Eine neue ZX80/ZX81-Tastatur

ZX-Team Forum
ali
User
Beiträge: 484
Registriert: 10.03.2011, 17:42

Eine neue ZX80/ZX81-Tastatur

Beitrag von ali » 15.05.2013, 13:33

msch hat geschrieben: ich war heute etwas fleißig und haben mal ein Layout für die KeyCaps für gelaserte Cherry Tasten entworfen. Im Testlayout sind zwei komplette ZX80-Sätze plus Zusatztasten "versteckt".
Ich bin am überlegen, ob ich statt zweimal ZX80 lieber einen ZX80 und einen ZX81 Satz unterbringen sollte...
Da noch Tasten frei sind, könnte man noch die eine odere andere Taste realisieren ;-)
Für gute Ideen bin ich jederzeit offen.
Für die externe ZX-Tastatur werden neben den gelaserten KeyCaps dann noch die Cherry Keymodule MX benötigt (0,541 € ab 100 stück) und eine entspr. Platine oder alternativ eine Cherry-Tastatur mit diesen Tastern, die man dann entsprechen "zurechtschneidet" und die Tastaturmatrix nachbildet.
Hallo,

so jetzt hier unter einem anderen Topic: wir bauen uns eine Tastatur fuern ZX80/ZX81 ;-) mit richtigen Tasten.

Viele Gruesse
Ali
--- Hier ist der Beitrag zu Ende ;-) ---
Erreichbar hier oder email an <ali at zx81 Punkt de>.

Benutzeravatar
msch
User
Beiträge: 3454
Registriert: 05.02.2013, 15:42
Wohnort: Hessen, Rhein-Main-Gebiet

Re: Eine neue ZX80/ZX81-Tastatur

Beitrag von msch » 15.05.2013, 17:00

Prima, zur Referenz, hier ging es damit los:
viewtopic.php?f=2&t=866&start=75#p8778
und hier:
viewtopic.php?f=2&t=866&start=100#p8794
ist ein ersten Entwurf für die Beschriftung der Keycaps.
Zuletzt geändert von msch am 15.05.2013, 17:04, insgesamt 1-mal geändert.
manche meinen lechts und rinks kann man nicht velwechsern.
werch ein illtum! (lichtung, Ernst Jandl)

Benutzeravatar
msch
User
Beiträge: 3454
Registriert: 05.02.2013, 15:42
Wohnort: Hessen, Rhein-Main-Gebiet

Re: Eine neue ZX80/ZX81-Tastatur

Beitrag von msch » 15.05.2013, 17:02

Paul hat mir eine PM geschrieben, dass es sein kann, dass die Tastankappen in den unterschiedlichen Reihen unterschiedlich geformt (Ergonomie) sind.
Da ich das verifizieren will, habe ich mir eine Cherry G80 Tastatur besorgt. Sobald diese hier ist, kann ich das überprüfen und
bei der Test-Bestellung der gelaserten Tastenkappen berücksichtigen.
manche meinen lechts und rinks kann man nicht velwechsern.
werch ein illtum! (lichtung, Ernst Jandl)

ali
User
Beiträge: 484
Registriert: 10.03.2011, 17:42

Re: Eine neue ZX80/ZX81-Tastatur

Beitrag von ali » 15.05.2013, 18:42

msch hat geschrieben:Paul hat mir eine PM geschrieben, dass es sein kann, dass die Tastankappen in den unterschiedlichen Reihen unterschiedlich geformt (Ergonomie) sind.
Da ich das verifizieren will, habe ich mir eine Cherry G80 Tastatur besorgt. Sobald diese hier ist, kann ich das überprüfen und bei der Test-Bestellung der gelaserten Tastenkappen berücksichtigen.
Ja, es gibt die in zwei Varianten: cylindrical type (7 mm) und standard type (8 mm). Sieht man alles in dem Datenblatt von den Tasten, Seite 4. Ausserdem gibts diese Tasten auch noch mit ner LED, koennte man also auch so eine Art Shift-Lock bauen :-)

http://docs-europe.electrocomponents.co ... 14611b.pdf

Hat jemand noch andere Vorschlaege ?

