ZON-X Soundmodul - wieder ein Projekt

ZX-Team Forum
Benutzeravatar
siggi
User
Beiträge: 2005
Registriert: 06.12.2005, 08:34
Wohnort: D, Hessen, Ranstadt-Dauernheim
Kontaktdaten:

Re: ZON-X Soundmodul - wieder ein Projekt

Beitrag von siggi » 26.10.2011, 16:19

Paul hat geschrieben:Dem Bild entnehme ich das auch Tantals gehen. Die habe ich vorrätig. Mist das ich das Päckchen nicht annehmen konnte. Bin gerade auf der Fähre nach England. Ist aber auch schön hier :D
Die Tantäler hatte ich auch gerade in der Bastelkiste, und - schwupp - waren sie eingelötet :D

Siggi

Benutzeravatar
sascha2000
User
Beiträge: 468
Registriert: 05.05.2011, 11:58
Wohnort: Zwischen Reutlingen und Tübingen

Re: ZON-X Soundmodul - wieder ein Projekt

Beitrag von sascha2000 » 28.10.2011, 22:33

Hallo,

anbei die neuste Variante der MrX:
3D-Ansicht-target-28.10.2011.png
3D-Ansicht-target-28.10.2011.png (158.7 KiB) 4630 mal betrachtet
Ich habe die Karte 6mm höher gemacht und die Chips jetzt so angeordnet, dass diese über dem ZX81 Gehäuse stehen.

Die Widerstände, Kondensatoren und Stecker kann man bei Verwendung des Reichelt Slotsteckers auf die Rückseite löten.

Nun gibt es noch einen dritten Klinkenstecker auf der rechten Seite. Da die Platine wegen der zx96 Kompatibilität am Originalen ZX81 rechts übersteht, sieht es evtl. professioneller aus wenn auch rechts der Verstärker angeschlossen wird.

Diese Platine passt definitiv nicht mehr in ein Memotech Gehäuse.

Viele Grüße

Sascha

Benutzeravatar
siggi
User
Beiträge: 2005
Registriert: 06.12.2005, 08:34
Wohnort: D, Hessen, Ranstadt-Dauernheim
Kontaktdaten:

Re: ZON-X Soundmodul - wieder ein Projekt

Beitrag von siggi » 29.10.2011, 10:02

Hallo Sascha,
bei der nach oben angebrachten 3,5 mm Buchse sieht es platzmäßig nach links ziemlich knapp aus. Beim Einstecken in die Kartenführung beim ZX96 könnnte es da klemmen. Könntest Du den Stecker(ggf. auch den YM, nicht aber den GAL) noch etwas nach rechts verschieben (bei der letzten Version hat alles gepaßt)?


Und gleich noch 'ne Frage: ist der Abstand der beiden horizontalen Lochreihen für die Huckepackplatine so, daß man auch eine Lochrasterplatine aufstecken könnte (also passend zum 2,54-er Raster)?

Gruß
Siggi

Benutzeravatar
sascha2000
User
Beiträge: 468
Registriert: 05.05.2011, 11:58
Wohnort: Zwischen Reutlingen und Tübingen

Re: ZON-X Soundmodul - wieder ein Projekt

Beitrag von sascha2000 » 29.10.2011, 22:29

Hallo Siggi,

neue Version, Position Klinkenbuchse oben korrigiert.
3D-Ansicht-target-29.10.2011.png
3D-Ansicht-target-29.10.2011.png (110.21 KiB) 4609 mal betrachtet
> Könntest Du den Stecker(ggf. auch den YM, nicht aber den GAL) n

Ok ist jetzt gleich wie bei deiner Variante

>ist der Abstand der beiden horizontalen Lochreihen

Ist 3x*2,54mm .....


Gebe jetzt gleich diese Platine als Prototyp in Auftrag.

@Pokemon: Du kannst schon mal den Lötkolben warm machen .... bis in 3 Wochen sollten die Platinen geliefert sein.

Viele Grüße

Sascha

Benutzeravatar
siggi
User
Beiträge: 2005
Registriert: 06.12.2005, 08:34
Wohnort: D, Hessen, Ranstadt-Dauernheim
Kontaktdaten:

Re: ZON-X Soundmodul - wieder ein Projekt

Beitrag von siggi » 29.10.2011, 23:28

Hallo Sascha,
so wie es aussieht, babbt nun das GAL rechts außen an der Kante der Platine (das sah vorher anders aus). Hast Du das auch verschoben?
Auf dieser Seite muß ja auch Platz für die andere Führungsschiene sein ...

