Netter kleiner Komponententester

allgemeines Geplapper und Bla-Fasel
Benutzeravatar
msch
User
Beiträge: 4091
Registriert: 05.02.2013, 15:42
Wohnort: Hessen, Rhein-Main-Gebiet

Re: Netter kleiner Komponententester

Beitrag von msch » 15.01.2019, 15:22

Ich bin nicht mit der Messgenauigkeit unzufrieden, sondern mit den Kontakten des Nullkraftsockels.
Mal misst er gar nichts (Elko auf 1-2), mal stimmen die Portnummern nicht überein. Bsp: obwohl 2-3 gesteckt ist, wird 1-2 (beim Widerstand) angezeigt. Beim Elko ist 1-2 gesteckt, er gibt aber 1-3 aus.
manche meinen lechts und rinks kann man nicht velwechsern.
werch ein illtum! (lichtung, Ernst Jandl)

Benutzeravatar
msch
User
Beiträge: 4091
Registriert: 05.02.2013, 15:42
Wohnort: Hessen, Rhein-Main-Gebiet

Re: Netter kleiner Komponententester

Beitrag von msch » 15.01.2019, 16:19

Es gibt den Tester übrigens in unzähligen Varianten, auch mit Farbdisplay oder mit USB/Akku.
Ich habe gesehen, dass die Beschaltung des Nullkraftsockels variiert:

Bildschirmfoto 2019-01-15 um 16.16.29.png
Bildschirmfoto 2019-01-15 um 16.16.29.png (261.31 KiB) 1575 mal betrachtet
Bildschirmfoto 2019-01-15 um 16.21.14.png
Bildschirmfoto 2019-01-15 um 16.21.14.png (136.22 KiB) 1575 mal betrachtet
Zuletzt geändert von msch am 15.01.2019, 16:46, insgesamt 1-mal geändert.
manche meinen lechts und rinks kann man nicht velwechsern.
werch ein illtum! (lichtung, Ernst Jandl)

Benutzeravatar
msch
User
Beiträge: 4091
Registriert: 05.02.2013, 15:42
Wohnort: Hessen, Rhein-Main-Gebiet

Re: Netter kleiner Komponententester

Beitrag von msch » 15.01.2019, 16:40

So, ich denke, ich habe es: oben und unten sind identisch beschaltet, also

123 1111
123 1111

Die abgebildete Beschaltung bei meiner Bezugsquelle

123 1111
222 3333

ist nicht korrekt.
IMG_9272.JPG
IMG_9272.JPG (61.41 KiB) 1572 mal betrachtet
manche meinen lechts und rinks kann man nicht velwechsern.
werch ein illtum! (lichtung, Ernst Jandl)

Benutzeravatar
tokabln
User
Beiträge: 1616
Registriert: 10.11.2013, 00:24
Wohnort: D, Berlin (Mariendorf)

Re: Netter kleiner Komponententester

Beitrag von tokabln » 15.01.2019, 18:43

Das wollte ich Dir gerade schreiben, dass die Reihen identisch sind. Zum Thema Nullkraftsockel... bei dem Preis kein Wunder. Gute Nullkraftsockel fangen bei dem Gesamtpreis Deines Testers im Normalfall gerade mal an... und gehen weit aus höher als Du denkst. Das ist nämlich kein Spielzeug sondern eigentlich ein echtes Testequipment... und die Chinesen kopieren die Dinger in Billigstqualität und Ausführung selbst inkl. der Markennamen wie 3M oder oder...
Lieben Gruß Torsten
BFZ MFA, ZX80Core, AX81, ZX81, ZX81NU, Spectrum+, Harlequin, VG8010, Amstrad NC100, Cambridge Z88, C64, C128D, Amiga 500 & 1200, Atari Portfolio, HP200LX, IBM PC5155, TP755c, T41, PS/2 (Model 40SX), PS/2E, Accura 101, Apple //e

Benutzeravatar
msch
User
Beiträge: 4091
Registriert: 05.02.2013, 15:42
Wohnort: Hessen, Rhein-Main-Gebiet

Re: Netter kleiner Komponententester

Beitrag von msch » 15.01.2019, 23:12

Ja, das mag sein, allerdings ist im konkreten Fall ist nicht der Sockel das Problem, sondern die irrtümliche falsch angenommene Beschaltung aufgrund der fehlerhaften Angaben des Verkäufers.
Wenn beide Reihen identisch beschaltet sind, machen meine Ergebnisse auch Sinn.
Insgesamt bin ich mit dem Teil durchaus zufrieden.
manche meinen lechts und rinks kann man nicht velwechsern.
werch ein illtum! (lichtung, Ernst Jandl)