Ali
--- Hier ist der Beitrag zu Ende ;-) ---
Erreichbar hier oder email an <ali at zx81 Punkt de>.

Benutzeravatar
msch
User
Beiträge: 3454
Registriert: 05.02.2013, 15:42
Wohnort: Hessen, Rhein-Main-Gebiet

Re: Eine neue ZX80/ZX81-Tastatur

Beitrag von msch » 15.05.2013, 21:52

Nicht nur das. Die Tasten in den unterschiedlichen Reihen sind unterschiedlich. Hier
Bild
surch die verschiednen "R"s gekennzeichnet. Siehe auch:
http://www.wasdkeyboards.com/index.php/
das Bild mit der Beschriftung "switch it up". Ich werde das Layout für das lasern entsprechend anpassen.
Edit: ich sehe eben, in dem verlinkten PDF sind die unterschiedlichen Varianten der Cylindrical Keycaps ja schön aufgeführt.
Ich werde bei wasd mal nachfragen, ob die auch standard keycaps lasern...
manche meinen lechts und rinks kann man nicht velwechsern.
werch ein illtum! (lichtung, Ernst Jandl)

ali
User
Beiträge: 484
Registriert: 10.03.2011, 17:42

Re: Eine neue ZX80/ZX81-Tastatur

Beitrag von ali » 16.05.2013, 18:11

msch hat geschrieben:Ich werde bei wasd mal nachfragen, ob die auch standard keycaps lasern...
Ohh ja, was ist denn rausgekommen ? Machen die so etwas ? Mindestabnahmemenge ? Preis ? Schriftart: Arial, oder ?

Viele Gruesse
Ali
--- Hier ist der Beitrag zu Ende ;-) ---
Erreichbar hier oder email an <ali at zx81 Punkt de>.

ali
User
Beiträge: 484
Registriert: 10.03.2011, 17:42

Re: Eine neue ZX80/ZX81-Tastatur

Beitrag von ali » 16.05.2013, 18:15

ali hat geschrieben:
msch hat geschrieben:
Ich wage aber zu bezweifeln, dass es so einfach geht weil die Tastatur vom ZX80/81 ist schon ziemlich speziell.
Müsstes Du ein Keyboard mit gleicher Matrix finden oder wo Du die Einzeltasten entsprechend verlöten kannst.
Dann kommt noch das Thema Beschriftung dazu ... (wo war jetzt nochmal genau CHR$, PEEK, RND, SIN, "... ?)
Mir schwebt hier eine eigens entwickelte Platine vor, auf die man ordentliche Taster auflöten kann. Die Beschriftung kann man mittels Lasergravur machen lassen und/oder Einleger für Tastenkappen. Das ganze wird dann vermutlich ziemlich teuer und auch entsprechende Taster kosten vermutlich mehr als ein Paar Euro..

Btw.: kennt jemand eine Bezugsquelle für entsprechende Taster? Rafi kenne ich.
Kann hier jemand eine Laser-Graviermaschine bedienen und hat jemand so etwas zu hause zumstehen ? ;-)
Saehe bestimmt schick aus, Edelstahltasten mit Lasergravur ... Jetzt such ich nur noch jemanden, der das mal eben machen kann ...
Wenn man Metall mit einem Laser graviert: wird das Ergebnis immer hell ? Oder kann man das auch nachher schwarz auslegen ? Wo ist der Laser-Experte, ich hab ihn nicht mehr gefunden ;-) Da gibts doch so schoene Vandalismus-Sichere Tastaturen, wenn man die verwendet (so schoen aus Edelstahl) ? Die glaenzen so :-)

Viele Gruesse
Ali
--- Hier ist der Beitrag zu Ende ;-) ---
Erreichbar hier oder email an <ali at zx81 Punkt de>.