Gruß
Siggi

Benutzeravatar
sascha2000
User
Beiträge: 468
Registriert: 05.05.2011, 11:58
Wohnort: Zwischen Reutlingen und Tübingen

Re: ZON-X Soundmodul - wieder ein Projekt

Beitrag von sascha2000 » 30.10.2011, 18:30

Hallo Siggi,

ja gal ist weiter rechts, sollte aber klappen.

Mfg

Sascha

Benutzeravatar
PokeMon
User
Beiträge: 4301
Registriert: 31.08.2011, 23:41

Re: ZON-X Soundmodul - wieder ein Projekt

Beitrag von PokeMon » 09.11.2011, 00:29

sascha2000 hat geschrieben:Hallo,

die "stehenden" Platinen sind angekommen. 3 Stück! Siggi & Paul ich schicke euch die jeweils eine Paltine, sofern die Karte bei mir funktioniert. Siggi, ich brauche dazu deine private Adresse. Pokemon es wird nochmals 2 Prototypen geben, jetzt sind mir zu viele Fehler drin. Du kriegst dann einen davon.

Leider hat auch hier der Fehlerteufel zugeschlagen. Neben den beiden Koppelkondensatoren, sind auch die Pins für den zx81 Bus Connector viel zu eng gebohrt.

Ich habe die Pins jetzt 30 Minuten lang mit einer Feile schmaler gemacht. Hat bei den Kondensatoren und bei dem Bus Connector prima funktioniert. Bilder dazu sende ich sobald alles bestückt ist.

Viele Grüße

Sascha
Hi Sascha,
bevor ich mein Extender Board produzieren lasse, wollte ich nochmal die Lochstärke abklären für den VG Stecker.
Da hattest Du ja Probleme.
Wie groß waren die Bohrungen in Deinem Prototypen (also zu klein waren) ?
Wer seinen Computer ehrt, lebt nicht verkehrt.

Benutzeravatar
Paul
User
Beiträge: 2388
Registriert: 10.03.2010, 12:01
Wohnort: Germanys west end

Re: ZON-X Soundmodul - wieder ein Projekt

Beitrag von Paul » 09.11.2011, 07:06

ich meine mich erinnern zu können er hätte geschrieben das sie 0,6mm waren statt der vorgesehenen 0,8mm :wink:
Theoretisch ist zwischen Theorie und Praxis kein Unterschied.
Praktisch allerdings wohl.

Benutzeravatar
PokeMon
User
Beiträge: 4301
Registriert: 31.08.2011, 23:41

Re: ZON-X Soundmodul - wieder ein Projekt

Beitrag von PokeMon » 09.11.2011, 18:16

Gut, bei mir sind sie 0,0356 inch - also 0,9 mm. Das sollte also in Ordnung sein.
Wer seinen Computer ehrt, lebt nicht verkehrt.

Benutzeravatar
sascha2000
User
Beiträge: 468
Registriert: 05.05.2011, 11:58
Wohnort: Zwischen Reutlingen und Tübingen

Re: ZON-X Soundmodul - wieder ein Projekt

Beitrag von sascha2000 » 09.11.2011, 23:57

Hallo Pokemon,

bei meiner letzten Platine hatte das Bohrloch einen Durchmesser von 0,8mm. Das funktionierte wohl gerade so.

Ich habe deshalb im jüngsten Entwurf einen Durchmesser von 1,2mm gewählt. Das ist recht viel, soll aber die Montage vereinfachen.

Morgen sollten die Platinen fertig werden und in den versandt gehen. Wenn du bis Ende der Woche wartest kann ich dir eine zusenden.

Viele Grüße

Sascha

Benutzeravatar
PokeMon
User
Beiträge: 4301
Registriert: 31.08.2011, 23:41

Re: ZON-X Soundmodul - wieder ein Projekt

Beitrag von PokeMon » 10.11.2011, 20:15

Es gibt wohl verschiedene Montagearten für die VG Leisten, zum Einlöten, zum Einpressen und für Wirewrap. Nach den Unterlagen sollten alle den gleichen Bohrdurchmesser haben, empfohlen wird ein Loch mit 0,9 mm Durchmesser für Platinenlayouts (z.B. in den technischen Daten von 3M).
Das deckt sich mit der Erkenntnis, dass wohl nur sehr wenig heruntergefeilt werden musste, damit sie passen.

