WIN 10

allgemeines Geplapper und Bla-Fasel
Benutzeravatar
Platine64
User
Beiträge: 282
Registriert: 27.03.2013, 14:52
Wohnort: Steiermark

Re: WIN 10

Beitrag von Platine64 » 29.11.2015, 16:51

Bitte anhören!!

https://www.youtube.com/watch?v=Otz5pzOwXFQ

Eine private Abhöranlage!! STASI? NSA? Das angeschlossene Mikrophon kann bei Bedarf jederzeit abgehört werden...
Das Trojanische Pferd.

https://www.youtube.com/watch?v=0K7UkvVCTrg

Benutzeravatar
PokeMon
User
Beiträge: 4706
Registriert: 31.08.2011, 23:41

Re: WIN 10

Beitrag von PokeMon » 29.11.2015, 18:09

msch hat geschrieben:manche sagen Knebelberträge
Knebelerträge finde ich gut. Rechtschreibfehler oder neue Wortschöpfung ? :mrgreen:


@platine64
Du kannst diese Aufforderung von Microsoft umgehen, wenn Du
Windows Update => Einstellungen ändern => das Häckchen bei "Empfohlene Updates entfernst" (die braucht man auch nicht, "wichtige" Updates reichen aus).
Allerdings ist das Ding jetzt schon auf Deinem Rechner und müsste vermutlich manuell entfernt werden.

Hier eine Anleitung wie Du das GWX wieder los wirst auf Deinem WIN7 Rechner:
http://winfuture.de/news,87365.html
Wer seinen Computer ehrt, lebt nicht verkehrt.

Benutzeravatar
tokabln
User
Beiträge: 1463
Registriert: 10.11.2013, 00:24
Wohnort: D, Berlin (Mariendorf)

Re: WIN 10

Beitrag von tokabln » 29.11.2015, 18:55

Von Heise gibt es dazu ein Powershell Script, das macht das automatisch wenn es ausgeführt wird.

ftp://ftp.heise.de/pub/ct/listings/1516-159.zip
Lieben Gruß Torsten
BMZ MFA, ZX80Core, AX81, ZX81, ZX81NU, Spectrum+, Harlequin, VG8010, Amstrad NC100, Cambridge Z88, C64, C128D, Amiga 500 & 1200, Atari Portfolio, HP200LX, IBM PC5155, TP755c, T41, PS/2 (Model 40SX), PS/2E, Accura 101, Apple //e

Benutzeravatar
msch
User
Beiträge: 3820
Registriert: 05.02.2013, 15:42
Wohnort: Hessen, Rhein-Main-Gebiet

Re: WIN 10

Beitrag von msch » 29.11.2015, 19:15

... oder auf der ersten Seite dieses threads die Lösung in meinem Posting:
viewtopic.php?f=3&t=1669&sid=fd23ab1df7 ... 32b#p19876
Diese Tool löscht auch gleich die bereits heruntergeladenen Daten, was gleich ein Paar GB Plattenplatz frei macht :wink:
manche meinen lechts und rinks kann man nicht velwechsern.
werch ein illtum! (lichtung, Ernst Jandl)

Benutzeravatar
Platine64
User
Beiträge: 282
Registriert: 27.03.2013, 14:52
Wohnort: Steiermark

Re: WIN 10

Beitrag von Platine64 » 29.11.2015, 23:12

Ja, aber die guten Scripts werden doch alle mit Hintertüren umgangen? Sprich, es wird alles hintenherum wieder aktiviert?
Paranoia, ich weiß..

Benutzeravatar
PokeMon
User
Beiträge: 4706
Registriert: 31.08.2011, 23:41

Re: WIN 10

Beitrag von PokeMon » 30.11.2015, 00:09

Platine64 hat geschrieben:Ja, aber die guten Scripts werden doch alle mit Hintertüren umgangen? Sprich, es wird alles hintenherum wieder aktiviert?
Paranoia, ich weiß..
Nein - wenn Du das Ding löscht UND die Update Einstellungen änderst wie oben beschrieben dann kommt es auch nicht wieder. :wink:
Wer seinen Computer ehrt, lebt nicht verkehrt.

