ZX80 Gehaeuse-Nachbildung

markus_8008
User
Beiträge: 33
Registriert: 23.05.2012, 12:45

Re: ZX80 Gehaeuse-Nachbildung

Beitrag von markus_8008 » 18.06.2012, 12:55

So, das Gehäuse wäre mal soweit fertig.
Oberteil:
http://www.chiaroscuro.at/bilder/Oben_E.pdf
Unterteil:
http://www.chiaroscuro.at/bilder/Unten_E.pdf
Gesamt:
http://www.chiaroscuro.at/bilder/ZX80_Beide.pdf
Der Oberteil hat 46,5cm3 (Shapeways-Preis: 46,6).
Der Unterteil hat 62,8cm3 (Shapeways-Preis: 57,4).

Markus

Benutzeravatar
Paul
User
Beiträge: 2404
Registriert: 10.03.2010, 12:01
Wohnort: Germanys west end

Re: ZX80 Gehaeuse-Nachbildung

Beitrag von Paul » 18.06.2012, 13:16

Mann sieht das gut aus. Wie man so durch den Tastaturschlitz hinten aus dem Erweiterungsbus schauen kann. Kann ich vom Original (aus dem Gedächtnis) nicht unterscheiden.
Könnte man die beiden Hälften mit zwei oder drei Ministegen in Mindestdicke hinten verbinden damit man nur einmal die ersten 20cm³ hat :?: :wink:
Damit könnte man auf unter 100€ kommen.
Hast du bei shapeways ein Konto? Könntest du mir eins Drucken lassen? Können wir mit der Platine verrechnen und den Rest überweise ich dir. Gerne auch vorab.
Ich versuche jetzt mal die Aufkleber hin zu bekommen damit die Beschriftung auch super aussieht.

VIELEN DANK! Das ist eine absolute Superleistung!
Theoretisch ist zwischen Theorie und Praxis kein Unterschied.
Praktisch allerdings wohl.

markus_8008
User
Beiträge: 33
Registriert: 23.05.2012, 12:45

Re: ZX80 Gehaeuse-Nachbildung

Beitrag von markus_8008 » 18.06.2012, 13:49

Ich möchte jetzt mal auf den Print warten um den mit maßstäblichen Zeichnungen des Gehäuses abzuchecken. Zumindest der muß reinpassen.
Die Vertiefung für den Print ist übrigens 2mm. Paßt das für den Print mit der Folie?
Bei Shapeways hab ich kein Konto. Über die Bestellerei mach ich mir noch keine Gedanken. Zuerst schau ich mal obs überhaupt paßt.
Bestellen kann da aber im Prinzip jeder der die Daten hat. Falls es keine rechtlichen Probleme gibt könnte man das Gehäuse bei Shapways sogar "freigeben". Wahrscheinlich werde ich den Testballon starten und den Prototypen bestellen.
Hat übrigens jemand Abmessungen der "Nieten". Habe jetzt mal 3mm Löcher dafür gemacht.

Markus

Benutzeravatar
Paul
User
Beiträge: 2404
Registriert: 10.03.2010, 12:01
Wohnort: Germanys west end

Re: ZX80 Gehaeuse-Nachbildung

Beitrag von Paul » 18.06.2012, 14:12

Ich habe einen Satz Ersatznieten (Rivets) von RWAP zuhause und versuche mal nach zu messen. Stelle ich heute Abend ein (wenn mir nicht vorher der Himmel auf den Kopf fällt).
Ich versuche dann auch mal die Tiefe für die Platine zu messen. Hoffentlich finde ich meine elektronische Schieblehre. So mit dem Geodreieck ist doof :D
Zuletzt geändert von Paul am 19.06.2012, 09:37, insgesamt 1-mal geändert.
Theoretisch ist zwischen Theorie und Praxis kein Unterschied.
Praktisch allerdings wohl.

Benutzeravatar
Joachim
User
Beiträge: 845
Registriert: 06.11.2004, 20:21

Re: ZX80 Gehaeuse-Nachbildung

Beitrag von Joachim » 18.06.2012, 16:24

Ich kann nicht glauben, was ihr da gezaubert habt! Respekt!
Joachim
Viele Grüße!
Joachim


ZX80, ZX81, ZX-Spectrum, ZX96, ZX2000, ZXmore, ZX81NU, Blauer Engel, AX81

Benutzeravatar
Paul
User
Beiträge: 2404
Registriert: 10.03.2010, 12:01
Wohnort: Germanys west end

Re: ZX80 Gehaeuse-Nachbildung

Beitrag von Paul » 18.06.2012, 16:32

Ich habe nicht die (neuen) Nieten sondern das Gehäuseunterteil mit der Schieblehre vermessen. Bohrungsdurchmesser aller 10 Löcher ist 3,5mm. Wir sparen also noch ein wenig Material :D
Die Stufe auf der die Platine aufliegt ist tatsächlich 2mm. Die beiden Einbuchtungen für das anti Rutsch Gummi 0,8mm tief
Ich habe die Schieblehre also gefunden und der Himmel ist auch noch wo er war :D
Theoretisch ist zwischen Theorie und Praxis kein Unterschied.
Praktisch allerdings wohl.

