ZX81 Extender Karte für Entwicklungen

ZX-Team Forum
Benutzeravatar
sascha2000
User
Beiträge: 468
Registriert: 05.05.2011, 11:58
Wohnort: Zwischen Reutlingen und Tübingen

Re: ZX81 Extender Karte für Entwicklungen

Beitrag von sascha2000 » 02.01.2012, 18:02

Hallo Pokemon,


WOW, die Extender Karte sieht prima aus! Freue mich schon auf die Teile!

Mfg

Sascha

Benutzeravatar
PokeMon
User
Beiträge: 4706
Registriert: 31.08.2011, 23:41

Re: ZX81 Extender Karte für Entwicklungen

Beitrag von PokeMon » 07.01.2012, 00:02

Habe jetzt heute nochmal getestet, die Extenderkarte funktioniert einwandfrei, auch gibt es keine Kontaktprobleme beim Wackeln am ZX81 oder einer angesteckten Platine. Im Prinzip kann man das beliebig kaskadieren. In den Fotos unten habe ich Saschas Soundkarte angesteckt, eine (unbestückte) Musterplatine mit abgewinkelter Stiftleiste sowie das Memorypack mit 16 kByte. Kann auch zwischen ZX81 und ZXPand geschaltet werden (z.B.) oder eine vorhandene Buskarte über den VG Stecker angebunden werden. Damit sind der Phantasie oder Bastellaune keine Grenzen gesetzt.

Aktuell gibt es nur noch 3 Platinen, da ich eine leider falsch bestückt habe mit der Buchsenleiste (auf der falschen Seite).
Muss man also aufpassen.
Ich biete die Platine mit dem ZX81 Stecker (ohne die anderen Steckverbinder) für EUR 8,00 inklusive Porto in Deutschland an.
PN an mich genügt. Wer sie schnell haben will, sollte sich beeilen.
Ansonsten biete ich die Karte auch auf Sellmyretro an.

Have Fun. :D

Hier die Platine, so wie sie angeboten wird
Bild

Hier ein Beispiel, wie die Karte mit einer Buchsenleiste bestückt wird
IMG_4682k.jpg
IMG_4682k.jpg (186.29 KiB) 8265 mal betrachtet
Hier ein Beispiel für ein Gegenstück (Entwicklerplatine)
IMG_4683k.jpg
IMG_4683k.jpg (241.31 KiB) 8265 mal betrachtet
Wer seinen Computer ehrt, lebt nicht verkehrt.

Benutzeravatar
PokeMon
User
Beiträge: 4706
Registriert: 31.08.2011, 23:41

Re: ZX81 Extender Karte für Entwicklungen

Beitrag von PokeMon » 07.01.2012, 00:05

Hier die Beispiele mit einer VG Leiste, 64 polig (A/C Reihe)
IMG_4678k.jpg
IMG_4678k.jpg (137.74 KiB) 8265 mal betrachtet
Und hier das Gegenstück (Saschas Platine, Mr.X / ZONX)
Bild
Wer seinen Computer ehrt, lebt nicht verkehrt.

Benutzeravatar
PokeMon
User
Beiträge: 4706
Registriert: 31.08.2011, 23:41

Re: ZX81 Extender Karte für Entwicklungen

Beitrag von PokeMon » 07.01.2012, 00:07

Hier wie die Platine(n) am Zeddy angesteckt wird/werden
IMG_4684k.jpg
IMG_4684k.jpg (168.37 KiB) 8265 mal betrachtet
mit Speichererweiterung
IMG_4685k.jpg
IMG_4685k.jpg (127.96 KiB) 8265 mal betrachtet

hier die Entwicklerplatine
IMG_4686k.jpg
IMG_4686k.jpg (141.83 KiB) 8265 mal betrachtet
Wer seinen Computer ehrt, lebt nicht verkehrt.

Benutzeravatar
PokeMon
User
Beiträge: 4706
Registriert: 31.08.2011, 23:41

Re: ZX81 Extender Karte für Entwicklungen

Beitrag von PokeMon » 07.01.2012, 00:09

und hier noch ein big sandwich mit 2 Platinen und Speichererweiterung (funktioniert) :wink:
IMG_4687k.jpg
IMG_4687k.jpg (207.17 KiB) 8265 mal betrachtet
Wer seinen Computer ehrt, lebt nicht verkehrt.