Benutzeravatar
Platine64
User
Beiträge: 282
Registriert: 27.03.2013, 14:52
Wohnort: Steiermark

Re: WIN 10

Beitrag von Platine64 » 01.12.2015, 10:17

Danke für Eure Hinweise! Ich habe jetzt zusätzlich in der Registry die hier vorgeschlagenen Einträge vorgenommen:

https://www.youtube.com/watch?v=zOWYYB0fMo4

Benutzeravatar
msch
User
Beiträge: 3820
Registriert: 05.02.2013, 15:42
Wohnort: Hessen, Rhein-Main-Gebiet

Re: WIN 10

Beitrag von msch » 01.12.2015, 10:35

... bin rritiert. Ich dachte Du nutzt Linux Mint???
manche meinen lechts und rinks kann man nicht velwechsern.
werch ein illtum! (lichtung, Ernst Jandl)

Benutzeravatar
PokeMon
User
Beiträge: 4706
Registriert: 31.08.2011, 23:41

Re: WIN 10

Beitrag von PokeMon » 01.12.2015, 13:46

Doch aber nicht nur. Wenn Du die Beiträge vollständig liest, hat er von einem Notebook mit WIN8 gesprochen.
Also wenn mein Gedächtnis noch funktioniert, nicht nochmal nachgeprüft.
Linux Mint nutzt er auf seiner Festinstallation. :wink:
Wer seinen Computer ehrt, lebt nicht verkehrt.

Benutzeravatar
Platine64
User
Beiträge: 282
Registriert: 27.03.2013, 14:52
Wohnort: Steiermark

Re: WIN 10

Beitrag von Platine64 » 01.12.2015, 14:54

Linux Mint nutzt er auf seiner Festinstallation.
Ja, stimmt, ich habe insgesamt 3 Betriebssysteme: Windows 7 (da habe ich meine Programme drauf, die unter Linux nicht laufen. Sind nur ein paar), Windows 8.1 auf dem neuen Notebook und Linux Mint 17 "Rafaela" und auf dem RPI 2 ist natürlich noch Linux drauf zusammen mit Apache 2.

Benutzeravatar
msch
User
Beiträge: 3820
Registriert: 05.02.2013, 15:42
Wohnort: Hessen, Rhein-Main-Gebiet

Re: WIN 10

Beitrag von msch » 01.12.2015, 16:44

... was läuft denn unter Linux nicht?
manche meinen lechts und rinks kann man nicht velwechsern.
werch ein illtum! (lichtung, Ernst Jandl)

Benutzeravatar
Platine64
User
Beiträge: 282
Registriert: 27.03.2013, 14:52
Wohnort: Steiermark

Re: WIN 10

Beitrag von Platine64 » 01.12.2015, 20:29

Naja Sprint-Layout 6.0, Canon Utilities (wichtig für die Astro-Photographie für mich), Bascom (ich weiß, C++ weiter lernen und Arduino geht auch unter Linux). Fitswork wäre für mich wichtig. Unter Wine eine halbe Sache.
Bald noch wichtiger für mich ist "Cartes du Ciel / Skychart" Geht auch nicht.

Nicht viel, aber wichtig für mich.

Dafür habe ich heute die neueste GIMP-Version (unstable) installiert. Schaut gut aus.

Benutzeravatar
msch
User
Beiträge: 3820
Registriert: 05.02.2013, 15:42
Wohnort: Hessen, Rhein-Main-Gebiet

Re: WIN 10

Beitrag von msch » 01.12.2015, 20:44

Cartes du ciel gibt es für Linux:
https://www.ap-i.net/skychart/en/download

Astro Stacker im übrigen auch so einige.
Ich schau mal nach, was ich so habe und poste das dann...
manche meinen lechts und rinks kann man nicht velwechsern.
werch ein illtum! (lichtung, Ernst Jandl)

Benutzeravatar
Platine64
User
Beiträge: 282
Registriert: 27.03.2013, 14:52
Wohnort: Steiermark

Re: WIN 10

Beitrag von Platine64 » 01.12.2015, 21:29

Ach, also doch im ap-i.net . Danke. Mit dem Programm steuere ich nämlich meine EQ-6 Montierung an.
Danke im Voraus fürs Gucken.

Benutzeravatar
msch
User
Beiträge: 3820
Registriert: 05.02.2013, 15:42
Wohnort: Hessen, Rhein-Main-Gebiet

Re: WIN 10

Beitrag von msch » 02.12.2015, 13:36

So, ich habe noch ein Paar Tipps:

Siril ein Image Stacker ("Iris für Linux"):
http://free-astro.vinvin.tf/index.php/Siril

Generell lohnt sich:
http://free-astro.vinvin.tf/index.php/Main_Page

Stellarium, falls Du das noch nicht kennst:
http://stellarium.sourceforge.net/
manche meinen lechts und rinks kann man nicht velwechsern.
werch ein illtum! (lichtung, Ernst Jandl)

Benutzeravatar
Platine64
User
Beiträge: 282
Registriert: 27.03.2013, 14:52
Wohnort: Steiermark

Re: WIN 10

Beitrag von Platine64 » 02.12.2015, 15:34

Prima! Vielen Dank für die Tipps! Stellarium kenne ich natürlich. Ein sehr schönes Programm.