Benutzeravatar
siggi
User
Beiträge: 2161
Registriert: 06.12.2005, 08:34
Wohnort: D, Hessen, tiefste Werreraa
Kontaktdaten:

Re: Eine neue ZX80/ZX81-Tastatur

Beitrag von siggi » 16.05.2013, 19:39

Ich wurde per PM gefragt, wie man zusätzliche Tasten einer "großen" Tastatur am Zeddy nutzen kann. Hier habe ich mal aufgezeichnet, wie ich die neuen Taste BS (Backspace) und '/' (auf meiner Web-Server-Tastatur) mit Hilfe einiger einfachen Bauteile (Transis als "Schalter", Dioden zum Entkoppeln) an die vorhandenen Zeddy-Tasten angeschlossen habe:
new-key.jpg
new-key.jpg (49.06 KiB) 6369 mal betrachtet
Die neuen Tasten (rechts) schalten 5V auf die Transistoren, die dann die entsprechene vorhandene Taste in der ZX81-Matrix "drücken". Da BS und '/' beide die SHIFT-Taste "drücken" müssen, sind sie über Dioden entkoppelt.
"BS" "drückt" die vorhandene Tasten '0' und 'SHIFT', "/" die Tasten 'V' und 'SHIFT'.

Die Transis habe ich direkt an die vorhandenen Tasten meiner Zeddy-Tastatur angelötet:
P1060057_320x240.JPG
P1060057_320x240.JPG (41.92 KiB) 6369 mal betrachtet
Fröhliches Basteln
Siggi

PS: wer keine Transis mag, kann auch Analogschalter wie 4066 einsetzen (die werden auch auf manchen, damals käuflichen Tastaturen für den Zeddy für zusätzliche Tasten benutzt.
Mein ZX81-Web-Server: online seit 2007
http://zx81-siggi.endoftheinternet.org/index.html

Benutzeravatar
medusa
User
Beiträge: 267
Registriert: 13.01.2013, 19:34
Wohnort: Köln

Re: Eine neue ZX80/ZX81-Tastatur

Beitrag von medusa » 16.05.2013, 20:05

@ali

Kleiner Exkurs über Laser --
Wenn Du die vandalismussicheren Edelstahltasten wie am Geldautomaten haben willst, dann wird richtig viel Metall abgetragen und es bleibt eine Rinne zurück (ca. 1mm tief). Die kannst Du dann in der Farbe ausmalen, die Dir gefällt.
Da braucht es dann schon einen richtigen Schneidlaser mit ein paar hundert Watt für. Definitv nichts, was einer von uns Freaks im Keller stehen hat. Einer der China-Gravierlaser von Ebay mit Einweg-CO2-Röhre reicht dafür nicht, die taugen bestenfalls für Brandmalerei in Holz oder zum Schneiden von dünnen Plastiktafeln.
Wahrscheinlich ist es einfacher, da jemand mit einer kleinen selbstgebauten CNC-Fräse zu fragen.

~medusa.
PDP-11: 012700 176500 012760 000100 000000 000777.
68000: 4E71?
VAX: D450 908051 11FB!
Alpha: 47E8404 A4240000 A4440008 40220400 B404000C...

Benutzeravatar
sbetamax
User
Beiträge: 451
Registriert: 04.03.2006, 22:01
Wohnort: Deutschland / Hessen / Nidda
Kontaktdaten:

Re: Eine neue ZX80/ZX81-Tastatur

Beitrag von sbetamax » 16.05.2013, 22:23

Über diese Seite bin ich vor einiger Zeit gestolpert:
http://lofi-gaming.org.uk/oldstuff/sinc ... eyboard_1/
Gruß Stephan
_______________
ZX80 (nachbau), ZX81, ZX 2000, ZX NU, IQ8300, ZX Spectrum, ZX Spectrum plus, ZX Spectrum 128, Harlequin, C64

