HRG am ZX81

ZX-Team Forum
Antworten
Benutzeravatar
ZX-Heinz
User
Beiträge: 1665
Registriert: 05.12.2011, 14:45

HRG am ZX81

Beitrag von ZX-Heinz » 09.04.2019, 11:45

Ich bekomme HRG mit meinem externen 16k RAM immer noch nicht hin. Ich habe folgende Logik benutzt:
1.jpg
1.jpg (15.99 KiB) 213 mal betrachtet
Ist da nochg etwas falsch oder unberücksichtigt?

Benutzeravatar
siggi
User
Beiträge: 2512
Registriert: 06.12.2005, 08:34
Wohnort: D, Hessen, tiefste Werreraa
Kontaktdaten:

Re: HRG am ZX81

Beitrag von siggi » 09.04.2019, 13:35

Zum TTL-Low-Ziehen braucht man GE oder Schottky-Dioden. Ist das gegeben?

Gruß
Siggi
Mein ZX81-Web-Server: online seit 2007
http://zx81-siggi.endoftheinternet.org/index.html

Datenkraken bitte nicht füttern!

Benutzeravatar
ZX-Heinz
User
Beiträge: 1665
Registriert: 05.12.2011, 14:45

Re: HRG am ZX81

Beitrag von ZX-Heinz » 09.04.2019, 15:12

siggi hat geschrieben:
09.04.2019, 13:35
Zum TTL-Low-Ziehen braucht man GE oder Schottky-Dioden. Ist das gegeben?

Gruß
Siggi
Nein, bei diesen beiden nicht. Kann ich aber mal mit BAT42 probieren. Danke für den Tip. Ist denn die Logik soweit richtig? Die entspricht in etwa der, die edi_z verwendet. Pokemons RAM-Erweiterung hat eine sehr aufwendige Logik.

Benutzeravatar
ZX-Heinz
User
Beiträge: 1665
Registriert: 05.12.2011, 14:45

Re: HRG am ZX81

Beitrag von ZX-Heinz » 09.04.2019, 15:38

siggi hat geschrieben:
09.04.2019, 13:35
Zum TTL-Low-Ziehen braucht man GE oder Schottky-Dioden. Ist das gegeben?

Gruß
Siggi
Schottkys haben nicht geholfen. :(
0) Wie funktioniert HRG grob gesagt, im Unterschied zum normalen Bildaufbau, während Refresh? Oder wird NMI abgearbeitet?
1) Reichen 16k RAM? (Meins geht auch mit 32k nicht.)
2) Welche Signale müssen ausgewertet werden? Es geht ja um den Zustand bei RFRSH = LOW, oder?
- die Adressleitungen A13-A14 (bei 16k würde das ja reichen)
-die RFRSH-Leitung
-die MREQ-Leitung? Laut Z80-diagram ist /MREQ=L für /RFRSH=LOW. Also braucht diese Leitung nicht besonders behandelt zu werden.
-die RD-Leitung? Laut Z80-diagram ist /RD=H für /RFRSH=LOW. Falls RD für /OE am RAM benutzt wird, ist hier Abhilfe nötig.

Benutzeravatar
MatthiasS
User
Beiträge: 116
Registriert: 11.05.2004, 15:29
Wohnort: Wuppertal
Kontaktdaten:

Re: HRG am ZX81

Beitrag von MatthiasS » 09.04.2019, 15:50

hrg.jpg
hrg.jpg (16.58 KiB) 182 mal betrachtet
Ich habe das immer so gemacht. Mehr muss gar nicht sein!

Benutzeravatar
siggi
User
Beiträge: 2512
Registriert: 06.12.2005, 08:34
Wohnort: D, Hessen, tiefste Werreraa
Kontaktdaten:

Re: HRG am ZX81

Beitrag von siggi » 09.04.2019, 16:30

ZX-Heinz hat geschrieben:
09.04.2019, 15:38
siggi hat geschrieben:
09.04.2019, 13:35
Zum TTL-Low-Ziehen braucht man GE oder Schottky-Dioden. Ist das gegeben?

