VDRIVE an ZX81NU anschließen

ZX-Team Forum
Antworten
Benutzeravatar
nils.eilers
User
Beiträge: 116
Registriert: 31.01.2005, 14:07
Wohnort: Leverkusen
Kontaktdaten:

VDRIVE an ZX81NU anschließen

Beitrag von nils.eilers » 16.02.2019, 18:43

Hallo Forum,

Ich habe meinem ZX81 endlich mal ein VDRIVE gegönnt, jetzt habe ich aber noch so meine Schwierigkeiten mit der Inbetriebnahme.

Wofür ist Pin 2 SELCLK? Ist das unbeschaltet zu lassen?

Ist das VDRIVE mit einer bestimmten Firmware zu versehen oder sollte es out-of-the-box funktionieren?

Wie bekomme ich am besten den 8-poligen Wannenstecker mit 2,54mm-Raster mit der einreihigen Stiftleiste im 2,0mm-Raster des VDRIVE verbunden? Hat da jemand zufällig noch passende Teile für rumliegen, die er mir gegen Bezahlung vermachen könnte oder kann mir zumindest eine Bezugsquelle nennen? Reichelt führt z.B. nur 6 oder 10-polige Wannenstecker, aber keine mit 8.

Viele Grüße
Nils

Benutzeravatar
ZX-Heinz
User
Beiträge: 1622
Registriert: 05.12.2011, 14:45

Re: VDRIVE an ZX81NU anschließen

Beitrag von ZX-Heinz » 17.02.2019, 13:00

Hallo Nils,
das Vdrive wird Dir gefallen! Ich habe das Vdrive wie folgt angeschlossen. Da ich nur 2x5 Wannenstecker hatte, habe ich diese genommen. Ist aber ein bisschen eng auf der NU-Platine. Besser ist ein 2x4 Stecker.
v1.jpg
v1.jpg (91.87 KiB) 333 mal betrachtet
Die Anschlüsse zum NU-board findest Du in der nachfolgenden Tabelle.
Anschluss eines VDRIVE2.rtf
(8 KiB) 29-mal heruntergeladen
Deine Frage zu Pin2 SELCLK verstehe ich nicht. Meinst Du vielleicht Pin5 (gelbe Leitung)?
Da Vdrive funktioniert bei richtiger Verdrahtung und Mini-Jumper am Vdrive auf SPI-Modus (UART/SPI nach GND, also Jumper nach innen) sofort. Versuche LOAD"+".
Gruß, Heinz

Benutzeravatar
nils.eilers
User
Beiträge: 116
Registriert: 31.01.2005, 14:07
Wohnort: Leverkusen
Kontaktdaten:

Re: VDRIVE an ZX81NU anschließen

Beitrag von nils.eilers » 03.03.2019, 01:08

Vielen Dank, Heinz, das hat schon einmal sehr geholfen. Nun zeigt mir der ZX81NU beim Startbildschirm manchmal "VDRIVE DETECTED" und manchmal "D:\>" an. Warum und wann er was von den beiden Möglichkeiten anzeigt, habe ich noch nicht verstanden. Was bedeutet das jeweils?

Da er überhaupt erkannt wird, kann die Verschaltung nicht ganz falsch sein, aber mit LOAD "+" hängt sich der Rechner einfach nur auf. Der Stick ist mit FAT16 formatiert und im Hauptverzeichnis liegen ein paar .P-Dateien mit 8.3-Namen. Hat jemand eine Idee, was ich falsch machen könnte?
Dateianhänge
vdrive.jpg
vdrive.jpg (58.58 KiB) 258 mal betrachtet

Benutzeravatar
ZX-Heinz
User
Beiträge: 1622
Registriert: 05.12.2011, 14:45

Re: VDRIVE an ZX81NU anschließen

Beitrag von ZX-Heinz » 03.03.2019, 09:54

Hallo Nils,
ich gehe davon aus, dass der Jumper gesetzt ist. Auf dem Bild ist das nicht zu erkennen, aber wäre er nicht gesetzt, so käme gar keine Antwort.
Nun die nächste Frage: Welches ROM für den NU benutzt Du? Versuche einmal diesen (txt löschen):
NU5_Oli17.ROM.txt
(32 KiB) 9-mal heruntergeladen

Da gibt es eine "Diagnostic" und auch FORTH. Beide Programme könnten helfen.

Bei "Diagnostics -> V-drive Terminal" müsste die unten stehende Meldung "VER 03.68 ..." bei Erstbenutzung erscheinen. Jedes Abziehen oder Einstecken des USB-Sticks wird ebenfalls kommentiert.

Bei Forth musst Du mit INIT starten. (Bei Erfolg könntest Du nun DIR probieren). Kenntnisse zu Forth sind nicht erforderlich. Die Kommunikation mit dem Vdrive ist bei Forth etwas direkter. Nach INIT müsste die Prompt-Meldung vom Vdrive kommen, im ZX81 Modus des NU wird die Bildschirmausgabe hierzu unterdrückt. Daher wundere ich mich überhaupt über Deine Angaben, dass also Rückmeldungen vom Vdrive erfolgen.