Kai
User
Beiträge: 422
Registriert: 19.04.2005, 20:46

Re: ZX81 Extender Karte für Entwicklungen

Beitrag von Kai » 07.01.2012, 12:42

Schaut Klasse aus! Mir wären allerdings drei Steckplätze nach oben lieber. Man kann zwar auch kaskadieren, aber das wird wackliger als wenn es gleich auf einer Platine ist. Die 5 cm Mehrlänge tun doch nicht weh und auch am Preis würde sich sicher nicht viel ändern. Da hätte ich dann auch echtes Interesse dran!
Wegen Preisen frag ruhig mal bei ringler.de an, dort habe ich die ZX2000 Platinen fertigen lassen. Gesamtpreis für die 21 Platinen mit insgesamt 30,5 dm² waren incl. Einmalkosten und Porto 315 €, also unterm Strich etwa 10 € / dm². Doppelseitig, durchkontaktiert, verzinnt, der Kontaktkamm allerdings auch nur verzinnt.

Benutzeravatar
PokeMon
User
Beiträge: 4706
Registriert: 31.08.2011, 23:41

Re: ZX81 Extender Karte für Entwicklungen

Beitrag von PokeMon » 07.01.2012, 14:21

Ja da gibt es sicherlich viele Varianten und Wünsche. Werde ich aber vorerst leider nicht berücksichtigen können.
Bezüglich Preis ist mir schon klar, dass man die Platinen auch für um die 1 - 2 EUR produzieren kann in größerer Stückzahl.
Es handelt sich halt hier um ein Prototypen Preis.
Auf der anderen Seite sehe ich aber nicht all zu viel Sinn darin große Stückzahlen für ein Hand voll Abnehmer zu produzieren.
Und für die 8 EUR bekommt man in München gerade mal ein Mittagessen in einer Wirtschaft, wenn man Glück hat mit Getränk. :shock:

Ich werde die Platinen heute mal auf Sellmyretro listen und mal schauen, ob sie jemand gebrauchen kann.

Falls nicht, kann ich auch damit leben, werde dann aber sicherlich keine Serienproduktion für das Ding starten.
Meine Platine (die ich dafür haben wollte) habe ich ja jetzt. :D

PS: Wackeln tut da übrigens nichts, habe auch einige Male auf den ZX81 geklopft mit einem dicken Schraubenzieher und ein bischen hin und her geschoben.
Falls keine Speichererweiterung drin steckt, tuns auch zwei Plastikbolzen am Ende der Platinen als Abstandshalter. :wink:
Wer seinen Computer ehrt, lebt nicht verkehrt.

Kai
User
Beiträge: 422
Registriert: 19.04.2005, 20:46

Re: ZX81 Extender Karte für Entwicklungen

Beitrag von Kai » 07.01.2012, 16:36

Für den Prototyp bzw. geringe Stückzahlen ist der Preis auf alle Fälle in Ordnung! Sind die Kontaktkämme richtig vergoldet oder ist das was anderes?

Benutzeravatar
PokeMon
User
Beiträge: 4706
Registriert: 31.08.2011, 23:41

Re: ZX81 Extender Karte für Entwicklungen

Beitrag von PokeMon » 07.01.2012, 17:18

Nein, da ist nichts vergoldet, die sind verzinnt. Sieht nur so aus je nach Lichteinstrahlung. :mrgreen:
Wer seinen Computer ehrt, lebt nicht verkehrt.

Benutzeravatar
sascha2000
User
Beiträge: 468
Registriert: 05.05.2011, 11:58
Wohnort: Zwischen Reutlingen und Tübingen

Re: ZX81 Extender Karte für Entwicklungen

Beitrag von sascha2000 » 08.01.2012, 03:43

Die MrX funktioniert also ??? !!!!!

Gute Arbeit!