Das Hauptproblem dürften aber die langen Stifte gewesen sein, die Du benutzt hast und eigentlich für Wirewrap Anwendung gedacht sind.
Die Lötstifte sind deutlich kürzer und lassen sich auch wesentlich einfacher einführen, da sie nicht beweglich sind.
Bei den langen Stiften ist es viel Fummelarbeit und wie gesagt, eigentlich sind sie dafür wohl auch nicht gedacht.
Wer seinen Computer ehrt, lebt nicht verkehrt.

Benutzeravatar
sascha2000
User
Beiträge: 468
Registriert: 05.05.2011, 11:58
Wohnort: Zwischen Reutlingen und Tübingen

Re: ZON-X Soundmodul - wieder ein Projekt

Beitrag von sascha2000 » 19.11.2011, 10:40

Hallo zxteam,

so es ist vollbracht. Der finale Prototyp ist angekommen, war flux bestückt .... und funktioniert.

Ich habe jetzt beim Bestücken eine "extreme" variante ausprobiert. Verwendet habe ich den Reichelt Slot Stecker welcher komplett auf der Platine aufliegt.

Um Raum zu gewinnen habe ich die Widerstände und Kondensatoren auf die Rückseite gelötet. Wie auf den Photos zu sehen, es passt gerade so.

Diese Variante ist ROHS konform, ausser der YM2149. Ein Gehäuse um die Soundkarte herum wird sich vermutlich nur schwer machen lassen, in dieser Konfiguration.

Mit den langen Slotsteckern von Paul sieht das natürlich anders aus, da hat man dann ordentlich Raum für ein optionales Gehäuse .......

Anbei die Bilder:
front.png
front.png (453.07 KiB) 4476 mal betrachtet
back.png
back.png (509.31 KiB) 4476 mal betrachtet
am_zx81_seite.png
am_zx81_seite.png (359.69 KiB) 4476 mal betrachtet

Benutzeravatar
sascha2000
User
Beiträge: 468
Registriert: 05.05.2011, 11:58
Wohnort: Zwischen Reutlingen und Tübingen

Re: ZON-X Soundmodul - wieder ein Projekt

Beitrag von sascha2000 » 19.11.2011, 10:45

Mit Blick von Vorne auf den zx81:
am_zx81.png
am_zx81.png (394.87 KiB) 4477 mal betrachtet

Und hier der Bestückungsplan:
bestueckung.png
bestueckung.png (84.82 KiB) 4477 mal betrachtet

So das wärs soweit. Ich habe noch eine Platine übrig. Wer will testen?

Ich würde jetzt in die Produktion gehen, und 50 Platinen ätzen lassen.

Verkaufen würde ich die Platine für ca. 5€ (unbestückt ohne Bauteile), einfach um meine Kosten zu decken. Für weitere 5€ gibt es den Busconnector zum durchschleifen dazu.

Wer von euch würde wieviele nehmen? Paul, bleibt es bei den 10 Stück die du vor langem mal genannt hast?

Viele Grüße

Sascha

Benutzeravatar
siggi
User
Beiträge: 2005
Registriert: 06.12.2005, 08:34
Wohnort: D, Hessen, Ranstadt-Dauernheim
Kontaktdaten:

Re: ZON-X Soundmodul - wieder ein Projekt

Beitrag von siggi » 19.11.2011, 12:14

Hallo Sascha,
ich würde 4 Stück nehmen, wobei mir ein Komplettbausatz (der YM ggf. als eigener Posten) noch am liebsten wäre.

Gruß
Siggi

Benutzeravatar
sascha2000
User
Beiträge: 468
Registriert: 05.05.2011, 11:58
Wohnort: Zwischen Reutlingen und Tübingen

Re: ZON-X Soundmodul - wieder ein Projekt

Beitrag von sascha2000 » 19.11.2011, 12:45

Hallo Sigi,

4 Stück gehen klar. Willst du die Portplatine mit dazu?

Bzgl. Komplettbausatz muss ich noch die Bauteilpreise durchkalkulieren. Ich mache das die Tage und veröffentliche alles auf der MrX Homepage.


