ZON-X Soundmodul - wieder ein Projekt

ZX-Team Forum
Benutzeravatar
Jens
User
Beiträge: 1023
Registriert: 23.08.2005, 13:31
Wohnort: D-31582 Nienburg/Weser
Kontaktdaten:

ZON-X Soundmodul - wieder ein Projekt

Beitrag von Jens » 23.12.2010, 14:57

Hallo User!

Im Englischen Forum fand ich dies:

http://www.rwapservices.co.uk/ZX80_ZX81 ... html#p3076

Ich besitze zwar ein Soundmodul von BI-PAK, aber ein Selbstbau wäre ja auch toll :-)

Hat da jemand Interesse? Vielleicht ist ja eine Sammelbestellung möglich.

Gruß
Jens
Wenn du tot bist, dann merkst du das selber nicht. Es ist nur schwer für die anderen. Wenn du blöd bist, dann ist es genauso.
Und: uıɐbɐ ʎɐqǝ uo pɹɐoqʎǝʞ ɐ ʎnq ɹǝʌǝ ɹǝʌǝu ןןıʍ ı

Benutzeravatar
yerzmyey
User
Beiträge: 177
Registriert: 19.07.2007, 20:51
Wohnort: Rubber Planet
Kontaktdaten:

Re: ZON-X Soundmodul - wieder ein Projekt

Beitrag von yerzmyey » 24.12.2010, 10:12

Thanks Jens, You rule (as always).

Well, yes - there IS a possibility to have new interfaces. Made by well-know hardware guy from Atari XL, ST, ZX Spectrum - Lotharek.

I suggested him he might take a look on the ZONX' scheme and he said that the work is rather simple.
The only thing he needs, is exact visual description of ZX81 bus. Is there anything like that on the Internet?

And yes - collective order would be the best, however for now he's just interested how many person would like to buy the machine.

And by the way, his interfaces are professional, nothing similar to "home made" things.

This occasion can be the only one, so remember about it, please.

Kind regards (and Merry Christmas),
Yerz
"FERENGI" - an arcade game for ZX81: http://tiny.pl/hp3bq
"MONOCHROME" issue 5 - a NEW (Spring 2014) free paper/PDF magazine about ZX81: http://tiny.pl/q2m44
ZX81 COMPETITIONS 2007/2009: http://zx81.republika.pl/

Benutzeravatar
Joachim
User
Beiträge: 856
Registriert: 06.11.2004, 20:21

Re: ZON-X Soundmodul - wieder ein Projekt

Beitrag von Joachim » 24.12.2010, 10:37

Hallo!
Da gab's schon mal eine Platine und einen Artikel drüber in ZXT 1991/2, Seite 15. Wenn es zu einer Neuentwicklung kommt, würde ich den AY-3-8910 vorschlagen. Da sind noch zwei 8-Bit-Ports dabei.
Grüße
Joachim
Viele Grüße!
Joachim


ZX80, ZX81, ZX-Spectrum, ZX96, ZX2000, ZXmore, ZX81NU, Blauer Engel, AX81

Benutzeravatar
siggi
User
Beiträge: 2059
Registriert: 06.12.2005, 08:34
Wohnort: D, Hessen, tiefste Werreraa
Kontaktdaten:

Re: ZON-X Soundmodul - wieder ein Projekt

Beitrag von siggi » 24.12.2010, 10:45

Und an den einen Port könnte man dann gleich noch den Plapperchip für Sprachausgabe mit anklemmen ...

Interesse hätte ich jedenfalls.

Siggi

Benutzeravatar
yerzmyey
User
Beiträge: 177
Registriert: 19.07.2007, 20:51
Wohnort: Rubber Planet
Kontaktdaten:

Re: ZON-X Soundmodul - wieder ein Projekt

Beitrag von yerzmyey » 24.12.2010, 13:22

Joachim hat geschrieben:Wenn es zu einer Neuentwicklung kommt, würde ich den AY-3-8910 vorschlagen.
Hello,

yes it would have an AY-3-8910 chip on-board or its clones.
"FERENGI" - an arcade game for ZX81: http://tiny.pl/hp3bq
"MONOCHROME" issue 5 - a NEW (Spring 2014) free paper/PDF magazine about ZX81: http://tiny.pl/q2m44
ZX81 COMPETITIONS 2007/2009: http://zx81.republika.pl/

Benutzeravatar
yerzmyey
User
Beiträge: 177
Registriert: 19.07.2007, 20:51
Wohnort: Rubber Planet
Kontaktdaten:

Re: ZON-X Soundmodul - wieder ein Projekt

Beitrag von yerzmyey » 24.12.2010, 13:28

Ah, and by the way -

of course I said him that such an interface would HAVE TO BE "arterial / through-out", because people on ZX81 use many other interfaces at the same time, not to mention 16K rampack.