Benutzeravatar
sascha2000
User
Beiträge: 468
Registriert: 05.05.2011, 11:58
Wohnort: Zwischen Reutlingen und Tübingen

Re: ZX80 Gehaeuse-Nachbildung

Beitrag von sascha2000 » 20.06.2012, 09:21

Echt Krass was ihr da geleistet habt! Sofern das Gehäuse verfügbar ist will ich eines!

Das ist auch ein Teil der unendlichen Dimension unseres Hobbies! Wär hätte das vor 30 Jahren gedacht?

Benutzeravatar
Paul
User
Beiträge: 2404
Registriert: 10.03.2010, 12:01
Wohnort: Germanys west end

Re: ZX80 Gehaeuse-Nachbildung

Beitrag von Paul » 20.06.2012, 11:16

Joachim hat geschrieben:Ich kann nicht glauben, was ihr da gezaubert habt! Respekt!
Joachim
Ich möchte das mit dem "ihr" so nicht stehen lassen (wer auch immer damit gemeint sein mag).
Das ist ganz allein Markus gewesen. Ihm allein gebührt eure (und natürlich zuallerersta meine :D ) absolute Hochachtung und unser Dank.
@Markus: Hoffentlich kannst du zum Treffen in Mahlerts im April (mein Gott sind das wirklich noch zehn Monate, also 43 Wochen und zwei Tage? Das halte ich nicht aus!) dazukommen.
Es wäre super dich persönlich kennen zu lernen.
Theoretisch ist zwischen Theorie und Praxis kein Unterschied.
Praktisch allerdings wohl.

markus_8008
User
Beiträge: 33
Registriert: 23.05.2012, 12:45

Re: ZX80 Gehaeuse-Nachbildung

Beitrag von markus_8008 » 09.07.2012, 12:25

So. Ich hab die beiden Teile mal testweise bei Shapways hochgeladen. Der Unterteil käme auf 55,63 und der Oberteil auf 62.79. Beim Oberteil ist offensichtlich die 10% Volumen-Grenze unterschritten worden daher gibt es den Bonus nicht. Würde ich beide Teile verbinden wäre die 10% Grenze auch nicht erreicht, wäre also noch teurer. Überschlagsmäßig käme man zu den 10 % wenn man das Gehäuse der 3k Erweiterung zum Oberteil dazustoppelt. Dann wäre der Preis zwar in etwa geich aber die Ausnutzung besser (zumindest für den der die Erweiterung auch machen will). Ich werd mal schauen ob ich auch die Erweiterung nachbauen kann.
Was ich hochgeladen habe ist übrigens noch nicht zum fertigen gedacht. Ich muß nochmal alles überprüfen sonst schmeiß ich nen guten 100er in die Tonne.
Oberfläche wäre übrigens NICHT glatt. Das dürfte eine ganz leicht knubbelige (irgendwo im 1/5 mm Bereich) Oberfläche haben. Müßte man also noch irgendwie von Hand "polieren".

Markus

Benutzeravatar
Paul
User
Beiträge: 2404
Registriert: 10.03.2010, 12:01
Wohnort: Germanys west end

Re: ZX80 Gehaeuse-Nachbildung

Beitrag von Paul » 09.07.2012, 15:22

markus_8008 hat geschrieben:So. Ich hab die beiden Teile mal testweise bei Shapways hochgeladen. Was ich hochgeladen habe ist übrigens noch nicht zum fertigen gedacht.
Kann man das bei shapeways denn überhaupt schon finden?
Weder unter ZX80 noch unter Markus wurde ich fündig.
Theoretisch ist zwischen Theorie und Praxis kein Unterschied.
Praktisch allerdings wohl.

markus_8008
User
Beiträge: 33
Registriert: 23.05.2012, 12:45

Re: ZX80 Gehaeuse-Nachbildung

Beitrag von markus_8008 » 10.07.2012, 07:09

Ich habs noch nicht öffentlich gestellt. Das war mal ein Versuchsballon. Und ZX80 wollte ich außerdem nicht erwähnen. Die sind schon bei der Anmeldung pingelig das man die Rechte der Teile besitzt die man hochlädt. Also wollte ich sie nicht gerade mit der Nase drauf stoßen. Falls das jemand genauer anschaut.
Ich werde mal schauen ob ich genug zusammensammeln kann um auch die Erweiterung nachzubauen. Dann werd ich mal einen Prototypen bestellen.