Benutzeravatar
PokeMon
User
Beiträge: 4568
Registriert: 31.08.2011, 23:41

Re: Eine neue ZX80/ZX81-Tastatur

Beitrag von PokeMon » 17.05.2013, 00:11

siggi hat geschrieben:Ich wurde per PM gefragt, wie man zusätzliche Tasten einer "großen" Tastatur am Zeddy nutzen kann. Hier habe ich mal aufgezeichnet, wie ich die neuen Taste BS (Backspace) und '/' (auf meiner Web-Server-Tastatur) mit Hilfe einiger einfachen Bauteile (Transis als "Schalter", Dioden zum Entkoppeln) an die vorhandenen Zeddy-Tasten angeschlossen habe:
new-key.jpg
Das ist eine schöne Lösung für zusätzliche Tasten. :D
Z.B. auch für eine Graphics-Taste (SHIFT-9) oder die Cursor-Tasten (SHIFT-5 bis 8 8)).
Wer seinen Computer ehrt, lebt nicht verkehrt.

christoph
User
Beiträge: 392
Registriert: 26.08.2012, 18:16
Wohnort: Oschersleben
Kontaktdaten:

Re: Eine neue ZX80/ZX81-Tastatur

Beitrag von christoph » 17.05.2013, 06:54

QWERTZ oder QWERTY ???
Klug ist, wer nur die Hälfte von dem glaubt, was er hört, weise ist derjenige, der die richtige Hälfte wählt.

Benutzeravatar
siggi
User
Beiträge: 2161
Registriert: 06.12.2005, 08:34
Wohnort: D, Hessen, tiefste Werreraa
Kontaktdaten:

Re: Eine neue ZX80/ZX81-Tastatur

Beitrag von siggi » 17.05.2013, 12:14

sbetamax hat geschrieben:Über diese Seite bin ich vor einiger Zeit gestolpert:
http://lofi-gaming.org.uk/oldstuff/sinc ... eyboard_1/
In dieser Schaltung werden teilweise nur Dioden zur "Schaltung" einer Taste verwendet. Man kann Mehrfach-Tastendrucke auch nur mit Diodenlogik bewirken, sollte aber im Hinterkopf behalten, daß die Signale an den A8'-A15' - Leitungen, die an der Tastatur ankommen, schon über Dioden gelaufen sind, sodaß bei weiteren Dioden eventuell Pegelprobleme (Durchlaßspannung der Diode) auftreten können. Man sollte da also mit Schottky oder GE-Dioden arbeiten. Und da, wo Pegelprobleme schon mal aufgeteten sind (ZX80), würde ich eher die Schalttransis einsetzen, die keine weitere Pegelverfälschung hinzu bringen.

Gruß
Siggi
Mein ZX81-Web-Server: online seit 2007
http://zx81-siggi.endoftheinternet.org/index.html

ali
User
Beiträge: 484
Registriert: 10.03.2011, 17:42

Re: Eine neue ZX80/ZX81-Tastatur

Beitrag von ali » 17.05.2013, 12:58

siggi hat geschrieben: Hier habe ich mal aufgezeichnet, wie ich die neuen Taste BS (Backspace) und '/' (auf meiner Web-Server-Tastatur) mit Hilfe einiger einfachen Bauteile (Transis als "Schalter", Dioden zum Entkoppeln) an die vorhandenen Zeddy-Tasten angeschlossen habe:
Ich habe mal gelesen, dass die Tasten dringend hintereinander gedrueckt werden muessen. Bei deinem Beispiel ist das nicht der Fall. Also gab es Mitte der 80er Jahre auch Falschinformationen :-)

Danke !
Ali
--- Hier ist der Beitrag zu Ende ;-) ---
Erreichbar hier oder email an <ali at zx81 Punkt de>.

