ZX81 ISSUE 3 Daughterboard (Vdrive2 Sparschaltung, Mod. Willi-Ram & opt. 4xRom Select)

ZX-Team Forum
Benutzeravatar
edi_z
User
Beiträge: 31
Registriert: 16.01.2018, 21:18
Wohnort: Graz

Re: ZX81 ISSUE 3 Daughterboard (Vdrive2 Sparschaltung, Mod. Willi-Ram & opt. 4xRom Select)

Beitrag von edi_z » 22.04.2019, 12:54

siggi hat geschrieben:
22.04.2019, 11:04
Da zu muß man A14 AND A15 an den ULA A15-Eingang bringen. Am besten mit einem Pullup und 2 Schottky-Dioden als Dioden-AND-Gatter (Leitung zu A15 an der ULA auftrennen und mit Diode überbrücken und R und andere Diode an ULA-A15 dran).
Hi Siggi,

UPDATE:
ULA_MOD_3.jpg
ULA_MOD_3.jpg (98.5 KiB) 436 mal betrachtet
jetzt sollt's passen...
Zuletzt geändert von edi_z am 22.04.2019, 13:47, insgesamt 2-mal geändert.
Besten Gruß Edi.

Sinclair ZX81 - ZX Spectrum+ | Atari 800XL | C64

Benutzeravatar
siggi
User
Beiträge: 2520
Registriert: 06.12.2005, 08:34
Wohnort: D, Hessen, tiefste Werreraa
Kontaktdaten:

Re: ZX81 ISSUE 3 Daughterboard (Vdrive2 Sparschaltung, Mod. Willi-Ram & opt. 4xRom Select)

Beitrag von siggi » 22.04.2019, 13:27

Ich habe dazu immer einen 10K Widerstand vom ULA-A15 nach +5V (nicht an A14) geschaltet. Und die Dioden sollte Schottky oder Germanium sein, damit der TTL-LOW-Pegel eingehalten wird.

@Joachim: das wird nur an der ULA gemacht. Die Mimik auf der Huckepack-Platine sorgt dafür, daß das Video-File im richtigen 16K-Block des Rams adressiert wird. Da die ULA da nicht mit drauf sitzt, kann die Huckepack-Platine die A15-Änderung an der ULA nicht übernehmen.

Gruß
Siggi
Mein ZX81-Web-Server: online seit 2007
http://zx81-siggi.endoftheinternet.org/index.html

Datenkraken bitte nicht füttern!

Benutzeravatar
Joachim
User
Beiträge: 1152
Registriert: 06.11.2004, 20:21

Re: ZX81 ISSUE 3 Daughterboard (Vdrive2 Sparschaltung, Mod. Willi-Ram & opt. 4xRom Select)

Beitrag von Joachim » 22.04.2019, 13:33

Alles klar, Siggi!
Dann werde ich den ULA-Umbau vornehmen. Ich hab's übrigens wieder gefunden: ZX-TEAM-Magazin 1992, Heft 1, Seite 22.
Viele Grüße!
Joachim


ZX80, ZX81, ZX-Spectrum, ZX96, ZX2000, ZXmore, ZX81NU, Blauer Engel, AX81

Benutzeravatar
siggi
User
Beiträge: 2520
Registriert: 06.12.2005, 08:34
Wohnort: D, Hessen, tiefste Werreraa
Kontaktdaten:

Re: ZX81 ISSUE 3 Daughterboard (Vdrive2 Sparschaltung, Mod. Willi-Ram & opt. 4xRom Select)

Beitrag von siggi » 22.04.2019, 14:41

edi_z hat geschrieben:
22.04.2019, 12:54

jetzt sollt's passen...
Ja. Nur das Auftrennen (unter der Diode) des von links kommenden A15-Ausgangs des Z80 zum A15-Eingang der ULA nicht vergessen (direkt bei der ULA auftrennen).

Gruß
Siggi
Mein ZX81-Web-Server: online seit 2007
http://zx81-siggi.endoftheinternet.org/index.html

Datenkraken bitte nicht füttern!