So - yes, a user could plug-in also other interfaces to the ZONX.
"FERENGI" - an arcade game for ZX81: http://tiny.pl/hp3bq
"MONOCHROME" issue 5 - a NEW (Spring 2014) free paper/PDF magazine about ZX81: http://tiny.pl/q2m44
ZX81 COMPETITIONS 2007/2009: http://zx81.republika.pl/

Benutzeravatar
yerzmyey
User
Beiträge: 177
Registriert: 19.07.2007, 20:51
Wohnort: Rubber Planet
Kontaktdaten:

Re: ZON-X Soundmodul - wieder ein Projekt

Beitrag von yerzmyey » 27.12.2010, 13:58

And once again -

who would be interested in buying such an interface?

I have to tell him _anything_.
"FERENGI" - an arcade game for ZX81: http://tiny.pl/hp3bq
"MONOCHROME" issue 5 - a NEW (Spring 2014) free paper/PDF magazine about ZX81: http://tiny.pl/q2m44
ZX81 COMPETITIONS 2007/2009: http://zx81.republika.pl/

Benutzeravatar
siggi
User
Beiträge: 2059
Registriert: 06.12.2005, 08:34
Wohnort: D, Hessen, tiefste Werreraa
Kontaktdaten:

Re: ZON-X Soundmodul - wieder ein Projekt

Beitrag von siggi » 27.12.2010, 18:48

As written in the German section of this thread:
I am interested in that module (2, I have a lot ot soundless Zeddies ;-) ) and would be happy, if that interface could also contain a speech chip SPO256AL2 (connected to the parallel port B of the sound chip), like it was done be Gernot some years ago (maybe someone has it's schema???).
Then we cound make music and also sing using a Zeddy :lol:

See
http://www.sciencestore.co.uk/acatalog/ ... 4wodCi_meQ

at the bottom of the page.

Siggi

Benutzeravatar
Joachim
User
Beiträge: 856
Registriert: 06.11.2004, 20:21

Re: ZON-X Soundmodul - wieder ein Projekt

Beitrag von Joachim » 28.12.2010, 09:33

Attached the shemata Siggi mentioned. Maybe they will be helping.
For myself I would order 1 PCB with all Parts (also ICs if possible).

Joachim
Dateianhänge
1991_3.pdf
(99.94 KiB) 345-mal heruntergeladen
1991_2_2.pdf
(240.38 KiB) 352-mal heruntergeladen
1991_2_1.pdf
(252.89 KiB) 330-mal heruntergeladen
Viele Grüße!
Joachim


ZX80, ZX81, ZX-Spectrum, ZX96, ZX2000, ZXmore, ZX81NU, Blauer Engel, AX81

Benutzeravatar
Joachim
User
Beiträge: 856
Registriert: 06.11.2004, 20:21

Re: ZON-X Soundmodul - wieder ein Projekt

Beitrag von Joachim » 28.12.2010, 18:37

And once again ...
Dateianhänge
SOUND.jpg
SOUND.jpg (70.5 KiB) 13251 mal betrachtet
Viele Grüße!
Joachim


ZX80, ZX81, ZX-Spectrum, ZX96, ZX2000, ZXmore, ZX81NU, Blauer Engel, AX81

Benutzeravatar
siggi
User
Beiträge: 2059
Registriert: 06.12.2005, 08:34
Wohnort: D, Hessen, tiefste Werreraa
Kontaktdaten:

Re: ZON-X Soundmodul - wieder ein Projekt

Beitrag von siggi » 29.12.2010, 11:27

Hallo Joachim
hast Du zu dem Platinchen aus dem Artikel "Verbindung von Ton und Sprache" vielleicht auch noch einen Schaltplan (und sei es eine handschriftliche Skizze). Denn der Bestückungsplan alleine ist nicht sehr aufschlußreich und hilft nur, wenn man die Platine schon hat...

