PRINTER Support durch Z88DK

ZX-Team Forum
Antworten
Benutzeravatar
siggi
User
Beiträge: 2450
Registriert: 06.12.2005, 08:34
Wohnort: D, Hessen, tiefste Werreraa
Kontaktdaten:

PRINTER Support durch Z88DK

Beitrag von siggi » 23.07.2018, 09:36

Moin
Stefano (ein Z88DK-Entwickler) baut ja gerade Printer-Support in den Z88DK ein (für Lowres, UDG und Hires, also alles, was denkbar ist).
Auf meinen Timex- und Alphacom-Druckern sieht das schon mal sehr gut aus :mrgreen:

Frage dazu:
besteht Bedarf, einige meiner mit Z88DK erstellten Programm mit Lprint-Aufrufen zu versehen (sofern der Platz reicht)?
Denkbar wäre:
- UFM oder NFM: Text-Screencopy des aktuellen Verzeichnisses auf Stick oder TNFS-Server
- IPCONFIG: Screencopy der aktuellen Netzwerk-Einstellungen
- Netcopy: Ausdrucken von Fehlermeldungen beim Kopieren von Dateien auf den Server (ohne Programm abzubrechen)
- SMAIL/GMAIL: Text-Screencopy oder Ausdrucken einer E-Mail
- IRC-Chat: Screencopy

Oder sind so wenige Drucker im Einsatz (was macht eigentlich der "Schlüpfergummi"-Treibriemen :wink: ), daß das eh keiner braucht?

Gruß
Siggi
Mein ZX81-Web-Server: online seit 2007
http://zx81-siggi.endoftheinternet.org/index.html

Datenkraken bitte nicht füttern!

Benutzeravatar
Paul
User
Beiträge: 2824
Registriert: 10.03.2010, 12:01
Wohnort: Germanys west end

Re: PRINTER Support durch Z88DK

Beitrag von Paul » 23.07.2018, 09:44

Ich fände es toll wenn ich ausdrucken könnte.
Wobei ich hauptsächlich ipconfig (ohne geht schlecht) Chat und Mail verwende.
Das ausdrucken der IP config und der Mail fände ich super, beim Chat wahrscheinlich ein echo auf den Drucker an/aus schaltbar. Ich würde den Drucker dann wesentlich häufiger nutzen.
Von den Riemen weiß ich nichts neues.
Liebe Grüße Paul
Theoretisch ist zwischen Theorie und Praxis kein Unterschied.
Praktisch allerdings wohl.

Benutzeravatar
tokabln
User
Beiträge: 1472
Registriert: 10.11.2013, 00:24
Wohnort: D, Berlin (Mariendorf)

Re: PRINTER Support durch Z88DK

Beitrag von tokabln » 23.07.2018, 10:07

Hallo Siggi,

anbei mal meine Meinung zum Drucken aus Deinen Programmen:

- UFM oder NFM: Text-Screencopy des aktuellen Verzeichnisses auf Stick oder TNFS-Server (JA)
- IPCONFIG: Screencopy der aktuellen Netzwerk-Einstellungen (nicht zwingend)
- Netcopy: Ausdrucken von Fehlermeldungen beim Kopieren von Dateien auf den Server (ohne Programm abzubrechen) (Echo an/aus)
- SMAIL/GMAIL: Text-Screencopy oder Ausdrucken einer E-Mail (JA)
- IRC-Chat: Screenshot (Wie Paul: Echo an/aus)

LG Torsten
Lieben Gruß Torsten
BMZ MFA, ZX80Core, AX81, ZX81, ZX81NU, Spectrum+, Harlequin, VG8010, Amstrad NC100, Cambridge Z88, C64, C128D, Amiga 500 & 1200, Atari Portfolio, HP200LX, IBM PC5155, TP755c, T41, PS/2 (Model 40SX), PS/2E, Accura 101, Apple //e

Benutzeravatar
siggi
User
Beiträge: 2450
Registriert: 06.12.2005, 08:34
Wohnort: D, Hessen, tiefste Werreraa
Kontaktdaten:

Re: PRINTER Support durch Z88DK

Beitrag von siggi » 24.07.2018, 11:43

Paul hat geschrieben:
23.07.2018, 09:44
.. beim Chat wahrscheinlich ein echo auf den Drucker an/aus schaltbar.
Ist denn ein Ein-/Ausschalten in Software wirklich notwendig? Mein ALPHACOM 32 hat Ein/Auschalter. Wenn ich den ausschalte, erkennt BASIC beim Drucken "Drucker nicht angeschlossen" und übergeht dann das Druck-Kommando. Also schalte ich den Drucker aus, wenn er nicht drucken soll.
Oder geht das bei dem Sinclair Funkensprüher nicht?

