ZX Dual UART & Pi Zero

ZX-Team Forum
Benutzeravatar
tokabln
User
Beiträge: 1560
Registriert: 10.11.2013, 00:24
Wohnort: D, Berlin (Mariendorf)

Re: ZX Dual UART & Pi Zero

Beitrag von tokabln » 15.04.2019, 21:21

Nicht gemessen ich meine mich aber zu erinnern, das holmatic einen Schaltregler empfohlen hatte. Und von Ihm kam auch noch der Hinweis den Pi nicht über den USB Anschluß mit Spannung zu versorgen, wenn er an der ZX DUART Karte hängt. Er sprach hier von vorsichtshalber mit Tesa abkleben.

Nachtrag: eben mal so einen USB Messadapter angeschlossen und daran den Pi... geht bis 240mA hoch, je nachdem was der gerade macht. Inwiefern der USB Messadapter genau ist, kann ich nicht sagen. Also ein Schaltregler ist hier sicher nicht verkehrt.
Lieben Gruß Torsten
BFZ MFA, ZX80Core, AX81, ZX81, ZX81NU, Spectrum+, Harlequin, VG8010, Amstrad NC100, Cambridge Z88, C64, C128D, Amiga 500 & 1200, Atari Portfolio, HP200LX, IBM PC5155, TP755c, T41, PS/2 (Model 40SX), PS/2E, Accura 101, Apple //e

Benutzeravatar
ZX-Heinz
User
Beiträge: 1665
Registriert: 05.12.2011, 14:45

Re: ZX Dual UART & Pi Zero

Beitrag von ZX-Heinz » 15.04.2019, 21:57

tokabln hat geschrieben:
15.04.2019, 21:21
Nicht gemessen ich meine mich aber zu erinnern, das holmatic einen Schaltregler empfohlen hatte. Und von Ihm kam auch noch der Hinweis den Pi nicht über den USB Anschluß mit Spannung zu versorgen, wenn er an der ZX DUART Karte hängt. Er sprach hier von vorsichtshalber mit Tesa abkleben.

Nachtrag: eben mal so einen USB Messadapter angeschlossen und daran den Pi... geht bis 240mA hoch, je nachdem was der gerade macht. Inwiefern der USB Messadapter genau ist, kann ich nicht sagen. Also ein Schaltregler ist hier sicher nicht verkehrt.
Besten Dank, Torsten. Dann muss ich das wieder auf einen 7805 ändern.

Benutzeravatar
ZX-Heinz
User
Beiträge: 1665
Registriert: 05.12.2011, 14:45

Re: ZX Dual UART & Pi Zero

Beitrag von ZX-Heinz » 16.04.2019, 15:01

Ich muss nochmal auf DTE/DCE zurück kommen. Heute habe ich eine der kleinen Monitorkarten, die wir schon bei Joachims Karte benutzt haben, angestöpselt. Nichts. Keine Betriebsspannung am Monitor. Das Problem: Joachims SIO-Karte ist als DTE (male) geschaltet, der kleine Monitor entsprechend auf DCE (female). Im Glauben, das wäre mit holmatics Karte genauso, habe ich einen male-Konnektor eingelötet. Da liegt aber z.B. GND auf einem anderen Pin. Auf holmatics Karte nachgemessen: Tatsächlich, dort gehört eine female hin.
RS232_IF1_QL_Adapter.JPG
RS232_IF1_QL_Adapter.JPG (131.35 KiB) 242 mal betrachtet
Nachdem ich provisorisch eine zusätzliche Masseleitung gezogen habe, läuft der Monitor und zeigt Datenformat, Datenfluss und die empfangenen Zeichen an. Ich weiß aber noch nicht, wie ich endgültig verfahre. Am besten wäre eine DTE auf holmatics Karte, dann muss ich aber drei Leitungen trennen und vier neue ziehen. Ein Adapter ist aber eine noch schlechterte Lösung. Welche Erfahrungen gibt es bei Euch?