Benutzeravatar
Joachim
User
Beiträge: 1175
Registriert: 06.11.2004, 20:21

Re: Netter kleiner Komponententester

Beitrag von Joachim » 29.01.2019, 14:21

Meinen Komponententester, bei dem das Gehäuse nicht passte, konnte ich zurückschicken. Ich habe den Kaufpreis und das Rückporto in voller Höhe ersetzt bekommen. Da kann man nicht meckern. Damit ich die chin. Wirtschaft nicht schwäche, habe ich mir den gleichen bei Ali* gekauft (gleicher Preis). Bei diesem paßte das Gehäuse und ein Batteriehalter war auch dabei. Dazu habe ich mir noch den TC1 gekauft. Man gönnt sich ja sonst nichts. Der kann auch Spulen messen und IR testen. Auch erkennt er Zenerdioden. Gut auch, dass er mit Akku läuft. Geladen wird er an einem USB-Ladegerät, z.B. Windows-PC ;)
P1080501.JPG
P1080501.JPG (137.78 KiB) 1479 mal betrachtet
Viele Grüße!
Joachim


ZX80, ZX81, ZX-Spectrum, ZX96, ZX2000, ZXmore, ZX81NU, Blauer Engel, AX81

Kai
User
Beiträge: 471
Registriert: 19.04.2005, 20:46

Re: Netter kleiner Komponententester

Beitrag von Kai » 29.01.2019, 20:18

Spulen macht der andere auch. Wegen 10 € mach ich da jetzt keine Weile.
Der andere ist schon richtig scharf! Werd den alten sinnvoll verschenken und dann den neuen holen.

Benutzeravatar
Joachim
User
Beiträge: 1175
Registriert: 06.11.2004, 20:21

Re: Netter kleiner Komponententester

Beitrag von Joachim » 29.01.2019, 21:07

Wenn ich in den Tester mit dem Plexigehäuse eine Spule stecke, dann zeigt er einen Widerstand an.
Viele Grüße!
Joachim


ZX80, ZX81, ZX-Spectrum, ZX96, ZX2000, ZXmore, ZX81NU, Blauer Engel, AX81

Benutzeravatar
ZX-Heinz
User
Beiträge: 1740
Registriert: 05.12.2011, 14:45

Re: Netter kleiner Komponententester

Beitrag von ZX-Heinz » 30.01.2019, 11:10

Joachim hat geschrieben:
29.01.2019, 21:07
Wenn ich in den Tester mit dem Plexigehäuse eine Spule stecke, dann zeigt er einen Widerstand an.
Das ist bei mir genauso. Nur Widerstand.

Kai
User
Beiträge: 471
Registriert: 19.04.2005, 20:46

Re: Netter kleiner Komponententester

Beitrag von Kai » 30.01.2019, 19:26

035.JPG
035.JPG (61.17 KiB) 1410 mal betrachtet
036.JPG
036.JPG (63.6 KiB) 1410 mal betrachtet

Benutzeravatar
ZX-Heinz
User
Beiträge: 1740
Registriert: 05.12.2011, 14:45

Re: Netter kleiner Komponententester

Beitrag von ZX-Heinz » 30.01.2019, 21:00

Hallo Kai,
mit "echten" Induktivitäten (z.B. Transverterspulen) funktioniert es bei mir jetzt auch. Zeigt z.B. 100µH. Mit "Festinduktivitäten" (grüner Außenanstrich) von z.B. 100µH wird nur der ohmsche Wert angezeigt. Hast Du die mal probiert?
Gruß, Heinz

Kai
User
Beiträge: 471
Registriert: 19.04.2005, 20:46

Re: Netter kleiner Komponententester

Beitrag von Kai » 31.01.2019, 20:46

005.JPG
005.JPG (40.35 KiB) 1386 mal betrachtet

Benutzeravatar
Joachim
User
Beiträge: 1175
Registriert: 06.11.2004, 20:21

Re: Netter kleiner Komponententester

Beitrag von Joachim » 01.02.2019, 00:19

Offensichtlich verschiedene Software.
P1080503.JPG
P1080503.JPG (114.94 KiB) 1376 mal betrachtet
Viele Grüße!
Joachim


ZX80, ZX81, ZX-Spectrum, ZX96, ZX2000, ZXmore, ZX81NU, Blauer Engel, AX81

Benutzeravatar
msch
User
Beiträge: 4091
Registriert: 05.02.2013, 15:42
Wohnort: Hessen, Rhein-Main-Gebiet

