Seite 3 von 3

Re: Eine neue ZX80/ZX81-Tastatur

Verfasst: 04.07.2017, 20:21
von Joachim
Fortsetzung 2:


Hier die Anschlußmöglichkeiten. Ich bevorzuge die PSK-Stecker, da muss man nicht mehr überlegen, wie was wie rum rein gehört.
P1050652.jpg
P1050652.jpg (79.69 KiB) 1652 mal betrachtet
P1050657.jpg
P1050657.jpg (71.92 KiB) 1652 mal betrachtet



Die Platinen für mein nächstes Projekt müßten auch bald kommen. Da geht es um eine Retro-Schnittstelle: RS232 mit U(S)ART 8251. Damit kann man den ZX81 einfach mit Microcontrollern, dem PC, Drucker oder einem anderen ZX81 verbinden. Software gibt es dazu auch. Max. Baudrate allerdings nur 38400. Bustreibertauglich ist die Schaltung aus dem Jahre 1989 auch.

Re: Eine neue ZX80/ZX81-Tastatur

Verfasst: 04.07.2017, 21:40
von PokeMon
Schickes Projekt ! 8)

Re: Eine neue ZX80/ZX81-Tastatur

Verfasst: 05.07.2017, 07:34
von Paul
Das sieht wirklich toll aus. Kann man die cherry Tastatur zum ausschlachten noch irgendwo bekommen?
Wärst du so lieb und gibst uns die Details der Footprints der Tasten? Und Ggf. eine Library mit den Tasten? Dann könnte ich das ganze in etwa nachsetzen für meine Bedürfnisse.
Liebe Grüße Paul

Re: Eine neue ZX80/ZX81-Tastatur

Verfasst: 05.07.2017, 10:10
von Joachim
Hallo Paul!
Ich habe die hier gekauft http://www.ebay.de/itm/Tastatur-Cherry- ... SwRgJXgd0G
Es gibt sicher auch noch irgendwo günstigere Angebote und der Versand ist happig. Ich habe aber drei Stück gekauft und somit rechnet es sich wieder.
Wenn du suchst, musst du nur darauf achten, dass es MX-Keymodule sind. Ich habe die schwarzen, die klicken so schön. Ist aber Geschmackssache.

Zu den Footprints: Im Netz findet man nur wenig. Vom Hersteller habe ich die Masse und Positionen für die Lötaugen der Taster. Schwierig wird's bei der Lage der Tasten. Zuerst habe ich es mit Abmessen versucht. Aber da wird man verrückt. Dann bin ich hergegangen und habe die ausgelötete Platine auf den Scanner gelegt. Den Scan habe ich dann in Sprintlayout importiert und dann konnte ich die Lötaugen setzen bzw. mit dem Messtool die Abstände vermessen. Das Ergebnis ist wirklich gut geworden (auch wenn es auf den Fotos nicht so aussieht wegen dem Weitwinkel). Ich werde dir ein Info-Paket zusammenstellen und hier posten. Dauert ein klein wenig. Hauptsächlich wird es aber das Sprintlayout sein, auf dem du die Masse abzählen kannst. Es sind sehr viele verschiedene Abstände, weil es verschiedene Kappengrößen gibt und jede Reihe einen anderen Versatz hat (das war das schwierigste).

Re: Eine neue ZX80/ZX81-Tastatur

Verfasst: 05.07.2017, 10:14
von Joachim
Das Problem mit der KBD4-Leitung im ZX81NU habe ich noch nicht lösen können. Ein Defekt ist es jedenfalls in meinem NU nicht. Die Tastatur kann man aber - auch mit dem 50cm-Kabel - direkt am Tastatureingang des NU anschließen und es funktioniert alles tadellos.

@holmatic: Die KBD0 ... 4-Leitungen gehen ja im original ZX81 an die ULA (KBD4 wäre PIN 25). Selbige hast du ja ersetzt. Offensichtlich hast du eine Lösung für KBD0 ... 3 geschaffen. Wie ist das mit KBD4. Hast du eine Erklärung dafür?

