ZX Dual UART & Pi Zero

ZX-Team Forum
Benutzeravatar
ZX-Heinz
User
Beiträge: 1795
Registriert: 05.12.2011, 14:45

Re: ZX Dual UART & Pi Zero

Beitrag von ZX-Heinz » 18.04.2019, 09:51

@msch: Nochmals besten Dank für den Hinweis! Ich bin davon ausgegangen, dass alle Pi Zero gleich sind und hätte mich sehr gewundert, wenn meiner sich nicht im Netz angemeldet hätte. Inzwischen habe ich zusammen mit anderen Sachen einen bei R... bestellt.
Meine Frage an Dich: Hast Du schon eine vorbereitete SD-Card? holmatic schreibt, dass das wohl etwas kompliziert sei und dass er Hilfe anbieten würde. Falls Du auch aushelfen kannst, so könnten wir holmatic entlasten.
Außerdem: Falls Du Ideen für weitere Anwendungen dieses Tandems hast, sehr gern.

Benutzeravatar
tokabln
User
Beiträge: 1637
Registriert: 10.11.2013, 00:24
Wohnort: D, Berlin (Mariendorf)

Re: ZX Dual UART & Pi Zero

Beitrag von tokabln » 18.04.2019, 10:14

Die SD Karte habe ich von Holmatic bekommen und könnte die eventuell klonen.
Ich müsste nur SD Karten beschaffen, da ich keine vorrätig habe.
Lieben Gruß Torsten
BFZ MFA, ZX80Core, AX81, ZX81, ZX81NU, Spectrum+, Harlequin, VG8010, Amstrad NC100, Cambridge Z88, C64, C128D, Amiga 500 & 1200, Atari Portfolio, HP200LX, IBM PC5155, TP755c, T41, PS/2 (Model 40SX), PS/2E, Accura 101, Apple //e

Benutzeravatar
msch
User
Beiträge: 4097
Registriert: 05.02.2013, 15:42
Wohnort: Hessen, Rhein-Main-Gebiet

Re: ZX Dual UART & Pi Zero

Beitrag von msch » 18.04.2019, 10:18

Hallo Heinz,
Schicke mir doch bitte Deine Adresse als PN. Ich sende Dir eine MicroSD zu.
Beste Grüße,
Mathias
manche meinen lechts und rinks kann man nicht velwechsern.
werch ein illtum! (lichtung, Ernst Jandl)

Benutzeravatar
msch
User
Beiträge: 4097
Registriert: 05.02.2013, 15:42
Wohnort: Hessen, Rhein-Main-Gebiet

Re: ZX Dual UART & Pi Zero

Beitrag von msch » 18.04.2019, 11:25

Eine Frage zur Kamera: Läuft jede Cam oder muss man eine der offiziellen Raspi-Cams nutzen? Ich frage insbesondere, weil die Auflösungen unterschiedlich sind.
Ich werde meine Plexiglas-Halterung dann auch noch überarbeiten und eine Befestigungsmöglichkeit für die Cam vorsehen.
Und was die Karte angeht, könnte Oliver vielleicht ein Image bei github ablegen. Mit eintsprechenden Tools (Win32DiskImager. ApplePiBaker, BalenaEtcher) ist es sehr einfach, dieses auf microSD zu klonen.
manche meinen lechts und rinks kann man nicht velwechsern.
werch ein illtum! (lichtung, Ernst Jandl)

Benutzeravatar
msch
User
Beiträge: 4097
Registriert: 05.02.2013, 15:42
Wohnort: Hessen, Rhein-Main-Gebiet

Re: ZX Dual UART & Pi Zero

Beitrag von msch » 19.04.2019, 12:34

So wie es aussieht, ist es eine Cam mit OV5647 Chip. Unter diesem Suchbegriff lassen sich u.a. bei Reichelt so einige Cams finden.
manche meinen lechts und rinks kann man nicht velwechsern.
werch ein illtum! (lichtung, Ernst Jandl)

