Quartus Prime Lite Edition

allgemeines Geplapper und Bla-Fasel
Antworten
Benutzeravatar
schombi
User
Beiträge: 2522
Registriert: 05.09.2012, 09:45
Wohnort: Kreis KA

Quartus Prime Lite Edition

Beitrag von schombi » 07.11.2018, 17:53

Ich meine verstanden zu haben, dass ich für einen Altera USB Blaster die Quartus Prime Lite Edition brauche. Nur, diese dämliche Intel Webseite zwingt einen zur Registrierung. Damit hätte ich per se kein Problem, nur dann ist die Rede von Business Emailadresse und ich komme so oder so nicht weiter. Vorher wird aber noch grossartig von der für Einzelpersonen kostenlos verfügbaren Quartus Prime Lite Edition geredet. Kann mich bitte jemand aufklären was da jetzt gilt und wie ich meinen USB Blaster zum Leben erwecke? Oder war meine Annahme mit dem USB Blaster ein POF File flashen zu können komplett falsch?

Benutzeravatar
tokabln
User
Beiträge: 1463
Registriert: 10.11.2013, 00:24
Wohnort: D, Berlin (Mariendorf)

Re: Quartus Prime Lite Edition

Beitrag von tokabln » 08.11.2018, 09:21

Hallo Stephan,

ich weiß jetzt nicht was ein POF File ist aber ich nutze für den Altera USB Blaster die Quartus WEB Edition II Software. Die ist frei und z.B. hier zu finden:

https://www.intel.com/content/www/us/en ... tware.html


Nachtrag: ich sehe gerade dass das dann immer auf die Prime Edition verlinkt... na so ein Blödsinn.

Ich könnte ggf. eine DVD brennen... aber die Files sind zu groß :(
Lieben Gruß Torsten
BMZ MFA, ZX80Core, AX81, ZX81, ZX81NU, Spectrum+, Harlequin, VG8010, Amstrad NC100, Cambridge Z88, C64, C128D, Amiga 500 & 1200, Atari Portfolio, HP200LX, IBM PC5155, TP755c, T41, PS/2 (Model 40SX), PS/2E, Accura 101, Apple //e

Benutzeravatar
radiofreak
User
Beiträge: 14
Registriert: 08.11.2017, 20:06
Wohnort: Schwabach

Re: Quartus Prime Lite Edition

Beitrag von radiofreak » 08.11.2018, 17:46

POF ist ein Dateiformat, das ich üblicherweise verwende, um Altera-CPLDs mit Hilfe eines USB Blaster zu flashen. Ich kenne zwar nur die käufliche Quartus-Version, aber ich gehe stark davon aus, dass man den USB Blaster auch mit den kostenlosen Versionen verwenden kann.

"Quartus II" war lange Zeit der Name der Altera-Tools, bis dann vor einer Weile der neue Name "Quartus Prime" zum Einsatz kam.

Um Altera-CPLDs/FPGAs mit dem USB Blaster zu flashen, reicht auch das sogenannte QuartusProgrammer-Softwarepaket aus. Es ist die gleiche Software, die auch in den Quartus-Gesamtpaketen enthalten ist. Zwar kann man den QuartusProgrammer nur für das eine verwenden, dafür braucht es aber keine Lizenz. Das mit der Registrierung vor dem Herunterladen kostenloser Software, finde ich auch merkwürdig.

Benutzeravatar
schombi
User
Beiträge: 2522
Registriert: 05.09.2012, 09:45
Wohnort: Kreis KA

Re: Quartus Prime Lite Edition

Beitrag von schombi » 08.11.2018, 18:55

Danke an Euch beide! Ein reduziertes Package wäre durchaus wünschenswert für DEN geplanten Einsatzzweck - eine Vollinstallation hat ja von der Größe her Windows-Dimensionen.

Mit dem Namen der Applikation komme ich immer wieder zu Intel (z.B. https://www.intel.com/content/www/us/en ... e/121.html), aber ich komme dort nicht mal durch die Registrierung: Wenn man "Register for an individual account" klickt, wird man sofort nach einer Business Emailadresse, Job Function etc. gefragt. Weiter komme ich nicht. Das ist ja wohl echt das Letzte :x

Benutzeravatar
tokabln
User
Beiträge: 1463
Registriert: 10.11.2013, 00:24
Wohnort: D, Berlin (Mariendorf)

Re: Quartus Prime Lite Edition

Beitrag von tokabln » 08.11.2018, 19:06

...und was hindert Dich daran, z.B. Privateer als Job und bei dem Unternehmen max 1-9 Personen und ebenfalls Private anzugeben?

Das hat bei mir funktioniert... und als eMail gibst Du ggf. Deine private Adresse an. Als Jobfunktion Others und gut ist.