Wie gesagt, Cartes du Ciel ist für mich sehr wichtig, weil ich damit auch 'Goto' mit dem 8-Zöller mache. Sollte mit Stellarium auch klappen, ist mir aber noch nie gelungen.
Recht große Probleme gibt es auch mit dem sogenannten Autoguiding unter Linux. PHD-Guiding läuft da nicht.
Das ist aber insofern gelöst, als ich seit einiger Zeit einen autonomen Autoguider von Teleskop Austria, den MGEN verwende. Dessen CCD-Kamera hängt am Teleskopsucher. Autoguiding via Notebook entfällt also schon mal.
http://www.teleskop-austria.at/shop/ind ... 2&kod=MGEN

Es gibt schon noch ein Problem: Das Tool Canon Utilities für meine DSLR läuft unter Linux nicht und das ist fast das Wichtigste, denn damit wird die Kamera ferngesteuert und die Belichtungszeiten (zwischen 5 und 15 Minuten pro Bild) werden damit vorprogrammiert.
Ausserdem erscheint nach einer Testbelichtung das Ergebnis groß auf dem Notebook-Monitor. Ist sehr wichtig sowohl für die exakte Objektpositionierung als auch für die genaue Kontrolle der Fokussierung. Letztere hat man zwar schon zum Großteil mit der sogenannten Live-View Funktion an der DSLR, aber, um auf Nummer sicher zu gehen, ist eine Zusatzkontrolle auf einem großen Monitor unerlässlich. Man sieht dann auch sofort, ob das Autoguiding korrekt funktioniert hat. Wenn nicht, sind die Sterne eierförmig und nicht kreisrund.
Ferner schwebt mir noch eine Polsucherjustierung mit einer Webcam vor, denn derzeit muss ich mich hinknien, um durch den Polsucher schauen zu können und das Genick verrenken. In meinem Alter ist das einfach indiskutabel.

Genau genommen ist es egal, welches Betriebssystem sich auf dem Notebook für den Astrophotographie-Einsatz auf dem freien Feld befindet, den dort gibt es ohnehin kein Internet, respektive, ich brauch da keines. Trotzdem wäre eine Totalumstellung auf Linux natürlich gefragt, auch auf dem Gebiet.

Off Topic:
Achja, eine spezielle Frage hätte ich noch, bei der mir bisher noch niemand helfen konnte: In meinem Webcamserver habe ich mir eine Einblendung für Lux mit dem TSL2561 eingerichtet. Das Pythonprogramm habe ich 1:1 von GitHub übernommen:
https://github.com/seanbechhofer/raspbe ... TSL2561.py
Ich bekomme aber damit überhaupt keine realistischen Werte heraus, es sind eher Haus- oder Schuhnummern. Ich bin mir ziemlich sicher, daß das Problem am Python-Programm liegt.

Benutzeravatar
msch
User
Beiträge: 3820
Registriert: 05.02.2013, 15:42
Wohnort: Hessen, Rhein-Main-Gebiet

Re: WIN 10

Beitrag von msch » 02.12.2015, 15:51

Diese Probleme kenne ich. Als ich noch praktische Astronomie betrieben habe (lange ist es her), habe ich den Autostar #497 (mit meinem Meade ETX-125) und iOS (Skywire und SkySafari) genutzt - siehe
http://skysafariastronomy.com/products/ ... index.html
und zudem hatte ich ein Sub-Notebook mit XP. Das Problem im Winter ist die Akkulaufzeit, wenn man keinen Festnetzstrom zur Verfügung hat.
Die letzten astronomischen Erlebnisse waren jedoch ausschließlich visueller Art mit einem Skywatcher ED 80/600 Pro auf Synta EQ-5 und Zeiss Telementor (63/840) auf Montierung "T".
Eine veraltete website von mir gibt es dazu auch noch: http://www.telementor.info/pages/mein-telementor.php
manche meinen lechts und rinks kann man nicht velwechsern.
werch ein illtum! (lichtung, Ernst Jandl)

Benutzeravatar
msch
User
Beiträge: 3820
Registriert: 05.02.2013, 15:42
Wohnort: Hessen, Rhein-Main-Gebiet