ali
User
Beiträge: 484
Registriert: 10.03.2011, 17:42

Re: ZX80 Gehaeuse-Nachbildung

Beitrag von ali » 02.08.2012, 10:37

Hallo,
markus_8008 hat geschrieben:Dann werd ich mal einen Prototypen bestellen.
Was ist denn draus geworden ? Passt alles ? Kann man das irgendwo bekommen ?

Ali
--- Hier ist der Beitrag zu Ende ;-) ---
Erreichbar hier oder email an <ali at zx81 Punkt de>.

markus_8008
User
Beiträge: 33
Registriert: 23.05.2012, 12:45

Re: ZX80 Gehaeuse-Nachbildung

Beitrag von markus_8008 » 03.08.2012, 07:09

Das mit der Erweiterung hat länger gedauert als gedacht. Bestellt ist es schon und soll angeblich nächste Woche bei mir aufschlagen. Ich werde dann mal schauen was man noch alles verbessern kann. Vielleicht kann ich den Preis noch ein wenig drücken. Mehr als ein paar Euro werden aber nicht rausschauen.

Markus

markus_8008
User
Beiträge: 33
Registriert: 23.05.2012, 12:45

Re: ZX80 Gehaeuse-Nachbildung

Beitrag von markus_8008 » 30.08.2012, 07:17

So die Gehäuse von Shapeways sind da. Bilder hab ich mal keine gemacht, ich denke ihr wißt wie das Gehäuse ausschaut :-)) Kann aber welche machen wenn's wer will.
Farbe ist (derzeit) reinweiß, Oberfläche ist wie sehr feines Sandpapier. Maßhaltigkeit ist gut bis auf eine verzogene Kante. Da muß ich noch bei Shapeways nachfragen was da nicht paßt. Zwei drei kleine Fehler muß ich noch ausbessern. Stabilität bei 1,5mm ist sehr gut. Ich werde nächtes Monat noch ein zweites Testexemplar mit 1,3mm bestellen.
Am WE werde ich mal schauen wie man die Oberfläche am besten hinbekommt.

Markus

Benutzeravatar
Paul
User
Beiträge: 2404
Registriert: 10.03.2010, 12:01
Wohnort: Germanys west end

Re: ZX80 Gehaeuse-Nachbildung

Beitrag von Paul » 30.08.2012, 08:10

Klar weis ich wie es aussieht! Am liebsten würde ich es mal in die Hand nehmen. Ist aber ein bischen weit fahren!
Also ein Photo würde ich dennoch gerne sehen. Gerne auch mal so ein richtiges Closeup mit einer der Bohrungen (die hattest du doch mitdesigned), ob die dann rund ist...
Hast du das RAM Gehäuse dabei gehabt? Und hat das mit der Dichte hingehauen? wird die Dichte bei 1,3mm nicht noch geringer?
Wie Dünn ist denn eigentlich möglich? Da ich bei der Stabilität wenig Bedenken habe wäre ich auch gerne bereit einen dünneren Versuch zu sponsoren (natürlich nur wenn ich das Result nach deiner Begutachtung erhalte :D )
Mein erster ZX80 (leider verschollen) hatte ja eher die Stabilität eines Joghurtbechers.
Theoretisch ist zwischen Theorie und Praxis kein Unterschied.
Praktisch allerdings wohl.

markus_8008
User
Beiträge: 33
Registriert: 23.05.2012, 12:45

Re: ZX80 Gehaeuse-Nachbildung

Beitrag von markus_8008 » 31.08.2012, 07:20

Paul hat geschrieben:Also ein Photo würde ich dennoch gerne sehen. Gerne auch mal so ein richtiges Closeup mit einer der Bohrungen (die hattest du doch mitdesigned), ob die dann rund ist...
Fotos kommen am WE. Das große Loch ist rund soweit es die Fertigungstechnik zuläßt.
Paul hat geschrieben:Hast du das RAM Gehäuse dabei gehabt? Und hat das mit der Dichte hingehauen? wird die Dichte bei 1,3mm nicht noch geringer?
RAM ist dabei, allerdings bin ich mittlerweile draufgekommen das meine ermittelten Printabmessungen nicht gestimmt haben. Alle Gehäuse sind also für den Müll.
Was meinst Du mit Dichte? Die ist ja immer gleich.
Paul hat geschrieben:Wie Dünn ist denn eigentlich möglich? Da ich bei der Stabilität wenig Bedenken habe wäre ich auch gerne bereit einen dünneren Versuch zu sponsoren
Meine geplanten 1,3mm sind so ziemlich das Minimum bei der Größe das sie noch machen. Wie gesagt die 1,5 jetzt sind ziemlich stabil, vor allem der Boden.
Danke für das Angebot, aber den einen Satz mach ich noch selber. Ich brauch ja auch noch ein funktionierendes Gehäuse.