Gruß
Siggi
Schottkys haben nicht geholfen. :(
0) Wie funktioniert HRG grob gesagt, im Unterschied zum normalen Bildaufbau, während Refresh? Oder wird NMI abgearbeitet?
Siehe;
http://www.user.dccnet.com/wrigter/inde ... torial.htm
Tip: im Browser bei "Ansicht" den Zeichensatz auf "westlich" manuell einstellen, dann sieht man klarer ....
1) Reichen 16k RAM? (Meins geht auch mit 32k nicht.)
Funzt denn der Rechner mit 16/32K Ram?
Wo liegt das HRG-Bild? Das muss natürlich im hires-fähigem Ram liegen!!!!
Welches HRG-Programm benutzt Du? Weißt Du sicher, daß es WRX-HRG macht und wo sein HIRES-Bild im Memory liegt?
Stelle das Programm hier mit ein, damit anderswo gegengetestet werden kann.

-die MREQ-Leitung? Laut Z80-diagram ist /MREQ=L für /RFRSH=LOW. Also braucht diese Leitung nicht besonders behandelt zu werden.
Das Timing beim Refresh ist unterschiedlich. Das wird durch die Verknüpfung von /MREQ mit /RFSH angeglichen (und entschärft)

Gruß
Siggi
Mein ZX81-Web-Server: online seit 2007
http://zx81-siggi.endoftheinternet.org/index.html

Datenkraken bitte nicht füttern!

Benutzeravatar
ZX-Heinz
User
Beiträge: 1665
Registriert: 05.12.2011, 14:45

Re: HRG am ZX81

Beitrag von ZX-Heinz » 09.04.2019, 16:53

@MatthiasS, siggi: Danke Euich beiden erst einmal. Ich werde mir die Schaltung von MatthiasS zunächst vornehmen. Die MREQ-RFRSH-Mimik soll ja nur "entschärfen". Die kommt evt. dann noch dazu.
RAM kann ich setzen von 16k an bis oben. Probiert habe ich verschiedene Erweiterungen. Wo das HRG liegt, weiß ich nicht. Ich benutze Bodos Demoprogramm zu Testzwecken.

Benutzeravatar
Joachim
User
Beiträge: 1115
Registriert: 06.11.2004, 20:21

Re: HRG am ZX81

Beitrag von Joachim » 09.04.2019, 17:59

Ist Bodos Demo eine Wrigter-HRG? Ich dachte, er manipuliert den 'normalen' Bildschirminhalt.
Viele Grüße!
Joachim


ZX80, ZX81, ZX-Spectrum, ZX96, ZX2000, ZXmore, ZX81NU, Blauer Engel, AX81

Benutzeravatar
sbetamax
User
Beiträge: 531
Registriert: 04.03.2006, 22:01
Wohnort: Deutschland / Hessen / Nidda
Kontaktdaten:

Re: HRG am ZX81

Beitrag von sbetamax » 09.04.2019, 19:06

Spielt statisches oder dynamisches RAM eine rolle?
Gruß Stephan
_______________
ZX80 (nachbau), ZX81, ZX 2000, ZX NU, IQ8300, ZX Spectrum, ZX Spectrum plus, ZX Spectrum 128, Harlequin, C64

Benutzeravatar
ZX-Heinz
User
Beiträge: 1665
Registriert: 05.12.2011, 14:45

Re: HRG am ZX81 - Gelöst

Beitrag von ZX-Heinz » 09.04.2019, 20:08

Ich danke Euch allen für die Hinweise. Ich habe verschiedenes :D probiert, und nun läuft das Programm. Mit der bisher von mir verwendeten Hardware. Der entscheidende Hinweis war schließlich der von siggi, wo denn das HRG-fähige Bild liege. Das wusste ich natürlich nicht, und bei meinigen vorherigen Versuchen hatte ich maximal 32k RAM (bis #BFFF) gesteckt. Nachdem ich nun vollen RAM bis #FFFF verwende, läuft das Programm. Ich bin zufrieden. Im EO geht es auch mit 48k RAM nicht.

@Joachim: Im Schriftzug im Plaufenden Programm heißt es: "Um alles zu sehen, muss der Rechner HRG-fähig sein."

Antworten