Videomonitor defekt - geht da noch was?

allgemeines Geplapper und Bla-Fasel
Antworten
Benutzeravatar
msch
User
Beiträge: 3478
Registriert: 05.02.2013, 15:42
Wohnort: Hessen, Rhein-Main-Gebiet

Videomonitor defekt - geht da noch was?

Beitrag von msch » 30.11.2017, 19:41

was sagen denn die Fachleute dazu?
5C629B83-D4B0-45BE-9C23-366CFFCF4139.jpeg
5C629B83-D4B0-45BE-9C23-366CFFCF4139.jpeg (226.52 KiB) 392 mal betrachtet
Eingang ist composite video vom Spectrum.
manche meinen lechts und rinks kann man nicht velwechsern.
werch ein illtum! (lichtung, Ernst Jandl)

ingo
User
Beiträge: 500
Registriert: 01.06.2012, 11:27

Re: Videomonitor defekt - geht da noch was?

Beitrag von ingo » 01.12.2017, 06:28

1. Hast Du neben dem Spectrum noch alternative Quellen zum Testen?
2. Macht der Monitor Geräusche, Rauch oder andere Sekundäreffekte?
3. Wie sieht das Bild des Spectrum an anderen Bildschirmen aus?

Es sieht auf den ersten Blick nur nach einem Synchronisationsproblem aus, das man im allgemeinen mit nicht allzu großem Aufwand beheben kann.

Viele Grüße

Ingo.
Man darf die Menschen nicht mit ihren Engsten alleinlassen. (Zitat: Peter Glaser)
Solange es keine Künstliche Dummheit mit ihren jeder Vernunft unzugänglichen taktischen Vorteilen gibt, mache ich mir wegen KI keine Sorgen. (auch Peter Glaser)

Benutzeravatar
msch
User
Beiträge: 3478
Registriert: 05.02.2013, 15:42
Wohnort: Hessen, Rhein-Main-Gebiet

Re: Videomonitor defekt - geht da noch was?

Beitrag von msch » 01.12.2017, 10:32

Hallo Ingo,

wenn ich den Lautstärkeregler hochdrehe, ist ein starker Brummen zu vernehmen (auch wenn am Audioeingang gar keine Quelle (Video oder Audio) angeschlossen ist). Das Brummen verstärkt sich mit einer Videoquelle.

Ein Test mit einer anderen Composite-Quelle brachte folgendes Bild (um 180 Grad gedreht, weil der Monitor auf dem Kopf stand):
2017-12-01_10-24-10_386.jpeg
2017-12-01_10-24-10_386.jpeg (119.08 KiB) 361 mal betrachtet
2017-12-01_10-24-50_636.jpeg
2017-12-01_10-24-50_636.jpeg (140.38 KiB) 361 mal betrachtet
Regeln an v-hold und h-hold bringt kein besseres Bild.

Darf ich Dir den Monitor mal zusenden?

Ich würde den gerne einsetzen, weil er schön kompakt ist (13 cm Diagonale) und auch einen Audioeingang hat. Die verbaute Bildröhre ist von Samsung. Man kommt nach Entfernen der Gehäuseschrauben gut an die Platine ran, die Anschlüsse zum Gehäuse sind mit Steckverbindern ausgeführt. Offenbar nur diskrete Bauteile, keine ICs. Das Teil ist außen wie innen wie neu, kein Staub im Inneren.
manche meinen lechts und rinks kann man nicht velwechsern.
werch ein illtum! (lichtung, Ernst Jandl)

ingo
User
Beiträge: 500
Registriert: 01.06.2012, 11:27

Re: Videomonitor defekt - geht da noch was?