Siggi
Mein ZX81-Web-Server: online seit 2007
http://zx81-siggi.endoftheinternet.org/index.html

Datenkraken bitte nicht füttern!

Benutzeravatar
ZX-Heinz
User
Beiträge: 1576
Registriert: 05.12.2011, 14:45

Re: PRINTER Support durch Z88DK

Beitrag von ZX-Heinz » 24.07.2018, 12:12

siggi hat geschrieben:
24.07.2018, 11:43
Also schalte ich den Drucker aus, wenn er nicht drucken soll. Oder geht das bei dem Sinclair Funkensprüher nicht?
Kein Schalter!
ZXPrinter_PCB_klein.jpg
ZXPrinter_PCB_klein.jpg (80.19 KiB) 1246 mal betrachtet

Benutzeravatar
dhucke
User
Beiträge: 859
Registriert: 21.03.2009, 14:50
Wohnort: in der Nähe von Göttingen

Re: PRINTER Support durch Z88DK

Beitrag von dhucke » 25.07.2018, 12:57

ZX-Heinz hat geschrieben:
24.07.2018, 12:12
siggi hat geschrieben:
24.07.2018, 11:43
Also schalte ich den Drucker aus, wenn er nicht drucken soll. Oder geht das bei dem Sinclair Funkensprüher nicht?
Kein Schalter!
ZXPrinter_PCB_klein.jpg
Man könnte den abschalten, indem man Pin 8 (A2) unterbricht (evtl Pull UP am Pin 8 nach Pin 18, +5V.)
Hätte den Vorteil, daß der Taster für Seitenvorschub noch ginge.
"Hardware nennt man die Teile eines Computers die man treten kann."
Jeff Pesis

Benutzeravatar
siggi
User
Beiträge: 2450
Registriert: 06.12.2005, 08:34
Wohnort: D, Hessen, tiefste Werreraa
Kontaktdaten:

Re: PRINTER Support durch Z88DK

Beitrag von siggi » 25.07.2018, 17:51

So, als ersten habe ich den UFM mit einer Screencopy-Funktionen versehen.
Screencopy funzt, der Rest nicht mehr (neue Bugs im aktuellen Z88DK).
Weiter geht's, wenn Z88DK wieder bugfreier ist ...
Siggi
Mein ZX81-Web-Server: online seit 2007
http://zx81-siggi.endoftheinternet.org/index.html

Datenkraken bitte nicht füttern!

Benutzeravatar
siggi
User
Beiträge: 2450
Registriert: 06.12.2005, 08:34
Wohnort: D, Hessen, tiefste Werreraa
Kontaktdaten:

Re: PRINTER Support durch Z88DK

Beitrag von siggi » 19.08.2018, 16:35

Noch mal zu "Feature requests" zu Drucken aus C-Programmen :wink:

Ich habe in SENDMAIL und GETMAIL ja die Druckerroutinen im Z88DK benutzt, die die Druck-Routinen im ROM benutzen und damit Sinclair-Drucker und andere Drucker (über gepatchte ZX81-Rom-Routinen ans BASIC angekoppelt) nutzen zu können. Reicht das aus oder werden noch ganz andere Möglichkeiten benötigt?

Möglich wäre:
- Ansteuerung des Sinclair-Drucker direkt aus Z88DK ohne Nutzung der ROM-Routinen (möglich mit 32 oder 50 Zeichen/Zeile)
Damit könnten auch die Leute mit Sinclair drucken, die keine Druck-Routine mehr im Rom haben (ZxPand?)

- Übergabe der zu druckenden Speicherbereiche über BASIC Variablen (z. B. "address" und "length") an BASIC, das zeilenweise von Z88DK ausgeführt wird. Man könnte also einige Zeilen BASIC zum Ansteuern seines Druckers selbst schreiben und vom C-Programm ausführen lassen (EInschränkung: GOTO und GOSUB gehen da nicht!). Die Daten von Adresse "address" der Länge "length" könnten dann von BASIC (oder M/C) gePEEKt und ausgedruckt werden (Achtung: sind ASCII-Zeichen, keine Zeddy-Zeichen!)

- Übergabe einzelner Zeichen (in ASCII- oder schon gewandelt in Zeddy-Zeichensatz - dann aber ohne Zeichen, die der Zeddy nicht hat) in String-Variable (z. B. C$) von C ans eigene BASIC (wie oben beschrieben) zum Ausdrucken immer nur eines Zeichens. Eine LOOP in BASIC ist dann nicht erforderlich und mangels GOTO/GOSUB sowieso nicht so einfach möglich.