Markus

Benutzeravatar
Paul
User
Beiträge: 2404
Registriert: 10.03.2010, 12:01
Wohnort: Germanys west end

Re: ZX80 Gehaeuse-Nachbildung

Beitrag von Paul » 31.08.2012, 07:34

markus_8008 hat geschrieben:RAM ist dabei, allerdings bin ich mittlerweile draufgekommen das meine ermittelten Printabmessungen nicht gestimmt haben. Alle Gehäuse sind also für den Müll.
:shock: kannst du das ein wenig näher Erklären? Ich habe keine Ahnung aufgrund wessen Shapeways die Größe annimmt.
markus_8008 hat geschrieben:Was meinst Du mit Dichte? Die ist ja immer gleich.
Damit meinte ich den Grund weshalb das RAM Gehäuse dabei war, damit das Oberteil auch den Rabatt erhält.

Vielen Vielen Dank nochmal.
Ich bin auch bereit mich an den Kosten der Fehlschläge Anteilmässig zu beteiligen. Im Gegenzug könntest du mir eins der Fehlprints überlassen. Ich bin halt neugierig :wink:
Ich fände es Unfair dich alleine darauf sitzen zu lassen. Du hast ja schon die ganze Arbeit damit.
LG Paul
Theoretisch ist zwischen Theorie und Praxis kein Unterschied.
Praktisch allerdings wohl.

markus_8008
User
Beiträge: 33
Registriert: 23.05.2012, 12:45

Re: ZX80 Gehaeuse-Nachbildung

Beitrag von markus_8008 » 31.08.2012, 12:43

Paul hat geschrieben: :shock: kannst du das ein wenig näher Erklären? Ich habe keine Ahnung aufgrund wessen Shapeways die Größe annimmt.
Ich hab die Printabmessungen falsch aus meinen damaligen Fotos berechnet. Jetzt ist das Gehäuse ein wenig zu klein.
Paul hat geschrieben:Damit meinte ich den Grund weshalb das RAM Gehäuse dabei war, damit das Oberteil auch den Rabatt erhält.
Der Rabatt ist schon drin, aber das RAM-Gehäuse ist dermaßen "groß" daß das nichts bringt. Ich mach mal die Teile dünner und schau mal was dann bei den Kombinationen rauskommt.
Paul hat geschrieben:Ich bin auch bereit mich an den Kosten der Fehlschläge Anteilmässig zu beteiligen. ...
Laß mal stecken, so arm bin ich auch wieder nicht :D Und wie das Ding nach meinen Versuchen ausschaut weiß ich nicht.
Wie schaut es eigentlich mit der Beschriftung aus? Ich könnte versuchen den "ZX80" Schriftzug und die Ralleystreifen als flachen Einzug ins Modell zu nehmen. Kann man dann mit Farbe versehen. Richtig wäre natürlich drucken, aber ich weiß nicht ob jemand zuhause eine Siebdruckanlage herumstehen hat.

Markus

Benutzeravatar
Paul
User
Beiträge: 2404
Registriert: 10.03.2010, 12:01
Wohnort: Germanys west end

Re: ZX80 Gehaeuse-Nachbildung

Beitrag von Paul » 31.08.2012, 13:28

markus_8008 hat geschrieben:Ich hab die Printabmessungen falsch aus meinen damaligen Fotos berechnet. Jetzt ist das Gehäuse ein wenig zu klein.
Das betrifft dann nur das RAM Gehäuse und die Platine des ZX80 passt schon in das Unterteil hinein?
markus_8008 hat geschrieben:Wie schaut es eigentlich mit der Beschriftung aus? Ich könnte versuchen den "ZX80" Schriftzug und die Ralleystreifen als flachen Einzug ins Modell zu nehmen. Kann man dann mit Farbe versehen. Richtig wäre natürlich drucken, aber ich weiß nicht ob jemand zuhause eine Siebdruckanlage herumstehen hat.
Ich habe einen Bekannten der Aufkleber drucken kann. Diese können auch ausgeschnitten sein, so daß kein Rand übersteht.
Da es auch Originalversionen mit Aufklebern gab sollte das ausreichen.