Gruß
Siggi

Benutzeravatar
Joachim
User
Beiträge: 856
Registriert: 06.11.2004, 20:21

Re: ZON-X Soundmodul - wieder ein Projekt

Beitrag von Joachim » 29.12.2010, 15:22

Hallo Siggi!
Sorry, wenn ich etwas Verwirrung gestiftet habe.
1991_2_2.pdf ist der Bestückungsplan zum Sound-Modul und SOUND.jpg ist der Schaltplan dazu.
1991_3.pdf ist der Bestückungsplan zum Sprach-Modul und 1991_2_1.pdf ist der Schaltplan dazu. Außerdem werden noch die Verbindungen zwischen dem Sound-Modul und dem Sprach-Modul angegeben.
Die Stücklisten sind in den jeweiligen Artikeln aufgeführt. Die Teilebezeichungen für jedes Modul sind im Schaltplan, der Stückliste und im Bestückungsplan jeweils gleich.
Layouts habe ich leider nicht. Notfalls könnte ich die Platine ausbauen und auf den Scanner legen.....

Grüße
Joachim
Viele Grüße!
Joachim


ZX80, ZX81, ZX-Spectrum, ZX96, ZX2000, ZXmore, ZX81NU, Blauer Engel, AX81

Benutzeravatar
Joachim
User
Beiträge: 856
Registriert: 06.11.2004, 20:21

Re: ZON-X Soundmodul - wieder ein Projekt

Beitrag von Joachim » 20.04.2011, 20:24

Hallo zusammen!
Angeregt durch den 'Pink Panther' auf dem Treffen, habe ich mich mit dem Programm beschäftigt und es so umgebaut, dass man beliebige AY-files auf dem ZX81 abspielen kann. Näheres - insbesondere wie das Soundfile aufgebaut ist - berichte ich demnächst in einem ZXT-Magazin-Artikel.
Hier nur die Kurzanleitung:
Ein Midifile muss zu erst mit midi2ay konvertiert werden. Dazu das Progamm im PC von der Kommandozeile aufrufen:
midi2ay -tab midifile.mid test.bin
midifile.mid sei das Midifile, das konvertiert werden soll und test.bin das File, das wir in den ZX81 laden.
test.bin laden wir auf einen USB-Stick. Damit können wir es in den Speicherbereich des ZX ab 32768 laden:
PRINT 8192,"LTEST.BIN,8000"
Nun laden wir ZX81-AY in den ZX. Die ASDIS-Assemblersource ist in A$. Evtl. müssen noch die Werte für die Ausgabeports angepasst werden. Sie stehen in REG (Register) und PRT (Port). Für die, die lieber poken:
Original ZonX: Poke 16555, 207 und Poke 16559,31
manipuliertes ZonX: Poke 16555,223 und Poke 16559,15.
Nun das Programm mit GOTO 1 starten. Viel Spaß beim Musikgenuss.
Das Soundfile kann nicht wiederholt werden, weil das MC die Tondauer im File überschreibt. Das Programm selbst ist nun so geschrieben, dass man, sobald ein neues Soundfile eingeladen ist, es erneut starten kann (mit PINKPTH3 konnte man das nicht).
Angehängt alles was man braucht, auch schon Soundfiles zum Sofortausprobieren (Files mit '.bin').
Wäre nicht schlecht, wenn man hier eine Soundfilesammlung für den ZX aufbauen könnte.

Viel Spaß
Joachim
Dateianhänge
ZX81-AY.zip
(36.66 KiB) 317-mal heruntergeladen
Viele Grüße!
Joachim


ZX80, ZX81, ZX-Spectrum, ZX96, ZX2000, ZXmore, ZX81NU, Blauer Engel, AX81

Benutzeravatar
TomR
User
Beiträge: 98
Registriert: 13.10.2010, 21:21

Re: ZON-X Soundmodul - wieder ein Projekt

Beitrag von TomR » 24.04.2011, 18:34

Frohe Ostern auch Dir, Joachim!

Deinen Artikel finde ich interessant und versuche, es unter dem EO nachzuvollziehen.
Ist denn die Sache ready-to-use? Mich verwirrt die eine Bemerkung,
Joachim hat geschrieben:... Die ASDIS-Assemblersource ist in A$. ...
Muß ich das erst noch assemblieren (das sind für mich, leider, immer noch böhmische Dörfer...)?

Wenn ich die beiden POKEs (sprich die OUT-Befehle) so setze, wie ich sonst im EO was zu hören bekomme, höre ich hier nämlich - nichts. Ich gehe optimistisch davon aus, daß ich das .bin-File mit File -> Load Memory Block an die gewünschte Speicherstelle bekommen habe. Wenn ich dort mit PEEK nachschaue, was müßte ich da ab 32768 vorfinden?