Beitrag von ingo » 01.12.2017, 22:08

Hallo Matthias,

Brummen im Ton und Bild könnten auf einen Netzteildefekt hindeuten (vielleicht Elko(s) oder Regelung). Auf jeden Fall würde ich das Teil dann erstmal bis zur Reparatur nicht einschalten, um nicht ein Überheizen der Bildröhre zu riskieren. Ich würde ihn mir schonmal ansehen aber momentan ist daran nicht zu denken. Meine ewig geplante und wegen Handwerkerproblemen mehrfach verschobene Wohnungsrenovierung läuft gerade noch (ist ganz prickelnd in der Vorweihnachtszeit). Alles - wirklich alles - in der Wohnung ist mit einer unterschiedlich dicken Schicht Schleifstaub vom wiederholten Schleifen der Wände überzogen. Nächste Woche kommt Teppichbelag ins Wohnzimmer und dann beginnen Wiederaufbau und Einräumen der Möbel. An Wochenende wird nur geputzt, ich will noch Stollen backen und irgendwann mich ein wenig entspannen. An Basteln brauche ich momentan außerhalb der notwendigen Arbeiten (Lampen anschließen, Gardinenstangen, Bilder, Möbel ...) nicht zu denken.
Wenn ich etwas an dem Monitor machen soll, dann bestimmt erst im nächsten Jahr. Und bis dahin kann ich auch nichts lagern. Werkstatt und Lagerraum sind ausreichend gefüllt, um ungemütlich zu sein.

Viele Grüße

Ingo.
Man darf die Menschen nicht mit ihren Engsten alleinlassen. (Zitat: Peter Glaser)
Solange es keine Künstliche Dummheit mit ihren jeder Vernunft unzugänglichen taktischen Vorteilen gibt, mache ich mir wegen KI keine Sorgen. (auch Peter Glaser)

Benutzeravatar
msch
User
Beiträge: 3478
Registriert: 05.02.2013, 15:42
Wohnort: Hessen, Rhein-Main-Gebiet

Re: Videomonitor defekt - geht da noch was?

Beitrag von msch » 01.12.2017, 23:11

Der Monitor wird mit einem externen Steckernetzteil mit 12V (oder alternativ mit Batterien) betrieben. Das habe ich schon durch ein passendes Ersatzmetzteil getauscht - ohne Erfolg. Das ganze hat keine Eile. Ich bringe den Monitor mal mit nach Mahlerts, falls Du dann Zeit und Lust hast. Ich würde ihn halt ungerne entsorgen, wenn er sich reparieren lässt, zumal er ansonsten in einem sehr guten neuwertigen Zustand ist. Gutes Gelingen bei Deiner Renovierung!
manche meinen lechts und rinks kann man nicht velwechsern.
werch ein illtum! (lichtung, Ernst Jandl)

Benutzeravatar
sbetamax
User
Beiträge: 451
Registriert: 04.03.2006, 22:01
Wohnort: Deutschland / Hessen / Nidda
Kontaktdaten:

Re: Videomonitor defekt - geht da noch was?

Beitrag von sbetamax » 04.12.2017, 22:01

Moin,
vielleicht auch ein Masse Problem an der Video Buchse. Du hast bestimmt schon ein anders Kabel benutzt?
Das Bild sieht aber auch irgendwie Invertiert aus, vielleicht ist ein Transistorstufe im Video-Verstärker nicht am arbeiten. Wenn das denn noch diskret aufgebaut ist.
Hast du einen Schaltplan?
Gruß Stephan
_______________
ZX80 (nachbau), ZX81, ZX 2000, ZX NU, IQ8300, ZX Spectrum, ZX Spectrum plus, ZX Spectrum 128, Harlequin, C64

Benutzeravatar
msch
User
Beiträge: 3478
Registriert: 05.02.2013, 15:42
Wohnort: Hessen, Rhein-Main-Gebiet

Re: Videomonitor defekt - geht da noch was?

Beitrag von msch » 04.12.2017, 23:39

Nein, einen Schaltplan habe ich leider nicht. Auch eine intensive Suche online hat nichts zutage gebracht. Der Hersteller existiert leider auch nicht mehr. Ein anderes Kabel habe ich (noch) nicht ausprobiert, da der Monitor nur eine 6polige DIN-Buchse hat und dafür habe ich nur ein Kabel. Zum Glück steht Belegung der Buchse in der Doku.