Benutzeravatar
msch
User
Beiträge: 4026
Registriert: 05.02.2013, 15:42
Wohnort: Hessen, Rhein-Main-Gebiet

Re: ZX Dual UART & Pi Zero

Beitrag von msch » 16.04.2019, 16:22

Bringt das etwas, einen "gender changer" zu nehmen, falls man "male" verbaut hat? An der Beschaltung auf dem ZXPi-Platinchen ändert das freilich nix.
gc2.JPG
gc2.JPG (43.87 KiB) 224 mal betrachtet
Ich habe im Reichelt-Warenkorb weiter oben die Buchse ergänzt.
manche meinen lechts und rinks kann man nicht velwechsern.
werch ein illtum! (lichtung, Ernst Jandl)

Benutzeravatar
ZX-Heinz
User
Beiträge: 1665
Registriert: 05.12.2011, 14:45

Re: ZX Dual UART & Pi Zero

Beitrag von ZX-Heinz » 16.04.2019, 17:04

@msch: Danke für den Tip, solche Adapter habe ich auch. Hilft hier aber nicht, da ja die Verdrahtung für female auf der Karte angelegt ist.
Ich habe auch noch keine gute Idee, den Pi auf dem board zu montieren. Wahrscheinlich braucht man da eine Zwischenplatte zur mechanischen Befestigung. Wie macht Ihr das? In M. schien mir die Konstruktion etwas wackelig.

Benutzeravatar
tokabln
User
Beiträge: 1560
Registriert: 10.11.2013, 00:24
Wohnort: D, Berlin (Mariendorf)

Re: ZX Dual UART & Pi Zero

Beitrag von tokabln » 16.04.2019, 17:39

Hinsichtlich der Montage habe ich mir gedacht eventuell eine Acryl oder PVC Platte als Rahmen (also mit gleicher Größe wie die DUART Karte) herzustellen, welche 4 nach innen gerichtete Nasen zur Montage des Pi hat. Sprich der Rahmen liegt auf der DUART Platine am Rand auf und die Nasen sind nur so groß, das der Pi daran festgeschraubt werden kann und so mit vielleicht 2,5mm Abstand die beiden Boardrückseiten aufeinander liegen. Ich habe das aber noch nicht weiter verfolgt. Schöner wären 4 auf der DUART vorgesehene Bohrungen, passen zu Pi gewesen. Dann hätte man 5mm Abstandshalter nutzen können. Ist aber nicht :mrgreen:
Lieben Gruß Torsten
BFZ MFA, ZX80Core, AX81, ZX81, ZX81NU, Spectrum+, Harlequin, VG8010, Amstrad NC100, Cambridge Z88, C64, C128D, Amiga 500 & 1200, Atari Portfolio, HP200LX, IBM PC5155, TP755c, T41, PS/2 (Model 40SX), PS/2E, Accura 101, Apple //e

Benutzeravatar
msch
User
Beiträge: 4026
Registriert: 05.02.2013, 15:42
Wohnort: Hessen, Rhein-Main-Gebiet

Re: ZX Dual UART & Pi Zero

Beitrag von msch » 16.04.2019, 18:15

Ich werde Plexiglas mit M3 Nylon-Abstandhaltern benutzen. Auf die Plexiglasscheibe kommen Bohrungen für den Pi und für das Interface.
manche meinen lechts und rinks kann man nicht velwechsern.
werch ein illtum! (lichtung, Ernst Jandl)

Benutzeravatar
Joachim
User
Beiträge: 1115
Registriert: 06.11.2004, 20:21

Re: ZX Dual UART & Pi Zero

Beitrag von Joachim » 16.04.2019, 18:16

Man könnte einen Adapter selber bauen und dort die Verbindungen entsprechend kreuzen. Also female auf die Platine und Eigenbau aus zwei male. Könnte sogar sein, dass es solche gibt.
Viele Grüße!
Joachim


ZX80, ZX81, ZX-Spectrum, ZX96, ZX2000, ZXmore, ZX81NU, Blauer Engel, AX81

Benutzeravatar
Joachim
User
Beiträge: 1115
Registriert: 06.11.2004, 20:21

Re: ZX Dual UART & Pi Zero

Beitrag von Joachim » 16.04.2019, 18:18

Hallo Mathias,
solltest du soetwas in Auftrag geben, wäre ich mit einem Plexi-Träger dabei.
Viele Grüße!
Joachim


ZX80, ZX81, ZX-Spectrum, ZX96, ZX2000, ZXmore, ZX81NU, Blauer Engel, AX81

Benutzeravatar
Paul
User
Beiträge: 2892
Registriert: 10.03.2010, 12:01
Wohnort: Germanys west end

Re: ZX Dual UART & Pi Zero

Beitrag von Paul » 16.04.2019, 19:12

Joachim hat geschrieben:
16.04.2019, 18:18
in Auftrag geben
Auftragnehmer wäre wahrscheinlich ich :wink:
Da mich das ebenfalls interessiert.
Mathias, ich warte auf Daten :mrgreen:
Theoretisch ist zwischen Theorie und Praxis kein Unterschied.
Praktisch allerdings wohl.