Benutzeravatar
Joachim
User
Beiträge: 856
Registriert: 06.11.2004, 20:21

Re: ZON-X Soundmodul - wieder ein Projekt

Beitrag von Joachim » 25.04.2011, 12:00

Hallo Thomas!
Das MC steht schon fertig assembliert in der Rem-Zeile. Mit ASDIS könnte man sich die Source ansehen bzw. die Port-Adressen ändern und neu assemblieren - was aber auch mit POKE geht. Ansonsten ist das Programm fertig.
Das Soundfile beinhaltet am Anfang einen Header. Die eigentlichen Anweisungen beginnen erst ab der 159. Stelle. Zuvor stehen noch Infos zum Titel etc.. Jedes Soundfile muss den Mixer im Register 7 einstellen; außerdem beginnt es mit Null. Deshalb muss im Soundfile an Adresse 32926 eine 0 und an Adr. 32927 eine 7 stehen.

Ich habe festgestellt, dass für EO diese POKEs gelten: 16555, 223 und 16559,15. Das sind die vom manipulierten Modul. Außerdem ist die Tonausgabe über EO nicht so gut wie das original ZonX.
Solltest Du weitere Soundfiles erstellen - immer her damit!
viele Grüße
Joachim
Viele Grüße!
Joachim


ZX80, ZX81, ZX-Spectrum, ZX96, ZX2000, ZXmore, ZX81NU, Blauer Engel, AX81

Benutzeravatar
TomR
User
Beiträge: 98
Registriert: 13.10.2010, 21:21

Re: ZON-X Soundmodul - wieder ein Projekt

Beitrag von TomR » 25.04.2011, 13:34

Hallo Joachim,

danke für Deinen Hinweis, welche Peeks ich an zwei ausgewählten Adressen finden muß. Der Hinweis öffnete mir die Augen, daß das Problem wieder einmal vor dem Computer saß.

Wenn ich ein Binärfile nach 32tausendnochwas laden will, sollte ich statt des 16K-Zeddys vielleicht eher den 48K-Zeddy emulieren ... :oops:

Nun funktioniert die Sache - und Du hattest eine Superidee, aus dem Pink-Panther-Programm ein allgemeiner verwendbares zu machen. Nun sind endgültig die Tage des AMIGA gezählt und die letzten erhältlichen ZX81 werden noch mehr im Preis hoch gehen :lol: .
Ich habe festgestellt, dass für EO diese POKEs gelten: 16555, 223 und 16559,15.


Das deckt sich mit meinen Erkenntnissen.
Außerdem ist die Tonausgabe über EO nicht so gut wie das original ZonX.
Das deckt sich ebenfalls mit meinen Erkenntnissen - leider ... Die Untertreibung des Jahres - es klingt gar grauslig.
Solltest Du weitere Soundfiles erstellen - immer her damit!
Eine MIDI-Datei ging gerade per eMail an Dich ab.

Benutzeravatar
siggi
User
Beiträge: 2059
Registriert: 06.12.2005, 08:34
Wohnort: D, Hessen, tiefste Werreraa
Kontaktdaten:

Re: ZON-X Soundmodul - wieder ein Projekt

Beitrag von siggi » 26.04.2011, 20:22

Hallo Joachim,
mit ist aufgefallen, daß die Midi-Files, abgespielt auf dem PC, länger/langsamer laufen als die gewandelten Dateien auf dem Zeddy (*). Hat der Speccy da ein etwas anderes Timing, das in midi2ay zugrunde gelegt wird und für den Zeddy nicht genau paßt? Weiß Du, ob man da an den midi2ay-output Dateien noch was hinsichtlich Timing drehen könnte?

Gruß
Siggi

(*) Hier ist der Beweis: Zeddy ist schneller als jeder PC :lol:

Benutzeravatar
Joachim
User
Beiträge: 856
Registriert: 06.11.2004, 20:21

Re: ZON-X Soundmodul - wieder ein Projekt

Beitrag von Joachim » 27.04.2011, 14:17

Hallo Siggi,
im Soundfile ist für jede Aktion, die sich auf die Ausgabe eines Tones über die Kanäle bezieht, auch eine Dauer angegeben. Die könnte man verändern. Wie das Soundfile aufgebaut ist, erkläre ich im Beispiel von Pinkpanther:
Der ersten 158 Bytes beinhalten offensichtlich einen Header. Ab dem 159 Byte geht es so weiter:
$00, Start
$07,$38, Mixer (Register 7): Kanal a = Eingabe, Kanal b = Eingabe, kein Rauschen, Tonausgabe auf a, b und c
$00, Trennzeichen
$08,$00, Lautstärke Kanal a (Register 08): 0
$00, Trennzeichen
$09,$00 Lautstärke Kanal b(Register 09): 0
$00, Trennzeichen
$10,$00, Lautstärke Kanal c: 0
$48, Dauer
$00,$0b, Tonhöhe Kanal a (Register 00) Feinabgleich: 0b
$00, Trennzeichen
$01,$01 Tonhöhe Kanal a (Register 01) Grobabgleich: 01
$00, Trennzeichen
$08,$0c, Lautstärke a
$00,
$02,$90, Tonhöhe b
$00,
$03,$01 Tonhöhe b
$00,
$09,$0c, Lautstärke b
$00,
$04,$16, Tonhöhe c
$00,
$05,$02 Tonhöhe c
$00,
$0a,$0c, Lautstärke c
$09, Dauer
$00,$fc, jetz wieder: Tonhöhe Register a Feinabgleich
$00,
$01,$00 Tonhöhe Register a Grobabgleich
$00, Trenner
$02,$79, Tonhöhe Register b Feinabgleich
$00, Trenner
$04,$f8, Tonhöhe Register c Feinabgleich
$00, Trenner
$05,$01 Tonhöhe Register c Grobableich
$09, Dauer
$08,$00, Lautstärke a
$00, Trennzeichen
$09,$00, Lautstärke b
$00, Trennzeichen
$0a,$00 Lautstärke c
$09, Dauer
$00,$ee, usw. usw. usw.

Kommt also nach der Ausgabe von Register und Wert (2 outs) keine 0 (Trennzeichen) im File, handelt es sich um die Dauer. Die könnte man verändern. Das wäre im Maschinenprogramm möglich.
Das MC verwendet das Byte für die Dauer als Zählspeicher (deshalb kann man das Soundfile nur einmal abspielen). Ist dieses auf Null, geht es weiter. Hier könnte man zum Verkürzen nicht auf Null prüfen, sondern auf einen anderen Wert.

Hoffe, das hilft dir weiter.

Grüße
Joachim
Viele Grüße!
Joachim


ZX80, ZX81, ZX-Spectrum, ZX96, ZX2000, ZXmore, ZX81NU, Blauer Engel, AX81

Benutzeravatar
Joachim
User
Beiträge: 856
Registriert: 06.11.2004, 20:21

Re: ZON-X Soundmodul - wieder ein Projekt

Beitrag von Joachim » 01.05.2011, 18:39

Einen Artikel zum PinkPanther und dem Soundchip habe ich hier viewtopic.php?f=7&t=525 abgelegt.
Joachim
Viele Grüße!
Joachim


ZX80, ZX81, ZX-Spectrum, ZX96, ZX2000, ZXmore, ZX81NU, Blauer Engel, AX81

Benutzeravatar
TomR
User
Beiträge: 98
Registriert: 13.10.2010, 21:21

Re: ZON-X Soundmodul - wieder ein Projekt

Beitrag von TomR » 02.05.2011, 09:11

Hallo Assemblerspezialisten und VDrive-Auskenner!

Dieses Zitat ist eigentlich aus einem anderen Thread, paßt aber thematisch zu meiner Frage:
siggi hat geschrieben:Hier ein Tread zur Nachbesprechung von Themen des Treffens.

Und zum Thema "Pink Panther" und der Wandlung von Midi-Files in Musik für den Zeddy (...)

... mein erster Versuch, ABBAs Dancing Queen zu zeddifizieren, endete in einem zu großen File :shock:
Auch Joachims Bearbeitung des Pink Panther - Programms läuft nun bei Henning, allerdings sind bei ihm die Files noch schneller zu groß, weil bei seinem Equipment auf 32768 der USB-Treiber liegt und die Musikdaten erst entsprechend höher abgelegt werden können.

Gibt die VDIP-Software her, die Daten peu à peu abzuholen? Müßte dafür erst der Treiber erweitert werden? Oder könnte man die Datei clusterweise (512 Byte oder was das Minimum sein mag) in einen Puffer einlesen, um am Ende auch längere Stücke abspielen lassen zu können?

