Seite 7 von 8

Re: Hallo an alle....

Verfasst: 04.08.2019, 14:51
von sbetamax
Hallo,
so was in der Richtung hatten wir hier schon mal.
https://forum.tlienhard.com/phpBB3/view ... ?f=2&t=335

Wenn das nichts hilft, kannst du CSync vom LM an HSync des Monitors hängen.

Re: Hallo an alle....

Verfasst: 04.08.2019, 15:19
von Tondose
Hallo Stephan,

danke für den Hinweis, ich werde es mal ausprobieren.
Es kann natürlich auch am zu niedrigen Videopegel gelegen haben das der MM12 dunkel blieb.

VG
Waldemar

Nachtrag:
Willis Schaltung funktioniert am GT65, leider nicht am MM12, ist wohl ein MDA oder Hercules-Monitor.
Muß doch auf ein 1881 bzw. 1883 warten.

Re: Hallo an alle....

Verfasst: 05.08.2019, 10:12
von ZX-Heinz
Tondose hat geschrieben:
04.08.2019, 15:19
Es kann natürlich auch am zu niedrigen Videopegel gelegen haben das der MM12 dunkel blieb.
Der Pegel ist in der Tat sehr niedrig, höchstens 60% des Standards. Und bei Belastung mit 100 Ohm durch den Monitor sinkt er weiter stark ab. Vielleicht kannst Du Deinen Monitor einmal an einer Videokamera mit Standard-Pegel testen. Dann wüsstest Du, ob es an dem Pegel oder an fehlenden Synch-Signalen liegt

Re: Hallo an alle....

Verfasst: 05.08.2019, 14:17
von Tondose
ZX-Heinz hat geschrieben:
05.08.2019, 10:12
Dann wüsstest Du, ob es an dem Pegel oder an fehlenden Synch-Signalen liegt
Habe es mal probiert mit einer alten Sony Video-8 Kamera, kein Bild.
Scheinbar liegt es tatsächlich an den fehlenden Sync-Signalen.

Re: Hallo an alle....

Verfasst: 06.08.2019, 22:27
von Tondose
Zwischenbericht zur meiner Monitor Bastelei.
Sync-Separator mit LM1881 (separiert nur das Video und V-Sync Signal) aufgebaut und zwischen ZX81 und Monitor MM12 eingeschleift :cry:
Kein Bild, Monitor stellt sich Tot :twisted:
Wenn ich den H-Sync Draht vom Monitor auf das Videosignal (Ausgang vom LM1881) klemme hört man den Zeilentrafo und folgendes Bild:
IMG_2576.JPG
IMG_2576.JPG (166.83 KiB) 473 mal betrachtet
Jetzt warte ich auf die Lieferung des EL1883, hier soll auch das H-Sync vorhanden sein.

Re: Hallo an alle....

Verfasst: 07.08.2019, 19:46
von sbetamax
Da bin ich mal gespannt was das andere IC liefert. Ein Problem könnte auch der Vertikal-Sync des ZX81 sein. Ich bin mir zwar nicht sicher, ich denke aber das darin keine Horizontal-Sync enthalten sind. Das heisst wohl das an der der Stelle wo der Vertikal-Sync ist die Horizontal Impulse fehlen könnten und das Horizontalteil während des Vertikalen-Sync den Hochspannungstrafo nicht ansteuert. Das würde die kleine Aussetzer erklären.
Hast du ein Oszilloskop?

Re: Hallo an alle....

Verfasst: 07.08.2019, 20:08
von Tondose
Ja, ich habe ein 4-Kanal Oszi.

Mach mir keine Angst :wink:
Wenn das Videosignal vom ZX81 so kastriert ist nützt der EL1883 dann wohl auch nichts :roll:

Re: Hallo an alle....

Verfasst: 08.08.2019, 17:37
von ZX-Heinz
sbetamax hat geschrieben:
07.08.2019, 19:46
Ein Problem könnte auch der Vertikal-Sync des ZX81 sein. Ich bin mir zwar nicht sicher, ich denke aber das darin keine Horizontal-Sync enthalten sind.
Ich habe mir soeben das Oszillogramm angeschaut. Es ist genauso, wie sbetamax beschrieben hat: Einfach eine lange Austastlücke (500µs) ohne H-Synch-Signale.

Re: Hallo an alle....