Auch wenn das RAM Gehäuse den Preis nicht drückt wäre es doch schön solche Gehäuse zu haben. Darin könnte man RAM und USB-Interface "verstecken"
Theoretisch ist zwischen Theorie und Praxis kein Unterschied.
Praktisch allerdings wohl.

markus_8008
User
Beiträge: 33
Registriert: 23.05.2012, 12:45

Re: ZX80 Gehaeuse-Nachbildung

Beitrag von markus_8008 » 31.08.2012, 13:36

Die Hauptplatine paßt, da hatte ich ja genaue Vorlagen. Beim RAM hatte ich nur ein etwas schiefes Foto.
Das mit den Aufklebern klingt gut.
Ich werd' einfach alle drei Varianten (Oben, Oben + RAM, RAM) machen, dann kann sich jeder aussuchen was er sich leisten kann. Muß wie gesagt nur Shapeways fragen wo der Verzug herkam.

Markus

markus_8008
User
Beiträge: 33
Registriert: 23.05.2012, 12:45

Re: ZX80 Gehaeuse-Nachbildung

Beitrag von markus_8008 » 03.09.2012, 07:21

So hier mal die Fotos
Bild
Bild
Bild
Zum Material ist zu sagen, ZÄH.
Mit Schleifpapier (hatte nur 1000er) ist dem nicht beizukommen. Selbst mit einer Schlüsselfeile kommt man nicht sehr viel weiter. Die Oberfläche wirklich glatt zu bekommen ist also nicht einfach. Werde mal schauen was da andere so machen. Ein Problem könnten nämlich die Aufkleber haben auf dieser Oberfläche zu haften.

Markus

Benutzeravatar
Paul
User
Beiträge: 2404
Registriert: 10.03.2010, 12:01
Wohnort: Germanys west end

Re: ZX80 Gehaeuse-Nachbildung

Beitrag von Paul » 03.09.2012, 12:55

Mensch sieht das gut aus! :D
Das hat schon einen gewissen Suchtfaktor. Haben wollen. :mrgreen:
Würdest du es mir eine Zeit ausleihen oder gar verkaufen?
Bei mir ist ende Oktober ein ZX-MiniTeam Treffen auf dem einige ZX80 Freunde anwesend sein werden. Es wäre sehr schön dieses Gehäuse dann zeigen zu können.
Dann könnte ich auch schauen welche Klebekraft man am besten für die Aufkleber wählt damit sie auf dem rauhen Untergrund halten.
Theoretisch ist zwischen Theorie und Praxis kein Unterschied.
Praktisch allerdings wohl.

ali
User
Beiträge: 484
Registriert: 10.03.2011, 17:42

Re: ZX80 Gehaeuse-Nachbildung

Beitrag von ali » 03.09.2012, 14:09

Hallo,
markus_8008 hat geschrieben:So hier mal die Fotos
ich bin jetzt schon "ein bischen" beeindruckt. Was fuer ein gutes Ergebnis ! Vielleicht kriegt man die Oberflaeche mit einem Bandschleifer und einem sehr feinen Schleifpapier glatter ? Oder mit einer Poliermaschine fuer Autolack ... Ich bin schon jetzt gespannt was ich als Ergebnis zu sehen bekomme !

Gehen auch andere Farben ? So durchsichtig zum Beispiel wie Acrylglas ? Dann kann man die Innereien auch sehen ...

Ali
--- Hier ist der Beitrag zu Ende ;-) ---
Erreichbar hier oder email an <ali at zx81 Punkt de>.

Benutzeravatar
PokeMon
User
Beiträge: 4343
Registriert: 31.08.2011, 23:41

Re: ZX80 Gehaeuse-Nachbildung

Beitrag von PokeMon » 04.09.2012, 17:46

Ja sieht chic aus. 8)
Wer seinen Computer ehrt, lebt nicht verkehrt.

markus_8008
User
Beiträge: 33
Registriert: 23.05.2012, 12:45

Re: ZX80 Gehaeuse-Nachbildung

Beitrag von markus_8008 » 05.09.2012, 07:12

Andere Farben gibt es bei Shapeways nur schwarz und rot. Aber das ist prinzipiell eine STL-Datei. Die kann jeder 3D-Dienstleister verabeiten. Das Maximum wäre wahrscheinlich mit Lithographie zu erreichen. Dort kommen aber meißt auch nur gelbliche, "ziemlich" transparente Teile heraus. Wenn es aussehen sol wie Plexi mußt Du eigentlich auch Plexi nehmen.

Markus

Antworten