Benutzeravatar
siggi
User
Beiträge: 2059
Registriert: 06.12.2005, 08:34
Wohnort: D, Hessen, tiefste Werreraa
Kontaktdaten:

Re: ZON-X Soundmodul - wieder ein Projekt

Beitrag von siggi » 02.05.2011, 10:30

TomR hat geschrieben: Gibt die VDIP-Software her, die Daten peu à peu abzuholen? Müßte dafür erst der Treiber erweitert werden? Oder könnte man die Datei clusterweise (512 Byte oder was das Minimum sein mag) in einen Puffer einlesen, um am Ende auch längere Stücke abspielen lassen zu können?
Du meinst so was, wie beim Video-Player für den Speccy gemacht wurde?

http://www.zxprojects.com/index.php/mov ... x-spectrum

Technisch möglich ist sicher vieles. Man muß nur die Zeit finden, dies auch zu tun :(

Siggi

Nachtrag:
Konkret: man könnte Dateien auf dem USB-Stick mit der VDRIVE-Firmware auch wie folgt lesen: vom Basic-Programm aus die Datei öffen und Dateidaten auslesen (Länge) und Flag für Display-Interrupt-Routine setzen. In der Display-Routine, wenn Flag gesetzt ist, dann die Bytes der Datei nach und nach vom VDRIVE einlesen und "abspielen". Frag sich nur noch, ob das alles schnell genug geht ...

Benutzeravatar
Paul
User
Beiträge: 2439
Registriert: 10.03.2010, 12:01
Wohnort: Germanys west end

Re: ZON-X Soundmodul - wieder ein Projekt

Beitrag von Paul » 03.05.2011, 07:43

Hi zusammen
hat noch jemand ein AY Modul für den Zeddy übrig?
Oder eine Platine oder Infos die mir weiterhelfen könnten ein Modul zu ergattern?
Schön wäre es jedenfalls

Gruß
Paul
Theoretisch ist zwischen Theorie und Praxis kein Unterschied.
Praktisch allerdings wohl.

Benutzeravatar
TomR
User
Beiträge: 98
Registriert: 13.10.2010, 21:21

Re: ZON-X Soundmodul - wieder ein Projekt

Beitrag von TomR » 03.05.2011, 09:06

siggi hat geschrieben:... dann die Bytes der Datei nach und nach vom VDRIVE einlesen und "abspielen".
Danke für die Antwort, Siggi. Nach dem Prinzip stelle ich es mir auch vor.

Der Kern der Frage zielte darauf, ob das VDIP (sprich seine Software) die Datei nur en bloc oder auch häppchenweise (ob nun Bytes oder Cluster) herausrückt.
siggi hat geschrieben:... Fragt sich nur noch, ob das alles schnell genug geht ...
In Maschinencode doch sicherlich, aber das ist nicht so meine Strecke :?

Ich denke mal, bis Mahlerts 2012 ist das spätestens gelöst.

t0m
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 573
Registriert: 04.03.2004, 13:32
Wohnort: CH-5506 Mägenwil
Kontaktdaten:

Re: ZON-X Soundmodul - wieder ein Projekt

Beitrag von t0m » 03.05.2011, 09:45

Hallo,

nun die Software, welche wir für den Zeddy gebastelt haben, lädt den ganzen Block rein, das VDRIVE2 kann aber sehr wohl fortlaufend lesen. Man müsste die Leseroutine einfach neu basteln. Allerdings lässt sich das VDRIVE2 manchmal etwas mehr oder weniger Zeit (abhängig vom Speichermedium und dessen Fragmentation) wenn es von einem Cluster zum nächsten wechselt. Eventuell müsste man hier eine Art Ring-Buffer in der Software einbauen.
t0m

There are 10 types of people in this world: those who understand binary and those who don't.

Benutzeravatar
siggi
User
Beiträge: 2059
Registriert: 06.12.2005, 08:34
Wohnort: D, Hessen, tiefste Werreraa
Kontaktdaten:

Re: ZON-X Soundmodul - wieder ein Projekt

Beitrag von siggi » 03.05.2011, 10:14

Ein (Ring-)Puffer hilft allenfalls, einen "holprigen" Datenstrom zu "glätten" (also gleichen zeitlichen Abstand herzustellen), kann aber einen zu langsamen Datenstrom nicht schneller machen (mit Warten verplemperte Zeit ist halt mal weg).
Die Speccy-Leute haben das bei ihrem Video-Player so gelöst, daß immer nur aufeinanderfolgende Cluster gelesen werden. Und so muß das File dann halt auf's Medium geschrieben worden sein, notfalls in einem eigenen Filesystem in einer eigenen Partition auf dem Medium.

Siggi

Antworten