Benutzeravatar
PokeMon
User
Beiträge: 4706
Registriert: 31.08.2011, 23:41

Re: ZX81 Extender Karte für Entwicklungen

Beitrag von PokeMon » 09.01.2012, 14:07

Das kann ich noch nicht sagen, aber der Zeddy funktioniert wenn die Karte angeschlossen ist. Ist ja schon mal was. :mrgreen:
Ich muss noch diese Woche eine vernünftige upload Funktion für die Programme finden, dann kann ich's Dir genau sagen.
Oder hast Du ein ganz kurzes Testprogramm, dass man auch von Hand eingeben kann ? :wink:
Wer seinen Computer ehrt, lebt nicht verkehrt.

Benutzeravatar
PokeMon
User
Beiträge: 4706
Registriert: 31.08.2011, 23:41

Re: ZX81 Extender Karte für Entwicklungen

Beitrag von PokeMon » 09.01.2012, 17:39

Also das Board ist jetzt auf Sellmyretro.com online verfügbar.

Preis (inklusive edge connector / Platinenbusstecker) GBP 7,00
Porto innerhalb von Deutschland GBP 1,00 - sonst nach UK oder andere EU Länder GBP 5,00.

Mal schauen ob sich jemand dafür interessiert. :wink:

http://www.sellmyretro.com/offer/detail ... _ZX81-2044
Wer seinen Computer ehrt, lebt nicht verkehrt.

Benutzeravatar
PokeMon
User
Beiträge: 4706
Registriert: 31.08.2011, 23:41

Re: ZX81 Extender Karte für Entwicklungen

Beitrag von PokeMon » 09.01.2012, 21:02

2 sind schon weg von unseren Freunden aus UK. :wink:
Ein Board ist noch übrig.
Also wers braucht sollte eventuell schnell sein. :D
Wer seinen Computer ehrt, lebt nicht verkehrt.

Benutzeravatar
PokeMon
User
Beiträge: 4706
Registriert: 31.08.2011, 23:41

Re: ZX81 Extender Karte für Entwicklungen

Beitrag von PokeMon » 10.01.2012, 17:49

So die Boards sind jetzt alle weg.
Alle nach UK.
Komisch, gibts hier keine Developer ?
Sogar die VG Leiste habe ich auf Anfrage supported, brauchen konnte es hier aber offenbar keiner.

Bitte ggf. um Mitteilung, ob an dieser Karte prinzipiell noch Interesse besteht im Rahmen einer zweiten Auflage.
Würde sie dann wie bereits angedacht im 3er Pack für 10 EUR inklusive Versand anbieten (ohne Stecker) oder
eben wieder auf Ricks Plattform für um die 5 GBP inklusive Stecker.
Größere Mengen gerne auf Anfrage per PN.

Bräuchte aber mal Feedback dazu.
Jetzt hat ja auch keiner bestellt.
Neue Platinen gibts dann frühestens in 4 Wochen. Könnte auch 6 Wochen dauern wenn der Entscheidungsprozess andauert.

Danke ! :wink:
Wer seinen Computer ehrt, lebt nicht verkehrt.

Benutzeravatar
sascha2000
User
Beiträge: 468
Registriert: 05.05.2011, 11:58
Wohnort: Zwischen Reutlingen und Tübingen

Re: ZX81 Extender Karte für Entwicklungen

Beitrag von sascha2000 » 11.01.2012, 11:34

Hallo Pokemon,

>Bräuchte aber mal Feedback dazu.

was mir auffällt, die Anschlusspäds sind verhältnismäßig breit geworden, ich sehe die Gefahr von Kurzschlüssen, wenn die Kodierung an PIN3 eines Bussteckers ein wenig zu schmal geraten ist.

Bei der MrX habe ich, soweit ich mich erinnere 2.54/2mm breite Pads verwendet.