Benutzeravatar
Joachim
User
Beiträge: 1197
Registriert: 06.11.2004, 20:21

Re: ZX Dual UART & Pi Zero

Beitrag von Joachim » 25.04.2019, 14:56

Mein ZXPI ist aufgebaut, startet aber mit LOAD "" nicht.
So sieht er zunächst einmal aus:
P1090237.JPG
P1090237.JPG (160.65 KiB) 2433 mal betrachtet
Der 7805 fehlt, weil ich meinen ZX81 (wie alle meine ZX81) mit 5V-Schaltnetzteilen versorge. Ich hoffe, das ist jetzt kein Manko, weil irgendein Bauteil mehr als 9 Volt benötigt. Der 7805 ist gebrückt, wie auch die 5V- und 9V-Pins auf der VG64-Leiste. Die Verbindung von EAR (R34 auf Issue 3) zu Tapeout ist gelegt. Die Verbindungen vom pi-header (2,4,6,8,10) zu SV4 (1,3,4,5) sind verlegt. Der Pi läuft tadellos hoch, wählt sich in mein WLAN ein und ist mit Ping, VNC-Viewer, SSH, PUTTY, WINSCP und was es sonst noch alles gibt, erreichbar. Übers iphone kann ich einen shutdown machen, wenn ich nur den Zeddy, nicht aber den PC hochgefahren habe. Als Software habe ich die SD-Card von Oliver eingesteckt. Soweit so gut.
Wenn ich nun LOAD "" eingebe, sieht man kurz etwas, das wie Ladebalken aussieht. Ansonsten meldet sich der ZX81 aber nicht zurück. Manchmal hilft ein Break - aber nicht immer. Was mache ich falsch, wo könnte ich mit der Suche ansetzen? Hat jemand seinen Pi schon zusammen mit dem ZX am Laufen?
Viele Grüße!
Joachim


ZX80, ZX81, ZX-Spectrum, ZX96, ZX2000, ZXmore, ZX81NU, Blauer Engel, AX81

Benutzeravatar
msch
User
Beiträge: 4097
Registriert: 05.02.2013, 15:42
Wohnort: Hessen, Rhein-Main-Gebiet

Re: ZX Dual UART & Pi Zero

Beitrag von msch » 25.04.2019, 15:08

Hallo Joachim,

schließe doch bitte testweise mal einen Monitor an den Pi an. Leider benötigt man einen miniHDMI auf HDMI-Kabel bzw. Adapter. Oder Du nimmst das Composite out Signal vom Zero ab:
EB85020C-ECB6-4607-BA03-1C704C91532F.jpeg
EB85020C-ECB6-4607-BA03-1C704C91532F.jpeg (189.63 KiB) 2430 mal betrachtet
Zudem muss für diesen Fall noch die config.txt geändert werden, siehe:
https://www.raspberrypi.org/magpi/rca-pi-zero/

Ich hatte eine SD-Karte erstellt (von dreien), da hing der Bootvorgang, bei den anderen hat der Pi in die GUI gebootet.

Edit: Vergiss es, ich hatte irgendwie überlesen, dass Du den Pi ja bereits konfiguriert hattest, er bottet also fehlerfrei hoch.
manche meinen lechts und rinks kann man nicht velwechsern.
werch ein illtum! (lichtung, Ernst Jandl)

Benutzeravatar
Joachim
User
Beiträge: 1197
Registriert: 06.11.2004, 20:21

Re: ZX Dual UART & Pi Zero

Beitrag von Joachim » 25.04.2019, 15:46

Habe ich vergessen zu erwähnen, ist vielleicht wichtig:
Mein ZX81 hat von 8-64KB RAM. Die grüne LED tut nichts.
@msch: Ja, richtig. Ich habe alles schon mit Monitor, Maus und Tastatur konfiguriert. Mit dem Pi gibt es m.E. auch keine Probleme.
Viele Grüße!
Joachim