Re: WIN 10

Beitrag von msch » 02.12.2015, 16:05

Platine64 hat geschrieben: Off Topic:
Achja, eine spezielle Frage hätte ich noch, bei der mir bisher noch niemand helfen konnte: In meinem Webcamserver habe ich mir eine Einblendung für Lux mit dem TSL2561 eingerichtet. Das Pythonprogramm habe ich 1:1 von GitHub übernommen:
https://github.com/seanbechhofer/raspbe ... TSL2561.py
Ich bekomme aber damit überhaupt keine realistischen Werte heraus, es sind eher Haus- oder Schuhnummern. Ich bin mir ziemlich sicher, daß das Problem am Python-Programm liegt.
Ich weiss nichht, welchen Empfindlichkeitsbereich der Sensor hat, vielleicht ist die Lichtquelle zu dunkel?
Ansonsten habe ich hier etwas gefunden:
http://www.pi-quer.de/?author=1
manche meinen lechts und rinks kann man nicht velwechsern.
werch ein illtum! (lichtung, Ernst Jandl)

Benutzeravatar
Platine64
User
Beiträge: 282
Registriert: 27.03.2013, 14:52
Wohnort: Steiermark

Re: WIN 10

Beitrag von Platine64 » 02.12.2015, 17:57

Das Problem im Winter ist die Akkulaufzeit, wenn man keinen Festnetzstrom zur Verfügung hat
Ich habe zwar einen Bleigelakku mit 55Ah, aber wenn es richtig kalt ist, stelle ich mich nimmer raus. Dazu fehlt mir bereits der Idealismus. Abgesehen davon interessiere ich mich am meisten für Galaxien.

Code: Alles auswählen

Eine veraltete website von mir gibt es dazu auch noch:
Sehr schöne Seite. Zeiss?

Das Problem mit dem Modul tritt ab einer gewissen Beleuchtungsstärke auf. Wenn es dämmrig wird, passen die Werte. Muss beim Python-File noch herumschrauben. Jedenfalls schönen Dank!

CdC ist jetzt unter Linux perfekt konfiguriert incl. Horizont, Okulare und Kamera und LX200 für die Montierung. Prima.

Benutzeravatar
Platine64
User
Beiträge: 282
Registriert: 27.03.2013, 14:52
Wohnort: Steiermark

Re: WIN 10

Beitrag von Platine64 » 02.12.2015, 18:42

Habe gerade ein Programm gefunden, das zusammen mit der Canon EOS 1200D funktionieren soll:
http://www.lteforum.at/mobilfunk/canon- ... linux.706/
gphoto2
Ohne graphische Oberfläche allerdings.

Heureka! "darktable"
http://linuxundich.de/gnu-linux/tethere ... nux-canon/
d.h., es geht jetzt alles mit der Rafaela! Braves Mädel! ;-)

Benutzeravatar
msch
User
Beiträge: 3820
Registriert: 05.02.2013, 15:42
Wohnort: Hessen, Rhein-Main-Gebiet

Re: WIN 10

Beitrag von msch » 02.12.2015, 19:04

Ja, der Telementor ist ein Instrument von Zeiss Jena (Ost). Dieses schöne Instrument war DAS Schulfernrohr in der DDR. Das Objektiv ist typisch Zeiss - eine überragende Abbildungsleistung - der Mond macht damit wirklich Spaß. Für Galaxien natürlich aufgrund der geringen Öffnung nur bedingt geeignet.
manche meinen lechts und rinks kann man nicht velwechsern.
werch ein illtum! (lichtung, Ernst Jandl)

Benutzeravatar
PokeMon
User
Beiträge: 4706
Registriert: 31.08.2011, 23:41

Re: WIN 10

Beitrag von PokeMon » 16.12.2015, 14:04

In der aktuellen c't haben sie über das letzte WIN 10 Upgrade 1511 berichtet.

Zuerst mal handelte es sich aus unbekannten Gründen nicht um ein Update - also Austausch der betroffenen Dateien sondern als Upgrade um eine komplett neue Vollversion. Das hat neben den 3.5 GB die man downloaden muss auch noch den Nachteil, dass ein WINOLD Verzeichnis angelegt wird in dem wohl neben der alten Komplettinstallation auch sämtliche Anwendungen die unter WIN/Programme liegen ebenfalls dupliziert werden. Je nach System kann dann ein Platzbedarf im zweistelligen GB Bereich erforderlich sein und wenn man das nicht explizit löscht (welche Otto Normal Winnie macht das schon) kann die Platte über die Zeit mit weiteren Upgrades recht schnell voll werden. Warum hier nicht für Ordner symbolische Links verwendet werden (z.B. Order Programme) sondern die Programme knallhart kopiert werden bleibt mir ein Rätsel.