Benutzeravatar
msch
User
Beiträge: 4026
Registriert: 05.02.2013, 15:42
Wohnort: Hessen, Rhein-Main-Gebiet

Re: ZX Dual UART & Pi Zero

Beitrag von msch » 16.04.2019, 20:16

Ich wollte das zwar aus Restmaterial basteln (entsprechend große Acrylstücke habe ich noch) und einfach Löcher bohren, aber wenn Paul das im fablab mitmachen kann, soll es mir recht sein. Auf welche Plattengröße soll ich die Datei anlegen? Kann der Laser auch gravieren? Wenn ja, wie muss die Linie dafür angelegt werden?
manche meinen lechts und rinks kann man nicht velwechsern.
werch ein illtum! (lichtung, Ernst Jandl)

Benutzeravatar
ZX-Heinz
User
Beiträge: 1665
Registriert: 05.12.2011, 14:45

Re: ZX Dual UART & Pi Zero

Beitrag von ZX-Heinz » 16.04.2019, 20:34

msch hat geschrieben:
16.04.2019, 18:15
Ich werde Plexiglas mit M3 Nylon-Abstandhaltern benutzen. Auf die Plexiglasscheibe kommen Bohrungen für den Pi und für das Interface.
Also willst Du die beiden Karten nebeneinander setzen? Ich denke an folgende Konstruktion. Das weiße Papier müsste eine Pertinaxplatte sein, die an den Ecken auf die UART-Karte geschraubt wird. An die Anschlüsse des Pi muss man ja nicht mehr heran (oder besser den Pi um 180°drehen). Keinen Konnektorstecker an den Pi löten, sondern nur die vier nötigen Leitungen für den TTL-B-Port ziehen.
0.jpg
0.jpg (37.98 KiB) 184 mal betrachtet
@Joachim: Adapter finde ich nicht so schön, das gäbe ein Sammelsurium. Wahscheinlich werde ich drei Leitungen trennen und die GND und RX Leitung neu ziehen. RTS und CTS lasse ich erstmal weg. Wird meistens sowieso selten benutzt.

Benutzeravatar
Paul
User
Beiträge: 2892
Registriert: 10.03.2010, 12:01
Wohnort: Germanys west end

Re: ZX Dual UART & Pi Zero

Beitrag von Paul » 16.04.2019, 20:42

msch hat geschrieben:
16.04.2019, 20:16
Kann der Laser auch gravieren? Wenn ja, wie muss die Linie dafür angelegt werden?
Ja, er kann gravieren. Einfach eine andere Farbe wählen. Dann kann ich nach Farbe die Aktion selektieren. Es können auch mehrere Farben sein.
Gehe mal von 300x300mm oder A4 aus.
Theoretisch ist zwischen Theorie und Praxis kein Unterschied.
Praktisch allerdings wohl.

klf
User
Beiträge: 39
Registriert: 08.09.2011, 09:53

Re: ZX Dual UART & Pi Zero

Beitrag von klf » 16.04.2019, 22:33

msch hat geschrieben:
16.04.2019, 16:22
Bringt das etwas, einen "gender changer" zu nehmen, falls man "male" verbaut hat? An der Beschaltung auf dem ZXPi-Platinchen ändert das freilich nix.
Ein gender changer changed das Gender so, dass die Nummerierung erhalten bleibt. Du willst aber spiegeln. Das klappt wenn Du zwei Buchsen Rücken an Rücken verlötest. Dann wird aus Pin 1 5 und aus 5 wird 1.

Benutzeravatar
ZX-Heinz
User
Beiträge: 1665
Registriert: 05.12.2011, 14:45

Re: ZX Dual UART & Pi Zero

Beitrag von ZX-Heinz » 17.04.2019, 10:18

klf hat geschrieben:
16.04.2019, 22:33
Ein gender changer changed das Gender so, dass die Nummerierung erhalten bleibt. Du willst aber spiegeln. Das klappt wenn Du zwei Buchsen Rücken an Rücken verlötest. Dann wird aus Pin 1 5 und aus 5 wird 1.
Richtig. Aber solch selbst gebauten Hilfsmittel sind letztlich ungeeignet, da man nach einiger Zeit nicht mehr weiß, welches Bastelteil wohin gehört. Die Karte ist eben für ein female designed, und wenn man es anders haben will, muss die Verdrahtung auf der Karte geändert werden. Das mache ich gerade. Drei Leitungen trennen und zwei neue ziehen (RXin und GND). Dann ist alles kompatible zu Joachims SIO-Karte.

