PcW 10 mit Monitorproblemen

allgemeines Geplapper und Bla-Fasel
Antworten
Benutzeravatar
schombi
User
Beiträge: 2444
Registriert: 05.09.2012, 09:45
Wohnort: Kreis KA

PcW 10 mit Monitorproblemen

Beitrag von schombi » 18.11.2017, 15:19

Ich habe gestern einen sehr schönen und seltenen Rechner aus UK bekommen. Ein Amstrad PcW 10. Das ist praktisch die letzte Version der Joyce, aber mit S/W statt Grünmonitor und endlich mit vernünftiger DD 3.5" Floppy. Den Tipp hatte ich von Werner Neumeyer-Bubel (Danke Werner!)

Der Rechner läuft auch, bootet von der Startdiskette, alle Tasten gehen, die Floppy kann lesen, schreiben und formatieren und der RAM Test läuft durch. Leider ist das Bild um 45° gedreht. Ich habe (natürlich) zuerst im Joyceforum gepostet und werde das auch weiterhin tun, aber hier erreiche ich halt mehr Leute, die vielleicht eine Idee haben. Nachdem ich auch wusste, dass im VzEkC Forum einige Amstrad-Freaks sitzen, habe ich dort die gleiche Frage gestellt https://forum.classic-computing.org/for ... post129854 und zur Antwort bekommen, dass vermutlich die Ablenkeinheit verdreht ist.

Nun traue ich mir die "Operation am offenen Herzen" aber nicht zu und habe (vernünftigerweise) auch einen Heidenrespekt vor Hochspannung. Meine Frage an Euch: Wenn ich den Rechner nach Mahlerts mitbringe, kann mir jemand dort bei Einstellen und Fixieren der Ablenkeinheit helfen?
PCW10.jpg
PCW10.jpg (67.57 KiB) 2128 mal betrachtet
PcW_Moni.jpg
PcW_Moni.jpg (138.49 KiB) 2128 mal betrachtet

Benutzeravatar
Paul
User
Beiträge: 2752
Registriert: 10.03.2010, 12:01
Wohnort: Germanys west end

Re: PcW 10 mit Monitorproblemen

Beitrag von Paul » 18.11.2017, 17:28

Gut gemacht.
Das sollte in Mahlerts kein Problem sein.
Dahin kommt ja auch Stefan und Stefan und wahrscheinlich noch so mancher erfahrene Fernseh Elektriker.
Das kriegen wir hin. Und den Rechner wollen wir sowieso sehen!
Liebe Grüße Paul
Theoretisch ist zwischen Theorie und Praxis kein Unterschied.
Praktisch allerdings wohl.

Benutzeravatar
PokeMon
User
Beiträge: 4706
Registriert: 31.08.2011, 23:41

Re: PcW 10 mit Monitorproblemen

Beitrag von PokeMon » 18.11.2017, 18:57

Das ist so schräg, dass ich es fast schon wieder lassen würde. :lol:
Ein Ständer für den Monitor mit 45 Grad Keil könnte das Problem behoben.
Das sähe dann wieder extrem witzig aus und Du kannst davon ausgehen, dass auf jeder Retro Veranstaltung die Zuschauer große Augen machen.
Wer seinen Computer ehrt, lebt nicht verkehrt.

Benutzeravatar
tofro
User
Beiträge: 955
Registriert: 14.06.2012, 16:45

Re: PcW 10 mit Monitorproblemen

Beitrag von tofro » 18.11.2017, 19:13

Schräg im wahrsten Sinne des Wortes...


Sehe ich richtig, dass das, was auf Bild 1 noch aussieht wie getrennte Gehäuse zwischen Monitor und Computer tatsächlich ein einzelnes ist? (Alles nur Schmu?)

Tobias
“Computers, huh? I've heard it all boils down to just a bunch of ones and zeroes.... I don't know how that enables me to see naked women, but however it works, God bless you guys.” - King of Queens

Benutzeravatar
schombi
User
Beiträge: 2444
Registriert: 05.09.2012, 09:45
Wohnort: Kreis KA

Re: PcW 10 mit Monitorproblemen

Beitrag von schombi » 18.11.2017, 20:06

Super, danke für Eure Hilfbereitschaft. Bin sehr gespannt wie so eine Monitorreparatur abläuft; davon habe ich bislang überhaupt keine Ahnung.

Ja, das ist wirklich ein sehr seltener Rechner und mit seinem 3.5" Laufwerk endlich ein schmerzloser Weg in die Joyce- bzw. CP/M Welt.