Benutzeravatar
Joachim
User
Beiträge: 1152
Registriert: 06.11.2004, 20:21

Re: ZX81 ISSUE 3 Daughterboard (Vdrive2 Sparschaltung, Mod. Willi-Ram & opt. 4xRom Select)

Beitrag von Joachim » 22.04.2019, 15:13

Man kann dem Umbau direkt an der ULA vornehmen (Pin hochbiegen). Da aber die ULAs rar geworden sind, löte ich da nicht mehr rum. Darum habe ich es so gelöst (etwas fizzelig, geht aber):

Leiterbahn auftrennen
P1090221.jpg
P1090221.jpg (107.48 KiB) 417 mal betrachtet
Diode drüber einlöten (BAT42)
P1090222.jpg
P1090222.jpg (89.63 KiB) 417 mal betrachtet
Zweite Diode dran. An einer Seite mit Schrumpfschlauch. Sicher ist sicher.
P1090224.jpg
P1090224.jpg (79.82 KiB) 417 mal betrachtet
Viele Grüße!
Joachim


ZX80, ZX81, ZX-Spectrum, ZX96, ZX2000, ZXmore, ZX81NU, Blauer Engel, AX81

Benutzeravatar
Joachim
User
Beiträge: 1152
Registriert: 06.11.2004, 20:21

Re: ZX81 ISSUE 3 Daughterboard (Vdrive2 Sparschaltung, Mod. Willi-Ram & opt. 4xRom Select)

Beitrag von Joachim » 22.04.2019, 15:14

Dann den Widerstand aussenrum, auch mit Schrumpfschlauch an einer Seite gesichert.
P1090226.jpg
P1090226.jpg (86.1 KiB) 417 mal betrachtet

Läuft alles tadellos!


@ZX-Heinz: Der Test mit POKE 32768,201 und RAND USR 32768 ist nicht aussagekräftig. Das zur Erinnerung hinsichtlich dem Test von Pauls VDRIVE-RAM-ROM-Geschichte. Auch da muss dieser ULA-Umbau vorgenommen werden, falls nicht schon geschehen.
Viele Grüße!
Joachim


ZX80, ZX81, ZX-Spectrum, ZX96, ZX2000, ZXmore, ZX81NU, Blauer Engel, AX81

Benutzeravatar
siggi
User
Beiträge: 2520
Registriert: 06.12.2005, 08:34
Wohnort: D, Hessen, tiefste Werreraa
Kontaktdaten:

Re: ZX81 ISSUE 3 Daughterboard (Vdrive2 Sparschaltung, Mod. Willi-Ram & opt. 4xRom Select)

Beitrag von siggi » 22.04.2019, 17:29

Joachim hat geschrieben:
22.04.2019, 15:14
@ZX-Heinz: Der Test mit POKE 32768,201 und RAND USR 32768 ist nicht aussagekräftig. Das zur Erinnerung hinsichtlich dem Test von Pauls VDRIVE-RAM-ROM-Geschichte. Auch da muss dieser ULA-Umbau vorgenommen werden, falls nicht schon geschehen.
Dafür gibt es ja Ollis Systemtest-Programm, mit dem man Memory-Map und MC über 32K testen kann ....
Mein ZX81-Web-Server: online seit 2007
http://zx81-siggi.endoftheinternet.org/index.html

Datenkraken bitte nicht füttern!

Benutzeravatar
Joachim
User
Beiträge: 1152
Registriert: 06.11.2004, 20:21

Re: ZX81 ISSUE 3 Daughterboard (Vdrive2 Sparschaltung, Mod. Willi-Ram & opt. 4xRom Select)

Beitrag von Joachim » 22.04.2019, 18:05

Stimmt, aber das Problem ist ja immer: Wie bringe ich ein Testprogramm mit sonst nix und ohne Kassettenrekorder in den ZX81.
Viele Grüße!
Joachim


ZX80, ZX81, ZX-Spectrum, ZX96, ZX2000, ZXmore, ZX81NU, Blauer Engel, AX81

Benutzeravatar
siggi
User
Beiträge: 2520
Registriert: 06.12.2005, 08:34
Wohnort: D, Hessen, tiefste Werreraa
Kontaktdaten:

Re: ZX81 ISSUE 3 Daughterboard (Vdrive2 Sparschaltung, Mod. Willi-Ram & opt. 4xRom Select)

Beitrag von siggi » 22.04.2019, 18:17

So wie ich es damals mit ASZMIC gemacht habe, als ich zwar das Assembler-Listing erhalten hatte, aber das Eprom nicht lieferbar war: per POKE eintippen :wink:
Aber bitte gleich fehlerlos und ohne Ramp-Pack-Wobble, denn damals hatte ich immerhin noch einen Recorder zum Sichern des Zwischenstands ...

