Text-Screencopy des aktuellen Verzeichnisses auf Stick oder TNFS-Server (JA)
- IPCONFIG: Screencopy der aktuellen Netzwerk-Einstellungen (nicht zwingend)
- Netcopy: Ausdrucken von Fehlermeldungen beim Kopieren von Dateien auf den Server (ohne Programm abzubrechen) (Echo an/aus)
- SMAIL/GMAIL: Text-Screencopy oder Ausdrucken einer E-Mail (JA)
- IRC-Chat: Screenshot (Wie Paul: Echo an/aus)

LG Torsten
Lieben Gruß Torsten
BMZ MFA, ZX80Core, AX81, ZX81, ZX81NU, Spectrum+, Harlequin, VG8010, Amstrad NC100, Cambridge Z88, C64, C128D, Amiga 500 & 1200, Atari Portfolio, HP200LX, IBM PC5155, TP755c, T41, PS/2 (Model 40SX), PS/2E, Accura 101, Apple //e

Benutzeravatar
siggi
User
Beiträge: 2383
Registriert: 06.12.2005, 08:34
Wohnort: D, Hessen, tiefste Werreraa
Kontaktdaten:

Re: PRINTER Support durch Z88DK

Beitrag von siggi » 24.07.2018, 11:43

Paul hat geschrieben:
23.07.2018, 09:44
.. beim Chat wahrscheinlich ein echo auf den Drucker an/aus schaltbar.
Ist denn ein Ein-/Ausschalten in Software wirklich notwendig? Mein ALPHACOM 32 hat Ein/Auschalter. Wenn ich den ausschalte, erkennt BASIC beim Drucken "Drucker nicht angeschlossen" und übergeht dann das Druck-Kommando. Also schalte ich den Drucker aus, wenn er nicht drucken soll.
Oder geht das bei dem Sinclair Funkensprüher nicht?

Siggi
Mein ZX81-Web-Server: online seit 2007
http://zx81-siggi.endoftheinternet.org/index.html

Datenkraken bitte nicht füttern!

Benutzeravatar
ZX-Heinz
User
Beiträge: 1503
Registriert: 05.12.2011, 14:45

Re: PRINTER Support durch Z88DK

Beitrag von ZX-Heinz » 24.07.2018, 12:12

siggi hat geschrieben:
24.07.2018, 11:43
Also schalte ich den Drucker aus, wenn er nicht drucken soll. Oder geht das bei dem Sinclair Funkensprüher nicht?
Kein Schalter!
ZXPrinter_PCB_klein.jpg
ZXPrinter_PCB_klein.jpg (80.19 KiB) 474 mal betrachtet

Benutzeravatar
dhucke
User
Beiträge: 842
Registriert: 21.03.2009, 14:50
Wohnort: in der Nähe von Göttingen

Re: PRINTER Support durch Z88DK

Beitrag von dhucke » 25.07.2018, 12:57

ZX-Heinz hat geschrieben:
24.07.2018, 12:12
siggi hat geschrieben:
24.07.2018, 11:43
Also schalte ich den Drucker aus, wenn er nicht drucken soll. Oder geht das bei dem Sinclair Funkensprüher nicht?
Kein Schalter!
ZXPrinter_PCB_klein.jpg
Man könnte den abschalten, indem man Pin 8 (A2) unterbricht (evtl Pull UP am Pin 8 nach Pin 18, +5V.)
Hätte den Vorteil, daß der Taster für Seitenvorschub noch ginge.
"Hardware nennt man die Teile eines Computers die man treten kann."
Jeff Pesis

Benutzeravatar
siggi
User
Beiträge: 2383
Registriert: 06.12.2005, 08:34
Wohnort: D, Hessen, tiefste Werreraa
Kontaktdaten:

Re: PRINTER Support durch Z88DK

Beitrag von siggi » 25.07.2018, 17:51

So, als ersten habe ich den UFM mit einer Screencopy-Funktionen versehen.
Screencopy funzt, der Rest nicht mehr (neue Bugs im aktuellen Z88DK).
Weiter geht's, wenn Z88DK wieder bugfreier ist ...
Siggi
Mein ZX81-Web-Server: online seit 2007
http://zx81-siggi.endoftheinternet.org/index.html

Datenkraken bitte nicht füttern!

Benutzeravatar
siggi
User
Beiträge: 2383
Registriert: 06.12.2005, 08:34
Wohnort: D, Hessen, tiefste Werreraa
Kontaktdaten:

Re: PRINTER Support durch Z88DK

Beitrag von siggi » 19.08.2018, 16:35

Noch mal zu "Feature requests" zu Drucken aus C-Programmen :wink:

Ich habe in SENDMAIL und GETMAIL ja die Druckerroutinen im Z88DK benutzt, die die Druck-Routinen im ROM benutzen und damit Sinclair-Drucker und andere Drucker (über gepatchte ZX81-Rom-Routinen ans BASIC angekoppelt) nutzen zu können. Reicht das aus oder werden noch ganz andere Möglichkeiten benötigt?

Möglich wäre:
- Ansteuerung des Sinclair-Drucker direkt aus Z88DK ohne Nutzung der ROM-Routinen (möglich mit 32 oder 50 Zeichen/Zeile)
Damit könnten auch die Leute mit Sinclair drucken, die keine Druck-Routine mehr im Rom haben (ZxPand?)

- Übergabe der zu druckenden Speicherbereiche über BASIC Variablen (z. B. "address" und "length") an BASIC, das zeilenweise von Z88DK ausgeführt wird. Man könnte also einige Zeilen BASIC zum Ansteuern seines Druckers selbst schreiben und vom C-Programm ausführen lassen (EInschränkung: GOTO und GOSUB gehen da nicht!). Die Daten von Adresse "address" der Länge "length" könnten dann von BASIC (oder M/C) gePEEKt und ausgedruckt werden (Achtung: sind ASCII-Zeichen, keine Zeddy-Zeichen!)

- Übergabe einzelner Zeichen (in ASCII- oder schon gewandelt in Zeddy-Zeichensatz - dann aber ohne Zeichen, die der Zeddy nicht hat) in String-Variable (z. B. C$) von C ans eigene BASIC (wie oben beschrieben) zum Ausdrucken immer nur eines Zeichens. Eine LOOP in BASIC ist dann nicht erforderlich und mangels GOTO/GOSUB sowieso nicht so einfach möglich.

Was wäre ggf. noch gewünscht?

Gruß
Siggi
Mein ZX81-Web-Server: online seit 2007
http://zx81-siggi.endoftheinternet.org/index.html

Datenkraken bitte nicht füttern!

Antworten