Was wäre ggf. noch gewünscht?

Gruß
Siggi
Mein ZX81-Web-Server: online seit 2007
http://zx81-siggi.endoftheinternet.org/index.html

Datenkraken bitte nicht füttern!

Benutzeravatar
siggi
User
Beiträge: 2450
Registriert: 06.12.2005, 08:34
Wohnort: D, Hessen, tiefste Werreraa
Kontaktdaten:

Re: PRINTER Support durch Z88DK

Beitrag von siggi » 06.10.2018, 19:33

Ich habe inzwischen versucht, das Drucken ins IRC-Chat-Programm reinzubringen.
Da bin ich aber auf Probleme gestossen, die wohl mit der Kabellänge und der kapazitiven Last des Druckers zusammenhängen (ich benutze den Alphacom 32):
wenn ich am ungepufferten Zeddy-Bus-Anschluß
- die ZeddyNet-Karte
- die Soundkarte (für das DONG im Chat)
- den Drucker
angeschlossen habe, dann wird die Tastatur (zumindest mit den C-Tastatur-Routinen) nicht mehr sauber gescannt: statt "Z" erscheint dann das Zeichen ":" (also SHIFT Z). Auch das Zeichen "." wir manchmal falsch erkannt. Dadurch klappt Login in den Chat-Server nicht mehr. Wenn ich eine der Karten weglasse (z. B. Sound), funktioniert wieder alles.

Unabhängig davon hatte ich anfangs auch Probleme, wenn nur ZeddyNet-Karte und Drucker angeschlossen sind: IPCONFIG hat dann oft nicht korrekt mit dem WIZ "sprechen" können und ist in Fehler gelaufen. Allerdings konnte ich das lösen (zumindest mit der neuesten ZeddyNet-Karte ohne GAL aber mit RC-Glied), indem ich den R des RC-Glieds von 1K nach 2K erhöht habe.

Frage ist nun: was machen wir da?
Lösungsmöglichkeiten wären:
- eine Pufferkarte für den Drucker basteln, die /BUSCS erzeugt (und so am gepufferten Bus einsetzbar ist) und auch die für den Drucker benutzten Daten/Adressleitungen puffert
- den Sinclair-Drucker (und Kompatible) in die Tonne hauen und mit anderen realen (via PIO) oder virtuellen Druckern (via ZeddyNet in Textdatei) via Druckertreiber-Rompatch oder direkten Aufruf eines externen Druckertreibers schaffen.
Da die Schlüpfergummi-Drucker und die Matrix-Drucker (Seikosha mangels Farbband) ohnehin sich nicht mehr unter Druck stellen lassen, fällt letzteres vielleicht nicht schwer???

Sind für ersteres noch genügend viele FUNKTIONSFÄHIGE Drucker im Umlauf?

Was meint ihr?

Gruß
Siggi

Nachtrag: zu ersterem hatte ich schon mal was geschrieben (hatte mir seinerzeit mal eine Treiberplatine für meinen Drucker gebaut):
viewtopic.php?f=2&t=2141&p=27430&hilit=ECB+bus#p27430
Mein ZX81-Web-Server: online seit 2007
http://zx81-siggi.endoftheinternet.org/index.html

Datenkraken bitte nicht füttern!

Benutzeravatar
sbetamax
User
Beiträge: 494
Registriert: 04.03.2006, 22:01
Wohnort: Deutschland / Hessen / Nidda
Kontaktdaten:

Re: PRINTER Support durch Z88DK

Beitrag von sbetamax » 06.10.2018, 21:05

Hallo Siggi,
ich hab den Alphacom und den Seikosha beide drucken noch. Der Seikosha auch mit altem Farbband noch brauchbar.
Der Schlüpferdrucker ruht im Moment leider. Ich hab gerade keine fertige Decke im Bastelraum und es dauert leider noch etwas bis es da weiter geht.
Ich wäre eher für den Sinclair-Drucker-Anschluß

Edith meint:
Ich hab mir für den Star LC 10 gerade zufällig ein Farbband von KMP bestellt. Dieses ist gleich breit wie das vom Seikosha (8mm). Es sollte doch auch möglich sein das Farbband einfach auszutauschen, zumal die Seikosha Kassette nur zu geklipst ist und die LC 10 Kassette muss es ja nicht überleben.
Hier gehts weiter: https://forum.tlienhard.com/phpBB3/view ... f=7&t=2851
Zuletzt geändert von sbetamax am 06.10.2018, 22:35, insgesamt 1-mal geändert.
Gruß Stephan
_______________
ZX80 (nachbau), ZX81, ZX 2000, ZX NU, IQ8300, ZX Spectrum, ZX Spectrum plus, ZX Spectrum 128, Harlequin, C64