Siggi

*Duck und schnell wech *
Mein ZX81-Web-Server: online seit 2007
http://zx81-siggi.endoftheinternet.org/index.html

Datenkraken bitte nicht füttern!

Benutzeravatar
ZX-Heinz
User
Beiträge: 1699
Registriert: 05.12.2011, 14:45

Re: ZX81 ISSUE 3 Daughterboard (Vdrive2 Sparschaltung, Mod. Willi-Ram & opt. 4xRom Select)

Beitrag von ZX-Heinz » 23.04.2019, 15:40

siggi hat geschrieben:
22.04.2019, 17:29
Joachim hat geschrieben:
22.04.2019, 15:14
@ZX-Heinz: Der Test mit POKE 32768,201 und RAND USR 32768 ist nicht aussagekräftig. Das zur Erinnerung hinsichtlich dem Test von Pauls VDRIVE-RAM-ROM-Geschichte. Auch da muss dieser ULA-Umbau vorgenommen werden, falls nicht schon geschehen.
Dafür gibt es ja Ollis Systemtest-Programm, mit dem man Memory-Map und MC über 32K testen kann ....
Ihr macht mich hier ganz wuselig. Das liefert sysinfo.p. Was soll mir das sagen? An der Karte hängt ein stinknormaler ZX81. Gesteckt sind 16k ROM, 5x8k RAM, und der letzte 8k RAM-Block ist absichtlich gezogen. Laufen Programme oberhalb 32k? Könnt Ihr mir eines zum Test schicken?
mit_sysinfo.jpg
mit_sysinfo.jpg (126.59 KiB) 347 mal betrachtet
Ergänzung. Ich hatte nicht alle Funktionen des Programms getestet:
0.jpg
0.jpg (37.94 KiB) 347 mal betrachtet
1.jpg
1.jpg (84.18 KiB) 347 mal betrachtet
Also oberhalb 32k ist nichts lauffähig.

Benutzeravatar
ZX-Heinz
User
Beiträge: 1699
Registriert: 05.12.2011, 14:45

Re: ZX81 ISSUE 3 Daughterboard (Vdrive2 Sparschaltung, Mod. Willi-Ram & opt. 4xRom Select)

Beitrag von ZX-Heinz » 23.04.2019, 15:54

Joachim hat geschrieben:
22.04.2019, 18:05
Stimmt, aber das Problem ist ja immer: Wie bringe ich ein Testprogramm mit sonst nix und ohne Kassettenrekorder in den ZX81.
Z.B. mit Pauls Karte. :D

Benutzeravatar
Joachim
User
Beiträge: 1152
Registriert: 06.11.2004, 20:21

Re: ZX81 ISSUE 3 Daughterboard (Vdrive2 Sparschaltung, Mod. Willi-Ram & opt. 4xRom Select)

Beitrag von Joachim » 24.04.2019, 08:43

Mein Umbau funktioniert zwar tadellos und ist das, was ich wollte, aber ich muss einräumen, dass dann Programme (Siggis Netzwerkprojekt oder HRG-Programme) die RAM von 8 - 16 KB brauchen, nicht mehr laufen.
Viele Grüße!
Joachim


ZX80, ZX81, ZX-Spectrum, ZX96, ZX2000, ZXmore, ZX81NU, Blauer Engel, AX81

Benutzeravatar
siggi
User
Beiträge: 2520
Registriert: 06.12.2005, 08:34
Wohnort: D, Hessen, tiefste Werreraa
Kontaktdaten:

Re: ZX81 ISSUE 3 Daughterboard (Vdrive2 Sparschaltung, Mod. Willi-Ram & opt. 4xRom Select)

Beitrag von siggi » 24.04.2019, 11:17

Na dann mach doch einen Umschalter dran, mit dem Du bei Bedarf den alten Zustand wieder herstellen kannst (wenn es mit der POKE-Karte vom Signal-Pegel her nicht geht). Besser von Hand umschalten als garnicht .....
Da schnelle Signale (A13?) dann über den Schalter drüber müssen, sollte die Leitung nicht lang sein (also z. B. direkt auf der Karte).
Mein ZX81-Web-Server: online seit 2007
http://zx81-siggi.endoftheinternet.org/index.html

Datenkraken bitte nicht füttern!