ZX80, ZX81, ZX-Spectrum, ZX96, ZX2000, ZXmore, ZX81NU, Blauer Engel, AX81

Benutzeravatar
Joachim
User
Beiträge: 1197
Registriert: 06.11.2004, 20:21

Re: ZX Dual UART & Pi Zero

Beitrag von Joachim » 25.04.2019, 16:35

Und dann das noch:
Damit man den Shutdown nicht immer über iphone oder PC machen muss und einfach den Saft abdrehen will ich auch nicht, habe ich mir gedacht, das hier zu integrieren https://alexbloggt.com/raspberry-pi-ausschalter/.
Frage an Oliver: ist das schädlich für den Ablauf der ZXPI-Software?
Viele Grüße!
Joachim


ZX80, ZX81, ZX-Spectrum, ZX96, ZX2000, ZXmore, ZX81NU, Blauer Engel, AX81

Benutzeravatar
Joachim
User
Beiträge: 1197
Registriert: 06.11.2004, 20:21

Re: ZX Dual UART & Pi Zero

Beitrag von Joachim » 25.04.2019, 17:13

Übrigens wäre es schön, wenn in der Rubrik TEAM-MAGAZIN einmal alle vom ZX-Team in den letzten Jahren entwickelten boards wenigstens gelistet wären. Besser noch wäre jeweils eine kleine Doku für jede Karte. Wie denkt Ihr darüber?
Hallo Heinz!
Deine Mail mit der Liste habe ich bekommen. Was hältst du davon: http://forum.tlienhard.com/phpBB3/viewt ... 2FO#p29370
Viele Grüße!
Joachim


ZX80, ZX81, ZX-Spectrum, ZX96, ZX2000, ZXmore, ZX81NU, Blauer Engel, AX81

Benutzeravatar
ZX-Heinz
User
Beiträge: 1795
Registriert: 05.12.2011, 14:45

Re: ZX Dual UART & Pi Zero

Beitrag von ZX-Heinz » 25.04.2019, 20:12

Joachim hat geschrieben:
25.04.2019, 17:13
Übrigens wäre es schön, wenn in der Rubrik TEAM-MAGAZIN einmal alle vom ZX-Team in den letzten Jahren entwickelten boards wenigstens gelistet wären. Besser noch wäre jeweils eine kleine Doku für jede Karte. Wie denkt Ihr darüber?
Hallo Heinz!
Deine Mail mit der Liste habe ich bekommen. Was hältst du davon: http://forum.tlienhard.com/phpBB3/viewt ... 2FO#p29370
Diese Liste war mir entgangen. Sie enthält aber noch nicht die vielen neuen Karten des zxteams.
Zuletzt geändert von ZX-Heinz am 26.04.2019, 10:50, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
ZX-Heinz
User
Beiträge: 1795
Registriert: 05.12.2011, 14:45

Re: ZX Dual UART & Pi Zero

Beitrag von ZX-Heinz » 25.04.2019, 21:53

Joachim hat geschrieben:
25.04.2019, 14:56
Der 7805 fehlt, weil ich meinen ZX81 (wie alle meine ZX81) mit 5V-Schaltnetzteilen versorge. Ich hoffe, das ist jetzt kein Manko, weil irgendein Bauteil mehr als 9 Volt benötigt. Der 7805 ist gebrückt, wie auch die 5V- und 9V-Pins auf der VG64-Leiste.
Der PiZero wird über den 7805 versorgt (laut tokablen zieht der ca. 250mA). Wenn Du einfach brückst, bekommt der Pi die vollen 9V. Das ist vielleicht nicht gut.
Heute kam mein PiZero WLAN. Morgen schaue ich mir das auch mal an.