Benutzeravatar
Paul
User
Beiträge: 2824
Registriert: 10.03.2010, 12:01
Wohnort: Germanys west end

Re: PRINTER Support durch Z88DK

Beitrag von Paul » 06.10.2018, 22:20

Bei mir Versehen alphacom Drucker ihren Dienst. Hat noch jemand einen kompletten defekten Sinclair Drucker für mich? Ich möchte den gerne für mich für 50£ in UK restaurieren lassen.
Liebe Grüße Paul
Theoretisch ist zwischen Theorie und Praxis kein Unterschied.
Praktisch allerdings wohl.

Benutzeravatar
siggi
User
Beiträge: 2450
Registriert: 06.12.2005, 08:34
Wohnort: D, Hessen, tiefste Werreraa
Kontaktdaten:

Re: PRINTER Support durch Z88DK

Beitrag von siggi » 06.10.2018, 22:34

Hi Stefan

ich habe zwar auch Seikosha-Drucker, aber die Farbbänder .... :roll:
Typ 1: Gummirolle und Andruckfilz sind zu einer kaugummiartigen Masse verschmolzen und das Band steckt bombenfest. Da geht nix mehr ....
Typ 2: kurzes Farbband, das durch Tintenpatrone nachgetankt wird (und die ich nachgetankt habe). Filz in der Tintenpatrone ist fast bombenhart versteinert ...
Typ 3: km-langes Farbband, origamimässig in die Farbbandkassette gefaltet, ohne Tintenpatrone (elend langes Farbband ist ihr eigenes Tintenlager). Wenn man die Kassette geöffnet hat, hat man verloren ....

Meine Nachtankversuche endeten in Riesensauerei und höchst ungleichmässigem Druckbild (zwischen Fettschrift und Geheimtinte wechselnd). Welchen Typ könnte denn Deine Farbbänder ersetzen?

Ich benutze deshalb den Alpacom. Wenn man den Ausdruck nicht zum Schutz in heißlaminierte Folie bringt (wie ich es mit dem ZEDIT-Manual gemacht habe :shock: ), bleibt ist das Druckbild recht gut, aber nach einigen Wochen wird's schon schlechter ...
Mein ZX81-Web-Server: online seit 2007
http://zx81-siggi.endoftheinternet.org/index.html

Datenkraken bitte nicht füttern!

Benutzeravatar
sbetamax
User
Beiträge: 494
Registriert: 04.03.2006, 22:01
Wohnort: Deutschland / Hessen / Nidda
Kontaktdaten:

Re: PRINTER Support durch Z88DK

Beitrag von sbetamax » 06.10.2018, 22:45

Hallo Siggi,
ich hab hier mal was dazu geschrieben und fotografiert:
https://forum.tlienhard.com/phpBB3/view ... f=7&t=2851
Gruß Stephan
_______________
ZX80 (nachbau), ZX81, ZX 2000, ZX NU, IQ8300, ZX Spectrum, ZX Spectrum plus, ZX Spectrum 128, Harlequin, C64

Benutzeravatar
siggi
User
Beiträge: 2450
Registriert: 06.12.2005, 08:34
Wohnort: D, Hessen, tiefste Werreraa
Kontaktdaten:

Re: PRINTER Support durch Z88DK

Beitrag von siggi » 07.10.2018, 16:34

So, meine aktuellen Druckprobleme sind erstmal gelöst :mrgreen:

Ich habe meine alter Druckertreiberplatine, die ich für meinen ECB-Bus-Zeddy (nun Web-Server) gebaut hatte, an den ZX96-Bus angepaßt. Klappt alles, auch an der Backplane!

Ich habe dann mal einen entsprechenden Schaltplan darauf aufbauend (und mit weniger ICs) gemalt, der am Zeddy und an der Backplane laufen müßte. Vielleicht will es ja mal jemand nachbasteln.

Gedacht ist es so: linker Teil mit Stecker zum ZX81 sitzt auf einer kleinen Platine (sind ja nur 2 ICs drauf und ein Wannenstecker). Der rechte Teil mit Stecker zum Drucker (z. B. mit Pokemons kleinen Adpaterplatinchen) und ein paar Kondensatoren zum Puffern von +5V und +9V (falls der Drucker die braucht), wird über ein 16-poliges Flachbandkabel an die Platine am Zeddy angeschlossen (auch an Wannenstecker oder Leitungen direkt angelötet). Dazu werden Con1 und Con2 1:1 verbunden.