Nun zu Deiner Frage:
Nach Initialisierung des Vdrives (im ZX81-Modus erfolgt das verdeckt) antwortet das Vdrive mit

VER 03.68VDAPF ON-LINE:
DEVICE DETECTED P2
NO UPGRADE
D:> OK

Von dieser Meldung erhälst Du offenbar nur Teile, und solange nicht alles abgefragt wurde, kannst Du das Vdrive auch nicht mit neuen Befehlen beschicken. Die LED am Vdrive blinkt wahrscheinlich auch noch, ein Zeichen, dass noch Daten abgeholt werden müssen. Daher wird LOAD"+" nicht angenommen. Kontrolliere doch noch einmal die Verkabelung auf Durchgang (mit Durchgangsmesser) von der Leiterplatte bis zum Anschlussstecker am Vdrive. Vielleicht war die Quetschung nicht ganz erfolgreich. Alternativer Vorschlag: Komm nach Mahlerts.
Heinz

Benutzeravatar
nils.eilers
User
Beiträge: 116
Registriert: 31.01.2005, 14:07
Wohnort: Leverkusen
Kontaktdaten:

Re: VDRIVE an ZX81NU anschließen

Beitrag von nils.eilers » 04.03.2019, 00:01

Hallo Heinz,

vielen Dank für das Diagnose-ROM!

Der Jumper ist nach innen gesetzt, für den SPI-Modus. Aber wie Du schon vermutet hast, würde sonst vermutlich auch gar nichts gehen.

Mit dem Diagnose-ROM bleibt FORTH nach INIT hängen, ein "DIR" nimmt er nicht mehr an. Das BASIC hängt nach LOAD"*" wie gehabt. Mit dem Diagnose-Tool kann ich mir allerdings das Inhaltsverzeichnis anzeigen lassen, was schon mal ein großer Schritt nach vorne ist. Ebenfalls kann ich die Firmware-Version abfragen und die scheint veraltet zu sein: FWV meldet:

MAIN 03.64-364VDAPF
RPRG 1.00R

Kann es daran liegen, dass die 3.64 veraltet ist und nicht mehr gut mit dem ZX81NU-ROM harmoniert?

Du benutzt offenbar die Version 3.68? Ist das die Firmware-Version der Wahl? Ich würde es gerne mit einem Firmware-Update versuchen. Offenbar sind die Dateien von https://www.ftdichip.com/Firmware/Precompiled.htm erhältlich, aber welche Datei genau brauche ich? Ist es "VDAP Disk And Peripheral Firmware V3.68" oder "VDPS Disk or Peripheral Firmware V3.68"? Oder eine ganz andere? Bei einer habe ich auch schon eine 3.69 gesehen.

Ob ich nach Mahlerts kommen kann, kann ich derzeit noch nicht sagen, aber interessant wäre es schon. Vielleicht schaffe ich es wenigstens als Tagesgast am Sonntag.

Viele Grüße
Nils

Benutzeravatar
Jens
User
Beiträge: 1168
Registriert: 23.08.2005, 13:31
Wohnort: D-31582 Nienburg/Weser

Re: VDRIVE an ZX81NU anschließen

Beitrag von Jens » 04.03.2019, 00:28

Hey Nils.

Ich nutze die 3.69 und das klappt gut mit dem NU...

Wenn Du nach Mahlerts kommen möchtest (was uns sehr freuen würde) empfiehlt sich eher der Samstag. Sonntag ist ab 10h eher Aufbruchstimmung und um 12.30h müssen wir aus dem Haus sein.

Falls Du von Samstag bis Sonntag übernachten möchtest, sag kurz Bescheid, dann kann ich das für dich planen :-)

Liebe Grüße
Jens
Der ZX81 rechnet mit allem, nur nicht mit seinem Besitzer...
Neues aus der KI-Welt... Die Automate kann sich selbst essen.

Benutzeravatar
nils.eilers
User
Beiträge: 116
Registriert: 31.01.2005, 14:07
Wohnort: Leverkusen
Kontaktdaten:

Re: VDRIVE an ZX81NU anschließen

Beitrag von nils.eilers » 04.03.2019, 00:36

Danke für die Warnung, wenn ich Sonntag Mittag vor der Tür gestanden hätte, hätte ich bestimmt ein langes Gesicht gemacht! :x

Ich muss eigentlich am Samstag arbeiten, mal sehen, was mein Chef dazu sagt.

Dann probiere ich jetzt mal todesmutig ein Firmware-Update auf 3.69, hoffentlich bricke ich mir nicht das VDRIVE dabei...

Benutzeravatar
nils.eilers
User
Beiträge: 116
Registriert: 31.01.2005, 14:07
Wohnort: Leverkusen
Kontaktdaten:

Re: VDRIVE an ZX81NU anschließen

Beitrag von nils.eilers » 04.03.2019, 00:48

Geschafft! :D

Es war die "VDAP Disk And Peripheral Firmware V3.69" von https://www.ftdichip.com/Firmware/Preco ... -V3.69.ftd herunter geladen, nach FTRFB.FTD umbenannt und im Hauptverzeichnis des USB-Sticks abgelegt, fertig.

Jetzt klappt's auch in BASIC mit LOAD"+" und dem Starten von Programmen vom USB-Stick.

Vielen Dank für Eure Hilfe!

Benutzeravatar
ZX-Heinz
User
Beiträge: 1622
Registriert: 05.12.2011, 14:45

Re: VDRIVE an ZX81NU anschließen

Beitrag von ZX-Heinz » 04.03.2019, 11:36

Hallo Nils,
freut mich, dass wir gemeinsam helfen konnten. Schreib Dir Mahlerts für 2020 auf! Das ist immer ein großes Erlebnis für Sinclair Fans.
Gruß, Heinz

Antworten