Benutzeravatar
Joachim
User
Beiträge: 1197
Registriert: 06.11.2004, 20:21

Re: ZX Dual UART & Pi Zero

Beitrag von Joachim » 25.04.2019, 22:47

Hallo Heinz!
Ich versorge den ZX nur mit 5V und davon bekommt der Pi auch was ab. 9V gibt es bei mir nicht mehr.
Viele Grüße!
Joachim


ZX80, ZX81, ZX-Spectrum, ZX96, ZX2000, ZXmore, ZX81NU, Blauer Engel, AX81

Benutzeravatar
msch
User
Beiträge: 4097
Registriert: 05.02.2013, 15:42
Wohnort: Hessen, Rhein-Main-Gebiet

Re: ZX Dual UART & Pi Zero

Beitrag von msch » 26.04.2019, 00:12

Joachim hat geschrieben:
25.04.2019, 16:35
Und dann das noch:
Damit man den Shutdown nicht immer über iphone oder PC machen muss und einfach den Saft abdrehen will ich auch nicht, habe ich mir gedacht, das hier zu integrieren https://alexbloggt.com/raspberry-pi-ausschalter/.
Frage an Oliver: ist das schädlich für den Ablauf der ZXPI-Software?
Etwas ähnliches hatte ich mir auch schon rausgesucht:
https://www.quartoknows.com/page/raspbe ... own-button

Dem Pi einfach den Saft abdrehen ist nicht gut, denn das kann das filesystem auf der microSD durcheinanderbringen, ungünstigenfalls bootet er dann nicht mehr.

Es gibt auch zwei Pads auf dem Board („run“ oberhalb der tv/video-pads), über die aber auch nur ein reset ausgeführt wird. Ein kontrollierter shutdown ist auf jeden Fall besser.
manche meinen lechts und rinks kann man nicht velwechsern.
werch ein illtum! (lichtung, Ernst Jandl)

Benutzeravatar
ZX-Heinz
User
Beiträge: 1795
Registriert: 05.12.2011, 14:45

Re: ZX Dual UART & Pi Zero

Beitrag von ZX-Heinz » 03.05.2019, 17:40

Heute habe ich die Karte zusammen mit dem Pi Zero am ZX81NU ausprobiert. Holmatics Doku ist perfekt, und die mir von msch (Danke!!) vorbereitete Karte enthält bereits alle nötigen Einstellungen am Pi. Insbesondere ist die Kommunikation mit dem ZX81 bereits auf Autostart eingestellt. Also nur LOAD "-" <CR>, und schon erscheint ein umfangreiches Menu auf dem Zeddy-screen. Einwahl in das Internet und andere Funktionen klappen perfekt. Auch mit "UP" zurück zur höheren Ebene. Einzig das Video ließ sich nicht stoppen.

Zum SHUT-DOWN, weil weiter oben diskutiert. Holmatic hat das in seinem Menu vorgesehen. Man braucht also nicht einfach den Stecker zu ziehen.

Insgesamt ein sehr schönes, spaßbringendes Projekt. Und Teufelszeug: Ja, denn jetzt dauert das Booten des Systems genauso lange, wie mit einem Windows-PC. :wink:
0.jpg
0.jpg (32.02 KiB) 2281 mal betrachtet

Benutzeravatar
ZX-Heinz
User
Beiträge: 1795
Registriert: 05.12.2011, 14:45

Re: ZX Dual UART & Pi Zero

Beitrag von ZX-Heinz » 03.05.2019, 17:50

Joachim hat geschrieben:
25.04.2019, 14:56
Mein ZXPI ist aufgebaut, startet aber mit LOAD "" nicht.
@Joachim: Auf Deiner Karte sehe ich keine Verbindung vom TAPEOUT/GND-Anschluss auf der Karte zur EAR-Buchse am ZX81. Die Lötanschlüsse auf Deiner Karte http://forum.tlienhard.com/phpBB3/viewt ... 443#p39372 sehen unberührt aus. :?