Re: Netter kleiner Komponententester

Beitrag von msch » 01.02.2019, 10:17

Heute kam mein TC1 - Wahnsinn, was die Chinesen für 14 USD liefern: mit Farbdisplay und eingeb. Akku, Gehäuse, USB-Ladekabel und Klemm-Prüfspitzen. Sogar eine Lade-LED ist verbaut.
IMG_9413.JPG
IMG_9413.JPG (67.07 KiB) 1362 mal betrachtet
Originell allerdings der Aufdruck: "Please discharge before testing" ;-)
manche meinen lechts und rinks kann man nicht velwechsern.
werch ein illtum! (lichtung, Ernst Jandl)

Benutzeravatar
tokabln
User
Beiträge: 1616
Registriert: 10.11.2013, 00:24
Wohnort: D, Berlin (Mariendorf)

Re: Netter kleiner Komponententester

Beitrag von tokabln » 01.02.2019, 11:53

Das "Please discharge before testing" könnte man auch als Hinweis für zu prüfende Kondensatoren lesen. Sind die nämlich noch geladen geht der kleine Tester ggf. über die Wupper :mrgreen:

Daher immer schön dran denken...
Lieben Gruß Torsten
BFZ MFA, ZX80Core, AX81, ZX81, ZX81NU, Spectrum+, Harlequin, VG8010, Amstrad NC100, Cambridge Z88, C64, C128D, Amiga 500 & 1200, Atari Portfolio, HP200LX, IBM PC5155, TP755c, T41, PS/2 (Model 40SX), PS/2E, Accura 101, Apple //e

Benutzeravatar
msch
User
Beiträge: 4091
Registriert: 05.02.2013, 15:42
Wohnort: Hessen, Rhein-Main-Gebiet

Re: Netter kleiner Komponententester

Beitrag von msch » 01.02.2019, 12:04

Stimmt, das macht dann Sinn.
manche meinen lechts und rinks kann man nicht velwechsern.
werch ein illtum! (lichtung, Ernst Jandl)

Benutzeravatar
Joachim
User
Beiträge: 1175
Registriert: 06.11.2004, 20:21

Re: Netter kleiner Komponententester

Beitrag von Joachim » 01.02.2019, 14:03

So isses.
Wenn du mit einer IR-Fernbedienung draufhältst, blinkt in der headline ein Punkt. Leider wird nicht das Protokoll angezeigt. Aber man weiss, ob die Fernbedienung noch tut.
Viele Grüße!
Joachim


ZX80, ZX81, ZX-Spectrum, ZX96, ZX2000, ZXmore, ZX81NU, Blauer Engel, AX81

Benutzeravatar
msch
User
Beiträge: 4091
Registriert: 05.02.2013, 15:42
Wohnort: Hessen, Rhein-Main-Gebiet

Re: Netter kleiner Komponententester

Beitrag von msch » 01.02.2019, 23:33

Eine IR-Led lässt sich übrigens auch einfach mit der Smartphone-Kamera testen :wink:
manche meinen lechts und rinks kann man nicht velwechsern.
werch ein illtum! (lichtung, Ernst Jandl)

Kai
User
Beiträge: 471
Registriert: 19.04.2005, 20:46

Re: Netter kleiner Komponententester

Beitrag von Kai » 09.05.2019, 20:54

Mein Tester produziert bei Induktivitäten seltsame Ergebnisse.
Ich bin dabei, ein paar ältere Lautsprecherboxen zu restaurieren und wollte da gern alle Weichenbauteile prüfen und nachmessen.
Jetzt zeigt er mir bei einer 0,8mH Luftspule einmal 0,7mH und bei der anderen 0,55mH an.
Ich habe daraufhin neue Spulen gekauft. Einmal billige mit 0,82mH - da zeigt er bei beiden 0,8mH an. Und dann wollte ich gern prüfen, ob durch teure Spulen eine hörbare Verbesserung (ja ich bin so einer...) zu erreichen ist. Also noch zweimal 0,82mH aus richtig dickem Draht von Mundorf gekauft. Die zeigt mir der Tester beide mit 0,68mH an :?
Jetzt kann ich Spulen auch messen, indem ich einen Parallelschwingkreis baue und dort über die Resonanzfrequenz zurückrechne. Mit 1,5µF muss das auf 4,1kHz schwingen. Macht es auch - bei allen 4 Spulen so ziemlich exakt. Und schon gar nicht bei 5kHz, wie es mit den 0,68mH sein müssten.

Ergo - der Tester misst Mist. Hat jemand ein paar größere Luftspulen zur Hand und könnte das bitte mal prüfen?

Antworten