Wenn ich mir das so recht überlege, könnte das ein sehr guter Tipp gewesen sein. Das Videokabel war nämlich nicht dabei, ich habe das separat gekauft. Ich bin von einer standardisierten Belegung ausgegangen, also Video auf Pin 2, Masse auf 3. Laut Doku des Monitors (der im Set als Überwachungsmonitor mit Kamera konzipiert ist) liegt aber Video auf Pin 3 und Video-Masse auf Pin 4 und auf Pin 2 die Betriebsspannungsmasse der Videokamera. Ich werde morgen das Kabel mal durchmessen, um die Belegung zu ermitteln und ggf. umlöten. Das invertierte Bild vom Spectrum hat mich auch irritiert...

Stimmt denn wenigstens die Nummerierung der Pins oder gibt es da auch keinen Standard?
CD613CA2-15B0-4C08-8985-193747F5AA9D.gif
6pol Diodenbuchse Lötseitig
CD613CA2-15B0-4C08-8985-193747F5AA9D.gif (1.14 KiB) 260 mal betrachtet
087139A1-68CD-4F62-9322-AAEAE9F2F63E.jpeg
Belegung DIN-Buchse Monitor
087139A1-68CD-4F62-9322-AAEAE9F2F63E.jpeg (34.35 KiB) 257 mal betrachtet
Zuletzt geändert von msch am 05.12.2017, 00:27, insgesamt 2-mal geändert.
manche meinen lechts und rinks kann man nicht velwechsern.
werch ein illtum! (lichtung, Ernst Jandl)

Benutzeravatar
PokeMon
User
Beiträge: 4568
Registriert: 31.08.2011, 23:41

Re: Videomonitor defekt - geht da noch was?

Beitrag von PokeMon » 05.12.2017, 00:26

Sollte wohl passen mit der Nummerierung.
Ob die Signale passen - wenns auf dem Monitor steht, sollte es so sein.
Aber abweichend zu der Belegung hier unten (die ein "Standard" sein könnte).
Außerdem ist Stecker und Buchse immer spiegelverkehrt (zu beachten was man lötet).

Bildschirmfoto 2017-12-05 um 00.29.43.png
Bildschirmfoto 2017-12-05 um 00.29.43.png (6.36 KiB) 251 mal betrachtet

http://www.elektron-bbs.de/elektronik/k ... /index.htm
Wer seinen Computer ehrt, lebt nicht verkehrt.

Benutzeravatar
msch
User
Beiträge: 3478
Registriert: 05.02.2013, 15:42
Wohnort: Hessen, Rhein-Main-Gebiet

Re: Videomonitor defekt - geht da noch was?

Beitrag von msch » 05.12.2017, 10:13

So, es ist vollbracht - Ursache war die falsche Beschaltung des AV-Kabels:
monitorok.jpg
monitorok.jpg (96.76 KiB) 226 mal betrachtet
Zudem waren im Kabel auch noch die Pins 1 und 5 überbrückt. Damit versteht man auch, warum der Monitor fürchterlich gebrummt hat...

Herzlichen Dank an alle für die hilfreichen Hinweise! :-)
Zuletzt geändert von msch am 06.12.2017, 12:07, insgesamt 7-mal geändert.
manche meinen lechts und rinks kann man nicht velwechsern.
werch ein illtum! (lichtung, Ernst Jandl)

Benutzeravatar
Paul
User
Beiträge: 2577
Registriert: 10.03.2010, 12:01
Wohnort: Germanys west end

Re: Videomonitor defekt - geht da noch was?

Beitrag von Paul » 05.12.2017, 10:16

Thumbs up
Theoretisch ist zwischen Theorie und Praxis kein Unterschied.
Praktisch allerdings wohl.

Benutzeravatar
tokabln
User
Beiträge: 1126
Registriert: 10.11.2013, 00:24
Wohnort: D, Berlin (Mariendorf)

Re: Videomonitor defekt - geht da noch was?

Beitrag von tokabln » 05.12.2017, 11:12

Sehr schön...

und jetzt das Kabel am Besten beschriften damit klar ist, das ist nur für diesen Monitor. Soetwas vergisst man gerne und wundert sich dann irgendwann mal wenn man es an einem anderen Monitor verwenden will.
Lieben Gruß Torsten
BMZ MFA, ZX80Core, AX81, ZX81, ZX81NU, Spectrum+, Harlequin, Amstrad NC100, Cambridge Z88, C64, C128D, Amiga 500, Amiga 1200, Atari Portfolio, HP200LX, IBM PC 5155, TP755c, T41, PS/2 (Model 40SX), PS/2E, Accura 101, Apple //e

Benutzeravatar
msch
User
Beiträge: 3478
Registriert: 05.02.2013, 15:42
Wohnort: Hessen, Rhein-Main-Gebiet

Re: Videomonitor defekt - geht da noch was?