Re: Eine neue ZX80/ZX81-Tastatur

Verfasst: 05.07.2017, 10:33
von PokeMon
KBD4 ist nicht anders beschaltet als KBD0-3. Was ich nicht ganz verstehe ist, "direkt am Tastatureingang des NU funktioniert es tadellos" - auf welchem Weg funktioniert es denn nicht tadellos ?? Oder hast Du zwei verschiedene NU's getestet mit Diodenlösung und Treiber-IC ?

Kann es sein, dass auf Deinem Keyboard im Leitungsweg KBD4 noch eine zusätzliche Diode drin ist ?

Re: Eine neue ZX80/ZX81-Tastatur

Verfasst: 05.07.2017, 11:04
von msch

Re: Eine neue ZX80/ZX81-Tastatur

Verfasst: 05.07.2017, 11:28
von Joachim
Hallo Karl,
das Problem mit KBD4 tritt nur in Verbindung mit dem Interface von Gernot auf (siehe PDF im Anhang bzw. viewtopic.php?f=2&t=1829&hilit=8x8&start=25). Dieses Interface wird an den ZX81 bzw. ZX81NU angesteckt. Beim ZX81 funktioniert alles, beim NU die Spalte KBD4 nicht. Steckt man die Tastatur direkt am Tastatureingang des NU an (also da, wo man auch die Folie anstecken könnte) paßt auch alles. Ob man dort Dioden oder die Treiber-IC hat, dürfte keine Rolle spielen, da dies die Adressleitungen betrifft. Nachdem die KBD-Leitungen von der ULA verwendet werden, es aber im NU eine solche nicht mehr gibt und der Schaltplan dazu zumindest mir nichts sagt, weiß ich nicht, warum es am NU mit Interface nicht hinhaut. Offensichtlich ist KBD4 doch anders beschaltet. Ich habe immer mit dem selben NU getestet.
Der Schaltplan im PDF ist leider nicht besser darstellbar. Etwas anderes als den Artikel habe ich leider nicht. Ich denke aber, dass Gernot alles gut beschrieben hat.
Artikel aus ZX-Team-Magazin 1992-3.pdf
(222.78 KiB) 26-mal heruntergeladen

Re: Eine neue ZX80/ZX81-Tastatur

Verfasst: 05.07.2017, 12:01
von PokeMon
Achso - jetzt. Einer der Hauptunterschiede zwischen der ULA und den meisten Nachbauten ist, dass die ULA Open Collector Ausgänge hat an den Datenleitungen. Darum kann man hier was parallel an den Datenbus hängen. Letztlich funktionieren dann interne und externe Tastatur parallel. Beim NU ist aber ein Treiber dazwischen (IC8, 74HCT245) der auch mitreden will, wenn die Tastatur abgefragt wird. Meiner Meinung nach ist es eher Zufall, dass er bei KBD4 streikt, eigentlich müsste es auch Probleme bei den anderen Leitungen geben. Oder hast Du einen 74LS641 drin als IC8 ? Der ist Open Collector und mit dem sollte das Tastaturinterface funktionieren.
Bildschirmfoto 2017-07-05 um 12.01.31.png
Bildschirmfoto 2017-07-05 um 12.01.31.png (25.48 KiB) 1571 mal betrachtet
Trotzdem könnte es sein, dass bei Dir noch eine Diode im Weg ist bei KBD4, insbesondere weil hier die Zusatzauswertung mit SHIFT wie SHIFT-0 (Delete) erfolgt. Nur eine grobe Idee. Du hast ja den Schaltplan nicht online von Deiner Tastatur. Es ist möglich, dass ULA und Treiber Bausteine hier unterschiedlich reagieren und die ULA etwas noch als Low erkennt, was er Treiber bereits als High Pegel ansieht.

Re: Eine neue ZX80/ZX81-Tastatur

Verfasst: 05.07.2017, 13:05
von Joachim
Hallo Karl,
das war es leider auch nicht. Ich habe mit einem 245er (IC8) und einem 641er (IC7) getestet. Dann habe ich den 245er mit einem 641er ersetzt. Das hat aber auch nicht geholfen. Die Dioden für die Adressleitungen habe ich nicht auf dem ZX81NU.
Der Schaltplan ist wie der hier im Thread, allerdings nur der Teil für die BS-Taste. Alle anderen habe ich nicht umgesetzt. D.h.: KBD4 ist nicht betroffen und die beiden Dioden gehen nur auf A8 und A12. BS hängt über Shift nur an KBD0 und das ohne Diode.

