ZX81 ISSUE 3 Daughterboard (Vdrive2 Sparschaltung, Mod. Willi-Ram & opt. 4xRom Select)

ZX-Team Forum
Antworten
Benutzeravatar
edi_z
User
Beiträge: 27
Registriert: 16.01.2018, 21:18
Wohnort: Graz

ZX81 ISSUE 3 Daughterboard (Vdrive2 Sparschaltung, Mod. Willi-Ram & opt. 4xRom Select)

Beitrag von edi_z » 03.04.2019, 21:02

Hallo,

meine erste Platine - für Profis wahrscheinlich ein Routinghorror aber so weit funktionierts...
Idee war eine Platine welche auf CPU-ROM-Ram-Sockel getseckt wird und Vdrive2 Sparschaltung, Mod. Willi-Ram und 4xRom Select bietet laut ersten hinhalten gehts auch ins Gehäuse - muss ich aber noch ganz genau testen...

Beim Ram-Sockel am Mainboard muss man Pin 1 | 2 | 20 | 22 | 23 | 26 | 27 | 28 "ziehen" ...
IMG_4487.jpg
IMG_4487.jpg (180.47 KiB) 681 mal betrachtet
Batteriehalter bekomme ich erst :-(
IMG_4482.jpg
IMG_4482.jpg (131.5 KiB) 681 mal betrachtet
IMG_4486.jpg
IMG_4486.jpg (163.74 KiB) 681 mal betrachtet
sollte Interesse bestehen kann ich die Eagle-files gerne hochladen...
weiß aber nicht wie es rechtlich und mit bzgl. Kennung der Schöpfer Vdrive2 Sparschaltung, Mod. Willi-Ram aussieht?
Sinclair ZX81 - ZX Spectrum+ | Atari 800XL | C64

Benutzeravatar
Paul
User
Beiträge: 2892
Registriert: 10.03.2010, 12:01
Wohnort: Germanys west end

Re: ZX81 ISSUE 3 Daughterboard (Vdrive2 Sparschaltung, Mod. Willi-Ram & opt. 4xRom Select)

Beitrag von Paul » 03.04.2019, 21:22

Das sieht gut aus.
Um die Copyrights brauchst du dich nicht zu sorgen. Das geht in Ordnung. Wofür brauchst du die Batterie?
Liebe Grüße Paul
Theoretisch ist zwischen Theorie und Praxis kein Unterschied.
Praktisch allerdings wohl.

Benutzeravatar
edi_z
User
Beiträge: 27
Registriert: 16.01.2018, 21:18
Wohnort: Graz

Re: ZX81 ISSUE 3 Daughterboard (Vdrive2 Sparschaltung, Mod. Willi-Ram & opt. 4xRom Select)

Beitrag von edi_z » 03.04.2019, 22:14

Paul hat geschrieben:
03.04.2019, 21:22
Wofür brauchst du die Batterie?
Die Batterie sorgt das der VDrive-Treiber im RAM bleibt, die Pins rechts sind fürs Ramprotect und die 6 Pins mittig für den Romselekt, ist aber noch quick&dirty umgesetzt, ohne Widerstände zur Adressleitung usw..

Gibt es ein Rom mit integrierten VDrive-Treiber?
Sinclair ZX81 - ZX Spectrum+ | Atari 800XL | C64

Benutzeravatar
tokabln
User
Beiträge: 1560
Registriert: 10.11.2013, 00:24
Wohnort: D, Berlin (Mariendorf)

Re: ZX81 ISSUE 3 Daughterboard (Vdrive2 Sparschaltung, Mod. Willi-Ram & opt. 4xRom Select)

Beitrag von tokabln » 03.04.2019, 22:27

Nette Idee... ;-)