Viele Grüße

Sascha

Benutzeravatar
siggi
User
Beiträge: 2005
Registriert: 06.12.2005, 08:34
Wohnort: D, Hessen, Ranstadt-Dauernheim
Kontaktdaten:

Re: ZON-X Soundmodul - wieder ein Projekt

Beitrag von siggi » 19.11.2011, 14:00

Hallo Sascha,
was ist denn die Portplatine?
Die Huckepackplatine für den Plapperchip?

Gruß
Siggi


Nachtrag:
Ich habe nun auch rausgefunden, weshalb das Soundmodul sich in meinem Merker-Zeddy mit dem MMC-Interface nicht vertragen hat: es kommt nun eine weitere Last der Clock-Leitung durch die Soundkarte hinzu, was wohl das Clock-Faß zum Überlaufen brachte. Und da die MMC-Clockerei eng mit der Zeddy-Clockerei verknüft ist, hat es dann nicht mehr gepaßt.

Da ich außer der MMC- und der Soundkarte auch eine Multie-IO-Platine am Bus hatte (die alleine hat 3 PIOs und einen UART, die alle geclockt sein wollen) UND der Bustreiber der Clock im Merker-Zeddy recht eigenwillig implementiert ist (Zeddy-Clock schaltet einen Analogschaltern ein und aus, der einen Pullup-Widerstand nach Masse schaltet -> Bus-Clock), war das wohl zu viel. Nun habe ich mal 2 PIOs stillgelegt und schon klappt's auch wieder mit dem MMC-Interface :D
Zuletzt geändert von siggi am 19.11.2011, 17:24, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Paul
User
Beiträge: 2388
Registriert: 10.03.2010, 12:01
Wohnort: Germanys west end

Re: ZON-X Soundmodul - wieder ein Projekt

Beitrag von Paul » 19.11.2011, 17:20

Wenn du damit klar kommst würde ich auf fünf reduzieren, sonst nehme ich natürlich die zehn ab wie besprochen

Gruß aus dem Norden
Paul
Theoretisch ist zwischen Theorie und Praxis kein Unterschied.
Praktisch allerdings wohl.

Benutzeravatar
sascha2000
User
Beiträge: 468
Registriert: 05.05.2011, 11:58
Wohnort: Zwischen Reutlingen und Tübingen

Re: ZON-X Soundmodul - wieder ein Projekt

Beitrag von sascha2000 » 19.11.2011, 19:59

Hallo Siggi,


>was ist denn die Portplatine?

Ich meine Damit die kleine Platine die Rechtwinklig auf die MrX Soundkarte gelötet wird um den Bus durchzuschleifen.

Ist so ähnlich wie Karls Bus Extender, nur kürzer ....

@Paul: Alles klar! Ich frage einfach nur nach um ein Gefühl zu bekommen.

Ich habe gerade 39,5°C Fieber, ich werde deshalb dieses Wochenende nichts mehr an der Karte machen.

Ich denke aber, dass die Karte noch rechtzeitig vor Weihnachten fertig wird.

@Alle: Eine Prototypen Karte ist noch übrig. Jens, willst du die Karte zum testen?

Viele Grüße

Sascha

Benutzeravatar
Jens
User
Beiträge: 1012
Registriert: 23.08.2005, 13:31
Wohnort: D-31582 Nienburg/Weser
Kontaktdaten:

Re: ZON-X Soundmodul - wieder ein Projekt

Beitrag von Jens » 19.11.2011, 20:15

Hi Sascha!

Gerne - ich sende Dir eine PN (Adresse und so).

Danke und Gruß
Jens
Wenn du tot bist, dann merkst du das selber nicht. Es ist nur schwer für die anderen. Wenn du blöd bist, dann ist es genauso.
Und: uıɐbɐ ʎɐqǝ uo pɹɐoqʎǝʞ ɐ ʎnq ɹǝʌǝ ɹǝʌǝu ןןıʍ ı

Benutzeravatar
siggi
User
Beiträge: 2005
Registriert: 06.12.2005, 08:34
Wohnort: D, Hessen, Ranstadt-Dauernheim
Kontaktdaten:

Re: ZON-X Soundmodul - wieder ein Projekt

Beitrag von siggi » 19.11.2011, 20:25

sascha2000 hat geschrieben:Hallo Siggi,


>was ist denn die Portplatine?