Benutzeravatar
ZX-Heinz
User
Beiträge: 1795
Registriert: 05.12.2011, 14:45

Re: ZX Dual UART & Pi Zero

Beitrag von ZX-Heinz » 03.05.2019, 18:09

Keine Verbindung zu irc.zxq.de :( Obwohl ich NICK, SERVER, PORT und PW gesetzt habe. Welchen Fehler mache ich vielleicht noch? (Statt /join #zxteam habe ich einfach /join zxteam geschrieben).
Zuletzt geändert von ZX-Heinz am 04.05.2019, 10:38, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Joachim
User
Beiträge: 1197
Registriert: 06.11.2004, 20:21

Re: ZX Dual UART & Pi Zero

Beitrag von Joachim » 04.05.2019, 10:34

Hallo Heinz,
lt. holmatic kann man GND weglassen, weil GND ohnehin schon eine Verbindung von der Trägerkarte zum ZX hat. Das TAPEOUT-Signal habe ich über eine freie Leitung auf den Bus gelegt. Bei meinem ZX81lab komme ich schlecht an die EAR-Buchse. Nun kann die Karte abstecken, ohne an die Buchse zu müssen. Ich hoffe, dass dadurch das Signal nicht verfälscht wird.
Kann es sein, dass ich beim Einrichten des WLAN auf dem Pi den Autostart für die Verbindungsaufnahme zum ZX81 vergessen oder versehentlich abgeschaltet habe? Habe leider keine Ahnung von den Dingern.
Viele Grüße!
Joachim


ZX80, ZX81, ZX-Spectrum, ZX96, ZX2000, ZXmore, ZX81NU, Blauer Engel, AX81

Benutzeravatar
msch
User
Beiträge: 4097
Registriert: 05.02.2013, 15:42
Wohnort: Hessen, Rhein-Main-Gebiet

Re: ZX Dual UART & Pi Zero

Beitrag von msch » 04.05.2019, 10:37

ZX-Heinz hat geschrieben:
03.05.2019, 17:40
Zum SHUT-DOWN, weil weiter oben diskutiert. Holmatic hat das in seinem Menu vorgesehen. Man braucht also nicht einfach den Stecker zu ziehen.
Das ist natürlich eine sehr elegante Lösung, wenn der Zugriff vom Zeddy auf den Pi funktioniert.
manche meinen lechts und rinks kann man nicht velwechsern.
werch ein illtum! (lichtung, Ernst Jandl)

Benutzeravatar
ZX-Heinz
User
Beiträge: 1795
Registriert: 05.12.2011, 14:45

Re: ZX Dual UART & Pi Zero

Beitrag von ZX-Heinz » 04.05.2019, 10:55

Joachim hat geschrieben:
04.05.2019, 10:34
Das TAPEOUT-Signal habe ich über eine freie Leitung auf den Bus gelegt. Bei meinem ZX81lab komme ich schlecht an die EAR-Buchse. Nun kann die Karte abstecken, ohne an die Buchse zu müssen. Ich hoffe, dass dadurch das Signal nicht verfälscht wird.
Das habe ich nicht gesehen. Ich gehe davon aus, dass Deine Busleitung und die Pegel funktionieren und dass Du auf diese Weise schon mal Zeddy-Programme geladen hast.
Joachim hat geschrieben:
04.05.2019, 10:34
Kann es sein, dass ich beim Einrichten des WLAN auf dem Pi den Autostart für die Verbindungsaufnahme zum ZX81 vergessen oder versehentlich abgeschaltet habe? Habe leider keine Ahnung von den Dingern.
Da sind wir schon zwei Ahnungslose. Es dauert eine ganze Weile, ehe der Pi gebootet hat. Der Zeddy ist mit LOAD"" <CR> derweil im Wartezustand. Dann kommen plötzlich schwarz-weiße Ladebalken, und die UART-LED auf dem board geht an. Falls das bei Dir nicht ist, so versuche doch einmal folgendes:
1. Stecke die Karte an den Zeddy. Verbinde den Pi über HDMI mit einem Bildschirm. Stecke bei USB eine Tastatur an, Bluetooth Tastatur auch möglich. KEINE POWER-VERBINDUNG (Buchse abkleben, wie holmatic vorschlägt)!!! Die Versorgungsspannung kommt vom Zeddy!!! Dann Zeddy anschalten. Die grüne LED am Pi flackert. Irgendwann zeigt sich das Raspberry-Einschaltbild auf dem Schirm. Oben links findest Du ein DOS-Fenster. Öffnen. Nun kannst Du Dir, wie holmatic in "ZX81-PI-Getting_started.odt" beschriebt, die config.txt anschauen. Auf meiner SD-Karte, die ich von msch erhalten habe, war schon alles eingestellt. Auch das directory zxpi als UNterdir von piuser war schon angelegt.
2. Dann kannst Du evt. die Verbindung händisch im DOS-Fenster starten:

cd /home/pi/zxpi/src
python3 main.py &

Danach erscheinen auf dem Pi-screen Meldenungen: Send Listen Send Listen usw. Dann sollte endlich am Zeddy etwas gehen.
Gruß, Heinz

Benutzeravatar
Joachim
User
Beiträge: 1197
Registriert: 06.11.2004, 20:21

Re: ZX Dual UART & Pi Zero

Beitrag von Joachim » 04.05.2019, 11:42

Hallo Heinz,
vielen Dank, das hat mir schon mal geholfen. Es läuft zwar nur fast, aber wenigstens weiß ich, wie ich meine Untersuchungen vornehmen kann.
Alle Einstellungen sind gemacht und der Prozess läuft auch. Hätte mich auch gewundert - die Karte habe ich ja von Oliver.
Eine Übertragung findet irgendwie statt. Man sieht das an den Ladebalken. Allerdings ist das irgendwie gestört. Ob der ZX, mit dem ich experimentiere sauber von Kassette laden kann, kann ich leider nicht testen. Ich probiere jetzt mal an anderen ZX81 um zu sehen, ob meine Trägerplatine eine Macke hat. Die LED leuchte nämlich nicht. Kann aber auch daran liegen, dass ich keine low-current verwendet habe (die waren im meinem Fundus gerade aus). Ich kann es ja mit einem anderem Vorwiderstand probieren. Schau mer mal.
Viele Grüße!
Joachim


ZX80, ZX81, ZX-Spectrum, ZX96, ZX2000, ZXmore, ZX81NU, Blauer Engel, AX81

Benutzeravatar
ZX-Heinz
User
Beiträge: 1795
Registriert: 05.12.2011, 14:45

Re: ZX Dual UART & Pi Zero

Beitrag von ZX-Heinz » 04.05.2019, 13:25

Joachim hat geschrieben:
04.05.2019, 11:42
Hallo Heinz,
vielen Dank, das hat mir schon mal geholfen. Es läuft zwar nur fast, aber wenigstens weiß ich, wie ich meine Untersuchungen vornehmen kann.
Alle Einstellungen sind gemacht und der Prozess läuft auch. Hätte mich auch gewundert - die Karte habe ich ja von Oliver.
Eine Übertragung findet irgendwie statt. Man sieht das an den Ladebalken. Allerdings ist das irgendwie gestört. Ob der ZX, mit dem ich experimentiere sauber von Kassette laden kann, kann ich leider nicht testen. Ich probiere jetzt mal an anderen ZX81 um zu sehen, ob meine Trägerplatine eine Macke hat. Die LED leuchte nämlich nicht. Kann aber auch daran liegen, dass ich keine low-current verwendet habe (die waren im meinem Fundus gerade aus). Ich kann es ja mit einem anderem Vorwiderstand probieren. Schau mer mal.
@Joachim: Die LED leuchtet erst, wenn das Programm über LOAD "" geladen ist. Von da an läuft die Kommunikation zwischen Karte und Zeddy über die UART, vorher über EAR. Wenn sie nicht leuchtet, heißt das, dass das Programm nicht geladen ist. An der LED brauchst Du also eigentlich nichts zu verändern. Anfangs hatte ich auch Probleme, die haben sich aber durch Reinigen des Edge Konnektors erledigt. Da Ihr ein anderes Steckersystem habt, kann das wohl nicht passieren. Ich denke auch, Du solltest mit einem funktionierenden ZX81 in der Originalbox probieren. Vielleicht hast Du auch einen NU, der ist beim Laden von Tape toleranter.
Gruß, Heinz