Hier mal ein Foto, meine Karte liegt oben drauf. Ich habe mich an meiner Memotech 16K Erweiterung sowie am zx81 selber orientiert.

vergleich.png
vergleich.png (433.2 KiB) 8093 mal betrachtet

Mfg
Sascha
Zuletzt geändert von sascha2000 am 11.01.2012, 23:18, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
PokeMon
User
Beiträge: 4706
Registriert: 31.08.2011, 23:41

Re: ZX81 Extender Karte für Entwicklungen

Beitrag von PokeMon » 11.01.2012, 18:33

Also ich sehe da kein Problem. Habe ich gerade nochmal geprüft. Das hat eigentlich nichts mit der großen Breite der Leiterbahn zu tun, ganz im Gegenteil. Der Kontakt im Stecker ist etwa halb so groß wie die entsprechende Pad Breite. Selbst wenn ich den Stecker ganz weit links oder ganz weit rechts ansetze, sitzt der Kontakt immer genau auf dem Pad entweder ganz links oder ganz rechts. Auf keinen Fall macht er einen Kurzschluss. Das könnte allerdings passieren wenn man keinen codierten Stecker verwendet. Aber dann sitzt der auch nicht auf den dünnen Leiterbahnen sicher/sauber.

Mit den schmalen Leiterbahnen tritt eher das Problem auf, dass ein Kontakt nur einen Teil (der eh schon kleineren Leiterbahn) trifft und das ist insbesondere für die Spannungsversorgungen problematisch, kann aber auch zu allgemeinen Kontaktproblemen führen. Das äußert sich dann in entsprechender Empfindlichkeit gegenüber Erschütterungen, Klopfen etc. Die Stecker sitzen da sehr stabil (nahezu unverwüstlich). Das Verwenden nicht markierter Stecker ist definitiv nicht anzuraten und das Verkleinern der Padflächen schafft m.E. nur neue Probleme wie oben beschrieben.

Man könnte aber die Ausfräsung auf der gegenüberliegenden Seite etwas kleiner machen. Hier habe ich mich möglichst weit rangetastet an die Kontakte nach den DRC Vorgaben des Herstellers. :wink:
Wer seinen Computer ehrt, lebt nicht verkehrt.

Benutzeravatar
PokeMon
User
Beiträge: 4706
Registriert: 31.08.2011, 23:41

Re: ZX81 Extender Karte für Entwicklungen

Beitrag von PokeMon » 11.01.2012, 19:19

Noch eine kleine Ergänzung: Auch die Zugkraft beim An/Abstecken des Extender Boards verteilt sich auf die vorhandene Kupferfläche und der Bus Stecker läßt sich auch besser anlöten, weil man mit dem Lötkolben die Pad Fläche direkt erwischt und nicht über den Kontaktpin des Steckers die Leiterbahn darunter erwärmen muss. Zumal die Steckerkontakte zunächst gekürzt werden auf die Hälfte der Länge und dann gebogen um sie in der Dicke der Platine zu haben (1,6mm) und nicht in dem vorgegebenen Abstand der Kontaktreihen mit 5mm. Durch dieses Biegen berühren die Kontakte nur mit den Spitzen die Leiterbahn, was aber das zugeführte Lötzinn dann unmittelbar ausgleicht. :wink:
Wer seinen Computer ehrt, lebt nicht verkehrt.

Benutzeravatar
sascha2000
User
Beiträge: 468
Registriert: 05.05.2011, 11:58
Wohnort: Zwischen Reutlingen und Tübingen

Re: ZX81 Extender Karte für Entwicklungen

Beitrag von sascha2000 » 12.01.2012, 10:10

Hallo Pokemon,

>Also ich sehe da kein Problem. Habe ich gerade nochmal geprüft. Das hat eigentlich nichts mit der großen Breite der Leiterbahn zu tun, ganz im Gegenteil.

Ich habe eine Meotech 16k Speichererweiterung, bei der es kritisch wird.

Es kommt auch auf die Breite des Kodier-Steges an.
Ein bischen Spiel hat das Zusammenwirken von Aussparung und Steg fast immer. Bei den breiten Leiterbahnen erhöht sich die Wahrscheinlichkeit eines Kurzschlusses. Sinclair, Memotech usw. haben, nehmen ich mal an, nicht umsonst die Pads nicht ganz so breit gemacht.


Viele Grüße

Sascha

Benutzeravatar
PokeMon
User
Beiträge: 4706
Registriert: 31.08.2011, 23:41

Re: ZX81 Extender Karte für Entwicklungen

Beitrag von PokeMon » 13.01.2012, 14:25

sascha2000 hat geschrieben: Es kommt auch auf die Breite des Kodier-Steges an.
Nicht wirklich, das habe ich ausprobiert. Bei breiten Pads sind die Kontakte immer auf dem Pad nur ganz rechts oder ganz links. Bei schmalen Pads ist die Kontaktfläche dadurch möglicherweise um 50% reduziert.