Benutzeravatar
siggi
User
Beiträge: 2520
Registriert: 06.12.2005, 08:34
Wohnort: D, Hessen, tiefste Werreraa
Kontaktdaten:

Re: ZX81 ISSUE 3 Daughterboard (Vdrive2 Sparschaltung, Mod. Willi-Ram & opt. 4xRom Select)

Beitrag von siggi » 24.04.2019, 11:43

Wenn Du wie von Heinz geschrieben, A13 abgetrennt und Eingang auf GND gelegt hast
"Heinz" hat geschrieben: @Joachim: Du möchstest also EPROM von 0-16k. Dann hätte ich folgenden Vorscvhlag:
Trenne A13 ab und lege Pin3 des 139ers auf GND. Dann ergibt sich folgende Logik:
dann könntest Du A13 über Widerstand (ca. 3k3) an den Decoder führen (und hättest den Originalzustand) und mit Schalter oder POKE-Karte den Decoder-Eingang (hinter dem Widerstand) auf LOW/GND ziehen (und damit A13 übersteuern). Dann reicht auch ein einfacher Jumper, kein Umschalter.
Mein ZX81-Web-Server: online seit 2007
http://zx81-siggi.endoftheinternet.org/index.html

Datenkraken bitte nicht füttern!

Benutzeravatar
Joachim
User
Beiträge: 1152
Registriert: 06.11.2004, 20:21

Re: ZX81 ISSUE 3 Daughterboard (Vdrive2 Sparschaltung, Mod. Willi-Ram & opt. 4xRom Select)

Beitrag von Joachim » 24.04.2019, 11:56

Hallo Siggi, Danke für deinen Tip!
Gerade eben habe ich auch rumgetüfftelt und über ProfiLab folgendes simuliert:
Über ein UND-Gatter (in diesem Fall würde ich zwei BAT42 und einen 10K-Widerstand nach Plus nehmen) führe ich A13 und ein Poke-Karten-Signal zum A13-Eingang des '139. Mit einem Low von der Poke-Karte ist zwischen 8-16K das EPROM aktiv und mit mit einem High das RAM.
Nachdem deine Schaltung wesentlich weniger aufwändig ist, probiere ich zuerst mal diese.
Wenn das wirklich klappt, dann hätte ich mit einer lumpigen MiniMefisdos-Platine und der ebenso lumpigen Poke-Karte ein System, wie es mein ZX96 mit GIANT-Aufsatz bereits hat. Wähle ich die Verbindung POKE 8,13, dann muss ich noch nicht mal meine bestehende Software ändern.
Der nächste Schritt wird sein, die EPROM-Bank mit Poke umzuschalten.

Wenn das alles geht, dann werde ich versuchen Pauls VDRIVE-Karte auch mit der Poke-Karte schaltbar zu machen. Das wäre dann für die, die den ZX81 nicht aufmachen oder IC auslöten möchten.
Viele Grüße!
Joachim


ZX80, ZX81, ZX-Spectrum, ZX96, ZX2000, ZXmore, ZX81NU, Blauer Engel, AX81

Benutzeravatar
Joachim
User
Beiträge: 1152
Registriert: 06.11.2004, 20:21

Re: ZX81 ISSUE 3 Daughterboard (Vdrive2 Sparschaltung, Mod. Willi-Ram & opt. 4xRom Select)

Beitrag von Joachim » 24.04.2019, 12:56

Es klappt!
Zuerst habe ich deine Schaltung probiert. Damit ging es leider nicht. Vielleicht hätte ich mit anderen Widerstandwerten noch testen sollen.
Mit der Und-Verknüpfung (zwei Dioden) von A13 und dem Signal von der Poke-Karte sowie einem Pullup-Widerstand hat es dann funktioniert. Nun kann ich mit Poke 8,13 auf Mefisdos schalten und mit Poke 8, (<>13) auf das RAM zwischen 8 und 16K zugreifen.
So nun zum Bankswitching via Poke-Karte. Damit könnte ich auf ASDIS umschalten oder ich hätte einen zweiten RAM-Bereich zwischen 8 und 16 KB.