Und ja es gibt ein H4TH ROM mit VDrive Unterstützung. Normalerweise passt H4TH in ein 2764 EPROM... durch die Erweiterung wird aber ein 27128 EPROM benötigt. Das passende Image sollte hier im Forum zu finden sein, bin gerade zu faul zu suchen... müsste aber etwas mit H4TH7B sein wenn ich mich recht erinner. Wobei 7B die VDrive Adresse ist unter der das VDrive unter H4TH zu erreichen ist.
Lieben Gruß Torsten
BFZ MFA, ZX80Core, AX81, ZX81, ZX81NU, Spectrum+, Harlequin, VG8010, Amstrad NC100, Cambridge Z88, C64, C128D, Amiga 500 & 1200, Atari Portfolio, HP200LX, IBM PC5155, TP755c, T41, PS/2 (Model 40SX), PS/2E, Accura 101, Apple //e

Benutzeravatar
Joachim
User
Beiträge: 1115
Registriert: 06.11.2004, 20:21

Re: ZX81 ISSUE 3 Daughterboard (Vdrive2 Sparschaltung, Mod. Willi-Ram & opt. 4xRom Select)

Beitrag von Joachim » 03.04.2019, 22:31

Hallo edi_z!
Deine Idee ist super und die Umsetzung auch. Sieht wirklich gut aus. Ein Routingchaos sehe ich nicht.

Wenn du Platinen zu verkaufen hast, würde ich dir gerne zwei abnehmen. Falls nicht, würde ich mich freuen, wenn du die Gerberfiles hochladen könntest.
Kannst noch ein wenig zur Speicheraufteilung erzählen. Auf dem Foto erkenne ich das originale ROM. Offensichtlich kann man aber auch ein 32K-EPROM verwenden. So wie es aussieht, braucht man den ROM-Sockel auf der ZX-Platine nicht. Laufen MC über 32KB (M1 Not-Logik) und Hires?

Unklar ist mir noch, wie du die Verbindung zur ZX-Platine hergestellt hast. Ich sehe keine parallel verlaufenden Lötaugen bei den ICs, die auf eine Stiftleiste schließen lassen. Könntest du mal ein Foto posten, das die Platinen von der Seite zeigt.

Zum Treiber-Thema: Grundsätzlich wäre es die beste Lösung, neben dem ROM im Bereich von 8-16KB noch ein EPROM mit Treibersoftware zu haben (VDRIVE oder Mefisdos oder ...). Wenn man dann diesen Bereich nochmals hätte (Bankswitching), dann wäre das ein Traum, weil ein weiteres Tool (z.B. ASDIS) dort laufen könnte. Umschaltung z.B. mit der POKE-Karte. Wenn du die Willi-RAM-Schaltung verwendet hast, müßte man das mit einpaar Drähten umpfrimeln können. Deshalb würde mich eine Platine bzw. die Gerberfiles sehr interessieren.

Deine Idee hatte ich vor kurzem auch schon mal und auch im Forum angekündigt. Aber dann war Paul mit seiner Platine schneller :)
Zuletzt geändert von Joachim am 03.04.2019, 22:52, insgesamt 1-mal geändert.
Viele Grüße!
Joachim


ZX80, ZX81, ZX-Spectrum, ZX96, ZX2000, ZXmore, ZX81NU, Blauer Engel, AX81

Benutzeravatar
msch
User
Beiträge: 4026
Registriert: 05.02.2013, 15:42
Wohnort: Hessen, Rhein-Main-Gebiet

Re: ZX81 ISSUE 3 Daughterboard (Vdrive2 Sparschaltung, Mod. Willi-Ram & opt. 4xRom Select)

Beitrag von msch » 03.04.2019, 22:51

Sehr schön. Wenn ich das so sehe, könnte man doch fast den „Rest-ZX81“ drumherum bauen und hätte alles auf einer Platine :wink:
manche meinen lechts und rinks kann man nicht velwechsern.
werch ein illtum! (lichtung, Ernst Jandl)

Benutzeravatar
edi_z
User
Beiträge: 27
Registriert: 16.01.2018, 21:18
Wohnort: Graz

Re: ZX81 ISSUE 3 Daughterboard (Vdrive2 Sparschaltung, Mod. Willi-Ram & opt. 4xRom Select)