Auch dürften sich die Peer-2-peer Freunde über regen Zugriff auf deren Festplatte und Auslastung von deren Internetleitung freuen wenn andere Anwender sich dort ihre Updates oder Upgrades holen. Der frühe Vogel fängt den Wurm, wer also als erstes die neue Version hat und am längsten online ist, wird vermutlich die meisten fremden Downloads auf seinem Konto verbuchen dürfen. :mrgreen:

Nach dem Upgrade (=Neuinstallation) wurden etliche Einstellungen auf WIN Standard zurückgesetzt. Die beteiligten Apps muss man von Hand neu setzen weil andere Programme außer von Microsoft sich nicht zum Standard erklären lassen (z.B. Browser, PDF Viewer, Bildvorschau und Ähnliches). Auch Datenschutzeinstellungen wurden zum Teil zurückgesetzt. Cortana wollte seinen Nutzer wieder neu kennenlernen und Skype hatte wieder Zugriff auf Kontakte wenn man das vorher unterbunden hatte. Also alles Einstellungen unter "Datenschutz", die zum Teil zurückgesetzt wurden. Bestimmte Netzwerkfreigaben kannte WIN plötzlich nicht mehr. Da hat der Admin wenigstens künftig wieder was zu tun.

Für die Professional Versionen Pro, Enterprise oder Education kann man automatische Upgrade zurückstellen und auf einen manuell gewählten Zeitpunkt verschieben - bei der HOME Edition geht das nicht. Trotz dieser "Mankos" berichtet c't weitgehend eher enthusiastisch über WIN10.
Wer seinen Computer ehrt, lebt nicht verkehrt.

Benutzeravatar
PokeMon
User
Beiträge: 4706
Registriert: 31.08.2011, 23:41

Re: WIN 10

Beitrag von PokeMon » 16.12.2015, 14:19

Ich habe gerade überlegt, wie dieser Peer-to-Peer Update Mechanismus überhaupt funktioniert.
Mir ist nichts darüber bekannt, ich vermute aber mal es ist wie folgt implementiert:

Das Update Programm unter WIN fragt bei Microsoft nach einer neuen Version und Microsoft verteilt dies dann vermutlich zum kleineren Teil direkt an die Clients und in anderen Fällen schickt es alternativ eine Liste mit IP Adressen, die das neue Update schon haben. Dann könnten Angreifer auf diesem Wege direkt ausfindig machen, wer die neuen Schwachstellen schon hat und brauchen nicht mehr blind und sinnlos Bots als Suchhunde durch die Gegend schicken.

Wenn das der Fall wäre, dann gute Nacht und schlaft ruhig. :wink:
Wer seinen Computer ehrt, lebt nicht verkehrt.

Benutzeravatar
msch
User
Beiträge: 3820
Registriert: 05.02.2013, 15:42
Wohnort: Hessen, Rhein-Main-Gebiet

Re: WIN 10

Beitrag von msch » 16.12.2015, 15:33

Jaja, es bleibt skandalös, was Microsoft sich da rausnimmt. Ich frage mich, warum nicht längst ein Aufschrei durch die Kundenbasis (insbes. Unternehmenskunden) gegangen ist.
Darüber hinaus stufe ich einen Teil dieser Machenschaften als rechtlich äußerst fragwürdig - wenn nicht sogar illegal - ein.
Ein anderer Aspekt wurde noch gar nicht beleuchtet. Microsoft spricht ja davon, dass es zukünftig nur noch "Windows" geben wird, also kein Windows Version 11, 12 usw.
Aus vermarktungstechnischer Sicht geht es kaum noch dämlicher. Du hast ja selbst geschrieben, dass Upgrade 1511 eine neue Version von Windows ist. Ob dass die User auch kapieren?
manche meinen lechts und rinks kann man nicht velwechsern.
werch ein illtum! (lichtung, Ernst Jandl)

Benutzeravatar
msch
User
Beiträge: 3820
Registriert: 05.02.2013, 15:42
Wohnort: Hessen, Rhein-Main-Gebiet

Re: WIN 10

Beitrag von msch » 01.01.2016, 23:20

32C3: Kryptologe warnt vor dem "Botnetz" Windows 10:

http://www.heise.de/newsticker/meldung/ ... eitrag.rdf
manche meinen lechts und rinks kann man nicht velwechsern.
werch ein illtum! (lichtung, Ernst Jandl)

Antworten