Richtig, das ist ein all-in-one-Gerät. Auf Arbeiten an Floppy oder Hauptplatine wäre ich bei der Bauart weiss Gott nicht scharf. Allerdings war Amstrad ja schon immer für originelle Bauweisen berüchtigt - ich sag nur 10cm lange Schrauben in 30cm tiefen Löchern versenkt...


p.s. Karl, die Idee mit dem Keil hat was... :D

Benutzeravatar
msch
User
Beiträge: 3789
Registriert: 05.02.2013, 15:42
Wohnort: Hessen, Rhein-Main-Gebiet

Re: PcW 10 mit Monitorproblemen

Beitrag von msch » 19.11.2017, 23:24

schombi hat geschrieben:
18.11.2017, 20:06
... ich sag nur 10cm lange Schrauben in 30cm tiefen Löchern versenkt...
Sowas hatte Apple auch drauf. Probiere mal einen 68K Macintosh SE zu öffnen - da benötigst Du einen seeeeehr langen (fast 30cm) Torx 15-Schraubendreher...

Von Apple gab es extra dafür ein Tool namens „Mac Cracker“ mit dem man auch die Gehäusehälften auseinander bekam:
BB61A8C9-CA28-4D32-8E91-21D78E9C1AD9.jpeg
Mac Cracker
BB61A8C9-CA28-4D32-8E91-21D78E9C1AD9.jpeg (32.26 KiB) 2094 mal betrachtet
manche meinen lechts und rinks kann man nicht velwechsern.
werch ein illtum! (lichtung, Ernst Jandl)

Benutzeravatar
schombi
User
Beiträge: 2444
Registriert: 05.09.2012, 09:45
Wohnort: Kreis KA

Re: PcW 10 mit Monitorproblemen

Beitrag von schombi » 20.11.2017, 07:13

Interessant! Am PcW 10 ist zumindest das Öffnen ganz okay (über etwaige Arbeiten am Mainboard will ich lieber nicht nachdenken), aber bei der Ur-Joyce fand ich die langen, tief versenkten Schrauben echt grenzwertig.

Benutzeravatar
sbetamax
User
Beiträge: 483
Registriert: 04.03.2006, 22:01
Wohnort: Deutschland / Hessen / Nidda
Kontaktdaten:

Re: PcW 10 mit Monitorproblemen

Beitrag von sbetamax » 10.12.2017, 22:49

Da kommt er schon, der Fernsehfritze :D
Ich denke auch da ist nur die Ablenkeinheit verdreht.
Kannst du mal den Hals der Bildröhre von rechts und links fotografieren? Möglichst auf der Höhe der Platine die hinten drauf steckt?

Das bekommen wir sicherlich eingestellt.
Gruß Stephan
_______________
ZX80 (nachbau), ZX81, ZX 2000, ZX NU, IQ8300, ZX Spectrum, ZX Spectrum plus, ZX Spectrum 128, Harlequin, C64

Benutzeravatar
schombi
User
Beiträge: 2444
Registriert: 05.09.2012, 09:45
Wohnort: Kreis KA

Re: PcW 10 mit Monitorproblemen

Beitrag von schombi » 11.12.2017, 19:04

Hallo Stephan,

das werde ich machen, sobald es die Zeit erlaubt; ich gebe aktuell gerade mal wieder ein Training (=Kurs für unsere Servicetechniker) und da bleibt nicht mehr viel Freizeit.

Das wäre schön den PcW10 Monitor wieder zum richtigen Leben erwecken zu können. Ich bin dankbar für all Eure Hilfe.

Benutzeravatar
schombi
User
Beiträge: 2444
Registriert: 05.09.2012, 09:45
Wohnort: Kreis KA

Re: PcW 10 mit Monitorproblemen

Beitrag von schombi » 01.01.2018, 12:10

So, ein paar Bilder gemacht - weiss aber nicht, ob ich die interessanten Teile erwischt habe:
1.jpg
1.jpg (100.35 KiB) 1876 mal betrachtet
2.jpg
2.jpg (97.55 KiB) 1876 mal betrachtet
3.jpg
3.jpg (97.45 KiB) 1876 mal betrachtet

Benutzeravatar
schombi
User
Beiträge: 2444
Registriert: 05.09.2012, 09:45
Wohnort: Kreis KA

Re: PcW 10 mit Monitorproblemen

Beitrag von schombi » 01.01.2018, 12:10

und noch drei weitere:
4.jpg
4.jpg (112.22 KiB) 1876 mal betrachtet
5.jpg
5.jpg (98.22 KiB) 1876 mal betrachtet
6.jpg
6.jpg (97.85 KiB) 1876 mal betrachtet

Benutzeravatar
ZX-Heinz
User
Beiträge: 1455
Registriert: 05.12.2011, 14:45

Re: PcW 10 mit Monitorproblemen

Beitrag von ZX-Heinz » 01.01.2018, 12:39

Hallo schombi,
ein gutes Neues Jahr für Dich!
Die Ablenkeinheit auf dem Bildröhrenhals (der Teil mit den Spulen) hat sich verdreht. Du kannst versuchen, ddas Bauteil wieder schön symmetrisch zu drehen. Von hinten gesehen etwa 20° nach rechts. Evt. musst Du vorher die Spannschraube etwas lösen. Keine Kräfte anwenden und Schutzbrille aufsetzen.
Gruß, H.