Benutzeravatar
sbetamax
User
Beiträge: 451
Registriert: 04.03.2006, 22:01
Wohnort: Deutschland / Hessen / Nidda
Kontaktdaten:

Re: Eine neue ZX80/ZX81-Tastatur

Beitrag von sbetamax » 17.05.2013, 22:07

Hallo,
ich hab beim ZX2000 wie gesagt die RUBOUT und die FUNKTION Taste mit jeweils 2 Dioden zusammen gelötet, Funktioniert super. Ich gab sicherheitshalber Schottkey Dioden genommen.
Gruß Stephan
_______________
ZX80 (nachbau), ZX81, ZX 2000, ZX NU, IQ8300, ZX Spectrum, ZX Spectrum plus, ZX Spectrum 128, Harlequin, C64

ali
User
Beiträge: 484
Registriert: 10.03.2011, 17:42

Re: Eine neue ZX80/ZX81-Tastatur

Beitrag von ali » 23.05.2013, 17:12

medusa hat geschrieben: Wenn Du die vandalismussicheren Edelstahltasten wie am Geldautomaten haben willst, dann wird richtig viel Metall abgetragen und es bleibt eine Rinne zurück (ca. 1mm tief). Die kannst Du dann in der Farbe ausmalen, die Dir gefällt.
Da braucht es dann schon einen richtigen Schneidlaser mit ein paar hundert Watt für. Definitv nichts, was einer von uns Freaks im Keller stehen hat. Einer der China-Gravierlaser von Ebay mit Einweg-CO2-Röhre reicht dafür nicht, die taugen bestenfalls für Brandmalerei in Holz oder zum Schneiden von dünnen Plastiktafeln.
Wahrscheinlich ist es einfacher, da jemand mit einer kleinen selbstgebauten CNC-Fräse zu fragen.
Hallo medusa,

Ich guck mir so ein Teil mal in Natura an:
http://www.rayjetlaser.com/de-DE-DE/ray ... chine.aspx

Schade, schon wieder zu spaet dran ;-)
http://www.rayjetlaser.com/de-DE-DE/kun ... ieren.aspx

Trotzdem danke !

Ali
--- Hier ist der Beitrag zu Ende ;-) ---
Erreichbar hier oder email an <ali at zx81 Punkt de>.

Benutzeravatar
medusa
User
Beiträge: 267
Registriert: 13.01.2013, 19:34
Wohnort: Köln

Re: Eine neue ZX80/ZX81-Tastatur

Beitrag von medusa » 23.05.2013, 22:29

12-50 Watt sind aber ein bissel wenig... ich find's trotzdem schön, daß Du danach geguckt hast. Ich dachte aber eher an so was:

http://www.fabricatingandmetalworking.c ... 24x808.jpg

~medusa, aka "Leiten Sie die Hauptzündung ein"...
PDP-11: 012700 176500 012760 000100 000000 000777.
68000: 4E71?
VAX: D450 908051 11FB!
Alpha: 47E8404 A4240000 A4440008 40220400 B404000C...

ali
User
Beiträge: 484
Registriert: 10.03.2011, 17:42

Re: Eine neue ZX80/ZX81-Tastatur

Beitrag von ali » 01.06.2013, 12:13

medusa hat geschrieben:12-50 Watt sind aber ein bissel wenig... ich find's trotzdem schön, daß Du danach geguckt hast. Ich dachte aber eher an so was:

http://www.fabricatingandmetalworking.c ... 24x808.jpg
Schade, da ist keine Angabe zur Leistung des Lasers und ... ach ja: wird die Luft eigentlich abgesaugt ? Oder wie funktioniert das ? Schliesslich wird die Oberflaeche des Werkstuecks ja verbrannt :-)

Wie wird eigentlich der Laser ausgerichtet ? Schliesslich kann man bei CNC-Maschinen noch zugucken, bei Laser-Geraeten waere das nicht so vorteilhaft :-)

Ich muss mir das mal in Natura angucken, dann wird mir sicherlich einiges klarer ...