Verfasst: 08.08.2019, 19:25
von sbetamax
Ok,
dann bräuchten wir einen Horizontal-Syncgenerator.
Im Prinzip so was was in den alten Röhren Fernsehern drin war. Ein 15625Hz Oszillator der eine Sync generiert und mit H-Sync synchronisiert wird.
So was müsste doch im Commodore 1084 zu finden sein.

Re: Hallo an alle....

Verfasst: 08.08.2019, 20:06
von sbetamax
In einem der Versionen des 1084D werkelt ein TDA 2595.
Den bekommt man bei ebay. Und ist bis auf den Flybackeingang recht pflegeleicht auf zu bauen. Das Datenblatt findet sich auch im I-net.
Mangels passendem Monitor wird es bei mir schwer. Außerdem bin ich für ein paar Tage weg. Aufs tüfteln hätte ich schon Lust.

Re: Hallo an alle....

Verfasst: 12.08.2019, 21:29
von Tondose
Mein ZX81 mit Daughterboard zeigt sich von seiner besten Seite mit einer winzigen Ausnahme.
Das EPROM 27C256 ist gepackt mit
1. orig ZX81 ROM
2. Forth
3. Aszmic
4. Big Bang
Als Monitor (direkt an der Andy ULA) ein Pollin-LCD (das mit den versch. Eingängen, VGA, HDMI, CVBS).
Nach der Auswahl des FORTH-ROM's bekomme ich in regelmäßigen Abständen Videostörungen und das Display versucht auf NTSC umzuschalten.
Etwa ale 5 sek. werden die Buchstaben leicht coloriert.
Wie gesagt, nur bei Forth.
Jemand 'ne Idee?
CVBS_Forth.JPG
CVBS_Forth.JPG (159.46 KiB) 291 mal betrachtet

Re: Hallo an alle....

Verfasst: 12.08.2019, 21:36
von ZX-Heinz
Vielleicht hängt das mit Multi-Tasking Funktionen zusammen. Versuch doch einmal husband-Forth H4TH. Das hat auch den Vorteil, dass es im zx-team gepflegt und weiterentwickelt wird.

Re: Hallo an alle....

Verfasst: 12.08.2019, 22:52
von Tondose
Denn werde ich das entsprechende Image suchen und wenn erfolgreich gebrutzelt, dann freu :mrgreen:

Re: Hallo an alle....

Verfasst: 13.08.2019, 10:01
von ZX-Heinz
Tondose hat geschrieben:
12.08.2019, 22:52
Denn werde ich das entsprechende Image suchen und wenn erfolgreich gebrutzelt, dann freu :mrgreen:
Das findest Du z.B. in dhuckes 8bit-wiki:
http://www.8bit-wiki.de/sinclair-zx81.html
Dort unter Technische Unterlagen/rom.binary

Re: Hallo an alle....

Verfasst: 13.08.2019, 18:42
von Joachim
Wenn ich das richtig verstanden habe, dann hat Waldemar 8KB-Blöcke in seinem EPROM. Dann müßte er die 8KB-Variante vom Husband-Forth nehmen.
H4VDNU7F.bin.txt
(8 KiB) 3-mal heruntergeladen
('.txt' löschen).
@Heinz: Stimmt die Adresse für das VDRIVE (7F)?

Re: Hallo an alle....

Verfasst: 13.08.2019, 19:46
von Tondose
Stimmt, habe es auch wie Joachim vermutet, das es 4x8KB Blöcke sind.
Habe mir mal die bin-Files vom original ZX81-ROM und vom ASZMIC mit dem Inhalt des EPROMS verglichen und diese Einteilung gefunden:
0000 - 1FFF : orig. ZX81 ROM,
2000 - 3FFF : Forth,
4000 - 4FFF : ASZMIC und
5000 - 7FFF : BigBang
Da ASZMIC aber nur 4KB lang ist, müßte BigBang 12KB sein.
So richtig verstehe ich es nicht :roll:
(Die bin-Files habe ich mit Hilfe des Programmers TL866 angeschaut)

Re: Hallo an alle....

Verfasst: 13.08.2019, 22:37
von Joachim
Hallo Waldemar!
Du musst das Azmic-File mit 4K auffüllen oder dem Brenner sagen, dass er ab 24K brennen soll.

Re: Hallo an alle....