Benutzeravatar
msch
User
Beiträge: 3789
Registriert: 05.02.2013, 15:42
Wohnort: Hessen, Rhein-Main-Gebiet

Re: PcW 10 mit Monitorproblemen

Beitrag von msch » 01.01.2018, 12:44

Aber bitte stromlos und vorsichtig, da hinten ist (auch ohne Netz) ggf. Hochspannung!
manche meinen lechts und rinks kann man nicht velwechsern.
werch ein illtum! (lichtung, Ernst Jandl)

Benutzeravatar
schombi
User
Beiträge: 2444
Registriert: 05.09.2012, 09:45
Wohnort: Kreis KA

Re: PcW 10 mit Monitorproblemen

Beitrag von schombi » 01.01.2018, 16:30

Super, danke für Eure Tipps. Nach einem ersten Justierungsversuch (nach rechts, wie von Heinz vorgeschlagen) sieht das Bild schon erheblich besser aus. Da ich aber so einen Heidenrespekt vor der Hochspannung (auch im ausgestecktem Zustand) habe, werde ich wieder einige Tage warten, bevor ich noch ein wenig weiter nach rechts drehe. Nach Mahlerts kommt der PcW 10 sowieso mit.
adj_tst1.jpg
adj_tst1.jpg (50.02 KiB) 1852 mal betrachtet
adj_tst2.jpg
adj_tst2.jpg (56.38 KiB) 1852 mal betrachtet

Benutzeravatar
PokeMon
User
Beiträge: 4706
Registriert: 31.08.2011, 23:41

Re: PcW 10 mit Monitorproblemen

Beitrag von PokeMon » 01.01.2018, 17:17

Vielleicht wäre ein Schrittmotor eine gute Idee. Schönes neues Jahr. :mrgreen:
Wer seinen Computer ehrt, lebt nicht verkehrt.

Benutzeravatar
tokabln
User
Beiträge: 1356
Registriert: 10.11.2013, 00:24
Wohnort: D, Berlin (Mariendorf)

Re: PcW 10 mit Monitorproblemen

Beitrag von tokabln » 01.01.2018, 18:49

Ggf. den Winkelfehler an einem Monitorbild ausmessen, dann weißt Du wieviel Grad zum optimalen Bild fehlen und darüber ausrechnen wie weit Du noch drehen mußt. Könnte man ja ggf. auf der Bildröhre und der Spule mit einem wasserunlöslichen Stift (vorsichtig) anzeichnen, dann brauchst Du eventuell nicht immer wieder Tage warten bis es dann passt. :mrgreen:

Ein schönes neues Jahr mit Zufriedenheit und Gesundheit.
Lieben Gruß Torsten
BMZ MFA, ZX80Core, AX81, ZX81, ZX81NU, Spectrum+, Harlequin, VG8010, Amstrad NC100, Cambridge Z88, C64, C128D, Amiga 500 & 1200, Atari Portfolio, HP200LX, IBM PC5155, TP755c, T41, PS/2 (Model 40SX), PS/2E, Accura 101, Apple //e

Benutzeravatar
schombi
User
Beiträge: 2444
Registriert: 05.09.2012, 09:45
Wohnort: Kreis KA

Re: PcW 10 mit Monitorproblemen

Beitrag von schombi » 01.01.2018, 19:37

Jaja, wer den Schaden hat spottet jeder Beschreibung... :wink:

Ehrlich, beim Thema Bildröhre gebe ich mein nicht vorhandenes Fachwissen und die Angst vor der Hochspannung offen zu. Da sind mir viele von Euch meilenweit voraus, dafür kann ich aber blind einen Floureszenzdetektor meiner Firma in seine Einzelteile zerlegen, diese alle benennen und wieder zusammenbauen* - so ist halt jeder auf seinem Gebiet ein Fachmann.