Beitrag von edi_z » 04.04.2019, 10:40

msch hat geschrieben:
03.04.2019, 22:51
Sehr schön. Wenn ich das so sehe, könnte man doch fast den „Rest-ZX81“ drumherum bauen und hätte alles auf einer Platine :wink:
Danke, Du hast natürlich recht und die Frage stellte ich mir auch - ich dachte nur wo fange ich an, wo höre ich auf, denn bei einem Neudisign sollte ja auch ... und HF natürlich weg, dafür ... dazu, auf alle Fälle dann auch ... oder/und ... und mit SMD wäre genug Platz für ... dann könnte ich noch ... und und und, was mich zurück zur Ursprungsidee brachte, einen ZX81 so reversibel wie möglich ohne Modul am Edge upgraden zu können.
Sinclair ZX81 - ZX Spectrum+ | Atari 800XL | C64

Benutzeravatar
msch
User
Beiträge: 4026
Registriert: 05.02.2013, 15:42
Wohnort: Hessen, Rhein-Main-Gebiet

Re: ZX81 ISSUE 3 Daughterboard (Vdrive2 Sparschaltung, Mod. Willi-Ram & opt. 4xRom Select)

Beitrag von msch » 04.04.2019, 10:49

War keinesfalls als Kritik gedacht, falls es so rübergekommen sein sollte. Ich hätte gerne auch eine Platine - nach Möglichkeit inkl. Bauteile.
manche meinen lechts und rinks kann man nicht velwechsern.
werch ein illtum! (lichtung, Ernst Jandl)

Benutzeravatar
ZX-Heinz
User
Beiträge: 1665
Registriert: 05.12.2011, 14:45

Re: ZX81 ISSUE 3 Daughterboard (Vdrive2 Sparschaltung, Mod. Willi-Ram & opt. 4xRom Select)

Beitrag von ZX-Heinz » 04.04.2019, 17:13

edi_z hat geschrieben: Gibt es ein Rom mit integrierten VDrive-Treiber?
Ich suche einen Treiber auf 8192. Ist Deine Sparschaltung für I/O-Kanal #7F ?

Benutzeravatar
siggi
User
Beiträge: 2512
Registriert: 06.12.2005, 08:34
Wohnort: D, Hessen, tiefste Werreraa
Kontaktdaten:

Re: ZX81 ISSUE 3 Daughterboard (Vdrive2 Sparschaltung, Mod. Willi-Ram & opt. 4xRom Select)

Beitrag von siggi » 05.04.2019, 14:26

Der Treiber, den Olli für den NU (mit gleichem USB-Interface) geschrieben hat, ist m. W. romfähig und läuft bei 8K. M. W. nutzt Klaus den auch in seinem BAT-RAM bei 8k. Forensuche müßte helfen ....

Gruß
Siggi
Mein ZX81-Web-Server: online seit 2007
http://zx81-siggi.endoftheinternet.org/index.html

Datenkraken bitte nicht füttern!

Benutzeravatar
edi_z
User
Beiträge: 27
Registriert: 16.01.2018, 21:18
Wohnort: Graz

Re: ZX81 ISSUE 3 Daughterboard (Vdrive2 Sparschaltung, Mod. Willi-Ram & opt. 4xRom Select)

Beitrag von edi_z » 05.04.2019, 22:12

Anbei "ZX81 ISSUE 3 Daughterboard V0.9.zip" mit Info / Eagle / Gerber
ganz glücklich bin ich noch nicht...
1. Man muss einen Steher im Gehäuse modifizieren (hab mich vermessen *grrr)
2. Rom-Select nich elegant umgesetzt und noch ungetestet
3. bei Verwendung eines Eprom steht dieser am Gehäuse an (geht zwar zu aber schön ist's nicht)
also noch Pre.
2.jpg
2.jpg (91.65 KiB) 469 mal betrachtet
Joachim hat geschrieben:
03.04.2019, 22:31
Unklar ist mir noch, wie du die Verbindung zur ZX-Platine hergestellt hast.
Mittels Präzisionssockel-Stifte, kann man kaufen oder aus Sockel zwacken (Irgendwann hat man den dreh raus)
3.jpg
3.jpg (165.36 KiB) 469 mal betrachtet
msch hat geschrieben:
04.04.2019, 10:49
War keinesfalls als Kritik gedacht
keine Sorge, ist auch nicht so angekommen (die Frage stallt sich ja wirklich)