Benutzeravatar
Joachim
User
Beiträge: 1197
Registriert: 06.11.2004, 20:21

Re: ZX Dual UART & Pi Zero

Beitrag von Joachim » 04.05.2019, 14:16

Alles klar, Heinz. So werde ich es machen, sobald mein neuer Pi Zero W da ist. Den alten habe ich gerade bei der Rumlöterei irgendwie zerschossen :(
Viele Grüße!
Joachim


ZX80, ZX81, ZX-Spectrum, ZX96, ZX2000, ZXmore, ZX81NU, Blauer Engel, AX81

Benutzeravatar
ZX-Heinz
User
Beiträge: 1795
Registriert: 05.12.2011, 14:45

Re: ZX Dual UART & Pi Zero

Beitrag von ZX-Heinz » 05.05.2019, 10:21

Es ist mir immer noch nicht gelungen, mich in irc.zxq.de, #zxteam, einzuwählen. Siggi hat das "#" ja auf GBP gelegt, beim Pi braucht man das laut holmatics Anleitung nicht. Ich habe mal in die entsprechende Stelle im Python-Pgm (IRC-chat) geschaut. Die relevanten Zeilen sind wohl diese:

elif s.startswith("/join ") and len(s.split())==2:
self.channel='#'+s.split()[1]
self.listener.send('JOIN %s\r\n'%(self.channel) )

Demzufolge wird das "#" automatisch zugefügt. Daran kann es also nicht liegen. Keine Ahnung, warum es nicht gelingt, obwohl der ZX81 "CONNECTED" anzeigt.

Benutzeravatar
Joachim
User
Beiträge: 1197
Registriert: 06.11.2004, 20:21

Re: ZX Dual UART & Pi Zero

Beitrag von Joachim » 05.05.2019, 11:24

Heute bin ich leihweise an einen Zero gekommen. Mit dem ZXNU hat die Verbindung über die Loadbuchse geklappt. Damit ist schon mal geklärt, dass an meinen ZX81lab das Load-Signal nicht sauber genug zur ULA kommt. Da muss ich mich in den alten Heften schlau machen, was es dazu für Verbesserungen am ZX81 gab.
Leider ging es dann aber nicht weiter. Am ZX-Bildschirm erscheint links oben 'ZX PI', der ZXNU reagiert auf keine Taste und die LED auf der UART-Platine leuchtet durchgehend. Der PI schein auch zu leben und die Verbindung zum WLAN und damit ins Netz steht.
Wenn ich PI-seitig 'python3 main.py &' eingebe, erscheint:
try to open COM4 ...
try to open COM3 ...
try to open dev/ttyAMA0 ...
Success
Send Loader ...
Listen ...
Das geht dann immer so weiter. Auf der ZX-Seite ist ständig das Lademuster. Den ZX kann ich mit BREAK abbrechen. Ein Verbindung zum PI wird aber nicht hergestellt.
Hat jemand eine Ahnung, wie ich weiter machen könnte?
Viele Grüße!
Joachim


ZX80, ZX81, ZX-Spectrum, ZX96, ZX2000, ZXmore, ZX81NU, Blauer Engel, AX81

Antworten