Auf jeder besseren PCI Karte haben die Kontakte ebenso entsprechende Breite und Abstände. Sollten die aufgesteckten Kontakte wirklich Kurzschlüsse erzeugen, liegt es an dem Stecker. Dort müssen die Kontaktzungen genügend Abstand haben. Aber ich werde die Ausfräsung bei der Serie etwas enger machen und die Pads vielleicht ein paar MIL kleiner - aber nicht so dünn wie bei den Sinclair Boards.

Hier mal ein Beispiel für eine typische PCI Karte mit entsprechenden "Zungen".
http://www.amoretro.de/wp-content/uploa ... s_card.jpg
Wer seinen Computer ehrt, lebt nicht verkehrt.

Benutzeravatar
PokeMon
User
Beiträge: 4706
Registriert: 31.08.2011, 23:41

Re: ZX81 Extender Karte für Entwicklungen

Beitrag von PokeMon » 13.01.2012, 14:31

sascha2000 hat geschrieben: Hier mal ein Foto, meine Karte liegt oben drauf. Ich habe mich an meiner Memotech 16K Erweiterung sowie am zx81 selber orientiert.
ZX81 board ist sowieso nicht optimal geroutet und für mich betreffend Layout nicht so maßgebend. Heute hat's halt andere Fertigungsstandards als damals.
Bei der Memotech 16K Erweiterung kannst Du Dich nur an den Kontaktzungen orientiert haben, weil da sicher kein Platinenanschluss rausgeführt ist. Und die Kontaktzungen müssen kleiner sein um eben Kurzschlüsse beim Aufsetzen durch mechanisches Spiel nach rechts oder links zu vermeiden. Das heißt aber nicht, dass das Gegenstück genauso breite Abstände untereinander haben muss oder sollte. Im Gegenteil beim Verschieben nach rechts oder links reduziert man die Kontaktfläche zwischen Zunge und Leiterbahn. Die Zunge sollte immer möglichst zu 100% auf der Leiterbahn liegen, deshalb die Leiterbahn breiter sein.

Das Gleiche findest Du im PC z.B. am PCI Slot (mit schmaleren Kontaktzungen) und PCI Karte (mit breitere Pads).
Die Industrie weiß schon, was sie da macht. :wink:

Sieh mal als Beispiel eine Hochleistungsgrafikkarte für den PCI Bus, NVIDIA GeForce GTX 590, technische Daten.
http://www.nvidia.de/object/product-gef ... 90-de.html

Die zieht bis zu 365 Watt über den PCI Bus, in Spitzenmomentan auch das Doppelte (bis zu 700 Watt).
Die Grafikkarten werden auch mit 12 Volt versorgt, der Löwenanteil kommt aber aus den 5 Volt.
Rechne daher mal mit 50A Dauerleistung, in Spitzenzeiten 100A.
Die kommen nicht über eine einzelne Kontaktzunge sondern über mehrere (2 kleine Zusatzconnectors im PCI Standard) aber das ist halt auch schon mal eine Hausnummer. Da ist es schon wichtig, dass die Kontaktzunge vollen Kontakt hat und nicht nur vielleicht 50 oder 60% wenn die Karte schlecht eingesteckt ist.
:D
Wer seinen Computer ehrt, lebt nicht verkehrt.

Benutzeravatar
Paul
User
Beiträge: 2756
Registriert: 10.03.2010, 12:01
Wohnort: Germanys west end

Re: ZX81 Extender Karte für Entwicklungen

Beitrag von Paul » 13.01.2012, 14:51

PokeMon hat geschrieben:Bei der Memotech 16K Erweiterung kannst Du Dich nur an den Kontaktzungen orientiert haben, weil da sicher kein Platinenanschluss rausgeführt ist.:D
Wie kommst du darauf? Hast du ein Memotech RAM :?
Alle Memotech RAMs haben den Bus weitergeführt, ich weiß gar nicht ob Memotech je etwas ohne weitergeführten Bus (für ZX81) gemacht hat.
Theoretisch ist zwischen Theorie und Praxis kein Unterschied.
Praktisch allerdings wohl.