Viele Gruesse
Ali
--- Hier ist der Beitrag zu Ende ;-) ---
Erreichbar hier oder email an <ali at zx81 Punkt de>.

ali
User
Beiträge: 484
Registriert: 10.03.2011, 17:42

Re: Eine neue ZX80/ZX81-Tastatur

Beitrag von ali » 03.06.2013, 13:00

Hallo m,

so, jetzt:
http://www.pfeifer-technology.de/p428-C ... 3godcQ8AlA

200 Watt Lasermaschine :-)

Hier sieht man auch schoene Beispiele:
http://www.werbetech.net/p355-Lasertech ... howMenu=14

Werden damit eigentlich auch Werbeartikel bearbeitet ? Dann koennte man doch ... Ich wuesste mehr als eine Anwendung fuer mich - aber bei fast 1000 EUR Anschaffungskosten :-(

Viele Gruesse
Ali
--- Hier ist der Beitrag zu Ende ;-) ---
Erreichbar hier oder email an <ali at zx81 Punkt de>.

ali
User
Beiträge: 484
Registriert: 10.03.2011, 17:42

Re: Eine neue ZX80/ZX81-Tastatur

Beitrag von ali » 12.06.2013, 16:08

msch hat geschrieben: Paul hat mir eine PM geschrieben, dass es sein kann, dass die Tastankappen in den unterschiedlichen Reihen unterschiedlich geformt (Ergonomie) sind.
Da ich das verifizieren will, habe ich mir eine Cherry G80 Tastatur besorgt. Sobald diese hier ist, kann ich das überprüfen und bei der Test-Bestellung der gelaserten Tastenkappen berücksichtigen.
Hallo msch,

so, jetzt interessiert es mich aber: was macht deine G80 Tastatur ? Wolltest du nicht auch mal nachfragen ob die Firma auch die normalen Tasten lasern kann ? Was ist draus geworden ?

Viele Gruesse
Ali
--- Hier ist der Beitrag zu Ende ;-) ---
Erreichbar hier oder email an <ali at zx81 Punkt de>.

ali
User
Beiträge: 484
Registriert: 10.03.2011, 17:42

Re: Eine neue ZX80/ZX81-Tastatur

Beitrag von ali » 12.06.2013, 16:18

medusa hat geschrieben: Wenn Du die vandalismussicheren Edelstahltasten wie am Geldautomaten haben willst, dann wird richtig viel Metall abgetragen und es bleibt eine Rinne zurück (ca. 1mm tief).
Hallo medusa,

also irgendwie ... wenn ich Metall erhitze dann deht es sich aus und schmitzt. Wie bekommt man mit einem Laser ordentliche Grafiken aufs Metall ? Irgendwie ist mir das noch nicht so ganz klar; vermute aber dass man dazu irgendetwas braucht damit es klappt - weisst du genaueres ?

Danke !
Ali
--- Hier ist der Beitrag zu Ende ;-) ---
Erreichbar hier oder email an <ali at zx81 Punkt de>.

Benutzeravatar
msch
User
Beiträge: 3454
Registriert: 05.02.2013, 15:42
Wohnort: Hessen, Rhein-Main-Gebiet

Re: Eine neue ZX80/ZX81-Tastatur

Beitrag von msch » 12.06.2013, 16:33

ali hat geschrieben:
msch hat geschrieben: Paul hat mir eine PM geschrieben, dass es sein kann, dass die Tastankappen in den unterschiedlichen Reihen unterschiedlich geformt (Ergonomie) sind.
Da ich das verifizieren will, habe ich mir eine Cherry G80 Tastatur besorgt. Sobald diese hier ist, kann ich das überprüfen und bei der Test-Bestellung der gelaserten Tastenkappen berücksichtigen.
Hallo msch,

so, jetzt interessiert es mich aber: was macht deine G80 Tastatur ? Wolltest du nicht auch mal nachfragen ob die Firma auch die normalen Tasten lasern kann ? Was ist draus geworden ?
Hallo Ali,

sorry für die späte Antwort zum Thema, ich war beruflich und privat leider sehr gefordert die letzten Wochen...