Re: Eine neue ZX80/ZX81-Tastatur

Verfasst: 05.07.2017, 13:10
von Paul
Oshpark verlinkt weiter auf GitHub. Dort gibt es auch Eagle Dateien mit den keys.
Somit habe ich jetzt passende footprints.

Liebe Grüße
Paul
msch hat geschrieben:
05.07.2017, 11:04
Falls jemand Platinendaten für Cherry MX Schalter benötigt:

Breakout Board:
https://oshpark.com/shared_projects/Pz3wsfYp
https://oshpark.com/shared_projects/y4ahNe8B

Numpad:
https://oshpark.com/shared_projects/BbdRNFJV

Cherry MX Test:
https://oshpark.com/shared_projects/TzT69Hk1

Re: Eine neue ZX80/ZX81-Tastatur

Verfasst: 05.07.2017, 13:38
von msch
Paul hat geschrieben:
05.07.2017, 13:10
Oshpark verlinkt weiter auf GitHub. Dort gibt es auch Eagle Dateien mit den keys.
Somit habe ich jetzt passende footprints.
Deshalb hatte ich verlinkt. Bei Oshpark bekommst Du ausserdem die .brd files aller Projekte (Textlink "download" unterhalb der Projektbeschreibung).

Re: Eine neue ZX80/ZX81-Tastatur

Verfasst: 05.07.2017, 13:40
von Joachim
Alles klar, Paul! Für dich ideal. Aber beachte: die Vorschläge dort berücksichtigen nicht die Taster, die eine Diode bzw. eine Brücke beinhalten. Zumindest nicht das Layout. Die Tasten aus den Ebay-Tastaturen haben eine Brücke. Siehe hier:
mx_cat-526196.pdf
(302.07 KiB) 35-mal heruntergeladen
Es sind die unter der Überschrift "Drilling patterns" und "with fixing pins and diode or wire bridge".

Re: Eine neue ZX80/ZX81-Tastatur

Verfasst: 05.07.2017, 14:01
von mrtinb
These might be great keys for a ZX81, as we have custom keys.

http://www.fentek-ind.com/keys.htm#relegend

But they might be a little pricy to get from US.

Bild

Re: Eine neue ZX80/ZX81-Tastatur

Verfasst: 18.07.2017, 19:45
von Joachim
Und so sieht die Tastatur fertig aus.
Tastatur_1.jpg
Tastatur_1.jpg (134.15 KiB) 1407 mal betrachtet
Tastatur_2.jpg
Tastatur_2.jpg (72.16 KiB) 1407 mal betrachtet

Re: Eine neue ZX80/ZX81-Tastatur

Verfasst: 18.07.2017, 22:12
von siggi
Klasse!!!

Gruß
SIggi

Re: Eine neue ZX80/ZX81-Tastatur

Verfasst: 18.07.2017, 22:24
von msch
Ja, klasse! Ein ganz tolles Projekt mit einer (wie von Joachim gewohnten) vorbildlichen Umsetzung! Ich freue mich schon auf meine Tastatur!

Re: Eine neue ZX80/ZX81-Tastatur

Verfasst: 19.07.2017, 12:29
von schombi
Wow, Joachim! Das sieht echt superklasse aus. Bekommt man die Tastatur irgendwo fertig bzw. wird sie irgendwo fertig bekommen können?

Re: Eine neue ZX80/ZX81-Tastatur

Verfasst: 19.07.2017, 14:21
von Joachim
Nein schombi, das sind Unikate, die richtig Arbeit machen :)

Re: Eine neue ZX80/ZX81-Tastatur

Verfasst: 19.07.2017, 19:05
von schombi
Schade, aber das ist verständlich. Super Arbeit auf jeden Fall!

Re: Eine neue ZX80/ZX81-Tastatur

Verfasst: 06.08.2017, 22:15
von PokeMon
Daumen hoch für Joachim. :D