Verfasst: 14.08.2019, 12:57
von siggi
M. W. muß das 4k-ASZMIC 2 mal hintereinander in einem 8K-Block liegen, weil es den Zeichengenerator am Ende der 8K adressiert (wie beim BASIC-ROM). Das klappt durch Spiegelung bei unvollständiger Adressdecodierung oder durch 2xbrennen.
Wenn es intern eingebaut ist, findet es den Zeichengenerator dann in der 2.Kopie, wenn es extern läuft, findet es den Zeichengenerator des internen BASIC-Roms.

Gruß
Siggi

Re: Hallo an alle....

Verfasst: 14.08.2019, 14:25
von Joachim
Again what learned - würde Lothar sagen.

Re: Hallo an alle....

Verfasst: 14.08.2019, 15:16
von ZX-Heinz
Joachim hat geschrieben:
13.08.2019, 18:42
Wenn ich das richtig verstanden habe, dann hat Waldemar 8KB-Blöcke in seinem EPROM. Dann müßte er die 8KB-Variante vom Husband-Forth nehmen. H4VDNU7F.bin.txt ('.txt' löschen).
@Heinz: Stimmt die Adresse für das VDRIVE (7F)?
Ja, Joachim, Du hast Recht mit Deinem ROM-Vorschlag. Auf 8bit-wiki steht das Original-ROM. Das läuft aber gar nicht, wenn physisches RAM oberhalb von #7000 gesetzt ist (char-set) . Das von Dir eingestellte ROM hat dieses Problem nicht mehr, und das Vdrive ist auf IO-Adr #7F eingebunden. Die IO-Adresse wird im ROM nur an einer Stelle benutzt, nämlich auf (#152A) = #7F. Will man andere IO-Adressen für das Vdrive haben, (NU benutzt z.B. #5F), dann muss das ROM bei (#152A) verändert werden.

Re: Hallo an alle....

Verfasst: 14.08.2019, 15:17
von ZX-Heinz
Joachim hat geschrieben:
13.08.2019, 18:42
Wenn ich das richtig verstanden habe, dann hat Waldemar 8KB-Blöcke in seinem EPROM. Dann müßte er die 8KB-Variante vom Husband-Forth nehmen. H4VDNU7F.bin.txt ('.txt' löschen).
@Heinz: Stimmt die Adresse für das VDRIVE (7F)?
Ja, Joachim, Du hast Recht mit Deinem ROM-Vorschlag. Auf 8bit-wiki steht das Original-ROM. Das läuft aber gar nicht, wenn physisches RAM oberhalb von #7000 gesetzt ist (char-set) . Das von Dir eingestellte ROM hat dieses Problem nicht mehr, und das Vdrive ist auf IO-Adr #7F eingebunden. Die IO-Adresse wird im ROM nur an einer Stelle benutzt, nämlich auf (#152A) = #7F. Will man andere IO-Adressen für das Vdrive haben, (NU benutzt z.B. #5F), dann muss das ROM bei (#152A) verändert werden.

Re: Hallo an alle....

Verfasst: 14.08.2019, 15:47
von Tondose
Tatsächlich, das EPROM hat diesen Inhalt:
0000 - 1FFF : orig, ZX81,
2000 - 3FFF : Tree - Forth,
4000 - 4FFF : ASZMIC,
5000 - 5FFF : ASZMIC,
6000 - 7FFF : Big Bang

Ist das richtig den Block 2000 - 3FFF mit H4VDNU7F.bin zu füllen?

Re: Hallo an alle....

Verfasst: 14.08.2019, 17:19
von Joachim
Ja, das müßte passen.
Viel Erfolg! Macht Spaß, mit H4th zu experimentieren - auch wenn ich es nicht ganz verstehe.

Re: Hallo an alle....

Verfasst: 14.08.2019, 20:34
von Tondose
Ich habe es geschafft !!
Nun ist mein erster wiederbelebter Zeddy "gebrauchsfertig"

ZXmForth.JPG
ZXmForth.JPG (107.68 KiB) 137 mal betrachtet
Die Programme wurden alle in ein AT29C256 hineingeschoben.

Danke an alle Helfer, so macht 8-Bit Spass :mrgreen:

Re: Hallo an alle....

Verfasst: 15.08.2019, 21:10
von ZX-Heinz
Gratulation! Funktioniert denn Dein Vdrive auch? Unter H4TH brauchst Du nur INIT einzugeben, denn sollte es sich melden. Mit DIR bekommst Du dann das directory Deiner SD-Card.