Der Drucker wird auf Seite des Zeddy nur minimal mit A2 und /IORQ decodiert, so wie auch der Sinclair-Drucker macht. Zum Drucker hin wird statisch die volle 8-Bit-Adresse eingestellt, die z. B. vom Seikosha voll decodiert wird (vom Alphacom nur teilweise). Der Drucker kriegt dann statt /IORQ das Signal vom "Adressdecoder", der auch das /BUSCS daraus generiert.

Hier ein Screenshot, im PDF ist es besser zu sehen:
Drucker-IF.jpg
Drucker-IF.jpg (82.95 KiB) 637 mal betrachtet
ZX81-Printer-Interface.pdf
(16.43 KiB) 11-mal heruntergeladen
Bei meiner alten Schaltung hatte ich auch noch Abschlußwiderstände und Leitungstreiber im Drucker selbst verbaut. So kann ich ein Kabel mit 2m Länge verwenden. Aber so viel muß es ja nicht sein, dann geht es auch ohne Umbau des Druckers.
Ggf. könnte man Abschlußwiderstände auf dem Platinchen am Druckerstecker verbauen.

Gruß
Siggi

PS: Hoffe, ich habe keine Bugs in den Schaltplan reingebracht ...
Zuletzt geändert von siggi am 07.10.2018, 19:32, insgesamt 1-mal geändert.
Mein ZX81-Web-Server: online seit 2007
http://zx81-siggi.endoftheinternet.org/index.html

Datenkraken bitte nicht füttern!

Benutzeravatar
siggi
User
Beiträge: 2450
Registriert: 06.12.2005, 08:34
Wohnort: D, Hessen, tiefste Werreraa
Kontaktdaten:

Re: PRINTER Support durch Z88DK

Beitrag von siggi » 07.10.2018, 19:28

So, ich war nun mal im IRC-Chat drin und hatte den Drucker mitlaufen. Aber da kommt keine rechte Freude auf:
wenn nach 32 Zeichen der Druckerpuffer voll ist oder ein <CR> (Zeilenende) erkannt wird, wird die der gepufferte Text ausgedruckt.
Da dabei der Sinclair-Drucker im FAST-Modus laufen muß, ist dann das Bild weg und man nix mehr lesen.
Nachdem der Text gedruckt ist, wird wieder in SLOW geschaltet. Nach einigem Flackern sieht man wieder ein Bild. Wenn inzwischen aber andere weitergeplappert haben, wird der Plappertext inzwischen verarbeitet und ausgedruckt, wobei wieder das Bild weggeht.
Wenn der Drucker mitläuft, sieht man also fast nix mehr vom Chat und mitplappern iss nicht ..
Würde man mehr als 32 Zeichen puffern, kommt das Problem dann halt später, dauert aber umso länger. Bringt also auch nix.

Mit einem realen Drucker, der FAST-Modus erfordert (Sinclair und Kompatible), ist also Chatten nicht mehr brauchbar.
Bleibt also nur ein anderer Drucker, desses Treiber in SLOW laufen kann (Joachim: Dein PIO-Druckertreiber?) oder ein virtueller Drucker (via ZeddyNet), der auch im SLOW läuft.

Besteht Bedarf, daß ich eine Druckerschnittstelle für einen externen Druckertreiber (ich benutze die Adressen $A000... dafür, andere Adressen gingen aber auch) einbaue?

Gruß
Siggi

EDIT: Nachtrag
Allenfalls könnte es sinnvoll sein, während Abwesenheit vom Chat (z. B. wegen einer nicht verschiebbaren "Sitzung", falls man da den Zeddy samt WLAN-Adapter nicht mitnehmen kann :wink: ) den Drucker mitlaufen zu lassen und bei Rückkehr durch einen Tastendruck, während der Drucker schafft, den Drucker wieder auszuschalten, um ein stabiles Bild zu kriegen. Ich könnte also das machen:
IRC-Kommando "/print" (oder einfach "/p") schaltet Drucker ein (oder aus).
Wird Taste gedrück, während Drucker läuft (bzw. gehalten, bis Tastendruck erkannt wird), wird Drucker ausgeschaltet.
So könnte man zwischen Druck- und Babbel-Modus hin- und herschalten.
Mein ZX81-Web-Server: online seit 2007
http://zx81-siggi.endoftheinternet.org/index.html

Datenkraken bitte nicht füttern!

Antworten