Beitrag von msch » 05.12.2017, 11:17

Ist bereits gemacht ;-)
Zukünftig werde ich Fertigkabel wohl vor dem Einsatz durchmessen. Das habe ich mir inzw. bei Stecker-Netzteilen auch angewöhnt, denn da gibt es haarsträubende Abweichungen zu den Spannungen, die aufgedruckt sind.
manche meinen lechts und rinks kann man nicht velwechsern.
werch ein illtum! (lichtung, Ernst Jandl)

Benutzeravatar
PokeMon
User
Beiträge: 4568
Registriert: 31.08.2011, 23:41

Re: Videomonitor defekt - geht da noch was?

Beitrag von PokeMon » 05.12.2017, 17:17

msch hat geschrieben:
05.12.2017, 10:13
So, es ist vollbracht - Ursache war die falsche Beschaltung des AV-Kabels:
oder die falsche Beschaltung des Monitors. Kann man jetzt so und so sehen. :wink:
Wer seinen Computer ehrt, lebt nicht verkehrt.

Benutzeravatar
msch
User
Beiträge: 3478
Registriert: 05.02.2013, 15:42
Wohnort: Hessen, Rhein-Main-Gebiet

Re: Videomonitor defekt - geht da noch was?

Beitrag von msch » 06.12.2017, 12:05

So, um den thread abzuschließen, doch noch eine Korrektur. Offenbar stimmt auch die Monitor-Doku nicht, denn Audio in befindet sich nicht auf Pin 5 sondern auf Pin 1! Das habe ich feststellen müssen, als kein Ton zu hören war. Also nochmal umgelötet, nun stimmt es:

monitorbuchse-korr.jpg
monitorbuchse-korr.jpg (62.34 KiB) 116 mal betrachtet

So sieht der Monitor übrigens aus:

monitor-vorne.jpg
monitor-vorne.jpg (86.7 KiB) 116 mal betrachtet
monitor-hinten.jpg
monitor-hinten.jpg (73.12 KiB) 116 mal betrachtet
manche meinen lechts und rinks kann man nicht velwechsern.
werch ein illtum! (lichtung, Ernst Jandl)

Benutzeravatar
tokabln
User
Beiträge: 1126
Registriert: 10.11.2013, 00:24
Wohnort: D, Berlin (Mariendorf)

Re: Videomonitor defekt - geht da noch was?

Beitrag von tokabln » 06.12.2017, 13:50

Ist das Logo vorne und hinten ein alter Schuh damit man weiß wo man gegen treten muß wenn etwas nicht funktioniert ? :roll:

Duck und wech... :mrgreen:
Lieben Gruß Torsten
BMZ MFA, ZX80Core, AX81, ZX81, ZX81NU, Spectrum+, Harlequin, Amstrad NC100, Cambridge Z88, C64, C128D, Amiga 500, Amiga 1200, Atari Portfolio, HP200LX, IBM PC 5155, TP755c, T41, PS/2 (Model 40SX), PS/2E, Accura 101, Apple //e

Benutzeravatar
sbetamax
User
Beiträge: 451
Registriert: 04.03.2006, 22:01
Wohnort: Deutschland / Hessen / Nidda
Kontaktdaten:

Re: Videomonitor defekt - geht da noch was?

Beitrag von sbetamax » 10.12.2017, 12:59

Super das er Funzt.
Ich hab hier mal so einige Video Steckverbinder zusammen getragen und da auch die Belegung hinterlegt wie sie bei Videorekordern verwendet wurden.
https://www.sps-wagner.de/Betamax/buchsen.html
Gruß Stephan
_______________
ZX80 (nachbau), ZX81, ZX 2000, ZX NU, IQ8300, ZX Spectrum, ZX Spectrum plus, ZX Spectrum 128, Harlequin, C64

Antworten