Übrigens wäre es schön, wenn in der Rubrik TEAM-MAGAZIN einmal alle vom ZX-Team in den letzten Jahren entwickelten boards wenigstens gelistet wären. Besser noch wäre jeweils eine kleine Doku für jede Karte. Wie denkt Ihr darüber?

Benutzeravatar
Joachim
User
Beiträge: 1115
Registriert: 06.11.2004, 20:21

Re: ZX Dual UART & Pi Zero

Beitrag von Joachim » 17.04.2019, 12:01

Ich weiß jetzt nicht, inwieweit man die Kamera für den Zero verwenden sollte. Dann wäre es aber vielleicht besser, man würde den Zero so ausrichten, wie Oliver es gemacht hat (siehe hier http://forum.tlienhard.com/phpBB3/viewt ... =75#p38583). Evtl. optional.

Eben sehe ich, dass man den Zero auch hochkant auf die Bestückungsseite rechts anbringen könnte. Dazu ein M3er-Gewinde in die rechte Bohrung des VG64 schneiden und für die obere Befestigung (neben SV3) ein Vierkantplastikstückchen mit zwei Bohrungen. Dazwischen entsprechende Abstandsscheibchen. Ich probiere es mal aus und berichte wieder.
Viele Grüße!
Joachim


ZX80, ZX81, ZX-Spectrum, ZX96, ZX2000, ZXmore, ZX81NU, Blauer Engel, AX81

Benutzeravatar
tokabln
User
Beiträge: 1560
Registriert: 10.11.2013, 00:24
Wohnort: D, Berlin (Mariendorf)

Re: ZX Dual UART & Pi Zero

Beitrag von tokabln » 17.04.2019, 12:53

Also diese Version von Oliver würde ich aus zwei Gründen nicht nehmen oder verfolgen.

1) ein abbrechen des Pi's an nur einer Befestigung steht zu befürchten
2) so wie es auf dem von Dir Joachim geposteten Link aussieht, würde der Pi mit der Busplatine kollidieren, sprich aufsetzen.

Ich bevorzuge meine geplante Version, da sie nicht zu sehr auftragen wird und damit aus meiner Sicht keine Steckplätze auf der Busplatine verdeckt. Aber wie schon vormals geschrieben, das ist meine Sichtweise.
Lieben Gruß Torsten
BFZ MFA, ZX80Core, AX81, ZX81, ZX81NU, Spectrum+, Harlequin, VG8010, Amstrad NC100, Cambridge Z88, C64, C128D, Amiga 500 & 1200, Atari Portfolio, HP200LX, IBM PC5155, TP755c, T41, PS/2 (Model 40SX), PS/2E, Accura 101, Apple //e

Benutzeravatar
msch
User
Beiträge: 4026
Registriert: 05.02.2013, 15:42
Wohnort: Hessen, Rhein-Main-Gebiet

Re: ZX Dual UART & Pi Zero

Beitrag von msch » 17.04.2019, 14:32

So, ich habe eine sehr stabile Befestigungsvariante gefunden, die sehr einfach zu realisieren ist:
huckepack2.JPG
huckepack2.JPG (91.43 KiB) 111 mal betrachtet
Blick auf der Lötseite des Interfaces. Die Bohrungen sind übrigens für M3 einen Tick zu eng, entweder man nimmt M2,5 oder erweitert die Löcher vorsichtig mit einer Schere oder einem Messer. Klappt problemlos.
manche meinen lechts und rinks kann man nicht velwechsern.
werch ein illtum! (lichtung, Ernst Jandl)

Benutzeravatar
Joachim
User
Beiträge: 1115
Registriert: 06.11.2004, 20:21

Re: ZX Dual UART & Pi Zero

Beitrag von Joachim » 17.04.2019, 18:48

Oder so

P1080787.jpg
P1080787.jpg (98.79 KiB) 94 mal betrachtet
P1080786.jpg
P1080786.jpg (77.07 KiB) 94 mal betrachtet
P1080788.jpg
P1080788.jpg (82.13 KiB) 94 mal betrachtet
Im Moment hatte ich nur 6mm-Abstandsbolzen. Mit 4mm-Bolzen wäre es noch besser. Die doppelreihige Stiftleiste wäre besser, wenn sie gewinkelt wäre. Ich habe mir dummerweise einen Zero gekauft, in dem die Leiste schon eingelötet war.
Das Konstrukt ist sehr stabil und die Anschlüsse gehen zur Seite raus. Beim Wechsel der SD-Card müßte allerdings die Karte aus der Backplane.
Viele Grüße!
Joachim