Also: die G80 Tastatur ist da und die Vermutung war korrekt, die Reihen sind unterschiedlich geformt, wohl der Ergonomie wegen.

Weiter gekommen bin ich leider noch nicht, kann mich voraussichtlich aber demnächst wieder darum kümmern, ich bleibe aber auf jeden Fall am Ball und hake nach!

Mehr dazu, wenn es neues gibt.

Beste Grüße

Mathias
manche meinen lechts und rinks kann man nicht velwechsern.
werch ein illtum! (lichtung, Ernst Jandl)

Benutzeravatar
medusa
User
Beiträge: 267
Registriert: 13.01.2013, 19:34
Wohnort: Köln

Re: Eine neue ZX80/ZX81-Tastatur

Beitrag von medusa » 12.06.2013, 20:57

Laserbohren ist ein nicht-spanendes Bearbeitungsverfahren, bei dem mittels Laser lokal so viel Energie in das Werkstück eingebracht wird, dass der Werkstoff ionisiert und verdampft. Der ionisierte Dampf (genauer Plasma) wird durch den unterschiedlichen Druck zwischen Umgebung und dem Ort der Bohrung weggeschleudert. Ein Aufschmelzen des Materials am Rand der Bohrung ist dabei nicht erwünscht.
@ali:
Aus dem Wikipedia-Eintrag zu Laserbohren...
Gravieren wird genauso gemacht, nur nicht so tief gebohrt, sondern eher flach.

~medusa.
PDP-11: 012700 176500 012760 000100 000000 000777.
68000: 4E71?
VAX: D450 908051 11FB!
Alpha: 47E8404 A4240000 A4440008 40220400 B404000C...

ali
User
Beiträge: 484
Registriert: 10.03.2011, 17:42

Re: Eine neue ZX80/ZX81-Tastatur

Beitrag von ali » 13.06.2013, 12:40

Hallo msch,

schoene Beispiele :-)

-+- hier abschneiden -+-
Design and customize our WASD V1 mechanical keyboard to fit your needs. Choose from 4 different Cherry MX switch types, different keycap colors, and even change the key legends. Mechanical keyboards provide a superior typing and gaming experience over cheap rubber dome keyboards.
-+- hier abschneiden -+-

"Waehlen Sie aus 4 verschiedenen Cherry MX Tastenarten, verschieden farbigen Kappen, und sogar die Tastenbeschriftungen."

Da bin ich mal gespannt: wenn man das Gehaeuse weiss waehlt, die Tastenkappen ebenfalls und dann schwarz lasern laesst: sieht bestimmt nobel aus und passt zum ZX80 ! Dann kann man auch Tasten fuer Backspace und Graphik definieren - mit nur einem 4066 als Schalter und etwas Faedeldraht ...

Das Treffen naechstes Jahr wird sicher interessant !

Viele Gruesse
Ali
--- Hier ist der Beitrag zu Ende ;-) ---
Erreichbar hier oder email an <ali at zx81 Punkt de>.

Benutzeravatar
Paul
User
Beiträge: 2572
Registriert: 10.03.2010, 12:01
Wohnort: Germanys west end

Re: Eine neue ZX80/ZX81-Tastatur

Beitrag von Paul » 13.06.2013, 12:50

Habe gestern eine neue Cherry ML Tastatur G84-4100 ersteigert (ist viel billiger als die Einzeltaster). 1 € plus Versand für mehr als 80 Tasten :mrgreen:
Die hat alle Tastenreihen gleich, jetzt muss nur noch jemand gefunden werden der diese auch schön beschriftet.
Hatte einen gefunden, aber der beschriftet nur relativ starr mit max 2 Schriftarten, einer Farbe und minimal 7 punkt Schrift. So passt RANDOMIZE oder RANDOMISE jedenfalls nicht drauf :(
Ich denke daher an Tastaturaufkleber. Das ist bunt und universell preiswert machbar.
Theoretisch ist zwischen Theorie und Praxis kein Unterschied.
Praktisch allerdings wohl.

Antworten