Benutzeravatar
PokeMon
User
Beiträge: 4706
Registriert: 31.08.2011, 23:41

Re: ZX81 Extender Karte für Entwicklungen

Beitrag von PokeMon » 13.01.2012, 17:51

Paul hat geschrieben: Wie kommst du darauf? Hast du ein Memotech RAM :?
Nein sonst hätte ich es sicher nicht geschrieben. Ich dachte es wäre so wie die Sinclair Speichererweiterung (der kleine viereckige Klotz).
Im Grunde hat das aber auf meine Ausführungen oben keine nennenswerte Auswirkung. :wink:
Wer seinen Computer ehrt, lebt nicht verkehrt.

ali
User
Beiträge: 484
Registriert: 10.03.2011, 17:42

Re: ZX81 Extender Karte für Entwicklungen

Beitrag von ali » 13.01.2012, 20:21

@sascha2000
@PokeMon

Ich ... aeh ... wie soll ichs sagen ... Bitte wegen folgender Frage nicht boese sein, aber: Welches Layout-Programm verwendet Ihr eigentlich ?

Danke fuer eure Antworten.

Ali
--- Hier ist der Beitrag zu Ende ;-) ---
Erreichbar hier oder email an <ali at zx81 Punkt de>.

Benutzeravatar
PokeMon
User
Beiträge: 4706
Registriert: 31.08.2011, 23:41

Re: ZX81 Extender Karte für Entwicklungen

Beitrag von PokeMon » 16.01.2012, 15:33

Ich verwende Eagle 5.11
Die Freeversion ist eingeschränkt auf Platinengröße 100x100 cm, 2 Layer und Schaltplaneditor auf 1 Seite.
Autorouter müsste eigentlich in der Freeversion auch funktionieren, habe ich aber nicht ausprobiert.
Ich route lieber von Hand, das macht mehr Spaß. :mrgreen:

Die Preise für die offiziellen (unlimitierten) Versionen findest Du auf der Website von Eagle.
Einfach mal googeln.
Sasche verwendet was Anderes, ist aber auch nur bis zu einer bestimmten Größe oder bestimmten Anzahl von Pins/Pads kostenfrei.

Eagle ist meiner Meinung nach Marktführer für Platinenerstellung, die Firma gabs schon vor 25 Jahren.
Die Software ist sehr ausgereift. :wink:
Die meisten Leiterplattenhersteller können das Eagle Format ohne großartigen Export direkt verarbeiten.
Wer seinen Computer ehrt, lebt nicht verkehrt.

Benutzeravatar
sascha2000
User
Beiträge: 468
Registriert: 05.05.2011, 11:58
Wohnort: Zwischen Reutlingen und Tübingen

Re: ZX81 Extender Karte für Entwicklungen

Beitrag von sascha2000 » 23.01.2012, 09:15

@ali

>Ich ... aeh ... wie soll ichs sagen ... Bitte wegen folgender Frage nicht boese sein, aber: Welches Layout-Programm verwendet Ihr eigentlich ?

Warum böse nehmen? Ist doch legitim die Frage!

Ich nehme Target 3001 light.

400 Pins
2 Lagen
Umfangreiche Bauteilbibliothek mit Bestellnummern von Conrad, Reichelt usw.

Mit Pokemon habe ich über das pro- und contr- in der Vergangenheit bereits irgendwo hier im Forum diskutiert.
Einen wirklichen Grund warum man das eine Programm dem Anderen gegenüber bevorzugen sollte, kann ich dir nicht nennen. Für mich war ausschlaggebend:

a) Kostenlose demo Version zum reinschnuppern Siehe http://server.ibfriedrich.com/wiki/ibfw ... und_Preise
b) der Preis
c) die Bedienbarkeit (ich komme mit Target 3001 zurecht :roll: )
d) die Unterstützung durch Platinenfirmen

Der letzte Punkt Spricht zwar für Eagle, aber zumindest im Deutschsprachigen Raum gibt es mit Target 3001 keine Probleme ..

Gruß

Sascha

Antworten