Ich meine Damit die kleine Platine die Rechtwinklig auf die MrX Soundkarte gelötet wird um den Bus durchzuschleifen.
Ach so, der Wackelanschluß :wink:

Nee nee, ich mache nur ich VG64, da brauche ich die nicht.

Gruß und gute Besserung
Siggi

PS: wenn sich bei mir eine Erkältung ankündigt, nehme ich 'nen ordentlichen Grog. Oder auch zwei ...
Und sollte es nichts nützen, so schmeckt es wenigstens gut :D

Benutzeravatar
Jens
User
Beiträge: 1012
Registriert: 23.08.2005, 13:31
Wohnort: D-31582 Nienburg/Weser
Kontaktdaten:

Re: ZON-X Soundmodul - wieder ein Projekt

Beitrag von Jens » 19.11.2011, 21:34

ein grog zwischendurch wirkt vorbeugend :-)
Wenn du tot bist, dann merkst du das selber nicht. Es ist nur schwer für die anderen. Wenn du blöd bist, dann ist es genauso.
Und: uıɐbɐ ʎɐqǝ uo pɹɐoqʎǝʞ ɐ ʎnq ɹǝʌǝ ɹǝʌǝu ןןıʍ ı

Benutzeravatar
siggi
User
Beiträge: 2005
Registriert: 06.12.2005, 08:34
Wohnort: D, Hessen, Ranstadt-Dauernheim
Kontaktdaten:

Re: ZON-X Soundmodul - wieder ein Projekt

Beitrag von siggi » 20.11.2011, 09:16

Jens hat geschrieben:ein grog zwischendurch wirkt vorbeugend :-)
Aber nicht übertreiben, sonst muß man sich eventuell vor beugen :lol:

Benutzeravatar
bodo
User
Beiträge: 290
Registriert: 14.02.2007, 17:21
Kontaktdaten:

Re: ZON-X Soundmodul - wieder ein Projekt

Beitrag von bodo » 20.11.2011, 15:59

Und dabei ist vorbeugen doch besser als sich zu bekleckern!

(Das Thema ist sowieso schon so lang, da kann ich auch noch etwas kalauern...)
B0D0: Real programmers do it in hex.

Benutzeravatar
Jens
User
Beiträge: 1012
Registriert: 23.08.2005, 13:31
Wohnort: D-31582 Nienburg/Weser
Kontaktdaten:

Re: ZON-X Soundmodul - wieder ein Projekt

Beitrag von Jens » 20.11.2011, 19:55

Wir (die Gesellschaft) bemängeln oft, dass Jugendliche zu Wenig Anstand haben und sich selten verbeugen (so wie die Japaner und Chinesen das tun) - dabei haben die das nur falsch verstanden und denken, dass das nur mit Alkohol geht... wer sagt´s ihnen???
Wenn du tot bist, dann merkst du das selber nicht. Es ist nur schwer für die anderen. Wenn du blöd bist, dann ist es genauso.
Und: uıɐbɐ ʎɐqǝ uo pɹɐoqʎǝʞ ɐ ʎnq ɹǝʌǝ ɹǝʌǝu ןןıʍ ı

Benutzeravatar
sbetamax
User
Beiträge: 441
Registriert: 04.03.2006, 22:01
Wohnort: Deutschland / Hessen / Nidda
Kontaktdaten:

Re: ZON-X Soundmodul - wieder ein Projekt

Beitrag von sbetamax » 20.11.2011, 21:10

Hi,
ich würde auch eine nehmen. Ich hab bei eBay auch vor einem Jahr einen Yamaha gekauft. Ob der nicht geht weiß ich leider erst wenn ich die Platine hab. Sollt er nicht wollen, könntest du mir einen verkaufen?
Den Gal kann ich selber brutzeln. das hab ich zwar noch nicht gemacht, aber einen Brenner hab ich schon.

und gute Besserung!
Gruß Stephan
_______________
ZX80 (nachbau), ZX81, ZX 2000, ZX NU, IQ8300, ZX Spectrum, ZX Spectrum plus, ZX Spectrum 128, Harlequin, C64

Antworten