*vermutlich wird mich aber hier im Forum nie einer darum bitten :D

Benutzeravatar
tokabln
User
Beiträge: 1356
Registriert: 10.11.2013, 00:24
Wohnort: D, Berlin (Mariendorf)

Re: PcW 10 mit Monitorproblemen

Beitrag von tokabln » 01.01.2018, 21:44

Nee... ich meinte das schon Ernst.

Den Winkel ausmessen sollte mit einem Geodreieck möglich sein... und über den Winkel dann die Drehstrecke (Kreisbogen) berechnen und mittels vorher aufgebrachten Strichen tatsächlich ausführen.
Lieben Gruß Torsten
BMZ MFA, ZX80Core, AX81, ZX81, ZX81NU, Spectrum+, Harlequin, VG8010, Amstrad NC100, Cambridge Z88, C64, C128D, Amiga 500 & 1200, Atari Portfolio, HP200LX, IBM PC5155, TP755c, T41, PS/2 (Model 40SX), PS/2E, Accura 101, Apple //e

Benutzeravatar
schombi
User
Beiträge: 2444
Registriert: 05.09.2012, 09:45
Wohnort: Kreis KA

Re: PcW 10 mit Monitorproblemen

Beitrag von schombi » 01.01.2018, 22:02

Keine Sorge, Deinen Tipp hatte ich schon als solchen verstanden.

Benutzeravatar
schombi
User
Beiträge: 2444
Registriert: 05.09.2012, 09:45
Wohnort: Kreis KA

Re: PcW 10 mit Monitorproblemen

Beitrag von schombi » 08.01.2018, 11:13

Also, ich habe es nun geschafft das Bild recht zufriedenstellend in die korrekte Position zu drehen. Danke für Eure Hilfe!
PcW monitor repair.jpg
PcW monitor repair.jpg (46.29 KiB) 1721 mal betrachtet
Was da genau in den Ecken rechts oben und unten nicht stimmt, verstehe ich nicht. Ich nehme den PcW aber sicher nach Mahlerts mit und da dürfen ihn sich die Fernsehtechniker (und alle anderen natürlich auch) mal ansehen.

Man kann jetzt mit dem Rechner arbeiten und im Vergleich zu den unzuverlässigen und kleinen 3" Disketten, macht es jetzt mit DD 3.5" Disketten richtig Spass.

Benutzeravatar
tokabln
User
Beiträge: 1356
Registriert: 10.11.2013, 00:24
Wohnort: D, Berlin (Mariendorf)

Re: PcW 10 mit Monitorproblemen

Beitrag von tokabln » 08.01.2018, 13:52

Erstmal herzlichen Glückwunsch.

Das verbleibende Problem ist meiner Meinung nach, das das gesamte Bild mehr nach links verschoben werden muß. Wenn ich das richtig sehe, dann sind die Abstände links und rechts (Horizontalablenkung) ungleich und ich denke da können Dir die Fernsehtechniker sicherlich helfen. Der Kathodenstrahl kommt dadurch nach meinem dafür halten, mit der Bildröhrenkrümmung in Konflikt, deshalb fehlen da die Ecken. Aber das ist Laienmeinung.
Lieben Gruß Torsten
BMZ MFA, ZX80Core, AX81, ZX81, ZX81NU, Spectrum+, Harlequin, VG8010, Amstrad NC100, Cambridge Z88, C64, C128D, Amiga 500 & 1200, Atari Portfolio, HP200LX, IBM PC5155, TP755c, T41, PS/2 (Model 40SX), PS/2E, Accura 101, Apple //e

Benutzeravatar
sbetamax
User
Beiträge: 483
Registriert: 04.03.2006, 22:01
Wohnort: Deutschland / Hessen / Nidda
Kontaktdaten:

Re: PcW 10 mit Monitorproblemen

Beitrag von sbetamax » 17.02.2018, 10:53

Hi,
ich habe die Bilder erst heute gesehen. Ich denke die Ablenkeinheit ist auch zu weit hinten. Normalerweise sitzt die vorne drann.
Das bekommen wir in Mahlerts hin.
Das geht auch im Betrieb, so viel Saft ist auf den Ablenkspulen nicht drauf.
Gruß Stephan
_______________
ZX80 (nachbau), ZX81, ZX 2000, ZX NU, IQ8300, ZX Spectrum, ZX Spectrum plus, ZX Spectrum 128, Harlequin, C64

Benutzeravatar
schombi
User
Beiträge: 2444
Registriert: 05.09.2012, 09:45
Wohnort: Kreis KA

Re: PcW 10 mit Monitorproblemen

Beitrag von schombi » 17.02.2018, 12:58

Super! Ich bring den Rechner auf jeden Fall mit. Danke! :D

Antworten