Nachtrag:
Hier ein Foto von meiner Änderung. Der Aufbau ging sehr einfach, weil alle Signale am 128K-RAM in unmittelbarer Nähe liegen.
P1090233.JPG
P1090233.JPG (181.38 KiB) 294 mal betrachtet
Anstelle der Poke-Karte kann man natürlich auch über einen Umschalter hi oder lo zuführen.
Viele Grüße!
Joachim


ZX80, ZX81, ZX-Spectrum, ZX96, ZX2000, ZXmore, ZX81NU, Blauer Engel, AX81

Benutzeravatar
Joachim
User
Beiträge: 1152
Registriert: 06.11.2004, 20:21

Re: ZX81 ISSUE 3 Daughterboard (Vdrive2 Sparschaltung, Mod. Willi-Ram & opt. 4xRom Select)

Beitrag von Joachim » 24.04.2019, 16:13

Das ROM-Bankswitching mittels Poke-Karte ist nun auch erledigt. Dazu hat es nur einen Draht gebraucht. Bei Ausgabe von Poke 8,13 liegt am Pin 15 (Q13) des ersten '154er auf der Poke-Karte ein Low-Pegel an. Gleichzeitig ist beim zweiten '154er an Pin 1 (Q0) auch ein Low-Pegel (weil 13 < 15). Wird nun A14 am EPROM des Daughterboard damit verbunden ist die untere 16KB-Bank selektiert. Bei Poke 8,29 (=13+16) ändern sich die Verhältnisse: am 1. '154er ist Q13 immernoch Low, am 2. '154er ist Q0 aber nun High. Damit ist über A14 die obere 16KB-Bank selektiert. Bei mir bedeutet das: Poke 8,13 = Mefisdos, Poke 8,29 = ASDIS
Die Idee, auch zwei RAM-Bänke schalten zu können, war Quatsch, weil im RAM keine 2 Bänke sind. Sorry!
Damit habe ich die nächste Hürde geschafft. Jetzt wäre zu überlegen, ob man nicht auch ein 64K-EPROM verwenden könnte. Dann stünden 4 Bänke zur Auswahl. Laut Edis Layout ist A15 mit GND verdrahtet. Das müßte man trennen und mit dem richtigen Pegel der Poke-Karte verbinden. Denke ich. Dann könnte ich noch Forth und den Treiber für das VDRIVE draufpacken. Schau' mer mal. Aber eingentlich bin ich jetzt schon hoch zufrieden!
Viele Grüße!
Joachim


ZX80, ZX81, ZX-Spectrum, ZX96, ZX2000, ZXmore, ZX81NU, Blauer Engel, AX81

Benutzeravatar
Joachim
User
Beiträge: 1152
Registriert: 06.11.2004, 20:21

Re: ZX81 ISSUE 3 Daughterboard (Vdrive2 Sparschaltung, Mod. Willi-Ram & opt. 4xRom Select)

Beitrag von Joachim » 06.05.2019, 18:28

Ich habe jetzt A15 des 64K-EPROMS mit einem Schalter verbunden und kann A15 nun auf hi oder lo legen. Dank Heinz' Hilfe konnte ich in den oberen 32K H4TH ablegen. Ich habe nun auf dem Daughterboard
im Bereich von 0 - 8 KB
ZX81x2 für Mefisdos
ZX81x2 original
H4TH
und im Bereich von 8-16 KB
ASDIS
MEFIDSOS
nur 8 KB-RAM
Das VDRIVE kann ich über die Schnittstelle auf dem Daughterboard sowohl von H4TH als auch von BASIC aus aufrufen.
Grundsätzlich schalte ich die Bänke mit meiner POKE-Karte. Nur um die oberen 32K zu erreichen brauche ich einen Schalter.
Damit habe ich einen riesigen Ausbau für meinen Entwicklungsrechner ZX81lab. Was will man mehr!
Viele Grüße!
Joachim


ZX80, ZX81, ZX-Spectrum, ZX96, ZX2000, ZXmore, ZX81NU, Blauer Engel, AX81

Benutzeravatar
edi_z
User
Beiträge: 31
Registriert: 16.01.2018, 21:18
Wohnort: Graz

Re: ZX81 ISSUE 3 Daughterboard (Vdrive2 Sparschaltung, Mod. Willi-Ram & opt. 4xRom Select)

Beitrag von edi_z » 06.05.2019, 20:35

wow Joachim - bin beeindruckt was Du aus dem Board geholt hast, freut mich natürlich ein wenig mitgewirkt zu haben, frohes schaffen und gutes gelingen weiterhin...
Besten Gruß Edi.

Sinclair ZX81 - ZX Spectrum+ | Atari 800XL | C64

Antworten