Ach ja und bei den Distributoren einfach ich glaube Generell...

Dann kannst Du nach Bestätigung der an Dich gesandten eMail das Standalone Tool herunterladen... oder halt die Lite Version. Aber Vorsicht... hier werden nur Versionen für X64 Rechner angeboten. Solltest Du das wie ich auf einem alten Rechner installieren wollen, weil das durchaus langt... wird die Quartus II Software benötigt... die gab es auch für x86 als Free Web Edition. Ich könnte dann versuchen die zu packen und auf DVD zu brennen... aber ob das die pasende Größe ergibt müsste ich ausprobieren.
Lieben Gruß Torsten
BMZ MFA, ZX80Core, AX81, ZX81, ZX81NU, Spectrum+, Harlequin, VG8010, Amstrad NC100, Cambridge Z88, C64, C128D, Amiga 500 & 1200, Atari Portfolio, HP200LX, IBM PC5155, TP755c, T41, PS/2 (Model 40SX), PS/2E, Accura 101, Apple //e

Benutzeravatar
Paul
User
Beiträge: 2811
Registriert: 10.03.2010, 12:01
Wohnort: Germanys west end

Re: Quartus Prime Lite Edition

Beitrag von Paul » 08.11.2018, 21:44

Man kann mit zip (z. B. Winzip) ein zip auf mehrere Dateien verteilen. Ich nehme meist 1gb. Das passt eigentlich auf die meisten Dateisysteme problemlos. Davon je 4 auf eine DVD. Alternativ kann ich auch Blu-ray brennen. Am wichtigsten ist aber erstmal: welchen Chip möchtest du blasten? Alte Chips benötigen leider auch alte Software...
Liebe Grüße Paul
Theoretisch ist zwischen Theorie und Praxis kein Unterschied.
Praktisch allerdings wohl.

Benutzeravatar
schombi
User
Beiträge: 2522
Registriert: 05.09.2012, 09:45
Wohnort: Kreis KA

Re: Quartus Prime Lite Edition

Beitrag von schombi » 09.11.2018, 07:51

Arggh, Du hast Recht, Torsten.Für mich sah das komplett so aus, als gäbe es bei der Registrierung keine Möglichkeit für "Nicht-Professionelle". Ist aber auch dämlich gemacht. Zudem blickt da wirklich niemand durch, was es alles an Programme und für welchen Zweck gibt. Pauls Einwand bzgl. der alten Chips macht das alles noch schlimmer... :)

Ich habe nun Quartus II Version 12.1 runtergeladen. Sind ja "nur" knapp 400 MB, sehr klein im Vergleich zur grossen Suite. Nach etwas Hickhack (ist lt. Web wohl Standard) mit dem Treiber, wird mir auch die Option USB-Blaster angezeigt. Ich kann nun zwar das POF öffnen, den Chip Altera EPM7128STC100-10N sieht die Software aber nicht. Ganz ehrlich, sowas Anwenderunfreundliches ist mir lange nicht untergekommen oder sind die Leute, die sowas beruflich nutzen das gewohnt und glücklich damit? Ich war wohl viel zu naiv anzunehmen, ich schliesse den Blaster an, lade das File und klicke auf "Flashen". :D

Benutzeravatar
tokabln
User
Beiträge: 1463
Registriert: 10.11.2013, 00:24
Wohnort: D, Berlin (Mariendorf)

Re: Quartus Prime Lite Edition

Beitrag von tokabln » 09.11.2018, 09:15

Hallo Stephan,

was die Übersicht angeht, hast Du wahrscheinlich Recht wobei ich zu bedenken gebe, dass Du oder ich das wenn nur ab und an mal nutzen. Leute die täglich damit umgehen sehen das sicher anders.

Hinsichtlich der Version... habe ich die letzte Version, die noch auf 32 Bit Systemen läuft und auch noch die MAX 7000 Familie unterstützt und das ist Quartus II Web Edition 13.1.0.162.

Damit sollte es laut diesem Foreneintrag möglich sein den von Dir genannten Baustein zu brennen:
https://forums.intel.com/s/question/0D5 ... uage=en_US

Hier noch ein Eintrag dazu:
https://forums.intel.com/s/question/0D5 ... uage=en_US

Anbei das MAX 7000 Family Datasheet
m7000.pdf
(1.45 MiB) 6-mal heruntergeladen

Ich hoffe das hilft Dir weiter.
Lieben Gruß Torsten
BMZ MFA, ZX80Core, AX81, ZX81, ZX81NU, Spectrum+, Harlequin, VG8010, Amstrad NC100, Cambridge Z88, C64, C128D, Amiga 500 & 1200, Atari Portfolio, HP200LX, IBM PC5155, TP755c, T41, PS/2 (Model 40SX), PS/2E, Accura 101, Apple //e

Antworten