ZX80, ZX81, ZX-Spectrum, ZX96, ZX2000, ZXmore, ZX81NU, Blauer Engel, AX81

Benutzeravatar
msch
User
Beiträge: 4026
Registriert: 05.02.2013, 15:42
Wohnort: Hessen, Rhein-Main-Gebiet

Re: ZX Dual UART & Pi Zero

Beitrag von msch » 17.04.2019, 19:12

Hier mein Wettbewerbsbeitrag:
7D9DCBCB-996C-4A30-9F39-D7884A1E96FB.jpeg
7D9DCBCB-996C-4A30-9F39-D7884A1E96FB.jpeg (99.26 KiB) 92 mal betrachtet
Eine Plexiplatte, Abstandshalter und Schrauben. 6 Löcher gebohrt, fertig. Die Kleinteile habe ich auch noch in Schwarz, sieht dann noch schicker aus ;-)
manche meinen lechts und rinks kann man nicht velwechsern.
werch ein illtum! (lichtung, Ernst Jandl)

Benutzeravatar
ZX-Heinz
User
Beiträge: 1665
Registriert: 05.12.2011, 14:45

Re: ZX Dual UART & Pi Zero

Beitrag von ZX-Heinz » 17.04.2019, 20:09

Ich bin inzwischen soweit und warte auf die SD-card.
board.jpg
board.jpg (61.02 KiB) 79 mal betrachtet

Benutzeravatar
msch
User
Beiträge: 4026
Registriert: 05.02.2013, 15:42
Wohnort: Hessen, Rhein-Main-Gebiet

Re: ZX Dual UART & Pi Zero

Beitrag von msch » 17.04.2019, 22:06

Heinz, mir fällt gerade auf, dass Du einen Zero (ohne WiFi und Bluetooth) montiert hast. Den normalem Zero bekommst Du mit einem USB-Ethernet-Adapter und einem USB-OTG-Adapter oder einem USB-WLAN dongle internetfähig. Bei letzterem ist zudem noch etwas Konfigurationsarbeit notwendig.
P.S. Die Anregung zur Dokumentation der Erweiterungen in der Magazin-Rubrik finde ich auch sinnvoll.
manche meinen lechts und rinks kann man nicht velwechsern.
werch ein illtum! (lichtung, Ernst Jandl)

Benutzeravatar
ZX-Heinz
User
Beiträge: 1665
Registriert: 05.12.2011, 14:45

Re: ZX Dual UART & Pi Zero

Beitrag von ZX-Heinz » 17.04.2019, 23:14

@msch: Besten Dank für den Hinweis. WiFi sollte es schon sein. Dann waren die 5€ wohl umsonst. Und ich muss eine Bestellliste für Reichelt machen.

Benutzeravatar
msch
User
Beiträge: 4026
Registriert: 05.02.2013, 15:42
Wohnort: Hessen, Rhein-Main-Gebiet

Re: ZX Dual UART & Pi Zero

Beitrag von msch » 17.04.2019, 23:37

Den Pi zero w gibt es derzeit bei sertronics (die haben auch ein Ladengeschäft in Berlin) für 10,35 EUR.
manche meinen lechts und rinks kann man nicht velwechsern.
werch ein illtum! (lichtung, Ernst Jandl)

Benutzeravatar
ZX-Heinz
User
Beiträge: 1665
Registriert: 05.12.2011, 14:45

Re: ZX Dual UART & Pi Zero

Beitrag von ZX-Heinz » 18.04.2019, 09:50

@msch: Nochmals besten Dank für den Hinweis! Ich bin davon ausgegangen, dass alle Pi Zero gleich sind und hätte mich sehr gewundert, wenn meiner sich nicht im Netz angemeldet hätte. Inzwischen habe ich zusammen mit anderen Sachen einen bei R... bestellt.
Meine Frage an Dich: Hast Du schon eine vorbereitete SD-Card? holmatic schreibt, dass das wohl etwas kompliziert sei und dass er Hilfe anbieten würde. Falls Du auch aushelfen kannst, so könnten wir holmatic entlasten.

Antworten