Schaltungen und Software hab ich von
http://forum.tlienhard.com/phpBB3/viewt ... ?f=2&t=479
Dankeschön an die schlauen Köpfe welche die Schaltungen und Software erstellten.
Dateianhänge
ZX81 ISSUE 3 Daughterboard V0.9.zip
(2.83 MiB) 33-mal heruntergeladen
Sinclair ZX81 - ZX Spectrum+ | Atari 800XL | C64

klf
User
Beiträge: 39
Registriert: 08.09.2011, 09:53

Re: ZX81 ISSUE 3 Daughterboard (Vdrive2 Sparschaltung, Mod. Willi-Ram & opt. 4xRom Select)

Beitrag von klf » 08.04.2019, 10:15

Falls Du nochmal ans Layout gehen solltest, dann verbinde die Masseflächen mit Durchkontaktierungen. An den Ecken, Durchbrüchen, und immer da wo sich die Richtung ändert. Es sollen keine Antennen überbleiben, also Strukturen die an einer Seite angebunden sind und an der anderen in die Luft hängen.

Zumindest das RAM und jede Zweiergruppe 74HCT würde sich über einen 100 nF-Kondensator direkt an den Versorgungspins freuen.

Hat sich damals(tm) auch keiner dran gehalten und es funktionierte trotzdem, aber heutzutage, wo man es weiss kann man es ja auch ordentlich machen.

Ansonsten -- saubere Arbeit!

Benutzeravatar
Joachim
User
Beiträge: 1115
Registriert: 06.11.2004, 20:21

Re: ZX81 ISSUE 3 Daughterboard (Vdrive2 Sparschaltung, Mod. Willi-Ram & opt. 4xRom Select)

Beitrag von Joachim » 10.04.2019, 11:25

Heute habe ich einzelne Sockelstifte erhalten. War nicht einfach, sie zu bekommen. Wenn das Porto nicht immer wäre, wären die Teile ja billig. Andererseits kann man sie aus Stiftleisten ausbrechen.
Die Stifte passen 1A in die Bohrungen. Man bräuchte sie fast nicht löten ;)
Diese Idee ist echt klasse! Das wäre auch was für Adapterplatinen (RAM, EPROM) für den ZX.
Viele Grüße!
Joachim


ZX80, ZX81, ZX-Spectrum, ZX96, ZX2000, ZXmore, ZX81NU, Blauer Engel, AX81

Benutzeravatar
msch
User
Beiträge: 4026
Registriert: 05.02.2013, 15:42
Wohnort: Hessen, Rhein-Main-Gebiet

Re: ZX81 ISSUE 3 Daughterboard (Vdrive2 Sparschaltung, Mod. Willi-Ram & opt. 4xRom Select)

Beitrag von msch » 10.04.2019, 14:52

Hallo Joachim, hast Du eine Bezugsquelle für uns?
manche meinen lechts und rinks kann man nicht velwechsern.
werch ein illtum! (lichtung, Ernst Jandl)

Kai
User
Beiträge: 467
Registriert: 19.04.2005, 20:46

Re: ZX81 ISSUE 3 Daughterboard (Vdrive2 Sparschaltung, Mod. Willi-Ram & opt. 4xRom Select)

Beitrag von Kai » 10.04.2019, 18:26

Solche hier?
https://www.ebay.de/itm/Neue-10-Stucke- ... SwVY1ZndcE
Die gedrehten Sockelkontakte haben einen zu großen Durchmesser und leiern den Sockel aus. Ich habe die Erfahrung mit Flohmarktsockeln machen müssen, die gern ahnungslos aufeinander gesteckt werden, weils halt geht und handlich ist. Die haben mich später oft mit Wackeleien genervt.
Wenns nur einmal gesteckt und so bleibt, ist das ok. Der Ärger fängt beim Rückbau an, wenn dann wieder IC in die Sockel sollen.

Benutzeravatar
Joachim
User
Beiträge: 1115
Registriert: 06.11.2004, 20:21

Re: ZX81 ISSUE 3 Daughterboard (Vdrive2 Sparschaltung, Mod. Willi-Ram & opt. 4xRom Select)

Beitrag von Joachim » 10.04.2019, 18:40

Die Sockelstifte habe ich hier bekommen http://www.kessler-electronic.de/Halble ... 5070_0.htm
Viele Grüße!
Joachim


ZX80, ZX81, ZX-Spectrum, ZX96, ZX2000, ZXmore, ZX81NU, Blauer Engel, AX81

Benutzeravatar
msch
User
Beiträge: 4026
Registriert: 05.02.2013, 15:42
Wohnort: Hessen, Rhein-Main-Gebiet

Re: ZX81 ISSUE 3 Daughterboard (Vdrive2 Sparschaltung, Mod. Willi-Ram & opt. 4xRom Select)

Beitrag von msch » 17.04.2019, 17:16

Hallo, ich habe heute den Bausatz von edi_z erhalten - was soll ich sagen, Weltklasse! Mit farbig bebilderter Aufbauanleitung mit Hinweis auf eine problematische Lötstelle, die diskreten Bauteile sauber auf Papier aufgeklebt und beschriftet. Perfekt für Elektronik-Rookies wie mich oder Schombi :mrgreen:
Also: herzlichen Dank, Edmund!
manche meinen lechts und rinks kann man nicht velwechsern.
werch ein illtum! (lichtung, Ernst Jandl)

Benutzeravatar
Joachim
User
Beiträge: 1115
Registriert: 06.11.2004, 20:21

Re: ZX81 ISSUE 3 Daughterboard (Vdrive2 Sparschaltung, Mod. Willi-Ram & opt. 4xRom Select)

Beitrag von Joachim » 17.04.2019, 18:54

Ja, das kann ich bestätigen. Sehr sorgfältige Arbeit.

Bei dieser Gelegenheit möchte ich mich an unsere Logik- und Adressierungsexperten wenden:

Ich würde die Schaltung gerne so verändern, dass nicht 8KB-Blöcke des EPROM sondern 16KB-Blöcke dekodiert werden. Der Adressraum sollte dann so aussehen:

0-8 KB-EPROM (ZX81-ROM)
8-16 KB EPROM (MEFISDOS oder VDRIVE-Treiber)
16 - 64 KB RAM

Mann hätte dann einen ZX81 im Gehäuse, der bereits über die Möglichkeit Programme zu Laden verfügt. Kassettenbetrieb ist bei mir leider nicht mehr möglich.

Wäre das durch das Verlegen von dem einem oder anderem Drähtchen möglich :)
Viele Grüße!
Joachim


ZX80, ZX81, ZX-Spectrum, ZX96, ZX2000, ZXmore, ZX81NU, Blauer Engel, AX81

Benutzeravatar
Joachim
User
Beiträge: 1115
Registriert: 06.11.2004, 20:21

Re: ZX81 ISSUE 3 Daughterboard (Vdrive2 Sparschaltung, Mod. Willi-Ram & opt. 4xRom Select)

Beitrag von Joachim » 19.04.2019, 18:40

Nun habe ich einigermaßen verstanden, wie die Adressdekodierung funktioniert. Somit könnte es sein, dass mich eine eine UND-Verknüpfung von 1Y0 und 1Y2 (Pin 4 und 6), deren Ausgang zum 2A0 (Pin 14) führt, zur Lösung bringt. Damit wäre /ROMCS auch dann aktiv, wenn A13 auf hi ist. Vorläufig habe ich erst das Board aufgebaut und stehe vor dem ersten Test. Danach werde ich mein Glück mit dem Umadressieren versuchen.
Viele Grüße!
Joachim


ZX80, ZX81, ZX-Spectrum, ZX96, ZX2000, ZXmore, ZX81NU, Blauer Engel, AX81

Antworten